1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Planung einer Küche für einen Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von master-carlo, 27. Nov. 2012.

  1. master-carlo

    master-carlo Mitglied

    Seit:
    11. Okt. 2012
    Beiträge:
    10

    Hallo zusammen,

    ich lese hier schon eine ganze weile mit und möchte nun auch meinen ersten Thread eröffnen. *top*
    Was ich auf jeden Fall noch loswerden will:
    Das ist echt ein tolles Forum, und ihr seid wirklich hilfsbereit.
    Nur allein durch das lesen eurer Beiträge hab ich schon vieles gelernt (Tote Ecken, Müll unter AP, Rasteraufteilung...)
    Aber nun etwas zu uns:
    Wir sind eine junge Familie, mit 3 kleinen Kindern (6,5J;5J;3J) und sind grade bei der Planung unseres Neubaus, welcher im Frühling 2013 angefangen wird.
    Da ich in der Rohbauphase schon alles was möglich ist vorbereiten will hab ich mich jetzt auch an die Küchenplanung ran gemacht. Und das Ergebnis könnt ihr anhand der angehängten Bilder sehen.:-X

    Ich hoffe man kann erkennen was und wie wir gedacht haben.
    Links von der Küche planen wir noch eine kleine Speisekammer, in der wir nur die kleinen Vorräte für die nächsten Wochen lagern werden und sonstige nicht offt benutzte Sachen (Tortenplatten, etc.)

    Im Keller gibt es noch einen Großen Vorratsraum, wo dann alles andere gelagert wird.

    Mit unserer Planung sind wir eigentlich fast zufrieden, aber was uns noch nicht ganz so gefällt ist:

    - Spüle und Herd möchte ich flächenbündig, das geht ja nur in Stein. Gibt es da etwas was nicht fleckenempfindlich ist, und nichts aufsaugt, evtl. Kunststein?

    -Spüle mit oder ohne Abtropffläche? was sind Vor.- bzw. Nachteile

    -nach der hoch gebauten Spüma habe ich in den 50er Schrank den Müll geplant, und danach ein 60er für die Spüle.
    dadurch ist aber oben auf der AP wenig platz zum arbeiten (schälen, schneiden...) wenn ich es weiter verschiebe, dann zerstückele ich mir die Zeile durch die Spüle. Keine Ahnung was man da machen kann...

    -Micro wollten wir hinter einer Lifttür über einem BO, den Schrank gibts aber nicht mit dieser Einbauhöhe für den BO

    -die Theke haben wir im Moment nicht und wir vermissen sie auch nicht, man hat uns aber gesagt es wäre besser, und so hätte man auch einen kleinen Sichtschutz

    -der Raum ist relativ groß und bietet meiner Meinung nach aber wenig platz

    -ich möchte eine gute Abzugshaube, da wir aber ein sehr gut gedämmtes Haus haben werden, bräuchten wir Zu und Abluft. Ich habe gedacht, dass man die Zuluft direkt aus der Wand hinter dem Kochfeld macht, und die Abluft geht dann oben raus, somit hätte man einen kleinen Kreislauf und würde sich das Haus nicht auskühlen. Was meint ihr dazu, hat das schon mal jemand so gemacht?

    -würde auch eine Deckenhaube hier gehen? Ich möchte auf jedenfall eine gute, denn die jetzige ist lauter als ein Düsenjet und wird dadurch kaum angemacht.;D

    - recht neben dem Kochfeld möchten wir noch etwas Platz für schwere Sachen haben (Teig ausrollen...) der fehlt aber, da durch die Ecken die Wangen in die Zeile links und rechts etwas reinstehen. Kann man das auch anders lösen?

    So..., ist jetzt doch etwas länger geworden, als gedacht.
    Nun hoffen wir, ihr könnt da noch was machen, bzw. uns auf Dinge hinweisen, die wir nocht nicht bedacht haben.

    Vielen dank schon mal

    Viele Grüße
    Robert



    Checkliste zur Küchenplanung von master-carlo

    Anzahl Personen im Haushalt : 5
    Davon Kinder? : 3
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : ich: 182; meine Frau: 172
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 100
    Fensterhöhe (in cm) : 120
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : ja
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : ca 80
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle, Dampfgarer mit Wasseranschluß
    Küchenstil? : klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 90x180
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : evtl. um Morgens alleine schnell mal zu Frühstücken
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 95-100
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche und evtl. für Feiertage / Fam.-Feste etwas mehr und größer
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : im Moment nur alleine, später evtl. mit Tochter
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : uns stören:
    -Hängeschränke über Kochbereich und Spüle
    -offene Abschlussregale
    -Dunstabzugshaube zu tief und zu laut

    was wir wollen:
    -hochgebaute BO und GSP
    -Bio-Müll unter AP
    -abgesenktes Induktionsfeld
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : im Moment noch alles offen
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : ist auch noch alles offen
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    :welcome:

    im Küchenforum!

    Tolle Thread-Eröffnung, alles dabei und bereits viele Gedanken gemacht.

    Noch eine Verständigungsfrage. Neben den Hochschränken ist der Zugang zur Speisekammer geplant?

    Bild 6 und 7 zeigen unterschiedliche Grundrisse. Welcher ist euer Favorit?
     
  3. master-carlo

    master-carlo Mitglied

    Seit:
    11. Okt. 2012
    Beiträge:
    10
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Hallo Mela,

    richtig erkannt, neben den Hochschränken ist der eingang zur Speisekammer, wir wissen noch nicht, ob das eine Drehtür, oder Schiebetür werden soll/wird.

    Deine zweite Frage verstehe ich nicht so ganz:

    Bild 6 und 7 sind eigentlich identisch, ich habe nur die Küchenschränke rausgelöscht um besser den Überblick auf die Bemaßung zu haben.

    Vielleicht meinst du den Wäscheschacht?
    Diese zwei verbundenen Kreise stellen den Wäscheschacht dar. Er kommt von oben über dem Hochschrank, und macht dann einen Knick in der Speisekammer, so dass er hinter dem Hochschrank runterläuft.

    Viele Grüße
    Robert
     
  4. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Die Grundrisse, die du eingestellt hast, sind doch verschieden, einmal mit Speisekammer und einmal ohne.
     
  5. master-carlo

    master-carlo Mitglied

    Seit:
    11. Okt. 2012
    Beiträge:
    10
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Immer noch wach?*clap*

    Auf dem Bild 7 gibt es diese Speisekammer genauso, nur die Abtrennung zwischen Speisekammer und Küche sind ja die Hochschränke und die eine Tür.
    Vielleicht sollte ich den Sturz noch gestrichelt darstellen, dann sieht man das besser, dass es abgetrennt wird.
    Ich hoffe es ist jetzt klar, wie ich's meine...

    Gruß Robert
     
  6. master-carlo

    master-carlo Mitglied

    Seit:
    11. Okt. 2012
    Beiträge:
    10
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Hallo alle zusammen,

    da bis jetzt noch noch nicht viele Antworten gekommen sind (ich hoffe es liegt nicht an mir, bzw. meinem Text:cool:) hab ich mich selbst noch etwas am Planer versucht.
    Hab jetzt die Theke rausgeschmissen, dafür aber beidseitig Schränke (75cm + 40cm tief)
    Der Schrank an der Esstischseite an der Außenwand ist 75cm tief und ragt in das tote Eck hinein, So ist es zumindest nicht ganz tot.;-)
    Geht es überhaupt?

    Den GSP-Schrank hab ich jetzt auch etwas abgeändert, so dass auch die Micro drin Platz hat.

    Was meint ihr dazu?

    PS:
    den Küchengrundriss hab ich jetzt nochmal etwas geändert, damit es jetzt mit der Speiß etwas eindeutiger wird.
     

    Anhänge:

  7. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Guten Morgen Robert,

    ich sehe in dem abgesenkten Kochfeld eigentlich nur Nachteile. ;-)

    Spüle mit Abtropffläche oder ohne Abtropffläche:
    Ohne Abtropfe hat man einfach mehr Arbeitsfläche.
    In der neuen Küche habe ich zwar eine Abtropffläche (habe allerdings auch viele Meter an APL) habe aber vorher jahrelang ohne Abtropfe gelebt und das ging auch wunderbar, da ich sowieso fast alles in die GSP "schmeiße". Aber natürlich gibt es auch Vorteile für eine Abtropfe, wenn man sowieso genug APL hat.

    Mit dem abgesenkten Kochfeld nimmst Du Dir aber automatisch eine durchgehende APL, was m.M. nach das Arbeiten nicht so schön machen würde. Mach Dir doch nochmals Gedanken, ob das abgesenkte Kochfeld tatsächlich ein Muss ist.:cool:

    PS: Im übrigen könnte ich mir da auch gut eine Insel (hochkant) vorstellen und nur planoben Unterschränke.
    Das Haus ist ja noch nicht im Bau und somit doch eigentlich alles noch möglich ?

    PPS: Oder Alternativ
    5 Hochschränke (auch für den erhöhten GSP) und die Tür für die Speisekammer an die 1625er Wand setzen.

    Dann wären 5 Hochschränke "versenkt" und an die planrechte Wand Unterschränke und ebenfalls eine Insel hochkant in der Mitte.

    EDIT: oder die Speisekammer in begehbare Garderobe und und in die versenkten Hochschränke auflösen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dez. 2012
  8. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    und ich zweifle ein bisschen an der Speiß rum. Ist das ein must have ?
    M.M. eigentlich schade um den Platz, 2 grosse Vorratsschränke bieten wahrscheinlich den selben Stauraum.

    Ich les mal weiter gespannt mit
    Samy
     
  9. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Robert,
    werde nicht ungeduldig. Aber wir sind auch reale Menschen, die in ihrer Freizeit planen. Momentan ist halt Advent und wir u.a. mit der Weihnachtsbäckerei etc. beschäftigt sind.

    Habe also bitte etwas Geduld, dann wird dir bestimmt geholfen.
     
  10. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Hallo,

    @ Samy: Deswegen mein Edit im Beitrag 7

    Die Vorratsschränke sind praktischer in der Küche (sehe ich wie Du) und eine Garderobe mit z.B. Schiebetüre bringt evtl. auch noch Platz für den Staubsauger ;-)

    Die editierte Speisekammer würde auch noch Platz im WC bringen.
     
  11. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.296
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Ich finde das tiefer gelegte Kochfeld auch schrecklich. Einmal mit dem hohen Spaghettitopf an die Kante geknallt und schon hat man sich verbrüht.

    Und so klein das ihr nicht in den hintere Topf schauen könnt seid ihr doch auch nicht. Das schaffe ja selbst ich bei meiner 95er APL Höhe.

    LG
    Sabine
     
  12. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Hi,
    ich wäre auch eher dafür statt der Speis zwei schöne große Vorratsschränke zu nehmen, mit Innenauszügen bieten die übersichtlichen Stauraum, den man viel besser nutzen kann, als Regale in Speisekammern.
    Statt des tiefer gelegten Kochfeldes würde ich, wenn man denn einen tieferen Platz in der Küche braucht, eher einen Teil der Insel absenken, den kann man dann als Sitzplatz und für schwere Knetarbeiten nutzen (Eine Kitchenaid oder Kenwood kann das aber auch ;-)), hätte den Vorteil, dass man nur eine *Schmutzkante* hat und mit "Pött und Pann" nicht an die Kanten links und rechts vom Herd knallt.
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Ich votiere mal wieder für einen 2-Zeiler; eine der beiden Zeilen kann man dann tiefer legen (Kochfeld & Teige kneten und ausrollen). Die Insel würde ich dann mit 120cm tiefe bauen und die Wandzeile in Uebertiefe 75-80cm.

    Ohne Speisekammer wäre das auch schön grosszügig gestalltbar.
     
  14. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    hallo Carlo,

    ich habe mir deine Planung angesehen.

    Folgendes ist mir aufgefallen:

    Die Seitenschränke benötigen Blenden (ca. 5 cm) zu den Wänden, damit du diese noch aufbekommst. Wegen der Optik würde ich den Kühlschrank in die Mitte setzen.

    Wenn du ein tiefer gesetztes Kochfeld unbedingst willst, dann setzte es in die Mitte der US. Das Gleiche gilt natürlich auch für die hochgesetzte SpüMa und prinzipiell für alle Schränke an der Wand.

    Toll wie du mit dem Alno umgehen kannst. *rose*
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Mich erinnert die Raumsituation an die von Multisaft und ich verlinke mal meine Planung dort und hier die Aufsicht und Grundriss:
    [​IMG]

    [​IMG]


    Endplanung dann in Beitrag 62 und Fotos der fertigen Küche in Beitrag 87

    Nur mal so als grundsätzliche Anregung ... käme so etwas in Frage? Die Aufteilung müßte natürlich an eure Maße angepaßt werden, wobei die Maße eben wirklich sehr ähnlich sind.
     
  16. master-carlo

    master-carlo Mitglied

    Seit:
    11. Okt. 2012
    Beiträge:
    10
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Vielen Dank für die Beiträge.
    Besonders der Vorschlag von Kerstin hat uns gezeigt, dass wir uns vielleicht zu sehr auf die G-Küche fixiert hatten.
    Der Vorschlag gefällt uns beiden, und ich bin schon fleißig am schieben.*top*
    Wir sind jetzt sogar am Überlegen, ober wir nicht auch Herd-Spüle vertauschen, oder doch so lassen sollen, wie es Momentan bei uns geplant ist. Seht ihr da irgendwelche Vor-/Nachteile?

    Eine grundsätzliche Frage noch:
    Wir haben uns grad noch Gedanken gemacht, ob wir den Erker streichen sollen, und das Haus dafür komplett ca 75cm breiter planen.
    Was meint ihr dazu, optisch / praktisch?

    Die Speiß haben wir gedanklich schon gestrichen, allerdings bräuchten wir einen kleinen Abstellraum für Putzzeug, Eimer, Staubsauger etc. Das möchten wir nicht in der Küche haben.
    Somit könnte man durchaus die Planung von Multisaft als Vorlage nehmen.

    Ach ja, falls der Eindruck entstanden ist, dass ich ungeduldig bin, tut es mir Leid.
    Ich wollte nur nicht nichts tuend rumsitzen, und hab schon stattdessen versucht mich mit dem Alnoplaner zu beschäftigen. Ich weiß ja selbst wie das so ist (Kinder, Beruf, Vorbereitungen für Weihnachten...)
    Also nur keine hektik...:cool:
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Ich finde genau die Aufteilung von Multisaft auch wg. Spülen, hochgebauter GSP und Kochen sehr praktikabel.

    Erker weg und wo breiter werden? Nach planrechts?
    [​IMG]

    Wäre sicherlich eine gute Idee.

    Das ist aber noch kein Architektenplan. Liegt da denn schon etwas vor? Was soll planunten links hin? Gästezimmer? Da wird der Zugang zu eng, da kommt ja auch noch die Kellertreppe hoch und davor eine Tür oder soll es ein offenes Treppenhaus werden?

    Wg. Abstellbereich Staubsauger etc. ... da sollte man Flur mit Gästebad/Garderobe nochmal neu aufteilen.
     
  18. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Ich denke auch, dass euch die 75cm mehr Hausbreit mehr bringen, als der Esserker. Von daher würde ich das machen. Wenn der Erker so gross wäre, dass er euch eine windgeschützte Terrasse ermöglichen würde, wäre es etwas anderes, aber so bringt er wenig.
     
  19. master-carlo

    master-carlo Mitglied

    Seit:
    11. Okt. 2012
    Beiträge:
    10
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Hallo alle zusammen,

    ein gutes und gesegnetes neues Jahr wünsche ich euch allen!
    Nach fast einem Monat melde ich mich nun wieder.
    Wir haben jetzt den Erker doch rausgeschmissen, und das Haus verbreitert.
    Ich habe jetzt auch die Grundrisse vom EG und OG vervollständigt und angehängt, damit ihr einen besseren Einblick erhält. Ihr dürft dazu auch gerne was sagen, wenn euch das eine oder andere auffällt. Nur Mut!!!
    :-)

    Die Küche habe ich, soweit ich konnte im Alno-Planer geändert, und hoffe ihr könnt da noch etwas machen: mir gefällt die Aufteilung der Unterschränke auf der Spülenseite noch nicht, da ich gerne den Müll unter der AP haben möchte. Aber irgendwie fällt mir nichts besseres ein.

    Was mir auch noch nicht ganz klar ist, welches sinnvolle Maß sollte die Wand Planoben haben (im Moment 4435mm), damit es alles funktioniert, genauso auch die Hochschrankseite.

    Was wir jetzt auch genau geklärt haben, ist, dass die OK-AP 95cm haben sollte.
    Hat sich jetzt nach längerem Probieren und Messen als bester Kompromiss erwiesen.

    @KerstinB
    Wir haben zwar Architektenpläne, die sind aber leider nicht mehr aktuell, deshalb habe ich sie jetzt manuell abgezeichnet, und geändert. Der Architekt war jetzt leider längere Zeit krank und konnte deshalb nichts machen. Aber ich habe soweit alles berichtigt, sodass eigentlich alles stimmen sollte (tragende Wände, Treppe etc...) Ich hoffe wir kriegen die Pläne von ihm bald, dann könnte ich sie evtl. auch einstellen, falls erwünscht.

    PS:
    Irgendwie werden die Bilder beim Hochladen stark komprimiert, sodass man die Maße kaum erkennen kann. Kann man das ändern?
     

    Anhänge:

  20. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Planung einer Küche für einen Neubau

    Hallo,

    Der erhöhte GSP an der Stelle gefällt mir persönlich nicht.:-)

    Ich würde versuchen, Spüle und Kochfeld zu tauschen.

    Den GSP in die Hochschrankwand setzen und ggf. einen Ullaschrank (quasi als 5. Schrank).
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Jan. 2013
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Planung einer Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Nov. 2016
Status offen Planung einer Nobilia-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 30. Aug. 2016
Ein paar Fragen zu einer Küchenplanung Teilaspekte zur Küchenplanung 21. Aug. 2016
Benoetige Hilfe bei der Planung einer sehr kleinen Kueche (193cm) Küchenplanung im Planungs-Board 11. Aug. 2016
Planung einer offenen Küche mit Theke Küchenplanung im Planungs-Board 11. Aug. 2016
Hilfe bei der Planung einer Küche Küchenplanung im Planungs-Board 9. Aug. 2016
Unbeendet Planung einer neuen Küche mit Kochinsel im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2016

Diese Seite empfehlen