Küchenplanung Planung/ Ideen kleine Küche mit 2 Zeilen

Kalle-89

Mitglied

Beiträge
9
Kleine Küche mit 2 Zeilen

Servus zusammen,

ich ziehe mit meiner Freundin zusammen und die neue Mietwohnung in München wird gerade komplett renoviert und komplett leer ohne Küche übergeben. Deshalb benötigen wir eine neue Küche, haben aber beide noch nie eine kaufen müssen bis jetzt und dementsprechend hoffen wir hier auf etwas Hilfe :-)

Der Raum ist leider nicht ganz so einfach, da auf der langen Seite ein Fenster ist, weshalb hier kein Kochfeld hin kann (außer mit integriertem Abzug nach unten, was aber vermutlich zu teuer wird) und auf der Stirnseite ein fetter Heizungskörper montiert ist, weshalb keine Standard L-Küche reinpasst. Hatten erst überlegt den abzumontieren, aber müssten das auf eigene Verantwortung machen und bei Auszug wieder montieren. Deshalb versuche wir erstmal, die Küche mit der Heizung hinzubekommen. Steckdosen und Wasseranschlüsse wurden bereits verlegt/ gesetzt bzw. bleiben so wie sie sind, Änderung laut Vermieter nicht mehr möglich.

Die Idee wäre jetzt, je Raumseite eine Zeile zu setzen und auf der Stirnseite diese beiden mit einer schmäleren AP von 25-30cm über der Heizung (wird planmäßig nicht benutzt werden) zu verbinden.Hier drüber dann noch einen Hängeschrank oder ein Regal.
Der Boden wird dunkelgrau gefliest und an die Wände kommt ein weißer Fliesenspiegel (Höhe auf Fotos zu erkennen, ob er jetzt weiter über die anderen Wände gezogen wird, weiß ich gerade nicht).

An E-Geräten hätten wir gerne einen Ofen auf Arbeitshöhe, ein Induktionskochfeld mit darüberliegender Einbau- oder Unterbauabzugshaube, die auf Umluft betrieben werden muss, einen Kühl- Gefrierkombischrank (Einbau wäre schön, alleinstehend aber auch denkbar) und eine Waschmaschine muss mit rein, dafür benötigen wir aber keine Spülmaschine. Mikrowelle ist noch nicht ganz entschieden, da sind wir auch noch flexibel ob Einbau oder separat.
Es müssen nicht die besten Markengeräte sein, aber sie sollten schon locker zuverlässig über 5 Jahre funktionieren.

Haben auch mal eine Anordnung der Möbel überlegt, die aus unserer Sicht fast die einzige Möglichkeit darstellt aufgrund der Gegebenheiten und Anschlüsse bzw. die einzige die uns bis jetzt eingefallen ist.
Das habe ich mal im XXXL-Lutz Planer dargestellt. Hier fehlt aber die Arbeitsplatte zwischen den Zeilen und anstatt der Waschmaschine ist eine Spülmaschine dargestellt. Die Heizung ragt auch weiter in den Raum als dargestellt.

3D-Planer Zeile 1.JPG


3D-Planer Zeile 2.JPG


Bei IKEA habe ich das auch mal grob zusammengestellt und mit deren Geräten (Waschmaschine fehlte) bei ca. 3450€ gewesen, ohne Geräte bei knapp unter 2000€. Allerdings wollen wir die Küche aufbauen lassen und das ist bei IKEA ja bekanntermaßen sehr teuer, bei der Gesamtlänge von wohl über 1000€.

Samstag habe wir Termine bei XXXL in Aschheim, Segmüller (bei beiden zumindest schon mal gewesen und die Küchen vor Ort angeschaut) und Fape-Küchen in München, die ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis haben sollen.

Budget hatte ich ursprünglich bei 2000-3000€ angesetzt, aber nach den ersten Recherchen wären wir auch bereit 3500€ - 4000€ +- auszugeben, wenn denn alles passt.

Dafür wäre ein grober Richtwert schon sehr hilfreich, was so eine Küche in etwa kosten darf.

Den Alno-Planer habe ich bis jetzt nicht, da Apple-Gerät, muss ich noch schauen. Hoffe für den Anfang reichen die Skizzen mit den Anschlüssen usw. aus. Starkstrom wäre auf Wand 2 unten links der Anschluss, heißt man muss sehr wahrscheinlich ein langes Kabel an den Herd montieren lassen. Aber hier nochmal die Frage, wo ich verschiedene Antworten zu bekommen habe: Muss ein Herd unbedingt an Starkstrom, um voll funktionsfähig zu sein? Oder reicht auch normale Steckdose, wenn der Ofen separat ist?

Wir sind für jeden Tipp dankbar :-)

Beste Grüße,
Kalle

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 178 cm und 175 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Gerne Empfehlungen, nach etwas Suche um die 95cm?

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 96cm bis UK Fensterbank und 68,5cm bis OK Fensterbank
Fensterhöhe (in cm): 120cm ohne Fensterbank
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): Standard 60cm

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Größtenteils max. zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget):
4000€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.266
Hallo und :welcome:!

Dann hier erst mal eine Anleitung zum Ermitteln der optimalen Arbeitshöhe:
  • Den Ellbogen abwinkeln, Abstand bis zum Boden messen und dann 15 cm abziehen.
  • Abstand Höhe des Beckenknochens bis zum Boden messen.
Die Werte, die du bei den beiden Methoden bekommst, sind ein Anhaltspunkt, um die ideale Arbeitshöhe zu ermitteln und zwar per Probeschippeln, also z.B. Bretter auf die derzeitige Arbeitsplatte legen oder es mit einem Bügelbrett ausprobieren – bis es passt.
Man darf sich nicht vorbeugen und man sollte auch nicht die Schultern hochziehen müssen.
Und wirklich auch ein paar Tage ausprobieren und nicht nur einmal kurz. Wenn man sich mal nur kurz dran stellt, dann geht fast alles...

Meine Fragen:

Funktioniert das mit der Tür, wenn man dort einen HS stellt?
Wäre Stromanschlüsse verlegen lassen eine Option?

LG Anke
 

Kalle-89

Mitglied

Beiträge
9
Danke für die schnelle Rückmeldung und den Tipp zur Arbeitshöhe, werden wir testen :-)

Meine Fragen:

Funktioniert das mit der Tür, wenn man dort einen HS stellt?
Wäre Stromanschlüsse verlegen lassen eine Option?
Also Stromanschlüsse sind leider fix, da wird nichts mehr verlegt.

Und die Tür würden wir einfach aushängen. Die würde geöffnet ca. 16cm über die Ecke in den Raum hereinragen, heißt man könnte da überhaupt nichts mit der Tiefe hinstellen. Generell wäre die Tür ja nur im Weg, und wir sehen jetzt keinen großen Nachteil, wenn wir die weglassen.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.266
Das mit der Tür aushängen finde ich gut, würde ich auch so machen, da sie bei mir eh nur offen stehen.
Ich bin keine Technikerin, daher ohne Gewähr ;-): Ich würde versuchen alle HS an die Wand plan oben (Ich gehe vom Grundriss aus) zu planen und auf der anderen Seite dann Spüle und Kochfeld. Das sollte nicht so der Aufwand sein.
 

Kalle-89

Mitglied

Beiträge
9
Ich würde versuchen alle HS an die Wand plan oben (Ich gehe vom Grundriss aus) zu planen und auf der anderen Seite dann Spüle und Kochfeld. Das sollte nicht so der Aufwand sein.
So hatte ich es anfangs auch geplant, aber das Spülbecken kann man ja denke nicht großartig verschieben wegen dem Wasseranschluss/ Abfluss und das Kochfeld kann auf der Seite ja dann eigentlich nur links neben die Spüle, also zur Tür hin, weil rechts das Fenster kommt, wo man dann keine Abzugshaube montieren kann. Und in dieser Variante, wo Kochfeld links neben Spülbecken wäre, hätte man dann ja nur minimal Abstand zwischen Kochfeld und Spüle, was ja auch nicht geht?
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.266
Wie gesagt, ich bin technische nicht versiert, hoffentlich melden sich noch andere.

Aber ich denke, man kann Wasser gut weiter nach links ziehen. Dafür müsste hinten Platz für die Schläuche sein, d.h. du bräuchtest eine tiefere Arbeitsplatte, was aber sehr angenehm ist. Man kann hinten noch was abstellen und vorne arbeiten, also ein Pluspunkt für die kleine Küche. Wichtig ist meiner Ansicht dann nur noch, dass man an die Abstellhähne gut ran kommt, also Auszüge, die man schnell rausnehmen kann.

So wäre meine Überlegung, aber das müsste erst mal geprüft werden.

Hier gibt es auch Unterforen, wo sich dann die Techniker rumtreiben. Vielleicht stellst du da mal die Frage.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.322
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,
ich weiß wirklich nicht, was man sich bei der verlegung der Steckdosen gedacht hat. Wenn das eine passt, passt es an anderer Stelle nicht. Ich habe jetzt etwas gebastelt, so wie ich es machen würde.

kallef1.JPG kallef2.JPG kallef4.JPG

an der Wand planoben gibt es 2 Steckdosen in 218cm Höhe. Die eine dachte ich für eine Haube. Aus diesem Grund würde ich eine Flachschirmhaube nehmen, wenn's geht breiter als 60cm.

Planunten ist selbsterklärend.

Auf der Seite mit dem Heizkörper würde ich nur Deko anbringen, denn eine Ablage über die Breite habe ich probiert, sieht zumindest im Planer nicht so prickelnd aus. Ich bin eher für schlichtere, günstige Lösungen.

Planunten würde ich in den 2 x 80er US eine Innenschublade im 3er Auszug vorsehen, weil man nur wenige hohe Sachen hat. Da passen zB Geschirrhandtücher, Dosen flach (man sieht, was drin ist), Deckel, Plastikteile.

Im 80er US planoben kannst du eine Innenschublade oben einplanen, wenn du möchtest. Kommt darauf an, wieviele Töpfe und Pfannen ihr habt, ansonsten oben Pfannen, darunter Töpfe, ganz unten Backformen, Geräte usw. Man muss sich dafür nicht bücken.
 

Kalle-89

Mitglied

Beiträge
9
Servus Evelin,

vielen Dank für deine Ideen und deine Darstellung :-)

ich weiß wirklich nicht, was man sich bei der verlegung der Steckdosen gedacht hat. Wenn das eine passt, passt es an anderer Stelle nicht. Ich habe jetzt etwas gebastelt, so wie ich es machen würde.
Das habe ich mich auch gefragt, da hat man sich leider nicht wirklich Gedanken gemacht und auch nicht mit uns gesprochen, eh die da alles verlegt hatten. Aber naja, muss man jetzt mit leben :think:

Schaut auf jeden Fall echt nicht schlecht aus, was du da zusammengebaut hast. Hat es einen Grund, wieso du da den Ofen nicht direkt unter die Kochplatte gesetzt hast?
Was spricht deiner Meinung nach dagegen, wie in meiner Darstellung zu sehen, einen zweiten HS mit Ofen usw. Planunten links in die Ecke zu stellen?

Kannst du beantworten, ob man für das Kochfeld definitiv den Starkstromanschluss benötigt? Falls ja, muss man da ja auf jeden Fall eine lange Leitung legen lassen. Und wenn man keine AP über die Heizung legt ist die Frage, ob man die überhaupt einigermaßen verstecken kann:think:
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.322
Wohnort
Perth, Australien
wegen Strom kann ich nichts sagen, da wissen andere mehr.

Kochfeld und BO sind wegen der DAH nicht zusammen, das passt von den Abständen nicht.

Warum ich den HS unten nicht gestellt habe, ist irgendwie Gewohnheit, den GSP nicht mitten in die Küchenzeile zu stellen. Auch ist es nicht so angenehm, die Spüle direkt neben einem HS zu haben. Die Spüle würde ich dann nicht 50cm breit nehmen, sonst gibt es kaum Auflagefläche für die AP. Auch wenn der GSP rechts von der Spüle ist, wäre die Abtropfe nicht mittendrin sondern rechts neben der Spüle.

Aber, kein Drama, man kann schon einen HS in der Ecke stellen. Persönlich wollte ich den HS nicht höher als das Fenster wegen der Optik.

kallef21.JPG kallef22.JPG kallef23.JPG
 

Kalle-89

Mitglied

Beiträge
9
Nochmals Danke, werde die beiden Varianten mal mit meiner Freundin besprechen :-)

Und was du evtl. überlesen hast, anstatt der GS soll/ muss eine Waschmaschine in die Küche. Wie ich das gelesen habe, müsste man da auf deinen Bildern quasi einfach den Einbauschrank für die GS rausnehmen und kann in die Lücke dann eine Waschmaschine reinstellen? Oder benötigen die aufgrund der Bewegungen beim Schleudern mehr als 60cm Platz?:think:
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.322
Wohnort
Perth, Australien
ja, hab ich vergessen, einfach gegen eine WAMA tauschen, all good
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.571
Auch der GSP wird nicht in einem Schrank gestellt, sondern unter der APL zwischen Schränke platziert. Es gibt Waschmaschinen für den Einbau, die brauchen mindestens 60 cm in der Breite und haben eine Vorrichtung um eine Tür in Küchendekor davorzuhängen. Ich weiß nicht, ob das so superempfehlenswert ist. Ich persönlich habe eine normale WaMa in einem dafür vorgesehenen Schrank und die Maschine hat links und rechts etwas Luft.
 

Kalle-89

Mitglied

Beiträge
9
Ich persönlich habe eine normale WaMa in einem dafür vorgesehenen Schrank und die Maschine hat links und rechts etwas Luft.
Und wie breit ist dann so ein Schrank? Hast du die auch in der Küche?
Hab mir deine Bilder mal angeschaut, sehr schöne Küche :-)
Du hast über der Heizung ja auch eine Arbeitsplatte, die die beiden Zeilen verbindet. Würdest du das in unserem Fall hier auch empfehlen? Oder bist da bei Evelin, die die eher weglassen würde?
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
779
Wohnort
Frankfurt
Bei meiner Mutter wurde die WaMa einfach unter die APL geschoben. Wir haben dafür ein extra Zubehör zur Waschmaschine gekauft, ich weiß aber nicht, ob das wirklich nötig war. Oben wurde glaube ich die Abdeckung abgenommen und durchs Zubehör ersetzt. Würde keine Einbau-Wama mit Schranktür davor nehmen, da ich die Tür und das Fach immer zum Trocken offen lasse.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.571
Also: Bei mir ist die WaMa in einem speziellen Küchenhochschrank... im Bad ;-)
Den hier von der Fa. Leicht: Heimat für die Waschmaschine
Der braucht mehr Platz in der Breite wegen der Taschentür (diese Tür war für mich der Grund, diesen teuren Schrank anzuschaffen).

Zur APL über die Heizung: Das ist nur ein Fensterbrett in APL-Material, nur 25 cm tief, keine Arbeitsfläche. Die Alternative wäre gewesen, die alte, farblich unpassende Fensterbank zu behalten. Wäre kein Fenster dort, bräuchte man auch kein Brett.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.322
Wohnort
Perth, Australien
Stimme Mewtu zu, meine WAMA steht auch offen. Sie steht einfach zwischen 2 US im HWR. Allerdings ist die AP Höhe weniger als in der Küche, Korpus nur 72cm

Schau Mal bei den privaten Küchenverkäufen im Forum, da sieht man öfter eine WAMA in der Küche
 

Kalle-89

Mitglied

Beiträge
9
Guten Abend,

Wir waren gestern wie gesagt in 3 Möbelhäusern, folgendes kam dabei heraus:

XXXL in Aschheim:

der Berater hat uns dringend empfohlen, das kochfeld auf die gleiche Seite wie das Spülbecken zu machen. Deshalb hat er das links unter dem Fenster gesetzt mit einer 55er Abzughaube darüber. Aber uns gefällt das so nicht wirklich, wollen das kochfeld auf die andere Seite machen. Starkstrom müssten wir dafür aber selbst verlegen. Ohne Geräte sind es um die 4000€, mit Geräten 6000-7000€. Es wäre eine Küche von Wellanova.

C7788920-3470-456F-A79F-9291116F59E2.jpeg
5AD12806-F238-4153-A42A-D8F202BECF44.jpeg


segmüller:


9A4C095F-8FD8-4BD0-8EBE-6F063AE4BA23.jpeg


mit Geräten von Neff wären wir hier bei ca. 6000€, mit billigeren Geräten bei ca. 4500€. Allerdings müssten wir hier Kühlschrank und Waschmaschine separat kaufen, heißt die Preise dafür kommen noch oben drauf.


FaPe Küchen hat uns das billigste Angebot gemacht, 4090€ inklusive alleinstehenden Kühlschrank von Gorenje und alle weitere Geräte von Candy. Hier hatten wir einen sehr kompetenten Eindruck vom Berater, auch was Montage usw. angeht habe ich hier bis jetzt nur positives gehört, was man bei den beiden anderen Häusern nicht behaupten kann.

0CD7AB7D-34FF-4F71-849E-AED42687D540.jpeg

981347A4-5817-475C-BA26-7AE6CDEEA108.jpeg


alle Preise waren inklusive Lieferung und Montage.
Morgen haben wir bei FaPe nochmal einen Termin und da die auch im Februar schon liefern können, sind die unser Favorit.

Wie seht ihr Die Preise? Ich weiß für eine genauere Bewertung fehlen einige Angaben, aber hoffe eine grobe Einschätzung ist möglich.

bzgl. der Geräte, was haltet ihr von Candy als Hersteller für Backofen und Induktionskochfeld?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.322
Wohnort
Perth, Australien
der Berater hat uns dringend empfohlen, das kochfeld auf die gleiche Seite wie das Spülbecken zu machen. Deshalb hat er das links unter dem Fenster gesetzt mit einer 55er Abzughaube darüber.
wieso denn das? was war denn seine Begründung? Der tut gerade so, als hätte ne 6 spurige Autobahn zwischen den Zeilen Platz. Außerdem kocht ihr ja nicht ständig.

wie willst du denn da kochen? der Pfannenstiel ist dann wo? sieht hässlich aus und unpraktisch.

Zu Geräten/Hersteller kann ich nichts sagen, finde meine Planung um Längen besser.

Ich weiss nicht, wie lange ihr da wohnen bleiben wollt, aber das billigste Möbel würde ich nicht nehmen. Gut wäre es, wenn du das Kochfeld ausprobieren könntest, denn manche slider funktionieren besser/schlechter als andere.
 

Kalle-89

Mitglied

Beiträge
9
Begründung war wirklich nur, dass es von den Bewegungsabläufen einfach das beste ist und man dann den Starkstrom nicht auf die andere Seite verlegen müsste usw., sehen wir aber auch nicht so bei der kleinen Küche. Die Variante ist auf jeden Fall raus.

Werden es wohl so machen wie in deinem ersten Vorschlag, ohne HS auf der Fensterseite und den Ofen dann mit dem kochfeld zusammen auf die kurze Seite, dann ist dieser halt unten aber da können wir mit leben.
waschmaschine werden wir dann da wo der HS war stellen, also direkt am Anfang der Zeile. Im Prinzip so wie auf den Bildern von Segmüller.
 

Dieentebertram

Mitglied

Beiträge
1.274
also ich kann den kfb da schon iwie versteh, ich persönlich finde es nervig das kochfeld und spüle bei uns getrennt sind. aber wenn das zusammenlegen beudetet das man keine vernünftige arbeitsfläche ziwschen spüle und kochfeld hinbekommt oder die aufteilung dann sehr darunter leidet (bei uns war es zb auch der grund für eine trennung) dann würde ich das auch immer vorziehen (also die trennung). eine große arbeitsfläche ist viel mehr wert.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben