Fertiggestellte Küche Offene Wohnküche mit Insel

Beiträge
216
Offene Wohnküche mit Insel

Vorerst ein ganz herzliches Hallo an alle!

Ich habe mich die letzten Tage durchs Forum gelesen und dabei versucht unsere neue Küche zu planen. Wir werden eine Eigentumswohnung (Neubau) kaufen. Der Grundriss ist eigentlich fix, muss aber noch gezeichnet werden (letzte Änderungswünsche werden eingearbeitet) daher nur eine Handskizze. Bei den Anschlüssen sind wir flexibel

Eine Besonderheit ist, dass wir eine Säule im Bereich der Küche haben (25 x25 cm). diese steht am Rand der Kochinsel mit einer Entfernung von ca. 195-220 cm. zur Wand des HWR .

Warum unbedingt eine Insel mit Spüle und Kochplatte:
Ich will die Spüle auf der Insel, da wir sehr viel frisch kochen, mein Partner die Kochplatte (weil das immer so ist). Ich will die gewaschenen Lebensmittel nicht ständig zwischen Spüle und Herd hin und her wechseln und dabei den ganzen Boden nass machen.

Kochverhalten: Wir backen und garen sehr viel, darum auch Dampfgarer und Backofen
Wir kochen sehr viel frisch mit Gemüse. Die Spüle muss daher von 2 Seiten erreichbar sein. Meistens steht einer bei der Kochplatte, der andere schneidet Salat. Um ausreichend Arbeitsfläche zu haben, hätte ich an eine Tiefe Kochinsel gedacht (120 cm).

Offene Fragen: Design, wir tendieren Richtung Betonoptik mit Holz, vielleicht gibt Ideen?
Induktion : Ich bin noch nicht überzeugt. Insbesondere habe ich bedenken auf die Auswirkungen zur Gesundheit. Mit Tischabzug und 3 Kochplatten scheint es aber fast keine angemessene Option zu geben.

Spüle: Das Modell (Blanco Etagon, Unterbau) ist eigentlich fix. Ich weiß nicht sicher ob wir mit 60 cm auskommen. Mein Freund will manchmal was zum trocknen aufstellen. Dafür hätte ich entsprechendes Zubehör angedacht. Ein Abtropf kommt für mich nicht in Frage (ständig Kalkflecken, Geschirr soll nicht auf der Kochinsel stehen)

Die 3D Planungen bitte als Symbol sehen. Ich habe die Hochschränke und auch die Säule nicht so hinbekommen wie ich wollte. Die Handskizzen sind genauer

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 175, 178
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 2 Balkontüren, in der Küche eine Schiebetür
Fensterhöhe (in cm): 230
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 72 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 180 cm x 90 cm ausziehbar auf 240 cm x 90 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Allesschneider (z.B. in Schublade), Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Viel Frisch, viel Gemüße
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: hauptsächlich zu 2

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Spüle: Blanco Etagon, Kochfeld derzeitiger Favorit FlexX KXI 1082 Basic Plus
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Unsere Küche ist derzeit 5 m², wir stehen uns ständig im Weg. Gleichzeitig passiert meist Schneiden, vorbereiten
Preisvorstellung (Budget): ca. 25.000 Euro

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küche Grundriss fertig.JPG
    Küche Grundriss fertig.JPG
    49,8 KB · Aufrufe: 1.245
  • IMG_20200419_201805.jpg
    IMG_20200419_201805.jpg
    121,4 KB · Aufrufe: 1.062
  • IMG_20200419_201812.jpg
    IMG_20200419_201812.jpg
    85,4 KB · Aufrufe: 901
  • IMG_20200419_205948.jpg
    IMG_20200419_205948.jpg
    44,7 KB · Aufrufe: 892
  • IMG_20200420_081904.jpg
    IMG_20200420_081904.jpg
    80,3 KB · Aufrufe: 1.060
  • Blick richtung Küche.JPG
    Blick richtung Küche.JPG
    54,9 KB · Aufrufe: 1.207
  • Küche 3D (2).JPG
    Küche 3D (2).JPG
    41,8 KB · Aufrufe: 1.267
Zuletzt bearbeitet:

kuechentante

Spezialist
Beiträge
6.326
:welcome:

Ups , wegen Corona, hat wohl jeder mit sich zu tun.
Oder Ihr seit einfach untergegangen.
Bissle Geduld noch.

Die Vorarbeit ist ja schonmal hervorragend.
 

icheinfachunverbesserlich

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
216
Ich habe jetzt nochmal versucht einen guten, maßstabsgetreuen Plan zu zeichnen.
Die genaue Position der Fenster und Türen steht noch nicht fest und ist deshalb nicht bemaßt. Auch die Große von Fenstern und Türen kann noch geändert werden. Das einzige was leider nicht geht, ist die Säule los zu werden:(
IMG_20200427_203353.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20200427_203353.jpg
    IMG_20200427_203353.jpg
    44,2 KB · Aufrufe: 350

kuechentante

Spezialist
Beiträge
6.326
Bissel Geduld musst noch haben.

Hier sitzen ja bestimmt viele Hobbyplaner im Homeoffice und müssen schon den ganzen Tag Bildschirmarbeit erledigen oder wohlmöglich noch die Kinderbetreuung oder gar die Schule ersetzen..

Das schlaucht.
Aber wem sag ich das.
Der "Rest", wir Profis, verdienen ja damit unsere Brötchen, und müssen auch mal Küche, Küche sein lassen.
Zumal die Leute die letzten Schließungwochen aufzuholen haben.
Momentan ist es kaum zu schaffen.

Das was Du da schon erarbeitet hast, sieht aber schonmal nicht so schlecht aus.
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.661
Wohnort
Frankfurt
Ich fürchte, dass 2,70m (habe ich doch richtig gelesen?) für die Insel etwas wenig sind, besonders, wenn zu zweit dran gearbeitet werden soll. Wirklich viel Arbeitsfläche ist es ja nicht zwischen Spüle und Kochfeld.
Ob das Kochfeld so dicht an der Säule gut ist? Zum einen könnte ich mir vorstellen, dass es ein Problem mit den Ausschnitten gibt, wenn 2 so eng beieinander sind. Zum anderen wird es vielleicht eng für Pfannenstiele oder so?
Hast du schon hier im Forum gestöbert? Es gibt Küchen, da wurde die Insel bis fast an die Terrassentür geplant. Wobei ich mir gerade nicht sicher bin, ob das mit der Säule dazwischen überhaupt ein Mehrwert wäre? :think: Edit: die Säule ist ja auf der anderen Seite.
Du sagst, dass die Fenster noch flexibel sind? Wie sehr denn? Könnte man aus der Terrassentür ein Fenster machen? Dann wäre eine L-Küche, eventuell mit kleiner Insel, möglich.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.228
Wohnort
Schweiz
Ziehe die Insel bis an die Wand / Schiebetüre bzw. bis zu einem Putzabstand an das Fenster, dann wird da ein Schuh draus - so ist die Insel zuklein.

Ich würde die Abstellfläche in der Wandzeile wohl zentral setzten, aber das ist Geschmackssache
 

icheinfachunverbesserlich

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
216
Danke für die Anregungen. Ursprünglich war statt der schiebetür tatsächlich ein Fenster und somit eine L-Küche geplant.

Unsere Überlegung zur freistehenden Küche war, dass wir gerne beim Kochen/backen kommunizieren. Die Idee ist, dass einer zwischen Spüle und Herd arbeitet und der andere (schräg) Gegenüber (Schrank 15-16) in der Planung. So können wir uns anschauen, kommunizieren, Sachen hin und her geben.
Bei einer L- Küche hätten wir zwar auf den ersten Blick mehr Arbeitsfläche, es würde jedoch wieder jeder in eine andere Richtung arbeiten.

Backen stell ich mir so vor, dass man sich alles raus stellt und abmisst (Person a auf der Hauptarbeitsfläche) und Person b die Zutaten in der Küchenmaschine auf 15 mixt. Derweil bereitet Person a die Form vor (buttern, etc) und wenn der Teig fertig ist wird er rüber gegeben und eingefüllt.

Das alles Stelle ich mir kommunikativer und lustiger vor, wenn man sich gegenüber steht. um die Spüle rutscht man mal schnell rum. Bei ner L Küche würde wohl keiner von uns um die Säule rumgehen um dann dort zu arbeiten. Insbesondere, da die Säule der Küche das offene Flair nimmt:rolleyes:

Da unsere derzeitige Küche gar nicht vergleichbar ist, sind meine Überlegungen vielleicht ganz falsch:think:

Wie kocht/backt ihr in L-küchen mit mehreren Personen?

Den Durchgang werden wir auf 80 cm verkleinern. 340 cm sind's bis. Zur Säule
Eventuell
80 Durchgang
60 Arbeitsfläche 1
50 Spüle
70 Arbeitsfläche 2
70 Kochfeld
10 cm Abstand zur Säule

Oder lieber mehr Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochplatte:think:

Natürlich bräuchte ich dann ne kleinere Spüle und ein 70 cm Kochfeld mit Kochfeld/Mulden/Tischlüfter

Die Anordnung der Hochschränke hat übrigens praktische Gründe. Wir möchten den Kühlschrank und Vorratsschrank nicht direkt an die Terrassentür stellen (Südseite und somit direkte Sonneneinstrahlung).
Der Backofen wäre dort gut aufgehoben, würde dann aber nicht mehr ins Küchenkonzept passen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.758
Hallo und willkommen,

auch ich würde die US zentral zwischen die HS setzen. Warum würde der BO an der Terrassentür nicht zum Küchenkonzept passen? Auch mit dem KS dort sehe ich kein Problem.

Ich gehöre auch der Gruppe, die die Insel für Beides gerne länger hätte, aber wenn ich lese, wie ihr plant und das einer um die Ecke geht, dann hört sich das machbar an.

Gestalterisch würde ich die Säule würde ich auf die gesamte Tiefe der Insel verlängern, dann sieht es gewollt aus und der Blick vom Sofa auf die Küche ist etwas beschränkter.

LG Anke
 

icheinfachunverbesserlich

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
216
Guten Morgen!

Ich habe Eure Ideen mal versucht zu Skizzieren.

L-Form:
L Küche.JPG


Meine Meinung: Kein bzw. kaum Gewinn an Arbeitsfläche und/oder Stauraum. Diese Alternative scheidet aus


U-Form:

U Küche.JPG


Meine Meinung: Das war die ursprüngliche Planung.
Pro:
+ Arbeitsfläche
+ Stauraum
Contra:
- kein direkter Zugang von/auf die Terrasse :-(
- gemeinsames Arbeiten wird meiner Meinung nach eher unkommunikativ, da man in verschiedene Richtungen schaut.

Ich muss dazu sagen, dass wir in meinem Elternhaus eine ähnliche Küche hatten. Wenn ich dort zu besuch bin stehen wir uns immer noch dauernd im Weg (liegt auch an einer schlechten Stauraumplanung ) und das Kochen fühlt sich nicht "miteinander" an, weil jeder in einer andere Richtung arbeitet.

Zweizeiler:
Zwei Zeilen.JPG


Meine Meinung: Diese Alternative werden wir uns sicher noch genauer ansehen.
Anordnung (gesamt 340 cm) :
60 Arbeitsfläche
60 Spüle
90 Arbeitsfläche
90 Kochfeld (in diesem Fall machbar)
40 Abstand zur Säule/Zwischenwand

Die Tiefe der Insel würde ich in diesem Fall auf 100-110 cm verringern und den Abstand zu den Hochschränken auf min. 120 cm erhöhen.

Die Rückseite habe ich jetzt mal
Kühlschrank - Vorrat - Kaffeenische - GSP - Backofen angeordnet. Das Arbeitsdreieck und auch die Zoneneinteilung (Kochen - Bevorraten - Zubereiten) ist damit aufgelöst. Der GSP passt dort auch nicht, da man irgendwie alles blockiert. Ich glaube nicht, dass die Anordnung praktisch ist :think:. Optisch gefällts mir aber auch besser.

Den Kühl- und Vorratsschrank möchte ich wie gesagt nicht zum Fenster stellen - Direkte Sonneneinstrahlung (WÄRME!!)

Es wird aber ein Stück Arbeit meinen Freund davon zu überzeugen, da er seit Beginn der Wohnungssuche von einer freistehenden Insel "träumt". Das 90 er Kochfeld ist aber ein gutes Argument.

Arbeiten würde hier einer links und der andere rechts neben der Spüle. Die Stauraumplanung müsse ich komplett neu machen, da ich beim ausräumen des GSP nicht immer auf die andere Seite laufen möchte. und auch die Backutensilien zumindest erreichbar sein sollten ohne um die Insel zu laufen :think:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.661
Wohnort
Frankfurt
Gibt es einen Grund, wieso bei der L-Form der Tisch in der Mitte steht? Passt da nicht noch eine kleine Arbeitsinsel hin?
 

icheinfachunverbesserlich

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
216
Gibt es einen Grund, wieso bei der L-Form der Tisch in der Mitte steht? Passt da nicht noch eine kleine Arbeitsinsel hin?

ja, dass ich nicht auf die Idee gekommen bin. :hand-woman:

Für die Insel bliebe eine Breite von 170 cm. Tiefe der Insel würde ich hier wohl auch auf 110 cm reduzieren. Zwischen Geschirrspüler bzw. Spüle und Kochfeld bliebe ein Durchgang von 110 cm (60+110+170=340), bei den Hochschränken 120 cm (60+120+110=290 cm -> 300 cm für den Esstisch. Beim Esstisch muss natürlich ein entsprechender Durchgang sein, weil das dann der einzige Ausgang auf die Terrasse ist.

Was meint ihr dazu?

Ich bin gespannt was mein Freund dazu meint :think:. Er hätte sein 90 cm Kochfeld und für mich würde sich eine Blanco Etagon 700 U ausgehen :dance:

Die Idee überzeugt mich. Eventuell planen wir als optische "Raumtrennung" zum Wohnzimmer dann noch nen schmalen offenen Kamin :think:

Wie wurdet ihr die Hochschränke in dieser Version anordnen? Ich hab den GSP mal Richtung Spüle verschoben. Am ehestens wohl Backofen Vorräte Kühlschrank :think:
L Küche.JPG



L Küche Grundriss.JPG

DANKE MEWTU!
 
Zuletzt bearbeitet:

icheinfachunverbesserlich

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
216
und die Stauraumplanung zum neuen Entwurf.

Beim Müll (Plastik, Papier, Glas, Alu) bin ich mir noch nicht sicher. Haupt Müllbehälter werden im HWR sein. In der Küche halt nur was "kleines" damit man nicht immer extra gehen muss.
 

Anhänge

  • Stauraumplanung Insel Küchenseite.jpg
    Stauraumplanung Insel Küchenseite.jpg
    105,5 KB · Aufrufe: 631
  • Stauraumplanung Insel ri Esstisch.jpg
    Stauraumplanung Insel ri Esstisch.jpg
    90 KB · Aufrufe: 494
  • Stauraumplanung Spüle.jpg
    Stauraumplanung Spüle.jpg
    129,3 KB · Aufrufe: 483
  • Strauraumplanung Hochschränke.jpg
    Strauraumplanung Hochschränke.jpg
    129,7 KB · Aufrufe: 513
  • Grundriss inkl. aller Maße und offener Fragen.jpg
    Grundriss inkl. aller Maße und offener Fragen.jpg
    137,6 KB · Aufrufe: 480

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.228
Wohnort
Schweiz
Jo mei - wenn es euch gefällt... mit dieser Planung werden es viele schmale Unterschränke (das ist wie ein Cabrio - weniger Stauraum für deutlich mehr Geld)

Das Kochfeld in der Raummitte, mit Querströmungen und allem gedöns - ich würde es halt an die Wand setzten, dann hättet ihr eine schöne frei Arbeitsinsel, bei der man die Unterschränke auch optimal einteilen könnte, statt so ein Hackepeter.

Kurz und gut - ich bin für Planung #9 - wobei ich dort immernoch bei der Schiebetüre bliebe - die Insel wäre mit einem kleinen Putzabstand am Festteil
 

icheinfachunverbesserlich

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
216
Danke Vanessa für den Beitrag. Ich finde Nr 9 auch nicht schlecht.
Wir haben am Freitag nächste Woche einen Termin mit dem Küchenplaner und werden danach noch mit der Innenarchitektin sprechen bevor die endgültige Entscheidung fällt.
Die L-Version mit Kochinsel scheint derzeit der beste Kompromiss. Dann können wir auch noch "ums Lagerfeuer tanzen" :rofl:

Momentan achten wir beim Kochen auch sehr genau auf die Abläufe. Wenn ihr mich fragt, wäre eine reine Arbeitsinsel für uns perfekt. Mein Freund steht aber wirklich gerne bei der Kochplatte und rührt irgendwas um ;D, daher verstehe ich seinen Wunsch nach einer Kochinsel.
Ich selbst packe am liebsten alles in den Dampfgarer und warte einfach bis das Essen fertig ist.

Bis die Küche fertig ist, wirds noch ne Weile dauern. Vorerst ist ganz wichtig, dass wir die Fenster/Türen richtig platzieren. Da können wir später nämlich nichts mehr dran ändern. Für den Rest haben wir noch etwas mehr Zeit.

Ich freue mich über sämtliche Anmerkungen die ihr noch habt.

Was ich aus der "toten Ecke" mache weiß ich zb noch nicht. Es gibt ja auch schon Auszüge für die Ecken. :think:

Glaubt ihr, dass die L-version mit folgender Ausstattung zum Budget von 25.000 Euro machbar ist?

Fronten: Kunststoff oder Folie
Platte Insel: dekton
Platte rund um Spüle: Schichtstoff

Geräte im mittleren Preisbereich aber möglichst leise:
Induktionskochfeld mit Tisch- oder Muldenlüfter
Dampgar- Backofen Kombi
Extra Backofen
Kühl- gefrierkombi (ca 250& 70 l)
Geschirrspüler 45 cm
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.661
Wohnort
Frankfurt
An Nr. 9 stört mich der (gefühlt?) enge Eingang in die Küche. Dann noch die Zimmertüren nebendran, da könnte ich mir vorstellen, dass es öfters mal Stau gibt.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.228
Wohnort
Schweiz
.. .grade wo man mit Wasser planscht sollte es kein Schichtstoff sondern 'wasserfestes' Plattenmaterial sein.

Geschirrspüler 45cm: warum um Gottes willen? Verbrauch ist gleich hoch, Anschaffungskosten sind gleich hoch ... es passt nur weniger rein - was echt blöd ist, wenn man gerne kocht mit viel Zubehör...

Induktion mit Muldenlüfter ist halt auch teuer und verbaut Stauraum ...

tote Ecken sind gute Ecken und sollten tot bleiben - das ist preis/leistungsmässig sinnvoll und vom Stauraum her meist auch.

Von Folie raten wir hier ab, da diese sich manchmal löst - nach ca 7 - 10 Jahren - und da gibts dann sicherlich keine Kulanz mehr. (Billig gekauft und immer noch zu teuer...)

Meine Bedenken zur L mit Insel habe ich geschrieben - das wird teuer (weil viele schmale Schränke) und gibt dafür weniger und schlechterem Stauraum...
 

icheinfachunverbesserlich

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
216
Der Eingang bei #9 wäre 120 cm breit.das wirkt nur durch die gewählte Perspektive eng.

Unsere Entscheidung gegen den Zweizeiler bis an die Wand kam eher daher, dass die Seite Richtung Esstisch dann wohl ungenutzt bleibt, weil keiner zum Schnippeln außen rum gehen will.
Kinder sind nicht geplant. Andernfalls wäre #9 wohl toll, weil die Kinder mitschnippeln können ohne Gefahr sich selbständig zu machen. Dann bräuchten wir aber auch ne kindersichere Sitzgelegenheit. Im Endeffekt würde ich bei Kinderwunsch die Küche ohnehin ganz anders planen.

Welches (am besten leistbares) Plattenmaterial würdet ihr rund um die Spüle empfehlen?

Gsp werden wir nochmal überdenken.
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.661
Wohnort
Frankfurt
Man könnte die Schränke ja auch noch anders aufteilen, damit es nicht so viele schmale sind. Z. B. das Kochfeld mittig auf 2 80er. Passt natürlich nicht mit Muldenlüfter :think: Vielleicht ist ja ne Deckenhaube eine Option.
Für Handtücher würde ich keinen Schrank vergeuden, sondern einfach Haken oder eine Stange an der Insel Seite anbringen.
Der GSP alleine hochgestellt gefällt mir an der Stelle nicht. Die Klappe blockiert den Eingang der Küche. Vielleicht kann man noch einen HS zu den anderen hinzufügen und ihn da integrieren? Dann könnte die Spüle vielleicht näher Richtung Kochfeld rücken.
 

icheinfachunverbesserlich

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
216
Meinst du Haken bzw Stange auf der Inselseite Richtung Spüle? Die Idee finde ich sehr gut. Sollte eigentlich auch optisch kein Problem sein.
Einen schmalen Auszugschrank neben dem Kochfeld brauchen wir für Öl/Essig und Gewürze auf jeden Fall.
Wenn einer kocht und der andere Salat macht blockiert der "Koch" sonst wieder Öl/Essig und Gewürze. Wir haben jetzt ein ähnliches Problem und gerade bei zB Palatschinken ists nicht angenehm wennst der andere länger im Gewürzregal herumkramt und der Koch nicht zum Kochfeld kann.:rolleyes:
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben