Welcher BSH Großraum-GSP oder was ist der Unterschied zwischen Plus und Pro?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Black Lab, 27. Jan. 2015.

  1. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493

    Hallo zusammen,

    zwei teilintegrierte iQ500 Siemens-Geräte (vollintegriert möchte ich aus verschiedenen Gründen nicht) habe ich in der engeren Wahl, aber ich weiß nicht, was ich bei Bosch und Neff womöglich übersehen habe...

    Wichtig waren mir folgende Kriterien:
    • 14 Maßgedecke
    • 42 dB
    • 9,5 l Wasserverbrauch (also nicht weniger)
    • Wärmetauscher
    • Restzeit-Anzeige
    • Startzeitvorwahl
    • rackMatik
    • umklappbare Stachelreihen unten und oben
    • Schnellprogramm
    • Besteckkorb muß möglich sein!
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| mit Zeolith und VarioFlex und VarioSchublade Pro
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ohne Zeolith, VarioFlex und VarioSchublade Plus

    Da wir heute eh unterwegs waren um einen neuen Trockner zu kaufen, haben wir uns beide Schubladentypen im Laden angesehen, aber auch der Verkäufer konnte uns den Unterschied zwischen Plus und Pro nicht erklären. Bei beiden ließen sich die "Flügel" runterklappen (für die Espressotassen), das Auszugssystem der Pro-Version wirkte hochwertiger. Aber gibt es einen Unterschied im praktischen Nutzen?

    Bzgl. Zeolith bin ich sehr gespalten, hier wird es stellenweise sehr gelobt, aber ein Geschäftsinhaber hat mir davon abgeraten. Es würde deshalb ein Lüfter anspringen und der wäre laut. Andererseits... 42 dB sind 42 dB, oder? In dem Laden heute hieß es, die Trockenleistung wäre mit Zeolith nicht besser als ohne.

    Ach ja, für beide Geräte gibt es als Zubehör ein Klappscharnier. Ist das dasselbe wie ein Varioscharnier? Falls nicht, wie finde ich auf diesen blöden HP die Geräte mit Varioscharnier raus? Brauch ich das überhaupt, wenn der GSP im Hochschrank eingebaut wird?

    Was tun, sprach Zeus?
     
  2. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Meine Tochter hat eine neue GSM mit Zeolith und ist mit dem Trockenergebnis nicht so zufrieden. Ich habe kein Zeolith und hatte noch nie so trockenes Geschirr. Allerdings habe ich auch fast keine Kunststoffteile.
    Wenn du willst frage ich sie gerne nach der Marke.
     
  3. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    Bestätigt irgendwie mein Bauchgefühl gegen Zeolith, gibt es m. W. nur von Siemens, nicht von den anderen. Plaste gibt's hier allerdings einiges ...
     
  4. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    NRW
  5. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    @Black Lab, ich habe ein Siemens-GSP mit Zeolith, Modellbezeichnung muss ich heute Abend aus den Unterlagen raussuchen. Mir kommt er leise vor, allerdings hatte ich davor ein über 20 Jahre alten GSP, daher ist der Vergleich nicht sehr aussagekräftig. Trocknen tut er sehr gut, der große Vorteil der Zeolith-Trocknung ist, dass beim Aufmachen kaum Dampf austritt (schont die Möbel). Ich konnte für mein GSP nachträglich ein Besteckkorb dazu kaufen, die Sortiererei in der Besteckschublade ist nichts für meine legendäre Ungeduld, deswegen war es mir sehr wichtig.
     
  6. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.199
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Zeolith-Trocknen ist eine eigentlich recht simple, tolle Technologie. Ich würde den nächsten Spüler auch damit ausstatten. Verfügbar ist das bei allen 4 "Hauptmarken" der BSH, also Bosch, Siemens, Neff und Gaggenau.

    Klappscharnier ist nicht Varioscharnier. Dieses muss das Gerät ab Werk haben, ist nicht nachrüstbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Jan. 2015
  7. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Bei teilintegrierten Geschirrspülern gibt es kein Varioscharnier.

    Beim Hocheinbau würde ich auf Grund verringerter Spaltmaßmöglichkeit einen vollintegrierten Geschirrspüler mit Varioscharnier bevorzugen.
     
  8. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Cooki,
    womit wir wieder bei der Ausgangsdiskussion wären. ;-)
     
  9. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    Genau, Mela *kicher*. Beim vollintegrierten nützt mir die nach unten projizierte Restzeitanzeige nix, wenn er hochgebaut wird. Mein zweites Argument dagegen wackelt allerdings inzwischen. Mich nervt, daß ich keine Entriegelungsmöglichkeit habe wie beim teilintegrierten, sondern Kraft aufwenden muß zum Öffnen. Wenn der Griff aber höher ist, ist die Ergonomie günstiger, also ist das vielleicht wirklich zu vernachlässigen...
    Aber die Restzeitanzeige! *jaul*

    Bei Siemens habe ich jetzt nur |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| mit Varioscharnier gefunden, und der ist dann mal gleich fröhliche 500 Euronen teurer. Faßt dafür nur 13 Gedecke und die Varioschublade müßte man nachrüsten, ist aber beim Zubehör nicht aufgeführt -> kein Preis. Aber das geringere Spaltmaß ist natürlich ein Argument... *grübel*
    Andererseits... würde ich jetzt einen teilintegrierten nehmen, müßte ich mir eine Möbeltür für einen vollintegrierten in den Keller stellen, wenn ich später mal ein neues Gerät brauche und es womöglich keine teilintegrierten mehr gibt. Aber was mach ich, falls es in 10 Jahren kein Gerät mit Varioscharnier mehr gibt?? Die Auswahl scheint ja jetzt schon ausgedünnt worden zu sein.

    @IIIIincoln, wo muß diese Gummimatte montiert werden? Bei Eggersmann mach ich mir keine Gedanken, dass die den GSP nicht hochbauen könnten und falls unser Schreiner die Küche baut... ich glaub, was der nicht kann muß erst noch erfunden werden. Aber der Hinweis ist wichtig, ich wußte nicht, daß das nicht bei allen Herstellern möglich ist.

    Aber den Unterschied zwischen Plus und Pro könnt ihr mir auch nicht verraten?
    Ich hab die Frage jetzt mal auf der fb-Seite von Siemens gestellt, mal sehen, ob eine (brauchbare) Antwort kommt.

    @isabella , wir haben schon einiges gemeinsam ;-).
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Ich glaube, der Unterschied liegt nur in der Griffgestaltung der Körbe ;-)
     
  11. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    Nee, zumindest die Auszüge der Varioschublade unterscheiden sich definitiv. Holger meinte, die Pro-Auszüge wären erheblich stabiler. Ob das aber wirklich ein Qualititätsunterschied ist oder nur subjektive Wahnehmung... keine Ahnung.
     
  12. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    @KerstinB , im Prinzip hattest du Recht :-).

    Hier die Antwort von Siemens:

    "Hallo Frau Eigenwillig, die Geräte SX778D01TE (mit Besteckschublade) und SX76P030EU (ohne Besteckschublade) gehören zu unseren Großraumspülern und verfügen über das VarioScharnier. Geschirrkörbe mit der Bezeichnung VarioFlex PLUS und VarioFlex PRO bieten gleiche Ausstattung an, der Unterschied liegt in der Markierung der verstellbaren Teile. Körbe aus der VarioFlex PRO Reihe verfügen über blaue Markierungen, die das schnellere Finden der Teile unterstützen, die individuell angepasst werden können. Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen Ihnen die Kollegen der Produktberatung für große Haushaltsgeräte gerne auch telefonisch unter 089 / 21 751 751 zur Verfügung. Viele Grüße, Ihr Siemens Home Team"

    Damit ist das Varioscharnier für mich raus. Hübschere Optik hin oder her, das engt mich in der Modellauswahl zu sehr ein und beschert mir bei einer zukünftigen Ersatzbeschaffung womöglich ein echtes Problem.

    Ich bleibe also unbelehrbar bei teilintegriert ;-).
     
  13. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Der SX778D01TE hat doch alles was Du willst. Kein Timelight, nur Infolight.

    Mit dem Servoschloss sind die Siemens Spüler doch nun wirklich leicht zu öffnen.

    Ich brauche da einen Finger für. :cool:
     
  14. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    mhm... mein GSP gibt es auf der deutschen Siemens-Seite nicht mehr. Für Dich eh uninteressant, da ohne Varioscharnier (behaupte ich), vollintegriert und mit einer sehr mitteilungsbedürftigen Laufzeitanzeige. Ich habe eine Küche mit Griffe, daher habe ich mich für ein vollintegriertes Gerät entschieden und bin happy.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Jan. 2015
  15. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    Hat er eben leider nicht. Mit dem Öffnen könnte ich mich anfreunden, aber mir ist die Restzeitanzeige wichtig. Dazu kommt ein erheblicher Mehrpreis plus das Risiko, in 10 Jahren womöglich kein Ersatzgerät mit Varioscharnier mehr zu bekommen. Dann hab ich ein echtes Problem.

    Das alles nur für eine nettere Optik, die bei unserer Anordnung (man blickt nur auf den GSP, wenn man mit dem Rücken zum Kochfeld steht) überhaupt nicht zum Tragen kommt, das ist es mir nicht wert.
     
  16. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    Nö Isabella, Varioscharnier ist für mich erledigt :-). Vollintegriert käme für mich höchstens dann noch in Frage, wenn ich mich bei den Heißgeräten umentscheiden würde und mit dem GSP ein Problem bzgl. unterschiedlicher Blendenfarben bekäme. Dann würde ich vollintegriert nehmen, aber auch ohne Varioscharnier.
     
  17. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    NRW
    Die Gummimatte kommt unten hinter die Möbeltür und hängt unten normalerweise hinter dem Sockel. Beim Hochbau auf dem Zwischenboden. Die Besteckschublade ist auch fraglich auf Brusthöhe.
    Das Restzeit Problem löst sich, indem man die Schublade Unterhalb kurz öffnet;-)
     
  18. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    Na, statt die Schublade jedes Mal zu öffnen würde ich eher Melas Version mit dem Post-it nehmen ;-). Ich will vom Eßtisch aus oder im Vorbeilaufen die Restlaufzeit sehen können, alles andere hieße für mich der Optik vor der Alltagstauglichkeit den Vorzug geben. Nö, ich bin vom Sternzeichen Faultier, Aszendent Hamster :-)

    Was meinst du mit Besteckschublade auf Brusthöhe ist fraglich? Ich plane nur leicht erhöht (ungefähr zweirastriger Auszug drunter) und damit Oberkorb etwa auf APL-Höhe. Höher geht eh nicht, weil noch die MW drüber kommt. Bei meiner Größe paßt das nocht gut mit der Besteckschublade (zumal ich da im Leben kein Menübesteck einsortieren werde *g*).
     
  19. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    NRW
    Du bist dann je nach Sockel zwischen 116 cm und 122 cm. Bei 180 cm Körpergröße finde ich grenzwertig
    Es grüßt der 4-5 Raster Planer;-)
     
  20. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    Im Moment steht die MW auf 145 cm und das hat 15 Jahre unfallfrei funktioniert. Wenn die jetzt 20 cm tiefer kommt, ist das schon geradezu perfekt ;-).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welcher Küchenhersteller ist das? Küchenmöbel 31. Okt. 2016
Welcher Mauerkasten ist der richtig für unseren Dunstabzug? Lüftung 10. Juli 2016
Welcher Hersteller hat die höchste Qualität? Küchenmöbel 1. Juli 2016
Lacklaminat, Lack matt oder Kunststoff? Welcher Hersteller? Küchenmöbel 20. Juni 2016
Welcher Backofen ist ideal ?? Einbaugeräte 6. Juni 2016
Welcher Hersteller hat eine solche Aufhängung für Pfannen ? Küchenmöbel 23. Apr. 2016
Welcher Mauerkasten? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 8. März 2016
Welcher Hersteller ist empfehlenswert? Teilaspekte zur Küchenplanung 3. März 2016

Diese Seite empfehlen