Unbeendet Hilfe gesucht- ist der Preis für die Küche ok?

bubi16

Mitglied
Beiträge
7
Hallo Zusammen,

es grüßt ein weiteres Neumitglied :-)

Ich lese seit einiger Zeit schon begeistert und möchte jetzt auch gerne mal die Hilfe des tollen Forums in Anspruch nehmen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, bin nämlich schon total verzweifelt :trost:

Ich plane seit knapp 2 Monaten eine neue Küche. Die Küche sollte eigentlich schon längst bestellt sein, da wir bereits renovieren und in 1-2 Monaten einziehen werden. Ich denke ich werde 1-2 Monate ohne Küche auskommen müssen :( Ich war schon in sehr vielen Küchenstudios habe mir die Küche planen lassen. Letztendlich weiss ich welche Küche ich haben möchte (bin dennoch offen für Änderungen, also falls euch irgendwas auffällt wäre ich sehr dankbar).
Die gleiche Küche mit den gleichen Geräten habe ich mir 3 x planen lassen. Aber irgendwie hat sich am Preis nicht viel getan :( Habe mir das Buch "clever Küchen kaufen" gekauft und er meinte so toll, wenn ihr eine Küche planen lässt nennt nicht euer Budget sondern plant mit etwas mehr. Und dann die Aussage, ich mlöchte nicht eine Küche für mein Geld, sondern die Küche die ich möchte für mein Geld. Naja in der Praxis hat es nicht ganz so geklappt =)
Ich hatte 13.000€ als Budget gesetzt. die Küche die ich haben möchte und planen lassen habe liegt aber bei 18.000€. :-(

Den Grundriss sowie die Bilder der Küchenplanung lege ich bei.

Die Küche ist eine Nolte Nova Lack mit einer "Halbinsel".
Griffleisten sind innen.
Granit Nero Pretoria poliert A4 Kante
Preis inkl Lieferung und Montage (1600€) : 18.065€ bei Marquardt Küchen.

Nischenverkleidung in Granit.
Theke ist auf dem Bild Granit (wird jetzt Holz (kein Echtholz), Preis bleibt gleich)

E-Geräte
Neff Elektro Einbaubackofen mit Pyrolyse ( BCR2522 N)
Neff Autark Elektro Kochfeld (TPT4800 X)
Neff Geschirrspüler (GV555)
Neff Einabu Kühlgerät (K846A3)
Gutmann Deckenmodul Capa 07
KeraDomo Einbauspüle
Blanco Lomis Küchenarmatur


von links nach rechts:
(Halbinsel)
2x 90cm Auszugschränke mit Großraum Sockelauszug, 1 Schubkasten, 2 Auszüge
(auf der anderen Seite) 2x Unterschrank mit Türen 90x45cm

1x 90cm Auszugschrank mit 2 Auszügen, 1 Innenschublade
2x80 cm Auszugschrank mit 2 Auszügen, 1 Innenschublade
3 x Faltklappenschränke mit Glas 90x35x75
Türfront für Geschirrspüler
Spülenunterschrank mit Mülleimerorganisation
1x 50cm Auszugschrank mit 2 Auszügen, 1 Innenschublade
1x Hochschrank mit Tür, Lifttür für Mikro, Backofen, 2 x Auszüge
1 x Hochschrank für Kühlschrank und 1 Innenfach über Kühlschrank

2 x Besteckorganisation

Die gleiche Küche ohne Granit und ohne Dunstabzugshaube wurde mir von XXXL für 14500€ angeboten.


Jetzt meine Fragen an euch:
- Wie findet ihr ganz generell die Küchenplanung?
- Habe ich irgendwelche wichtigen Elemente vergessen?
- Erfahrung mit Nolte / Marquardt?
- Besonders interessiert mich: Was sagt ihr zu dem Preis? Zuviel oder ganz OK?
=> Habe Marquardt schon ein Gegenangebot gemacht (16.800€), er schrieb mir dann heute zurück dass er an dem Preis nichts mehr machen kann, Die Geschäftsleitung hätte einen einmaligen Rabatt gewährt, da der ursprüngliche Preis bei 19500€ lag. :trost:

Vielen Dank vorab!

Liebe Grüße Bubi

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 171cm und 182cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 238
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nolte
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Neff
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Beiträge
6.855
Ob der Preis i.O. ist kann dir doch nur ein anderes Küchenstudio in deiner Region mit exakt der gleichen Planung und dem gleichen Hersteller sagen.
Da solltest du halt dir nochmals die Zeit und die Mühe vor Ort bei Dir aufwenden.

Ehrlich gesagt, ich kann diese "Preisanfrage" im KF nicht nachvollziehen, da es hier doch um Planungen gehen sollte. ;-)

Generell finde ich, dass diese Thekenaufsätze doch eher hinderlich beim Arbeiten sind.
Sinnvoll sind sie meistens auch nicht und die Optik ist wohl eher eine Geschmacksfrage.

Ich selbst würde immer eine Spüleninsel bevorzugen und die Theke in Verbindung mit dem Kochfeld an der Stelle finde ich nicht sehr glücklich.
 

bubi16

Mitglied
Beiträge
7
Vielen Dank Magnolia. war auch in anderen Küchenstudios mit der exakten Planung. der Preis war immer im gleichen Rahmen, aber dennoch ist sie zu teuer für mich. Meine eigentliche Frage wäre auch, wie Preisverhandlungen ablaufen bzw Erfahrungen austauschen??? ich habe " nur" einen Rabatt von 1100€ bekommen, da muss doch mehr gehen?? ich lese teilweise Rabatte von 4000-6000€ ??
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
758
Wohnort
Wien
bei mir kostet das EUR 36.000,- aber ich geb Dir 50% rabatt.

sag mal ehrlich würdest Du auch eine Woche lang für 300,- weniger Lohn arbeiten?
 
Beiträge
6.855
Du sagst, dass die Preise anscheinend bei exakt gleicher Planung und gleicher Geräteauswahl identisch sind, dann wird es wohl ein realer Preis sein.

Da bleibt Dir nichts anderes übrig als entweder doch anders zu planen oder aber an einer anderen Stelle (Wohnzimmer, Zigaretten, Ausgehen oder wo du halt persönlich für Dich Einsparpotential siehst) zu sparen.
 
Beiträge
24
Wohnort
Hamburg
Das stimmt ... da ist halt wirklich die Frage, warum es zwangsläufig Granit sein soll bzw. OB es überhaupt zwangsläufig Granit sein muss ... Da kann ich bibbi zustimmen, wäre eine Überlegung wert
 

bubi16

Mitglied
Beiträge
7
Das stimmt ... da ist halt wirklich die Frage, warum es zwangsläufig Granit sein soll bzw. OB es überhaupt zwangsläufig Granit sein muss ... Da kann ich bibbi zustimmen, wäre eine Überlegung wert
Ohne Granit und ohne die Deckenhaube (die normalerweise 2500€ kostet aber marquard sonderrabatte bekommt und es für 1500€ anbieten kann)kostet die Küche 14.500€. Inkl. Haube (mit Rabatt) wäre die Küche ohne Granit bei 16.000€ bei XXXL. Ich habe die Frage gestellt da tw hier im Forum und auch in dem Buch "clever Küchen kaufen" ziemlich hohe Rabatte nach Verhandlungen erzielt wurden. Mich würde interessieren wie man solche preisvervandlungen durchführt?
 
Beiträge
7.680
Das hier ist ein Planungsforum und keine Bazar-Schule. Ich kann Dir nur empfehlen, zu einem inhabergeführtes Küchenstudio zu gehen und die Planung durchrechnen lassen. Das Geschäftsgebahren ist normalerweise anders als in den großen Häusern/Ketten die Du genannt hast, zumindest ist das meine Erfahrung.
Das Buch hatte ich auch mal gekauft und dann entsorgt, weil ich das für stark überzogen halte.
 

bubi16

Mitglied
Beiträge
7
Das hier ist ein Planungsforum und keine Bazar-Schule. Ich kann Dir nur empfehlen, zu einem inhabergeführtes Küchenstudio zu gehen und die Planung durchrechnen lassen. Das Geschäftsgebahren ist normalerweise anders als in den großen Häusern/Ketten die Du genannt hast, zumindest ist das meine Erfahrung.
Das Buch hatte ich auch mal gekauft und dann entsorgt, weil ich das für stark überzogen halte.
Vielen Dank ich habe mehrere Beiträge über preisverhandlungen gelesen deswegen auch den Beitrag erstellt. Sorry. Ich lösche den Beitrag einfach.
 
Beiträge
2.491
Wohnort
Frankfurt
Hallo @bubi16

ich denke deine Küche kann günstiger und auch deutlich praktischer geplant werden. Grundsätzlich verbessern kann man das Layout, die Oberschränke, die Aufteilung der Schränke und die Theke.

Wenn du daran Interesse hast, machen wir uns gern Gedanken zu deiner Küche. Dazu lade bitte einen Grundriss der Etage hoch (da es sich hier im einen offenen Raum handelt). Und um was für ein Eigentum handelt es sich? Eine Wohnung/Haus? Gibt es einen Keller?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
296
Wohnort
NRW
Hallo "bubi16",

noch einmal: hier ist ein Planungsforum und kein Business-Rabatt-raushol-Beratungsforum.

Wenn Du doch "schon" hier 2 Monate mitliest, weißt Du das doch :rolleyes:;-).

Das die Rabatte mit 50% nur für Idi...n ist, hat sich doch auch außerhalb des Forum`s rumgesprochen. Die Verkäufer kommen sich selber mittlerweile dämlich vor und fangen gar nicht mehr erst mit fiktiven 34.000€ an.

Ich komme genau aus Deinem "Dunstkreis" und habe mir in den letzten 12 Jahren 2 Küchen gekauft. Genau wie Du, in mehreren Studios die Preise eingeholt. Alle annähernd gleich. Das fand ich eigentlich gut. Über Bruttopreise haben wir in keinem Küchenstudio gesprochen.

Lediglich im Kaufvertrag habe ich mir jeweils die Bruttopreise eintragen lassen, eventuell könnte so etwas ja im weiterverkauf und / oder im Versicherungsfall helfen. Diese paßten dann mit der Rabatt-Werbung...

Der erste Kauf war dann in einem ollen Schrömmelsladen, die kein Geld für Werbung ausgegeben haben. Die zweite Küche in einem Hochglanzpalast, welcher Dir bekannt ist. 1x zufrieden, 1x nicht zufrieden. Das kann man aber nicht verallgemeinern.

Im Nachgang habe ich gesehen, das 1. Studio ist in eine andere Stadt umgezogen...


Du hast wohl 4 Möglickeiten:

1. Du gehst mit offenen Karten in weitere Studios und teilst mit, so möchtest Du die Küche haben, aber nur 13.000€ ausgeben. Was können wir wie ändern, damit es paßt? Den Preis für die E-Geräte separat ausweisen.

2. Du wendest Dich an die Forumsküchenbauer im Portal, ob Dir jemand ein Angeot macht. Das böte mir eine gewisse Beratungs- und Ausführungsqualität / Sicherheit.

3. Du fängst von neuem mit der Planung hier an und gibst Dein Budget vor

4.
eine Aufsatztheke hatten wir auch, siehst Du in meiner Galerie. War ein schöner, aber teuer erkaufter Platz, der ausschließlich für Deko nützlich war. Sitzen konnte da keiner mehr...
Ein Induktionsfeld mit Absaugung und das weglassen von Granit kann auch noch helfen. Rückwand kann man auch extern aus Glas machen lassen

Ich wünsche Dir viel Erfolg und hoffe Dir geholfen zu haben
:trost:
Jens
 
Beiträge
2.491
Wohnort
Frankfurt
So hier mal zwei Vorschläge von mir. Beide sollten günstiger sein, da sie weniger Granit brauchen (APL und Rückwand), weniger und dafür breitere Schränke haben und eine Variante zumindest ohne eine teure Deckenhaube auskommt. Dazu sind beide Varianten von den Arbeitsabläufen besser, es gibt mehrere große Arbeitsbereiche und Komfort-Features wie einen MUPL .

Variante 1:
Hilfe gesucht- ist der Preis für die Küche ok? - 390283 - 1. Jul 2016 - 00:09


Variante 2:
Hilfe gesucht- ist der Preis für die Küche ok? - 390283 - 1. Jul 2016 - 00:09
 
Oben