Planung für eine Neubauküche

mondi

Mitglied
Beiträge
23
Hallo liebe Küchen-Forum User!

Ich beschäftige mich seit Monaten mit dem Thema Bau und ich hoffe, dass mein Bauantrag in den nächsten Woche genehmigt wird.
Damit man sich schon einmal preislich Gedanken machen kann, hab ich mir letzte Woche schon mal eine Küche planen lassen.
Bin allerdings nicht so wirklich davon überzeugt gewesen, weil es mir im Endeffekt dann auch zu teuer war.
Nach längerem Lesen und wühlen durch das Forum, hab ich mich jetzt selbst mal an eine Planung gemacht.
Die Planung ist, wie alle anderen hier, mit ALNO gemacht. Mein Wunsch wäre Nobilia , muss aber nicht sein.
Der Raum wird eine Wohnküche, Couch konnte ich leider nicht einzeichnen.
Gibt es vielleicht Dinge, die ich nicht beachtet hab, oder braucht ihr noch spezielle Angaben??

Liebe Grüße
mondi


Checkliste zur Küchenplanung von mondi

Anzahl Personen im Haushalt : 1
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 170
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : ca.80
Fensterhöhe (in cm) : 150
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Nein
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 100x120
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : für mich alleine- ständig;
mit Gästen- gelegentlich
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Snacks
Wie häufig wird gekocht? : ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : alleine, manchmal gemeinsam
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : meine jetztige Küche hat nur 60er Herdumbau, ein 50er Schubladenschrank und ein 50er Spülenschrank
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : gerne Nobilia, muss aber nicht
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : neuer Geräte sind noch intakt und sollen integriert werden
Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
 

Anhänge

Conny

Conny

Mitglied
Beiträge
7.296
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Planung für eine Neubauküche

Hallo Mondi, herzlich Willkommen hier im Forum! :welcome:

Toll das du dich schon im Alnoplaner eingearbeitet hast! *2daumenhoch* Gönnst du uns auch ein paar Planungsansichten und den Alnogrundriss? Wie das funktioniert kannst du in der Bebilderten Kurzanleitung nachlesen. Es gibt einige Leute hier, die den Alnoplaner nicht benutzen und nur um einmal kurz über die Planung zu schauen, mag man sich auch nicht immer, die Daten runterladen.

Leider sind die Maße in deinem Grundriss nicht leserlich. Könntest du das auch bitte noch leserlich einstellen?
 

mondi

Mitglied
Beiträge
23
AW: Planung für eine Neubauküche

Hallo Conny,

danke für die Hilfestellung. Ich probier es nochmal und hoffe, dass man es besser lesen kann. Muss die Zeichnung leider vom Bauplan mit dem Handy ablichten, die Digicam ist mal wieder alle. :-)

LG
mondi
 

Anhänge

Conny

Conny

Mitglied
Beiträge
7.296
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Planung für eine Neubauküche

Hallo Mondi,

das ist doch schon mal viel besser! Du hast aber leider noch den Alnogrundriss vergessen. ;-) Einfach im Planungsmodus die Tasten STRG+ALT+S gemeinsam drücken, dann öffnet sich das „Speichern unter“-Fenster und man muss einen Dateinamen vergeben. Oder du machst einen Screenshot.

Was mir bei deiner Planung als erstes auffällt, du hast recht wenig Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld. Das ist die Hauptarbeitsfläche und sollte nach Möglichkeit schon etwas größer sein.
Das zweite wäre die Eckspüle, die ist leider immer recht unpraktisch, zum Arbeiten ansich und wenn du den Schrank darunter aufstehen hast, blockierst du damit, die Auszüge der Unterschränke daneben. ;-)

P.S. Kannst du bitte auch noch, die Planungsansichten und den Grundriss, in deinen 1. Post hochladen, dann hat man alles auf den 1. Blick zusammen.

...und dann möchte ich dich auch noch um ein bisschen Geduld bitten, falls du nicht gleich, so viel Resonanz bekommen solltest. Auch hier ist zur Zeit Urlaubszeit und das schöne Wetter schlägt zusätzlich noch zu Buche. Da hält man sich eher draußen, als am PC auf. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Conny

Conny

Mitglied
Beiträge
7.296
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Planung für eine Neubauküche

Ich lese gerade, "neue Geräte sind noch intakt und sollen integriert werden".
Was sind das für Geräte? Am besten im www. raussuchen und verlinken. Soll ja hinterher auch passen. ;-)
 

mondi

Mitglied
Beiträge
23
AW: Planung für eine Neubauküche

Halllöchen,

danke erst einmal für die Hinweise Conny. Das ich etwas Geduld mit bringen muss, ist mir schon klar.;-) Ich hab ja auch, Gott sei Dank, ein "wenig" Zeit, bis das die Küche fertig sein muss.

Mit den Geräten ist das so ne Sache. Der Herd und Backofen sind schon ein wenig älter. ca 15 Jahre. Die beiden Geräte sind von AEG.Leider in weiß, aber die sind noch in Ordnung, warum sollte ich dann neue anschaffen?!?:-)

Die Dunstabzugshaube hab ich mal in nem Sonderpostenmarkt ergattert. Die ist mit Glas. Marke:keine Ahnung. Ist aber ne 60er.

Zu der Eckspüle: An das Ausziehen hab ich nicht gedacht, stimmt. Hatte die aber in die Ecke geplant, weil ich nicht weiter in den Raum reingehen möchte. Deswegen auch nur so wenig Platz zwischen Spüle und Herd.
Aber ich lass mich gerne "belehren". (bitte nicht falsch verstehen)

Den jetzigen Kühlschrank mit Gefrierfach kann ich nicht in den Schrank intergrieren, da das ein Standgerät ist. Den kann ich aber in den Hauswirtschaftsraum stellen, wenn ich mal mehr Bedarf hab.

Nun jetzt ein neuer Versuch mit allen Bildern, ect. Ich hoffe, ich hab nix vergessen.

GSP:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.



LG
mondi
 

Anhänge

Conny

Conny

Mitglied
Beiträge
7.296
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Planung für eine Neubauküche

Ja, nun ist alles prima. ;-)

Wo ich gerade deinen Grundriss sehe, womit soll der Raum noch möbliert werden? So groß ist er ja nicht, da sollte man die gesammte Möblierung mit berücksichtigen. Am besten wäre, wenn du die Maße gleich mitlieferst, dann kann man das im Alno nachbauen. ;D

...komme aber leider erst heute Abend zum schieben, der Garten ruft. ;-) Aber vielleicht findet sich ja noch jemand anderes der Zeit zum Schieben hat. ;D
 
jemo_kuechen

jemo_kuechen

Spezialist
Beiträge
2.719
Wohnort
50126 BERGHEIM
AW: Planung für eine Neubauküche

Mach die Spüle doch in den Schenkel der zum Wohnzimmer zeigt, dann bekommst du mehr Platz zwischen Kochfeld und Spüle.
Zu überlegen wäre bei einer offenen Wohnküche, ob die Grösse und die Qualität eurer Dunstabzugshaube ausreichend ist.
 

mondi

Mitglied
Beiträge
23
AW: Planung für eine Neubauküche

Auf die freie Fläche soll noch ein kleiner Couchtisch, ein 3er Sofa und ein Lowboard für Fernseher und Anlage.
Achso, auf der Küchenseite, wo das Fenster eingezeichnet ist, wird die Wand auf jeden Fall für einen Kamin vorbereitet. Der wird aber noch nicht angeschafft, alles auf einmal geht nicht. Baue schließlich alleine.:nageln:
Groß ist die Wohnküche nicht, aber lieber klein und Eigentum als etwas größer und Miete zahlen, wo man evtl. auch noch Nachbarn hat, die nerven. (jetzige Situation):-)

Wenn ich die Spüle auf den Schenkel mache, dann bräuchte ich ne "leistungsstarke" Inselhaube. Wobei leistungsstark extra in Anführungsstriche gesetzt ist. Keine Ahnung, ob meine jetzige reicht. Sonst muss ich die auch neu kaufen. Am falschen Ende gespart ist doppelt bezahlt, oder wie war das?*tounge*

Gruß
mondi
 

mondi

Mitglied
Beiträge
23
AW: Planung für eine Neubauküche

Ahhhh, stimmt, war gedanklich wohl grad im falschen Film. :-)
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.671
AW: Planung für eine Neubauküche

Einmal ein paar grundsätzliche Fragen zum Grundriss.
Benötigst du die Speisekammer oder den Abstellraum unbedingt? Was soll da rein?

Welche Fenster sind denn als Terrassenzugang geplant?
Einen freistehenden Herd der 15 Jahre alt ist, würde ich in meine neue Küche nicht mehr übernehmen. Er hat noch eine geschätzte Lebenserwartung von sagen wir einmal 5 Jahren. Dann benötigst du einen Neuen und musst wieder einen freistehenden nehmen, da es dann die Fronten zu deiner Küche vielleicht nicht mehr gibt. Außerdem musst du bereits jetzt den Platz für eine hochgestellten BO vorsehen.

Momentan habe ich einmal mit deinen Vorgaben geschoben. Die Tür zum Abstellraum soll doch eine Schiebetür sein?

planrechts, neben Abstellraum beginnend:
Blende
Kühli
BO mit Mikrowellenfach
50er Vorrat - damit es an der Eingangstür nich so eng ist - irgenwo sind ja auch die Lichtschalter

planoben:
2x 90 Auszug 1-1-2-2 Herd mittig gesetzt
tote Ecke

Halbinsel in Übertiefe:
90er Auszug 1-1-2-2
45er Auszug 3-3 Müll unter Arbeitsplatte, untendrunter Platz für Höheres
60er Spüle ohne Abtropfe
60er SpüMa - kostet genausoviel wie 45er oder ist sie bereits vorhanden?

evtl. kann in die tote Ecke ein US geschoben werden, der dann von der Essecke aus genutzt wird.
 

Anhänge

Conny

Conny

Mitglied
Beiträge
7.296
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Planung für eine Neubauküche

Mela, so wie ich mir das aus Mondis Eingangspost herausgelesen haben ist es ein Einbauherd, da ihre neue Küche nur aus 3 Schränken bestand, unteranderem einen Herdumbauschrank. ;-) Den Geschirrspüler hat sie in Post 6 verlinkt, ein 45er und ist wohl auch schon vorhanden.

Mondi, mit dem Herd sehe ich das genauso wie Mela, so ein neues Gerät würde ich mir auch nicht in eine neue Küche einbauen lassen. Das du mit deinem Geld rechnen musst, kann ich sehr gut verstehen, vielleicht wäre es ein Kompromiss, erstmal nur ein neues Kochfeld anzuschaffen und dafür den Backofen vom neuen Herd, mit in die Hochschränke einzubauen. Du hast dann zwar ein paar Knöpfe zuviel, aber das sollte wohl nicht stören. ;-) ;D

Für den 45er Geschirrspüler würde ich trotzdem eine 60er Lücke lassen und diese mit einem Flaschenregal oder Handtuchauszüge schließen. Außerdem würde ich vorschlagen, gleich mit der Küche, eine 60er Frontplatte für einen Geschirrspüler mitzubestellen. Wenn dein 45er dann einmal ausgetauscht werden muss, hast du die Möglichkeit geschaffen ein vollintegriertes 60er Gerät zu nehmen.

Nichts desto trotz würde ich die Küche einmal mit und einmal ohne Geräte rechnen lassen. Evtl. kann dir der Händler ein gutes Angebot machen oder dir Geräte aus der Austellung verkaufen. Abspecken kann man immer noch...;-)

Da dein Budget nicht besonders hoch ist, würde ich vorschlagen, das du dich nicht nur bei Nobilia umschaust, sondern auch einmal Burger, Bauformat und Brion von Brinkmeier rechnen lässt. Das sind recht günstige Hersteller. Bauformat und Brion hätte sogar den Vorteil von 78cm hohen Unterschränken, was bei deiner Größe Ideal wäre. Außerdem solltest du darauf bestehen, das dir keine Folienfronten angeboten werden. Die können sich nach ein paar Jahren, wenn der Weichmacher verflogen ist, von den Fronten lösen. Das muss zwar nicht passieren, aber es kann. Meist ist dann auch schon die Garantie abgelaufen und dann wird es teuer. Melamin und Schichtstoff wäre hier das Material der 1. Wahl. Bei Brion wären sogar lackierte Fronten schon in PG2 zu haben. Ein Vergleich lohnt sich also.
 
Zuletzt bearbeitet:

mondi

Mitglied
Beiträge
23
AW: Planung für eine Neubauküche

Guten Morgen Allerseits!

Danke Euch beiden für die Ideen und Zeichungen.
Fast so hatte es der Berater auch zusammen gestellt. Ich hatte nur gedacht, dass es vielleicht sinniger ist, die komplette Fläche zum Tisch hin nur Arbeitsfläche zu haben.
Die Idee, einen Unterschrank von der anderen Seite einzuschieben wäre auch ne Möglichkeit. Wollte aber, um auch ein wenig Geld zu sparen, eine Trockenbauwand an die Rückseite der US machen. Dann hätte man auch noch eine Barriere, damit Sachen nicht runterrutsch/rollen. An die Ecke könnte man auf einen US verzichten, wenn ich in die Nische Bretter mache. Da das alles erst einmal Überlegungen sind, hab ich ja alle Möglichkeiten.

Gruß
mondi
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.671
AW: Planung für eine Neubauküche

Die Hauptarbeitsfläche ist aber zwischen Spüle und Herd. Deswegen die Spüle auf der Halbinsel und die SpüMa außen, damit diese bei Kochaktionen aufstehen kann.
Selbstverständlich kannst du als Abtrennung eine Trockenbauwand setzen.
Ob eine Erhöhung zu Essplatz hin sinnvoll ist, musst du dir gut überlegen.
Vorteil wenn gleiche Höhe natürlich mit Arbeitsplatte abgedeckt: Alles bereit stellen und einfach auf den Esstisch stellen.
Nachteil: Jeder kann ein evtl. Küchenchaos - wenn es denn eins gibt - sehen.
Bei mir ist die Küche vor dem Essen immer aufgeräumt, d.h. ich räume immer alles gleich weg.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Planung für eine Neubauküche

Ich finde eine halbhohe Abtrennung der Küche hier gut. Die kann man als Stellwand für TV etc. nutzen.

Wenn Sofa vors Fenster kommt, würde ich den Ofen so weit wie möglich planrechts planen.

Die Hochschränke, jetzt nur 2, unten unter Backofen und Kühlschrank (102 cm) jeweils Auszüge als Vorratsstauraum.

Ich würde auch versuchen, den neuen Backofen weiterzunutzen und ein neues Kochfeld einbauen.

GSP, da habe ich ebenfalls Platz für einen 60er gelassen.

Genau ansehen solltest du dir die Aufteilung deiner Terrassenfenster, damit ein guter Ausgang gewährleistet ist.

Für Gäste kann man den Tisch auch mal aus der Nische herausstellen und verlängern.

Zum Abstellraum sollte die Schiebetür wenn möglich in der Wand laufen und einen Durchgang von mehr als 60 cm Breite gewährleisten (TK-Schrank muss passen).

Die Hochschränke habe ich gleich mal noch eingekoffert. Wenn du eh am Wände ziehen bist etc. ist das in der Regel auch günstiger als Sichtseiten. Und so gibt es auch keinen Staub mehr auf den Schränken ;-)
 

Anhänge

mondi

Mitglied
Beiträge
23
AW: Planung für eine Neubauküche

Hallöchen!

Danke Kerstin, an diese Variante hatte ich noch gar nicht gedacht. Wenn man die Rückwand für TV nutzt, hätte ich sogar auf dem engen Raum noch Platz für nen 2er Sofa. Gedacht war in erster Linie erst einmal ein 3er Sofa. Das was mir gefällt gibt es aber nur in Kombi 3er und 2er Sofa. :-)
Auf der Seite vom Herd müsste ich nur schauen, wie ich da eine Dunstesse unterbekomme, denn dahinter ist ja quasi das Gäste WC und nicht ne Außenwand. Aber an die Wand kann man auf jeden Fall noch Hochschränke machen.
Puh, das wird mit euren tollen Überlegungen ja immer spannender.
Ein HOCH auf dieses Forum mit den tollen Usern!!!!*drinks:danke:

LG
mondi

P.S.:
Mal schauen, ob ich die Planung bis Donnerstag schaffe. Meine zuk. Nachbarn bekommen am Donnerstag Besuch von einem Küchenanbieter, der wohl super Preise macht. Die sollen wohl auch immer ne Ecke unter dem Preis vom Küchenstudio sein.
Dem werd ich mal in Auftrag geben, dass er mal Preisrechnungen machen soll.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Planung für eine Neubauküche

Ein zusätzliches 2er Sofa (sag mal die Maße von 2er und 3er Sofa an) sehe ich in dem Raum aber nicht. Du stellst dir ja alle Freifläche zu und das ist dann leider gar nicht mehr gemütlich.

Wie oft wirst du 2er und 3er Sofa brauchen?

DAH kann nach planoben geführt werden.

Wozu willst du wo noch Hängeschränken haben? Stauraum sollte doch jetzt genug sein.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Planung für eine Neubauküche

'Super' Küchenanbieter? Au weiha, da schellen bei mir alle Alarmglocken :rolleyes: - das ist in den meisten Fällen nichts als Bauernfängerei. :-X

Lass Dir ein Angebot machen, aber Unterschreibe NICHTS!!! und hole immer erst Gegenangebote ein - meist wird bei den ACHSO SUPER-Angeboten übel getrickst, und der Gelackmeierte bist dann Du.
 

mondi

Mitglied
Beiträge
23
AW: Planung für eine Neubauküche

Neee, nix au weia. :-)
Die Nachbarn haben die Kontaktdaten vom Küchenbauer durch Bekannte. Für die hat er nen Angebot gemacht und war gegenüber den anderen Anbietern deutlich unter dem Preis. Der versichert einem, sogar schriftlich, das es genau die Sachen plant, wie du sie ihm vom anderen Küchenplaner vorgelegt hast.
Wie du schon sagst, mehrer Angebote reinholen und überprüfen. Und vorallem noch nix unterschreiben.

Mich drängt ja auch nix, kann mir ja noch Zeit lassen.
Mit den Hängeschränken hast du recht, kann mich aber noch nicht so an den Gedanken gewöhnen, dass die Gläser dann im Ausziehschrank o.ä. sind. ;-)


Ich hab den Planer doch erst runtergeladen. Habt ihr teilweise eine andere Version? Ich kann z.B. neben dem TV keine Schränke in meinem Plan angezeigt bekommen.
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner