Fertig mit Bildern Hilfe bei Küchenplanung einer kleinen Küche gesucht

Elsala

Mitglied
Beiträge
37
Hallo ihr Lieben,

wir, also mein Freund und ich, brauchen Hilfe bei unserer Küchenplanung. Wir sind vor 6 Monaten (mit unserer alten Küche) in eine andere Wohnung gezogen. Da auch in der alten Wohnung die Küche sehr klein war, ist uns bei der Besichtigung nicht aufgefallen, dass diese Küche noch kleiner ist, insbesondere auch, weil die Wohnung sich noch im Rohbau befunden hat.
Da unsere alte Küche nur aus Unterschränken besteht, hatten wir erst vor, sie zu erweitern/anzupassen. Das Problem ist allerdings, dass Ikea (von dort haben wir sie) für den Raum keine "optimalen" Lösungsmöglichkeiten anbietet und wir nicht mehr Geld in eine "verbastelte" Küche stecken wollen, die uns dann doch ärgert.

Zunächst die Checkliste:

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?: 0
Art des Gebäudes?: kernsanierter Altbau, Mietwohnung
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 und 185 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Kein Fenster
Fensterhöhe (in cm): -
Raumhöhe in cm: ca. 280 cm
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: an langer Seite, 77 cm von rechts
Ausführung Kühlgerät: Einbaugerät (zusammen mit Ofen in einem Hochschrank )
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: noch unbekannt, ggf. Tiefkühler im Keller
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Ceranfeld
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: 1 Becken, ggf. mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, ggf. in Wandschrank, Backofen
Küchenstil: Modern, schlicht, gerne mit aufgesetzten Griffleisten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Nein
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: -
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Offene Küche, Sitzmöglichkeit im Wohnzimmer
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: -
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: -
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 96 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Mixer
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: -
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: -
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Küchenbuffet im Flur, ggf. Keller (Tiefkühler)
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): 1x am Tag warm, Frühstück, Snacks
Wie häufig wird gekocht?: täglich 1x warm; es wird gerne gebacken
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Überwiegend alleine
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Arbeitshöhe recht niedrig, sehr wenig Stauraum, kaum Arbeitsfläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack, Hausmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: ggf. Nobilia , aber nicht sicher
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Bosch
Preisvorstellung (Budget): bis max. 4000 Euro

proxy.php?image=http%3A%2F%2Ffs1.directupload.net%2Fimages%2F150920%2Fdlbwfnmf.jpg&hash=34d96ace52df8daacc553572668b0003


Die Küche hat einen Grundriss von 2164 x 1829 mm (am Fußboden gemessen; Fliesenabschlussleisten von 1mm Stärke sind bei diesem Maß abgezogen). Die Nischenwand hat eine Tiefe von 612mm. Der Wasseranschluss befindet sich auf der längeren Seite, 77cm von rechts gemessen. Der Starkstromanschluss befindet sich auf der kurzen Seite relativ mittig.

Wir tun uns bei der Küchenplanung relativ schwer, waren aber noch in keinem Küchenstudio. Besonders schwer fällt es uns, alle E-Geräte unterzubekommen, gleichzeitig aber möglichst viel Stauraum zu haben und nicht zu viel Arbeitsfläche zu verlieren. Als Geräte wären da: Ofen und Kochfeld, Geschirrspüler und Kühlschrank. Eine Möglichkeit, mehr Stauraum zu gewinnen, sehen wir darin, einen Hochschrank mit Kühlschrank und Ofen zu wählen und einen Schrank mit Auszügen + Kochfeld.
Ich selbst kann den Alno-Planer leider nicht bedienen, da dieser mein Betriebssystem nicht unterstützt. Ein netter Mann hat mir allerdings bei der Planung geholfen und eine mögliche Küchenanordnung erstellt:

proxy.php?image=http%3A%2F%2Ffs1.directupload.net%2Fimages%2F150920%2Fydnk3bva.jpg&hash=38437ad6772b63179b1e9a0522e72147


proxy.php?image=http%3A%2F%2Ffs1.directupload.net%2Fimages%2F150920%2Falr6u4bc.jpg&hash=034784ac2db28538a5efcfe6a42cf19c


proxy.php?image=http%3A%2F%2Ffs2.directupload.net%2Fimages%2F150920%2Fsv46reyl.jpg&hash=78a4bc00ca7f450c70c2ea85ab2d26ac


v.l.n.r. Unterschränke:
Schrank mit Auszügen 30cm
Schrank mit Auszügen und Kochfeld 80cm
totes Eck
Spülmaschine 60cm
Spülenschrank 50cm
Schrank mit Auszügen 40cm

v.l.n.r. Oberschränke:
Schrank offen mit Einlegeböden 60cm (im Bild 2x30iger), alternativ Lifttüre/Jalousie
Schrank mit Mirkrowelle 60cm
Schrank mit Tür 50cm
Schrank mit Tür 40cm

Hochschrank:
Unten Nische für Kühlgerät und oberhalb Herd. Die Nischenhöhe für den Kühlschrank beträgt hier 87,8 was einem Volumen für den Kühlschrank um die 120 ltr. entspricht, das aber ist der bequemen Bedienbarkeit des hochgebauten Herd geschuldet.

Ich selbst habe den Nobilia-Planer bemüht und dabei ein weiteres mögliches Ergebnis bekommen:

proxy.php?image=http%3A%2F%2Ffs2.directupload.net%2Fimages%2F150920%2Fxo3y4l3s.png&hash=decdc2618cfbb7745f51abb656d91e2c


v.l.n.r. Unterschränke:
Schubkastenschrank 45cm
Geschirrspüler 60cm
Spülenschrank 50cm
totes Eck (60x60cm) - im Planer konnte ich die Lücke nicht füllen, da nur größere tote Ecken dort vorgesehen sind
Schrank mit Auszügen und Kochfeld 60cm
Hochschrank mit Kühlschrank und Ofen 60cm

v.l.n.r. Wandschränke:
Wandschrank 45cm
Wandschrank 60cm
Wandschrank mit Mikrowelle 50cm
Wandschrank Jalousie 60cm
Dunstabzug

Wir sind absolut unerfahren, was Küchen anbetrifft und daher recht unsicher. Vermutlich hätte jede Küche im Augeblick mehr Stauraum und Arbeitsfläche als unsere derzeit - insofern können wir uns nur verbessern. Was allerdings "optimal" genutzt ist - davon haben wir keinen blassen Schimmer. Deswegen wäre ich/wir sehr froh über Hilfestellungen und Ratschläge.

Liebe Grüße
 
Beiträge
775
Hallo Elsala,

du hast dir ja schon viele Gedanken gemacht und ich finde die erste Planung auch schon ganz praktisch (bei der zweiten stört mich die fehlende Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld und dieses fürchterlich an den Schrank gequetscht. Du musst auch noch ein paar Zentimeter Blenden berücksichtigen - sonst lassen sich keine Auszüge rausfahren).

Allerdings würde ich die GSP nach planrechts stellen, dann kann die Klappe geöffnet bleiben und stört nicht (Ein- und Ausräumen klappt auch ganz gut von der Seite) - allerdings könnte der Platz sehr knapp werden bis zum Hochschrank - es darf in einem Fall ein XL-GSP-Modell sein und die Türöffnung müsste ausgemessen werden.

Auch den 30er planlinks würde ich mit dem 80er tauschen (das Kochfeld dann rechtsbündig einbauen) und diesen als MUPL (Müll unter der Arbeitsplatte - super praktisch) verwenden mit einem hohen Auszug unten für Essig/Öl.

Bei eurer Größe könnt ihr in jedem Fall ein 6er-Raster (Korpushöhe je nach Hersteller ca. 76 - 80 cm) kaufen - Extra-Hohe Schränke von Nobilia könnten euch mit dem Sockel und der APL evtl. zu hoch sein - bitte testen.

Die Oberschränke müssen nicht in derselben Breite wie die Unterschränke ausgeführt werden - Symmetrie wird hier überbewertet. Es könnten hier auch möglichst breite kostengünstige Drehtürenschränke ausgewählt werden.

Auf eine Abtropfe solltest du in so einer kleinen Küche zu Gunsten von Arbeitsfläche verzichten.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
leider hast du keinen vermassten Grundriss der Küche bereitgestellt und es deshalb für uns schwer, deinen Vorschlag voll und ganz zu begutachten.

Prinzipiell sieht der Plan gut aus, leider wissen wir nicht, wo die Wasseranschlüsse sind. Denn es wäre günstiger, wenn der Geschirrspüler rechts von der Spüle steht.
 

Elsala

Mitglied
Beiträge
37
Erst einmal: Vielen Dank für die Antworten :-)

@Evelin

Die Lage des Wasseranschlusses im Raum hatte ich im Text beschrieben. Zur Übersichtlichkeit habe ich jetzt aber einfach mal eine Skizze erstellt:

proxy.php?image=http%3A%2F%2Ffs2.directupload.net%2Fimages%2F150921%2Fck9d8sav.png&hash=07d13903b95a1c4eb4c774f9097e3339


pink = Wasseranschluss
grün = Starkstrom
geld = "höher gelegene" Steckdose

Wasseranschlussseitig befinden sich noch zwei weitere "höher gelegene" Steckdosen - hier habe ich die Maße jetzt nicht parat, sofern benötigt, reiche ich die aber nach :-)
Auf den in der Skizze nicht dargestellten Seiten befinden sich keine Anschlüsse und auch keine "hochgesetzen" Steckdosen.

@Bärbel123

Vielen Dank für die Ratschläge! Einiges hatte ich so nicht bedacht, z.B. die Lage des Geschirrspülers.

Bei der ersten Planungsvariante haben wir halt das "Problem", dass das Kochfeld ausgerechnet an der Seite steht, an der wir für die Dunstabzugshaube keine Steckdose hätten und für das Kochfeld keinen Starkstromanschluss (beides nämlich auf der Seite ggü.) Dafür müsste sicher zumindest die Steckdose für die Dunstabzugshaube verlegt/eine neue gesetzt werden.

Liebe Grüße
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Bilder sind immer besser, weil wir soviele Texte lesen müssen und keine Zeit haben, jedesmal die Infos im Text zu suchen.

Ich verstehe deinen vermassten Plan nicht. Ich dachte Wasser ist planoben und Strom links?

EDIT.

kann es sein, dass dein ALNO Seitenverkehrt ist? es fehlen die kpl und pos Dateine. Hänge die bitte noch an, damit man nicht bei Adam und Eva anfangen muss.
 

Elsala

Mitglied
Beiträge
37
@Evelin

Irgendwie bin ich total überfordert mit planoben, -unten :( Ich versuch´s zu erklären, so gut ich kann.

Der vermaßte Grundriss ist so, wie die Anschlüsse liegen. Vielleicht hilft Dir auch das Foto von der leeren Küche etwas, das ich im ersten Beitrag eingestellt habe. In der Alno-Planung wurde die Anordnung der Zeilen entgegen der Anschlüsse gesetzt; man hat das L also gedreht. Würde man die Herdseite auf die ggü.liegende Seite setzten (also auch dort, wo der Starkstrom+Steckdose für Dunstabzug liegen, könnte man den Hochschrank allerdings nicht auf die andere Seite stellen, weil er dort die Lichtschalter verdecken würde und vermutlich würde das er an dieser Stelle auch sehr "drückend" wirken.

Ich kann zur Alnoplanung leider keine weiteren Dateien einstellen - ich hab die Planung nicht selbst gemacht und auf meinem PC funktioniert der Alno-Planer auch nicht :(

Ich hoffe, es ist einigermaßen verständlich ausgedrückt. Liebe Grüße und vielen Dank für die Hilfe :-)
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
danke Snow, dank Elsa, hab's jetzt gerafft.

Ganz ehrlich, ich würde nur die min Anzahl von US nehmen, weil die Küche so klein ist.

Planoben rechts beginnend
Blende
60er GSP
90er US 3-3 (2 x 3er Auszüge) mit der Spüle rechtsbündig eingebaut
tote Ecke

120er US 1-1-2-2 ( 2s Schubladen + 2 x Auszüge)
Wange
  • Das Kochfeld so einbauen, dass zum Rand ca 20-25cm Platz bleiben und die Unterbau DAH rechts im Oberschrank ist.
Die Zeile steht wahrscheinlich 1.5cm von der Wand planlinks vor, aber das würde ich in Kauf nehmen. Man kann an der Stelle eine kleine Blende vorsehen.

Die OS von planoben rechts 78cm hoch
60er OS
80er OS
80er OS Eckschrank
nch der Ecke ein
60er OS
80er OS mit DAH rechtsbündig.

Der HS ist 225cm hoch.

Im Plan habe ich die AP Höhe nicht angepasst.

Hilfe bei Küchenplanung einer kleinen Küche gesucht - 351180 - 21. Sep 2015 - 14:11 Hilfe bei Küchenplanung einer kleinen Küche gesucht - 351180 - 21. Sep 2015 - 14:11 Hilfe bei Küchenplanung einer kleinen Küche gesucht - 351180 - 21. Sep 2015 - 14:11 Hilfe bei Küchenplanung einer kleinen Küche gesucht - 351180 - 21. Sep 2015 - 14:11
 

Anhänge

Elsala

Mitglied
Beiträge
37
Vor lauter Fixierung auf die Küche ist mir eben erst bewusst geworden, dass das ziemlich knapp mit dem Esstisch werden könnte :(

Der Esstisch steht genau hinter dem kleinen Wandvorsprung (also dort wo der HS steht) und hat ein Maß von 90x90cm mit zwei Sitzplätzen, d.h. würde knapp 28cm in den "Kücheneingang" hineinragen + Person, die ggf. gerade dort sitzt. Leider können wir den Esstisch auch nicht anders stellen. Meint ihr, dass das arg knapp wäre? Der derzeitige Esstisch soll nun nicht für die Ewigkeit sein, wir wollen in gegen ein schmaleres Modell austauschen, aber etwas vorstehen wird er immer und "im Kücheneingang" wird auch immer jemand sitzen müssen..

Ärgerlich wäre es schon, wenn diese Planung deswegen nicht klappt - ich fand, dass der Raum durch die Anordnung irgendwie größer wirkt. Ganz besonders ärgere ich mich allerdings darüber, dass mir der blöde Esstisch nicht schon früher ein- bzw. aufgefallen ist!

Liebe Grüße
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Liebe Elsa, kannst du bitte eine Handskizze machen, woraus der Grundriss ungefähr erkentlich ist, aber mit Maßen.

Und wenn, es dir zu eng erscheint, dann kaufe eben einen kleineren Tisch, oder ein IKEA Teil, dass man ausklappen kann.

Ist der Wohnraum so winzig, dass der Tisch nicht etwas weiter nach planunten passt?

Hilfe bei Küchenplanung einer kleinen Küche gesucht - 351243 - 22. Sep 2015 - 00:38
 
Beiträge
1.698
ZB Ewe hat einen hübschen Tisch in dem man noch was unterbringen kann. Auch über den Ausziehschrank für mehr APL könnte man nachdenken und raumhohe Oberschränke
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

Elsala

Mitglied
Beiträge
37
Ich habe eine Skizze erstellt - der Raum hat knapp 16qm und dient - neben dem kleinen Essbereich - als Wohnzimmer. Ich habe mir auch die Mühe gemacht, alle Möbel maßstabsgetreu einzuzeichnen.

proxy.php?image=http%3A%2F%2Ffs2.directupload.net%2Fimages%2F150922%2Fcqa3zdyr.png&hash=ef29a06eeff650558d99886e9883b4da


Wie man sehen kann, ist der Raum nicht besonders groß - bei dem Sofa handelt es sich um einen gewöhnlichen 3-Sitzer von Ikea , der schon direkt an der Wand planunten steht.

Mit der Idee eines Klapptisches kann ich mich irgendwie nicht so recht anfreunden. Bisher habe ich keinen gesehen, der zum Stil des Wohnzimmers passt. Wir haben gerne auch Besuch und essen gemeinsam, stellen dafür den Esstisch mittig des Raumes und ziehen ihn aus, machen Spieleabende mit Freunden - das würde mit einem an die Wand geschraubten Tisch nicht mehr funktionieren. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass wir in der Praxis den Tisch immer wieder "wegklappen" und wenn jemand daran sitzt, würde er ja trotzdem "im Weg" sitzen. Hätten wir jetzt eine Rittertafel, dann würde ich das "dann eben einen kleineren Tisch"-Argument auch verstehen, aber der Tisch hat ja so schon nur 90x90cm, was ich für zwei Personen (die sich am Tisch eben nicht gegenüber sitzen, sondern um´s Eck) nicht sehr ausladend finde. Die meisten Tische, die schmaler sind, sind dafür länger - was wiederum nicht passt wegen dem Sofa.

Liebe Grüße
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
well done!

das mit Tisch war ein Vorschlag, a) kannten wir den Raum nicht, b) eure Gewohnheiten.

Dann mach halt den US unter dem Kochfeld 100cm, oder eben wie gehabt 80+30er US. Nur geht halt in so einer 30er nur sehr wenig rein. Von den 10cm mehr als nur ein 100er gehen schon man 3cm für die beiden Schrankseitenwände ab und wenn dann noch so ein Auszugsteil drin ist, habt ihr Stauraummässig nix gewonnen. Je grösser desto besser ist der Stauraum nutzbar. Aber das müsst ihr selbst entscheiden, wie ihr mit dem vorhandenen Raum am besten zurectkommt.

Die Bilder mit 80+30er US mit einem Abstand von 80cm zur Tischecke.

Hilfe bei Küchenplanung einer kleinen Küche gesucht - 351267 - 22. Sep 2015 - 10:17 Hilfe bei Küchenplanung einer kleinen Küche gesucht - 351267 - 22. Sep 2015 - 10:17
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Nunja - da muss man halt irgendwie das Beste draus machen ... Deshalb wünschen wir uns ja auch immer von Anfang an einen Gesamtplan zu haben; und grade bei kleinen Allräumen ist die genaue Vermassung umsowichtiger, da es ja auf jeden cm ankommt.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
und der Tisch kann nicht auf der gegenüberliegenden Seite stehen und eins dieser Möbelstücke auf die andere Seite wandern?

Denn so wie ich es sehe, passt zwischen Tisch und Couch fast kein Stuhl. Der Abstand ist sicherlich nicht mehr als 50cm, eher weniger. Ich mein, ein Stuhl passt da hin, aber wie kommt man drauf und wie soll man essen, wenn man fast keine Luft holen kann.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.640
Wohnort
78655 Dunningen
So ein weiterer Versuch:
L wieder wie ursprünglich geplant, allerdings mit eine 45iger SpüMa.

Diesmal von links nach rechts:
1.) 60iger Hochschrank mit Kühlgerät und hochgebautem BO
2.) 40iger Unterschrank im 6er Raster (Arbeitshöhe ca.95)
3.) 50iger Spülenunterschrank
4.) totes Ecke
Wand rechts am Anschluß an totes Eck
1.) 45iger SpüMa
2.) 60iger Unterschrank mit Kochfeld
3.) 12,5 cm offenes Fach (z. B. für Backbleche...)

Hängeschränke (91cm hoch):
1.) 40iger Hängeschrank mit Drehtür
2.) 50iger Hängeschrank mit Fach für Mikro und oben Drehtür
3.) 60iger Hängeschrank mit Drehtür

Bei dieser Planung geht zwar etwas Arbeitsfläche verloren, aber durch die hohen Hängeschränke und die beiden Unterschränke mit Auszügen etwas Stauraum geschaffen. Der Verlust der Arbeitsfläche kann hier m. E. durch ein Beistelltischchen etwas kompensiert werden.

Töpfe und Pfannen fänden dann in den Auszügen unter dem Kochfeld Platz. Und wenn ich es richtig gesehen habe, dürfte es mit allen Elektro und Sanitäranschlüssen passen. Die Anschlüsse (Schläuche) für die Spüma finden im toten Eck ihren Platz.

Im vorderen Bereich einen kleinen Beistelltisch mit Regalen(kann man durchus selbs basteln), der als kleine zusätzliche Arbeitsfläche dient, für ein Käffchen, oder einfach als Ablagefläche.
 

Anhänge

Elsala

Mitglied
Beiträge
37
Hallo ihr Lieben,

nochmals vielen, vielen Dank für eure Hilfe *rose*

Uns gefällt die letzte Planung am besten - auch, wenn man so im Vergleich weniger Arbeitsfläche hat und der Geschirrspüler "nur" ein 45er-Modell wird. In einem Küchenstudio waren wir bisher nicht - aber ich habe mit einem Schreiner Rücksprache gehalten, der uns eine Küche bauen würde und das in unserer Traumausführung, mit der wir gar nicht gerechnet hätten (OS+US-Fronten aus Teakfurnier honigfarben mit aufgesetzten Griffleisten aus Mahagoni; OS weiß und grifflos mit Push-To-Open). Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir diese Ausführung bei unserem Budget in keinem Küchenstudio bekommen würden..

Wir würden das L etwas anders anordnen - also Geschirrspüler planoben rechts neben die Spüle und statt zwei US mit Auszügen einen großen, auf der dann das Kochfeld eingebaut wird (nicht mittig - sondern nach rechts versetzt). Der Auszugsschrank hätte dann die Aufteilung 1-1-2-2 und ca. eine Breite von 120cm.
Eine Frage zu MUPL hätte ich da noch: Den baut man doch sicherlich in einen "2er"-Auszug (also bei 1-1-2-2) ein, oder? Hat man dann noch zusätzlich Mülleimer in der Küche (z.B. im Spülenschrank)? Und würde sich ein MUPL bei uns (im Kochfeld-US) anbieten oder würdet ihr darauf in dieser Küche verzichten?

Bei den E-Geräten haben wir uns auch schon etwas umgesehen und vermutlich wird es u.a. das Herdset HBD718C50 vom Bosch werden. Da der BO eine Mikrowellen-Funktion hat, könnten wir uns den Mikrowellen-OS sparen und hätten da noch etwas mehr Stauraum.

Liebe Grüße
 
Beiträge
1.698
So kann man es sicher machen.
Ich denke aber ihr habt ein generelles Problem mit dem Raum. Dieser ist nur 16qm groß und soll ein Allraum sein, Küche, Wohnzimmer, Esszimmer mit ausziehbarem Tisch für Essen mit Freunden. Das passt einfach hinten und vorne nicht. Der Raum ist dafür einfach zu klein.
Anforderungen und Raum lassen sich meiner Meinung nach auch mit Cleverer Planung nicht wirklich vereinbaren.
Das Sofa würde ich verkleinern und wenn ihr einen Schreiner habt würde ich statt dem von Snow vorgeschlagenen Tischchen einen weiteren Korpus dort plazieren damit ihr mehr Platz habt, mit Ausziehfunktion, dann ist man zwar eingesperrt beim Kochen hat aber mehr APL und dort kann sowieso nur einer werkeln.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben