1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenplanung HARO

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von harho, 2. Aug. 2015.

  1. harho

    harho Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2015
    Beiträge:
    11

    Hallo,

    ich habe 2 Küchen in einem Neubau (KFW55 mit Lüftungssystem) zu planen. Besser gesagt in der nächsten Zeit bekomme ich den Werkplan und dann geht es erstmal um Anschlüsse usw.. Momentan geht es also um Grundentscheidungen.

    1.) Ich habe auch einen Gasanschluss im Haus, soll ich damit auch Kochen? Der Anschluss ist technisch kein Problem. Ich tendiere zum Gasherd.
    2.) Umluft oder Ablufthaube, das könnte ich in der Hauptwohnung auswählen. In der Einliegerwohnung geht wohl nur eine Umlufthaube.
    3.) Die 2te Küche Einliegerwohnung soll eine Waschmaschine/Trockner mit aufnehmen. Den man möglichst nicht sehen soll, da der Raum auch ggf. geschäftlich genutzt werden soll. Die Küche also auch dekorativ sein sollte.
    4.) Die Küchen sollen gemeinsam beschafft werden und auch dasselbe Design haben.
    5.) Die Anschlüsse liegen im Moment nur in der Einliegerwohnung in etwa fest, da sie über eine Hebeanlage entsorgt werden müssen. Und deswegen nicht so weit weg sein dürfen. Die Hauptwohnung ist da noch völlig frei.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 und 190
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): noch etwas unklar aber ca. 90-100 cm
    Fensterhöhe (in cm): 100cm 3teilige Fensterzeile
    Raumhöhe in cm: 250
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät:
    Kühlgerät Größe:
    noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube:
    Backofen etc. hochgebaut?:
    Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart:
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
    Spülenform:
    Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte:
    Küchenstil:
    Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Arbeitsplatte in Tischhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: in der Hauptwohnung für bis zu 8 Personen
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Frühstück, Abendbrot täglich
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Kaffeemaschine, Messerblock, Küchenmaschine, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Fleischwolf
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): deutsch/österreichisch/italienisch/ungarisch in allen möglichen Varianten
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gemeinsam
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Was nicht in Frage kommt ist ein Induktionsfeld, ein Teppanyaki Feld wäre in der Hauptküche nicht schlecht.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Bitte eröffne für die Einliegerwhg einen eigenen Thread und beantworte dort ebenfalls die Checkliste.
     
  3. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    :welcome:

    im Küchen-Forum!

    Würdest du bitte für jede Küche einzeln einen Thread eröffen, denn so wird es zu unübersichtlich.

    Bei der Küche für die Einliegerwohnung ist es auch sinnvoll die Anschlüsse - wo befinden sie sich - anzugeben.

    Sinnvoll ist auch immer ein komplett vermaßten Geschossgrundriss mit hochzuladen.
     
  4. harho

    harho Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2015
    Beiträge:
    11
    Ok, der zweite Beitrag ist erstellt. Spende ist klar kommt und zu den Anschlüssen. Die sind noch festzulegen. Der Architekt möchte demnächst einen Raumplan und Werkplan erstellen. Da sehe ich dann die genauen Maße. Den bislang ist noch nichts endgültig fest.Und ich muss liefern, speziell bei der Küche weiß ich aber nicht so recht was. Weil ich auch noch keine Ahnung habe wie sie aussehen sollte. Sie soll nur auch praktisch sein. So wurde mir gesagt Herd und Spüle auf 1ner Arbeitsfläche damit man den Kochtopf nicht fallen lassen kann. Bislang habe ich 1ne ältere L förmige Küche die von Rechts nach Links aufgebaut ist. Also Arbeitsfläche vor dem Fenster, Spüle, Herd.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Aug. 2015
  5. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Vanessa,
    *patsch*
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Mal ein paar Deiner Fragen beantwortet: Warum tendierst Du zu einem Gaskochfeld? Ich (früher begeisterte Gaskocherin) rate inzwischen zu Induktion.

    Nach Möglichkeit immer Abluft, das ist günstiger in der Anschaffung, effizienter und verursacht keine Unterhaltskosten. Wo liegt das Problem mit Abluft in der Einliegerwhg?

    WaMa & Tumbler: da gibt es inzwischen Vollintegrierbare Geräte...

    Warum sollen die Küchen das gleiche Design haben?
     
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    *Doppelpost*
     
  8. harho

    harho Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2015
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    ich tendiere zum Gas weil ich auch mit Kupferpfanne usw. Kochen möchte und dann alles neu kaufen müsste. Außerdem sind Induktionskochfelder nicht mit allem verträglich was es so gibt. (z.B. Herzschrittmacher, mechanische Uhren ...)

    Vom Design her ist das nicht soooo festgemacht, aber die Fliesen und Wände sind dieselben und da bietet es sich an. Zumal ich mir sage beim Einbau 1 Aufwasch.

    Die Abluft stelle ich mir in der Einliegerwohnung, einfach wegen der Länge des Schachtes/Schlauchs doch schwierig vor. Und dann gibt es noch das Problem mit der Luftdichtheit/Unterdruck des KFW55 Hauses, ich müsste da eine Zwangslüftung integrieren. In der Hauptwohnung habe ich das wegen dem Kamin sowieso.
     
  9. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Leider kann der Grundriss nicht angelegt werden, da die Vermassung der planoberen Küchenwand fehlt.

    Ist das planlinke Fensterelement so breit wie das planuntere?
     
  10. harho

    harho Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2015
    Beiträge:
    11
    Hallo, das planuntere Fenster ist wie das planlinke Fenster bodentief und hat dieselbe Größe (200cm) nur das die Linke Seite ein Eck aus 2x 200cm Fenstern besteht. Das planobere Fenster ist eine Fensterzeile, von der ich aber das korrekte Maß nicht habe. Gesagt wurde dem Architekten das es etwas höher sein sollte. Ich denke also das es etwa auf 110cm-120cm Höhe sitzen wird. Es ist das Fenster (siehe Bild). Die Wand ist bis zum Durchgang/Tür ca.450cm lang, 250cm hoch und das Fenster beginnt von rechts her nach 109cm und der Fensterausschnitt ist 248cm lang.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 4. Aug. 2015
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    .. ich weiss ja dass Häuser ohne Dachüberstand als sehr modern und kubistisch und toll gelten - rate davon aber dringend ab. Die Unterhaltskosten für die Fassade steigen deutlich - wir haben an unserem Haus auch einen Bereich ohne Dachüberstand, da muss doppelt so häufig neu gestrichen werden, wie der Rest des Hauses. Schon nach 2 - 3 Jahren sieht man hässliche dunkle Streifen.
     
  12. harho

    harho Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2015
    Beiträge:
    11
    Vom Grundsatz hast Du recht. Aber es gibt eine paar Gründen warum das so sein muss.

    1.) Ein Überstand würde das Haus aus der erlaubten Firsthöhe werfen. Was bedeuten würde (selbst wenn es als Ausnahme genehmigt würde) das der Bau sich um ca. 3-4 Monate verzögern würde.
    2.) Das Dachpaket ist ca. 50cm dick, es würde also keine Schönheit. (Dachsteine, eine 10cm dicke niedrig verdichtete Spanplatte (als Hitzeschutz), 24-26cm Neopor als Kälteisolierung, Folie, Bretter, 16-18cm Dachbalken und dann ggf. die Innenverkleidung.)
    3.) Der Zimmermann wollte es lieber so, da einfacher und günstiger zu bauen.

    nun schaun wir also wie es wird.
     
  13. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Ich sitze gerade an deinem Grundriss. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:
    - wo willst du die HS hinstellen
    - was soll im Abstellraum untergebracht werden? Micht stört der Abstellraum bei deinem ansonsten klaren Grundriss. Leider steht der Bau schon, so dass es wohl nicht möglich ist, den Abstellraum bis zum Fenster zu verlängern. Wenn doch, wäre er ma. 98 cm breite sehr schmal, aber lang.
    - Die planobere Wand ist noch nicht komplett vermaßt. Wie breit ist der Durchgang zur Diele, welche Länge hat die Zwischenwand zur Diele

    Bitte wundere dich nicht, wenn ich aufhöre zu planen, denn wir fahren morgen Nacht für 14 Tage in Urlaub. *dance**dance**dance*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Küchenplanung in beengten Verhältnissen Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Anregungen für eine Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen