• Spendenaufruf

    Hier gibt es weitere Infos

    (bei Desinteresse können Sie diesen Hinweis einfach wegklicken und er wird nicht mehr erscheinen)

Status offen Kleine Küche von Ikea zu Nobilia ... und zurück

  • Themenstarter Heldindurchdieluft
  • Beginndatum

Heldindurchdieluft

Premium
Beiträge
40
Titel des Themas: Kleine Küche von Ikea zu Nobilia

Hallo liebe Profiplaner,

seit einiger Zeit lese ich in diesem hochinformativen Küchenforum mit!

Da wir (Ehepaar Ü50) nun eine Küche in einem Neubau planen dürfen, diese aber 600 km weit entfernt ist, wären wir für Hilfe zwecks erster Planung sehr dankbar.

Ursprünglich sollte es Ikea Ringshult dann doch Ikea Veddinge werden. Ein freundlicher Online Expertencheck fand statt. Zusätzliche 20er Wandschränke inkl. Wandeckschrank wurden merkwürdigerweise vorgeschlagen. Da wir die Küche liefern und montieren lassen müssen und ich immer wieder lese, dass eine günstige Markenküche in der gleichen Preisklasse zu finden ist, bin ich nun bei einer Nobilia Küche gelandet. Ikea Preis inkl. Montage Lieferung, ca. 4000 Euro ohne Beleuchtung und ohne Kühlschrank. Vermutlich sind wir mit dem Ikea Handling auch eher überfordert (aus der Ferne) als mit einem Küchenstudio Vorort.
Die Korpushoehe soll sich aus den neuen 79,2 cm US und 10 cm Sockel plus APL
zusammensetzen, 71cm OS , das lässt sich leider im Nobilia Planer nicht darstellen. Waere der AlnoPlaner besser?
Meine Anmeldung im Ikea Planer klappt seit einigen Tagen nicht, der Support meinte dazu, dass sie zur Zeit mehrfach Problemmeldungen erhalten und daran arbeiten.

Da es ein Neubau ist braeuchten wir einen Plan um Wasser Anschluß und Strom für den Architekten schonmal festzulegen. In die linke vordere Ecke soll ein Standkühlschrank stehen, der noch gekauft wird, darüber ein WandTV.

Ich hoffe die Fotos sind dennoch ausreichend
und vielen Dank!!
Eva

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 165 und 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 1.07 cm
Fensterhöhe (in cm): ca. 120 cm
Raumhöhe in cm:
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 55 cm

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 75 x 75 cm ausziebar, für Besuch, dann aber im Wohnzimmer aufgestellt
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Nur zu den Mahlzeiten

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagskueche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nobilia o. ä.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: eher günstig, bisher AEG, Ikea und Constructa
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: nichts, derzeit eine neue Vivari Küche(Miete), Anordnung hier ähnlich des Plans nur größer
Preisvorstellung (Budget): 4500 Euro

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Sommerfrucht

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Hallo, herzlich :welcome:

spontan würde ich sagen: Spüle und Kochfeld tauschen den Platz! Warum?
  • Ergonomischer Arbeitsablauf von links nach rechts: Gemüse aus dem KS nehmen -> an der Spüle putzen -> auf APL schnippeln - > weiter in die Pfanne
  • ihr wollt keine DAH. Dann sind Oberschränke über dem KF nicht günstig, dann lieber vor dem Fenster kochen ob man nun Fester-Glas putzt oder eine Glasrückwand
  • Spüle vorm Fenster muss wegen Armatur nach links rutschen - dadurch sehr wenig APL zwischen Kochfeld und Spüle. Bei Kochfeld planoben wäre man flexibler, wo es unter dem Fenster genau sitzt.

Fragen: Sanitär wirklich vollkommen variabel? Küche ist nicht ganz so zentral im Leben? Käme sonst auch Raumtausch mit großem Bad in Frage? Tisch soll also ggf. raus getragen werden aus der Küche, in der Küche aber Platz für 2 bieten? Warum Ceran und nicht Induktion?

Im Alnoplaner lassen sich alle Größen Milimetergenau anpassen, also auch eure gewünschte Oberschrankhöhe.
 
bibbi

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.025
Wohnort
Ruhrgebiet
Wenn ihr keinen Dunstabzug wollt,darf kein Hängeschrank übers Kochfeld.Sonst sind Quellschäden vorprogrammiert.
 

Heldindurchdieluft

Premium
Beiträge
40
Vielen Dank Sommerfrucht und bibbi für euren schnellen Kommentare ! Und das willkommen
Das Kochfeld unter das Fenster zu setzen finde ich klasse!
Diese Möglichkeit hatte ich auch mal überlegt und nach Erfahrungen gesucht, war mir aber zu unsicher ob der Fensterrahmen zu sehr leidet. Putzen tun wir eh eher gründlich und Fleisch wird seltenst gebraten, da wir oft vegetarisch essen.
Somit werde ich den Plan überarbeiten und nochmal einstellen, dann auch mit den bereinigten Schrankmaßen.
Bad mit Küche tauschen können/wollen wir nicht, da diese Anschlüsse schon geplant sind und ein behindertengerechtes Bad entstehen soll. Dort wäre auch kein Fenster. Der zentrale Raum ist eher das Wohnzimmer.

Die großen Vorteile von einem Induktionsherd sehe ich im Moment noch nicht. Die guten Kocheigenschaften sind mir zwar bekannt, dennoch müssten wir uns von unseren alten Fisslertöpfe trennen, oder gäbe es weitere Vorteile außer dem komfortableren Kochen?
Genau, der Essplatz soll in der Küche nur für uns zwei sein und bei Besuch wird ein größerer Tisch aus dem Keller im Wohnzimmer aufgestellt. Also dann eher doch nicht ausziehbar.
Danke nochmal für eure tollen Anregungen!

Grüße Eva
 
Sommerfrucht

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Okay, wenn der Tisch in der Küche nicht rausgetragen werden muss, folgender Vorschlag:
Tisch mit Küchenarbeitsplattenmaterial mit Stahlwinkel an die Wand (nur ein Stützbein oder noch besser ganz ohne Tischbein, dass im Weg beim Bodenputzen und Sitzen ist) und zwar in Höhe der APL. Dann habt ihr mehr Arbeitsfläche. Im Alter ist es eh beqemer von erhöhten Stühlen aufzustehen, es gibt spezielle Küchenstühle: höher als normale aber niedriger als Barhocker.
Oder heißt Behindertengerecht Rollstuhltauglich? Dann geht Tisch in APL-Höhe natürlich nicht so gut.

Kochen vorm Fenster sollte bei euch kein Problem sein, da die Brüstungshöhe nochmal etwas höher ist. Kommt ja auch noch die Tiefe der Fensternische dazu, ich denke nicht, dass der Rahmen so leiden wird - abwischen muss man schon, wenn feucht.
 
Sommerfrucht

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Da die Küche sehr klein ist und ihr nur zu zweit: könnt ihr euch einen kleineren Geschirrspüler vorstellen? Entweder in 45er Breite oder einen Modular-GSP von Siemens/Bosch, der wird in einen Schrank eingebaut und ist nur 60 cm hoch (Vorteil: Klappe kommt höher = weniger Bücken, ragt nicht so in den Raum rein und darunter noch Stauraum für seltener Genutztes).

Du schreibst "Standmikrowelle". Wenn eine Mikro noch auf der APL steht, dann ist kaum noch Arbeitsfläche übrig - sie könnte über der toten Ecke stehen - falls ihr nur eine einfache kleine zum Aufwärmen braucht, käme vielleicht auch eine niedrig bauende zum Unterbau unter einen Hängeschrank in Frage, damit mehr APL-Fläche übrig bleibt.

Das mit dem Wand-TV über dem Kühlschrank kann ich mir noch nicht so richtig vorstellen. Wie hoch soll der Kühlschrank werden? Wollt ihr dann vom Tisch da hoch schauen - kann man den dann schräg rausfahren?
 

Heldindurchdieluft

Premium
Beiträge
40
Hallo liebe Sommerfrucht, vielen Dank für Deine Mühe und das Nachfragen.

Ja die Küche ist extrem klein, aber eine zuerst angestrebte Vergrößerung hat sich nicht ergeben, da wir nicht sicher waren, ob dies sinnvoll ist und zu sehr auf Kosten der anderen Räume geht. Eine offene Küche war als Alternative nicht unser Wunsch.

Einen hohen Essplatz möchten wir nicht.

Die Mikrowelle muss nicht zwingend in der Küche stehen, für warme Milch und warme Teller muss nicht unbedingt ein so platzintensives Gerät den Platz verstellen.
Ich dachte man könnte evtl. die Mikrowelle in das Wandregel stellen? Unterbauen wäre natürlich auch eine gute Option.

Im ursprünglichen Ikea Plan hatte ich eine 45 er Spülmaschine vorgesehen, da die US Breiten sonst nicht gut gepasst hätten. Bei Nobilia hatte ich jetzt die Chance doch eine große Spülmaschine einzuplanen und wir sind auch sehr froh darüber. Uns geht zwar Stauraum verloren, aber keine Arbeitsplatte.
Wir haben einen 17qm großen Keller und den HWR und werden viele nicht täglich benutzte Utensilien dort aufbewahren. Unsere Dinge des täglichen Lebens sind sehr geschrumpft ;-), von großem Haus auf letztentlich kleine Wohnung.
Der Kühlschrank soll ca 55 cm breit und ca. 145 cm hoch sein, ohne Griffe.
Die Fotos zeigen unsere jetzige Küche.

Später überabeite ich den Plan,

einen schönen Sonntag allen
LG eva
 

Anhänge

SuseK

Mitglied

Beiträge
608
Nehmt doch einen Backofen mit eingebauter Mikrowelle. Dann entfällt ein Gerät und braucht auch keinen Stellplatz.
 

Heldindurchdieluft

Premium
Beiträge
40
hallo SuseK, Danke für den Tipp! Ich kenne mich mit den Kombigeräte nicht gut aus, sind das Kombigeräte, die eher aussehen wie Mikrowellen, diese hatte ich mir mal vor einiger Zeit angesehen. Da unsere Mikrowelle fast nebensächlich ist, wäre ein Kombigerät evtl. zu überdimensioniert. Ein kleines Mikrowellen Unterbaugerät würde ich bevorzugen.

Die Küche hat nun 90cm Wandschränke, keine Ahnung ob das Sinn macht und schön ist. Die Höhe der Wandschränke habe ich auf 140 cm gesetzt, wenn es die 72 cm hohen Wandschränke wären, ist enorm viel Platz zur Decke, das scheint mir etwas viel Luft zur Decke?

Den Mupl würde ich rechts neben das Kochfeld unterbringen wollen.
Der Spülenunterschrank sollte auch ein Auszugschrank werden, ich hoffe der wird auch in 50er Breite angeboten.

LG Eva
 

Anhänge

Sommerfrucht

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Der Mupl ist besser rechts neben der Spüle aufgehoben: vor der Spüle stehen - nach rechts Teller abstreifen, nach links in den GSP. Außerdem gehört der Mupl unter die Schnippel-APL: wisch und weg.

Rechts neben dem Kochfeld würde ich einen schmalen Schrank für Öle setzen, das Kochfeld weiter nach rechts damit die APL-Schnippelfläche wächst und der US neben dem Kochfeld links breiter wird (breitere US = bessere Schachtelbarkeit).

Ich plädiere nochmal für die 45er GSP: dadurch wächst die zusammenhängende Hauptarbeitsfläche (und Stauraum).
 

Heldindurchdieluft

Premium
Beiträge
40
Daanke ;-)
wir überlegen mal.
Da wir immer zu zweit kochen, wollten wir eher einen neutralen Ort für den Müll haben, sonst wird der der am Herd schnippelt gestört, ansonsten bliebe noch der Spülenplatz als Alternative.
Plan war der Eine arbeitet um die Spüle herum also eher links neben dem Kühlschrank, die Andere am Kochfeld links. Man könnte natürlich den rechten Schrank neben dem Kochfeld nochmals verkleinern.
Die 60 er Spülmaschine bietet eine große Arbeitsfläche, zur Zeit arbeite immer einer sehr großzügig dort.
Mehr Stauraum brauchen wir für die täglichen Dinge wohl auch nicht.

LG Eva
 

Heldindurchdieluft

Premium
Beiträge
40
Nun habe ich den 30er US links neben das Kochfeld gestellt, dafür rechts vom Kochfeld einen 60 er, das gefällt uns gut !
Mein Mann ist gegen eine 45 er GSP, einmal am Tag laufen lassen und evtl. mal etwas per Hand spülen lehnt er ab :-) (aus Umweltgründen)
Die Hochschränke werden doch wieder kleiner, Stauraum haben wir genug, nach intensiver Küchenbegehung.

Lieben Dank für eure Mühe und Hilfe*rose*
 
Sommerfrucht

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Okay klingt doch gut - dann habt ihr zwei kleine Arbeitsplätze: einmal links neben der Spüle und einmal links neben dem Herd*2daumenhoch*

Wegen überdimensioniert: mit Mikrowelle-Kombigerät meinte SuseK sicherlich nicht ein extra großes Mikrowellen-Kombigerät mit Grill etc., sondern, dass die Mikrowelle in euren einzigen Backofen, den unter dem Kochfeld integriert ist - da köntte man da auch einen nur 45er hohen BO nehmen, dann ist das nicht überdimensioniert (oder klassisch 60er) und hat dann eben nicht noch ein extra Gerät.: die Abstellecke bleibt frei für Toaster und Kaffeemaschine und die APL über dem GSP wirklich frei zum Arbeiten.
Alternativ: eine sehr kleine Unterbaumikrowelle gibt es z.B. von Zanussi oder bKitchen "mini".

Vorteile Induktion gegenüber herkömmlichem Ceran: Bei versehentlichem Überkochen kein Anbrennen mehr auf dem Kochfeld, weil dieses kalt bleibt. Viel seltener Überkochen, weil das Feld sofort reagiert. Sehr schnelle Erhitzung von mittelgroßen Mengen Wasser: auf Wasserkocher kann verzichtet werden: APL bleibt freier.
 

Heldindurchdieluft

Premium
Beiträge
40
Danke @Sommerfrucht für dein Feedback
Wir sind auch sehr angetan von der Planung, einen überarbeiteten Plan mit niedrigeren os erstelle ich nochmal für den Besuch im Küchenstudio Anfang Dezember.
Ich werde gerne berichten.
Das war mir schon klar mit dem Kombibackofen, überdimensioniert meinte ich die Anschaffungskosten wie gesagt, ein Backofen mit Auszügen ist uns wichtig, eine Mikrowelle eher nicht, da sie nur zum Milch erwärmen genutzt wird.
Hier im Forum gibt es eine Liste mit Küchenstudio , ich nehme an die sind empfehlenswert? Evtl. Hat jemand aus dem weiteren Umfeld Darmstadt Dieburg Erfahrungen mit Küchenstudio s und mag sie uns nennen?

lg Eva
 
russini

russini

Premium
Beiträge
2.845
Ich habe noch etwas anderen Vorschlag, bitte selbst nachbauen:

Planlinks unten
55-60 KS
Wange
60 GS
50 US Spüle Raster 3-3
30 US Raster 3-3, oben MUPL , unten hohe Flaschen wie Öle/Essige z.B.
tote Ecke
60 US mit Kompakt-Backofen mit integrierten Mikrowelle bzw. Mikrowelle mit Heißluft
90 US Raster 1-1-2-2, Kochfeld linksbündig, so dass rechts noch 30 cm Platz bleibt.
Blende

So hast du 1 Arbeitsplatz über dem GS und zweiten mit MUPL über dem BO.

Ikea hat so einen Klapptisch, es gibt aber auch beim Baumarkt solche Klapp-Mechanismen zum Tisch aus Arbeitsplatte abklappen zu lassen.
 

Heldindurchdieluft

Premium
Beiträge
40
Ah jetzt habe ich erst auf dem großen Laptop deinen Mikrowellen Vorschlag @Sommerfrucht gesehen, danke dafür, die Zanussi wäre eine gute Möglichkeit als Unterbau! Der Induktionsherd überzeugt uns eher nicht.

Hallo @russini danke für deine Planung, aber der Mupl ist dann doch meist von Einem verstellt. Gibt es Vorteile, wenn Kochfeld und Backofen getrennt werden, außer man baut den Backofen in einen Hochschrank ?

Der Alnoplaner läuft bei mir nicht, also habe ich nochmals die wahrscheinlich letzte Variante hochgeladen.

LG Eva und nochmals danke für die Hilfe:-)
 

Anhänge

Sommerfrucht

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Die Vorteile an russinis Planung mit getrenntem BO vom KF sind Folgende:
  1. Der BO kommt nochmal ein klein wenig höher als wenn er unter dem KF eingebaut wäre.
  2. Dadurch dass der BO in einen 60er Schrank an den Rand der Ecke rutscht wird Platz unter dem Kochfeld für einen breiten 90er US frei: zwei US (60 und 90) sind nicht nur finanziell günstiger als drei schmalere US sondern im 90er lassen sich auch viel besser Töpfe etc. unterbringen. Durch den wegfallenden dritten US fallen auch dessen Seitenwände und Mechanik weg - Platz der voll zustätzlichem Stauraum zugute kommt.

Müll ist wahrscheinlich mit der am häufigsten benutzte Handgriff in der Küche - das im Sinne eines Mupl auf Arbeitshöhe zu bringen macht immer Sinn - auch wenn da in der Ecke der Koch steht - er hat Platz nach rechts auszuweichen - immer noch xMal besser als unter der Spüle!
 

Heldindurchdieluft

Premium
Beiträge
40
@russini @Sommerfrucht suuuper Idee!
Das plane ich mal so.
Aaus einem OS hatte ich ( kann man nicht erkennen) einen 100er OS gemacht und 2 x 50er OS rausgenommen, auch weil 2 Schränke weniger Stauraum bieten. Den BO etwas höher zu haben klingt auch viel angenehmer.

Lg
 

Heldindurchdieluft

Premium
Beiträge
40
Und richtig ... der Mupl wird nicht zu sehr verstellt, man kann gut nach rechts ausweichen
 
Sommerfrucht

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Bei Oberschränken sind zu große Breiten mit Vorsicht zu genießen. Zwar ist es schön, wenn statt einer Tür eine Faltliftklappe nach oben den ganzen Oberschrank dem Blick frei gibt....aber so lange Fachböden neigen leider doch zum Durchhängen. Ab 80er Breite hört man das immer wieder.
Bei Türen-OS sind 45 - 50cm eigentlich optimal, weil die Tür offen nicht so weit in den Raum ragt.
Falls ihr 100 cm breite OS mit Liftklappen nehmt, unbedingt das "Durchhängen" des Bodens und der Fachböden ansprechen und Lösungen anbieten lassen (Metallschine, Glasfachboden zusätzlich o.ä.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Unsere Partner

Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen küchenquelle Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen
Advertisement

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben