Neubau Bad 3,25 x 3,00 m mit bodentiefem Fenster - Optimale Anordnung

xenia1959

Mitglied

Beiträge
36
Hallo zusammen,
nachdem ich schon im Küchenforum sehr viele gute Tipps und Ratschläge erhalten habe, wende ich mich zur Planung meines Badezimmers an Euch.

Vorgesehen sind:
Dusche aus Email: 0,90 x 0,90 m mit gemauerter Wand 2,00 m hoch gefliest
Badewanne: 0,75 x 1,70 cm
Waschbecken: 0,65 m breit
Waschmaschine: Grundfläche 60 x 60 cm Tiefe ist ca. 70 cm
Handtuchheizkörper elektrisch: (Größe?)
Die Wandfliesen haben das Format 25 x 70 cm

Zu den Plänen:
Gesamtplan der Wohnung:

Rot = Anschluss für Toilette
Blau = Ablauf für Dusche
Gelb = Schacht
Grün = "Platzhalter" für Tür

Die eingezeichnete Tür (grün) kann noch etwas in Richtung Eingangstür (rot) verschoben werden. Der Schacht hinter der Türe Richtung Flur muss nicht ganz bis zum Ende in Richtung Flur ausgeführt werden.

Auf meinem Badezimmerplan (ohne genauen Maßstab) habe ich die Badezimmertür nach "rechts" in Richtung Eingang verschoben und die Waschmaschine hinter der Tür "versteckt". Bei dieser Lösung könnte man den Turm Waschmaschine/Trockner seitlich mit einer Holzwand abtrennen. Eventuell wäre hier noch Platz für einen ganz schmalen Schrank, eventuell 30 cm breit (besitze z. B. einen älteren Ikea -Hochschrank der nur 40 cm tief ist). Bei dieser Anordnung ist der Abstand zwischen Eingangstüre und Badezimmertüre (bzw. offene Badezimmertüre zu Badewanne) allerdings sehr gering.

Zur Dusche:
Die Dusche könnte auch ebenerdig ausgeführt werden.
In der Dusche möchte ich eine gemauerte, geflieste Sitzgelegenheit, auf der man auch Dinge abstellen kann. Die Wandfliesen sind 25 x 70 cm groß. Zu welcher Tiefe und Höhe würdet Ihr mir für diesen Absatz raten?

Vorgesehen ist eine gemauerte Dusche. Ich möchte eine pflegeleichte Duschabtrennung. Sollte ich eine gemauerte, geflieste Wand (pflegeleichter aber innnen weniger Licht?) oder eine Glaswand bevorzugen?

Und dann noch zum bodentiefen Badezimmerfenster (in Nähe der Toilette). Der untere Teil der Tür (Fenster) ist strukturiertes Glas. Gibt es hierfür eventuell eine Alternative zu Klebefolie/Gardine/Rollo/Plissee?

Für Eure Antworten schon jetzt vielen Dank!
Xenia
 

Anhänge

xenia1959

Mitglied

Beiträge
36
Hallo zusammen,
ich habe mir noch 2 weitere Varianten überlegt, da ich die Toilette vor dem Fenster nicht optimal finde. Bei beiden Varianten habe ich die Toilette vor dem Waschbecken angeordnet. Findet Ihr, dies eine bessere Lösung? Ginge es die Toilette so weit zu verschieben?

Alle Darstellungen sind ohne Maßstab.
Variante 2 hätte nur den Vorteil, daß zwischen Badezimmertür und Eingangstür ein größer Abstand ist.
Variante 3 - entspricht in etwa der Variante 1 (oben) - hier habe ich die Ablage in der Dusche berücksichtigt.
Viele Grüße Xenia
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.112
Ich würde das WC am Fenster lassen. Dann kann man neben dem Wama-Turm noch etwas Ablegefläche generieren:
1567970549568.png


1567970592964.png


1567970626947.png


1567970678372.png


Dann keinen weiteren Hochschrank , sondern nur Unterschrank für das Waschbecken, könnte z. B. durchaus aus dem Küchenprogramm sein.

Für den WC-Bereich rund 90 cm Platz vorsehen.

Handtuchheizkörper könnte an die Duschwand.

Tür würde ich wie eingezeichnet aufschlagen lassen. Dann kommt man rein und guckt auch bei nicht vollständiger Türöffnung Richtung Fenster. Und, die Tür vor der Wama kann auch einfach mal offenstehen.

Definitiv eine bodenebene Dusche wählen, Tiefe ca. 150 cm. Ich würde da eher am Ende der Dusche in ca. 110 cm Höhe Abstellfläche erzeugen. Ist für Duschgel etc. besser. Wenn man dann irgendwann soweit ist, dass man unter der Dusche lieber sitzt, kann man sich einen Duschstuhl für die Dusche kaufen.
 

xenia1959

Mitglied

Beiträge
36
Hallo Kerstin,
vielen Dank für Deine Mühe. Durch die maßstabsgetreue Planung aus allen Perspektiven kann selbst ich mir das Ganze vorstellen.

Den Blick beim Türöffnen zum hellen Fenster zu haben finde ich sehr schön. Nach Plan soll der Abstand zwischen Wohnungseingangstür und Badezimmertür im Flur so groß wie möglich sein. Deshalb hatte ich die Türe unmittelbar vor den Waschmaschinenturm gerückt und den Blick in Richtung Badewanne gehen lassen. Ich dachte man käme sonst zur Tür herein und es würde zuerst einmal eng wirken.

Zur Duschbank: inzwischen kam mir die Idee zur Kombination einen Teil höher und einen Teil niedriger ausführen zu lassen.

Auch die Kombination der Küchentür vor dem Waschmaschinenturm und den passenden Schränken aus einem Küchenprogramm finde ich sehr gut, da harmonisch. Gibt es Schränke mit Auszügen die an der Wand hängen? Hat ein Küchenhersteller so etwas im Programm?

Noch einmal vielen Dank von
Xenia
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.118
Ich habe die Planung von Kerstin etwas angepasst, mit etwas kleinerem Waschbecken mit 100 cm, ist schon sehr großzügig, bietet auch genug Stauraum um ermöglicht mehr Freiraum neben dem WC zu schaffen, um später mal Griffe nachrüsten zu können fürs Alter oder einfach aktuell Platz für Wäschekorb zu schaffen.

Die Badtür mit 88,5 cm planen, ist breiter und somit altersgerecht. Frag mal nach KfW-Förderdarlehen, wenn du behindertesgerechtes Bad dir planst.
Die Dusche mit 160x110, damit diese auch großzügig ist, Badewanne als Standartmaß beibehalten, so oft badet man doch nicht, würde aber auch etwas breiter hin passen, wenn du gerne badest. Die Duschtrennwand kann man evtl. sogar weg lassen, oder später Glastür nachrüsten, kurzes feststehendes Teil und Rest 90 Tür, damit diese Platz zum Aufgehen hat.

Wenn du die Tür soweit nach links planst, dann bleibt dir noch Platz für dein Bad-Schränkchen neben der Wanne.

20190911_095204.jpg
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.658
Ja, Russinis Hinweis ist gut, es gibt Kfw-Förderungen für barrierefrei aber auch für barrierearm (etwas weniger) und die Beantragung ist sehr einfach.
 

xenia1959

Mitglied

Beiträge
36
Hallo und herzlichen Dank,

hier für die Gestaltungstipps und vor allem für den guten Rat zu den Kfw-Förderungen! Hier muss ich mich gleich mal informieren. Denn ich befürchte, dass ich mich zuerst setzen sollte, bevor man mir die Preise für Sonderwünsche nennt.
Vorgesehen sind - wie oben erwähnt - nur:
Stahl-Email Dusche 90 x 90 cm, 6,5 cm hoch Duschwand 2,00 m hoch gefliest
Stahl-Email Badewanne 0,75 x 1,70 cm
Waschbecken 65 cm breit

Mein jetziges Bad ist kleiner als 4,00 m². Meine Toilette hängt ganze 38 cm! hoch (2 cm über dem Boden) in einer 60 cm breiten Nische mit 45 cm Abstand zur Badewanne gegenüber. Hinzu kommt, dass die Aufhängung/Befestigung (Einbuchtung - nennt man das so:think:?) meiner Toilette nicht leicht zu wischen ist. Gibt es denn ein "pflegefreundliches" :-) Modell?

Die Wohnung wird eine Fußbodenheizung haben, die sich nach der Außentemperatur richtet. Ich plane, da ich es gerne SEHR WARM! habe, zusätzlich einen elektrischen Handtuchheizkörper. Es gibt wohl auch sogenannte Hybridheizkörper. Eventuell kann mir auch hierzu jemand etwas sagen.

Dies hat weniger mit der Planung zu tun, aber unmittelbar vor dem Fenster ist ein Fußweg. Hättet Ihr eine -möglichst dekorative - Idee zu dem Fenster?

Ich sag` schon jetzt einmal DANKE
Xenia
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.658
Warum eine Duschwanne und keine bodengleiche, geflieste Dusche? Das ist in Kombination mit der FB-Heizung sehr angenehm.

WC unbedingt Spülrandlos, dann lässt sich sehr leicht putzen.

Vorm Fenster ein schönes Plissee im Fensterrahmen, damit kann man auch das Fenster kippen, ohne, das was baumelt.
 

xenia1959

Mitglied

Beiträge
36
Hallo Isabella,
das "vorgesehen sind" bezog sich auf die Ausstattung ohne Aufpreis. Deshalb mein: "ich glaub ich muss mich beim Gesamtpreis für Sonderwünsche setzen".
Vielen Dank für Deine Tipps
Xenia
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.118
Du kannst ja die Standartwanne, Standart-WC und Standart-Waschbecken planen lassen nach deinen Maßen, lediglich die Dusche als Sonderwunsch gefliest.

Die Anschlüsse für Waschbecken so wählen, dass später ein 100er Waschbecken locker passt. Maße immer Mitte Waschbecken, Mitte WC etc. angeben.
Wenn du den WB selbst kaufst irgendwo im Angebot, wird es billiger als über Bauträger vermutlich.

Oder du vereinbarst den Waschtisch selbst zu besorgen, so dass der Sanitär diesen dir nur anschließt, wenn nicht geht, dann Waschtisch gut schreiben lassen bzw. gegen Dusch-Mehrkosten verrechnen und lediglich Anschlüsse zu stellen. Dann selbst jemanden suchen, der dir das breite Waschtisch montiert. Hängt vom Willen des Bauträgers ab.

Es gibt auch Duschablagen aus Fliesen, wenn Dusch-Sitzfläche zu teuer wird.
MGB - Exklusive Duschablagen
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.118
Ist ein Handtuchwärmekörper im Bad nicht vorgesehen laut Baubeschreibung? Dann lass dir nur eine Steckdose an deiner Wunschstelle dafür legen.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.112
Ich würde die Sitzbank auch erstmal weglassen. Dann kannst du auch schön spritzsicher hinten rechts an der Wand den Duschkopf befestigen. Wenn man es dann mal braucht, kann man immer noch einen Duschhocker, der dann variabel platziert werden kann, beschaffen.

Empfehle ebenfalls eine bodenebene Dusche. Mein Bad ist auch nicht sehr groß, aber die FBH ist durch die Dusche gelegt. Dort dann Mosaikfliesen für ein gutes rutschfestes Gefühl.
 

xenia1959

Mitglied

Beiträge
36
Hallo, wie immer zuerst einmal vielen Dank an Euch.

Im Badezimmer ist nur die Fußbodenheizung als Wärmequelle vorgesehen. Ein "normaler" Handtuchwärmer ist in der Basisausstattung nicht enthalten, jedoch als Sonderausstattung gegen Aufpreis möglich. Solche wärmen aber nur das Handtuch und heizen nicht den Raum. Daher dachte ich ein elektrischen Handtuchwärmer wäre eine zusätzliche Wärmequelle für den Raum? Gäbe es eine Alternative?

Das Bad sollte möglichst zeitlos sein. Weiße Fliesen, die man mit allen Handtuchfarben kombinieren kann. Diese Ablagen gefallen mir sehr gut dazu. Sie sind neutral, gestalterisch vielseitig und wirken sehr edel.
Viele Grüße Xenia
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.112
Mein Handtuchheizkörper ist nicht elektrisch, sondern nur so mit angeschlossen.

Ich habe meine FBH im Bad auf 24° stehen und die erreiche ich auch durchgehend. Da brauche ich keine extra elektrischen Heizkörper.
 

xenia1959

Mitglied

Beiträge
36
Hallo Kerstin,
vielen Dank für Deine Antwort. Bedenken habe ich deshalb, da die Fußbodenheizung über einen Außentemperaturfühler gesteuert wird. Bei Bekannten wird es hauptsächlich während der Übergangszeit nicht richtig warm. Deshalb der Plan zusätzlich einen elektrischen Handtuchwärmer (mit hohen Verbrauchskosten) anbringen zu lassen .
Xenia
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.112
Ja, die FBH wird bei uns auch so gesteuert. Springt aber auch an kalten Frühlings- oder Herbsttagen sofort an.
 
Themenersteller Ähnliche Beiträge Forum Antworten Datum
Sanitär 27
Sanitär 7
Sanitär 21
Bobby-Nbg Sanitär 13
Sanitär 7
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben