1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenplanung aufpeppen

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von haukee, 24. Juli 2012.

  1. haukee

    haukee Mitglied

    Seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9

    Hallo,

    wir planen gerade unsere Küche für eine Neubauwohnung. Es ist eine Maisonettewohnung, ich habe aber die Treppe nicht in den Plan eingetragen. Die Raummaße des gesamten Raumes betragen ca. 10m x 5m.
    Ich habe die Küche nun im Planer erstellt, aber sie wirkt recht langweilig, wenn auch funktionell. Geplant sind eigentlich keine Hängeschränke, da wir beide keine wirklichen Fans von den Dingern sind. Daher überlege ich, ob man die Küchen noch weiter in Richtung entlang der 1,70er Wand etwas langzieht um einen Unterschrank mit Auszügen für Tassen und Co einzubauen. Habe aber Sorge, dass dann der Innenraum zu klein wird, wenn wir zu Zweit in der Küche stehen.
    Ich hoffe, ihr könnt uns da mit der Planung etwas weiterhelfen :-)

    Budget 7000 Euro




    Checkliste zur Küchenplanung von haukee

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 180
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 100
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe : bis 140 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 120 x 120
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : kein sitzplatz in küche
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : um die 90cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Menüs, Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 2x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Alleine ;-)
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : große Arbeitsfläche soll vorhanden sein, jetzt störend: spülmaschine & müleimer über eck
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : aeg, neff
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    Hallo Haukee, herzlich willkommen hier im Forum! :welcome:

    Toll das du dich schon im Alnoplaner eingearbeitet hast! *2daumenhoch* Kannst du bitte noch einen Architekten-Grundriss einstellen. Wir sehen immer gerne das ganze Geschoss, damit man die Wege besser beurteilen kann.

    Existiert der Stand Alone schon?
     
  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    Hallo Haukee,

    bei Körpergröße 180cm scheint mir 90cm Arbeitshöhe etwas niedrig. Test das doch mal genau:
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert.

    Der Hintergrund ist auch die Frage, ob du dir nicht einen Hersteller aussuchen solltest, der einen höheren Korpus anbietet. So hättest du automatisch mehr Stauraum, nämlich überall eine Schubladenhöhe mehr:

    [​IMG]


    Eine gängige Höhe für die 6-Raster sind 78cm Korpushöhe. Mit normaler 4cm Arbeitsplatte und Minimum 8cm Sockel kommt man auf eine Arbeitshöhe von Minimum 90cm. Höhere Arbeitshöhe wird dann durch einen höheren Sockel erreicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2012
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    Ich verstehe deine Bedenken, von wegen langweilig.
    Ich denke, es ist weniger langweilig sondern vielmehr etwas neubacken.

    Die Einteilung ansich ist nicht schlecht! Damit du mir den Wandmaßen besser hinkommst, habe ich die Spülenseite auf 70cm vertieft, die Schränke drunter werden ein wenig von der Wand abgerückt.
    Moderner wird es zB mit anderen Wandfliesen oder auch einer Rückwand in Glas (teuer) oder Nischenrückwandmaterial in AP-Design.
    Pepp würden auch (beleuchtete) Boarde neben dem Fenster bringen, oder auch ein Stehtisch bzw AP-Höhe für leicht erhöhte Barstühle (sehr bequem!) im Eingangsbereich.
     

    Anhänge:

  5. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    Ein Gesamtgrundriss wäre nicht schlecht, denn irgendwie wirkt die Wand planoben unharmonisch (kanns grad nicht besser beschreiben)
     
  6. haukee

    haukee Mitglied

    Seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    Also die Sache mit der Höhe der Arbeitsfläche muss ich mal überdenken, 100cm wären glaub ganz gut.

    Wisst ihr, ob das mit Novus by Alno so möglich ist?
     
  7. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    Das türkis unterlegte Novus erzählt uns, dass es sich hierbei um Wellmann handelt, die aus dem Hause Alno kommen. Wellmann hat den niedrigen 5-Raster-Korpus mit 72cm Höhe. Für 100cm AP-Höhe bei normaler 4cm Arbeitsplatte brauchst du 24cm Sockel *w00t*.
    Zur Qualität: Wellman ist solide untere Mittelklasse.

    Du hast ja u.a. noch den thread aufgemacht mit der Frage, welche Küche für 3-5 Jahre. Deine Küchenform ist ja nicht soo kompliziert, da könnte eine gebrauchte mit neuer AP oder ein fertiges Sonderangebot aus einem der großen Möbelhäuser (ohne Änderungen, sonst wirds teuer!) eine geldbeutelschonende Alternative sein.

    Und nicht zur Unterschrift drängen lassen! "Nur heute" gilt meistens nicht; morgen will der Laden auch noch Küchen verkaufen!
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    Speziell zu Wellmann und Korpushöhen verweise ich mal auf Wolfgangs Erläuterungen, da ist schon etwas machbar.
     
  9. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    Oh, danke, Kerstin! Das hatte ich nicht mehr im Kopf parat!:-[

    Und wie überall: man bekommt schon, was man möchte. Es ist meistens nur eine Frage, was es kostet. ;-)
     
  10. haukee

    haukee Mitglied

    Seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    schon mal danke :-)

    ich habe heute nachmittag einen termin bei küchen-aktuell und werde mir ein angebot einholen. ich löcher die dann mal mit den höhen ;-)
     
  11. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.400
    Ort:
    Lipperland
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    Hallo,

    wenn es eine Wellmann mit höherem Korpus sein soll und die Front sich im Bereich Melamin oder Schichtstoff bewegt, kann man sich mal eine Alno-Küche gegen planen lassen....

    Die sollte dann eigentlich nicht teurer werden als die Wellmann;-)
     
  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    zu Küchen-aktuell würde ich mir aber ein Gegenangebot holen ... häufig bieten die kleinen selbständigen Küchenstudios bessere Preise, als die Ketten.
     
  13. haukee

    haukee Mitglied

    Seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    Wir waren nun gerade bei Marquardt. Die Unser Küchenberater wirkte sehr kompetent und war sehr freundlich und vor allem geduldig. Wir wussten zwar schon wie die Küche aussehen soll, aber haben noch einige Tipps bekommen.
    Vom Preis her etwas höher. Lack Hoichglanzfront in Weiß mit Olivenholzplatte (Furnier) mit kompletter Siemens-Ausstattung:

    Ofen:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Kochfeld (wie mir hier im Forum empfohlen wurde :-) )
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Spüler:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Wandesse:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    Alles in allem sind wir sehr damit zufrieden, meine Frau möchte nur noch zu Küchentreff und ich zu nem kleineren örtlichen Studio.

    Preislich lagen wir bei Marquardt bei ca 7500 Euro. 1000 Euro mehr als bei KA, aber Sevice war besser, man fühlte sich wohler, und gerätetechnisch auch das, was mir/uns vorschwebt.
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    Was soll man sich denn unter
    Lack Hoichglanzfront in Weiß mit Olivenholzplatte (Furnier)

    vorstellen? Was soll furniert sein?

    Marquardt bietet sehr oft Nolte an. Nolte hat zwar immerhin 75 cm hohe Korpusse, aber eben im 5er Raster. Da fände ich 6er Raster schon besser.

    Von Menorca:
    Der größte und auch für Laien sichtbare Unterschied ist das Raster und das spricht eindeutig für den 78 cm Korpus. So kann eine Stauraumoptimierung erreicht werden.
    Selbst größere Töpfe bekommt man in 26cm hohen Auszügen unter, bei 30cm Auszügen hast du einfach 4cm mehr Luft, also ungenutzten Stauraum dazu.
    In die hohen 39cm Auszüge bekommst du dafür zB Flaschen, Mixeraufsätze, Cornflakesschachteln, die aber für 30cm Auszüge wiederum zu hoch sind.
    Und dein Besteck braucht auch keine 15cm hohe Schublade, 13cm reichen.
    [​IMG]
     
  15. haukee

    haukee Mitglied

    Seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    Die Fronten lackiert und die Platte furniert ;-)

    War nun gestern bei einem Küchentreff - wieder einmal sehr gute Beratung, unter anderem Fragen, die mir vorher noch nicht gestellt worden, aber wahrscheinlich wichtig gewesen wären. Bauchgefühl sagt JA, Preis sagt 900 Euro über dem Budget (also ca. 8900 Euro) :/

    Hersteller der Küche Nobilia, Geräte gleich gewählt wie bei Marquard, also alles Siemens, bis auf die Wandesse, die wurde eine Neff.

    Preislich könnte man wohl noch was dran schrauben, das müsste der Inhaber mit seiner Frau absprechen, aber ich denke, mehr als 500 Euro, wenn überhaupt, lässt sich da nicht "rausholen".

    Meine Schwägerin hat ihre Küche dort gekauft, die Küche ist top, der Service war top, sie ist rundum zufrieden. Die Zufriedenheit ist mir persönlich sehr viel wert, da es leider ziemlich viele Horrorstories zum Thema Küchenkauf/-aufbau gibt. Und ich ein Mensch bin, der lieber den ein oder anderen Euro mehr ausgibt, wenn er dafür einen guten und sicheren Service und Ansprechpartner hat. 900 Euro lassen mich jedoch nachdenken... das sind knapp 1500 Euro mehr als bei Marquardt.

    Ich überlege nun, wie ich den Preis für mich persönlich mindern kann. Muss es ein 80er Kochfeld sein? Ich würde gerne, aber, wenn man da noch einmal 500 Euro sparen könnte, würde ich auch ein 60er in Betracht ziehen. Ich möchte jedoch ein großes Feld (24+ cm) missen. Kennt ihr da eine Alternative zu diesen?

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Neff - TT 4583 X TwistPad Induktions-Kochfeld Autarkes Elektro-Kochfeld mit integrierten Kochstellenreglern

    Das wären die, die ich momentan bevorzuge.
     
  16. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    warum eine furnierte Arbeitsplatte?
    Preislich wäre wahrscheinlich eine normale Arbeitsplatte sicherlich günstiger?

    habe ich richtig herausgehört, dass die Küche nur für 3-5 Jahre gedacht ist? Warum dann eine teure Lackküche?

    Vielleicht könntest du auch am Spülbecken und der Armatur (welche sind eingeplant?) sparen...ich weiß allerdings nicht wie sich Spülenpreise im Gesamtpaket auswirken, aber wenn ich Listenpreise sehe wird mir schwindelig...

    Hast du genau die Planung von Menorca übernommen? Oder und welche Änderungen sind gemacht worden?
     
  17. haukee

    haukee Mitglied

    Seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    Planung so wie von mir zuerst gepostet.
    Spüle ist von Blanco so ähnlich wie diese:
    BLANCOLEXA 6 S | BLANCO

    Von Lack zu Folie wäre auch noch mal ein Unterschied von ca. 400 Euro; müssen wir auch noch mal drüber nachdenken.

    Nur würde ich ja alle von mir gewünschten Details bei Marquardt schon für 7500 bekommen. Ich frage mich nun, dreh ich an den Geräten und Co damit ich beim K-Treff einen besseren Preis bekomme. Oder wende ich mich an Marquardt und bekomme, alles was ich will für den günstigeren Preis bekomme.
     
  18. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Küchenplanung aufpeppen

    bloß keine Folie*w00t*. Und wenn der Unterschied nur 400 Euro ausmacht, dann wird sich auch Schichtstoff nicht rechnen.
    Dann bleib lieber bei Lack...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Küchenplanung in beengten Verhältnissen Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Anregungen für eine Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen