Küchenplanung und Hersteller-Auswahl ... Hilfe!!!

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von moosacher, 29. Nov. 2007.

  1. moosacher

    moosacher Mitglied

    Seit:
    28. Nov. 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    München

    Hallo an alle Küchen-Freunde,

    seit ca. 4 Wochen planen wir (meine Frau und ich) an der neuen Küche für unsere neue Wohnung. Natürlich soll die neue Küche super schön und funktionell werden und uns mindestens die nächsten 15-20 Jahre Freude machen.

    Über folgendes sind wir schon einig:
    * die Front wird weiß, (hoch)glanz oder glatt, aber nicht strukturiert
    * die Arbeitsplatte wird Laminat-Walnussbraun (nicht zu dunkel)
    * unsere freistehende Kühl-Gefrierkombi (60x60x200) ist 1,5 Jahre alt und kommt mit
    * derzeit ist keine Mikrowelle geplant
    * der Geschirrspüler soll vollintegriert sein, am Besten ein Großraum
    * ein Essplatz für 3 (max.4) Erwachsene muss rein

    Zur Veranschaulichung habe ich einen Grundriss und zwei 3D Ansichten angefügt.

    Auf Basis dieser Planung haben wir uns ein paar Angebote eingeholt und stehen jetzt vor folgenden Varianten:
    A)
    Die Schwedische: wir kaufen nur die Möbel und holen uns die Geräte im Elektromarkt. Das gesparte Geld bei Ikea wird in bessere Geräte (Siemens, Bosch) investiert. Das Zusammenschrauben und Geräteeinbau mach ich selbst mit einem guten Freund (Handwerker).
    Kosten ca.: 2.500€ Möbel + 2.500€ Geräte ~ 5.000 €
    B)
    Eine Nobilia Küche (Front: Folienbeschichtung weiß hoch glanz) komplett mit Geräten (Constructa/AEG/Blanco), Lieferung und Montage durch ein Küchenstudio
    Kosten ca.: 7.000 € (aller oberste Schmerzgrenze!)
    C)
    Eine Häcker Classic (Front Altweiß glanz) komplett mit Geräten (Constructa/Blanco), Lieferung und Montage über einen Internet-Anbieter
    Kosten ca.: 6.000 €

    Nun meine Fragen:
    1. Ich bin sehr offen für sämtliche Anregungen, Tipps, Optimierungs- und Verbesserungsvorschläge, Kritik, etc. im Bezug auf unsere Planung. Die L-Küchen Zeile ist aus meiner Sicht „fertig“. Der Essbereich ist noch immer in Bearbeitung … unter dem Fenster ist ein Heizkörper den ich nicht zustellen möchte.
    2. Wie groß ist der Unterschied Siemens zu Constructa, oder ist das dasselbe?
    3. IKEA habe ich eher im unteren Mittelfeld angeordnet; Nobilia vergleiche ich eher mit Nolte und alno, ggf. etwas drunter (gehobene Mittelklasse); ist das so richitg? Häcker kann ich gar nicht einordnen. Wie ist eure Meinung? Zu welcher Variante ratet ihr mir? A), B) oder C)? Oder hat jemand noch einen ganz anderen Tipp?

    Dank an jeden der sich die Zeit genommen hat dies zu lesen und noch mehr an all diejenigen die Antworten und damit beitragen unsere Traumküche zu verwirklichen.

    Viele Grüße aus München-Moosach
     

    Anhänge:

  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    Hallo moosacher,

    ich rate Dir zu Variante D: suche noch mindestens 1 weiteres, vorzugsweise kleineres Küchenstudio auf.

    Und lies Dich mal über Folienfronten schlau. Mit 15 - 20 Jahren Freude klappt da eher nicht.
     
  3. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.557
    Ort:
    Lindhorst
    Hallo Moosacher,

    grundsätzlich sieht man der Planung an, dass ihr euch schon einige Wochen damit beschäftigt.
    Das Spülbecken auf der linken Seite ist sicher auch so gewollt.
    Trotz des kleinen Raumes wirkt alles sehr offen und auch die Tischlösung gefällt mir. Ihr werdet allerdings höhere Stüle benötigen, was sicher auch schon durchdacht ist.
    Die einziges kleine "Unschönheit" sind für meinen Geschmack die beiden Abschlussregale im Oberschrankbereich. Die wirken entgegen der sonstigen Planung sehr konservativ und werden heute eher selten eingeplant.
    Alternativ würde ich zwei 90cm breite Oberschränke mit Fneuliftbeschlag einplanen, die sich nach oben öffnen, so dass sie auch mal offen stehen können ohne das die Tür im Weg ist.
    Aber das ist Geschmackssache und keinesfalls als Planungsfehler anzusehen.

    Zu den Küchen:
    M.E. hättest Du mit Häcker den hochwertigsten zur Verfügung stehenden Hersteller. Der Preis überrascht mich im Vergleich zur Nobilia Küche und ist mehr als i.O.
    Ikea ist nicht mein Ding (deshalb auch leider keine Empfehlung ;-))und wenn Du mit der Häcker bis an die 7000,- € Schmerzgrenze gehst, sind evtl. auch Siemens-Geräte drin, die sich schon wesentlich von Constructa unterscheiden.

    Weiterhin solltet Ihr dem Einwand von Martin bezüglich der Folienfronten durchaus Beachtung schenken. Eine wesentlich resistentere Schichtstoff-Front kann auch schön aussehen und würde zu dem geradlinigen Charakter durchaus passen.
     
  4. moosacher

    moosacher Mitglied

    Seit:
    28. Nov. 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,
    vorab Danke für euer schnelles Feedback.

    @ Martin
    Hast Du evtl. einen Tipp; ein gutes, preislich faires Küchenstudio in München oder Umgebung?

    @ MichaelPusch
    da steckt mittlerweile wirklich viel Zeit in der Planung, und ich bin froh, dass man das sieht :-)
    Ja, das Becken links ist Absicht. Wir sind zwar beide Rechtshänder, aber die Absicht war einen großen Arbeitsbereich zw. Herd und Spüle zu bekommen, hier 120cm + 60 cm in der Ecke.
    Die Tischlösung wurde bestimmt 5-mal komplett umgeworfen und neugeplant, aber es wird definitiv eine kleine Schrankkombination (Breite max. 90cm) mit Ansetztisch (max. 80*120cm). Die Unterschränke evtl. sogar tiefengekürzt um einen guten Durchgang zu ermöglichen.
    In der Planung nicht so sichtbar, aber der Tisch soll Normalhöhe haben, der Schrank drunter entsprechend niedriger ausfallen, bzw. ganz wegfallen.
    Mein Wunsch war ein Apotheker-Schrank, 40cm breit, den habe ich aber nicht vernünftig unterbringen können. :( Ideen?
    Die Abschlussregale werden so bestimmt nicht reinkommen (begrenzte Möglichkeiten des Tools). Ein Gedanke war: Vitrinen-Hängeschrank nach links und daneben 3 offene Regalböden aus Glas. Der Tipp mit den Lifttürschränken ist sehr gut, das werden wir aufgreifen und mal durchplanen.

    Die Häcker Küche (Classic Linie – die „günstige“) wurde mir vom Onlineanbieter Kueche24.de angeboten. Ich bin etwas unsicher, eine Küche für ~ 6 T€ übers Internet zu kaufen… Ich muss mir die Küche live anschauen …

    Bzgl. der Folienfronten bin ich bisher nicht stutzig geworden. Natürlich hört man die eine oder andere schlechte Erfahrung, aber das kann ja nicht die Regel sein, oder?
    Ich mach mich mal schlau …

    Vielen Dank noch mal und Grüße
    Der Moosacher
     
  5. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    @ Michael

    wo ist die Variante D zu sehen?

    @ moosacher

    bitte nimm den 65 x 65 Diagonal Eckoberschrank raus.
    Da hast Du unglaublich wenig Kopffreiheit.
     
  6. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.557
    Ort:
    Lindhorst
    Hallo Klaus,

    die Variante D ist von Martin. Wir fangen zwar mit dem gleichen Grossbuchstaben an, da enden aber auch schon unsere namentlichen Gemeinsamkeiten ;D
    Variante D ist Martins Vorschlag nochmals ein kleineres Studio aufzusuchen.

    @Moosacher
    Wegen des Apotheker würde ich mir keine Gedanken machen. Erstens ist der Raum zu klein und zweitens halte ich persönlich diese Art der Bevorratung für extrem unergonomisch. Begründen möchte ich das mit dem einfachen Anwendungsbeispiel eines gerade benötigten Tütchen Backpulvers, welches sich in diesem befindet. Um fünf Gramm Masse aus diesem Schrank zu bekommen hole ich den gesamten Schrankinhalt hervor.

    Lieber eine mit Weitwinkelscharnieren versehene Tür und innenschubkästen. Aber wie gesagt: Ich wüsste keine sinnvolle Planungsalternative um noch einen Hochschrank in der Küche unterzubringen.

    Bezgl. des guten und fairen Studios in München sende ich Dir eine PM.
     
  7. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    @ Michael

    Oh Mist, ich sollte genauer lesen :-[

    Ich hatte Variante D als Planungsvariante interpretiert ;-)

    ........also, ich stimme Variante D voll zu ;D

    @ Mososacher

    Ich verkaufe schon seit Jahren keine Apo Schränke mehr. Unabhängig von Michaels Argument sollte man sich mal überlegen, wieviel Fläche in einem solchen Schrank wirklich ist. In EINEN Auszug vom 90er Schrank bekommt man mehr rein, als in den ganzen Apo Schrank und kommt auch noch besser an die Teile ran. :P ein nicht zu vernachlässigender Nebeneffekt ist der eingesparte Preis 8)
     
  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    Hallo,

    @ Küchenklaus: hast ja Recht mit dem Apothekerschrank. Aber wenn die Mädels sich den in den Kopf gesetzt haben, kann man sich manchmal den Mund fusselig reden,
     
  9. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    @ martin

    Nö, klappt eigentlich ganz gut. Habe in meiner Ausstellung die beiden Schränke nahe beieinander und ......... eingeräumt mit allen Krams. Kommt auch nur EIN skeptischer Blick von der "wünschenden " Dame, fordere ich dazu auf, doch mal die Sachen aus dem APO Schrank in den 90 er Auszug zu räumen. That's life. ;-)

    .... und schwupps, wei so gern abschließe, Thema durch. ;D
     
  10. moosacher

    moosacher Mitglied

    Seit:
    28. Nov. 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    @Michael, habe die PM bekommen und werde mich kurzfristig um ein Angebot bemühen. Danke! :-)

    @Forum
    Den Apotheker haben wir schon aufgegeben weil er nicht in die Planung passte; das sah einfach nicht schön aus. Ebenso sind wir mit der Zeit davon abgekommen den Herd oder den Geschirrspüler hochzustellen. Es nimmt uns zuviel (Arbeits)Platz weg und es ist uns wichtiger einen Tisch in der Küche zu haben.

    Gestern waren wir bei Plana Küchenland und ich denke wir haben ein gutes Angebot bekommen. ??? *skeptisch* Die Küche ist die Plana Hot: Front weiß glänzend Schichtstoff, Arbeitsplatte Laminat Nussbaum; Geräte: Herd+Ceran von Siemens (Pyro-dings), Großraumspüler von Gaggenau und Spüle von Franke. Anbei die Planung … Der Preis 7 K€ (+/- 100)

    Im Preis sind vorab Ausmessung, Lieferung und Montage enthalten. Auch die Beleuchtung unter den Hängeschränken ist mit drin und 5 Jahre Vollgarantie auf Möbel und Geräte.
    Die Spüle haben wir in die Ecke verschoben, weil dort auch der Wasseranschluss ist. Der muss dann nicht Unterputz verlegt werden und wir bekommen zwei Arbeitsbereiche je 90 cm. Der Essplatz prinzipiell gleichgeblieben.

    Der Berater hat uns Plana nur gelobt… versteh ich ja auch. Was haltet ihr von diesem Angebot? Die Preise werden laut ihm bereits nächste Woche Steigen, da dann die Kataloge für 2008 eingespielt werden…

    Danke und Gruß
    Der Moosacher
     

    Anhänge:

  11. Die Tischlereinbauküche

    Die Tischlereinbauküche Spezialist

    Seit:
    30. Nov. 2007
    Beiträge:
    5
    Hallo Moosacher,
    lassen Sie sich nicht mit der Preiserhöhung kirre machen. Üblicherweise wird die Preiserhöhung zum Jahreswechsel bereits im Oktober eingepreist. Hier will der Verkäufer nur die Kaufentscheidung beschleunigen, damit Sie nicht zu viele andere Angebote einholen.
    Persönlich würde ich Ihnen einen Miele Geschirrspüler empfehlen.
    Den Vitrinenschrankschrank neben dem Tisch sollten Sie gegen einen Fneutürenschrank tauschen, damit im geööffneten Zustand die Türen nicht stören.
    Ich wünsche Ihnen viel Freude mit der neuen Küche.
     
  12. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    Hallo Moosacher,

    Jepp, da soll eine schnelle Unterschrift her. Der T..... hat völlig recht.

    Mein bescheidener Beitrag ist, dass der Unterschrank mit Tisch ziemlich verloren aussieht.

    Da ich zu doof bin das Bild hier einzufügen - vielleicht schreibt mir der Michael ja mal wie das geht - schicke ich dir den einen Vorschlag als PM ;D
     
  13. moosacher

    moosacher Mitglied

    Seit:
    28. Nov. 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    München
    Hallo Klaus & Forum,

    ja bitte, schick mir den Vorschlag,; ich bin dankbar für jede Idee. :-)

    Was hält ihr generell von der Plana Küche, und dem Preis mit diesen Geräten? ???

    Viele Grüße
    Moosacher
     
  14. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    Hi Moosacher,

    Vorschlag ist schon per Mail raus.
     
  15. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.557
    Ort:
    Lindhorst
    Hallo Klaus,

    ein Bild sagt mehr als 1000 Worte ;-)
     

    Anhänge:

  16. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    Dank Michael :-)

    hier der Vorschlag.

    Ist nur etwas Korpusmaterial und ein Steckboard dazugekommen. Montagehöhe Steckboard = Moosigröße, Schulterhöhe :-[ + ca. 50 mm.
     

    Anhänge:

  17. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.557
    Ort:
    Lindhorst
    Sieht schon kompakter und wohnlicher aus. Gefällt mir 8)
     
  18. Küchenfan

    Küchenfan Spezialist

    Seit:
    28. Nov. 2007
    Beiträge:
    21
    Hallo auch,

    der Vorschlag von Klaus gefällt mir auch gut.

    In der Planung sollte vielleicht der U-Schrank neben dem Tisch nur
    50er tiefe haben damit die Durchgangsbreite etwas größer wird.

    Wenn Du die Küche incl. L/M dann für 7T bekommst, ist der Preis sicher OK.
     
  19. moosacher

    moosacher Mitglied

    Seit:
    28. Nov. 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    Danke für die Anregungen. Den tiefengekürzten Unterschrank im Essbereich hat uns eine Planerin auch empfohlen. Das müssen uns wir mal ganz genau anschauen...

    Mittlerweile habe ich gelernt, dass Plana keine eigene Herstellungen hat, sondern franchisen, hauptsächlich mich Häcker und Schüller. Die Plana Hot soll von Pronorm sein.
    Zitat aus einem anderen Forum (verzeiht das fremdgehen ;D ) :
    „soweit mir bekannt, entspricht der Plana Bezeichnung folgendes Küchenmodell (wird nach unten hin immer teurer):
    Plana Hot = Pronorm
    Plana Hit = Schüller Next125 (Blum)
    Plana Pro = Häcker active 130 (Grass)
    Plana Plus = Häcker Systemat (Grass)
    Meines Wissens sind Schüller und Häcker der oberen Mittelklasse zuzuordnen. Qualitativ kann man damit wenig falsch machen. Pronorm sagt mir wenig. „


    Mir sagt Pronorm gar nichts... Man findet auch kaum etwas dazu, zumindest nichts Negatives. Scheint eine Tochter von Poggenpohl (gewesen?) zu sein und zur selben Gruppe (Nobia) zu gehören. Die Pronorm Website ist ganz hübsch, aber da finde ich auch keine richtige Info…

    Wer kann mir hier weiterhelfen?

    Viele Güsse aus Moosach
    Der Moosacher
     
  20. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    Hallo Moosacher,

    völlig richtig: Pronorm gehört zur Nobia-Gruppe, genauso wie Poggenpohl

    Qualitativ würde ich sie etwas unterhalb von Schüller und Häcker ansiedeln, sicherlich keine schlechte Küche, aber die letzten zöge ich vor.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Küchenplanung in beengten Verhältnissen Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Anregungen für eine Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen