1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Stue, 30. Juni 2012.

  1. Stue

    Stue Mitglied

    Seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    5

    Liebes Forum,

    mein erstes Thema als neues Mitglied und gleich ein langer Text mit vielen Fragen. Hoffe, ich habe alle notwendigen Angaben angefügt... :-) Da wir in eine neue Mietwohnung ziehen und vorhaben dort eine Weile zu bleiben, möchten wir in eine gute Küche investieren (Budget max 8 TEUR).

    Wir haben nach Besuch verschiedener Küchenstudios eine Häcker Studiomat AV 5025 in weiß (grifflos) ins Auge gefasst. Damit bekommen wir ein 6er Raster hin und eine Arbeitsplatzhöhe von 91 cm. Mehr geht auch nicht, wegen des Fensters - wenn man denn dort die Arbeitsplatte umlaufend plant (Küche in L-Form).

    An Elektrogeräten bringen wir aus unserer neuen Küche mit:
    - Neff E-Herd Edelstahl inkl. Ceran-Kochfeld
    - AEG Santo 3688-8KG Stand-alone-Kühlschrank Edelstahl, Breite 60 cm, Höhe 179 cm inkl. 4*-Gefrierkombination

    Unseren bisherigen Geschirrspüler von Bosch, ein 45 cm Standgerät, möchten wir zugunsten eines vollintegrierten Geräts nicht in die neue Küche mitnehmen. Bei der Gelegenheit könnten wir auf ein Gerät der 60 cm Klasse aufrüsten.

    Wir hatten uns zunächst bei zwei größeren Ketten nach günstigeren Küchen umgesehen, haben dort aber keine individuelle Beratung erlebt. Es wurde uns mit Rabatten und nur an diesem Tag gültigen Angebotspreis eine sofortige Vertragsunterzeichnung schmackhaft gemacht. Da ich jedoch zuvor dieses Forum gefunden und mich ein wenig eingelesen hatte, war ich vorgewarnt...

    Schließlich haben wir einen weiteren Anlauf unternommen und ein kleines Küchenstudio bei uns in der Nähe aufgesucht und sind dort - wie ich finde - sehr gut beraten worden. Das Studio führt Häcker und Leicht Küchen, vermarket insbes. Elektrogeräte von Miele und Siemens.

    Es wurde uns gut zugehört und auch geschmacklich für uns passend beraten. Ohne Vorabkosten hat der Inhaber nach einem Erstgespräch den Küchenraum in der neuen Wohnung mit uns gemeinsam in einem gesondert vereinbarten Termin angesehen und das Aufmaß für die Küchenplanung vorgenommen. Auf der Basis wurde uns dann ein unverbindlicher Entwurf angefertigt und gestern gründlich mit uns durchgesprochen. Der Entwurf gefällt uns eigentlich sehr gut. Unten angefügt die Bilder der Planungsskizzen:

    Thema: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung... - 202648 -  von Stue - IMG_0300.jpg Thema: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung... - 202648 -  von Stue - IMG_0301.jpg Thema: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung... - 202648 -  von Stue - IMG_0299.jpg



    Um unser Budget einzuhalten, haben wir zunächst auf allzu viele Auszüge verzichtet. Zu dem Entwurf habe ich folgende Fragen:

    Kernthema:
    - Sitzplatz wie am besten vorsehen? Wir möchten unbedingt eine Sitzgelegenheit, damit a) ein kleines Frühstück möglich ist und b) Gesellschaft beim Kochen sich mit zusetzen kann. Außerdem kann man auch mal im Sitzen etwas Schnibbeln. Küchenstudio hat daher kleinen Tisch mit Dekor der Arbeitsplatte vorgesehen. Finde ich im Prinzip gut, da die Küche jedoch super klein ist, finde ich den Tisch mit 100 x 70 cm zu groß geraten und die Form auch nicht so elegant... Oder passt der eckige Look doch zur Küche?

    - Ausnutzen Stauraum und Arbeitsplatte: L-Form der Planung unter dem Fenster entlang finde ich Klasse. Das erste Küchenstudio hatte jeweils beide gegenüberliegende Seiten mit Elementen zugeplant und das Fenster frei gelassen. Sitzplatz wurde rechts der Türe als Auszug eines Unterschranks geplant. Den kleinen Raum würde das unserer Meinung nach aber erschlagen und wir wüssten auch nicht wohin mit zwei Stühlen/Hockern, wenn der Auszug eingefahren ist...

    Detailfragen:
    - Schränke an der Stirnseite am Fenster sind als Drehtüren, nur der linke 90iger mit oberen Schubladen geplant. Der 90iger Schrank rechts ist aufgrund der Raumstruktur ein auf die Tiefe eines Oberschranks eingekürztes Element (= quasi ein Oberschrank), ebenfalls mit Drehtüren. Er enthält jedoch keine Schubladen, sondern nur wegen der Optik Unterteilungen der Front. Daher die Frage, ob wenigstens links neben dem Herd der 30iger Schrank als Auszug (1-2-3) geplant werden sollte. Würde auch optisch eine schöne Symmetrie rund um den Herd ergeben.
    - Rechts neben der Spüle soll ein |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| integriert werden. Unter dem Spülenbecken (60 cm) ist im jetzigen Entwurf - ebenfalls aus Kostengründen - eine Drehtüre mit ausziehbaren Abfallbehältern vorgesehen. Mir wäre jedoch ein Auszug mit stehenden Abfallbehältern, z.B. von Wesco, plus Ablage darüber lieber. Wäre das deutlich teurer?
    - DAH ist nur mit Umluft möglich. Daher ist eine |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| in 90 cm Breite vorgesehen (DA 3490), die gleichzeitig ein gutes Stück der Küchenbeleuchtung in diesem Bereich übernehmen soll (2 Halogenstrahler á 50 W). Rechts neben den 78 cm Oberschränken sind beleuchtete Regalböden vorgesehen. Diese strahlen nach oben und unten ab, so dass der Spülenbereich in der Schräge ebenfalls beleuchtet wird. Arbeitsplatte wird voraussichtlich ein recht dunkles Dekor. Sollte doch ausreichen, wenn ich an der Küchendecke eine Staff-Strahlerleiste mit zwei bis drei guten, einstellbaren Strahlern für den gesamten Küchenraum anbringe? Ist die Qualität der DAH für eine Flachschirmhaube o.k.?
    - Was sollte ich hinsichtlich der Einlagen/Sortierhilfen für Schubladen und Auszüge beachten? Wo bringe ich Geschirrhandtücher unter bzw. kann sie zum Trocken aufhängen (Clip an die Wand?)
    - Wir würden gerne die Rückwand der Küchenzeile links in Farbe der Arbeitsplatte verkleiden, da kein Fliesenspiegel vorhanden ist. Der Vorschlag des Planers ist, die Rückwand bis zum Ende der Oberschränke komplett zu verkleiden und danach nach rechts weiter (quasi ab Höhe Abtropf/Spüle) auf 25 cm Höhe zu verkleiden. Wie würdet ihr das machen?
    - Spüle soll eine Franke |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| werden, als |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| geplant. Sind die schwarzen Spülen aus diesem Verbundmaterial haltbar?

    Habt ihr ansonsten Tips zum Gesamtkonzept insbes. zur Sitzgelegenheit, zu coolen, kleinen Stühlen/Hockern? Das Küchenstudio hat uns einen Angebotspreis mit einer Arbeitsplatte des Preisbereichs 3 von 8.700 EUR unterbreitet inkl. Montage, noch ohne Berechnung der Rückwand und ohne die Modifikation des 30iger Schranks als Auszug und ohne den Auszug für den Spülenschrank. Ist der Preis ungefähr passend für das Gebotene?

    Viele Grüße

    j o c h e n

    p.s.: Sorry für den langen Text... :-[

    Checkliste zur Küchenplanung von Stue

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 165, 182
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : weiß nicht genau, Arbeitsplatte kann aber auf 91 cm gebaut werden und überlagert Fensterbank. Fenster kann dann noch normal geöffnet werden
    Fensterhöhe (in cm) : weiß nicht genau
    Raumhöhe in cm: : 248,5
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte :
    Küchenstil? : grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Arbeitsplatte in Tischhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 70 x 90
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Kleines Frühstück, Snacks, Gesellschaft beim Kochen leisten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 91
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, insbes. Fr - So, Snacks, Zubereitung Frühstück
    Wie häufig wird gekocht? : ab und zu
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Gemeinsam, aber auch alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Funktional sein, gut aussehen, Haltbarkeit/Qualität
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Häcker
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Miele
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2012
  2. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Hallo Stue,
    zuerst ein mal ein herzliches :welcome:hier im Forum. Schöne Threaderöffnung. Was deinen Text anbelangt, je ausführlicher um so besser, als keine Entschuldigung notwendig;-)

    Eigentlich find ich die Planung nicht schlecht. Bezüglich der Kosten, hast du dir dieselbe Variante auch mal mit Auszügen rechnen lassen?

    Auf beleuchtete Regalböden, so schön es auch aussehen mag, würde ich zu Gunsten von Auszügen verzichten.

    Soweit mal von mir. Ich wünsche dir viel Erfolg hier und die eine oder andere Anregung folgen bestimmt.
     
  3. Stue

    Stue Mitglied

    Seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Hallo Sigi,

    vielen Dank für die schnelle Antwort und das nette "Willkommen". Den Preis mit den gewünschten weiteren Auszügen haben wir noch nicht angefragt, holen das aber kommende Woche gleich nach.

    Die beleuchteten Regalböden sind zugegeben ein Schmankerl, dass unserer Planerin eingefallen ist. Liefert neben der schönen Atmosphäre gleichzeitig das Licht im Spülenbereich, welcher wiederum in die Wandschräge hineinreicht. Klassischer Regalboden mit darunter angebrachter Beleuchtung wäre aber vermutlich ein Einsparpotenzial. Mal schauen...

    Bin gespannt, welche weiteren Anregungen bzw. Hinweise auf meine Fragen kommen. Der Entwurf scheint wohl ganz gut zu sein.

    Grüße
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Hallo Stue,

    ich hätte als Vorschlag noch, die Spüle doch unter das Fenster zu legen. Dann habt ihr genug Arbeitsplatz zwischen Kochfeld und Spüle, und es lässt sich besser zu zweit arbeiten.

    Dazu müssten die Wasserleitungen auf Putz in die Ecke gelegt werden und die Schränke mit etwas Luft zur Wand stehen, die Arbeitsplatte würde dann tiefer werden.

    Das kostet natürlich auch wieder, aber wenn ihr länger in der Wohnung bleiben wollt, lohnt das schon.

    bine22 hat das in ihrer Dachschrägenküche auch so verwirklicht:
    [​IMG]


    Hier der Link zu ihrer fertiggestellten Küche, auch wenn ihr keine U-Küche bekommen werdet: Meine Traumküche: Moderner Landhausstil unterm Dach - Fertiggestellte Küchen - SieMatic SE 2002 RF.

    Basisgeräte von Miele sind auch bezahlbar, aber als budgetschonende Alternative könnr ihr ja auch noch nach Bosch/Siemens/Neff fragen.
    Ich würde lieber hier und an anderen Ecken sparen als auf Auszüge im Unterschrankbereich zu verzichten.

    Grifflos ist halt auch teurer. Lasst euch die Alternative mit schmalen aufgesetzten Griffleisten auch mal anbieten.
     
  5. Stue

    Stue Mitglied

    Seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Hallo Menorca,

    vielen lieben Dank für die Anregungen. Der Vermieter streikt da mit der Verlegung der Anschlüsse - leider. Des Weiteren haben wir in unserem Küchenraum ein normal öffnendes Gaubenfenster, was sich dann wegen der Armatur nicht mehr öffnen ließe. Die Küche von bine22 ist echt Klasse, Raum super genutzt!

    Wäre denn ein Drehen der Spüle sinnvoll: Abtropfbereich rechts?

    Hm, dann werden wir uns vielleicht doch für Auszüge entscheiden. Auf jeden Fall für den 30iger Schrank links neben dem Herd. Würdest Du den 90iger an der Fensterseite dann in jedem Fall auch mit Auszug nehmen? Wie gesagt, ist eine Mietwohnung und da muss ich aus Kostengründen irgendwann Kompromisse machen. Bei den Einbaugeräten könnte ich ja nur am Geschirrspüler und an der DAH sparen. Ich schau mal, was da evtl. geht.

    Was hältst Du von der Anordnung und Größe des Tisches in Arbeitsplattenoptik? Ist der aufgerufene Preis so in etwa o.k. für eine Häcker-Küche von diesem Schnitt (neue Elektrogeräte sind ja nur GSP und DAH dabei)?

    Die grifflose Häcker hat es uns richtig angetan. Da der Raum super klein ist, macht das grifflose das nochmals ruhiger und passt ganz gut zum Rest unseres Mobiliars - wie immer aber Geschmacksache. Dennoch guter Hinweis, da mir nicht bewusst war, dass grifflos relevant teurer ist... :rolleyes:

    Grüße
     
  6. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Gut, ob der Tisch in Arbeitsplattenoptik sein muß ? (Ich weis nicht, inwieweit der zu Buche schlägt) Da könntest du vieleicht aus Kostengründen passende Alternativen im Möbelhaus finden.
     
  7. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Schade, dass der Vermieter da nicht mitspielt, denn das wäre für den nächsten Mieter problemlos wieder zurückzubauen. Verstehe ich immer nicht.

    Auch für das Wasserhahnproblem gäbe es inzwischen Lösungen: umklappbare Wasserhähne.

    Aber nun gut.

    Die Tischlänge würde ich so groß wählen, dass zur Zeile noch eine Durchgangsbreite von wenigstens 100cm bleibt. Wenn ihr zu zweit kocht, sollte es an der Zeile nicht zu eng werden. 60 oder 70cm Breite passt.Die Anordnung finde ich gut so.

    Den normaltiefen Schrank unter dem Fenster würde ich auf jeden Fall mit Auszügen nehmen. Nichts ist lästiger, als da unten in den Tiefen des Schrankes nach Zeug zu wühlen, das hinten steht und dafür auch noch die vorderen Sachen rausräumen zu müssen.
    Bei dem mindertiefen daneben ist es etwas anderes, wenn man dort nur große Dinge verstaut (Suppenterrine, Küchenmaschine). Allerdings ist das dann wieder ein optisches Problem, wenn die Fronten unterschiedlich aussehen.

    Geschirrspüler: die Miele Basisgeräte haben da eine recht unflexible Inneneinteilung mit wenig Möglichkeiten, die Stachelreihen umzuklappen. Frag da doch mal nach Neff oder Siemens/Bosch. Günstiger könnte es auch sein.

    DAH: bin mir da nicht sicher, aber kauft Miele die nicht auch einfach zu? Auch hier nach Alternativen fragen.

    Wenn ihr euch in grifflos verguckt habt, dann ist das so und ihr wärt immer traurig, wenn ihr es nicht habt (Ach, hätten wir die 500 damals draufgelegt...)! ;-)
     
  8. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Ich hab`s Euch mal nachgebaut, hoffentlich halbwegs richtig.
    Auch mir wären mehr Schübe wichtig.
    Die Tischgröße finde ich gut.
    Stimmt Sigi, man kann sicher einen günstigeren Tisch finden, der trotzdem flott aussieht.
     

    Anhänge:

  9. Stue

    Stue Mitglied

    Seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Wow, vielen Dank für die Anregungen und das tolle Nachbauen der Planung. Damit kann ich ja dann noch etwas spielen. Werde wegen der Auszüge nochmals verhandeln und sehen, ob ich bei GSP und DAH sparen kann. Könnte sicherlich auch gut mit Siemens/Bosch oder Neff leben.

    Habt ihr noch Tips für mich zur Anordnung von Spüle und Abtropf? Würde das Sinn machen die Spüle um 180° gedreht zu verbauen, den Abtropf somit rechts vom Spülbecken zu positionieren? Somit würde die Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd größer. Allerdings hätte ich ja noch ein gutes Stück Arbeitsplatte vor dem Fenster und die Franke Maris 611 hat ohnehin ein kleines Abtropfbecken, so dass der Platz zwischen diesem und dem Herd größer ist, als es in Elkes Küchenplanungsentwurf scheint = 42 cm. Weiß aber nicht, ob das technisch überhaupt geht, die Spülte zu drehen (vermutlich nicht) bzw. ob es sie spiegelverkehrt gibt...

    Mit der gewählten Franke Maris 611 ist der Abtropf ohnehin recht klein von den Abmessungen. Müsste somit noch gut von den beleuchteten Regalböden Licht bekommen und nicht zu stark unter die Schräge rutschen, oder?

    Mit dem Tisch überlegen wir nochmals. Könnten auch mit einem weißen und weißen, optisch leichten Stühlen leben. Für einen Tisch in Arbeitsplattendekor spricht, dass die Küche dadurch mehr nach "einem Guss" aussehen könnte (Materialmix gering halten, Boden ist ein Terracotta...). Vielleicht ist das aber gerade auch nicht schick. Wenn wir uns dagegen entscheiden, müssten wir natürlich in eine externe Tisch-Lösung investieren - muss man dann gegen rechnen, womit man günstiger weg käme. Ich checke mal, wie viel das Küchenstudio für die Tischlösung berechnen will.

    Das blöde ist ja, dass auf der Fensterseite der tiefenreduzierte 90iger Unterschrank rechts auf jeden Fall ohne Auszüge bleibt. Den 90iger links daneben als Auszug wäre dann optisch in der Tat ein Bruch. Trotz der fehlenden Schubladen im rechten Unterschrank, die man aufgrund der grifflosen Fronten nicht bemerkt, entsteht nämlich im aktuellen Entwurf auf der gesamten Fensterseite eine geschlossene Optik. Optik vs. Stauraum also... ;D

    Werde das in Ruhe besprechen, die Gesamtkosten mit den Änderungswünschen inkl. alternativer GSP und DAH prüfen. Bin beruhigt, dass der grundsätzliche Entwurf für den Raum gut zu funktionieren scheint.

    Was würdet ihr mit der Rückwand der Küchenzeile links veranstneuen (kein Fliesenspiegel vorhanden bzw. auch nicht geplant)?

    Viele Grüße
     
  10. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.522
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Hallo Jochen,

    ich persönlich würde keinesfalls einen "externen" Tisch nehmen. Für mich käme nur ein Tisch mit der APL in Frage in solch einer doch recht kleinen Küche, damit es nicht so zusammengewürfelt aussieht. Bringt auch mehr Ruhe rein.

    Ist eine Abtropfe überhaupt nötig? Ich hatte 20 Jahre lang keine und das funktioniert wunderbar, da ich eigentlich nur beschichtete Pfannen und gute Gläser mit der Hand spüle, alles andere schmeiße ich in den GSP.

    Ich finde auch, dass zwischen Kochfeld und Spüle zuwenig Platz ist.
    Nun ja, wenn Abtropfe für Euch zwingend notwendig, kann man die Spüle ja drehen.

    Für mich wären die Auszüge statt Regalbretter in den Unterschränken auch wichtig.

    Bei den DAH würde ich auch auf Putzfreundlichkeit achten. Also diese sozusagen auch "von unten" ansehen.
     
  11. Bine22

    Bine22 Premium

    Seit:
    15. Apr. 2011
    Beiträge:
    607
    Ort:
    lebt in der schönsten Stadt der Welt
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Hallo Jochen,
    Auszüge statt Schränke mit Brettern sind unbezahlbar *dance*.

    Ich würde dann lieber auf die DAH oder die Regalbretter mit Beleuchtung verzichten und diese später nachrüsten, wenn wieder etwas Geld in der Kasse ist. Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut - wo steht, dass alles aufeinmal gekauft werden muß?

    Als Tisch(chen) würde ich lieber einen quadratischen nehmen oder einen klappbaren. In APL Dekor fände ich auch schöner, man könnte einen Tischler fragen, wenn das Küchenstudio das nicht kann. Dann bleibt mehr Platz beim hantieren oder wenn nur einer in der Küche sitzt.

    Wenn ihr auf eine 60iger GSP umsteigt, wascht ihr doch sicher nicht mehr viel per Hand ab, so dass eine Abtropffläche überflüssig ist. In meiner neuen Küche habe ich keine mehr und habe sie noch nie vermisst oder gedacht: das wäre ja toll, wenn hier jetzt eine Abtropffläche wäre *w00t*.

    LG Bine
     
  12. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Eben nicht! Wir versuchen ja, Jochen davon zu überzeugen, dass er sie bezahlen kann! *rofl*
     
  13. GisellaDD

    GisellaDD Mitglied

    Seit:
    22. Sep. 2011
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Dresden
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Hallo Stue,

    in meiner kleinen Küche Meine Miniküche mit Personality wollte ich den Tisch unbedingt auch aus APL-Material, damit es etwas einheitlicher und ruhiger wirkt. Er ist 100 cm lang und nur 55 breit, bei Dir wäre sicher etwas kürzer und breiter besser. Mein Tisch ist schlicht und eckig, die Kanten aber etwas gefällig gerundet (wie bei einer App auf dem I-Phone).

    Zur Deiner Wand planoben. Wenn es irgend geht (und das sieht bei Deinem Grundriss so aus), solltest Du die Arbeitsfläche etwas tiefer als 60 cm machen - und wenns nur 10 - 12 cm sind! Gefühlt ein toller Zugewinn, weil man hinten abstellen und vorn arbeiten kann. Dann könntest Du evtl auch eine 1,5-Becken-Spüle ohne Abtropfe gedreht einbauen - und gewinnst nochmal Platz auf der Arbeitsfläche zwischen Herd und Spüle. Eine Abtropfe hab ich auch in meiner neuen Küche 18 Jahre lang nicht vermißt, da geb ich Magnolia recht.
    Liebe Grüße
    Gisella
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Gisellas Rat mit 10 cm tieferer APL plan oben solltet ihr annehmen. Ist ja auch kein Problem, dann wird die Blende planunten rechts eben nicht 13 sondern nur 3 cm:
    [​IMG]




    Bei einem 60er Unterschrank für die Spüle würde ich eher zu einem richtig großem Becken wie der Mera 57 von Systemceram tendieren.
    [​IMG]

    Ich habe in meinem großen Becken eine Abtropfschale hängen, Gemüse wird abgewaschen und dann dort zum Abtropfen reingelegt. Und bei Bedarf habe ich eben ein großes Becken (Backblech oder so)
    [​IMG] __________________________
    Unterschränke:
    - 30er und 90er unter dem Fenster auf jeden Fall mit Auszügen.
    - den tiefengekürzten 90 mit Drehtüren auf jeden Fall mit einer Schubladenreihe oben. Das schafft quasi eine zusätzliche Ebene und in Schubladen kann man viel unterbringen:
    Damit ihr mal seht, was man in Schubladen alles unterbringen kann:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    __________________________GSP, das sehe ich wie Menorca. Statt Miele Einsteigergerät lieber ein Gerät aus dem Hause BSH. Hier mal die Variabilität meiner Siemens-GSP:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    __________________________
    Dunkle Arbeitsplatte, die solltet ihr auf Empfindlichkeit prüfen --> Probleme mit dunklen APL
     
  15. Stue

    Stue Mitglied

    Seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Wow, herzlichen Dank für die vielen Hinweise, Anregungen und Tips! :-) Haben uns jetzt final für ein Küchenstudio entschieden. Es ist das mit obiger Planung mit der grifflosen Häcker Systemat AV 5025 hochglanz weiß mit weißen Seitenwänden und Sockeln geworden. Bin jetzt nochmals in Verhandlungen eingetreten. Wir werden auf jeden Fall in der Küchenzeile links den 30iger mit Auszügen nehmen und den Spülenschrank als Auszug mit Abfallsystem und darüber liegender Ablage konfigurieren.

    Des Weiteren konnte ich neben dem Gesamtpreis schöne Einlagen aus Buche für Besteck und Messer sowie ein Vorbereitungsbrett für die Spüle aushandeln und das vorgegebene Budget knapp einhalten. GSP ist der oben verlinkte hochwertige Miele G 5665 XXL geworden, DAH die oben verlinkte Miele Flachschirmhaube mit Umluft-Kit.

    Zu dem tiefengekürzten Unterschrank rechts in der Fensterzeile frage ich nach, wie teuer Schubladen kommen würden.

    Da wir ab und an doch Teile mit der Hand spülen, möchte meine Frau nicht auf einen Abtropf verzichten. Habe für das Weglassen geworben, bin aber leider nicht Chef zu Hause... *stocksauer*Dafür haben wir ja einen sehr kleinen Abtropf mit der Franke Margis gewählt.

    Die Rückwand werden wir in der Küchenzeile links in APL-Optik bis unter die Hängeschränke hochziehen, unter den beleuchteten Regalböden 25 cm hoch. Den Tisch haben wir jetzt rechteckig designt, mit 3° abgerundeten Ecken. Wirkt so stylischer. Bleibt in Arbeitsplattenoptik mit einem Fuß in Edelstahl Matt, passend zur Franke-Edelstahl-Armatur. Größe bleibt bei 100 x 70 cm.

    Eine tiefere Arbeitsplatte funktioniert aus unserer Sicht nicht, da die Küche so klein ist, dass ja jetzt bei den beiden Sitzplätzen nur etwas über 70 cm Platz für Stühle bleibt. Nehmen da platzsparende Drehstühle oder Hocker. Der Abstand von Tischkopf zu Küchenzeile ist nur 95 cm. Von daher haben wir da keine Möglichkeit gesehen.

    APL wird eine Lechner der Preisgruppe 3 und am Freitag final ausgewählt und dann bestellt. Lieferzeit aufgrund der Werksferien voraussichtlich KW 36. Sind gespannt und freuen uns riesig!

    Vielen, vielen Dank nochmals für die zahlreichen Tips und Anregungen!
     
  16. Bine22

    Bine22 Premium

    Seit:
    15. Apr. 2011
    Beiträge:
    607
    Ort:
    lebt in der schönsten Stadt der Welt
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Kann Deine Frau nicht nochmals über die Abtropfe nachdenken :'(, Bitte.

    In meiner neuen Küche hatte ich ein 34 x 38cm Becken mit Abtropfe. Ich fand das Becken im groß genug und völlig ausreichend. Da ich keine GSP hatte, nutzte ich natürlich auch täglich die Abropfe. So weit so gut.

    Nun aber hatte ich mich in der neuen Küche für ein großes 50x40cm Becken entschieden (welches noch nicht sehr groß ist). Und schon beim ersten benutzen dachte ich: WauW *idee*. Das ist ja toll, was da rein passt und welche Bewegungsfreiheit man hat! Backbleche und Elektrogrill (der meist doch im GSP landet) kein Problem! Und wenn wirklich mal was per Hand abgewaschen wird, während man rumwerkelt, kann man ein Küchentuch zum Abtropfen auf die APL legen. Aber 90 % der Zeit bietet sich für den Nutzer eine größere Arbeitsfläche, was viel wichtiger im täglich Gebrauch ist, denke ich.

    LG Bine
     
  17. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Überlege mal Jochen, oder probiere aus:
    "Befülle" einen tiefenverkürzten Schrank, dann einen normalen.
    Du wirst merken, dass der verkürzte einfacher zu handeln ist. In den normalen musst Du "tieftauchen", wenn Du an die hinteren Sachen gelangen willst, außerdem die vorderen Sachen erst ausräumen.
    Ich würde den tieferen auf alle Fälle mit Schüben ausrüsten, dafür auf andere Extras, wenn nötig und möglich, verzichten.
    Sorry, aber ich will Dir nichts, ich möchte nur, dass Ihr Euch nachher nicht ärgert.
    Abtropfe würde ich auch nicht nehmen.
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Neue Küche auf 8,2 qm mit Schrägen - eine Herausforderung...

    Also, bevor ich den 30er mit Auszügen ausstatten würde, würde ich erst den 90er mit Auszügen ausstatten. Am besten aber beide. Dafür würde ich eher auf Buche-Besteckkästen verzichten und Plastikbesteckkästen wählen.

    Und, ihr werdet jetzt eine 60er GSP haben. Da kann man problemlos auch die Töpfe mit reinstellen, dann läuft sie halt einmal öfter in der Woche, ich spare mit aber das Handabwaschen nach jedem Kochen.

    Spüle sehe ich genauso. Meine Spüle ist auch richtig riesig und die Abtropfschale läßt sich wundervoll nutzen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wasserschaden in meiner neuen Küche Mängel und Lösungen Freitag um 09:56 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen