Fertig mit Bildern Darf ich auch mal?

last-unicorn

Mitglied

Beiträge
34
Hallo @isabella und @Nilsblau,

ich war fast mit meiner Antwort fertig, und dann ist der Firefox abgestürzt!! :stocksauer::stocksauer:
Heute muss ich unbedingt zu einer halbwegs vernünftigen Zeit ins Bett, sonst schlafwandle ich morgen bei der Arbeit. :tounge: Ich antworte euch dann morgen. ;-)

Isabella, danke für den Link. :rose:

Ich habe im Grundriss ein paar Wände verschoben - entweder habe ich jetzt Fehler korrigiert oder neue hinzugefügt. :tounge: Die Stellproben folgen in den nächsten Beiträgen; es sind wirklich nur ein paar zufällige Schränke mit einmal 300 cm Insel und einmal 320 cm Insel. Die lasse ich dann eine Weile auf mich wirken. ;D
 

Anhänge

RedKing

Premium
Beiträge
308
Wohnort
NRW
Hallo Unicorn,

Variante #10 finde ich am besten geeignet. Warum:

Du kannst beim schnibbeln und Essen vorbereiten direkt ins Wohnzimmer schauen und mit Deinem Partner / Gästen quasseln oder Buffet anrichten. Kochen (geht ja schneller) links und ggf. die Tür aufmachen.

Vor allem auch ein opt. Highlight. Das WB ganz nach außen gesetzt, dann hast Du

gut Arbeitsfläche um alles aus dem Kühlschrank dort aufzureihen. Das macht sich gut bei Frühstück und Abendbrot zum auf den großen Tisch zu holen.
https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/darf-ich-auch-mal.23082/#post-394687
 

last-unicorn

Mitglied

Beiträge
34
@isabella, der Link klingt ja schon mal gut. Das deckt sich auch mit dem, was mir eine Kollegin heute gesagt hat; sie hat trotz Induktionskochfeld den Anschluss nicht ändern müssen, und ist auch zufrieden damit. Aber vielleicht nehme ich trotzdem einen höheren Anschlusswert, das hat ja noch andere Vorteile. ;-) @Nilsblau, Kombi ist also vielleicht gar nicht nötig. Und darüber kann sich dann ja auch der :kfb: den Kopf zerbrechen. :tounge:

@Nilsblau, die Türen von APL bis Kopf-Höhe gefallen mir besser als die bis zum Boden. Wenn die auch günstiger sind, umso besser. ;D

@RedKing, ein optisches Highlight ist Variante #10 auf jeden Fall. Und etwas besonders, es hat vermutlich nicht jeder zwei Inseln in seiner Küche. Nur kommt mir der Raum in meinem Fall etwas zugestellt vor. Die Durchgänge sind schmäler als in Variante #9 und auch der Zugang zur Terrasse ist enger. Mit der großen Insel ist der Raum insgesamt großzügiger, luftiger... Wenn ich für die Spüle 80 cm rechne, dann bleiben 100 cm Arbeitsfläche. Bei einer 320 cm langen Insel hätte ich 120 cm zwischen Spüle und Kochfeld. Aber ich werde auch davon eine Stellprobe machen, in 3D kann ich es mir besser vorstellen. ;-)


Der Geschirrspüler sollte ganz ans Ende der Hochschrankwand, damit er nicht im Weg ist, oder? Also hier am besten planlinks? Rechts sperrt man sich ansonsten in der Küche ein... Dann sollte die Spüle besser doch nach links?
 

Schneeleopard

Mitglied

Beiträge
484
Der Geschirrspüler sollte ganz ans Ende der Hochschrankwand,
damit er nicht im Weg ist, oder? Also hier am besten planlinks?
Der GSP sollte mit Spüle und Mupl eine funktionelle Einheit bilden
(damit man ohne zusätzliches Rumrennen das gebrauchte Geschirr
von festen und flüssigen Abfällen befreien und in GSP einräumen
kann) und auch direkt bei den Schränken mit dem Geschirr stehen
(damit man diese ohne sich zu Bewegen einräumen kann).
Um das zu visualisieren gibts den Trick im Alno-Planer beim Grundriss
GSP und Mupl öffen einzuzeichnen ... dann bemerkt man sofort wie
die Lage zueinander ist.
 

last-unicorn

Mitglied

Beiträge
34
Hallo!

Jetzt habe ich auch die Stellprobe mit den beiden Inseln gemacht. Mir kommt immer noch vor, dass der Raum so beengter wirkt. :-\

2 Inseln.JPG 2 Inseln_b.JPG 2 Inseln_c.JPG 2 Inseln_d.JPG

Bei der etwas längeren Insel hatte ich die Befürchtung, dass sie zu dominant wirkt, aber ich glaube, die 20 cm mehr bemerkt man eigentlich gar nicht... Und bei 9,20 m Raumlänge bleiben immer noch 5,30 m übrig, das sollte genug sein, um noch vernünftig Möbel hinstellen zu können. :tounge:

Insel_320d.JPG

Inzwischen klappt es auch mit dem Alnoplaner besser. Ich habe endlich kapiert, wie das mit den Koordinaten funktioniert. Und die Funktion "Kameras zurücksetzten" ist Gold wert! :tounge: Dieses Wochenende werde ich vermutlich damit verbringen, die Alno-Anleitung gründlich zu studieren. ;-)
 

last-unicorn

Mitglied

Beiträge
34
Hallo!

Hier ist mein erster, sehr unausgereifter Versuch, mit Alnoplaner eine Planung zu erstellen. Es ist mehr eine "Stellprobe 2.0" als eine richtige Planung, aber zumindest sind mir dadurch einige Punkte klarer geworden, die ich bei der nächsten Planung berücksichtigen werde... :-[

last-unicorn_stellprobe 2.0_01.JPG last-unicorn_stellprobe 2.0_02.JPG

Hochschrankwand (von links):
Versuch :tounge: eines hochgestellten GSP nach Anleitung - Nische mit Taschentüren (dargestellt mit Rolloschrank, k.A. wie das sonst geht :-[) 90 cm breit - Heißgerät - 2x Kühlgerät.

last-unicorn_stellprobe 2.0_04.JPG

Der GSP kommt mir etwas zu hoch vor, eventuell würde auch nur ein Raster hochgestellt reichen? 90 cm Nische müssten für meine Wunschgeräte, Küchenmaschine 41 cm und Kaffeeautomat 20 cm breit, eigentlich reichen. An dieser Stelle wäre die Nische allerdings genau gegenüber der Spüle, einen Schrank nach rechts gerückt hingegen näher an der Hauptarbeitsfläche. Für zwei Kühlgeräte reicht der Platz einfach nicht, es wird wohl doch ein Kühlschrank mit drei TK-Fächern werden müssen. Dann ist zumindest genug Platz für Vorräte.

Insel:
Da die Insel 120 cm breit werden kann, dachte ich, man könnte an der Vorderseite übertiefe Auszüge nehmen und dafür an der Rückseite mindertiefe Schränke mit Drehtüren. Dort kann dann Geschirr, Tischdecken usw. für Esszimmer und Terrasse untergebracht werden. An der Vorderseite planlinks 80 cm Spülenschrank mit Doppelspüle, dann 40 cm MUPL , dann 90 cm und 100 cm mit Kochfeld. Das Kochfeld würde ich etwas nach links rücken, damit bis zum Ende der Insel noch ca 30 cm Platte bleiben. (Das Kochfeld ist doppelt dargestellt, ich muss beim nächsten Mal wohl einen normalen Unterschrank auswählen und darauf das Kochfeld setzen.:-[) Die Rückseite der Insel besteht aus zwei 100 cm breiten Unterschränken mit 100 cm Lücke dazwischen. Schöner wäre sie sicher ohne, aber auf den Sitzplatz verzichten möchte ich eigentlich nicht... :-\

last-unicorn_stellprobe 2.0_05.JPG last-unicorn_stellprobe 2.0_03.JPG

Optisch gefällt mir inzwischen das Beispiel mit den Taschentüren ab Arbeitsplatte sehr gut; weiß mit Nische in Holzoptik passend zum Holzboden.:kiss:

@Schneeleopard: Offene GSP oder Auszüge habe ich keine gefunden. Was muss ich dafür nehmen, die Testbox?

@Nilsblau: Bezüglich der Terrassentür weiß ich inzwischen, dass es eine Schiebetür mit einen festen und einem Schiebeteil werden soll. Sinnvoller ist es sicherlich, den Durchgang zwischen Insel und Schrankwand zu haben. Wie weit nach oben könnte ich die Tür denn noch schieben, damit der Durchgang so breit wie möglich werden kann und die Schränke samt Einkofferung trotzdem noch passen? 10 cm? Und vermutlich ist es wirklich besser, planunten eine Tür anstelle des Fensters zu planen, um auch von dort Zugang zur Terrasse zu haben...
 

Anhänge

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.542
Wohnort
Frankfurt
Hallo Unicorn,

die HS oben haben i.d.R. eine Tiefe von ca. 60cm. Das Fenster würde ich nicht direkt daneben platzieren (das sieht etwas gequetscht aus), sondern weitere 15cm Platz lassen, sodass bis zur Insel noch ein bewegliches Element von ca. 100cm Platz hätte.

Brauchst du wirklich zwei raumhohe Kühlgeräte? Man kann ja z.B. auch einen 180cm Kühlschrank plus 100cm Gefrierschrank einplanen, falls ein Kombi-Gerät nicht ausreicht. Ich würde eher über ein zweites Heißgerät, z.B. einen Dampfbackofen, nachdenken.

Auf der Insel würde ich alle Schränke in 90cm Breite planen, das sieht erstens harmonischer aus und so hätte die Spüle auch etwas Abstand zum Rand. Ich bin mir nicht sicher, ob Übertiefe hier sind macht, da sie dem Spülenschrank und MUPL nur bedingt etwas bringt. Vielleicht weiß da ein Profi wie @KerstinB Rat.

Ein Raster entspricht bei dem meisten Herstellern 13cm, den GSP würde ich also 2-3 Raster erhöht einplanen. Für die Taschentüren plane erstmal normale HS in entsprechender Breite ein. Ich glaube ein echtes Pedant gibt es in Alno gar nicht.

Ach und den Sitzplatz würde ich nicht mittig planen, das ist unpraktisch und sieht auch komisch aus. Besser wäre versetzt hinter die Spüle.

Beste Grüße
 

last-unicorn

Mitglied

Beiträge
34
Hallo @Nilsblau,

also mindestens 75 cm bis zur Wand oben, etwas könnte ich die Tür dann noch verschieben. ;-)

Nein, brauche ich nicht - ich wusste nur nicht, welche Schränke ich aussuchen sollte, die Auswahl im Alnoplaner ist für mich noch etwas verwirrend. :tounge: Ich dachte ursprünglich, zwei getrennte Geräte zu nehmen und die unterschiedlich groß, und sie dann nebeneinander zu stellen. Aber das kommt mir jetzt unpraktisch vor, weil dann irgendwie die anderen Schränke nicht richtig passen. Und einen raumhohen Gefrierschrank krieg ich eh nicht voll; ich denke, insgesamt sechs Fächer sollten eigentlich reichen - ob dann alle in der Küche, mal schauen... Als erstes Heißgerät tendiere ich inzwischen sehr zum Dampfbackofen (mir wurde gestern so sehr davon vorgeschwärmt, dass ich unbedingt auch einen will ;D). Für zwei Geräte koche/backe ich eigentlich zu wenig; ich habe mir zwar vorgenommen, in einer ordentlichen Küche mehr zu kochen, aber ob ein guter Vorsatz für ein zweites Gerät ausreicht... :tounge:

90-40-90-90, Sitzplatz hinter Spüle und normale HS für die Taschentüren! Werde ich ausprobieren, danke!

Schönen Abend noch!
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.229
@Nilsblau ... danke für die Blumen :kiss::rose:.. bin aber doch noch Laie ;-).

@last-unicorn ...die Wohnung gefällt mir sehr gut. Da ist mal so geplant worden, dass auch Stauraumnischen usw. entstehen :2daumenhoch:

Mal ein paar Punkte, die mir aufgefallen sind:
  • Spülbecken, warum 2xmal gleichgroß? Besser ist doch
    mind. 80er Unterschrank
    BLANCO AXIA II 8 | BLANCO
    mind. 90er Unterschrank
    BLANCO METRA 9 | BLANCO
    großes Becken für größere Sachen, ansonsten reicht doch die kleinere Variante.
    Spülbecken am Rand einer Insel ... entweder dickere Wangen einplanen oder einen leicht breiteren Unterschrank als die Spüle eigentlich braucht. Die APL braucht noch etwas Platz am Rand (Bruchgefahr beim Auflegen)
  • Taschentüren im 90 cm breitem Schrank werden aufgrund der Konstruktion der Seitenteile (um die Türen in die "Tasche" zu schieben), max. 75 cm Stellbreite übriglassen
  • Zur Terrassentür würde ich auch bei Schiebetür mind. 70/75 cm Platz lassen.
  • Der Vorteil der 2-Inselküche liegt darin, dass es 2 Arbeitsbereiche gibt. An der Spüle reine Vorbereitung, rund ums Kochfeld Abstellmöglichkeiten für vorbereitete und zu verarbeitende Kochgüter. Das alles muss sich dann nicht 120 cm teilen.
  • Bei deinem Bedarf solltetst du evtl. TK und Kühlung je als 122cm hohen Einbau planen. Dann paßt da jeweils noch 2x2rasteriger Auszüge für Vorräte untendrunter, ebenso wie unter den Backofen so etwas noch paßt. Das sollte doch für die Vorratshaltung ausreichen.
FRAGEN:
  • Wird es einen Kaminofen geben? Wenn ja, dann wäre mir wohl der Tisch zu nah am Ofen.
  • Willst du das Sofa wie eingezeichnet stellen? Fände ich schade, weil du den Raum so in "Kleinraumbereiche unterteilst
  • Schlafzimmer ... das Bett würde ich um 90° drehen und mit dem Kopfteil an die Küchenwand stellen. Damit ensteht mehr Platz ums Bett und man könnte evtl. an die Wand, wo jetzt der Bettkopf steht, noch Schrankstauraum schaffen.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.229
Noch ein Tipp, lass die Tür zur Abstellkammer nach außen in den Flur öffnen, das ermöglicht dir eine bessere Nutzung der Abstellkammer und sie steht nicht vor den Schränken, aus denen du gerade etwas holen willst. Am besten Rechtsanschlag.
 

last-unicorn

Mitglied

Beiträge
34
Hallo @KerstinB,
das freut mich, dass dir die Wohnung gefällt. :dance: Wir haben mMn sehr kompetente Planer, und ich habe auch so einiges, was ich hier im Forum gelernt habe, mit in die Planung einfließen lassen. ;D

Zu deinen Fragen und Anmerkungen:
  • Die zwei zwei Spülbecken wollte ich, weil ich im Moment 1,5 Becken plus Abtropfe und keinen Geschirrspüler habe, und ein zweites großes Becken manchmal vermisse. Aus demselben Grund dachte ich ursprünglich, ich müsste die Spüle nach planrechts setzen. ABER: Ich arbeite jetzt von links nach rechts, weil links das große Becken und rechts die Abtropfe ist, und später bekomme ich ja eine Spülmaschine. Deshalb kann ich mir mittlerweile auch die Spüle planlinks und mit nur 1,5 Becken gut vorstellen. ;-)

    Von den beiden verlinkten Spülen gefällte mir die Metra 9 sehr gut, allerdings ist die auch breiter als die Subline 350/350-U. Wenn weniger Becken, dann will ich auch mehr Arbeitsfläche. :tounge: Aber ich werde mir auch die Spülen mit einem großen und einem kleinen Becken anschauen, dann ist auch die Auswahl größer. Und der Unterschrank wird 90 cm breit. :top:
  • Also 100 cm für die Taschentüren, sonst wird's eng. :-\ Bleiben 3x 60 cm und 1x 50 cm oder ich mache die Verkofferung asymmetrischer...
  • Es kommt mir halt schade vor, die schöne breite Fensterfront mit zwei Inseln "zuzustellen". :-\ Und auch die Durchgänge sind insgesamt enger. Mit einer großen Insel kann ich z.B. links unten noch gut Pflanzen hinstellen. Und 120x120 cm ist weit mehr als ich im Moment habe, der Platz kommt mir riesig vor. ;D
  • Ich werde mir einige 122 cm hohen Geräte anschauen. Bei reinen Größenangaben tue ich mich immer schwer, ich muss z.B. sehen, wie viele Ebenen da Platz haben... :-[ :-[
  • Eigentlich braucht es vermutlich gar keinen Kaminofen, da das Haus energetisch sehr "dicht" gebaut wird (KlimaHaus A-Standard). Aber da der Schornstein meiner Nachbarn eh mitten durch meinen Raum geht, und ich mir die Möglichkeit offen lassen möchte, einen Kamin zu haben, habe ich auch einen eingeplant. Noch könnte ich ihn auch noch weglassen, vermute ich. Aber wenn die Heizung noch oder schon aus ist, und es plötzlich kalt wird, ist so ein Kamin schon was feines. ;D Gewünscht ist ein kleiner Eckkamin mit Glasscheibe und Feuertisch, den ich dann auf die rechte Seite setzen würde (der Schornstein muss noch anders gedreht werden als im Moment eingezeichnet). Den Tisch möchte ich um 90° gedreht vor das Fenster planunten setzen (das auch noch geändert werden muss, so tief hat es für mich nicht viel Sinn an dieser Stelle).
  • Das Sofa möchte ich schon so setzen wie eingezeichnet, das gefällt mir eigentlich gut. Aber ich bin für Alternativvorschläge offen. ;-)
  • Für das Schlafzimmer hatte ich bereits dieselbe Idee und genau so werde ich es auch machen! :2daumenhoch:
  • Die Tür zur Abstellkammer (ich nenne sie ja lieber Mini-HWR :tounge:) will ich auf jeden Fall ändern. Ich dachte an eine Schiebetür, falls das in einer tragenden Wand keine Probleme macht, aber Tür nach außen ist natürlich genauso gut und ganz sicher billiger. ;-)
:n8:
 

Schneeleopard

Mitglied

Beiträge
484
Zum Thema Kamin:

Wie funktioniert die Luftzufuhr bei ihm? Ist im Schornstein ein Rohr dafür
oder wie stellt ihr euch das vor?

Bei einem modernen, gut isolierten Haus (ich kenne nur die KfW-Stufen)
heizt ein Kamin sehr heftig. Wir haben uns nach mehreren Warnungen
von Hauslebauern, die ihren Kamin nur im Winter bei offenem Fenster
anheizen können, von der Idee verabschiedet.

Welches Heizsystem habt ihr denn und wie erzeugt ihr heisses Wasser,
sodass du wegen der Übergangszeit Bedenken hast?
 

last-unicorn

Mitglied

Beiträge
34
Hallo @Schneeleopard,

geplant ist ein Kamin vom Typ "Schiedel Absolut mit gedämmter Zuluftkammer", Heizung ist Gas plus Photovoltaik. Im Sommer reicht die Photovoltaik, um das Wasser zu heizen; bei der Gasheizung gehe ich davon aus, dass sie funktioniert, wie meine jetzige, d.h. umschaltbar zwischen "nur Warmwasser" und "Warmwasser und Heizung", aber konkret was genau für ein System bekommen, weiß ich noch nicht. Die entsprechenden Treffen mit den Planern haben wir erst Ende des Monats. Wirklich Bedenken bezüglich der Übergangszeit habe ich keine. Es gibt halt manchmal Zeiten, wo es eigentlich noch keine Heizung braucht, dann gibt es plötzlich einen Kälteeinbruch von 2-3 Tagen, den man mit einem Kaminofen schön überbrücken kann. Wie gesagt, im Moment halte ich mir die Option Kamin noch offen, es kann aber genauso gut sein, dass ich auf darauf verzichte. ;-)
 

last-unicorn

Mitglied

Beiträge
34
Hallo!

Ich habe am Wochenende ein wenig Möbel geschoben, hier ist das Ergebnis. ;D

last-unicorn_3.JPG last-unicorn_3_Insel.JPG

Hochschränke (beginnend planlinks):
(Im Planer wird vermutlich alles rot dargestellt, weil ich einfach verschiedene Elemente irgendwie zusammengestellt habe, um zu zeigen, wie das Endprodukt aussehen soll... :-[)
60er GSP - 60er Kombidampfgarer - 90er Nische - 60er und 60er Kühlgeräte

last-unicorn_3_Schrankwand_1 HG.JPG last-unicorn_3_Schrankwand_offen.JPG last-unicorn_3_Schrankwand_2 HG.JPG

Der Geschirrspüler ist nur um ein Raster hochgestellt, sodass er in einer Linie mit dem Heißgerät endet. Dann könnte man später eventuell noch ein zweites Heißgerät darüber stellen, wenn gewünscht.

Unter der Nische nur ein 5er Raster, die Küchenmaschine ist damit besser nutzbar, denke ich. Im Moment bleibt es bei 90 cm, weil mir die 10 cm sonst im Nachbarschrank fehlen. Die Wand planrechts muss vermutlich bleiben, aber ich werde fragen, ob man sie entfernen kann. Dann müsste ich auf beiden Seiten einkoffern, würde aber die fehlenden 10 cm damit gewinnen... :-\ Ansonsten kommt in die Nische nur die Küchenmaschine und die Kaffeemaschine muss auf die Insel hinter die Spüle, auch nicht weiter schlimm. ;-)

122cm müssten für TK und Kühlung wirklich reichen. Höher als eingezeichnet (um darunter noch einen Auszug mehr zu bekommen) werden ich sie vermutlich nicht stellen können, dann komme ich an die obersten Fächer nicht mehr gut ran... :-\

Inselvorderseite (beginnend planlinks):
90er mit 80er Spüle - 40er MUPL - 90er - 90er mit Kochfeld.

last-unicorn_3_Insel Vorderseite.JPG

1,5 Spüle so, dass planlinks genug Rand bleibt (reichen 15 cm?) und Kochfeld etwas versetzt, damit planrechts etwa 30 cm Rand bleibt. Gefällt mir schon ganz gut, aber die genaue Einteilung der Schränke muss ich mir noch überlegen...

Inselrückseite (in drei Versionen :tounge:):

V1 und V2:

last-unicorn_3_Insel Rückseite_a.JPG last-unicorn_3_Insel Rückseite_b.JPG

100er Sitzplatz planlinks - 2x 100er mit Drehtüren
Der Sitzplatz ganz links schaut besser aus als der in der Mitte. In diesen Version würde es bei den übertiefen Schränken an der Vorderseite bleiben, auch wenn es beim Spülenschrank und dem MUPL nicht allzu viel bringen würde. Der Platz wäre beim Sitzplatz trotzdem verschenkt, und bei den Schränken mit Drehtüren sind 45 cm genug. Großer Nachteil sind auch die Wangen die bis auf den Boden gehen müssen (schlechter zu putzen).

V3:

last-unicorn_3_Insel Rückseite_c.JPG

Version ohne Sitzplatz und 3x 100er Auszüge. Gefällt mir optisch am besten. In dieser Version gäbe es dann keine über- und mindertiefe Schränke mehr. ;-) Gibt auch mehr Stauraum, und man könnte der Insel ein "schwebendes" Aussehen verleihen, was mir sehr gut gefällt. Und der Boden wäre leichter zu putzen. ;D Sessel in die Ecke stellen, dann gibt's auch einen Sitzplatz. :tounge:

Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt! ;D
 

Kücheplanlos

Mitglied

Beiträge
1.700
Ich hab auch 3m aber als Halbinsel. Ich hab 3 Mal 100 hinten wie du in V3 aber bei mir folgt dort noch einiges an Raumtiefe, du müsstest es dort nicht haben da man die Symmetrie nicht sieht durch das Raumlayout bei dir. Davon abgesehen finde ich 2 Auszüge sehr praktisch.
Ich hab hinten auch 3 Mal 100, den Spülenschrank 3/3 oben geteilt in 60/40 unten eine 100 drunter. Die anderen 2 100 er in 1/1/2/2
 

last-unicorn

Mitglied

Beiträge
34
Hallo @Kücheplanlos,

ich habe ein wenig in deinem Planungsthread gestöbert und dort eine Insel mit überstehender Arbeitsplatte gefunden, die mir besser gefällt als ich gedacht hatte. Deshalb jetzt V4 der Rückseite mit überstehender Arbeitsplatte (immer noch symmetrisch, auch wenn du recht hast und man es an der Stelle wirklich nicht sieht :tounge: ).

last-unicorn_3_Insel Rückseite_d.JPG

Gefällt mir im Moment sogar besser als der "eingerahmte" Sitzplatz. :-[
Wobei ich schon Bedenken habe, was so eine überstehende Arbeitsplatte an Gewicht aushält... :-\

Wofür verwendest du den geteilten Spülenschrank denn? Ich dachte an 1-2-3. Für die Schublade hatte ich einmal so eine Art "Ring" für Schwämme, Spüllappen, usw. gesehen. Den 2er-Auszug würde ich eventuell für die Mülltrennung verwenden (sollte sie denn in der Küche bleiben, weiß ich noch nicht :tounge:) und in der 3er könnte ein hoher Topf, falls nötig, oder was sonst in den 2er-Auszügen nicht Platz hat...
 

Kücheplanlos

Mitglied

Beiträge
1.700
In den oberen 40er kommt der Mupl , im 60er ist die Spüle oben da bleibt ja kaum Platz über durch den Ablauf da kommen dann Lappen und Schwämme rein. Unten in dem Teil der 100 breit ist Putzmittel, Trockentücher und gelber Sack, Flaschen Essig Öl etc.
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben