1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Küche - Geräte von EINER Firma? Küchenplanung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von reiselustig0, 22. Nov. 2011.

  1. reiselustig0

    reiselustig0 Mitglied

    Seit:
    20. Mai 2011
    Beiträge:
    8

    Hallo Küchenfreunde,
    bin neu hier im Forum und habe schon viele Tipps aus dem Forum bekommen! Die Planung der neuen Küche steht und nun geht es ans Aussuchen der E-geräte.
    Dazu habe ich noch einige Fragen und freue mich auf eure Antworten:-):


    1. 1. Würdet ihr alle Geräte von einer Firma kaufen? Oder zumindest einen Teil (Backofen, Kochfeld)? Wenn ja, warum?

    2. 2. Unser Küchenberater empfiehlt Miele oder Siemens. Ich habe jedoch auch mit AEG 23 Jahre gute Erfahrungen. Er sagt, AEG lasse nur noch in Italien produzieren und er habe viele Reklamationen (die Qualität sei nicht mehr die neue). Ein früherer Küchenplaner empfahl auch Miele und Siemens….Was ist da wirklich dran?

    3. 3. Wir planen eine Decken-Dunstabzugshaube. Er hat nun eine Falmec eingeplant. Eine andere Beraterin: Gutmann (3000 €!!!). Welche würdet ihr empfehlen?


    Nun zu meiner Einstellung: ich fahre keinen Mercedes, sondern einen schwarzen VW – Polo – solide und trotzdem schick! So sollten auch die E-geräte sein ;-)


    Soweit bisher – ich studiere nun mal Kataloge und Internetseiten zu den einzelnen Geräten…..
    Vielen Dank für euer Mitgefühl und eure Tipps!!!


    Hinweis Personen: noch lebt meine 20 jährige Tochter hier (ca. max.1-2 Jahre), mein 15 jähriger Sohn ist alle 14 Tage hier; vermutlich sind wir in 1-2 Jahren nur noch zu zweit.


    Hier der Grundriss: Thema: Neue Küche - Geräte von EINER Firma? Küchenplanung - 165020 -  von reiselustig0 - Grundriss Küche.jpg
    Die Schränke links werden mit einer Trockenbauwand umbaut (für den Kühlschrank und den danebenliegenden 60er Schrank wird die Türöffnung zur Diele genutzt, die nun geschlossen wird.
    Geplant ist die grifflose Küche von Alno (magnolie mit Kunststeinarbeitsplatte (12mm) .


    Checkliste zur Küchenplanung von reiselustig0

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 162/ 189
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 101
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1,5 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte :
    Küchenstil? : grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Esstisch steht außerhalb der Küche (Größe Esstisch: 180x 90 cm)
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : kein Sitzplatz in der Küche
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Handrührgerät, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Kochen für Freunde/ Familie zu bestimmten Gelegenheiten (Weihnachten, Ostern)
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meistens zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : wir stehen uns bisher immer im Weg (zu wenig Raum am Herd, da er in der Ecke liegt) zu wenig Abstellfläche
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Jan. 2012
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.998
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche - Geräte von EINER Firma?

    Hallo Reiselustig,

    zu deiner Eingangsfrage: nein, es müssen beileibe nicht alle Geräte von einer Firma sein! Nur da, wo es optisch eine Rolle spielt wie Dampfgarer neben/über Backofen neben/über Wärmeschublade ist das sinnvoll.

    Der GSP hat vermutlich eh eine komplette Möbeltür davor, wie auch der Kühlschrank. Und auch das Kochfeld ist eine eigenständige optische Einheit.

    Zu einem Polo passen die Geräte von Neff und Siemens/Bosch sehr gut!*2daumenhoch*
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche - Geräte von EINER Firma?

    :welcome: r.lustig

    Schöne Vorstellung *2daumenhoch*

    Ich sehe keinen Grund alle Geräte von einer Firma zu kaufen.
    BO & DGC sind für mich Miele führend;
    Induktionsfeld kommt es primär auf die Feldgrösse, Aufteilung und Bedienart an (BSH gefällt mir zur Zeit am besten, aber auch AEG hat ein gutes Feld);
    GSP kommen auch viele Marken in Frage - jenachdem: mit Besteckschublade und teuer eher Miele - ansonsten auch die anderen.

    Ich zitiere mal JOstertag:

    Wenn es keine Miele sein soll, ist ein Modell von Bosch (Siemens/Neff) die nächste Wahl.
    Generell ist leider durch die sehr hohe Bedeutung des Energiesparens die Laufzeiten auf 2 - 3 Stunden angestiegen. Mit einer Turbo-Taste kann man das wieder etwas verkürzen, was dann eben natürlich einen höheren Energieverbrauch verursacht.
    Vom günstigsten Modell ist absolut abzuraten, da hier ein Modell von vor ca 20 Jahren wiederbelebt wurde: 17 Liter Wasser, 52 - 57 dB(A) und z.t. KEIN Aquastop !!!!
    Generell:
    Aqua-Stop ist Pflicht! Wenn trotzdem was passieren sollte, ist Bosch (...) mit in der Haftung.
    13 - 10 Liter Wasserverbrauch sind gut. ( 9 - 6,5 Liter sind die Top-Maschinen derzeit)
    44 - 48 dB(A) sind Ok solange es keine offene Wohnküche ist. (39 - 42 dB(A) sind Top)
    Besteckschublade bei Miele ist Perfekt. Bei BSH -Geräten fehlt der Sprüharm an der Decke, deshalb hier lieber beim Besteckkorb bleiben.
    Vorspülen ist unnötig und produziert nur einen unglaublich hohen Wasserverbrauch!!!
    Natürlich sollten grobe Verschmutzungen vorher entfernt sein (in Mülleimer abkratzen) damit die Siebe nicht verstopfen.
    Sosse, Salatsosse und sonstige fetthaltigen Reste (Butter, Margarine .... ) sind für die GSP sogar gut. Damit werden dann "nebenbei" durch das fetthaltige Wasser die beweglichen Teile wieder geschmiert.

    DAH bevorzuge ich die Spezialisten (O+F; Berbel; Gutman; Novy; ...); wobei man Ablufthauben auch günstiger brauchbare bekommt ;-) allerdings sind die dann wieder lauter. Hast Du mal nach Falmec hier im Forum gesucht? Der Name ist auch schon ein paar Mal gefallen.

    Was mir an Deiner Planung auffällt:
    es sind lauter schmale Schränke - KEIN Auszug über 60cm. Da geht Dir enorm viel Stauraum verloren - einerseits durch die Wangen & Beschläge (pro Schrank ca 8cm) und andererseits weil das meiste Staugut rund ist und dadurch schlechter ineinander geschachtelt werden kann.

    Ausserdem gefällt mir die Position vom GSP nicht - der sitzt mittendrin - da muss man beim Ausräumen und beim Kochen immer drumrumturnen.

    Hast Du schonmal überlegt Spüle & Herd zu tauschen? Das gäbe einen kürzeren & geraden Abluftweg (=leiser); ausserdem steht man viel mehr an der Spüle als am Herd und hätte dann eine tolle Vorbereitungsinsel, an der auch zu mehreren Gearbeitet werden kann.

    Edit: Menorca - das kommt doch ganz auf die Variante vom Polo an ... den gibts auch als Luxus-Ausführung .. da passt dann ein Miele DGC ebenfalls sehr gut dazu :cool:
     
  4. reiselustig0

    reiselustig0 Mitglied

    Seit:
    20. Mai 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Neue Küche - Geräte von EINER Firma?

    Hallo,

    herzlichen Dank für eure Antworten und das nette Willkommensschild *top*

    Den Hinweis Tausch Spüle-Backofen finde ich reizvoll, aber wir haben leider den Wasseranschluss gegenüber (an der Seite, an der jetzt die Spüle geplant ist). Wie bekomme ich denn das Wasser auf die Insel????

    Ich dachte, der Aufwand der Verlegung von Wasser ist ein enorm großer. Hat uns bisher auch kein Küchenplaner drauf aufmerksam gemacht.....

    Die Sache mit den Schränken ist auch wichtig - weiß aber im Moment noch keine Lösung (eigentlich hatten wir an der innenliegenden Inselseite 2 90 er Schubladen geplant (geht aber jetzt nicht mehr wegen dem Backofen).
    Werde weiter drüber grübeln....

    Liebe Grüße
    Martina
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche - Geräte von EINER Firma?

    Stell doch mal einen genau vermassten Grundriss von der Küche ein (hast Du z.B. überhaupt Blenden geplant?). Ein Grundriss über das Stockwerk bzw die angrenzenden Räume hilft auch.

    Wasser verlegen: ist doch ein Neubau? Wie weit ist der den schon? keine Fussbodenheizung? dann kann man das Wasser im Boden verlegen. Wenn der Raum unterkellert ist, ist es noch einfacher.
     
  6. reiselustig0

    reiselustig0 Mitglied

    Seit:
    20. Mai 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Neue Küche - Geräte von EINER Firma?

    Hallo,

    nein, es ist kein Neubau .... das Haus ist schon 23 Jahre alt....
    Der Raum ist unterkellert - Gästezimmer -

    Uff, die genauen Maße und Pläne hab ich jetzt nicht so schnell bei der Hand.
    Wenn ich sie hab, stelle ich sie nochmal ein.

    Danke! Liebe Grüße

    Martina
     
  7. reiselustig0

    reiselustig0 Mitglied

    Seit:
    20. Mai 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Neue Küche - Geräte von EINER Firma?

    Noch eine Frage: ist BSH dasgleiche wie Siemens? Sind die Siemens und Boschgeräte baugleich oder gibt es Unterschiede?
    Gruß
    Martina
     
  8. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Neue Küche - Geräte von EINER Firma?

    BSH ist der Oberbegriff von Bosch, Siemens und Neff.
    Es gibt dort viele baugleiche Geräte, die sich nur in Details, z.B. der Bedienung unterscheiden (Kochfelder, GSAs, ...).

    Ich bekomme übrigens:
    - Kochfeld von Neff (weil mich die Steuerung dort begeistert)
    - Backofen von Bosch (wegen der Optik)
    - GSA von Siemens (weil meine Mama mit Siemens sehr zufrieden ist)
    - DAH von Novy
    - Kühlschrank und Tiefkühler von Siemens
    - später dann noch den DGC von Miele

    Also alles bunt gemischt. Mich stört es nicht und was andere sagen, ist mir egal. Ist ja meine Küche.
     
  9. reiselustig0

    reiselustig0 Mitglied

    Seit:
    20. Mai 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Neue Küche - Geräte von EINER Firma?

    Danke für eure Meinungen!

    Da meine Geräte auch nicht nebeneinander liegen, ist mir das gleiche Design auch egal. Mittlerweile denke ich, dass es nicht unbedingt Miele sein muss :knuppel:
    Ich werde mich mal nach der BSH Gruppe umschauen.

    Noch eine Frage: - was haltet ihr von einem flächenbündigen Einbau des Kochfeldes? Sieht, finde ich, superschick aus, zumal wir eine offene Küche bekommen.
    Der Küchenplaner riet davon ab (wegen späteren Reklamationen käme man schlecht dran...).
    Grüße
    Martina
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche - Geräte von EINER Firma?

    flächenbündig geht im Prinzip nicht in den 'normalen' APL = Schichtstoff, sondern nur in den Steinplatten (Natur / Kunststein) sowie in den Mineralstoffplatten.

    Ich habe flächenbündig und will nix anderes mehr; die Elektronik wird eh von unten ausgebaut, wenn an der was ist - und wenn das ganze Feld gewechselt werden muss, dann wird halt die Silikonnaht auch erneuert.
     
  11. reiselustig0

    reiselustig0 Mitglied

    Seit:
    20. Mai 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Neue Küche - Geräte von EINER Firma?

    Hallo zusammen,

    nun sind wir wieder einen Schritt weiter und haben einige Fragen ....
    Gestern waren wir in einem Elektrogeschäft und haben uns nach Geräten erkundigt. Unsere derzeitige Wahl:
    1. Kühlschrank Liebherr IKB 2624 für 140er Nische und mit BioFresh
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    2. Geschirrspüler Miele G 5680 SCVI Edition
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    3. Backofen AEG BE 4013021 M
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    in Kombination (deshalb preisgünstiger als Einzelgeräte) mit:

    4. Induktionskochfeld HK 854400X-B Maxi Sense
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Ich weiß, dass AEG für viele nicht die erste Wahl ist, aber mir hat die variable Topfgrößenerkennung gut gefallen (und das Design). Ich koche oft mit großen Töpfen und Pfannen und finde es praktisch, nicht immer darauf achten zu müssen, wo ich welchen Topf platziere. Eine solche Variabilität (4 Felder a max. 21 cm) hat m.E. sonst kein Hersteller (außer vielleicht Miele?-mir zu teuer). Ich weiß auch, dass die Schleifen rund sind, und nicht, wie von vielen vermutet über das ganze Kochfeld laufen...-aber ich koche nun mal mit runden Töpfen ;-)
    Auch der Backofen (unempfindliche Edelstahloberfläche (bin kein Putzteufel) und die Vollauszüge der Bleche) hat mich begeistert. (Gibt es bei anderen auch, aber deutlich teurer).

    Eine Frage noch zum Einbau des Kochfeldes: gibt es bei den Kochfeldern eine Mindesthöhe für die APL? (ich möchte gerne eine 12- 15 cm dicke /dünne Platte).

    Kompromiss bei diesem Feld: kein flächenbündiger Einbau möglich (gibts bei AEG nicht).

    Die Preise für das Gesamtpaket sind m.E. beim E-händler günstig - gegenüber dem Küchenhändler, der zwar Siemens (Miele GSP) angeboten hat, aber schlechter von der Ausstattung (z.B. Miele GSP ohne Besteckschublade, lauter etc....) ebenso Kühlgerät von Siemens - auch schlechter als Liebherr).
    Deshalb tendiere ich zu diesem Paket - müssen nur noch mit dem Küchenhändler verhandeln, ob er darauf eingeht.

    Dennoch bin ich für eure Anregungen und ev. Erfahrungen mit den Geräten dankbar!!!

    Uff - Küchenkauf ist mühsam - diese Vielfneu (warum muss es 40 verschiedene Backöfen und 28 verschiedene Geschirrspüler geben und durch die Bezeichnungen steigt auch keiner mehr durch) - Gruß an die Geräteindustrie.....

    Schönen Sonntag euch allen!
    reiselustig0
     
  12. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche - Geräte von EINER Firma?

    Juno hat das auch noch. Angeblich sind die baugleich. Das bezweifle ich nach Durchsicht der Gebrauchsanleitung. Ich würde an Deiner Stelle beim AEG-Feld bleiben, die Leistungsabstufung scheint feiner zu sein, als beim Juno - die ist mit 9+B bisserl grob.

    neko
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche - Geräte von EINER Firma?

    1. Kühli: *top*
    2. GSP: *top*
    3. BO: kennen ich nicht
    4. Indufeld: i.o. - da Du verstehst, was Du kaufst

    5. Einbau in 1,2cm Platte: welches Material? Wieviel Platz das Kochfeld benötigt und in welche Platten es wie eingebaut werden kann, steht in den Montagehinweisen - (ob die bei AEG auch online sind, hab ich nicht kontrolliert)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016
Neue Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen