Küchenplanung Offene Wohnküche mit Insel ohne Speisekammer

diy_chris

Mitglied

Beiträge
4
Offene Wohnküche mit Insel ohne Speißekammer

Hallo in die Runde,

nach vielem lesen glaube ich nun mich ein klein wenig in die Materie eingelesen zu haben.
Wichtig ist zu erwähnen das es sich um ein Haus am Hang handelt.
Das sogenannte EG ist eigentlich das Obergeschoss, darüber wird auch das Haus betreten.
Hauswirtschaftsraum wird es geben, aber unten in der nähe der Bäder und der Kleiderschränke etc.
Das Haus wird ca. März angefangen mit Porenbeton zu errichten.
Grundriss steht so eigentlich mehr oder minder fest, Größe und Position der Fenster kann noch variiert werden.
Zu erwähnen wäre noch das die Speißekammer im Planm evtl entfällt, kommt auf die Kostenfrage drauf an, ist ein komplett freitragender Raum bzw mit nur einer Stütze (bzw ob wir es genehmigt bekommen da sie leicht aus dem Baufenstar ragt.
Rechts neben der Essgruppe steht ein Dummy-Klotz für den geplanten Heizkamin.
Ich hänge einfach mal meine Planung und die entsprechenden Alno Dateien an.
Auf einen Hersteller haben wir uns jetzt mal noch nicht fixiert, gerne auch IKEA oder sonstige mit in Betracht ziehen.
Küchenfront soll schlicht Mattweiß sein, eine Griffleiste in schwarz als Kontrast wäre super.
Eingelassene Spüle und Kochfeld wären super, schränkt aber die APL Wahl deutlich ein und wird auch dann schnell teuer.
Gerätehersteller haben wir uns noch nicht festgelegt. (schauen wir mal nach der Küchenplanung zwecks Budget)
Wie mein Name bereits verrät scheue ich nicht auch selbst Hand anzulegen (fast das ganze Haus wird in Eigenregie errichtet)
Handwerkliches Geschick und Maschinen sind alle vorhanden.
Ich hoffe ich hab nichts vergessen :-)


Grüße aus dem sonnigen Baden Württemberg

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): ca 175 beide
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91-93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): offen
Fensterhöhe (in cm): offen
Raumhöhe in cm: ca 270
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 178 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer mit Wasseranschluß, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 140 x 140 / 150x150
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Kleines Frühstück
Tasse Kaffee


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Messerblock, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Menü (eher selten)

Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam

Spülen und Müll

Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Biomüll, Plastik, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Noch offen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Noch offen
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zu wenig Arbeitsfläche
Zu geringer Stauraum
Unruhige Küchenfront (keinerlei Symetrie)

Preisvorstellung (Budget): 12000-20000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

diy_chris

Mitglied

Beiträge
4
Was ich noch vergessen habe zu schreiben.
Im Alno Planer sind die Unterschränke bei dem Kochfeld minimal anders, da hier eine kleine Trennwand zu den Hochschränken eingeplant ist.

Mir geht es in erster Linie um die Sinnhaftigkeit der Anordnung und die Nutzung allgemein.

grüße chris
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.929
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

zum Verständnis. Ihr seid zu zweit, sollen mal mehr Personen im Haushalt leben?

Du hast dir sehr viel Mühe gegeben mit deinem Eigangspost. :2daumenhoch:

Warum hast auch du deine Planung nicht gemäß deinem Etagengrundriss ausgerichtet? Wir schauen uns viel Pläne an und müssen uns jedes mal neu hineindenken. Ich habe ihn mal gedreht. Du solltest auch ein Grundrissbild deiner Planung wegen den Abständen einstellen.

diy1.JPG

der Tisch wäre nach meinem Geschmack.

Du hast viel "Holz" in die Küche gestellt für 2 (Personen). Und übertrieben symmetrisch.

Wieviel Wand, inkl totem Eck darf planunten verbaut werden?

Die Zeilenabstande sind für die Größe des Raumes unnötig schmal, 120cm ist besser, so dass Auszüge und Türen nicht kollidieren.

Als AP würdige ich was "steiniges" nehmen, so dass die Abtropfe entfallen kann. Anstelle eines 1 1/2 Beckens hast du mehr von einem 50cm breitem Becken mit Einhängsieb, was bei Bedarf entfernt und im GSP gereinigt werden kann.

Du hast im Planer die niedrigen Korpen genommen. Eure AP kann sicherlich etwas höher als 93cm sein. Man muss das austesten.

Ab 90cm AP Höhe sind Korpen ab 78cm sinnvoll. Im Planer wären das die 99cm hohen Schränke. Lass dich dadurch nicht irritieren, der Sockel im Planer ist 17cm, die AP 4cm. Du kannst den Sockel (Z-Position) anpassen, ist für die Planung hier aber irrelevant.
 

diy_chris

Mitglied

Beiträge
4
Hallo Evelin,

danke für die Antwort :-)
Stimmt wenn man ihn so ausrichtet ist es sinnvoller.

Stimmt, wir sind zu zweit, eigentlich sollte das auch so bleiben, aber ich sage lieber niemals nie, also es wäre möglich das wir auch mal zu 3 sind.

Viel Holz... Ja das stimmt, ich glaube ich habe einfach angst das der Stauraum nicht reichen wird.
Da wie gesagt oben keine Abstellmöglichkeit mehr vorhanden sein wird, auch der Staubsauger und co. soll in dem schmalen Schrank neben dem Frost verschwinden.

Ja die Symetrie ist so eine sache... wir können es beide nicht leiden wenn Schubkästen unterschiedlich sin. zumindest die Front sollte eine Symetrie aufweißen, die Aufteilung dahinter kann ja andersweitig gelößt werden.

Insel auf 1,20m Abstand geändert, hatte ich auch eigentlich so vorgesehen, warum es jetzt doch nicht so war??? Egal nun passt es.

Spüle weis ich was du meinst, nur gibt das Programm keine Solche Spüle vor...

Raum habe ich gedreht und im Eingangspost angepasst.

Schränke habe ich auch mal auf 6 Raster (hatte angenommen das da der Sockel noch dazu kommt) geändert und den Sockel runtergezogen.

Über weitere vorschläge würde ich mich freuen, auch wenn die Aufteilung durch verschieben anpassen oder ergänzen mehr Sinn ergibt.

Wie sieht es mit Stauraum Allgemein aus, mir würde es gefallen wenn man die große rechte Front durch flachere ersätzen könnte 1,50m hoch , meint ihr das reicht für...

Bei dem Thema Stauraum tue ich mich echt schwer... gibt es eine Faustformel was man ca braucht oder besser gesagt haben sollte?

Grüße und vielen Dank
Chris
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.929
Wohnort
Perth, Australien
nein, es gibt keine Faustregel, wie viel Stauraum man braucht, aber man kann eine Stauraumplanung machen.

Ein paar Beispiele
Isabella Teller im 60er US.jpg
Korpus 80cm hoch, 60cm breit, 2 Raster Auszug für Geschirr reicht aus (Isabella's Küche).

Magnolia Töpfe in 80er US.jpg
Korpus 80cm hoch, 80cm breit, 2 Raster Auszug für Töpfe ist etwas knapp (Magnolia's Küche), besser 90-100cm

Hier mal ein Beispiel, wie ich die Küche stellen würde

diy1.JPG diy2.JPG diy3.JPG

die Insel ist 270x100cm groß plus Blenden,

Diese Küche ist im Prinzip so groß wie deine Planung, hat aber weniger Schränke, dafür breitere, deshalb mehr Stauraum und günstiger. Ein US mit Auszügen hat eine nutzbare Innenbreite ca 8cm weniger als die Front.
 

Anhänge

diy_chris

Mitglied

Beiträge
4
Ok Stauraumplanung müssen wir mal angehen.
Weniger aber größere Schränke klingt vernünftig.

Hab auch mal noch eine Änderung eingebracht.
Wie ich vorher schon geschrieben habe könnte man ja auch nie rechte Seite zum auflockern etwas verkürzen .

Kleine optische Rafinesse, die Niesche oben nicht auf volle Tiefe ausbilden.
Um einen mehrstufige Tiefe zu erzeugen.

Danke und Grüße :-)
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.929
Wohnort
Perth, Australien
sieht gut aus, gefällt.

Du hättest dann planoben 1 x HS für KS, 1 x für TK und 1 x für Staubsauger und sowas. Rechts BO und Vorräte. Ja, sieht schön aus.

Ich glaube nicht, dass ihr noch extra eine Speise braucht. Du kannst ja mal Stauraummeter grob rechnen. Also nur die Frontenbreite zusammenzählen und die entsprechenden Stauebenen, also 1-1-2-2, 2-2-2, 1-2-3, 3-3.

Bedenke, dass du nur sehr wenige 3er Auszüge brauchst, das meiste passt in Schubladen und 2er Auszüge. Wenn du wegen der Optik 1-2-3 wählst, empfehle ich dir eine Innenschublade im unteren 3er Auszug einzuplanen.

In diesem thread Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung - findest du die Innenmaße von einigen Herstellern.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben