Küchenplanung Küchenplanung mit einer sehr speziellen Ecke

BAKU

Mitglied

Beiträge
10
Küchenplanung mit einer sehr speziellen Ecke

Ein herzliches Hallo an die Küchenliebhaber und Küchenkenner dieses Forums,


Ich liebäugele schon länger mit einer neuen Küche, konnte mich aber bisher aufgrund der hohen Kosten und des Faktes, dass ich nur zur Miete lebe, nicht dazu durchringen, tatsächlich in eine Küche zu investieren. Inzwischen ist mir aber bewusst, dass der Wunsch einer neuen Küche so groß ist, dass ich das Geld jetzt doch gerne in die Hand nehmen möchte, um meinen Traum von meiner ganz persönlichen Traumküche zu realisieren. Ich schaue schon seit mehreren Jahren regelmäßig bei Euch im Forum vorbei, um mir Inspirationen für meinen Küchentraum zu holen und bin immer wieder begeistert, von dem Fachwissen, den kreativen Ideen und den interessanten Gedankenanstößen, die ihr beisteuert. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass ich Euch nun auch gerne in meine Küchenplanung einbinden möchte :-) Ich bin Euch für jeden Kommentar dankbar! Und Fragen beantworte ich natürlich auch gerne.

Auf den ersten Blick ist meine Küchenplanung auch recht einfach, da auf der einen Seite wahrscheinlich eine einfache Küchenzeile stehen wird (stehen muss?). Komplizierter wird es mit der Ecke vor dem HWR – sehr komische Maße... Ich würde die Ecke gerne so optimal wie möglich ausnutzen (Stauraum), hätte aber auch gerne wieder eine Sitzmöglichkeit in der Küche (momentan steht ein 120x80 cm Esstisch dort).

Optisch gefallen mir klassisch-moderne Küchen mit Griffleisten genauso wie schlichte Landhausküchen . Wichtig sind mir neben Optik aber auch Ergonomie und viel Arbeitsfläche. Wichtig wäre evtl auch noch zu wissen, dass meine Eltern die Vermieter des Hauses sind, in dem ich momentan wohne – gewisse Änderungen wären also unter Absprache eventuell möglich. Fenster (nicht Fensterbänke) sind jedoch ganz neu – da lässt sich also nichts mehr ändern

Und zum Schluss noch einige Ergänzungen zur Checkliste:

  • Es wäre schön, wenn ich eine Getränkekiste in der Küche verstauen könnte – ist aber kein Muß.
  • Ich habe angegeben, dass alles Geschirr in der Küche verstaut werden soll, aber gleichzeitig noch Platz im Wohnzimmer für Geschirr etc ist. Momentan habe ich im Wohnzimmer nur die „schöneren“ Gläser stehen und einige Servierplatten etc. Das Geschirr für den täglichen Gebrauch befindet sich aber ausschließlich in der Küche.
  • Mülltrennung: Ich habe von euch im Forum von der MUPL gelesen und bin absolut begeistert von der Idee – ich weiß nur nicht, wo ich diesen praktisch unterbringen kann und habe Angst, dass ich dadurch einiges an sonst anderweitig nutzbaren Stauraum aufgeben muss. Meine Eltern haben bei sich in
  • der Küche eine Schublade nur für Zeitungs“müll“ – das finde ich genial.
  • Bei den Sanitäranschlüssen bin ich mir nicht sicher, wie fix diese sind
  • Ich möchte gerne eine 70 cm tiefe Arbeitsplatte haben
Ich lade Euch jetzt erstmal den jetzigen Grundriss / die jetzige Aufteilung hoch. Der Alno Planer bereitet mir momentan noch Schwierigkeiten, aber hier schon mal die einzelnen Schränke :

Auflistung von ganz links (nach Eingang in Küche) bis ganz rechts (neben Fenster):

60 er Hochschrank mit unterer Schublade und darüber hochgebauter Geschirrspülmaschine, darüber eine Falt-Lift-Tür

40 er Schrank mit Auszügen

60 er Spülenschrank

100 er Schrank mit Auszügen

60 er Herd/Ofen Kombi

40 er Schrank mit oberen Auszug und darunter Tür (da Schubladen aufgrund der verstehenden Heizung nicht ohne große Abschlussleiste zu öffnen wären)

Momentan plane ich mit einer Häcker Küche - im Max Format von 78 cm Korpushöhe und 13 er Raster (hoffentlich benutze ich die richtige Terminologie). Leider weiß ich bisher nicht, wie man das im Alnoplaner darstellen kann ...

Habt vielen Dank und einen schönen Sonntag.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 168
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 79
Fensterhöhe (in cm): 116
Raumhöhe in cm: 2590
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 80x120
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: täglich zum Frühstücken, Zeitungen lesen, zur Essensvorbereitung (Gemüse schneiden etc.) und mitunter zum Essen in kleiner Runde (2-4 Personen)

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Thermomix
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Viel Schnibbelkrams - sprich Gemüse und Obst - , Fisch, Morgens Müsli mit verschiedenen Zutaten, 1x am Tag warm
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meistens alleine, manchmal mit Gästen, häufiger für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform:
1 1/2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
evtl. Häcker - bin aber auch für andere Marken offen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: mein absoluter Traum wäre es, meine Küche so umzugestalten, dass sie "kommunikativer" wird - momentan schaue ich beim Kochen nur meinen Fliesenspiegel an - eher weniger kommunikativ das Ding Ich würde jedoch gerne - wenn Freunde vorbeikommen - kochen und gleichzeitig meinen Freunden ins Gesicht schauen können. Aber ich glaube, dass dieser Traum sich aufgrund des Maßstabes eher schlecht umsetzen lässt. Oder was denkt ihr?

- mehr Arbeitsfläche (mag es einfach, wenn man mehrere Arbeitsschritte direkt nacheinander auf der Arbeitsfläche erledigen kann und nicht nach einigen Arbeitsschritten das Set-Up ändern muss, um weiter zu arbeiten --> z.B. bei selbstgemachten Kartoffelecken: Kartoffeln abspülen, schnibbeln, in eine daneben stehende Schüssel mit Öl und Gewürzen geben und zum Schluss auf dem danebenliegenden Backblech verteilen)

- mehr Stauraum (meine Backutensilien habe ich momentan im Keller untergebracht, weil sie nicht so häufig benutzt werden)

- keine Eckregale mehr (bin nicht so der Putz-Liebhaber und mag es nicht, dass sich da schnell Staub sammelt... )

- Geschirrspülmaschine soll auf jeden Fall höher gestellt werden !

- Ich finde Spülbecken ohne Abtropffläche schick - frage mich aber, wie praktikabel das Ganze ist, wenn man häufig Gemüse wäscht und schnibbelt. Auf jeden Fall möchte ich ein Spülbecken mit einem Restebecken haben, um es als Siebersatz oder Resteschale für Gemüseabfall zu benutzen

- höhere Oberschränke, um mehr Stauraum zu bekommen

- höhere Korpusse, um mehr Stauraum zu bekommen

- eine Möglichkeit um die Mikrowelle in die Küche zu integrieren (am besten hinter eine Falt-Lift Tür - momentan steht die Mikrowelle im HWR - was auch funktioniert und deshalb nicht total schlimm wäre, wenn sie dort auch erstmal bleiben müsste)

- ich hätte gerne so wenig Geräte wie möglich auf der Arbeitsfläche - den Wasserkocher benutze ich jedoch fast täglich und auch den Thermomix würde ich gerne schnell verfügbar haben (Ich stelle mir einen Auszug auf dem beide oder zumindest eines der Geräte bereits steht und angeschlossen ist, als optimal vor... weiß aber nicht, ob sich das planungsmäßig umsetzen lässt)

- Wunsch: auch vor dem geöffneten Fenster Essen vorbereiten können (evtl. durch mobilen Tisch oder Kücheninsel?)

Preisvorstellung (Budget): 6.000 Euro

PS: In den ursprünglichen Planungslisten ist die Ecke damals nicht eingezeichnet worden - wahrscheinlich, weil diese die Planung eh nicht beeinflusst hat und dort nur ein Esstisch stehen sollte. Ich habe versucht dieses mit dem roten, "selbst gemalten" Dreieck zu visualisieren. Die Länge der Ecke ist 72 cm.

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

BAKU

Mitglied

Beiträge
10
Der Alno-Planer bereitet mir Kopfschmerzen :-) Hoffe, dass diese Übersicht vielleicht auch erstmal reicht.

Alle Oberschränke sind in den selben Maßen wie die Unterschränke, also: 40,60,100,60,40

Neben dem Fenster ist ein 100 cm Unterschrank , bei dem ich am überlegen bin, ob ich die Arbeitsplatte nach vorne verlängere und damit ich dann eine kleine Theke habe, auf der ich Gerichte vorbereiten und anschließend auch essen kann. Am besten wäre es, wenn ich dann noch Rollen unter den Unterschrank befestige, sodass ich ihn z.B. im Sommer auch vor das offene Fenster schieben kann...

Auf der gegenüberliegenden Seite des Geschirrspülhochschrankes soll der Tiefkühl-Hochschrank sein (Unten eine Schublade, dann TK und oben noch ein Fach)

Außerdem sollen sowohl der TK-Hochschrank als auch der GS-Hochschrank mit Wangen abgesetzt sein (seitlich und oben) und zusätzliche Wangen sollen auch auf allen Oberschränken sein.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.216
Wohnort
München
Hallo @BAKU und herzlich willkommen!

Du hast dich schon gut in die Materie eingelesen! :2daumenhoch:

Ich habe zum Grundriss eine Frage: was bedeutet das rote Dreieck unten rechts, und warum sind bis zum Fensterbrett nur die handeingetragenen 108cm Platz statt der gedruckten 180cm?

Wangen sind ein vergleichsweise teures Designelement, da wird dein Budget (6T für alles, incl Geräte?) eher nicht reichen.

Im Alnoplaner haben die 6-Raster Unterschränke eine Korpushöhe von 78cm (6x 13cm). Die Arbeitshöhe von 99cm dort ergibt sich aus einem sehr hohen Sockel von 17cm plus 78cm Korpus plus 4cm Arbeitsplatte. Für niedrigere Arbeitshöhen nimmt man in echt kürzere Beine und evtl eine dünnere APL, bei der Planung hier ist das schnuppe.
 

BAKU

Mitglied

Beiträge
10
Hallo Menorca,

Danke für die nette Begrüßung! :-)

Ja, du hast vollkommen Recht, das ist verwirrend und das hätte ich definitiv genauer beschreiben müssen. Ist mir lustigerweise zur gleichen Zeit aufgefallen wie dir - ich habe wirklich gerade vor Sekunden noch ein "PS" in meinen 1. Beitrag beigefügt :-)

Ich mach mal eben copy and paste und erkläre dann aber noch genauer. In den ursprünglichen Planungslisten ist die Ecke damals nicht eingezeichnet worden - wahrscheinlich, weil diese die Planung eh nicht beeinflusst hat und dort nur ein Esstisch stehen sollte. Ich habe versucht dieses mit dem roten, "selbst gemalten" Dreieck zu visualisieren. Die Länge der Ecke ist 72 cm. Von der Fenstereinrahmung bis zur Wand sind es 115 cm, von der Fensterbank bis zur Wand sind es 108 cm. Dann folgen die 72 cm schräge "Ecke" und dann folgen 80 cm bis zum Anfang des Türrahmens (die Tür, die in den HWR führt). Auf den letzten 80 cm befinden sich aber auch noch eine Steckdosen, 2 Lichtschalter und elektrische Fensterrolladenfernbedienung.

Danke auch für deine Rückmeldung bzgl. des Budgets... Ja, die Wangen sind teuer, das hat mir der KFB auch schon eröffnet - vielleicht muss ich da nachher tatsächlich Abstriche machen. Ich hatte mir auch überlegt, dass ich den Herd/Ofen und die Geschirrspülmaschine auch ruhig behalten und weiternutzen könnte. Aber Dunstabzugshaube, Kühlschrank und Spüle müssten auf jeden Fall neu angeschafft werden.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.216
Wohnort
München
Ah, alles klar, da ist die Zimmerecke also nicht rechteckig, sondern abgeschrägt mit 2x 45 Grad.

Leider komme ich mit den Maßen nicht klar, wenn ich deinen Raum im Alnoplaner anlege:

Baku_mca_Grundriss_A1.JPG


Rot ist deine schräge Wand mit 72cm, 115cm vom Fenster entfernt, du siehst, sie reicht nicht bis zur unteren Wand.
Grün ist ein Hilfs-Wandstück, 80cm lang, da sollte deine rote schräge Wand also andocken. An der Stelle fehlt also noch viel mehr.

Da du dort wohnst, ist es einfach: bitte miss alle Wandteile nochmal nach und mach einen neuen vermaßten Grundriss, gerne auch als Handskizze und lade sie hoch.
Ohne genaue Maße kann ein kompletter Raum leider nicht geplant werden.
 

BAKU

Mitglied

Beiträge
10
Ja genau, keine richtige Ecke :-)

Ich habe die Maße bevor ich sie angegeben habe, nochmal ausgemessen - zwar nur mit einem gewöhnlichen Zollstock, aber trotzdem. Naja, das Haus ist auch schon etwas älter, also sind die Wände auch nicht total gerade ;-)

Ich werde morgen aber nochmal nachmessen (vielleicht wird es mit einem Maßband genauer?).

Jetzt mache ich erstmal meine Äuglein zu und träume von meiner zukünftigen Küche :-)

Hab einen schönen Abend und schon mal Danke für deine Mühen!
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
Hallo!

Ich habe auch noch ein paar Fragen:
  • Anstelle des geplanten US mit anschließendem abgeschrägten Regal-US soll jetzt ein HS mit KS – habe ich das so richtig verstanden?
  • Warum möchtest du ein Ceran Kochfeld?
  • Du schreibst eine Sitzmöglichkeit für zwei Personen und dann 2-4. Hast du noch einen weiteren Essplatz in der Wohnung? Wären auch Thekenplätze in Ordnung?
  • Die Türen müssen alle bleiben oder gibt es zu den Räumen auch noch andere Zugänge?
Liebe Grüße
Anke
 

BAKU

Mitglied

Beiträge
10
Hallo Anke,

Zu Punkt 1: genau HS mit KS

Zu Punkt 2: das gilt nur,wenn ich aus Kostengründen mein altes Kochfeld behalte- das ist nämlich Ceran

Zu Punkt 3: ja, mindestens 2 Personen, 4 würde ich besser finden- habe ich ja momentan auch. Im Wohnzimmer gibt es noch einen größeren Esstisch mit 180 cm. Thekenplätze sind in Ordnung und lässt sich glaube ich auch nicht anders lösen, wenn ich aus der "Ecke" noch irgendwie Stauraum herausbekommen möchte und nicht nur meinen jetzigen Tisch dort stehen lassen will.

Punkt 4: alle Türen müssen bleiben

Danke dir und schönen Tag (nach der Arbeit mache ich mich ans Vermessen).
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.216
Wohnort
München
Hallo Baku,
sorry, aber ich komme immer noch nicht zurecht.
Hier der gedrehte (bitte immer gleich ausrichten!) Grundriss, wie es sich mir im Alnoplaner ergibt, mit Hilfswänden in der Länge wie von dir gemessen bzw wie im ersten post dargestellt.
Raumbreite 370cm, Raumtiefe 360cm.
Die Einzelllängen sollten das jeweils auch ergeben (max. 5cm Differenz kann es in alten Häusern geben, aber hier fehlt mir ja ein halber bis ganzer Meter!

Planobere Wand = Raumbreite = 370cm
Planuntere Wand: 82 + 152 + 50 (Länge der schrägen Wand in der Graden, nach Pythagoras bzw Kästchenzählen) = 284cm
Baku_Grundriss gedreht m. Zahlen.jpg


Du siehst, hier kann irgendetwas Entscheidendes nicht stimmen. Bitte nochmal drüber nachdenken. Oder der Raum ist brutalstmöglich schief??

Und dann gebe ich zu bedenken, dass die Ecke 53/82 sich nicht für einen Einbaukühlschrank eignet, da der Schrank ja volle 60cm breit und auch tief ist, so dass der Schrank weit bis über den Türrahmen steht. Eventuell geht ein 55cm breiter Standkühlschrank. Als alleinstehender Schrank ergibt ein Einbaukühlschrank auch keinen Sinn, weil er sich ja keinen Nachbarmöbeln angleichen muss, und ist zu teuer, weil du Schrank plus Kühlschrank kaufen musst.
 

BAKU

Mitglied

Beiträge
10
Liebe Anette,

Danke für's Nachfragen!!

Die 52 cm sind von der HWR Wand bis zur Wand zum Keller... das war mein Fehler, habe ich falsch eingezeichnet. Entschuldige bitte!

Insgesamt ist die Wand 232/234 cm lang.

Also 234+82+50 = 366. Das passt doch schon besser - und ja, die Wände sind tatsächlich nicht wirklich gerade ( älteres Haus ) :-) deshalb kann ich mir 4 cm Unterschied gut vorstellen...

Ich habe jetzt auch nochmal die Türen genauer nachgemessen . Die 90 cm für die Türen wie sie bei der Zeichnung des Küchenstudios stehen, stimmen auch nicht. Das sind 80 bzw. 83 cm Türen (nur die Türen an sich - ohne Türrahmen).

Das mit dem Kühlschrank ist echt nicht so optimal , das ist mir leider, leider bewusst. Er würde aber nicht in die Tür hineinragen sondern noch direkt an dem Türrahmen enden. Ich sehe sonst aber keine Möglichkeit meine Wünsche nach höhergestellter GSM und mehr Arbeitsfläche nachzukommen ...

Ps: Oder ist es 60 cm Schrank (Korpus) + Tür ? Dann hättest du natürlich recht.

Mit dem Preis hast du natürlich auch recht ... ich mag es aber gerne einheitlich ... aber ja, da wäre dann noch Sparpotential... ich werde definitiv nochmal genauer darüber nachdenken. Danke für den Gedankenanstoß :-)
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.216
Wohnort
München
Okay, also sitzt die planuntere (HWR-)Tür nicht direkt in der Ecke neben der Kellertüre, anders als hier im Bild zu sehen.

Die Planungsbilder aus dem Einganspost sind diejenigen von der Küche, die derzeit drin ist?

So sieht also jetzt der Grundriss im Alnoplaner (V15b) aus, mit dem wir arbeiten können. Die Türen habe ich bei 90cm gelassen, weil man eher nicht über den Türrahmen hinaus plant.
Stimmt das jetzt so?
Baku_mca_V0_G.JPG
 

Anhänge

BAKU

Mitglied

Beiträge
10
Hallo Anette,

Genau so! Ich habe dazwischen sogar noch eine 37 cm Magnetwand angebracht.

Und ja, das sind tatsächlich die Planungsbilder von der aktuellen Küche ... wieso die Maße auf der anderen Seite so stark vom eigentlich Grundriss abweichen, erkläre ich mir nur durch "zeiteffizientes" Arbeiten seitens des KFB, da alle Wände außer der Küchenzeilenwand und der Eckregalwand für die Planung ja nicht von Bedeutung waren ... ;-)

Eine kurze Ergänzung noch : meine Tür Richtung HWR ist mitsamt Türrahmen 102 cm ...

Ich lade mir gleich nochmal den V15b Version von Alno runter. Ich habe nur die aktuelle Version (19 glaube ich ...).
 

BAKU

Mitglied

Beiträge
10
Okay, ich habe jetzt die V15b Version und konnte deine Datei tatsächlich öffnen! Vielen Dank für deine Mühe! Das habe und hätte ich alleine nicht hinbekommen ...

In einem anderen Thread habe ich gesehen, dass ihr Euch generell freut , wenn man seine eigenen Überlegungen zur Küche noch etwa genauer darstellt. Da werde ich mich also gleich nochmal ran setzen und meine Gedanken zu meinem (für mich) Großprojekt formulieren :-)
 

BAKU

Mitglied

Beiträge
10
Liebe Forumsgemeinde,


um Euch meine Ideen zur Küchenplanung etwas genauer zu erklären, hier nochmal ein Posting.

Sehr wichtig ist mir:

  • mehr Arbeitsfläche
  • ein hochgestellter Geschirrspüler
  • im Idealfall noch mehr Stauraum in der kleinen Ecke rechts neben meinem Küchenfenster.
  • Eigentlich ein MUPL, aber ich weiß nicht, wie ich das umsetzen kann. Ich denke nicht, dass es viel Sinn macht den MUPL in eine der 40 er Schränke (links neben Spüle bzw. rechts neben Kochfeld) zu integrieren, da ich dort wahrscheinlich nicht meine Vorbereitungen wie Gemüse schneiden o.ä. machen werde – dieses wird eher zwischen Spüle und Herd über dem 100er US stattfinden…
Wünsche von mir wären:

  • eine (am besten mobile) Theke/ einen Tisch den ich vor das Fenster schieben könnte, um z.B. im Sommer vor geöffnetem Fenster und mit Blick in den Garten Frühstücken zu können
  • Stauraum, um eine Getränkekiste / einzelne Flaschen unterzubringen (Obwohl ich diese sonst auch auf den Stufen in den Keller hinstellen könnte)
Meine jetzige Planung hat meiner Meinung nach folgende Vorteile

  • 40 cm Arbeitsfläche dazugewonnen
  • 100 cm Unterschrank und dadurch mehr Stauraum
  • Hochgestellte GSP
  • Kühlschrank noch recht nah an der Spüle
Meine jetzige Planung hat meiner Meinung nach eventuell folgende Nachteile

  • Kühlschrank steht am Türrahmen und endet nicht bereits davor
  • Kühlschrank wirkt vielleicht sehr „bullig“ und schränkt den Blick in den gesamten Raum ein (eher „Tunnelblick“ beim Eintritt in die Küche)
  • Besteckkasten evtl zu weit von GSP entfernt (Laufwege)
  • Dunstabzugshaube niedriger als momentan (Kopfstoß-Problematik?)
  • Praktikabilität der mobilen 100er US / Theke Idee


Konkrete Fragen:

  • Ich bin mir unsicher, ob der 1. Oberschrank nach dem GSP-Hochschrank eventuell zur Kopfstoßfalle wird, wenn ich das Geschirr vom GSP in den Oberschrank zurücklegen möchte. Oder meint ihr, dass es reicht, wenn die Tür rechts angeschlagen ist? Oder würdet ihr eine Falttür wählen? Bei einer Falttür würde sich dann aber die Optik ändern, da ich bei Häcker keinen 90 er Hochschrank als reine Falttür gesehen habe
  • Ich bin mir unsicher, ob sich ein 100 cm Unterschrank mit überstehender Arbeitsplatte (als Theke gedacht und gefüllt mit Konservendosen, Schüsseln, Kartoffeln usw) noch einfach genug um ca. einen Meter verschieben lässt. Was meint ihr? Wie würdet ihr den US aufteilen? Schubladen? Zwei Tür und Innenschubladen?
  • Was haltet ihr von solchen Einbaumülleimern? Dachte, dass das eventuell eine Möglichkeit wäre so eine Art MUPL zu bekommen – wäre dann auf der Kücheninsel untergebracht (https://www.inone-kuechen.de/einbau-muelleimer-fuer-arbeitsplatte-kue26022.htm)
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben