1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Wo ist der Wald bei tausend Bäumen, oder-zu viele Ideen für neue Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Mixfee, 6. Nov. 2014.

  1. Mixfee

    Mixfee Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2014
    Beiträge:
    65

    Liebes Forum, ich schmökere hier sehr gerne und Eure Ideen bringen mich immer wieder ins Staunen.

    Nachdem unser Neubau nun in die entscheidende Phase (nämlich den Bau) tritt, muss auch die Küchenplanung langsam in die Gänge kommen-noch ließen sich zumindest einige Türen und Fenster, sowie Anschlüsse verschieben.
    Ich plane Küchen total gerne, leider bin ich aber momentan an einem Punkt, an dem ich vor lauter Möglichkeiten, wie man Schränke arrangieren kann, das Optimum für mich und meine Küche nicht mehr sehe-aus dem Grund habe ich mich dann für einen Post hier entschieden.

    Zu den Ausgangsbedingungen (und jetzt bitte nicht schimpfen): Wir haben uns für ein Messepaket der Fa. Nobilia entschieden, da wir keine Geräte brauchen, aber (da Wohnküche) eine möglichst ansehnliche Schrankausführung und wir auch kaum Zeit haben, verschiedene Küchenstudios abzuklappern. Wir haben uns die Küche davor als "Maximalversion" planen lassen und kamen dabei auf ca 12000 Euro-das Messeangebot lag bei 7000 Euro, fanden wir ok. Wir sind bei der Schrankauswahl also relativ frei (im Rahen des Standardprogramms natürlich, Sonderanfertigungen kosten Extra). Wir hatten bereits eine Nobilia Küche und waren mit dieser wirklich sehr zufrieden, deswegen sprach da auch nichts dagegen (das mit dem 5er Ratser habe ich leider dann erst hier gelesen) und das Angebot kommt von einem Ortsansässigen kleinen Möbelhaus, das wir sowieso bevorzugt hätten.


    Was uns wichtig ist:
    Bei den Schränken sind uns vor allem Vollauszüge und Hängeschränke mit Falttüren wichtig (da wir und da immer gerne den Kopf stoßen), die Küchenhöhe darf bei ca 220 cm liegen. Auch ein Rondell ist momentan geplant, den Le Mans findet man noch in meiner Planung, ich habe mich aber eigentlich schon für einen 60er Vollauszug anstatt dessen entschieden.
    Ofen und GSM dürfen gerne hoch sein, für die GSM habe ich hier allerdings noch keine praktikable Lösung gefunden.
    Ich brauche vor allem sinnvollen Stauraum für meine Tupperware, hier dachte ich an einen 100 cm Auszug unter dem Herd. Außerdem wollen wir ein Maximum an Arbeitsfläche, dies habe ich schon durch die >120 lange Arbeitsfläche unter dem Fenster zu realisieren versucht. Auch die Kochinsel würde ich gerne so belassen, ich stehe tatsächlich mehr am Herd als an der Spüle, vor allem wenn Gäste da sind, die dann vor mir am Tisch sitzen können (siehe Grundriss)-finde ich kommunikativer. DIe Insel soll auch eine Tiefe von 90 cm haben, und zum Essraum mit Glasschränken für das "gute Geschirr" abschließen.

    Leider funktioniert der Alno Planer bei mir nicht (MAC User), ich habe so gut es geht versucht, meine Vorstellungen im Sketch Up zu realisieren. Ich bitte schon jetzt um Entschuldigung, dass es nicht so professionell wie im Alnoplaner aussehen kann (im Nolte und Nobilia Online Planer haben sie nur eine minimale Schrankauswahl und beide Programme akzeptieren meine Insellösung nicht).
    Falls Ihr für Eure Vorstellung weitere Ansichten braucht, gebt bitte Bescheid.
    Ich habe auch den gesamten Grundriss des EG sowie einen Ausschnitt mit der Küche mit hochgeladen. Der Durchbruch zwischen Hochschränken und der Spülenzeile ist eine Schiebetür (deren Position noch variabel ist).
    Alle im Grundriss angegebenen Schränke haben eine Breite und Tiefe von 60 cm.


    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 185 und 165 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 120
    Fensterhöhe (in cm): 80
    Raumhöhe in cm: 280
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 100x200
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: alle Mahlzeiten, mehrmals täglich
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: über 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, selten Menus
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Neue Küche: gute Ergonomie, ausreichend Stauraum, viel Arbeitsfläche (da viel mit Teig hantiert wird)
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nobilia (Messeangebot)
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Siemens (Geräte bereits vorhanden)
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Nov. 2014
  2. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hallo Mixfee, herzlich Willkommen im Küchenforum! *2daumenhoch*

    Du hast dir ja schon einige Gedanken zur Küchenplanung gemacht...*top* Das ihr euch auf einen Meterpreisvertrag eingelassen habt, ist natürlich nicht so toll, wirklich dumm gelaufen, aber machen wir das beste daraus...;-) Allerdings ist es bei Meterpreisküchen so, das man die Ecken doppelt zahlt, also für jede Ecke wird 130cm berechnet. Deshalb versuchen wir dann immer auf einen Zweizeiler auszuweichen.
    Nachtrag: Zum Küchenhersteller, im Möbelhaus gibt es doch sicher noch mehr Kücherhersteller zur Auswahl, vielleicht könnt ihr diesbezüglich ja noch auf einen Hersteller mit 6er Raster umzwitchen? Fragen kostet zumindest nichts... :cool:

    Deine Hochschrankwand funktioniert so leider nicht, um einen Schrank öffnen zu können, benötigt man einen gewissen Wandabstand, ein Standalone-Kühlschrank, braucht noch einen Tick mehr Platz...
    Sei bitte so gut und verlinke den vorhandenen Kühlschrank zur Herstellerseite.

    Zum Grundriss habe ich noch 2 Fragen...
    Soll zwischen Wohn- und Essbereich ein Raumteiler stehen?
    Was bedeuten die 4 Kreise in der Speisekammer?

    Dieser Eingang, Thema: Wo ist der Wald bei tausend Bäumen, oder-zu viele Ideen für neue Küche - 309671 -  von Conny - mixfee.JPG ist das ein Nebeneingang?
    Eine Treppe führt in den Keller und eine ins Obergeschoss? Der Bereich mit dem auf dem Kopf stehendem Dreieck ist ein weiterer Abstellbereich?



    ...und hänge bitte noch einen vermaßten Grundriss vom Gesamtraum an, damit wir ihn im Alnoplaner nachbilden können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Nov. 2014
  3. Mixfee

    Mixfee Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2014
    Beiträge:
    65
    Hallo Conny, danke Dir für die Antwort.

    Ja, zweizeilig dachte ich mir auch schon-oder Schränke unter dem Fenster weglassen und nur eine Arbeitsplatte oä.- mal sehen was ihr dazu meint. WIe gesagt, an Ideen mangelt es nicht, aber ich kann sie qualitativ nicht einschätzen.
    Der Vertrag war definitiv keine Meisterleistung von uns-allerdings ist vertraglich geregelt, dass die Schränke auf Zentimeter berechnet werden. Wenn ich also in einer Ecke keinen Schrank plane (wie momentan durch den Verzicht auf den LeMans), verringert sich der Preis :cool:-so zumindest der Plan.

    Ich hoffe die Auflösung des PNG reicht-über die Vergrößerung des Bildschirms kann man die Zahlen lesen. Das Fenster in der Küche ist B 1,99 mx H 0,74m, 50cm Abstand zur Wand im Norden, die Tür zur Speisekammer ist eine Schiebetür, der Türausschnitt wird 90 cm, er beginnt 70 cm nach der Wand. Thema: Wo ist der Wald bei tausend Bäumen, oder-zu viele Ideen für neue Küche - 309750 -  von Mixfee - EG PNG.png

    Zum Nebeneingang: Der geht von der Garage auf eine Podesttreppe. Wir haben ein Souterrainhaus (hat was mit der Beschaffenheit des Baugrundes zu tun und dem Grundwasser), dh der Haupteingang ist 120cm über Boden-durch diesen zusätzlichen Nebeneingang haben wir einen ebenerdigen Zugang von der Garage geschaffen, gerade wegen größerer Einkäufe. Zwischen der Treppe und der Speisekammer ist aber eine Wand, die Speisekammer liegt höher als der Nebeneingang. Zwischen Speisekammer und dem Nebeneingang gibt es einen kleinen Durchbruch in ca 120 cm Höhe, um Einkäufe gleich in die Speisekammer schieben zu können. Ich habe hier den reinen Grundriss hochgeladen, das andere war der Werkplan, da herrscht etwas kuddelmuddel, sorry

    Zwischen WZ und Esszimer wird es vielleicht einen Raumteiler geben, da der Raum mit >50qm möglicherweise ein Strukturelement braucht. Das wollten wir aber nach dem Einzug entscheiden.

    Wegen dem KS: An dieser Nische sind es 123 cm, man könnte es noch leicht über die Wand verlängern. Link zur Herstellerseite |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    "Meinen" KS gibt es nicht mehr im Sortiment, ist aber fast baugleich zum einzigen A+ Modell (mein KS ist 185 cm). Deine Lösung finde ich aber ziemlich gut-also die mit dem zum KS um 90° gedrehten Herd-das könnte ja auch hier eine Lösung sein. Dann könnte ich auch meinen Traum einer großen Magnet und Schreibtafel erfüllen-die könnte man an die Seitenwand des Herdschrankes montieren, zur Mitte der Küche gewandt.*2daumenhoch*
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Nov. 2014
  4. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Sind das Rohbaumaße?
    Ist das Küchenfenster feststehend oder zu öffnen?

    Ihr habt der Küche nicht viel Platz zugestanden... :-\
     
  5. Mixfee

    Mixfee Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2014
    Beiträge:
    65
    Maße sind Rohbau, das Fenster ist nur zum Kippen. Wegen der "Hochschrankwand: Hier könnten wir mit dem Architekten noch einmal reden, ob man die Wand noch etwas verlängern kann.
    Bezüglich des Platzes insgesamt: Ja, üppig ist es nicht, wir sind beide in eher kleinen Küchen groß geworden und hatten bisher auch eher kleine Küchen-das hat sich hier wohl durchgeschlagen.
     
  6. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    ...das ist sehr schade, weil das Haus ansich, ja doch recht groß ist. Habt ihr eigentlich noch einen weiteren Abstellraum? ...sprich, könntet ihr evtl. auf die Speis verzichten? *rose* Dann könnte man eine tolle, freistehende Insel unterbringen... *kiss* :cool: ...viel Arbeitsfläche und Stauraum natürlich inbegriffen.
     
  7. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Wie groß ist der Höhenunterschied zwischen Speiß/Küche und Treppenpodest?
     
  8. Mixfee

    Mixfee Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2014
    Beiträge:
    65
    Die Differenz beträgt 120 cm ab Treppenpodest.

    Auf die Speisekammer zu verzichten schließe ich mal nicht völlig aus, allerdings bringt das auch mit sich, dass wir keinen Durchbruch zum Podest machen könnten-und dann muss man die Einkäufe durch das ganze Wohn/Esszimmer schleppen. Außerdem dient die Speisekammer natürlich ebenfalls als Abstellfläche, auf die wir dann wiederum in der Küche verzichten können- wir sind jetzt nicht die Ordentlichsten:-[, deswegen hätten wir gerne einen Raum, in dem es nicht immer piccobello sein muss-eine Küche ohne Speisekammer müsste dies sein. In der Speis könnte man zB übergroße Schüsseln usw lagern, die gerne zu Stauraumproblemen in den Schränken führen.
     
  9. Mixfee

    Mixfee Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2014
    Beiträge:
    65
    Zu den Küchenmaßen: Wir hatten im Vorfeld überlegt, was wir von einer Küche brauchen. Sie ist bei uns "nur" Raum zur Speisenvorbereitung, kein wirklicher Raum, in dem man sich aufhält-im offenen Wohnzimmer relativiert sich das ja eh. Was wir brauchen, ist Arbeitsfläche, hier sollten aber die 120 cm vor dem Fenster (die man auch noch auf 130cm verlängern könnte) ausreichen-zumindest tun sie das völlig in unserer momentanen Küche, die von der Raumaufteilung ganz ähnlich ist, aber ergonomisch und stauraumtechnisch nicht durchdacht (war bereits eingebaut und ist über 20 Jahre alt). Von unseren Bedürfnissen passt die Küche denke ich schon gut zu uns. Die Wand für die Hochschränke ist übrigens mittlerweile bei 129,5 Rohbaumaß-unser Architekt hat im letzten Entwurf die Stärke der Mauersteine an der langen Wand erhöht, dadurch gewinnen wir 6 cm.
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    Die Speisekammer mit 110cm Tiefe ist halt auch nicht der Bringer - wenn Du 50cm tiefe Regale reinstellst, bleiben Dir davor 60cm als Bewegungsspielraum. Die Küche ist IMHO unterdimensioniert, noch dazu wenn ihr dort zu Zweit kochen wollt. Insgesamt habt ihr einen sehr grossen Wohnraum - da hätte locker eine schöne Küche platz, in der man gut zu Zweit arbeiten kann, und welche ausserdem schön aufgeräumt aussieht, weil genügend Schrankplatz vorhanden ist.

    Wo soll denn die Garderobe untergebraucht werden? Wie wollt ihr Gäste begrüssen? Man kann zwar die Türe öffnen und dem Postboten die Einschreiben abnehmen, aber wenn die Grossfamilie zu Besuch kommen oder die Partygesellschaft vor der Türe steht? Habt ihr mal darüber nachgedacht, das Tages-Klo unter die Treppe zu schieben? dann entstünde beim Eingang ein offener Bereich.
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    LeMans ist für Tellerstapel gänzlich ungeeignet; die Tragkraft der Tablare ist zu gering.

    Unter der Spüle bekommst Du auch nicht auf drei Ebenen gestaut, sondern nur auf 2 Ebenen - ausserdem sind die Auszüge tiefenreduziert, da die Sanitärinstallation einigen Platz frisst.

    Für den Flügel wäre es am Besten, er stünde an der Innenwand planoben, dann verstimmt er nicht so schnell - allerdings ist er optisch natürlich planunten viel attraktiver.

    Den Wunsch nach einer Speisekammer verstehe ich natürlich gut - aber alle Deine Stauraum und Arbeitsflächenprobleme löst diese kleine Kammer auch nicht.
     
  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Ich hab mal eine Planung gemacht... Allerdings habe ich auf eine Kochinsel verzichtet, dafür gibt es eine praktische Arbeitsinsel. Zum Teig ausrollen ideal aber auch als kommunikativer Schnibbelplatz und zum Buffet anrichten genial. *kiss* :cool:

    Für alltägliche, schnelle kochen, dient dann die Arbeitszeile. Die DAH, als Deckengerät in einem aufgehängtem Trockenbau. Ähnlich wie in Kerstins Küche, bloß moderner ausgeführt, da keine Landhausplanung.

    [​IMG]

    MUPL hab ich natürlich auch eingeplant, einen erhöten GSP habe ich leider auch nicht unterbekommen, das Bodentiefe Fenster ist dafür im Weg. Allerdings habe ich die Fensterpositon nur geschätzt, weil es nicht vermaßt ist.

    Den Hochschrank + Kühlschrank hab ich eingekoffert und über dem Kühlschrank noch etwas Stauraum geschaffen. Das sieht nett aus, der Kühlschrank wirkt dadurch nicht dazgestellt, sondern bildte mit dem Hochschrank eine Einheit.

    Die Insel besteht aus einem 80er + 60er U-Schrank, die Rückseite ist ebenfalls mit 80+60 in 50cm Tiefe bestückt. Das ist ein Normmaß. ;D An den Stirnseiten befinden sich jeweils 1,6cm starke Wangen. Die sind sicherlich im Metervertrag nicht enthalten. Ich hab sie in diesesr Stärke gewählt, da sie dann nicht viel Platz einnehmen und im vergleich zu dickeren Wangen, auch günstiger in der Anschaffung sind.

    Die Arbeitszeile hab ich aufgeteilt in...

    - Blende an der Wand
    - 50er
    - 80er
    - 50er
    - 30er MUPL
    - 60er Spüle
    - GSP
    - Stützwange 1,6cm

    Bei einer Planung ohne Speis, wäre auch eine Kochinsel mit drinn... Das Treppenpodest liegt doch tiefer als die Küche, oder? Da ginge eine Durchreiche trotzdem und du hättest alles gleich in der Küche. :cool: Wobei ich es mir schwer vorstelle, den ganzen Kram 120cm hochzustemmen...
    Dummerweise ist mir diese Planung abhanden gekommen... >:D ...und müsste ich neu planen. Das geht aber erst späten, denn jetzt muss ich erstmal sehen, das ich meinen Quittenmus in Gläser fülle...
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 8. Nov. 2014
  13. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Mit dem Kochfeld vor dem Fenster könnte es in etwa wie in Doppelkeks Küche ausschauen...

    [​IMG]
     
  14. Mixfee

    Mixfee Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2014
    Beiträge:
    65
    Ich hatte eher mit 35cm Regaltiefe geplant, das haben wir momentan. Bei tiefer habe ich immer das Problem, dass ich die Sachen hinten immer vergesse oder nicht mehr herankomme. An den kurzen Wänden sind tiefere Regale geplant.
    Wie gesagt: Für uns ist das bereits eine große Küche und wir kochen eigentlich immer zu zweit. Für mich problematisch ist momentan wenn der Abstand zwischen Spüle- und Inselzeile, den kann man aber noch vergrößern. Von den Bedürfnissen passt die Größe ansonsten.

    Ich habe auch nichts dagegen, das Raumkonzept zu überdenken, sehe aber momentan (rein von unseren Bedürfnissen) noch nicht zwingend Bedarf daran, wenn ich ehrlich bin.

    @Conny: Hatte geschrieben und dann erst Deine Posts gesehen! Ok, wow, daran hatte ich nicht gedacht. Und ich brauche auch, um mich darauf einzulassen, aber ich sehe, dass es gut wirkt (wenn man die ganze Zeit in U-Küche gedacht hat ist das umdenken etwas schwer) Ich würde vom Gefühl ehrlich gesagt Herd und Spüle drehen-auch wenn man dann vom Tisch länger laufen muss, der Wasseranschluss ist an der Speisekammerwand geplant, so wäre der Anschlussweg kürzer. Das Fenster ließe sich noch verkleinern (es hat momentan 2m, ist also riesig), dann könnte über den "getauschten" Herd auch eine Wandesse-was die Auswahl der DAH wieder einfacher macht). Ich finde ehrlich gesagt auch das zweite Küchenbild dass Du gepostet hast, mit dem weniger hohen Fenster, sehr hübsch-va weil man ei dieser Variante die Hochschränke zur Ausleuchtung nutzen kann . Das "bodentiefe Fenster" ist eine Tür zur Terrasse ;-) , deswegen braucht man hier auch zwischen Küchenzeile und Esstisch Platz für den Durchgang, die genauen Maße Abstand Wand - Tür bekomme ich leider nicht raus.

    In jedem Fall bin ich tief beeindruckt!

    Natürlich wäre ich auch auf die Lösung ohne Speis neugierig, möchte aber dann wieder ungern, dass Du Dein WE mit meiner Küchenplanung verbringst.
    Meine Angst ohne Speis ist, dass ich dann mit Schränken arbeiten muss-und das endet bei mir unweigerlich in Chaos (war zumindest bisher so). Bei 35 cm Regalen in einem abgeschlossenen Raum habe ich diese Angst weniger ;-). Zur Planung ohne Speis wäre auch zu sagen, dass wir momentan an der Westwand der Speisekammer sowohl die Rohre der Lüftungsanlage (die vier Kreise) als auch einen Wäscheabwurf durchlaufen haben-die versteckt die Speisekammer natürlich momentan.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Nov. 2014
  15. Mixfee

    Mixfee Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2014
    Beiträge:
    65
    @Nice-nofret: Das Garderoben-Problem ist planerisch gelöst. Wie gesagt, das Haus wurde nach unseren Bedürfnissen geplant, wie haben nicht so häufig Gäste und wenn dann auch nicht viele, insofern ist der Eingangsbereich für uns so in Ordnung (und wenn es mal 20 Gäste sein sollten, kommen die auch nicht auf einmal ;-)). Nachdem auch die Entwässerung bereits geplant ist, lässt sich auch ein Klo nicht mehr so einfach verschieben ;-)-mal abgesehen davon, dass die Treppe in den Keller führt, insofern ist da kein Platz für ein Klo. Ich denke, es macht auch wenig Sinn über unseren Gesamtgrundriss zu reden, dazu müsste man die Hintergründe kennen, die letztendlich zu diesem Grundriss geführt haben.
     
  16. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    ...womit meine Frage nach den Kreisen nun auch beantwortet wäre. ;-) Was ich mich nun aber frage, wenn in der Durchreiche Rohre verlaufen, kannst du dort doch nichts mehr durchschieben ??? *aufdemschlauchsteh*
    Wie ist das denn nun mit dem Treppenpodest? Liegt es tiefer als die Küche oder höher?

    In meiner alten Küche, mit wenig Stauraum, hatte ich auch ständig ein Ordnungsproblem... Jetzt, wo ich meinen Kram ordentlich verstaut kriege, kann ich auch Ordnung halten, es sei denn, ich koche gerade aufwendig, dann herrscht bei mir auch ein kleines Chaos, das würde eine Speis aber auch nicht verhindern... :-[ :cool:
     
  17. Mixfee

    Mixfee Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2014
    Beiträge:
    65
    Hi Conny, hier gehen meine Posts etwas durcheinander-Deine Fragen hatte ich in Post #3 und #8 auch mal beantwortet, aber irgendwo im Fließtext ging das womöglich unter., deswegen noch Mal ;-):

    Der Podest liegt 120cm unter dem Boden der Speisekammer

    Die Rohre verdecken die Durchreiche nicht, ignoriere sie insofern einfach ;-). Die Kreise über der Durchreiche markieren Rohre in ca 230 cm Höhe, sie kommen an der Nordwand der Speisekammer im Keller hoch und machen dann in der Speisekammer in ca 230 Höhe eine Biegung-das sind dann die Kreise über der Durchreiche.
     
  18. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Das der Höhenunterschied des Podest zur Speisekammer 120 cm beträgt, hatte ich ja gelesen, aber ich war mir nicht 100% sicher ob die Kammer niedriger oder höher liegt...

    Ok, die Rohre über der Durchreiche sind also in 230cm höhe, die Rohre beim Wäschedurchwurf auch oder gehen die von unten nach oben?
    Wieviel Platz muss ich für den Wäschedurchwurf einplanen? Zugänglich müssen diese Rohre nicht sein? Könnte ich sie hinter einer Trockenbauwand verstecken?
     
  19. Mixfee

    Mixfee Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2014
    Beiträge:
    65
    @Conny, Du bist ja echt eine Wucht, muss ich mal sagen-vielen lieben Dank Dir, dass Du Dich hier so um meine Probleme bemühst!

    Ahh, sorry, ich habe es nicht klar formuliert-das ist das Problem, wenn man schon seit mehreren Monaten virtuell in diesem Grundriss "lebt":-[:(

    Der Wäscheabwurfschacht hat einen Rohrdurchmesser von 30 cm, er muss nicht zugänglich sein, eine Trockenbauwand wäre also denkbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Nov. 2014
  20. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    So, hier nun meine Planung ohne Speis und der gewünschten Kochinsel...

    Die Rohre habe ich mit Trockenbau versteckt, für das Rohr über der im Grundriss vermerkten Durchreiche habe ich ab 225cm Höhe auch eine kleine Vorwand gezogen, die über die gesamte Wand verläuft. Auf dem Grundriss schaut es so aus, als ob die Rohre etwas in den Raum stehen.

    Die Durchreiche habe ich etwas verschoben. Für eine schöne Optik, habe ich die Durchreiche höher geplant und von hinten ab Unterschrankhöhe, mit einer MDF Platte verschlossen. Die Durchreiche habe ich eine mit einer Schranktür + APL verschlossen, in der Nische darüber, Regale gesetzt. Unter dem Wandvorsprung habe ich Licht eingeplant. Dort könnte man LED Strips druntersetzen und damit den Wandvorsprung mit einer Ambientebeleuchtung in Zene setzen. Dann wirkt es wie gewollt und nicht als ob man etwas verstecken müsste... :cool:

    Thema: Wo ist der Wald bei tausend Bäumen, oder-zu viele Ideen für neue Küche - 309835 -  von Conny - mixfee3.JPG

    Die Insel ist jetzt mit einem 60er + zwei x 80er U-Schränken geplant, auf der Rückseite sind Raumteiler eingeplant.

    Die Hochschrankwand besteht aus 60cm Trockenbau - 60er mit Innenauszügen - Kühlschrank - BO-Hochschrank - GSP-Hochschrank - Wange - Hängeschrank Frontbündig mit der Hochschrankwand, darunter tote Ecke

    Nachtrag: Wenn für Schacht + Rohre nur 30cm berücksichtigt werden müssen, könnte in der Hochschrankwand noch ein weiterer 30er Hochschrank eingeplant werden. Dieser könnte für Besen usw. genutzt werden. Man könnte auch ein Fach einplanen, in dem man Backbleche und größere Bretter hochkant lagern könnte.

    Spülenzeile

    - 60er - 60er Spülenschrank - 30er MUPL - 80er - 80er - Wange

    Bei mehr Stauraumbedarf könnte man noch einen weiteren U-Schrank einplanen.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplan fertig??? - Ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht... Küchenplanung im Planungs-Board 6. Juli 2013
Ich sehe den Wald vor lauter Elektrogeräten nicht, brauche Hilfe Einbaugeräte 29. März 2013
Gerätedschungel - Sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr Einbaugeräte 18. Okt. 2012
Geschirrspüler - ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht - Hilfe! Einbaugeräte 10. Okt. 2011
Kochfelder und ihre Funktionen - Der Wald und die Bäume und so.... Einbaugeräte 1. Aug. 2011
Leonwald - wo kommt die Marke her? Lüftung 23. Juni 2009
Wer kennt ein gutes Küchenstudio im Raum Waldshut - Tiengen? Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Okt. 2008
neue Küche und tausend Fragen..... Küchenplanung im Planungs-Board 8. Dez. 2011

Diese Seite empfehlen