Küchenplanung Zu schnell zugeschlagen --> Küche auf 5m2 in 1. Eigentumswhg

tinadelmar

Mitglied

Beiträge
1
Zu schnell zugeschlagen --> Küche auf 5m2 in 1. Eigentumswhg

Hallo ihr Lieben aus Wien!

Das Jahr 2021 hatte für mich ein großes Highlight: Ich habe meine erste (und letzte ;-)) Eigentumswohnung gekauft. Klein, aber fein: 57m2 inkl. großem Balkon auf die Westseite. Seitdem lese ich auch hier mit, gestehe aber, noch nicht ganz den Überblick zu haben!

Hoch motiviert nun alle Schritte richtig anzugehen, habe ich auch über Wochen Küchenkataloge angeschaut - ehrlich gesagt, hat das wahrscheinlich eher unrealistische Träume geweckt :-)

Ich hatte mir selbst versprochen, zunächst verschiedene Möbelhäuser und zumindest 1-2 Küchenstudios anzuschauen und erst dann zuzuschlagen. Nun, gut, erstes Möbelhaus: Wir sitzen 3h an der Planung und schon hat mich das schlechte Gewissen überkommen "Nein" zu sagen, man versicherte mir auf Nachfrage, man könne alles, sogar den Hersteller noch ändern, und ich nahm ein unterschriebenes Kaufanbot mit nach Hause. Am nächsten Tag mit flauem Gefühl aufgewacht, angerufen, nein - nichts mehr zu machen.

Nun gut - es gilt das Beste aus der Sache zu machen. Kurz sei angemerkt, das Möbelhaus hat von Nobilia , über Nolte bis hin zu Dan einiges im Angebot - dh. es könnte die Lage tatsächlich schlimmer sein, auch wenn ich mich immer noch über mich selbst ärgere.

So aber jetzt zum Eigentlichen:
  • Ich wäre euch sehr, sehr dankbar - wenn ihr mir noch ein paar gute Tipps zu der bisherigen Küchenplanung geben könntet. Insbesondere weil ich etwas verunsichert bin, da die Küchenplanerin selbst etwas unsicher schien.
  • Grundsätzlich muss ich sagen, finde ich den Aufbau eigentlich ganz fein - rechts neben dem Kühlschrank wäre mir lieber noch eine "hohe" Reihe ---> geht das überhaupt? (allenfalls der Optik wegen fast lieber den GSP dorthin)
  • Im Unterschied zum nunmehrigen Vorschlag tendiere ich nun doch auch eher zu einer grifflosen Küche.
  • Allgemein: Ich ziehe von einer 140m2-WG mit 40m2 Wohnzimmer + 20m2 Küche in die Wohnung, dh. es wird doch eine gewisse Umstellung.
  • Umso mehr, ist mir grundsätzlich ein luftiges Raumklima wichtig, in den Wohnzimmer-Bereich werde ich nicht allzu viel stellen; TV habe ich nicht/wird es keinen geben; Esstisch habe ich einen 120cm (ausziehbaren) Rundtisch angedacht.
  • In die Vorstellung der Halbinsel habe ich mich aber sehr verliebt, das wäre wunderbar, wenn die so bleiben würde. Finde auch, dass die den Küchenbereich zart aber doch abtrennt. Anbei ein paar Ideen, wie ich den Rest von meinem Schlauch-Wohn-Esszimmer cirka angedacht hatte :-)
Zu den Anschlüssen:
  • Die Wohnung wird lt. Elektroplan vom Bauträger übergeben. Allfällige Änderungen auf die Halbinsel etc. müsste man halt selbst veranlassen - kenne mich leider wenig aus. Der Ausmesstermin ist am 01.02.
Abluft/Umluft:
  • Da bin ich etwas überfordert. Aus optischen und Platzgründen wäre halt so eine Flachschirmhaube optimal

Spüle:
  • Das Blanco Etagon sagt mir sehr zu, damit mehr Platz für Arbeitsfläche bleibt.
Backofen:
  • Da wurden mir dieser von IKEA von Freunden empfohlen - hat eigentlich alles was ich möchte. Backofen - Dampfgarfunktion + Mikrowelle in einem scheint es ja im 1000 EUR Preissegment nicht wirklich zu geben (?). https://www.ikea.com/at/de/p/finsmakare-heissluftofen-dampfgar-pyrolyse -schwarz-50411730/
Stauraum:
  • Die Vorstellung ist groß, der Platz ist klein. Mir ist klar, dass das alles ne enge Geschichte werden wird. Ursprünglich hatte ich mir sogar einen Weinkühler eingebildet, bin aber doch in der Realität angekommen :-) Vorteil: Ein Abstellraum schließt direkt an die Küche an - da kann einiges an Dosen, etc. rein.
Zur Arbeitsfläche:
  • Ich komme mit ein paar Töpfen und schlechten Messern aus der WG ;-) Bin aber sehr backbegeistert, dh. irgendwann könnte schon eine Küchenmaschine oder sowas folgen.
Mülltrennung:
  • Ich befürchte auch hier wird wenig Platz sein. Optimal wäre daher zumindest Restmüll sowie Biomüll (bzw. ev. Dosen) im Unterschrank . Plastik und Glas könnte ich dann in den Abstellraum geben.
Zur Halbinsel:
  • Fraglich ist, ob hier der Induktionsherd Sinn macht. Sehr (zu) knappe Geschichte. Mir persönlich passt es gut als reine Arbeitsfläche. Am Le Mans hänge ich übrigens gar nicht :-)
Preis:
  • Der Planungsvorschlag wäre rd. 9000 EUR exklusive Geräte sowie Spüle und Armatur (wohl wegen dem Le Mans Schrank?). Mein Budget wäre max. 15.000 EUR all inklusive.

VIELEN, VIELEN DANK für allfällige Tipps - sind höchst geschätzt!

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 174 (manchmal mit Freund 189cm)
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 97 (das wäre noch zu ändern)

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): N. a.
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 255
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 120
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Alltag - hatte einen ausziehbaren Rundtisch angedacht, falls auch mal Freunde kommen (geschieht aktuell doch öfters).

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche; ich backe seeeehr gerne.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Am Wochenende gerne mit Gästen - daher schlägt mein Herz auch für die Halbinsel. Zudem ist mein 2-jähriges Patenkind oft da.

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Alu, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Möbelhaus bietet u.a. Nobilia, Nolte, EKOS, Unitec und DAN an
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Mittelklasse (Liebherr , AEG , usw)
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: An meiner aktuellen Küche schätze ich den Backwagen - sowas scheint es aber nur als klassischen Backofen ohne weitere Funktionen zu geben. Hab ich schon erwähnt, dass ich die Halbinsel toll finde? :-)
Preisvorstellung (Budget): max. 15.000 EUR

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Maße_Küche.jpg
    Maße_Küche.jpg
    91,8 KB · Aufrufe: 173
  • Küche1.jpg
    Küche1.jpg
    73 KB · Aufrufe: 175
  • Küche3.jpg
    Küche3.jpg
    70,8 KB · Aufrufe: 154
  • Küche4.jpg
    Küche4.jpg
    107,2 KB · Aufrufe: 163
  • IMG_20211107_230739.jpg
    IMG_20211107_230739.jpg
    132 KB · Aufrufe: 161
  • Küche6.jpg
    Küche6.jpg
    103,4 KB · Aufrufe: 164
  • 814babad0f7891d4ecdb1cf46c61267a.jpg
    814babad0f7891d4ecdb1cf46c61267a.jpg
    63,1 KB · Aufrufe: 155
  • 64660cb48970bf88733182eda3df2969.jpg
    64660cb48970bf88733182eda3df2969.jpg
    18,1 KB · Aufrufe: 152
  • 821f794651496a78434cde4e229aac62.jpg
    821f794651496a78434cde4e229aac62.jpg
    126,8 KB · Aufrufe: 169

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.825
Hallo und herzlich willkommen im Küchenforum :welcome:

Sehr sympathische und ausführliche Threaderöffnung!
Ich würde gleich mit einer Frage starten. Muss der Abstellraum bleiben? Hast du auch eine andere Möglichkeit Staubsauger oder Bügelbrett unterzubringen?
Lg
 

sonjaaa

Mitglied

Beiträge
67
Hi,
ich würde auf jeden Fall bei der Halbinsel auf den Le Mans Schrank verzichten und stattdessen Auszüge nehmen.
Das "tote Eck" ist in dem Fall nicht tot, sondern du kannst einen 60er US nehmen, der von der Wohnseite geöffnet wird.
 

charli

Mitglied

Beiträge
446
Glückwunsch zur eigenen Wohnung!
Den Abstellraum würde ich auch hinterfragen. Statt dessen zwei HS, in die geht sehr viel rein.
Mein Gedanke ist, (ohne Abstellkammer) planoben HS zu stellen mit KS und Stauraum, dann die Zeile planrechts und eine Halbinsel, die kann dann auch länger sein als jetzt. also zwei Zweilen, kein U. Ersztmal unabhängig von der Aufteilung der Funktionen.
Vorteil:
-die Insel kann etwas tiefer werden, so dass sie auch gescheit nutzbar ist
-die tote Ecke zwischen KF und Spüle entfällt und wird ein nutzbarer US
-es ist mehr Platz und Bewegungsfreiheit in der Küche

Allerdings müsste man die genauen Maße haben, wie breit der Raum ist etc.

P.S. ich weiß, wie wichtig ein Abstellraum sein kann. Meistens kann man die Dinge, die da hinein sollen aber auch in geräumigen Schränken unterbringen. Eine Stauraumplanung lohnt sich nicht nur für die Küche, sondern ggf. auch für die ganze Wohnung. Wenn du weißt, was in die Abstellkammer rein soll, siehst du auch, ob du sie wirklich brauchst.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.825
Ich habe (leider) auch in einem Möbelhaus gekauft, bei einer sehr netten, aber im Nachhinein gesehen auch unerfahrenen Verkäuferin. Ich kann dir nur empfehlen, dich selbst gut mit der Küchenplanung auseinanderzusetzen.
Du hast dich noch nicht für eine Marke entschieden. Abgesehen vom Offensichtlichen wie Fronten, etc. unterscheiden sich die Küchen bei ihren inneren Werten. Ein wesentlicher Punkt dabei (speziell bei wenig Platz) sind die Korpushöhen und die Rasterung. Du bist groß, somit würde ich zumindest eine Korpushöhe von 78 und eine 6er Rasterung anpeilen. Zum Korpus kommt noch der Sockel und die Arbeitsplatte .
Nolte beispielsweise ist bei mir rausgeflogen, weil mir der niedrige Korpus zu wenig Stauraum geboten hat und der Maxikorpus mit 90 zu groß war.
Nobilia weiß ich nicht.
Dan kann ich dir grundsätzlich empfehlen. Viele Tischler und kleine Küchenstudios arbeiten damit. Ich hatte selbst eine Dan Küche und die Auszüge waren nach 20 Jahren noch wie neu. Bei Dan ist beispielsweise der grifflose Korpus höher, das heißt du verlierst bei grifflos keinen Stauraum (anders als bei anderen Marken)
Küchenplanung - Woran muss man denken? - DANKÜCHEN
Zum Nachlesen und zum Verständnis empfehle ich dir
Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung -

97 könnte für dich als Arbeitshöhe passen, aber vielleicht auch zu hoch sein. Folgendes könnte dir helfen, ausprobieren ist aber dennoch immer gut

Arbeitshöhe - Küchen-Lexikon
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben