Küchenplanung für Wohnküche

rowland

Mitglied
Beiträge
30
Hallo,

Obwohl ich mich erst jetzt angemeldet habe, habe ich bereits in der Vergangenheit sehr viele, für meine Küchenplanung nützliche, Informationen hier aus dem Forum erhalten, wofür ich mich jetzt einmal bedanken möchte!

Nach Begutachtung unzähliger Musterküchen in Küchenstudios und Katalogen ist meine Küchenplanung meines Erachtens schon recht weit fortgeschritten, weshalb ich nun gerne Euch um Eure Meinung, beziehungsweise um weitere Anregungen und Ideen befragen möchte.

Für die Fronten der Oberschränke sowie der beiden seitlichen Hochschränke ist lackiertes Glas angedacht. Für die Front der Unterschränke, sowie die des Vorratsschranks habe ich mich für ein Echtholzfurnier entschieden, selbe gilt für die nicht verglasten Rückwandbereiche.

Als Arbeitsplatte ist eine 10 mm Starke, satinierte Glasplatte von Lechner "LaVico print" eingeplant.

Neben Eurer generellen Einschätzung meiner Planung habe ich ein paar explizite Fragen:

Soll die Glasarbeitsplatte direkt, oder mit einer zusätzlichen 30-mm-Trägerplatte auf die Unterschränke montiert werden? Was empfiehlt Ihr? Was ist die gängige Vorgehensweise?

Gibt es Glasarbeitsplatten auch länger als 345 cm am Stück? Dieses Limit führt nämlich dazu, dass die Wangen der Küchenzeile nur 2,5 cm anstatt 5 cm dick sein dürfen, um 345 cm Gesamtlänge nicht zu überschreiten.

Was würdet Ihr beim Geräteschrank empfehlen: 2,5 cm oder 5 cm dicke Wagen?

Was würdet Ihr ändern? Farbkombinationen, Materialien, Elemente, Anordnung?

In diesem Sinne möchte ich mich schon im Voraus für Eure Ideen und Anmerkungen bedanken,
Beste Grüße,
Roland.


Checkliste zur Küchenplanung von rowland

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 160
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Raumhöhe in cm: : ~250
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : bis 140 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 170x100
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Essen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 86
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Allesschneider
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

mozart

Spezialist
Beiträge
2.442
Wohnort
Wiesbaden
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Hallo Roland,
ich würde vor allem die Haube durch ein integriertes Gerät (Flachschirmhaube) ersetzen. Es gibt solche Geräte heute mit hoher Leistung, das wäre also keine technische Notlösung. Die Wand würde so viel ruhier und vermutlich großzügiger. Beim Geräteblock würde ich die einzelne Furnierfront weglassen und den Bereich ebenfalls einheitlich gestalten.
Welches Holz soll es denn werden?

Eine Alternative beim Glas wäre ggf. die Fa. Avetro.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(die Galerie auf der Seite zeigt wirklich schöne Sachen)


Grüße,
Jens
 
Zuletzt bearbeitet:

rowland

Mitglied
Beiträge
30
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Hallo Jens,

Vielen Dank für Deine Antwort und Deine Anregungen.

Ich habe mir auch schon überlegt, einen, in einem Oberschrank integrierten, Dunstabzug einzuplanen. Nur hat mir irgendwie eine Wanddunstabzugshaube am Ende meiner Überlegung immer etwas besser gefallen. Klar, eine durchgehende Oberschrankfront würde bestimmt auch gewisse optische Vorteile haben. Die zurzeit geplante Wanddunstabzugshaube würde im Übrigen etwas anderes aussehen, und zum größten Teil aus einer großen Glasplatte bestehen.

Auch mir gefällt beim Geräteschrank der einzelne Holzfurnierschrank in der Mitte auch noch nicht so ganz. Mein Problem ist nur, dass bei gleicher Front aller drei Schränke der gesamte Block zu Weiß wirkt, ohne Kontrast. Alternativ könnte ich dann den Rahmen (Wange und Abdeckplatte) holzfurniert ausführen, welches es jedoch nicht für 5 cm breite Wangen gibt.

Da die Küche eine der Firma Alno werden soll, ist für die Echtholzfurnierfront die Holzart Walnuss geplant.

Beste Grüße,
Roland.
 
Beiträge
7.454
Wohnort
Schorndorf
AW: Küchenplanung für Wohnküche

ich habe meine einzige bisher gelieferte Glasplatte (auch ne Lechner) direkt auf die Unterschränke aufgelegt, weil ich diese feine Linie mag.
Man muss dabei nur bedenken, dass man ggf Unterkonstruktionen bei Spüle und Kochfeld benötigt, die Befestigungen sind oft auf 40mm Arbeitsplattendicke ausgelegt.

Hier gehts zum entsprechenden Album

*winke*
Samy
attachment.php?attachmentid=35895&thumb=1
 

rowland

Mitglied
Beiträge
30
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Hallo Sabine,

Vielen Dank für Deine Antwort.

In der Tat ist der Platz zwischen Kochfeld und Spüle in der Planung sehr gering, was ich so auch nicht wirklich gut finde. Anmerken muss ich jedoch, dass diese Spüle eher nur symbolisch eingezeichnet ist. Geplant ist eine kleinere Spüle, eventuell ohne Abtropftasse, und weiter links montiert, wodurch sich ein Abstand von etwas 30 cm ergeben sollte. Das war auch die Idee, das Kochfeld direkt neben der Spüle zu platzieren, das ich irgendwo einmal gelesen oder gehört habe, dass die Arbeitsflächenlänge zwischen Spüle und Kochfeld etwa 30 cm betragen soll. Ich hoffe, hier nicht allzu fehlinformiert zu sein.

Beste Grüße,
Roland.
 

rowland

Mitglied
Beiträge
30
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Hallo Samy,

Auch vielen Dank für Deine Antwort.

Ich verstehe, es ist also Geschmackssache und durchaus möglich, die Glasarbeitsplatte direkt auf die Unterschränke zu setzen. Ja, da stimme ich Dir voll zu, dass eine dünne Arbeitsplatte auch einen gewissen optischen Reiz ausmacht. Es wirkt dann der gesamte Block nicht so wuchtig. Vermutlich passen zu einer direkt montierten Glasarbeitsplatte dann auch besser die schmalen 2,5 cm Wangen.

Wie ich sehe, ist der Schrank Deiner Küche ähnlich aufgebaut, wie der Schrank meiner Planung, also ein schmaler Hochschrank in Holzoptik zwischen den weißen Schränken. Das sieht ja in natura richtig gut aus ;-).

Beste Grüße,
Roland.
 
Beiträge
6.854
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Hallo Roland,

Abstand zwischen Spüle und Kochfeld nur 30 cm? Das würde ich auf alle Fälle als viel zu wenig ansehen. Hauptarbeitsfläche ist zwischen Spüle und Kochfeld.

Wegen den Hochschränken. Ist natürlich Geschmackssache, aber viel besser würden mir 3 Hochschränke in gleicher Farbe gefallen und vorallem die Geräte in den mittleren Schrank packen. Dann sehen die Geräte etwas "eingerahmt" aus und sieht vorallem nicht so unruhig aus.

Außerdem vermisse ich meinen "Lieblingsschrank", *kiss* den Müll direkt unter der APL. Hast Du Dir über diesen schon Gedanken gemacht, Du schreibst ja, Du hast bereits hier viel mitgelesen.

PS: Ich würde hier noch einen 30er Müllschrank einplanen, Platz nach rechts Richtung Türe ist ja noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.731
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Was soll in denm Raum noch untergebracht werden? Nach unten ist ja noch ordentlich Platz.

littlequeen
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Lt. Checkliste ist der Raum nur 200 cm hoch ... stimmt das?

Mich würde auch die Raumnutzung an sich interessieren.

Und Spüle und Kochfeld so nah zusammen ... nein. Dazwischen sollte die Hauptarbeitsfläche liegen.

Muß ein Allesschneider wirklich auf der APL stehen?
 

rowland

Mitglied
Beiträge
30
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Hallo,

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Ja, der Abstand zwischen Kochfeld und Spüle, ein Problem für sich. Ich wusste gar nicht, dass sich dazwischen die Hauptarbeitsfläche befinden soll. Aber im Grunde ist das ja auch wider vom subjektiven Kochverhalten abhängig, oder handelt es sich hierbei um ein grundsätzliches Ergonomieprinzip? Zumindest habe ich schon viele Küchen gesehen, bei denen dieser Abstand auch nicht sonderlich groß war.
Nun, ich habe mir überlegt, wie man die Unterschränke samt Oberschränke kombinieren könnte, um zwischen Kochfeld und Spüle mehr Arbeitsfläche zu gewinnen, jedoch irgendwie ohne großen Erfolg, da der Anschluss für Wasser und Abwasser fest vorgegeben ist. Egal wie und welche Unterschränke ich kombiniere, irgendwie passen anschließend die Oberschränke nicht mehr dazu, bzw. sehen irgendwie ungleichmäßig und gestückelt aus.

Der 60 cm breite Unterschrank der Spüle ist als Auszugsschrank mit Mülltrennsystem geplant, insofern findet der Müll unter der Arbeitsplatte Platz.

Die Raumhöhe beträgt ~2, 5 m. Bei der Angabe von 200 cm in der Checkliste habe ich mich definitiv verschrieben.

Nun, der Raum ist eine Art Wohnküche, wobei die Küche selbst nun nicht zu weit in den Raum ragen sollte. Der hintere Bereich dient als Wohnbereich, wo neben der Couch und dem Fernseher auch ein paar kleine Wohnzimmerschränke platz finden.

Der Allesschneider auf der Arbeitsplatte ist auch so ein Detail, welches gelöst werden will. Nein, der Allesschneider muss nicht auf der Arbeitsplatte stehen, gibt es sonst eigentlich keinen Platz dafür. Es gibt (gab?) ja Unterschränke, in welche man einen ausziehbaren Allesschneider integrieren kann. Weiß vielleicht jemand, ob dies Alno anbietet, und wie praxistauglich so etwas ist? Benötigt man dazu einen speziellen Allesschneider? Ich kann mir das nicht so recht Vorstellen.

Ja, in der Tat wirkt der Geräteschrank etwas unruhig. Ich habe nun versucht, Deinen Vorschlag in der Planung umzusetzen, dessen Ergebnis Du im Anhang siehst. Nun, mir gefällt es sehr gut, auch der breitere Vorratsschrank hat deutliche Vorteile. Das einzige Problem könnte der Heizkörper sein, da es hier durch den nun um 30 cm breiteren Vorratsschrank, sehr knapp wird. Ich werde hier auf jeden Fall noch mal exakt nachmessen.

Beste Grüße.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Hallo Roland,
wo genau ist denn der Bereich Wasser/Abwasser (von bis gemessen aus der Ecke oben links)
58469d1314966026-kuechenplanung-fuer-wohnkueche-grundriss.jpg


Wo kommt die Tür rechts her? Vom Flur? Ist das der einzige Zugangsbereich zu diesem Koch-/Ess-/Wohnbereich? Schlägt die Tür wirklich so an? Wäre andersrum nicht besser?
Ist der Raum insgesamt maßstabsgerecht angelegt?

Allesschneider, da gibt es von Ritter Allesschneider, die klappbar ab einer Schubladenbreite von 45 cm eingebaut werden können.
 

rowland

Mitglied
Beiträge
30
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Hallo Kerstin,

Der Abwasseranschluss befindet sich 255 cm von der linken Wand entfernt. Der Kneu- und Warmwasseranschluss etwa 10 cm links bzw. rechts daneben.

Ja, die Tür auf der rechten Seite ist der einzige Zugang zum Raum und führt zum Vorzimmer. Angeschlagen ist die Tür in der Tat anders, jedoch wollte das im Alnoplaner nicht so recht klappen. Die drei linken Türen visualisieren die Balkonverglasung, wobei nur die oberste Tür real besteht.

Ja, der Raum im Plan ist maßstabsgetreu abgebildet.

Interessant, so ein klappbarer Allesschneider wird dann einfach in eine normale Schublade gestellt/geschraubt? Oder muss diese Schublade irgendwelche Besonderheiten ausweisen? Zusammengeklappt haben diese Allesschneider dann eine Höhe, die der Standardschubladenhöhe entspricht?

Beste Grüße.
 
Beiträge
6.854
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Hallo Roland,


Müll direkt unter APL:

- Küchen-Forum

Ich meinte, das es besser ist den Müll NICHT in den Spülenunterschrank zu packen, sondern hier einen Extra-Auszugs-Schrank (evt. auch nur 30 cm breit), bei dem im oberen Auszug der Müllbehälter ist.

Das ist im Gebrauch um einiges komfortabler.
Der Müll, wie er jetzt eingezeichnet ist hat z.B. den Nachteil, dass er
a) sehr niedrig ist
b) du über eine hohe Front greifen musst
c) bedarf mehr Treffsicherheit und evtl. wird noch gerne die Innenseite des Schrankes dreckig.

Ist er DIREKT UNTER DER APL
hast Du den Vorteil, das es einfach viel komfortabler im Handling ist.
Könntest direkt von der APL in den Müll den Unrat schieben.

Das ist eine Sache, die man einfach mal im Küchenstudio ausprobieren musst, dann merkst Du, was ich genau mit "komfortabel" meine.

Der Auszug unten im Spülenschrank ist ja nicht verloren. Das ist ja im Prinzip momentan nur ein Auszug mit Behälter. Hier könnte ein ganz normaler Auszug Reinigungsmittel, Altpapier, Geschirrtücher usw. beherbergen.
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Roland, heißt das, die Tür geht nach außen auf?

Ein Link sagt mehr als tausend Worte -->
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

rowland

Mitglied
Beiträge
30
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Hallo,

Jetzt verstehe ich, was Du mit direkt unter der Arbeitsplatte meinst. Ja, in der Tat wäre so der Müll nicht ganz am (fast) Boden unten.
--

Ja, die Tür geht nach außen auf.
Also diese Einbauallesschneider finde ich sehr interessant, vor allem die Schwenkbaren da man hier nicht erst den Allesschneider "ausbauen" muss. Soweit ich das jetzt mitbekommen habe, baut diese Schwenkmechanik aber nicht Ritterwerk? Somit sollte sich ja fast jeder Allesschneider auf eine solche schwenkbare Platte montieren lassen? Klar, die Schwenktechnik nimmt viel mehr Platz weg, als ein klappbarer Allesschneider - mehr als den halben Unterschrank - wirkt dafür etwas robuster, und die Auswahl an Geräten ist größer.

Hast Du Erfahrung mit klappbaren oder schwenkbaren Allesschneidern? Ist die Handhabung sehr umständlich?

Beste Grüße.
 
Beiträge
6.854
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Hallo Roland,

die Frage wegen dem Allesschneider hast Du zwar an Kerstin gerichtet, ich möchte Dir aber aus der Erfahrung meiner Mutter berichten. Sie hat einen Allesschneider, den man in der Schublade hat und nur aufklappt. Er funktioniert seit 15 Jahren hervorragend und sie ist noch immer begeistert.

Wegen Müll direkt unter APL: Probier´s aus!!! Es liegen Welten an Bedienungskomfort m.M. nach dazwischen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Da hier die Küche ja wirklich nur aus der Zeile besteht, würde ich in jedem Fall einen Allesschneider in der Schublade bevorzugen.

Zum Müll unter der APL .. da sehe ich hier nicht wirklich einen guten Platz, wenn man auch mal 2 breitere Unterschränke verplanen will, was ich für noch sinnvoller erachte.

Ich habe die Möbel mal umgestellt, damit mehr Platz zwischen Spüle und Kochfeld ist.

Küchenplanung für Wohnküche - 154343 - 4. Sep 2011 - 00:20
- 45er Unterschrank , Allesschneider, Gewürze, Öle usw.
- 90er Unterschrank für Kochfeld, Kochbesteck, Töpfe, Auflaufformen, etc.
- 90er Unterschrank für Küchenhelfer, Besteck, Schüsseln, Tupper, Elektrokleingeräte, halt alles, was bei der Zubereitung benötigt wird.
- 60er Spülenschrank mit Spüle ohne Abtropfe
- 60er GSP

DAH als Flachschirmhaube im Schrank.

Küchenplanung für Wohnküche - 154343 - 4. Sep 2011 - 00:20
Geschirr, Serviergeschirr, Tischdeko, Vasen usw. kann dann auch im 60er bei den Hochschränken untergebracht werden. Dazu sollte der Schrank mit Innenauszügen bestückt sein.
Unter dem Backofen, dann z. B. Backformen etc.
Kühlschrank mal mit der Tür fürs kleine TK-Fach oben.
__________________________
Küchenplanung für Wohnküche - 154343 - 4. Sep 2011 - 00:20 Küchenplanung für Wohnküche - 154343 - 4. Sep 2011 - 00:20
Dann habe ich mal den ganzen Raum möbliert. Den Tisch gedreht und von 110x170 auf 100x200 geändert. Die Sitzpositionen mit den bodentiefen Fenstern im Hintergrund fand ich nicht so gut. So haben alle Sitzplätze rundum genügend Rückenfreiheit.

Auch mal Andeutungsweise ein Sofa und Fernsehwand reingeschoben.

Die Tür hatte ich jetzt nur gedreht. Aber nach außen aufgehend macht sie ja dann gar keine Probleme.
Küchenplanung für Wohnküche - 154343 - 4. Sep 2011 - 00:20
__________________________EDIT:
Wird der Boden wirklich ein dunkles Holz? Parkett oder Laminat? Paßt das zu Walnuß? Ich habe dem Boden jetzt mal den Holzcharakter genommen.
 

Anhänge

Beiträge
6.854
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Hallo,

@ Kerstin: man könnte aber auch statt den 2 x 90er
2 x 80er + 1 x 30er Müllschrank verplanen.
(Wenn der "Müllschrank" für Roland interessant sein sollte)
Geht dann schwieriger mit den Hängeschränken auf. Muß man halt abwägen.

Wäre natürlich quasi 1 Schrank mehr = Mehrkosten
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
AW: Küchenplanung für Wohnküche

Und es wäre 10 cm breiter als die Zeile bisher. Und es würde das Raster der Hängeschränke noch mehr unterbrechen, denn Flachschirmhauben passen in aller Regel nur in 90er Umbauten oder eben Sonderlösungen. Usw. es zieht in diesem Fall eine lange Kette nach sich. Eine hochgebaute GSP ist hier ja auch nicht praktikabel möglich ;-)
 

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben