Fertiggestellte Küche Doppelhaushälfte - Lernen aus dem letzten Küchenkauf

Danke für euren wertvollen Input.
ja, eigentlich wurde das Thema ja schon zu Anfang besprochen.
Aber irgendwie habe ich im Küchenstudio immer das Gefühl, ich brauche noch mehr Argumente für die "unkonventionelle" Lösung (Arbeitsinsel von 3 Seiten zugänglich) oder gegen das "macht man immer so"-Lösungen (halbhoher Tresen).

Ich muss mich da am Mittwoch glaub einfach nur durchsetzen ... ;-)
 
Argumente brauchst du in dem Fall nicht, nur Wünsche. Dieses Durchsetzen-Gefühl ist ätzend. Dabei willst du noch nicht mal irgendwas sehr ungewöhnliches. Dein Geld, deine Küche, deine Insel. Punkt.

Das Argument bei uns gegen Edelstahlspüle war: "Das macht man heute nicht mehr, das ist altmodisch". Tja, bin ich öfters. ;D
 
Unser Termin im Küchenstudio war relativ erfolgreich. Nach dem Aufmaß gehen wir noch einmal hin, um die Planung zu optimieren.

Generell finde ich die Planung schon sehr schön. Die halbhohe Wand wird (anders als auf dem Bild) genau unterhalb Arbeitsplattenhöhe enden und die Arbeitsplatte über die Wand ragen, sodass die Halbinsel von 3 Seiten zugänglich sein wird.

Bei einem Thema hätte ich gerne noch euren Input.
Alternative 1 (so ist es jetzt gerade im Plan): GSP links von der Spüle (an der planlinken Wand) einbauen und unter der Halbinsel 110cm breite Auszüge.
Alternative 2: GSP in der Halbinsel, daneben schmalere Auszüge, links von der Spüle 60er Auszüge.

Bei Alternative 1
Con: der geöffnete GSP würde die Auszüge unter der Halbinsel komplett blockieren. Haben wir dort zB Tupperdosen und Teller drin, wird es beim Ausräumen glaube ich sehr nervig (Arbeitsfläche muss frei und sauber sein -> Alles aus dem GSP raus auf die Arbeitsfläche-> GSP zu -> Schublade auf -> alles einräumen). Wir könnten natürlich überlegen, dass in den breiten Auszügen nur Dinge drin sind, die man nicht aus dem GSP ausräumt (oder nicht oft), wie zB scharfe Messer, große Töpfe, Lebensmittel wie Müsli und Frühstückskram.

Bei Alternative 2
Con: wir verzichten auf die breiten Auszüge. Und laut Küchenplaner wäre der GSP zu weit weg vom Dreieck Spüle-Müll-GSP. Er argumentiert mit dem Ablauf Essensreste in den Müll -> abbrausen -> in den GSP einräumen und meint, wenn der Weg zum GSP zu weit ist tropft man immer auf den Boden. Außerdem müssen wir den Wasseranschluss aufsplitten in zwei Anschlüsse.
Pro: In dieser Variante können wir noch überlegen, ob der MUPL rechts oder links von der Spüle sein soll.

Irgendwie sind mir da noch zu viele Punkte drin, die ich beachten muss... Vielleicht habt ihr Erfahrungen oder Argumente, die ich noch nicht beachtet habe?
 

Anhänge

  • photo_2023-07-13_11-16-23.jpg
    photo_2023-07-13_11-16-23.jpg
    119,4 KB · Aufrufe: 144
  • PXL_20230713_092434983(1).jpg
    PXL_20230713_092434983(1).jpg
    165,6 KB · Aufrufe: 145
  • PXL_20230713_092454990.jpg
    PXL_20230713_092454990.jpg
    167,8 KB · Aufrufe: 142
Könntest du uns bitte die zugehörigen Schrankbreiten spendieren und bei den nicht offensichtlichen Möbeln & Geräten dazuschreiben, was wo ist? :-)
Sonst müssen wir ja raten, was bei cm-genauen Planungen nie sone gute Idee ist.


An welcher Stelle ihr den GS platzieren wollt, und welche weiteren Stauraummöglichkeiten sich daraus für euch ergeben bzw. welche Schränke ihr euch blockiert, das könnt ihr nur selber entscheiden.

Das Argument, der GS in der Insel sei zu weit weg vom Geschehen, finde ich gelinde gesagt etwas übertrieben. So groß ist eure Küche einfach nicht. viel wichtiger wäre mir, dass die geöffnete Klappe euch wohl auch dort den dann wie auch immer geartetenen Nebensteher der Spüle versperren wird. Gehupft wie gesprungen?

Wenn ihr den GS regelmässig benutzt, braucht ihr das Geschirr auch bitte vor dem Einräumen NICHT abspülen. Das Abstreifen der Reste in den Müll reicht doch vollkommen aus.
Alles andere ist - Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel - nur Wasserverschwendung.
 
sind das Bilder vom KFB? sieht wie Mittelalter aus, schon hätte ich meine Zweifel ...
 
Ich hab versucht die Geräte zu beschriften. Das im Plan ist jetzt Variante 1.
@ Evelin, Wir haben die Pläne ausgedruckt bekommen und nun abfotografiert. Klar, das ist nicht optimal.
Nach dem Aufmaß werden wir auch cm-genau planen und die Schrankbreiten zusammen optimieren.
Aber für die Diskussion über die Positionierung des GSP / Spüle / MUPL , gehen da die Pläne die wir im Moment haben?

@Kartoffelkamikaze leider wird uns der offene GSP ja egal wo wir ihn platzieren irgendwas blockieren... deswegen ist meine Überlegung lediglich, wo er uns am wenigsten blockiert.
Und ja, ich habe bei der Planung auch gesagt, dass wir Geschirr bis auf wenige Ausnahmen nicht vorspülen, weil es Wasserverschwendung ist. Dh das Argument mit dem tropfnassen Geschirr zieht für mich nicht so sehr.
 

Anhänge

  • Screenshot from 2023-07-13 12-20-38.jpg
    Screenshot from 2023-07-13 12-20-38.jpg
    132,2 KB · Aufrufe: 190
Der Entwurf von Evelin wurde gezeigt, ja.
Das entsräche ja bezgl der GSP-Platzierung eher Variante 2.
 
du musst dir halt bei diesem layout überlegen, wo du was verstaust.

screenshot-from-2023-07-13-12-20-38-jpg.377378


da, wo der GSP steht, blockiert er den 110er Schrank, wo eigentlich dein Geschirr und Besteck reinpassen würde. Du kannst aber nicht einräumen, weil die Spüler Auszüge den kompletten Schrank blockieren. Wollte ich so nicht.

diese

1686448117511-jpg.375647

und diese Planung

338367-eb032a938887c197046a4696e1a49beb.jpg
screenshot-2023-06-12-094940-jpg.375751


oder diese
1686489297634-jpg.375694


sind dagegen sehr sehr viel sinnvoller.
 
warum öffnen die Türen der beiden HS so seltsam? warum nicht beide nach rechts?
 
Wenn es zwingend beim jetztigen groben Layout bleiben soll, könntet ihr planoben ggf. statt des 45er US dort mit dem GS beginnnen, dann der Herd, dann der 45er.
Dort steht euch die geöffnete Klappe dann zwar genauso im Weg und blockiert euch die Ecke, immerhin könntet ihr von dort aus aber besser einräumen und müsstet nicht auf den großen Insel-US verzichten.
Eure Hauptarbeitsfläche wird wahrscheinlich eh eher auf der Insel statt im Eck sein, da ist fürs Arbeiten wohl so oder so zu eng.

Finde beides gleich unpraktisch.
Die anderen Layouts fand ich ehrlich gesagt erheblich besser.
 
Die Türen bei den HS werden wir wahrscheinlich nach rechts ändern. Das haben wir schon besprochen.

Ich finde auch die Vorschläge von Evelin mit Arbeitsinsel sinnvoll. Spüle/Kochfeld wollen wir nicht auf der Insel.
Ich glaube, ihr habt mich schon überzeugt dass es sinnvoll ist, auf den breiten Insel-US zu verzichten und dafür den GSP so zu platzieren, dass er wenig blockiert. Also Richtung Variante 2.
Eine Frage stellt sich mir noch - könnte man in der Planung vom KFB denn Spüle und GSP tauschen? Bei Evelins Planung ist ja auch die Spüle direkt an der Ecke zur Halbinsel.
 
Das kommt darauf an, wo genau eure Wasseranschlüsse sind und ob man diese ggf. verlegen kann.
Dann müsstet ihr wohl ggf. eine tiefere APL nehmen. Der dafür benötigte Platz fehlt euch natürlich an der Insel und der planoberen Zeile, was ja aber vielleicht nicht schlimm ist.
 
Gut, Wasseranschlüsse müssen eh verlegt werden (möglich über die Kellerdecke), da der jetzige Anschluss in der planunteren Wand liegt, die ja noch durchgebrochen wird.
 
Bei Evelins Planung ist ja auch die Spüle direkt an der Ecke zur Halbinsel.
was stört dich daran? es ist so einfach, man kommt vom Tisch und "donnert" alles rein.

Aus Erfahrung funktioniert die Reihenfolge Spüle-MUPL -GSP oder Spüle-GSP-MUPL nicht besonders gut. Man muss immer eins erst schließen, um an das andere zu kommen.

Gut funktioniert die Spüle zwischen MUPL und GSP, dass wäre die KFB Planung. Aber in deinem Fall blockiert der Spüler den wichtigsten US deiner Küche.
 
Also ich glaube mir würde so was in diese Richtung gut gefallen, also wie Evelins Planung:
Screenshot from 2023-07-13 13-00-17.jpg


Die Einteilung 45er - Spüle - 60er ist noch nicht fix. Die Spüle kommt optimalerweise so vor's Fenster dass ein Flügel rechts davon und einer links davon aufgeht, ohne dass wir eine Vorfensterarmatur brauchen. Also kann sein, wir landen da am Schluss bei 40 - Spüle - 65.
Da sind die Schrankbreiten aber bei Schmidt in 2cm Abständen variabel. Das können wir erst nach dem Aufmaß genau entscheiden.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben