Neue Küche nach Komplettsanierung

Beiträge
26
Titel des Themas: Neue Küche nach Komplettsanierung

Liebe Forumsmitglieder,

ich lese hier seit einigen Wochen mit und bin begeistert über die vielen Ideen und sinnvollen Hinweise, die man hier so erhält.

Allgemein: Wir stehen kurz vor dem Notartermin für unser Haus. Das Haus ist aus den 1950er Jahren, es steht also erstmal eine große Sanierung an. Einzugstermin ist nicht vor Juni 2019 geplant. Wir werden das Obergeschoss (hier ist die Küche) und das Dachgeschoss bewohnen. Der Grundriss ist angehängt. Ein Teil der Angaben ist schon exakt mit Lasermessgerät vermessen (alle Fensterbreiten, die knappen 61 cm bis zum Fenster planrechts, Größe des Kaminschachts). Leider hatten wir letztes Mal nicht ausreichend Zeit zum Nachmessen sämtlicher Werte. Wird nachgereicht.

Planungsstand: Bisher waren wir noch gar nicht im Küchenstudio, denn das Haus steht in Herrenberg und somit 120 km von unserem jetzigen Wohnort entfernt. Falls es Empfehlungen zu Küchenstudios dort in der Gegend gibt, wäre das hilfreich.

Pläne/Wünsche:
Wichtig sind uns unempfindliche und praktische Fronten/Arbeitsflächen für das Familienleben mit Baby/Kleinkindern. Viel natürliche Materialien wären ein Traum, aber mit unserem aktuellen Budget vermutlich nicht/nur teilweise realisierbar.

Fronten und Arbeitsplatte: über die Fronten haben wir uns noch wenig Gedanken gemacht, außer dass sie weiß/hell sein sollen. Arbeitsplatte aus Holz/Holzoptik, möglichst ähnlicher Ton wie der Fußboden, für den wir Eichenparkett vorgesehen haben.

Heizung: Wir werden zwar Fußbodenheizung haben, aber ich hätte gerne eine kleine Heizung wie hier: https://www.kuechen-forum.de/fertiggestellte-kuechen/eure-kueche-sieht-viel-groesser-aus-3458/, denn neben Handtüchern hängen aktuell auch immer mehrere Lätzchen auf unserer Heizung.

Geräte: Ich würde gerne Toaster, Waage, Vitamix (täglich im Einsatz zum Frühstück) und Joghurtbereiter (zylindrisches Gefäß 20 cm hoch, 22 cm Durchmesser, etwa jeden 2. Tag im Einsatz) griffbereit, aber nicht dauerhaft sichtbar haben, zum Beispiel in einem Rolloschrank. Vielleicht kommt noch ein Sprudelbereiter dazu, je nachdem wie das Trinkwasser dort in der Gegend schmeckt. Ein Allesschneider in einer Schublade wäre mein Traum, denn ich ziehe gelegentlich den Spott meines Mannees auf mich, wenn ich mich mit dem Brotmesser abmühe.

Aktuelle Planung:
Im Alnoplaner fehlen vom angrenzenden Wohnzimmer 1,40 m Breite, denn dort sind maximal 9 m Breite möglich. Außerdem habe ich es im Alnoplaner noch nicht geschafft, den Geschirrspüler in einen Hochschrank zu integrieren. Dort ist aktuell also nur ein halbhoher Schrank, der aber deckenhoch werden soll. Die Hochschränke sind aktuell rot, weil ich die 238-cm-Schränke gewählt habe und auf -7,5 cm gesetzt habe. Mit der jetzigen Planung finde ich folgende Punkte gut: relativ viel Stauraum, GSP und Backofen hoch. Nicht optimal finde ich, dass das Kochfeld auf der Insel ist und dementsprechend die DAH von der Decke hängt. Und wir haben drei Ecken mit aktuell zwei Eckschränken. In die dritte Ecke unter der Insel habe ich gerade einen normalen Unterschrank geplant, der von der Esszimmerseite zugänglich ist für selten gebrauchte Dinge wie Fonduetopf etc.

Über völlig mangelnde Preistransparenz habe ich hier ja schon einiges gelesen. Kann mir jemand sagen, wo Greenline/Bioboard von Rotpunkt einzusortieren ist? Preislich fürchte ich, dass das eher Hochpreissegment ist.

Ich freue mich auf eure Ideen und bedanke mich jetzt schon dafür. Ich bin völlig platt von der Küchenplanung und habe das Gefühl, den Wald vor lauter Bäumen oder auch die Küche vor lauter Schränken nicht mehr zu sehen.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 167 + 186
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92 cm, wobei die Spüle gerne höher sein darf und wir wegen unserer unterschiedlichen Größen auch über unterschiedliche Höhen nachdenken.

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Ca. 83 cm. Aktuell sind es noch 90 cm, es wird aber Fußbodenheizung nachgerüstet. Die Fenster werden ausgetauscht. Die Größe soll erhalten bleiben, damit es zu den weiteren Fenstern im Haus passt. Allerdings könnten wir uns vorstellen, dass wir das Fenster horizontal teilen und nur den oberen Teil öffnen können. Somit könnte die Arbeitshöhe >83 cm liegen.
Fensterhöhe (in cm): 130 cm
Raumhöhe in cm: Ca. 233 cm. Aktuell sind es noch 240 cm, es wird aber Fußbodenheizung nachgerüstet.
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 88 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: Aktuell ovaler Tisch, ca. 150 x 100 cm, soll aber irgendwann durch einen großen eckigen Holztisch ersetzt werden.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Für schnelle Mahlzeiten alleine, Kind füttern

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Thermomix, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, gelegentlich Brot backen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Insgesamt nutze ich die Küche etwas häufiger als mein Mann. Wir kochen am Wochenende gelegentlich gemeinsam, wobei einer kocht und der andere schnippelt. Manchmal für Gäste.

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Bisherige Küche vom Vormieter in unserer Mietwohnung wurde zunächst von mir alleine genutzt, dann von uns als Paar, jetzt mit Kind. Also stückweise Erweiterung, verzogene Drahtschubladen in der Speisekammer, für viele Dinge muss ich auf einen Stuhl steigen... Ich war früher eigentlich zufrieden, aber seit ich als Mutter viel häufiger koche, merke ich, dass hier nix ergonomisch angeordnet ist.
Preisvorstellung (Budget): 15.000 €

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Beiträge
26
Aktuell ist - im Uhrzeigersinn - geplant:
Planoben: Hochschrank 60 cm mit Kühlschrank und Gefrierschrank, daneben zwei Hochschränke 50 cm mit Auszügen als Vorratsschrank.
Planrechts: Eckunterschrank 115 cm mit Karussel, oberhalb der Arbeitsplatte offene tiefe Regalbretter (Platz für Einkaufskorb), Spülenunterschrank mit Schubladen 100 cm, Hochschrank 60 cm mit GSP, Hochschrank 60 cm mit Backofen und Mikrowelle
Planunten: Eckunterschrank 105 cm mit Karussel, oberhalb der Arbeitsplatte Rolloschrank für Vitamix, Joghurtbereiter, Toaster etc, Schubladenunterschrank 80 cm
Planlinks: Unterschrank 60 cm zum Esszimmer öffnend, Herdunterschrank mit Schubladen 90 cm, Schubladenunterschrank 90 cm. Hier soll die Arbeitplatte 45 cm Richtung Esszimmer überstehen.
 
Beiträge
3.172
Hallo und :welcome:!

Eine spannende Zeit! Ich gehe mal davon aus, dass im EG Eltern oder Schwiegereltern wohnen und daher, das wahrscheinlich gemeinsame Treppenhaus kein Problem darstellt?

Was mir an der Planung außer den Eckschränken nicht gefallen würde, ist die Aufteilung der HS. Hier würde ich nach einer anderen Lösung suchen.
Ferner fehlt der MUPL . Hast du hier schon über ihn gelesen. Wenn nicht klicke auf das blau unterlegte Wort und du findest die Erklärung. Wer ihn mal halt, gibt ihn nicht mehr her. ;-)

Mich würde vorab noch interessieren, für was der Schacht ist. Also sind da Leitungen drin oder hängt da im EG ein Kamin dran? Wenn er momentan oder dann bei euch keine Funktion mehr hat, könnte er dann weg?

Es hört sich so an, als würde es eine größere Renovierung, also Fußbodenheizung, überall neue Böden, auch neue Bäder? Könntet ihr euch im Zuge dessen auch vorstellen, die Küche eventuell ins jetzige Büro zu verlegen? Das sollte kein Problem sein, da der Wasseranschluss ja aus der Wand zum Bad geholt werden kann.

LG Anke
 
Beiträge
135
Hi,
ich kenne die Rotpunkt Greenline und habe sie mir in der Schichtstofffront 'Zerox HPL XT' rechnen lassen. Sie lag im mittleren Preissegment, oberhalb von Beckermann 'Siena XTreme' und unterhalb von Leicht 'TOCCO' (alles Schichtstofffronten).

Im Endeffekt habe ich mich dagegen entschieden, weil ich viele Sonderlösungen hatte, die Rotpunkt so nicht liefern konnte.

Zu deiner Küchenplanung, würde ich an der planoberen Wand Spülbecken und das Kochfeld unterbringen (Kochfeld mit Deckenhaube ), die Hochschränke an der planlinken Wand (ähnlich deiner Planung) und die Insel würde ich als reine Arbeitsinsel mit Sitzplatz nutzen. Die planrechte Wand wäre bei mir frei, es ist sehr praktisch einen freien Zugang zum Fenster zu haben und Arbeitsfläche hättest du genug.
;-)
 
Beiträge
58
Hallo,
ich kann nur kurz drauf schauen, aber ich würde folgendes beachten:
- Braucht der Kühl-Gefrierschrank keine Belüftung oberhalb der Hochschränke?
- Der Hochrank "in der Ecke" ist ungünstig zu bedienen. Vor allem mit Auszügen muss die Türe immer vollständig auf sein und versperrt den Zugang zu eurem offenen Regal (habt ihr schon mal den Ulla-Schrank angeschaut?), dem GSP und nimmt das Licht des Fensters.
Für ein Rondell scheint mir die Tür Planoben zu klein- ist das evtl. ein LeMans ? Kennt ihr das Thema hier im Bord Tote Ecken sind gute Ecken?
den 100er Spülenschrank würde ich in einen 40er MUPL und einen 60er Spülenschrank ändern.
Die Halbinsel erscheint mir nicht tiefgenug für ein Kochfeld (auch wenn ihr anscheinend schon ein Panoramafeld geplant habt). Bedenkt bitte den Radius der Fettspritzer z.B. beim Anbraten -wenn da eines eurer Kinder auf dem Stuhl sitzt könnte das gefährlich werden.

Tabaluga27
 
Beiträge
26
Wow, das geht ja schnell mit den Antworten! Danke für die nette Aufnahme!
@ Anke: Das EG wird vermietet. Unsere Eingangstür wird im Erdgeschoss sein und somit das gesamte Treppenhaus in unserem Teil. Die Treppe ist eine alte Holztreppe. Wenn die abgeschliffen und neu lackiert ist, wird das Treppenhaus hoffentlich ganz wohnlich.
Der Schacht enthält einen Kamin. Im Erdgeschoss und im Dachgeschoss sind dort intakte Kachelöfen angeschlossen. Muss also leider bleiben.
Ein MUPL finde ich super und ist auch vorgesehen. Habe ich aber in der jetzigen Version vergessen, hole ich aber nach. Werde Tabalugas Idee mit der Aufteilung des Spülenunterschranks weiterverfolgen.

Die Überlegung, das Arbeitszimmer einzubeziehen, hatten wir auch schon. Aktuell ist es so, dass die heutige Küche (also der Raum, der einmal Küche war) im zukünftigen Bad liegt und umgekehrt. Unser Hauptargument für die jetzige Lösung ist, dass die Wand zwischen altem Bad und Esszimmer nichttragend ist, die Wand zum Arbeitszimmer hingegen schon.
Neue Küche nach Komplettsanierung - 482756 - 19. Sep 2018 - 15:25

@Tabaluga:
"Braucht der Kühl-Gefrierschrank keine Belüftung oberhalb der Hochschränke?" Guter Hinweis! Heißt das, dass der Schrank nicht bis zur Decke gehen darf oder nur, dass dort ein Belüftungsgitter etc rein muss?
"Für ein Rondell scheint mir die Tür Planoben zu klein- ist das evtl. ein LeMans ?" Keine Ahnung, habe einfach einen Unterschrank aus dem Alno-Programm reingeladen. Ich habe den Artikel von den toten Ecken gelesen, konnte aber meinen Mann noch nicht davon überzeugen.
"Die Halbinsel erscheint mir nicht tief genug für ein Kochfeld (auch wenn ihr anscheinend schon ein Panoramafeld geplant habt)." Ok, das habe ich nicht bedacht. Es soll ein normales Kochfeld werden, habe das aber nicht im Alnoplaner gefunden.

@Espressobohne: Danke für die Info, dann ist die Greenline auf jeden Fall eine mögliche Alternative. Deine Aufteilung hatte ich am Anfang auch schon mal im Kopf. Schaue ich mir heute abend noch mal an.

Ich werde heute oder morgen noch mal einen weiteren Entwurf erarbeiten. Und die Stauraumplanung weiter machen. Eine Inventarliste habe ich schon, aber noch nicht auf die Schränke verteilt. Wahrscheinlich habt ihr recht und ich habe viel zu viel Stauraum (falls es das in einer Familienküche geben kann...).

So, jetzt muss ich los Richtung Kita.

Viele Grüße
 
Beiträge
3.172
Okay, ich verstehe also, Idee prinzipiell auch durchgespielt, aber budgettechnisch und vom Aufwand her wegen Statik ist die Variante mit Küche unten rechts die, die umgesetzt wird.

Dann hätte ich folgenden Vorschlag, den ich gerade nicht visualisieren kann. Aber vielleicht magst du es bei Gefallen ausprobieren? Grün sind die Hochschränke, das sollten drei 60er sein, rot dann die US.

Neue Küche nach Komplettsanierung - 482761 - 19. Sep 2018 - 16:17
 
Beiträge
2.921
Wenn Ihr eine ‚große Sanierung‘ plant, werden dann auch die Fenster ausgetauscht? Dann könnte man die Brüstungshöhe etwas anheben und auf eine optimale Arbeitshöhe anpassen.
Welche Maße hat der Kamin?
 
Beiträge
8.143
Jenachdem wo Ihr in Herrenberg seid, ist das Wasser zu unterschiedlichen Teilen aus dem Bodensee. Das ist ein sehr weiches Wasser, daher wird immer ein anderes Wasser dazugemischt. Kann man wunderbar so trinken ;-)
Hier Infos dazu:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Die Waage habe ich in einer Schublade: Schublade auf, Wiegen, Schublade zu. Immer einsatzbereit, staubt nicht zu, klaut kein Platz auf der Arbeitsfläche.
 
Beiträge
8.143
Und zu den Fenstern: Sollte die Außenoptik nicht übermäßig strapaziert werden, könnte man einfach den Rahmen beim Betroffenen Fenster unten aufdoppeln um die APL-Höhe frei gestalten zu können. Ist von außen ziemlich unauffällig.
 
Beiträge
26
Viele, viele Tipps! Danke dafür. Ich habe den Tipp von Espressobohne fast fertig im Planer umgesetzt und bin ganz zufrieden. Ankes Variante finde ich auch gut, wird auch noch mal skizziert. Aber ich muss leider jetzt schon wieder zur Kita. Melde mich morgen mit der neuen Variante.
Die Fenster werden ausgetauscht, weil es ja aktuell Badfenster aus Ornamentglas sind. Das mit dem Aufdoppeln klingt nach einer gangbaren Alternative.
Waage in Schublade klingt gut.
 
Beiträge
26
Entwurf Nr. 2, ähnlich der Beschreibung von Espressobohne. Es soll kein Ceranfeld geben, aber ich wollte ein 60er-Kochfeld mit Induktion auf einem 80er-Unterschrank (geht das?) darstellen. Der Hochschrank rund um den GSP soll natürlich ein durchgehender Schrank sein. Keine Ahnung, wie das besser geht.
Der Kaminschacht ist 56,5 cm breit und 49 cm tief.
Auf der Insel habe ich einen Aufsatzschrank geplant, um Vitamix, Toaster etc unterzubringen.
 

Anhänge

Beiträge
3.172
Also mir wäre es an der Zeile rechts definitiv zu eng. Wenig Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld und das Kochfeld so nah am Rand dürfte, wenn ihr Rechtshänder seid, nicht sehr praktisch sein. Auch die DAH ist so eingebaut, dass sie seitlich aufwendig zu reinigen ist, da man nicht so gut dran kommt. Ich würde hier auch für die ruhigere Optik einen Lüfterbaustein in einem OS verplanen. Den Wunsch nach dem Aufsatschrank zum Verstauen von Sachen, die sonst so rum stehen, kann ich gut verstehen, würde mich aber optisch auf der Insel stören, auch da es das Fenster teils verdeckt. Der Zeilenabstand von 1,35m wäre mir zu groß. Das teste bitte einmal aus. Denn deine Hauptarbeitsfläche wird ja wahrscheinlich auf der Insel sein. Die Heißgeräte und der GSP dürften auch etwas hoch sein, oder? Aber vielleicht hängt das einfach an den Darstellungsschwierigkeiten. Da kann ich dir leider auch keinen Tipp geben, weil ich nicht mit dem Alno Planer arbeite.
 
Beiträge
26
@anke: ja, das haben wir gerade auch schon diskutiert, dass das Kochfeld in der Ecke ungünstig ist. Ich möchte im nächsten Entwurf mal schauen, ob wir nicht die Spüle in die Insel bauen, um dort die Zeile zu entzerren. Lüfterbaustein finde ich auch besser, habe aber beim Alno nicht das gefunden, was ich suche. Die Gerätehöhe habe ich bisher nicht berücksichtigt, nur die grobe Lage an der Wand.
Die 1,35 m Abstand stören mich nicht. Habe gerade mal nachgemessen: In der jetzigen Küchen haben wir 1,40m. Dort stört mich zwar vieles, aber nicht dieser Abstand.
Morgen plane ich weiter.
 
Beiträge
135
Hi, sorry, war anscheinend missverständlich ausgedrückt.
Ich meinte die Kochfeld/Spülbecken-Zeile ganz durch, an der ganzen planoberen Wand entlang, also die ganzen 4m.
Planlinks die Hochschränke (3) plus als letzter Schrank (Ecke planlinke/planobere Wand) entweder eine Nische für die Küchengeräte oder Aufsatzschrank/Ullaschrank . Die Insel zum Sitzen und Arbeiten, mit überhängender Arbeitsplatte auf der Rückseite. Bei der Insel würde ich übertiefe Auszüge einplanen, der Nutzen ist hoch bei verhältnismäßig niedrigen Zusatzkosten.

Leider habe ich keinen Alno Planer, deshalb kann ich das nicht so richtig visualisieren.
 
Beiträge
26
Der Hinweis auf das Preis-/Leistungsverhältnis von übertiefen Auszügen nehme ich mit Freude zur Kenntnis, denn der Stauraum ist aktuell zwar nicht schlecht, aber nicht großzügig. Durch drei übertiefe Unterschränke sähe das natürlich ganz anders aus.
 
Beiträge
135
Ich würde auch auf die Hängeschränke verzichten und eine unauffälige Deckenhaube auswählen, aber das ist alles Geschmacksache.

Stauraumplanung hilft abzuschätzen wieviele Schränke man tatsächlich braucht.
 

Ähnliche Beiträge

Oben