1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von blaufletschi, 3. Juni 2009.

  1. blaufletschi

    blaufletschi Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Niedersachsen

    [​IMG] Hallo,
    ich plane gerade die Küchenmodernisierung unserer Küche. Vielleicht hat ja mal jemand Lust, sie kritisch zu begutachten?!:-\

    Also: Unsere neue Küche wird überwiegend von einem Tischler umgebaut; insoweit sind bestimmte Dinge vorgegeben, z.B. die Hochschränke. Bisher waren diese nur halbhoch und wir haben uns immer wieder darüber geärgert, dass sie komplett voll gerümpelt waren; daher werden Sie jetzt raumhoch gezogen.

    Die Küchenplanung beginnt links mit einem 30er Hochschrank; hier ist die Skizze ungenau, weil das eigentlich eine Sonderanfertigung ist, denn der Raum hat in dieser Ecke einen Mauervorsprung.
    Es folgt ein Hochschrank mit Mikrowelle/ Backofen- Kombi, dann ein Apothekerschrank, dann ein 60er Hochschrank mit Dampfgarer/ Backofen- Kombi, dann ein 30er Apotheker-Hochschrank, dann ein 60er Hochschrank mit Kühlschrank ohne Gefrierfach.
    Die Hochschränke sind quasi "gesetzt", weil wir auch keine andere Aufstellmöglichkeit sehen und die Geräte vorhanden sind. Den Wechsel zwischen 30er und 60er Fronten finden wir ganz spannend.

    Die folgende Ecke ist ein wenig problematisch: es passt zunächst einmal kein echter Unterschrank vor die Ecklösung,. so dass der Tischler einen 20er Schrank mit sog. PushToOpen (Tür nur kurz andrücken, dann springt sie auf; dadurch spart man sich einen möglicherweise störenden Griff) vorgeschlagen hat, um dort z.B. eine kleine Trittleiter hineinzustellen.???

    Die Wand soll mit einem Aufsatzschrank gefüllt werden, der hinter Fneutüren alle anderen Küchenelektrogeräte verbergen soll.

    Ansonsten hat die Küche nur noch Unterschränke, keine Hängeschränke: zum einen glaube ich, dass die Küche durch die menge an Hochschränken genug Stauraum hat, zum anderen gibt es dem Raum mehr "Luft". Aber es ergibt sich aber die Frage der Wandgestaltung auf der rechten Seite. Hat jemand eine gute Idee????

    Die Küche soll weiße Fronten mit einem Edelstahl-farbenem Umleimer als kante bekommen; geplant ist eine dunkele Granit- Arbeitsplatte.
    Das Ceranfeld soll flächenbündig eingebaut werden. Unter dem Ceranfeld ist ein 90er Auszugschrank geplant. Die Spüle soll ein Unterbaumodell werden. Die Fensterbänke sollen in gleicher Höhe wie die Arbeitsplatte eingebaut werden.

    Ich bin mir noch nicht sicher, wie die Wandabschlussgeschichte gestaltet werden soll: ich bevorzuge prinzipiell eine dunkle Granitfarbe für die Arbeitsplatte (z.B. Star galaxy).
    Wenn ich also ein Granit-Paneel an der Wand nehmen würde, würde der Raum wohl sehr dunkel werden, oder? Mir wäre da lieber eine hellere Lösung. ??? Auf der Zeichnung ist eine Pflanze eingezeichnet, um von der Tristesse der Wand abzulenken.

    Außerdem frage ich mich, wie ich das mit der Beleuchtung lösen soll. denn mir fehlen jetzt die Hängeschränke, an denen vorher die Arbeitsplattenbeleuchtung befestigt war.???

    Vielleicht gibt es ja auch eine interessante Kombination von abwaschbarer Wandgestaltung und Licht, die ich noch nicht kenne:-\

    Ich freue mich auf Eure *idee* Anregungen!!!!!*2daumenhoch*
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2009
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    Hallo blaufletschi,

    es gibt zB Leuchtborde, also gleichzeitig Licht und eine kleine Abstellmöglichkeit. Man findet die auch zur Anschauung im Alnoplaner (kostenlos herunterladen).

    Praktischer als schmale Apothekerschränke sind Hochschränke mit Innenauszügen. Man bewegt nicht wegen eines Packerls Backpulver den gesamten Inhalt incl Mechanik. Und man kann jedes Fach bis unter den Boden des darüberliegenden Faches vollladen, was beim Apo nicht geht, denn du musst den Inhalt über die Reling heben können.

    Und ich hänge deinen Grundriss mal als Bild an zur schnelleren Übersicht.

    LG, Menorca
     

    Anhänge:

  3. blaufletschi

    blaufletschi Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    Hallo Menorca,

    danke für den Tipp mit dem Apo. Da ddie vorhandene Apo nicht raumhoch sind, werden wir ihn dann mit Innenauszügen ergänzen.
    *2daumenhoch*

    Die Lichtborde kommen für uns nicht in Frage, weil wir es vermeiden wollen, Ablageflächen zu schaffen, die man dann doch wieder vollmüllt, weil man schnell mal was aus der Hand legen will...:idee:

    LG Blaufletschi
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    Wenn Du statt der (schlecht beladbaren) Eckschränke tote Ecken + Auszugschränke planst, verlierst Du nur minimal Stellfläche, gewinnst aber jede Menge Komfort. Und da Du Auszüge ohne Absturzgefahren deutlich höher beladen kannst als einen Drehboden, ist das de facto nutzbare Stauraum-Volumen sogar größer.
     
  5. blaufletschi

    blaufletschi Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    Hallo Martin,

    danke für den Hinweis. Die Unterschränke sind komplett Vollauszugschränke. Die Eckschränke werden mit LeMans- Auszügen aufgebessert.

    blaufletsch
     
  6. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    Ganau das meinte Martin: LeMans/Drehkarussel- uä Eckschränke sind keine Verbesserung: nur zwei Ebenen (Auszüge: drei, mindestens), immer die Gefahr eines Absturzes über die Reling mit mühsamem Entfernen des verklemmten Deckels hinten im Schrank, und weniger Platz neben der Ecke für ergnomisch+kostentechnisch viel günstigerer Auszüge. Also tote (=leere) Ecke planen, siehe auch hier: https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/warum-tote-ecken-gute-ecken-sind.1616/ .

    LG, Menorca
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    Hallo blaufletsch,
    was Martin meint, ist ein LeMans-Auszug, der z. B. so bestückt ist (danke, Sam fürs Foto ;D;D) .. ABSTURZGEFAHR beim Reinschieben
    [​IMG]

    Im Gegenzug mal ein Foto aus meiner Küche .. ein 2rasteriger 40 cm breiter Auszug. Da fliegt nichts beim Reinschieben.[​IMG]

    Ich würde daher die Kochfeldseite wie folgt von links nach rechts (Aufsicht) gestalten:
    - tote Ecke
    - 2mal 95er Auszugsunterschränke, das Kochfeld kann da auch mittig drüber sein
    - tote Ecke
    - im 50er nach der toten Ecke auf der Spülenseite könnten dann die typischen Kochvorräte wie Gewürze, Öle, Mehl usw. untergebracht sein.

    Die vielen Apotheker (der ganz oben links ist wohl ok, weil als Sonderecke gedacht) würde ich vermeiden. Auch ein Aufsatz mit Innenauszügen ist da nicht gerade praktisch. Ich vermute auch mal, dass es nicht teurer wird, die beiden Apotheker rauszuschmeißen und statt dessen einen neuen 60er Hochschrank mit Innenauszügen zu nehmen. Du gewinnst irre an Stauraum und in den oberen Bereichen hast du genug Platz selten benötigtes unterzubringen.

    Warum eigentlich immer die Spüle so direkt vors Fenster? Und was ist in dem 30er Unterschrank neben der Spüma angedacht.

    Der kleine 20er neben den Hochschränken ist auch praktisch, um gerade nicht benötigte Backbleche unterzubringen, wenn der Backofen in Betrieb ist.

    VG
    Kerstin
     
  8. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    Hallöle Blaufletschi ;D,
    ich mag die "aufgeräumte" Küche. (auch Schreiner).
    Die Apotheker-/tote-Ecken Diskusion ist lesens-und bedenkenswert,
    allerdings sollte man nicht alles was Frau nun mal mag mit Logik totschlagen.

    Frage... 7.000,- incl. Marmor-APL und Geräte ??? vom Kollegen ??
    *winke*
    Samy
     
  9. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    Nix zu danken Kerstin, ich hätte noch Bilder bei denen diese Rausfallgefahr noch deutlicher wird, UND... ein Video, da ist beim ersten Aufnehmen dann gleich ne Pfanne rausgeflogen.
    Bei der Beladung wie auf deinem Bild gibts keine Probleme...der leMans läuft sehr ruhig und irgendwie ist die Schwingbewegung auch sehr harmonisch... ICH mag das Teil !!:knuppel:.
    ... ausser den dünnen Dingern da, die jetzt schon durch die Reling guggen;D;D...
    UND den Sachen die sich immer zwischen Reling und Zarge einhaken.
    *winke*
    S-Punkt
    P.S.: jemand sollte mal bei Kesseböhmer (oder wie die heissen) durchklingeln und alternative Relingsgestaltung anregen , ich hab mir schon überlegt mal eine Acrylplatte heiss zu machen und so zu formen (15 cm hoch würd schon reichen)
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    Die fallen dann aber nicht im schlimmsten Fall hinten in das Eck vom Unterschrank, sondern vorne auf den Boden ;D;D;D .. und, ich weiß, ich könnte den Auszug mal wieder aufräumen ;-)

    VG
    Kerstin
     
  11. blaufletschi

    blaufletschi Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    Hallöle Blaufletschi ;D,
    ich mag die "aufgeräumte" Küche. (auch Schreiner).
    Die Apotheker-/tote-Ecken Diskusion ist lesens-und bedenkenswert,
    allerdings sollte man nicht alles was Frau nun mal mag mit Logik totschlagen.

    Frage... 7.000,- incl. Marmor-APL und Geräte ??? vom Kollegen ??
    *winke*
    Samy[/QUOTE]


    Hallo Samy,

    es handelt sich um eine Küchenmodernisierung (!!); die meisten Geräte sind vorhanden. Den Umbau macht mein eigener angeheirateter:goodjob:Haustischler :knuppel: zum absoluten Freundschaftspreis.

    Neu brauche ich nur die Granit- APL, Spüle und Ceranfeld. Die Küchenmöbel stammen aus zwei bisherigen "neuen" Küchen und haben z.T. schon Blumotion- Technik. Hier rechnen wir mit ca. 5000 Euro.

    Die neuen Fronten und fehlende Seitenteile lassen wir uns in einer Tischlerei anfertigen.
     
  12. blaufletschi

    blaufletschi Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    Danke für die Tipps zum LeMans; die muss ich ernsthaft überdenken...
    Die Spüle ist vorm Fenster, weil ich die langweilige Spülenarbeit hasse und dabei gerne nach draußen schaue :-[:-[. Außerdem liegen die Wassersanschlüsse dort. Hättest Du da eine andere bessere Idee?
    Der 30er Schrank beinhaltet zum einen die Putztücher, zum anderen alles für Kaffee und eine irre Teeauswahl, weil der Wasserkocher und der Kaffeevollautomat oben auf der APL neben der Spüle stehen sollen.
    B
    ei den Apothekern habe ich mich wohl ungenau ausgedrückt:
    Ich habe aus den beiden vorhandenen Küchen bereits 2 raumhohe Apothekerschränke, die nur eine neue Front benötigen.

    Sie werden in der Hochschrankfront wie folgt angeordnet:
    30er Sondermaß Hochschrank mit Einlegeböden für Geschirr
    dann 60er Hochschrank mit 4!! Auszügen darüber 45erFach mit Dampfgarer/ Backofen- Kombi, darüber Türen
    dann 30er Apothekerschrank
    dann 60er Hochschrank mit 4!! Auszügen darüber 45erFach mit Mikrowellen/ Backofen- Kombi, darüber Türen
    dann 30er Apothekerschrank
    dann 60 Geräte- Hochschrank mit Kühlschrank, darüber Türen.

    Wir haben verschiedene Ansichtsmodelle hin- und hergeschoben und fanden die Lösung mit den wechselnden Fronten (30er/60er) am besten, auch wenn es zulasten der Organisation geht. Wir sind immer gut bevorratet (wegen unesren riesigen Familie), deshalb kann ich 2 Apothekerschränke gut nutzen.

    Der Vorschlag mit 2 95er Auszugschränken geht leider nicht, weil wir den 90er Auszug unter dem Herd schon haben. Aber statt LeMans- Ecklösung gingen ja auch 2 50er Auszugschränke:danke:

    Danke für Deine Kritik
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    Hallo Baufletschi,
    die beiden 95er habe ich wg. dem Schreiner eingeworfen ... kann natürlich auch ein 90er und ein 100er sein. Ein 100er ist oftmals platzmäßig effektiver zu nutzen, da ja 2 Korpuswände fehlen und 2mal Schienenführung, als zwei 50er. Das hängt aber auch ganz stark von deinen zu verstauenden Sachen ab.

    Auf jeden Fall bist du ja schon Auszugsfan, wenn ich deine Hochschränke betrachte.

    Die Frontenaufteilung 60-30-60 usw. bei den Hochschränken ist sicherlich auch etwas Geschmackssache. Was ich aber sagen wollte, vermutlich wird ein neuer 60er Hochschrank mit Innenauszügen nicht viel teurer kommen als 2 neue Fronten für 2 Apothekerhochschränke. Der dritte 30er ist ja wohl eine Art Sonderlösung, weil sich da noch eine Raumecke oder so befindet. Wichtig bei dem 60er wären eben die Innenauszüge. Die kann man dann auch richtig voll machen. Man gewinnt in der Stauraumbreite ggü. zwei 30er Hochschränken mindestens 6 cm (2mal Korpuswand und 2mal Führungsverlust von Apothekerauszug im Innenraum).

    Gut, der 30er neben der Spüma, schafft den Abstand, der nötig ist, um Wasserkocher und der Kaffeevollautomat dort noch unterzubringen. Und die Position ist gut.

    Damit ergibt sich fast schon das Spülbecken .. ;-) ... also steht die Frage "Warum vorm Fenster" nicht mehr so sehr im Raum. Denn Spüma-Nähe ist schon wichtig. Ich hatte eben gedacht, evtl. auf den 30er verzichten zu können.

    Nichtsdestotrotz ... Neugier bringt einen weiter ;-) ... was für viele Arbeiten hast du, die du direkt an der Spüle machen musst?

    Ach ja ... wo möchtest du die aktuell in Gebrauch befindlichen Handtücher unterbringen?

    Und noch ne Frage ... du schreibst, Elektrogeräte in den Aufsatzschrank. Der ist aber nicht allzu tief. Was soll da untergebracht werden? Und ... ist es dann gleich gebrauchsbereit oder muß auch immer hervorgezerrt werden? Geht die Jalousie dann noch zu ... sonst reichen auch ein paar Regalbretter dort ;-)

    Ganz wichtig finde ich, einen Stauraumplan, der wirklich Auszug für Auszug und Schublade für Schublade simuliert, was wo unterkommen soll. Dazu ist es wichtig, die effektiven Flächen der Auszüge und Schrankfächer zu wissen.

    VG
    Kerstin
     
  14. blaufletschi

    blaufletschi Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    Hallo Kerstin,

    tolle Idee mit dem Stauraumplan, jetzt sind mir ein paar Planungsfehler aufgefallen, die ich noch abstellen muss, was aber nichts mit der Aufstellung der einzelnen Schränke zu tun hat.:danke:

    Mein Haustischler war ganz angetan von der tote- Ecken- Lösung, er hatte schon immer die Vermutung, dass alle Lösungen nur dazu dienen, dem Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Dafür plane ich jetzt 2 mal 50er Vollauszugsschränke.

    Die Idee mit zwei 90er oder 95er Unterschränke mittig unter dem Ceranfald sei nicht machbar, weil das Ceranfeld unter der Apl noch ein bis zwei cm Platz braucht. Dann müsste man die Seite dees Schrankes beschädigen, was zwangsläufig Auswirkungen auf die Stabilität des Schrankes hat. Da so breite Schränke in Herdnähe oftmals für Vorräte genutzt werden und somit der Inhalt sehr schwer ist, hält er nicht viel davon, den Schrank zu destabilisieren.*idee* Außerdem läßt das Elektrohandwerk mittlerweile offiziell auch keine Nutzung mehr als Schublade zu; von den Herstellern wird immer eine Blende und ein Zwischenboden abgefordert.

    LG
    blaufletschi
     
  15. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke

    meinereiner setzt einfach den oberen Boden 2 cm tiefer, dann kann
    auch überstehende Seite ausgeklinkt werden.
    *winke* an den häuslichen Küchenbausklaven;D
    Samy
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenmodernisierung mit Hindernissen... Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2013
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Einbaubackofen ohne Schnick-Schnack gesucht Einbaugeräte 31. Okt. 2016
Insel Arbeitsplatte - max. Überstand ohne Stützbein Küchenmöbel 9. Okt. 2016
Warten Neue Küche im Altbau - 2 Zeilen ohne Oberschränke Küchenplanung im Planungs-Board 23. Sep. 2016
Unbeendet L-Küche ohne Hängeschränke Küchenplanung im Planungs-Board 11. Juli 2016
Hersteller ohne Lieferzeit? Tipps und Tricks 6. Juli 2016
Herausforderung: Wohnessküche auf 27qm Küchenplanung im Planungs-Board 5. Juli 2016

Diese Seite empfehlen