Küchenplanung Vorschläge gesucht für Küchenplanung ETW mit ungewöhnlichem Grundriss

stefan_s

Mitglied

Beiträge
16
Vorschläge gesucht für Küchenplanung ETW mit ungewöhnlichem Grundriss

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich werden Anfang 2022 in unsere gemeinsame ETW einziehen, die von einem Bauträger gebaut wird. Trotz allem steht schon jetzt die Planung der Anschlüsse und Elektrik an und damit auch die grundsätzliche Aufteilung der Küche und die Plätze der Geräte.
Das bereitet uns aufgrund des ungewöhnlichen Grundrisses doch einiges an Kopfzerbrechen. Wir waren schon in bei einem Küchenstudio , waren aber mit der Planung überhaupt nicht zufrieden.
Ich habe mich deshalb in den Alno Küchenplaner eingearbeitet und würde euch gerne nach eurer Meinung zu unserer derzeitigen Planung fragen und natürlich auch gerne eure Vorschläge hören.
Uns ist es v.a wichtig ausreichend Arbeitsfläche zu haben trotz dem begrenzten Platzangebot, bei die Anordnung der Geräte sind wir aber offen. Wichtig ist uns nur, dass wir eine Spülmaschine unterbringen.
Zur Not würden wir in die Küche auch nur einen Kühlschrank ohne Gefrierfach einbauen und eine separate Kühltruhe in den Keller stellen.

Anschlüsse sind bis auf den Wasseranschluss noch alle variabel, der Wasseranschluss muss aber auf der Wand mit 2,60m Länge sein. Habe zur Übersicht neben dem Grundriss auch mal den aktuellen Kombiplan der Küche hochgeladen (ist der Standardplan vom Architekten, kann angepasst werden).

Freue mich auf euer Feedback und natürlich auf Vorschläge oder Anregungen.

LG
Stefan

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: 0
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 176, 173
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90

Gebäudekriterien

Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):

Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien

Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: N. a.
Art des Kochfeldes: Induktion

Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meinstens alleine

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Bio/Restmüll ungetrennt, Plastik

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): max. 20k

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Kombiplan.png
    Kombiplan.png
    159,6 KB · Aufrufe: 137
  • Küche_Oberschränke.png
    Küche_Oberschränke.png
    140,4 KB · Aufrufe: 140
  • Küche_Unterschränke.png
    Küche_Unterschränke.png
    109,6 KB · Aufrufe: 185
  • komplett_ks_int.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 9
  • komplett_ks_int.POS
    8,8 KB · Aufrufe: 9
  • Aktueller Stand.png
    Aktueller Stand.png
    577,6 KB · Aufrufe: 220
  • Grundriss.png
    Grundriss.png
    505,4 KB · Aufrufe: 213
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
328
Ich kann hier nur die optische Seite ansprechen. Mir persönlich würde es nicht gefallen auf den Berg von Hochschrank zu schauen. Wenn es meine Küche wäre, würde ich es bei dieser Perspektive Vermeiden mit dem Hochschrank zu enden. Könntest du vielleicht etwas um die Ecke gehen? Hab grad ein Post von Häcker gesehen und könnte es mir hier auch so vorstellen. Wenn die Abstände knapp sind, dann vielleicht nur mit 35 cm Tiefe ums Eck gegen? Es wäre bei dir natürlich alles kleiner und spiegelverkehrt. Das Bild soll daher nur vermitteln was ich meine.
 

Anhänge

  • 708D5111-CD85-479F-8696-C65DC78F4935.png
    708D5111-CD85-479F-8696-C65DC78F4935.png
    330,4 KB · Aufrufe: 115

stefan_s

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
Hallo,
vielen Dank für dein Feedback und deinen Vorschlag. Das mit ums Eck gehen hatten wir uns auch schon überlegt, aber leider ist der Platz doch ein bisschen begrenzt. Um die Ecke muss nämlich ein Esstisch hin :-)
Ich hatte den Hochschrank auch schon auf der Seite mit 178 cm platziert,bin mir aber nicht sicher, ob das dann nicht etwas "reingequetscht" aussieht und ob dadurch nicht auch Platz bzw. Arbeitsfläche verloren geht.
 

