Welche Dunstabzugshaube

Dieses Thema im Forum "Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik" wurde erstellt von BobbyZee, 28. Juli 2016.

  1. BobbyZee

    BobbyZee Mitglied

    Seit:
    28. Juli 2016
    Beiträge:
    24

    Hallo ihr Lieben,

    wir sind gerade dabei unsere neue Küche zu planen. Da wir eine Belüftungsanlage habe, dürfen wir laut Schornsteinfeger nur eine Dunstabzugshaube mit Umluft haben.

    Wir brauchen nun eine Insellösung und bekommen überall andere Antworten.
    Nun sind wir verunsichert ob wir eine abgehängte Inselhaube oder eine Deckenhaube nehmen sollen. Ist der Wirkungsgrad unterschiedlich?

    Preislich sollen es keine paar Tausend Euro werden, dass finde ich etwas übertrieben. Sollte aber schon vernünftig sein. Denke mal maximal 1000 Euro.

    Was sagt ihr?
    Liebe Grüße und Danke vorab für die Hilfe :-)
     
  2. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.617
    Ohne genaue Küchenplanung und Angabe des verbauten Kochfeldes/Raumgrösse etc.
    lässt sich das nicht beantworten.
    LG Bibbi
     
  3. BobbyZee

    BobbyZee Mitglied

    Seit:
    28. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Nicht? :( Kann man also leider nicht pauschal sagen ob eine Deckenhaube oder abgehängte Inselhaube besser ist?!
    Also genaue Küchenplanung rückt ja leider keiner raus. Der Raum ist eine offene Wohnküche mit ca 40qm².

    Die Kochinsel wird 1 meter tief und 2 meter lang. Das Kochfeld wird ein Neff mit 80cm breite. Werde soviele Daten liefern wie ich kann. Hoffe das klappt doch irgendwie *g* Es muss ja kein bestimmtest Modell sein, mir würde es schon helfen, wenn ich wüsste, welche Art der Haube die bessere ist.
     
  4. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.617
    Wenn du annähernd in deinem Budget bleiben willst ,würde ich eine klassische Inselhaube planen,wobei 1000.-wahrscheinlich nicht ausreichen.
    Deckenhauben erfordern umfangreiche Trockenbauarbeiten,die ins Geld gehen, wenn man es nicht selber ausführen kann.
    Letzendlich ist es ein Bestandteil der Küchenplanung und dein KFB sollte dir dabei weiterhelfen.
    LG Bibbi
     
  5. BobbyZee

    BobbyZee Mitglied

    Seit:
    28. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Genau das ist ja mein Problem, wie gesagt, bekomme ich unterschiedliche Meinungen zu hören... Trockenbauarbeiten mache ich selbst, sofern von nöten.
    Da es auch Hauben für 200 Euro gibt, bin ich mir sicher, dass ich auch in dem Budget, +/- bleiben kann.

    Eine Deckenhaube habe ich ca für den gleichen Preis angeboten bekommen. Weiß leider nur nicht mehr welche, da wie gesagt, man von den Küchen Fuzzis ja nichts mit bekommt.
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.366
    Ort:
    Barsinghausen
    Hauben für 200 Euro sind allenfalls lauten Lampen.
     
  7. BobbyZee

    BobbyZee Mitglied

    Seit:
    28. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Schon klar, es sollte nur die Aussage revidieren: "wobei 1000.-wahrscheinlich nicht ausreichen."
     
  8. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.617
    Wenn du den Trockenbau und die damit verbundene Planung und Montage selber machst,kommst du mit einem Deckenmodul eines Küchenherstellers sicher preiswerter weg.(Blockverrechnung)
    Also lass es dir zur Selbstmontage anbieten.
    Hängt natürlich vom Küchenhersteller ab,was dort im Angebot ist.
    Frag deinen KFB.
    LG Bibbi
    (Küchenfuzzi seit 1985)
     
  9. BobbyZee

    BobbyZee Mitglied

    Seit:
    28. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Danke für deine Mühe. Aber vielleicht kann mir jemand anders hier mehr weiter helfen...

    Ich möchte Wissen, ob eine Deckenhaube besser ist oder eine abgehängte Inselhaube? und vielleicht noch warum das jeweils so ist?
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.366
    Ort:
    Barsinghausen
    Das lässt sich so nicht beantworten. Es gibt bei beiden Versionen gute und schlechte Hauben.
     
  11. BobbyZee

    BobbyZee Mitglied

    Seit:
    28. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Das hilft schonmal weiter, danke. Weil ich eine Aussage vom KFB habe, die Deckenhauben seien besser, da der Dunst sich verbreiten kann und dann oben aufgesaugt wird.

    Ein anderer erzählte mir, dass die Hauben besser sind, je tiefer sie hängen (Nach mindestabstand).

    Gibt es irgendwo vor und Nachteile jeweils nachzulesen oder erfahrengen diesbezüglich?

    Welches Modell es am Ende wird, da verlasse ich mich nun wirklich auf den KFB. Dachte nur es gibt hier auch mal ein paar Vorschläge...
     
  12. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.617
    Das ist normalerweise keine Entscheidung ob besser oder schlechter.
    Man entscheidet sich in erster Linie aus ästhetischen /geschmacklichen Gründen für Deckenhaube oder Inselesse.
    Dann spielen bauliche Gegebenheiten(Raumhöhe ,Abluftweg,Umluft etc.)eine Rolle
    Oder der Bedienkomfort(nicht jeder will auf die Leiter um alle 14 Tage den Fettfilter oder alle 6 Monate den Kohlefilter bei einer Deckenhaube zu wechseln)
    Oder man will einfach nichts vorm Kopf hängen habe (Inselesse)
    Oder man muss den Trockenbau bezahlen(Deckenhaube)was mal schnell um die 1500.-extra kosten kann.
    Also was genau sollen wir denn vorschlagen ?
    Schau dir die Geräte in den Ausstellungen an,teste den Geräuschpegel,die Bedienung/das Wechseln der Fettfilter und lass dich seriös beraten.
    Kleiner Tipp :Achte auf die Kosten der Aktivkohlefilter und das Wechselintervall und nicht nur auf den Anschaffungspreis des Gerätes.Pro Jahr können da auch 100-150 EURO zusammenkommen.
    LG Bibbi
     
  13. BobbyZee

    BobbyZee Mitglied

    Seit:
    28. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Das hilft doch schonmal VIEL mehr weiter, danke :-)
    Mein Gedanke war, dass eine der beiden Lösungen vielleicht Grundsätzlich schlechter ist als die andere.
    Rein vom optischen ist eine Deckenlösung besser. Die Deckenhöhe beträgt 2,70m. Bei uns geht nur Umluft. Damit, auf die Leiter zu steigen habe ich kein Problem.
    Trockenbau wie gesagt, lassen wir mal außer acht, mache ich selbst, wenn von nöten.

    Müssen es immer Original Kohlefilter sein? Reichen doch auch passende von Drittanbietern oder?! Die sind nämlich um einiges günstiger.

    Liebe Grüße
     
  14. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.366
    Ort:
    Barsinghausen
    Wenn die Haube vernünftig funktionieren soll, sind Original-Filter angesagt. Drittanbieter-Filter sind allenfalls etwas für Billighauben.
     
  15. kochplatz

    kochplatz Mitglied

    Seit:
    6. Jan. 2016
    Beiträge:
    94
    Du solltest dann in Zukunft wie geschrieben alle 2 Wochen auf die Leiter steigen, um den Fettfilter raus zu nehmen, zu reinigen und wieder ein zu setzen. Bist du dir immer noch sicher, dass das kein Problem ist auf Dauer? Ich fände das auf Dauer mühsam.

    Wenn du das nicht tust verharzt das Fett im Filter, dann kondensiert das Fett irgendwo in der Haube und danach dann wieder in der Küche, dann hat eine Umlufthaube nicht mehr viel Sinn.
     
  16. BobbyZee

    BobbyZee Mitglied

    Seit:
    28. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Ich habe eine Vorratskammer direkt neben der Küche, in der eine kleine Leiter steht. Ne, ich habe damit kein Problem, es ist jetzt auch nicht der Riesen Aufwand finde ich ;-)
    Das Design ist jetzt aber auch nicht der Hauptpunkt der mir das wichtigste ist. Viel wichtiger finde ich (da ich schon Umluft nehmen muss), die Leistung der Haube. Wenn man das bei mir nicht pauschal beantworten kann, welches System das bessere ist (2,82m Deckenhöhe, offene Wohnküche mit 40qm²), muss ich dann worauf achten? Außer den Preis und die Folgekosten? ;-) Nur die "Luftleistung" sagt sicherlich nicht viel aus, oder doch?
     
  17. Stedijaka

    Stedijaka Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    2
    Hallo Bobby Zee
    zunächst einmal sollte die Ausgabe für eine Haube gut überlegt werden.
    1000 Euro ist viel Geld, das sehe ich ein, denke jedoch das es das untere Ende einer guten Haube ist.
    Wichtig dabei ist ein Leistungsfähiger Motor der eine sehr gute Saugleistung erzeugt ohne dabei unangenehm laut zu werden.
    Außerdem gibt es große Unterschiede bei der Handhabung und Säuberung von Fettrückständen.
    Hier sei nicht nur der Filter erwähnt (er sollte Spülmaschinenfest sein) sondern auch die rückstandslose Entfernung von Fett ohne Verletzungsrisiko durch evt.scharfe Metallkanten.
    Daher immer auch ein Blick in das innere der Haube werfen.
    Die Haube ist eines der wichtigsten Geräte in der Küche, sorgt sie doch während des Kochens für ein gutes Luftklima, was gerade bei offener Wohngestaltung sehr wichtig ist und minimiert die Verschmutzung der Umgebung, z.B auf den Schränken durch Fettrückstände.
    Mein Denkanstoß wäre eine Muldenhaube.
    Vorteil dabei ist eine freie Sicht, keine Absturzgefahr beim hantieren einer Leiter und keine mühseliges säubern.
    Viele stutzen erst einmal da es wider den Kenntnissen steht, den Dampf nach oben, eben nach unten oder zur Seite abzusaugen.
    Diese Hauben gibt es zum Teil direkt auf dem Kochfeld, was evt, den Arbeitsbereich auf dem Feld empfindlich einschränkt. Der seitliche Abzug ist hier meiner Meinung nach effizienter und praktischer.
    Dabei wird die Abluft unter den Schränken geführt (im Sockelbereich), als Abluft oder eben Umluft.
    Bei Umluft braucht man Platz für den Kohlefilter, der die gereinigte Luft wieder in den Raum entlässt.
    Da der Damft direkt am Topf angesaugt wird, ist die Gefahr der Zugluft hier geringer als bei einer Deckenhaube.
    Bei z.B. geöffneten Fenstern oder einer offenen Türe entsteht Zugluft die den natürlichen Weg des Dampfes nach oben verwirbeln kann.
    Eine Deckenhaube kann hier an die Grenzen stoßen auch abhängig von der Entfernung zwischen Topf und Decke.
    Eine gute Muldenhaube ist hier sicher wirkungsintensiver.
    Wichtig bei der Entscheidung ist auch die Geräuschkulisse.
    Teilweise und je nach Kostenintensität sind die Muldenhauben gefühlt lauter da der Motot näher am Ohr liegt.
    Ich selber habe aber auch schon sehr leise Geräte erlebt die den Deckenhauben in nichts nachstehen.
    Außerdem entfällt der Trockenbau.
    Hier können Kosten eingespart werden die bei einer Deckenhaube noch on Top gerechnet werden müssen. Das natürlich nur sofern ein Trockenbau von Nöten.
    Es ist nur ein Denkanstoß und eine weitere Möglichkeit der Luftreinigung.
    Vor und Nachteile haben beide Lösungen, was jeder einzelne für seinen Bedarf abklären muss.
    Viel Spaß auf jeden Fall beim finden der richtigen Haube...
    Lieber Gruß Stedijaka
     
  18. BobbyZee

    BobbyZee Mitglied

    Seit:
    28. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Danke Stedijaka für deine Meinung.
    Eine Muldenhaube oder Tischhaube, die versenkt werden kann, war auch meine erste Lösung und Wunschvorstellung. Jedoch wurde diese schon von 3 KFB abgeraten, da Hauben die über dem Kochfeld sind, wohl besser sein wollen.

    Schöner fände ich die allemale. Preislich sind die auch interessant. Nimmt natürlich etwas Platz weg, aber da die Insel eh 1 meter tief ist, würde das natürlich gehen.

    Der Geruch ist mir fast egal, finde es nicht schlimm, dass es nach essen riecht. Für sehr Geruchsintensive sachen, kommt der jetzige Backofen und Ceranfeld in die Werkstatt ;-)

    Das allerwichtigste ist die gute Fettabscheidung bzw der Auffang. Ansonst die Folgekosten und die Lautstärke.

    Was würdest du hier empfehlen? 1000€ ist keinesfalls mein Limit, aber hatte bisher die Vorstellung, dass aller über 1000-1200€ übertrieben teuer ist, für einen Lüfter mit Filter :P So kompliziert und technisch sind die Dinger dann auch wieder nicht finde ich.
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    @BobbyZee .. für ernsthafte Antworten wäre ein Blick auf deine Küchenplanung sinnvoll.

    Beispiele für realisierte Deckenhauben
    Und
    Novy Deckenluefter-Montage und Installation- Thread von Michael
    Decken-DAH-Montage bei Träumerle
    Decken-DAH-Montage bei andrej
    Oder aus Tinis Küche ... da gibt es ganz viele Aufbaubilder
    Oder aus TheDudes Küche mit Schattenfuge der Abhängung und an der Fensterseite
    Oder aus Toms Küche auch mit Schattenfuge der Abhängung. Hier ist die Abhängung einmal rundum geführt.
    Oder aus Weis28 Küche ... in ganz besonderer Form
    Oder ganz neu aus Johaenes Küche .. die schöne Wandkochzeile
    und jetzt auch aus Lachmoewes Küche .. die Aufbaubilder
    weiter mit Tom020361Küche .. gesamte Küche mit vorher/nachher.
    Auch eine Ikea-Lösung ist dabei .. Cearas Küche mit Aufbaubildern
     
  20. BobbyZee

    BobbyZee Mitglied

    Seit:
    28. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Danke, bringt mir alles garnichts... ich frage doch nicht wie man Decken abhängt, ich möchte wissen was für ein Elektrogerät gut ist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Dunstabzugshaube Flachpaneel - welches Fabrikat? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 31. Mai 2016
Welche Dunstabzugshaube Einbaugeräte 17. Mai 2016
Welche Farbe/Material der Dunstabzugshaube ist nicht so putzintensiv? Einbaugeräte 1. Okt. 2014
Welches Systhem Dunstabzugshaube Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 19. März 2014
Welche Dunstabzugshaube Umluft Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 18. Aug. 2013
Welche Dübel für Poroton-Hochlochziegel ? (Montage Dunstabzugshaube) Montage-Details 21. Aug. 2012
Welcher Mauerkasten (für Dunstabzugshaube) bei "schwieriger" Einbausituation Lüftung 19. Aug. 2012
Miele-Geräte soweit klar (?) aber welche Dunstabzugshaube? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 14. Juni 2011

Diese Seite empfehlen