L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

groma84

Mitglied
Beiträge
2
Hallo,

ich bin heute erst auf dieses Forum gestoßen, und bin schwer begeistert von den Anregungen und Tipps, die ich jetzt schon daraus mitnehmen konnte.

Nach dem Lesen einiger Threads hier im Planungsforum habe ich mich selbst dran gemacht, den ALNO-Küchenplaner zu bändigen.

Nun aber zu meinem Anliegen: Ich bin totaler Küchenplanungsneuling, ebenso meine Freundin. Ihre bisherige Küche in der neuen Wohnung war eine vom Vormieter übernommene IKEA -Küche.

Jetzt steht der Umzug in eine gemeinsame Wohnung an, in der noch keine Küche ist. Allerdings ist es eine Mietwohnung, so dass sämtliche Anschlüsse, Wände, Fenster usw. unveränderbar fest stehen, und man um die daraus entstehenden Einschränkungen herum planen muss.

So wie ich das als Laie sehe, scheint mir die Anordnung der Elemente durch die Anschlüsse leider schon recht vorgegeben: Neben der Tür ins Wohnzimmer ist eine bodennahe Steckdose, die ist wohl für den Kühlschrank da, ein Stück weiter kommt die Herd-Anschlussdose, dann kommt eine störende Ecke in der Ecke, an der sich wiederum Wasseruhren befinden (die da schonmal ein kleines Wandregel für ein paar Gewürze oder ähnliches effektiv verhindern), in der Ecke sind auch noch die Wasseranschlüsse, da müssen dann wohl auch Geschirrspüler und Spüle hin?

Die Problemstellungen hierbei sind:
  • Fest vorgegebene Anschlüsse
  • Die ausgebeulte Ecke mit den Wasseruhren und -Anschlüssen
  • Die Steckdosen auf "Arbeitshöhe" sollten nutzbar bleiben (zumindest ein Paar)
  • Das kleine Fenster an der Ostseite sollte geöffnet werden können

Außerdem ist wohl der große Unterschied in der Körpergröße ein Problem für die Arbeitshöhe: Meine Freundin ist 1,50m groß, ich 1,85m, und da nicht nur sie in der Küche werkelt und kocht, kollidiert das irgendwie. Gibt's für sowas auch Lösungen oder muss ich mich auf 'nen krummen Rücken beim Kochen einstellen?

Für Elektrogeräte ist die einzige "Bedingung", dass wir ein Induktionskochfeld wollen, der ganze Rest muss nichts spezielles können, da sind wir einfach gestrickt.

Unsere beigelegte allererste Planung richtet sich so aus wie oben angedeutet, auch wenn das, nach dem was ich so gelesen habe, eigentlich nicht optimal ist:
Kühlschrank neben der Tür (so dass man den Leuten direkt die Kühlschranktür ins Gesicht knallen kann yay!), dann ein bisschen Arbeitsfläche, dann der Herd, dann wieder Arbeitsfläche um die Ecke zu überbrücken und die ganzen Anschlüsse zu verbergen, dann Geschirrspüler und Spüle (hier muss man darauf achten, dass das kleine Fenster da auch noch aufgehen sollte, also kann die Spüle wegen der Mischbatterie nicht direkt davor platziert werden). Leider kommen sich so der Geschirrspüler und der Unterschrank an der anderen Wand in die Quere, was echt blöd ist... dann wieder ein bisschen Arbeitsplatte und das wars. So hat man in der Praxis wohl oft den Laufweg vom Kühlschrank zur Spüle, dort was mit dem Essen machen, und dann halb zurück zum Herd.
Die Hängeschränke dienen dazu, den Stauraum zu erweitern, wobei die in der Küchenplaner-Planung wohl zu hoch hängen, da sie dort aus ästethischen Gründen mit der Oberkante nach dem Kühlschrankschrank ausgerichtet sind, irgendwo hab ich mal gelesen, dass eigentlich 51 cm Abstand von Arbeitsplatte bis Hängeschrank das Übliche sind? Auf irgendwelche Eckschränke (teuer!) und Apotheker (nett, aber meine zierliche Freundin könnte da schon Probleme kriegen, den im ganzen zu bewegen, wenn er vollgepackt ist) wurde bewusst verzichtet. Rohre für eine Dunstabzughaube sind nicht vorhanden.

Da unser Budget inklusive Montage usw. bei €7.000 liegt, wird's wohl vom Look, Marke und Geräte her im unteren Segment angesiedelt sein.

Haben sie auch noch so wie oben geplant mal im IKEA -Küchenplaner gebaut, da kamen so ca. €4.500 raus, aber ohne Lieferung und Montage, was dort nochmal sehr teuer ist, so dass man damit auch schon bei €6.000 ca. rauskommt, und eben nicht "alles aus einer Hand" bekommt inkl. professioneller Planung und genau einem Ansprechpartner wenn was nicht passt.

Unsere Hauptfragen sind nun:
  • Gibt's in der Planung irgendwelche groben Fehler (sind eben beide Planungsanfänger ohne große Ahnung von Küchen und der dazugehörigen Technik)?
  • Was gibt's an der Anordnung und Elementewahl noch zu verbessern? Da fehlt uns einfach noch die Erfahrung, um die ganzen verschiedenen Fächer, Auszüge, Türvarianten einordnen und beurteilen zu können.
  • Sind €7.000 dafür überhaupt realistisch oder steht man dann mit angepinseltem Sperrholz und Elektrogeräten, bei denen man noch selbst kurbeln muss da?

Für ein paar Tipps wären wir sehr dankbar!

edit:
In die Ecke links unten soll später mal ein kleiner Tisch mit Platz für zwei Leute rein, damit man nicht immer im Wohnzimmer essen muss. Das muss aber nicht direkt mit der Küche passieren, und zählt auch nicht zum genannten Gesamtbudget. Deshalb fehlen da auch ein paar Maße, und da ist auch die deshalb in den Plänen immer unterschlagene Heizung. Die Ecke kann also erstmal komplett ignoriert werden!


Checkliste zur Küchenplanung von groma84

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 150, 185
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 105
Fensterhöhe (in cm) :
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Fester Heizkörper
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube? : keine
Hochgebauter Backofen? : Nein
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? :
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße :
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? :
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : ca. 85 cm und ca. 100 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? :
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : unter der Woche alleine, am Wochenende auch mal gemeinsam
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? :
Preisvorstellung (Budget) : bis 7.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
AW: L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

Hallo groma,

auf den ersten kurzen Blick: *clap**2daumenhoch*

Alle Dateien da, und auch die Planung okay!

Und morgen schau ich mir das dann mal genauer an!
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

Hallo Groma,
kleines Problemchen scheint ja die Differenz in der Körpergröße zu sein.
Ich persönlich finde Hängeschränke oftmals unschön, unpraktisch und bei Euch
sowieso etwas schwierig. Und aus meiner persönlichen Erfahrung heraus würde ich niemals mehr Hängeschränke rechts und links vom Herd hängen. Aber ich bin keiner von diesen Küchenprofis hier sondern nur Mitglied mit 25jähriger Erfahrung in Sachen "Küche", Dampf und Fett.
Liebe Grüße
Magnolia
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

Hallo Groma,
wenn du wirklich auch öfter in der KÜche arbeitest, solltet ihr mal eure wünschenswerten Arbeitshöhen ermitteln.
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

Diesen Werte bzw. Werte dann mal im ersten Beitrag im passenden Bereich der Checkliste nachtragen, dann muss man nicht immer irgendwo im Text suchen ;-)

Könntest du trotzdem mal genauer sagen, wo die Heizung sitzt und wie lang sie ist?

Ihr kommt als Fragende ja hierher, um auch mal evtl. neue Ideen aufzupicken.

Die Spüle wird wohl direkt nach der Ecke kommen müssen, weil in der Ecke die Wasseranschlüsse sind. Die GSP kann dann weiter nach planunten, die wird ja mit Schläuchen und Eckvenitlen angeschlossen.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

Hallo Groma

Das war ein kompletter und guter Einstieg :welcome: im Küchenforum *2daumenhoch*.

Kannst Du noch sagen auf welcher Höhe Wasser & Abwasser sitzen (Entfernung aus der Ecke hast Du uns ja schon angegeben..).

Wozu muss das Fenster hinter der Zeile geöffnet werden können?


Wie tief ist das Wandstück von Terrassentüre bis zur Ecke genau?







;-) da sieht man's wieder: bei der Partnerwahl sollte man nicht nur auf die inneren Werte achten *w00t*
*duck und wech*
 

voyager

Mitglied
Beiträge
253
AW: L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

Bei Köpergrössen von 1,60 und 1,95 haben wir uns z.B. auf 92cm AH geeinigt und leben damit seit über 10 Jahren sehr gut.
 
taylor

taylor

Mitglied
Beiträge
1.200
AW: L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

Wenn die Wasseranschlüsse noch im Bereich der toten Ecke liegen, sollte es doch kein Problem sein, die Spüle planoben vor der Ecke zu platzieren? Und dafür den Herd rechts unten, nach dem Fenster?
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
AW: L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

Das Herdkabel hinter den Schränken zu verlängern ist keine Affäre. Daher kann man taylors Idee aufgreifen.

Um auch dir eine angemessen hohe AP zu verschaffen, habe ich die Ecke nicht ignoriert, sondern einen höheren Unterschrank (6-Raster, sonst überall 5-Raster) dort hingestellt, mit überstehender Arbeitsplatte als Essplatz.

Das Kochfeld ist über einem schön breiten Unterschrank.

Der Backofen und evtl eine Mikrowelle sind in einem Hochschrank verbaut. Das kann durchaus auch eine Schublade tiefer sein, damit deine Frau gut dran kommt.
 

Anhänge

taylor

taylor

Mitglied
Beiträge
1.200
AW: L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

Wobei ich eigentlich gemeint hatte, die Spüle an die planobere Wand zu setzen. Mit Armatur ganz rechts und ein Einzelbecken notfalls um 90 Grad gedreht, sollten doch eigentlich alle Schläuche ohne Verlängerungsgedöns bis zum Wasseranschluss reichen.

Dann gäbs zwischen Spüle und Herd mehr Arbeitsfläche, und die zudem vorm Fenster. Und es wär dann auch denkbar, die Spülenzeile höher anzusetzen als die Kochzeile - ohne zweiten Hochschrank wär das dann ein Schnippelplätzchen für den längeren der beiden Köche.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
AW: L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

Ahh sooo. Das hatte ich so nicht verstanden, aber bastel du mal deine Version.

Ich hatte auch die zwei Teile des L in unterschiedlichen Höhen ausprobiert, und fand, das sah :-X aus.
 
taylor

taylor

Mitglied
Beiträge
1.200
AW: L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

Hast Recht, Menorca - die unterschiedlichen Höhen im L sind optisch nicht wirklich überzeugend. :-[
 

Anhänge

groma84

Mitglied
Beiträge
2
AW: L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

Hallo, erstmal vielen Dank für die Anregungen.

Wir haben nun unsere Arbeitshöhen mit oben vorgestellten Methoden ermittelt:
Sie: 85 cm
Er: 100 cm

Zur Heizung: Sie befindet sich genau unter dem Südfenster, ist komplett unter der Fensterbank eingelassen und genau so breit wie Fenster. Haben zum besseren Verständnis auch mal ein Foto davon angehängt.

Zu den Wasseranschlüssen: Hier haben wir leider noch nicht genau nachgemessen, auf welcher Höhe sie sich befinden, das sind also nur Schätzwerte. Aber auch davon hängt ein Foto im Anhang.
Die Anschlüsse dürften so 30 cm weg vom Boden sein.

Außerdem habe ich eine Steckdose in 200 cm Höhe unterschlagen, die sich genau über dem Herd-Anschluss befindet.

Wir haben nach den Anregungen von menorca und taylor die ursprüngliche Planung überarbeitet:
  • Der Herd bleibt auf der oberen Seite, wird aber vom Backofen entkoppelt. Der Grund: Die Steckdosen an der Wand sind so auf beiden Seiten voll nutzbar und nicht hinter einem Schrank oder direkt am Herd. Außerdem haben wir so zwar weniger Stauraum, dafür aber mehr Arbeitsfläche. So passt dann auch die schon vorhandene Mikrowelle besser rein.
  • Dementsprechend haben auch die Dunstabzughaube und die Hängeschränke den Platz getauscht. Die Unterschränke ebenfalls, damit unter dem Herd die sehr praktischen 90 cm Breite sind. Zusätzlich sind zwei neue Regalbretter neben der Dunstabzughaube, auf die man dann z.B. Gewürze und sowas stellen kann.
  • Da genau da, wo von menorca der Schrank für die erhöhte Arbeitsplatte geplant ist, die Heizung steht, haben wir da nun einen kürzeren Schrank eingeplant, so dass man auch noch drum herum gehen kann und die Heizung nicht komplett eingebaut ist. Die Idee ist aber sehr cool!
Kann man denn den Ofen so separat einbauen?

Die bisherigen Tipps und Anmerkungen waren echt super und haben uns schon sehr weiter geholfen!
 

Anhänge

menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
AW: L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

Hallo groma,

du kannst den Backofen und das Kochfeld immer dann getrennt setzen, wenn du autarke Geräte kaufst. Deren Steuerung befindet sich dann am Gerät selber: beim Kochfeld also mit oben auf dem Kochfeld drauf, beim Backofen sind nur noch die Backofenregler vorne am Gerät, aber nicht mehr die vier Drehknöpfe für die Kochplatten so wie früher.

Deine Planung geht also so.

Der Arbeitsplattenüberstand wird wahrscheinlich noch mindestens einen Stützfuß brauchen, aber das kann man natürlich auch mit dem 60cm Unterschrank so bauen.
 

Frankenbu

Mitglied
Beiträge
653
AW: L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge

Spülbecken weiter aus der Ecke raus, die wichtigste Arbeitsfläche ist zwischen Spüle und Kochfeld ;-)

Alle Arbeitsabläufe sind Waschen, bearbeiten (schnippeln, panieren, putzen usw), braten/kochen.

Ihr könnt mit der Spüle noch mind. 30cm aus der Ecke raus und die Abtropfe auf die andere Seite, ist für rechtshänder rechts eh besser ;D.
Ansonsten schon ganz schick :-)
 

Mitglieder online

  • Etaya
  • anwie
  • moebelprofis
  • rika
  • Michael
  • edbeersche
  • soulreafer
  • Ghostwriter
  • Magnolia
  • thermoman
  • mozart

Neff Spezial

Blum Zonenplaner