Status offen Ungewöhnlicher Grundriss, Ideen / Vorschläge gesucht!

Fuxster

Mitglied
Beiträge
7
Hallo zusammen,

wir planen gerade unser Einfamilienhaus und haben bereits einen Planungsvorschlag zusammen mit unserem Architekten erarbeitet. Insgesamt gefällt er uns sehr gut - nur in der Küche sind wir noch unsicher ob wir das optimum bereits erreicht haben. Wir können den Grundriss auch noch ein wenig anpassen.

Dabei wollte ich euch einfach mal einer, aus euren Gesichtspunkten, optimalen Planung für unsere Küche fragen (ganz bewusst ohne besondere Vorgaben).

Das einzige was wichtig ist:

Der Küchenblock ist auf dem abgebildeten Grundriss an eine Mauer "angelehnt" - diese Mauer entfällt jedoch zugunsten einer komplett 8 m langen durchgehenden Verglasung an der Hauswand.

Ebenso darf die Wand in Richtung Flur noch verändert werden (wenn es der Küche nutzen würde).

Wir sind leider noch sehr ratlos - daher sind wir für jeden Vorschlag dankbar!!!

Beste Grüße

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe ) in cm: 175
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: 2 Barhocker für gelegentliches Sitzen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90 ???
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: eher alleine, maximal zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: evtl. Nobilia Laser, Farbe 416 weiß matt
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
 

Anhänge

  • Grundriss_ErdgeschossV1.jpg
    Grundriss_ErdgeschossV1.jpg
    302,5 KB · Aufrufe: 704
Ein Herzliches Willkommen hier im KG :welcome:

Generell sehe ich zu wenig Arbeitsfläche, wenn es bei der Insel in der jetzigen Form bleiben soll, egal ob an die Wand angedockt oder nicht (wegen der Fensterfront)

Ich könnte mir noch eine lange Insel parallel zu Fensterfront vorstellen.

Vorstellen könnte ich mir noch, dass eine parallele Zeile (teilweise) in den Flur eingeschoben wird. Somit würde der Flur aber noch schmäler werden, was ja nicht unbedingt zielführend ist.

Ich nehme an, dass das Haus ohne Keller geplant ist ? Dann sehe ich noch das Problem von zu wenig Stauraum.
 
.. wo genau soll im Wohnbereich der Geschirr & Gläserschrank stehen? Und wie gross soll dieser werden?
 
Danke schonmal für eure Rückmeldungen!

JA - die Idee mit einer schmalen Kochinsel parallel zur Fensterfront hatte ich auch schon. Zusätzlich dachte ich dann man könnte Schränke mit nicht so viel Tiefe (40 cm ?!) an die Wand stellen die an den Flur angrenzt. Also quasi eine Kochinsel mit 60 cm, dann so lang wie die Wand zum Flur hin (240 cm) + an die Wand zum Flur eine Zeile mit wenig Tiefe aber dafür Raumhoch. Oder werden dann die Durchgänge zu schmal?

Im Wohnbereich steht an der ganz linken Wand später ein Sideboard (die eingezeichnete Verglasung wird zu einem Lichtband -> darunter passt dann das Sideboard.

Eine Vitrine könnte man ggf. noch an das Ende der Wand zum Flur stellen (wenn am Ende aus der Wand noch ein "L" wird....).

Habt Ihr noch Ideen dazu???
 
Ein Herzliches Willkommen hier im KG :welcome:

Generell sehe ich zu wenig Arbeitsfläche, wenn es bei der Insel in der jetzigen Form bleiben soll, egal ob an die Wand angedockt oder nicht (wegen der Fensterfront)

Ich könnte mir noch eine lange Insel parallel zu Fensterfront vorstellen.

Vorstellen könnte ich mir noch, dass eine parallele Zeile (teilweise) in den Flur eingeschoben wird. Somit würde der Flur aber noch schmäler werden, was ja nicht unbedingt zielführend ist.

Ich nehme an, dass das Haus ohne Keller geplant ist ? Dann sehe ich noch das Problem von zu wenig Stauraum.

--> Also wie vorab beschrieben - an sowas ähnliches hatte ich auch gedacht. Die Frage ist halt wie schmal kann man den Durchgang im Flur machen.

Oder mal anders: Wenn ich den Flur quasi nicht brauche (würde den Durchgang dann zu machen -> In Richtung Flur wäre dann die Möglichkeit für einen Spiegel / Sitzmöglichkeit in der Nische
-> In Richtung Wohnzimmer könnte man eine Nische einbauen und eine Vitrine stellen.

Wie könnte die Küche dann aussehen?
 
Auch von mir noch ein Willkommen. Vorab: Ich finde den Grundriss überhaupt nicht ungewöhnlich, sondern sehr zeitgemäß mit den hellen großen Lebensbereichen.

Ich finde die anfangs vorgeschlagene Variante mit einer langen Insel eigentlich ideal für diesen Raum. Konkret würde ich rechts bis zu fünf Hochschränke mit Heißgeräten, Kühl-/Gefrierschrank, hochgebautem GSP und ggf. noch einer Nische für die Kaffeemaschine stellen. Dann eine Insel mit ca. 3 Metern Länge mit Spüle und Kochfeld. Rundherum ca. 1m breite Durchgänge.

Fuxster V1.jpg
 
Der Plan von @Nilsblau gefällt mir gut. Zumal deine Arbeitsfläche so voll im Tageslicht liegt, während du die Aussicht in den Garten genießt.

Mal ne Frage zum Carport: Ist da im 1. Stock Terrasse oder gar Wohnfläche?
 
Yeah,

Danke Nilsblau!!! Schonmal ne echt coole Idee. Wollte ja auch gerne 2 Hocker unterbringen. Der Entwurf gefällt mir schon mal super gut. Ich gebe Ihn mal zur Prüfung an meine bessere Hälfte weiter ;-)

Wie ist das so von der Fläche her... kann das schlecht einschätzen. Ist das eine normal große Küche oder schon relativ klein?

@pari79: Eigentlich erstmal nur Carport, aber im 1. OG rechts oben ist das Bad, rechts unten das Schlafzimmer. Also eigentlich könnte man das gut als "Sonnendeck" nutzen - so für morgens oder so.... mal schauen was das kostet und was das Budget noch her gibt...
 
Ich würde plan rechts keine Nische machen sondern komplett HS.

Die Insel sollte noch etwas nach planunten rücken. (Oder andere Einteilung der HS-Wand) Problem ist bei dem momentanen Plan der GSP. Der ist so blöde einfach zu erreichen. (Schritt zur Seite und dann vor etc)


Im Rücken der Insel passt dann auch evtl. in einem Trockenbau (statt Mauer-Wand) noch ein Regal bzw. mindertiefes Sideboard für die Kaffeemaschine hin.

Fuxter:
Es sind keine Türen zwischen Küche und Flur geplant ? Die Wände dienen eher als Sichtschutz, verstehe ich das richtig ?
 
Der GSP steht halt im Moment ungünstig, der sollte etwas (ca. 30 cm geschätzt ?) nach Plan oben wandern.

Fuxter, willst du dir die Möglichkeit von Türen offen halten ?
 
Nööö, Türen müssen da meines Erachtens nicht unbedingt rein. Das ist ja so bewusst so offen und luftig geplant.

Wo würde man eurer Meinung nach denn am besten den Backofen unterbringen? (oder habe ich den auf dem Plan übersehen?)
 
BO hat Nilsblau planunten eingeplant.
Das geht da wunderbar, da dort eine Fensterleibung sein wird.
 
@Magnolia
Soll der Schrank mit GSP tatsächlich 30cm nach oben oder meinst du unten? Ich finde das wäre ein kleineres Problem, effektiv wäre der offene GSP doch nur einen Schritt nach links wenn man an der Insel arbeitet oder?

@Fuxster
Die Küche würde ich schon als etwas größer bezeichnen, daher auch die freistehende Insel, die relativ viel Luft drumherum braucht, damit sie funktioniert.

Nische hatte ich angedacht wie bei Frepa, da man so nichts unnötiges auf der Insel haben muss. Ein Sideboard oberhalb an der Flurwand ginge natürlich auch, allerdings würde das kein sonderlich tiefer Schrank bei ingesamt 295cm Raumbreite. Am Ende ist das Budget auch 10.000 Euro, da würde ich auch keine Schränke planen, die nicht unbedingt nötig sind.
 
Der GSP steht halt im Moment ungünstig, der sollte etwas (ca. 30 cm geschätzt ?) nach Plan oben wandern.

@Nilsblau
Der GSP ist m.M. nach besser etwas weiter planoben aufgehoben, da man sich dann nur um 90 Grad von den Spüle drehen muss.

Die Bewegung 1 Schritt zur Seite und dann noch nach vorne in der Bewegung, stelle ich mir unpraktisch vor.

Ich weiß, das ist ggf. nicht so schön wegen dem Durchgang / Versperren, aber zum Einräumen wäre mein Vorschlag sicherlich besser.



@Fuxter
Wegen den Türen, die du im Moment als spätere Option ausschließt:
Ich möchte dich auf Menorcas Fertige Küche aufmerksam machen, die nun doch eine Türe eingebaut hat.
https://www.kuechen-forum.de/201410...e-kuechen/meine-kueche-im-neuen-dachgeschoss/

Weiter möchte ich dich fragen, ob du bereits in einem so offenen Haus bereits gewohnt hast und Erfahrungen gesammelt hast ?
(Eingangstüre so nah, Gerüche ziehen nach oben, Geräusche usw.)

Immerhin steckt man doch sehr viel Kapital in Deutschland in ein Eigenheim.

Ich finde den Grundriss optisch natürlich sehr ansprechend, wichtig aber finde ich, dass man selbst bereits in so einen offenen Grundriss vielleicht als Mieter bewohnt hat und sich über Vor- und Nachteile wirklich einen Kopf gemacht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andere Frage, da das Haus noch nicht gebaut:
Ist es möglich, das Haus ca. 60- 70 cm länger und dafür 60 - 70 cm schmäler zu machen ?
Würde das mit den oberen Stockwerken noch funktionieren ? Baufenster ?

EDIT: Dann könnte man eine Kochzeile an die jetzige Sichtmauer (parallel zur Insel von Nilsblau) setzen, diese schön eingebaut mit Seitenwänden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Magnolia,

das Haus 60 cm länger und dafür schmaler zu machen ist leider aufgrund des Grundstückes nicht möglich - es würde auch im OG nicht mehr funktionieren.

Bzgl. der offenen Bauweise:

Wir wohnen aktuell auch schon in einer offenen 3-Zimmer-Wohnung mit wirklich komplett offener Küche in einem 32m² Küche/Wohn/Essbereich und kennen das daher ganz gut.

Die Option später noch eine Tür einzubauen ist ja weiterhin gegeben (ich kann ja die Mauer an der rechten Zeile mit 10 cm Vorsprung setzen lassen so das eine Tür hinein passt - ist aber auf jeden Fall ein guter Tipp!!!).

Alles in allem finde ich den Vorschlag von Nils schon echt super und bin froh ihn zu haben. Ich könnte mir vorstellen auf der Basis weiter zu planen und tatsächlich an die obere Wand (von der Insel aus gesehen) noch ein ganz flaches Sideboard/Regal anzubringen. Das würde ich aber erst entscheiden wenn die Küche steht damit man sieht wie es wirkt und ob der Durchgang sonst zu schmal wird...

VG
 
@Fuxster, ich finde nilsblau Vorschlag sehr gut:
fuxster-v1-jpg.229023


incl. Nische, die ich für unbedingt notwendig halte. Kaffeemaschine, evtl. mal Küchenmaschine und ähnliches sind da immer gut aufgehoben.

Die Zeile Richtung Küche würde ich etwas anders machen, da ich es gerne vermeide ein Kochfeld über 2 Schränke zu bauen. Also, von Küchenseite und rechts:
  • 80er Spülenschrank, Spüle dann so eingebaut, dass sich nach planrechts 20 cm APL ergeben
  • 80er * Samy-Schrank * , wobei oben einmal MUPL und dann die anderen 40 cm Schublade und Auszug sein können
  • 80er Kochfeldschrank
  • 60er Auszugsunterschrank
Von der Rückseite würde ich trotzdem 2 normaltiefe 90er Auszugsunterschränke stellen, so dass die Insel 120 cm tief wird. Dann kann der Gang planoben 100 cm sein, der untere ist dann zwar nur 92 cm ... dadurch, dass aber dort eine durchgehende Fensterfront sein wird, wird noch ein Teil der Laibung dazukommen.

Der eigentliche Verkehrsgang liegt ja im Flur nochmal direkt daneben.

Dadurch sollte insgesamt genügend Stauraum entstehen.
-----------------------
Die Fenster in der Diele Richtung Carport würde ich übrigens nicht bodentief machen. Mit normaler Brüstungshöhe hast du die Chance da bis zum WC noch Kommode zu stellen. Denke an Schuhe, Mütze, Schals etc.
 

Ähnliche Beiträge

Antworten
51
Aufrufe
3K
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben