"Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von jansens, 19. Jan. 2011.

  1. jansens

    jansens Mitglied

    Seit:
    16. Jan. 2011
    Beiträge:
    22

    Hallo,

    ich hoffe ich bin hier richtig. Dieses Unterforum erschien mir am passenden.

    Zwecks Küchenbau suche ich z.Zeit "Einzelteile". Vor allem Unterschränke etc.
    Einzelteile, da ich die Küche selber zusammenbauen werde. .

    Worauf ich achten muss hinsichtlich Qualität und Ausstattung habe ich durch fleissiges lesen in diesem Forum gelernt.

    Nun frage ich mich wie z.B. an die Unterschränke komme.

    Für den "Heimwerker" gibt es wohl nur Ikea oder "no-name" Ware aus dem Baumarkt mit den bekannten Problemen (Korpusgrößen z.B.)
    Lieber hätte ich etwas aus dem Programm eines angesehen Küchenherstellers, so das ich bei Bedarf auch noch anbauen kann.
    Nur woher bekomme ich das?
    An den Endkunden sind die meisten Firmen ja nicht Interessiert.

    Jemand ne Idee wie oder wo man an "gute" Küchenmöbel kommt ohne Küchenstudio ?

    Vielen Dank,

    jansens




    F
     
  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Hallo Jansens,

    ohne Händler kommst du nicht an die Ware. Es sei denn du suchst dir einen Hersteller mit Direktvertrieb. Die gibt es auch. Sollte es dir aber darum gehen die Handelsspanne zu umgehen, nützt das auch wenig. Die schlagen die dann selber auf. ;-)

    Eigentlich sollte das aber nicht überraschen. Schliesslich ist es in jedem Bereich so, dass du die Marke im Fachhandel und Low Budget im Baumarkt bekommst. Nun musst du dich entscheiden was du möchtest.
     
  3. jansens

    jansens Mitglied

    Seit:
    16. Jan. 2011
    Beiträge:
    22
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Um die Margen der Händler geht es mir nicht.

    Nur gehe ich davon aus das die meisten Küchenstudios kein Interesse an DIY Leuten haben. Das kann ich ja auch gut nachvollziehen...
    ( Ich habe nur keine Lust in diverse Läden zu fahren um mich bei jedem wieder rechtfertigen zu müssen, bzw. mir "verkaufsgespräche" anhören zu müssen um nach 30 min. fest zu stellen das man mir nur ganze Küchen verkaufen möchte)

    Wie ich - auch gerade hier - gelesen habe, scheint es im Küchenbereich ähnlich zu sein wie im Baumarkt und beim Gebrauchtwagenhändler.
    Die Menge der "schlechten" Verkäufer ist einfach relativ hoch in dieser Branche.

    Ich formuliere mal um:

    Ich suche im Raum Hamburg ein gutes Küchenstudio, einen guten Berater welche Produkte im mittleren Preissegment anbieten und auch für kleine Bestellungen ein offenes Ohr haben.

    Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich.

    Danke.
     
  4. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Das klingt schon etwas anders und ist der richtige Ansatz. ;-)
    Du benötigst einen kleinen Händler der auf zufriedene Kunden angewiesen ist und dir nur das verkauft, was du auch möchtest.
    Entweder bekommst du hier noch Händler-Empfehlungen oder du schnappst dir einfach das Telefonbuch, formulierst deine Wünsche und wählst denjenigen, der seine Bereitschaft zu den Geschäft erklärt.

    Am Ende lässt du dir die Montage rausrechnen und es kann los gehen.

    Planen kannst du am besten gleich hier. :cool:
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    ;-) evt. solltest Du mal den Artikel zur Blockverrechnung lesen - das könnte Deinen Plänen einen finanziellen Dämpfer aufsetzten
     
  6. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.987
    Ort:
    München
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Hallo,

    nur bei Ikea kannst/musst du dir deine Schränke selber zusammenbasteln. Alle anderen Hersteller liefern die fertig gebauten Küchenkästen. Trotzdem ist die Montage noch ein gutes Stück Arbeit, besonders, wenn sie fachgerecht gemacht werden soll. Als Montageanteil kannst du circa 8 - 10% vom Küchenpreis ansetzen.

    Du könntest aber ein Problem haben, wenn du einzelne Schränke bestellen möchtest. Dann sind sie nämlich unverhältnismäßig teuer im Vergleich zu einer kompletten Küche.

    Ja, die Preisfindung beim Küchenkauf ist schwierig. Stichworte "Blockverrechnung" und "preisliche Intransparenz".
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Nov. 2011
  7. Wendy

    Wendy Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    65
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Mh - ich weiß, daß es den Alno-Werksverkauf in Pfullendorf gibt.

    Das ist allerdings wirklich nur etwas, wenn man in der Region wohnt. Ein Freund hat dort "seine Küche" gekauft und weiteren Freunden dabei geholfen.

    Es läuft so ab: Erstmal zu Hause akkuratestes Aufmaß mit allen Auslässen usw.

    Dann ab nach Pfullendorf und unter den dort ausgestellten Küchen suchen. Wenn die Traumküche dabei ist, gehts so weiter: Das Ausstellungsstück paßt so gut wie nie in die eigene Küche rein - aber: man kann aus dem Grundmodell, welches da steht Elemente austauschen. Da helfen die Mitarbeiter dann auch sachkundig weiter.

    Aus der Planung wird dann die "Packliste gemacht". Ca. 1 Woche später darf man dann mit nem Lieferwagen anrücken und bekommst einen Berg Pakete gezeigt. Ein "schwäbisch-freundlicher" Mitarbeiter guckt dann pi mal Daumen, wieviel Scharniere, Schrauben etc. man braucht, gibt davon reichlich in ein paar Tüten (wirklich reichlich und großzügig.... da bleibt noch etliches übrig). Tja - und dann gehts heim mit dem Monsterpuzzle.

    Es gibt keine Anleitung (nichts wie bei Ikea....).

    Wenn man handwerklich begabt ist und es sich zutraut, ist die Ersparnis enorm. Man darf von etwa der Hälfte ausgehen, was der "letzte mögliche Preis" im Küchenstudio gewesen wäre.

    Ich kenne die 2 Alno-Küchen, die so entstanden sind gut - sie sind piccobello. Für "Anfänger" völlig ungeeignet, weil Werkzeug, Hilfe und Zeit und Sachkenntnis unbedingt erforderlich sind.

    Ich weiß, daß ich des nicht machen hätte wollen.... auch wenn mir selbiger Freund (der das schon 2 mal hinter sich hat) angeboten hat, das auch für mich zu machen....

    Wendy
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    ;-) na, dann nix wie ab nach Pullendorf :cool:
     
  9. jansens

    jansens Mitglied

    Seit:
    16. Jan. 2011
    Beiträge:
    22
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Hmm... schwierig...

    Es geht mir ja nicht primär ums Geld sparen.

    Ich werde halt nur einen Teil einer Küche brauchen...

    z.B. Unterschränke für 3m Küche. Ohne Arbeitsplatte oder Geräte.
    Aber evtl. mit Sockellösung für die ganze Küche, oder auch Nischenverkleidung für alles.

    Bevor hier jemand - zu recht - aufschreit, dass das nach einer ganz schlimmen frickel Lösung kingt, noch suche ich die Wohnung für die ich diese Küche planen muss ;-)
    Aber ich weiss jetzt schon das ich z.B. eine quasi antiken Buffetschrank mit einplanen werde.
    Bei Ikea geht das halt sehr transparent. Man kann genau gucken welche Lösungen es gibt und was die ungefähr Kosten. Ohne das man einen Händler braucht, deswegen nerven muss.
    Nur würde ich gerne höherwertige Marken benutzen mit der entsprechend besseren Auswahl an Koprusgrössen etc...
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    .. ich verstehe zugegebenermassen nix von Heimwerken - aber darauf sind die Küchenhersteller nicht eingerichtet - stell Dir das mal realistisch vor: Du beschäftigst da locker 1-2 Angestellte, einige Stunde, welche Dich beraten müssen und Dir das Zeug zusammensuchen ... wenn Dir das verrechnet würde, käme das echt teuer ;-)

    Ist ja nicht wie bei IKEA, dass dort dann wohlorganisierte Kundenlager bereitstehen, wo Du Dich selber bedienen könntest >:(

    Es dürfte schwierig und eher teuer werden Deine Vorstellung (die ich allerdings noch nicht begriffen haben) umzusetzten. Was das Küchenbüffet Deiner Oma mit dieser Art des Vorgehens zu tun hat, erschliesst sich mir ebenfalls überhaupt nicht :cool:
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Wenn ich dich richtig verstehe, willst du jetzt quasi ein bisschen vorneweg feststellen, was so geht. Irgendwann hast du dann die richtige Wohnung, dann willst du die Küche planen und sehen, dass du vorhandenes Mobiliar integrierst. D. h. an reinen Küchenmöbeln wird es nicht die übliche Komplettzusammenstellung geben.

    Du willst aber doch dann alles, was du für nötig hältst, auf einmal kaufen ... oder?

    EDIT:
    Das sollte dann aber jedes gute Küchenstudio realisieren können.
     
  12. jansens

    jansens Mitglied

    Seit:
    16. Jan. 2011
    Beiträge:
    22
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Sich richtig auszudrücken ist nicht so einfach, neuer Versuch:cool:

    - Ich suche gerade eine neue Wohnung.

    - Da es eine größere Küche geben wird treffe ich gerade Planungsvorbereitungen

    - Eine "ganze" Einbauküche wird es nicht werden. Unter anderem weil:
    - Freistehender Kühlschrank ist vorhanden und wird geliebt.
    - Grosses Kochfeld wird bei genug Platz von Schwester abgekauft.
    - Backofen ist quasi neu
    - Buffetschrank wird auch sehr geliebt und hat in der neuen Küche wunderbar funktioniert
    - Arbeitsplatte wird bei Bedarf von einem Freund "hergestellt"
    - Einige Hochschranke (eher Vitrinen) sind vorhanden. Sollten diese zu späteren Unterschränken passen, möchte ich diese gerne weiterverwenden.


    Nun suche ich also hauptsächlich die passenden Unterschränke.
    Durch dieses Forum habe ich einen ungefähren Überblick über die "Rangliste" der Hersteller. Ich kenne die ganzen schönen Optionen mit großen Korpus, extra breiten Schubladen etc.. Allerdings habe ich überhaupt keine Vorstellungen was ich mir leisten kann...


    Wenn ich mit diesen Fragen in ein Küchenstudio gehen werde ich bei den meisten Berater wohl unser beider Zeit verschwenden, da diese Wohl abwinken wenn sie endlich verstehen das ich wirklich keine ganze Küche brauche....
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Jan. 2011
  13. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Hi jansens,

    so schwierig wie Du denkst, ist das gar nicht.

    Jeder vernünftige Händler verkauft Dir auch nur Möbel, oder weniger Möbel.

    Die kannst Du dann abholen oder ggf. liefern und montieren lassen.

    Das losgehen und Gespräche führen nimmt Dir jedoch keiner ab, wäre auch sinnfrei, ... weil dabei nichts Gescheites bei rumkommen würde.

    Freu Dich doch einfach drauf, hab Spaß dabei, dann kriegst Du ggf. auch Spaß zurück und es kann zum Erlebnis werden. *dance*

    Man muss sich nur drauf einlassen können und locker sein.

    Ja, ....... so ist das !! :cool:
     
  14. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.987
    Ort:
    München
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Nach einer ganz so rudimentären Küche klingt das aber doch nicht:

    Du brauchst immerhin die Standards wie Spülenschrank mit Spüle, Wasserhahn, Müll, einen Backofenschrank, einen breiteren Auszügeschrank für das Kochfeld, sonstigen Stauraum nach Bedarf.

    Und das ohne Geräte.

    Das ist für jedes Küchenstudio machbar. Nur Preise wirst du vorher nicht bekommen, sondern nur im Ganzen.
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Na, genauso habe ich es doch verstanden. Das, was du dann brauchst, willst du auf einmal kaufen.

    Im Eingangspost hatte sich das noch mehr so angehört, als wenn du heute einen Schrank, nächsten Monat wieder einen Schrank kaufen willst.

    Und ich sehe da kein Problem ... ich empfehle allerdings nochmals ein kleineres Studio.
     
  16. jansens

    jansens Mitglied

    Seit:
    16. Jan. 2011
    Beiträge:
    22
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Gibt es denn Empfehlungen für Küchenstudios in Hamburg oder Frankfurt am Main ?
     
  17. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Hallo Jansens,
    ein Bekannter hat vor einigen Jahren mal einzelne Schränke ohne Montage über die Firma kitchenweb.de gekauft. Angeboten wurden damals u.a. Nolte- und Häcker-Schränke. Ich weiß aber nicht, ob der Anbieter noch so verfährt.
    Einzelschränke liefert m.W. auch die Fa. Alma. (alma-kuechen.de)
    Das könnte ebenfalls Nolte sein-sicher bin ich mir nicht.

    Wenn dir dein Bekannter eine Arbeitsplatte machen kann, kann er vielleicht auch fertig konfektionierte Schränke z.B. von speedmaster.at fertigstellen. Das ist ein Zulieferer, der Schränke auf Maß ab Stückzahl1 soweit vorproduziert, daß man nur noch verleimen und die Beschläge einschrauben muß. Das Angebot ist ziemlich flexibel.

    Ansonsten sehe ich das wie cooki-abtelefonieren, sondieren und anbieten lassen. Verkaufen wollen alle.

    Grüße,
    Jens
     
  18. voyager

    voyager Mitglied

    Seit:
    7. Dez. 2009
    Beiträge:
    253
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Hast du schon einmal beim Schreiner angefragt?

    Bei "nur" Möbel sind aus meiner Erfahrung heraus die Angebote des Schreiners sehr interessant.
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    .. danke für die Erläuterungen, jetzt verstehe ich auch besser was Du Dir vorstellst. Das ist nicht ganz so ungewöhnlich, wie Dein erstes Post klang ;-). Du bist nicht der einzige, der bestehende Geräte in eine neue Küche integriert oder ein Küchenbüffet von Oma mit einplant.

    Schau Dich einfach mal unbefangen um, schau was Dir gefällt und sprich mit den KFB, oder mach es so wie Jens empfohlen hat .. und GANZ wichtig >:( Lege einen Planungsthread hier an, sobal Du die Whg hast, mit Foto vom Büffet und anschliessen "bezahle" uns mit Bildern Deiner fertigen Küche *kiss*
     
  20. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: "Marken-" Küchenmöbel zum selber kaufen, planen etc.

    Das mit dem Schreiner ist ein guter Gedanke Voyager.

    Ich denke mal, wenn selbst abgeholt wird, kann das bei super Qualli und absoluter Flexibilität ein echtes Schnäppchen werden.

    Ich habe mal eine meiner letzten Küchen ohne APL/Aufmaß/Transport und Montage/ohne Geräte, Spüle,Armaturen...
    gerechnet. Sie hätte so ca. 7.000,- gekostet,(Möbel fertig zusammengebaut) obwohl da jede Menge recht komplexe Sonderkonstruktionen
    und Sondermöbel dabei waren.
    Schon interessant;D.
    Die Küche ist in meinen Alben zu finden
    - Küchen-Forum
    und in den fertiggestellten Küchen (Nekos´s Problemküche)
    Meine kleine Problemküche ... - Fertiggestellte Küchen - Schreinerküche

    Mit APL fix und fertig kosten die Möbel knapp 12.000,-

    *winke*
    Samy
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Marken-Küche von Schreiner Teilaspekte zur Küchenplanung 17. Juni 2015
Hilfe bei der Anordnung der Küchenmöbel Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2015
Küchenmöbel-Erweiterung Küchenmöbel 18. Jan. 2014
Ikea-Küchenmöbel (Eck- und Hochschrank) umbauen? Küchenmöbel 7. Nov. 2013
Küchenmöbel mit Glasfronten, welche Hersteller sind empfehlenswert? Küchenmöbel 29. Okt. 2013
Installationen hinter Küchenmöbeln Küchenmöbel 24. Okt. 2013
Schmale Küche bereitet Kopfzerbrechen mit alten Küchenmöbeln + Geräten Küchenplanung im Planungs-Board 1. Jan. 2013
Küchenmöbel online kaufen? Küchenmöbel 27. Dez. 2012

Diese Seite empfehlen