Anhänge

  • plan_3.png
    plan_3.png
    628 KB · Aufrufe: 55

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.489
Wohnort
München
Ums Eck nicht, aber die Küchenwand etwas weiter bauen lassen, so dass eine Nische für den Kühlschrank entsteht.
So bekommt ihr wenigstens einen 50cm Unterschrank planlinks und einen 80cm US planunten unter.

Das der Platz für den Esstisch dann in der Ecke nicht üppig ist, okay. Aber dafür ist die Küche zum Esstisch hin etwas mehr abgeschlossen. In meinem Elternhaus war ähnlich wenig Platz für den Esstisch, der dann auch nur 80cm breit war, und die Stühle konnte man gut rutschen, wir kamen gut zurecht damit.

Für mehr Arbeitsfläche sollte eine Spüle ohne Abtropffläche gewählt werden, wie in den Bildern zu sehen. Der Grundriss zeigt leider die Version mit Abtropfe.

Ich habe Alnoplaner Version 15b benutzt, die liegt mir deutlich mehr, ist mit V19 aber leider nicht kompatibel.

Ich lasse Bilder sprechen. Bei Fragen oder dem Wunsch nach mehr Erklärung bitte einfach melden.
 

Anhänge

  • stefan_s_mca_V1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 5
  • stefan_s_mca_V1.POS
    6,1 KB · Aufrufe: 2
  • stefan_s_mca_V1_A1.JPG
    stefan_s_mca_V1_A1.JPG
    88,7 KB · Aufrufe: 74
  • stefan_s_mca_V1_A2.JPG
    stefan_s_mca_V1_A2.JPG
    101,1 KB · Aufrufe: 76
  • stefan_s_mca_V1_G.JPG
    stefan_s_mca_V1_G.JPG
    51,5 KB · Aufrufe: 67
  • stefan_s_mca_V1_A3.JPG
    stefan_s_mca_V1_A3.JPG
    98,3 KB · Aufrufe: 66

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.489
Wohnort
München
Hier noch die Grundrisse mit Tisch 80x140 (am besten mit Mittelfuß zum besseren Reinrutschen), einmal quer mit Stühlen, einmal längs mit Sitzbank.
 

Anhänge

  • stefan_s_mca_V1_G_Sitzbank.JPG
    stefan_s_mca_V1_G_Sitzbank.JPG
    52,1 KB · Aufrufe: 20
  • stefan_s_mca_V1_G_Stühle.JPG
    stefan_s_mca_V1_G_Stühle.JPG
    51,9 KB · Aufrufe: 20

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.489
Wohnort
München
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 176, 173
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90
Das solltet ihr nochmal prüfen. Ich, 173cm hoch, arbeite auf 95cm. Klingt nach wenig Unterschied, macht aber viel aus.
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Zusätzlich steht euch die Welt der höheren Korpusse offen mit >92cm, was eine Schublade mehr Stauraum in jedem US bedeutet. Nennt sich 6er Raster statt 5er Raster, wobei ein Raster = eine Schubladenhöhe.
* 6 Raster - was heißt das? *
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.082
Annettes Vorschlag mit der Sitzbank find ich super. Das würde die entstehende Nische durch den Kühlschrank super ausnutzen. Und auf sone Bank bekommt man auch immer nochmal 1-2 Personen mehr drauf als mit Stühlen.
 

Cooki

Team
Beiträge
8.964
Wohnort
3....
Wenn es meine Küche wäre, würde ich es folgend versuchen, um Arbeitsfläche und Stauraum zu generieren.

Die 178 cm lange, hintere Wand mit Hochschränken füttern ( KG-Kombi und 50er Vorratschrank mit Innenauszügen) und links weglaufend die Küche um 180 cm über die Wand weiterlaufen lassen. Der Backofen muss natürlich nach unten,... ggf. Backofen mit Mikrowellenfunktion.

Den Tisch um 180 Grad zu Deiner Skizze drehen und an die Rückwand der rausstehenden Schränke andocken. Dann bleibt noch reichlich Durchgang von ca. 150 cm.

Das Sofa einfach anders positionieren,...z.B. an der rechten Außenwand. Sessel diagonal vor die Terrassentür.

menorca hat die Wand ja auch schon mal verlängert. Bei mir laufen jedoch einfach nur die Unterschränke als Insellösung weiter, ohne Wandscheibe von 60 cm.

Vielleicht mag Dir das ja jemand von unseren Planerinnen mal skizzieren. :kfb:
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.489
Wohnort
München
Hab gemocht, @Cooki

Um an der Wand sowohl Spüle als auch GSP als auch DAH unterzubringen, und gleichzeitig nicht zu dicht an dem Kühlschrank stehen zu müssen (Ellbogenfreiheit, ihr wisst schon), rutschen Spüle und Kochfeld ziemlich nahe zusammen.
Irgendeine Kröte muss man in dieser kleinen Küche dann schlucken. ;-)
 

Anhänge

  • stefan_s_Cooki_V1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 4
  • stefan_s_Cooki_V1.POS
    6,5 KB · Aufrufe: 3
  • stefan_s_Cooki_V1_G.JPG
    stefan_s_Cooki_V1_G.JPG
    51,9 KB · Aufrufe: 76
  • stefan_s_Cooki_V1_A1.JPG
    stefan_s_Cooki_V1_A1.JPG
    101,4 KB · Aufrufe: 80

Cooki

Team
Beiträge
8.964
Wohnort
3....
Annette,... :2daumenhoch:

eine Überlegung wäre doch auch, um mehr Platz zwischen Spüle und Kochfekd zu gewinnen, das Kochfeld weiter nach rechts zu schieben und die Spüle in die Insel. Inselrückwand als Spritzschutz 20 cm höher ziehen. Spüle nur mit einem Becken und mobiler Abtropfunterlage.

Die Ecke muss ab OK APL bis OK Seitenschrank gefüllt sein ( Regal oder Jalousieschrank? ),... sonst sieht die Ecke muckelig aus.

Hängeschränke minimieren,.. Leichtigkeit In dem Bereich wegen offenem Wohnraum.

ggf. nur die Haube und daneben 2 Borde.
 

stefan_s

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Vorschläge. Finde den Vorschlag von Anette auch super. Problem ist nur, dass ich nicht weiß, ob bauträgerseitig noch eine Änderung des Grundrisses und damit Wände setzen möglich ist, das musste man bereits vor Beurkundung des Kaufvertrages machen (und da haben wir leider nicht an die genaue Planung der Küche gedacht :hand-man:). Aber da werd ich nochmal nachfragen. Ansonsten wäre das mit der Sitzbank eine gute Lösung, um die entstandene Nische zu nutzen.

Die freistehende Erweiterung finde ich auch nicht schlecht, hatten so was ähnliches auch schon beim Termin im Küchenstudio angesprochen und dort meinte der Planer, dass das nicht geht, da man die Rückwand nicht richtig verkleiden könnte. Stimmt das denn?

Bzgl. der Planung des Wasseranschlusses hat sich jetzt nochmal eine Änderung gegeben. Die Anschlüsse werden direkt am Installationsschacht liegen (ungefähr wie hier: Wasserführende Leitungen verbleiben "direkt am Schacht" - Neubau -) und können dann von uns auf Putz bzw. im Sockel verlegt werden. Dadurch könnte die Spüle auch auf die Seite mit 178 cm Länge. Hab nochmal ein Bild angehängt, das verdeutlicht, wo die Anschlüsse sind.
 

Anhänge

  • kueche_anschluss.png
    kueche_anschluss.png
    467,2 KB · Aufrufe: 139

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.430
Wohnort
Schweiz
Du kannst auch nachträglich auf den fertigen Fussboden den Trockenbau stellen; wenn Du ihn tapezierst, dann muss man nur Spachteln.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.489
Wohnort
München
Genau, da Eigentum könnt ihr einen Trockenbau auf den fertigen Boden stellen lassen.

Die Wasserleitungen auf Putz verlängern ist kein Problem, nur müssen die Küchenschränke, die dann davor stehen, circa 6-10cm von der Wand abgerückt sein und die Arbeitsplatte entsprechend tiefer (“in die Tiefe des Raumes gehend“).
Das wiederum verkürzt die verfügbare Länge der „ummelden-Ecke“-Zeile um diese Zentimeter.
 

stefan_s

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
Du kannst auch nachträglich auf den fertigen Fussboden den Trockenbau stellen; wenn Du ihn tapezierst, dann muss man nur Spachteln.
Ja selber ne trockenbauwand hinstellen ist natürlich möglich, vllt sogar nur als Verlängerung und nicht als abgeschlossenes L-Stück, aber dann hat man ne fertige Wohnung mit neuem Parkett und dann fängt man erst mal wieder an, da drauf ne Trockenbauwand zu bauen. Finde ich nicht so elegant, auch wenn es natürlich eine Möglichkeit wäre :-)
Auf Empfehlung von Freunden haben wir morgen noch einen Termin bei nem Küchenbauer, mal schauen, was der so plant.
 

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
60
Hallo,

hier mal ein schräger Vorschlag.
Die Küche könnte somit etwas in den Wohnraum verlängert werden und es entsteht etwas platz hinter den unterschränken um z.B. Wasserleitungen zu verlängern.
Ob es mit der Doppeltür zum Balkon/Terrasse oder am Essplatz evtl. zu eng wird müsste allerdings überlegt werden.

kueche_schräg.jpg
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.430
Wohnort
Schweiz
Das ist im Prinzip ein schöner Vorschlag :2daumenhoch:; falls sich aber der kurze Schenkel verkürzt, dann könnten da einige cm fehlen; für tote Ecke plus zwei Schränke braucht es 130cm; wenn man nur Kühlschrank und 50cm Schrank stellt sollte es gehen.
 

stefan_s

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
Waren jetzt beim Küchenbauer und er hat folgendes geplant, wie man auf den Bildern sehen kann. Finde ich auch eine sehr schöne Lösung, der Durchgang zwischen Halbinsel und Balkontüre ist so noch 1,20m. Wie findet ihr den Vorschlag?
 

Anhänge

  • IMG_20200924_122303.jpg
    IMG_20200924_122303.jpg
    94,7 KB · Aufrufe: 93
  • IMG_20200924_122316.jpg
    IMG_20200924_122316.jpg
    93,1 KB · Aufrufe: 92
  • IMG_20200924_122343.jpg
    IMG_20200924_122343.jpg
    89,5 KB · Aufrufe: 92

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.489
Wohnort
München
Greift ungefähr Cookis Idee auf.

Ich würde eine Spüle ohne Abtropffläche nehmen für mehr freie Arbeitsfläche.
Der 60cm GSP zwischen Spüle und Kochfeld ist ein Hindernis, wenn er offen steht. Hat aber wohl neben dem KS keinen Platz mehr.
Die Leistungsdaten der DAH würde ich nochmal anschauen.
Und gegen Fettspritzer in Richtung Esstisch würde ich noch eine 15cm Leiste hinten auf die APL bauen, oder eine kleine Wand/erhöhte Wange hinter den freien Arm der Zeile.
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.082
Könnte man den GSP nicht ganz an den Anfang der Zeile in den Kücheneingang neben den Herd legen? Da stünde er zwar im Eingang aber es dürfte trotzdem noch genug Platz zum durchlaufen sein. Da muss man abwägen was einem wichtiger ist. Ich würden den GSP nie wieder zwischen Kochfeld und Spüle wollen. Trotzdem ging es in den letztne 20 Jahren ja trotzdem immer irgendwie.

Ansich find dich Form und Vorschlag nicht schlecht würde aber auch eine Spüle ohne Abtropfe nehmen um flexibler zu sein. Dazu entweder eine mobile Abtropfe oder halt einfach ein Handtuch bei Bedarf.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.430
Wohnort
Schweiz
Ja, ich würde, hinter dem Kochfeld ebenfalls einen Spritzschutz setzten, könnte Trockenbau sein, kann aber auch eine erhöhte Sichtseite sein... Die Sitzpolster eurer Stühle sollten jedenfalls waschbar sein.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben