1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Küche - OK oder gehts besser?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Mathilda, 19. März 2010.

  1. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195

    Hallo,

    wir planen nach 7 Jahren mit Provisorium eine neue Küche.

    Nach 3 intensiveren Planungen in 3 verschiedenen Küchenstudios ist die angehängte Planung als Favorit 'rausgekommen.

    Als Laie kann ich einfach nicht an alles denken - und ich hoffe, ihr könnt mir helfen, die noch nicht gestellten Fragen zu finden.

    So - ich hoffe, das mit dem Hochladen klappt auch noch.....

    Vielen Dank in jedem Fall schonmal für die ganzen Infos, die ich nur durchs Stöbern hier im Forum erfahren habe..

    Mathilda
     

    Anhänge:

  2. SuseK

    SuseK Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2008
    Beiträge:
    502
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Hallo,

    die erste Frage, die sich mir aufdrängt: Wo sollen Eure Sachen hin? In der Küche ist extrem wenig Stauraum.

    LG, Susanne
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Willkommen im Forum, Mathilda ;D

    Was habt ihr sonst noch für Stauraum? Speisekammer? Keller? ??
    Was muss alles in der Küche untergebracht werden? Geschirr? Vorräte? Putzsachen?

    Bitte hänge für unsere bessere Orientierung noch einen Grundriss an.

    Wie häufig und aufwändig kochst Du? Allein? auch zu Zweit? Mit der Familie? Habt ihr viele Gäste?

    Was steht bei euch auf der AP rum? Was für Geräte wollt ihr in der Küche haben?

    Welche Arbeitshöhe stellst Du Dir vor?

    Gibt es den Kühlschrank schon? Welche Grösse?
    Wo sitzen die Anschlüsse in der Küche?
     
  4. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Ich habe eine Liste gemacht, mit allen Dingen, die im Moment in der Küche sind - und ich habe sie alle in der neuen Küche untergebracht.

    Ich habe auch jetzt keine Oberschränke.


    Eine Planung war mit Oberschränken und Unterbau-Abzugshaube. Aber für mich waren nur 90 cm Oberschrank so wirklich nutzbar.... Da habe ich aus optischen Gründen lieber eine offene Lösung bevorzugt.

    Das Geschirr kommt komplett in die zwei 80er Auszüge die in die Küchen abgewandte Seite zeigen.

    Gläser kommen in einen Schrank, der im "Wohnbereich" der Küche steht. (s. Grundriss).

    Es kann sein, dass man die kleinen Bilder gar nicht richtig erkennen kann.... Ich mache das morgen noch mal passend. Und ich fotografiere mal, wie es jetzt aussieht....

    Grüße

    Mathilda
     
  5. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Wow, das geht ja schnell mit den Antworten.

    Also: ich koche jeden Tag. Kühlschrank ist momentan vorhanden, wird aber auch neu gekauft. Momentan ist es eine 70 cm breiter Edelstahl Kühl-Gefrier-Kombi mit Gefrierteil oben. Da ich das Gefrierteil unten möchte, wird es auf einen 75 cm breiten Miele herauslaufen.

    zu 95% koche ich alleine in der Küche

    An Maschinen auf der AP plane ich Kaffeemaschine, Toaster, Wasserkocher und Küchenmaschine.

    Der gesamte Raum ist 695 x 367. Nur 1/3 wird als direkte Küche benutzt. In den anderen 2/3 steht der Tisch mit 6 Stühlen und noch 2 halbhohe Schränke.

    Wie gesagt, morgen bei Tageslicht mache ich Fotos und stelle sie mit einem deutlicheren Grundriss hier 'rein.

    Für heute erst einmal Guten Nacht!!

    Mathilda
     
  6. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    AAaaaargh,

    die Technik schafft mich. Ich hatte alles schon fertig - nur noch mal auf Vorschau, dass ihr auch alles schön sehen könnt - und zack - leider das falsche Fenster geschlossen, und alles war weg....

    Also nochmal von vorne:

    Wir haben vor 7 Jahren ein 80 J neues Haus gekauft und komplett saniert. Unsere damals 5 J neue Ikea Nutid Küche haben wir mitgebracht und einfach mit einer neuen Arbeitsplatte versehen und als Schränke das genutzt, was vorhanden war. Hat uns nicht nur ein totes sondern sogar ein offenes totes Eck beschert.... Jetzt ist es aber Zeit für eine "ordentliche" Küche. Ich hatte folgende Wünsche:

    nur noch Auszüge
    mehr Arbeitsfläche (daher kein hochgesetzter Backofen oder Spülmaschine)
    freistehende Kühl/Gerfierkombi mit Gefrierteil unten, mind. 70 cm breit, da hinter dem jetzigen Kühlschrank kein Fliesenspiegel ist.
    mein Mann wollte gerne den "wohnlich-rustikalen" Charakter behalten.

    Unsere Wahl fällt wie folgt aus:

    Geräte:
    • DAH: Gutmann campo, 90 cm
    • Kochfeld: Induktion, 80 cm Siemens EH875SB11E
    • Herd: Siemens HB73AB550 (mit Teleskop-Vollauszug und Pyrolyse)
    • Kühl/Gefrierkombi: Miele KFN14842SDED
    Möbel:
    • Nolte
    • Front: Lack softmatt, weiß
    • AP: Massivholz, Iroko von Lechner, 60 mm dick
    Das mit den fehlenden Oberschränken ist natürlich ein Kompromiss, aber wir haben eine Planung mit Oberschränken (wäre auch für die Beleuchtung praktisch) machen lassen - und es hat uns nicht gefallen. Mein Mann tut sich eh schwer mit Veränderungen, und ihm war das zu "zugehängt".

    Da ich aber nicht so ein Vorratskäufer bin, glaube ich, dass ich gut hinkommen. Ich habe aber die Schränke auf der Herdseite in Übertiefe machen lassen, so hab ich doch noch ein bisschen mehr Strauraum...

    Die Gläser kommen wie gesagt in einen Schrank im "Wohbereich" der Küche. Da sind momentan meine ganzen Vorräte drin, und die kommen ja in die Küche....

    Ich hoffe, meine Infos und Bilder sind ausreichend um euch eine Meinung und Bewertung zu ermöglichen. Ihr habt bestimmt die eine oder andere Idee, auf die ich nie kommen würde - auch wenn sich die KFB alle viele Mühe gegeben haben. Aber irgendwie ist das wie mit Handwerkern, man muss echt selbst genau wissen, was man wie haben will......

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe und eure Anregungen.....*rose*

    Mathilda

    PS: Das Oma-Buffet wird entsorgt.......
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Hallo Mathilda,
    kann man den Plan vom Küchenstudio nicht schärfer bekommen? Man kann wirklich gar nichts lesen. Auch deine Handskizze ist bis auf ein oder zwei Zahlen nicht zu erkennen.

    So mal grundsätzlich ... der Tisch könnte jetzt etwas eingeengt wirken, da wg. dem Tresen am Kopf und am Tischende wohl nur noch ca. 60 cm Platz sind.

    Aber, das müßte man mit dem Alnoplaner mal komplett nachbilden.

    Bleibt der Boden so geteilt in Fliesen- und Holzbereich? Bleiben das Buffett und die Vertikos?

    Bei Lechner finde ich Massivholz nur als |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ... welche Holzart soll es denn werden? Die Küchenhändlerzeichnung sieht nach recht dunklem Holz aus ... und da frage ich mich, ob das so gut zum Rest paßt.

    EDIT: habe gerade gelesen ... Buffett wird entsorgt
     
  8. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Ja, der Boden bleibt so geteilt, die 2 80er Auszugsschränke kommen quasi "halbe-halbe" auf den Übergang.

    Vertikos bleiben, Oma Buffet wird entsorgt.

    Die Sitzsituation am Tisch ist momentan Richtung Buffet etwas enger - und an den Längsseiten sitzen wir, ich denke es ist OK, wenn am Kopfende dann nicht mehr so wahnsinnig viel Platz ist (aber das sind echt nur 60 cm?)

    Mit dem Alno-Planer habe ich gestern gekämpft - aber ich war leider nicht in der Lage, einen zufriedenstellenden Raum zu kofigurieren...

    Ich fotogrofiere die Pläne mal, vielleicht kann man es dann besser erkennen.....


    Ich habe auch den Plan ohne die ganzen Elektorgeräte genommen, ist übersichtlicher...

    Ach - die Arbeitsplatte: ist Abaro, Holzart Iroko, Kante gefast

    Viele Grüße

    Mathilda
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2010
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Nee, Mathilda, es ist mehr .... die Länge vom Raum habe ich auf dem Kopf gelesen (entziffert) ... und da war der Raum nur 569 cm lang ...jetzt ist es aber besser zu lesen ... es sind 695 cm ;D;D Also .. *schweißvonderStirngewischt* ;-)
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    So,
    und jetzt habe ich mal etwas umgeplant.

    Sowohl Kochfeld-Zeile als auch Halbinselzeile jeweils 75 cm tief.

    Den Backofen unter dem Kochfeld weggeholt, dann paßt da auch ein 90er Auszugsunterschrank. 40-90-60 .. jeweils alle 75 cm tief. 40er ideal für Vorräte, 60er z. T. aber auch Schüsseln usw. 90er Töpfe, Auflaufformen etc.

    Spüle und Spüma am Fenster, dazwischen ein Element für Handtücher oder Backbleche etc.

    An der Halbinsel 2x60er aber je 75 cm tief .. ob der eine Richtung Küche oder doch lieber Richtung Essbereich gerichtet ist, das hängt auch davon ab, was man wo unterbringen will.

    Und am Rand der Insel der Backofen im Unterschrank.

    Der Tisch paßt problemlos.

    Bei der Eckspülenvariante hast du durch die 75 cm Tiefe der Kochzeile dort ja auch eine Ecke, wo man kaum noch rankommt. Jetzt ist die Ecke neben der Abtropfe nicht ganz so tief.
     

    Anhänge:

  11. SuseK

    SuseK Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2008
    Beiträge:
    502
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Hallo zusammen,

    unsere Küche ist dieser Küche sehr ähnlich. Die Einrichtung der oberen beiden Wände (Herd- und Fensterwand) sind nach links gespiegelt, so dass der Kühlschrank rechts in der Fensterecke ist. Die Halbinsel haben wir da, wo sie auch in der Planung ist. Da unsere linke Wand keine Tür hat, haben wir dort drei 90 cm breite, flache Oberschränke.

    Vom Stauraumangebot ist unser Platz schon für 2 Personen wenig. Obwohl wir gar nicht so viele Sachen haben, haben wir schon diverse sperrige Gegenstände ausgelagert. Trotzdem sind die Schränke voll. Ich werde in der nächsten Küche deutlich mehr Stauraum einplanen.

    Ich würde noch mal drüber nach denken, ob das Platzangebot wirklich reicht.

    LG, Susanne
     
  12. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Ihr Lieben,

    vielen Dank für die Hinweise - ich sehe schon, ihr fürchtet auch, dass mir der Platz nicht reicht. Das hieße dann, viel Geld ausgegeben und doch nicht glücklich geworden....

    Das greife ich gerne auf.

    Könnte ich das am Ende mit 2 90er Auszugsschränken als Halbinsel lösen? Vom Eßbereich her macht mir die Halbinsel jetzt eher einen unruhigen Eindruck (ich hoffe, es ist OK, wenn ich das so offen sage..)

    Ich habe auch schon gedacht, ich mache den Backofen doch hoch, in Verlängerung der Wasserseite und schiebe die Halbinsel auf die gegenüberliegende Seite (vor Durchgang ins WZ...)

    Dann wäre ein ganzer Unterschrank "gewonnen"...

    Vielen Dank in jedem Fall für die Arbeit, liebe Kerstin.... es freut mich, dass Du Dich meinem Küchentraum(a) annimmst.. und an die anderen natürlich auch:-)ANKE

    MAthilda
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Hallo Mathilda,
    klar darfst du das sagen. Es stimmt ja, dass die Rückansicht der Halbinsel nicht sauber ist ;-) ... hier ging es mir zunächst mal um das Grundprinzip, dass man Kochfeld und Backofen auch trennen kann, selbst, wenn man den Backofen unten behalten möchte.

    Wenn du jetzt überlegst, den Backofen hochzusetzen, dann würde ich den Kühlschrank Richtung Essbereich ziehen.

    Den Backofenhochschrank dann an den "neuen" Kühlschrankplatz und den Platz daneben mit einem im inneren 45er Hochschrank zumachen. Von außen kann dieser Schrank vermutlich nur eine 30er Tür haben und links wg. der Heizung eine Verblendung. Trotzdem dürfte dieser Stauraum für einiges seltener benötigtes reichen und schaltet auch die Gefahr aus, dass die Ecke zur Sammelstelle wird.

    Die Insel in der Größe 160x75 jetzt als echte Insel (1x90er und 1x60er mit Wangen). Die Durchgänge sind damit jeweils ca. 85 bis 90 cm. Das ist nicht üppig, aber ausreichend. Vorteil dieser Insellösung ... beim Ausräumen aus der Spüma kommt man gleich an die Auszüge ran. Für Feiern ist die Insel der ideale Buffetplatz, weil man einmal drumherum gehen kann. Und, die Insel ist sowohl vom Spülenplatz als auch vom Kochfeldplatz schnell als zusätzliche Arbeitsfläche erreichbar.
     

    Anhänge:

  14. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Hallo Kerstin,

    mmmhhhh - wenn ich keinen Kühlschrank bräuchte, fände ich's gut.... aber so wirkt die Küche auf mich etwas "provisorisch". Das hatte ich lange genug. Ich wollte ja was "abgeschlossenes".

    Deine erste Planung hat mir besser gefallen. Die Küche ist optisch abgetrennt - das gefällt mir gut. Mit der Eckspüle habe ich wegen Deines Einwurfs der "Nicht-Erreichbarkeit" lange überlegt. Dein Entwurf hätte den Vorteil, dass ich kein Müllrondell unter der Spüle hätte sondern so einen schönen Auszugsschrank. Wahrscheinlich müsste ich mich aber für eine grifflose Küche entscheiden. Wäre an sich kein Problem - und das überlege ich jetzt gerade "generell", ob mir grifflos nicht besser gefällt....

    Allerdings hätte ich - glaube ich, keinen Stauraum gewonnen, denn ich verliere den 60er Auszugsschrank neben der Spüma...

    Ich rechne mal:

    Vorschlag Küchenbauer:

    1x45er 75cm tief
    1x60er 75cm tief
    1xMüll
    1x60er
    2x80er

    Vorschlag Kerstin:

    1x40er 75cm tief
    1x90er 75cm tief
    1xMüll
    1x60er 75cm tief
    2x60er 75cm tief

    Wenn ich mich nicht vertue, dann habe ich bei Deinem Vorschlag, Kerstin, etwas mehr Stauraum... aber nicht die Welt.

    Die Eckspülen-Lösung ist optisch etwas gefälliger....

    Das ist wohl die berühmte Quadratur des Kreises....

    Aber allzuviele Möglichkeiten habe ich wohl gar nicht....Aaachh, das sind schwere Entscheidungen....

    Viele Grüße
    die etwas ratlose
    Mathilda
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2010
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Mathilda,
    wie würdest du dir denn den hochgestellten Backofen vorstellen? Deshalb ist ja der zweite Entwurf entstanden. Findest du das wirklich so provisorisch von der Raumgestaltung?
    Oder ist der Gedanke zum hochgestellten Backofen wieder gestorben? So hätte man halt die Möglichkeit, die Ecke, die sonst zwischen Kühlschrank und Heizungswand ist, mit einzubeziehen.

    Und, warum müsstest du dich für eine grifflose Küche entscheiden?

    Zum Stauraum

    1x45er 75cm tief = leichter Verlust mit 1x40er 75cm tief
    1x60er 75cm tief = 1x60er 75cm tief
    1x60er = großer Gewinn mit 1x90er 75cm tief
    2x80er = leichter Verlust mit 2x60er 75cm tief
    und zusätzlich Platz für Handtücher im 15er ;D;-)

    Am meisten würde mich bei der Eckspüle stören, dass es vermutlich recht schief aussehen wird, weil der Schenkel auf der einen Seite mit 75 cm Tiefe weggeht und auf der anderen Seite mit 60 cm.
     
  16. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Hallo Kerstin,

    Ach Gott, jetzt verunsicherst Du mich aber: du meinst echt, das wird schief aussehen? Ich muss ehrlich gestehen, darüber habe ich mir null Gedanken gemacht. Ich habe aber auch in keiner Ausstellung so eine Konstruktion gesehen. Glaubst Du, das hat seinen Grund?

    Vielleicht hat jemand im Forum auch so eine (oder eine ähnliche) Anordnung und kann mir mit einem Foto vom lebenden Beispiel und Erlebnisbericht helfen. Auf den Plänen kommt es mir ganz OK vor..

    Und mir gefällt die Küche mit dem untergebauten Backofen besser.... und ich glaube, die Halbinsel muss bleiben.....

    Viele Grüße
    die nicht mehr ganz so ratlose
    Mathilda
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Hallo Mathilda,
    was für eine Eckspüle soll es denn werden? Eingelassen in die APL oder eher so ein Eckspülenmodul --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, die Vega Eck Plus wäre z. B. als komplette Abdeckung über dem 90x90 Eckschrank. Die anderen sind in die APL eingelassen.

    Würdest du den Backofen denn unter dem Kochfeld ... oder eher so solo wie ich es vorgeschlagen hatte, planen? Wenn solo, dann kann ich ja nochmal etwas an der besseren Aufteilung der Rückseite planen.
     
  18. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Hallo Kerstin,

    es wäre wohl die BLANCO COSMO 5 S Silgranit Pura DurII in anthrazit. Ich glaube die von Dir vorgeschlagene Ecklösung ist ähnlich.

    Tja - und ich glaube ich muss nochmal mit meinem Mann sprechen. Für Deinen Vorschlag spricht eindeutig das Mehr an Stauraum. Dann gäbe es ja auch eine "normale" Spüle.

    Ich dachte an eine grifflose Küche, damit ich den Auszugsschrank, der dann unter der Spüle wäre, problemlos aufziehen kann, ohne an den Relinggriffen hängen zu bleiben.
    (Ich glaube, die magst Du eh' nicht, gelle?;-))

    Könnte man denn auf der "Rückseite" der Halbinsel einfach Dummy-Auszüge montieren? also dass das nach Auszug aussieht, aber einfach nur aufgeschraubt wird? Oder ist das teuer oder unsinnig? oder beides???

    Viele Grüße

    Mathilda
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Mathilda,
    das müßte man mal prüfen. Bräuchtest du denn beide tiefen 60er mit der Front Richtung Essbereich oder 1er Richtung Essbereich, der andere Richtung Küche?

    Für den Müllauszug würde sich PushtoOpen empfehlen oder eine Fußkicklösung. Und, da in dem Zeilenbereich eh nur die Edelstahlspüma steht, kannst du dann den Griff dort auch ganz weglassen. Das sind aber schon echte Details ;-)

    Zur Spüle, der |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, bist du sicher, dass dir das ausreicht? Nur 1 Becken? Dir hat es sicherlich die runde Form angetan ;-) Von der Zeichnung her könnte man die sogar in den 60er Spülenschrank aus meiner Planung einbauen .. bilde ich mir ein
    [​IMG]. Keramik finde ich übrigens besser als Silgranit ... wie wäre z. B. auch mit der Sigma 92 oder der Zeta 52?
     
  20. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195
    AW: Neue Küche - OK oder gehts besser?

    Hallo Kerstin,

    Die Auszüge in jedem Fall Richtung Essbereich...

    Zum Thema Spüle:

    Ich habe jetzt eine 1 1/2 Becken Spüle (sieht man vielleicht auf den "Staus Quo"-Fotos). Und ganz ehrlich: das halbe Becken muss ich immer nur sauber machen. Gebraucht habe ich es noch nie. Ich stelle alles, was nicht laufen kann in die Spüma. Sperrige Sachen schon mal per Hand - aber das geht auch gut in dem runden Becken. Ich habe in einer Ausstellung auch ausprobiert, ob ein Backblech 'reingeht: funktioniert.

    Aber wenn ich keine Eckspüle brauche, verliert auch die Form ihren "Schick". Falls ich eine normale Spüle nehme, wäre aber eckig mein Favorit. Also eher Sinus 95.

    Bei der Materialwahl bin ich total offen. Auf mich macht das Silgranit einen "weicheren" Eindruck. Falls mir doch mal ein gutes Rotweinglas entleitet (Wobei die auch in meiner Edelstahlspüle gleich kaputtgegangen sind....). Und ich habe ein Keramikwaschbecken im Bad. Da sind schon zwei klitzekleine Schlaglöcher drin - in der Küche stelle ich mir das einfach noch empfindlicher vor. Fliegende Töpfe hin oder her.... wenn mal ein Teller drauffällt ist am Ende der "Lack ab".

    Viele Grüße

    Mathilda
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wasserschaden in meiner neuen Küche Mängel und Lösungen Gestern um 09:56 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen