Fertig mit Bildern Doppelhaushälfte mit Küche im neuen Anbau - mit Bitte um Kritik

brufi

Mitglied
Beiträge
14
Hallo zusammen, meine Frau äußert schon seit langem den Wunsch, eine neue Küche ihr Eigen nennen zu dürfen. Unsere Bestandsküche ist, so nennt das meine Frau, eine "alte Studentenküche". Wir wohnen mit unseren drei Kindern (10, 8 und 3 Jahre) in einer funktionalen Doppelhaushälfte in einem kleinen Weinbaudorf in der Nähe von Mainz. Da unser jetziger Küchenraum von ca. 9,5qm leider nicht all zu viele Möglichkeiten bietet, eine tolle, zum Wohnbereich offene Küche einzubauen, kam uns vor etwa einem Dreiviertel Jahr die Idee, unser Haus um ca. 3,5 m zu verbreitern. Jetzt sind wir momentan in der Phase, dass die Baugenehmigung auf den Weg kommt. Darum widmen wir uns jetzt voll unseren Küchenplanungen. Hierzu waren wir auch schon in diversen Küchenstudios und haben unsere Pläne vorgetragen.

Unseren jetzigen Plan möchte ich Euch mit diesem Foreneintrag nun vorstellen und hoffe auf sehr viele konstruktive Hinweise, gerne auch Kritik, Verbesserungsvorschläge und ganz tolle Ratschläge.

Die neue Küche ist 3m breit und nach unten hin zum Wohnzimmer offen. Hier ist Raum für eine ca. 4,5m lange/breite Küche.

Beim Rundgang durch die Küchenstudios ist mir der Hersteller Ballerina ins Auge gestochen, ich weiß nicht wieso aber mich hat irgendwie die Qualität der Schubladen etc. überzeugt. Darum haben wir uns eine Küche von diesem Hersteller durchrechnen lassen.
Die Höhe der Arbeitsfläche soll, je nach Stärke der geplanten Quarz-Komposit-Platte, etwa 91 cm betragen. Ballerina bewegt sich so viel ich weiß in einem 6er Raster mit einer Sockelhöhe von 10 cm und einer Korpushöhe von 78 cm. Wir haben uns bei den meisten Unterschränken für die Einteilung oben Schublade 13 cm, in der Mitte einen Auszug 26 cm und unten einen 39 cm Auszug entschieden. Außerdem haben wir zwischen voll integriertem XL-Geschirrspüler und Spülunterschrank mit zwei Auszügen einen MUPL mit der Breite von 45 cm ins Auge gefasst. Die Fronten sollen lackiert in weiß Hochglanz oder Magnolie werden. Der Sockel evtl. in Kunststoff... (um Kratzer durch Staubsauger zu vermeiden..??)

Unter der Theke im Beinbereich, wenn man auf den Barhockern sitzt, haben wir drei 40 cm tiefe Schränke mit gewöhnlichen Drehtüren eingeplant. Hier soll selten benötigtes Geschirr etc. aufbewahrt werden. Alle Ecken haben wir als tote Ecken geplant.

Der freistehende Kühlschrank wurde letztes Jahr von uns angeschafft und soll weiterverwendet werden. In den halbhohen Hochschränken auf der linken Seite sollen links der Backofen mit Mikrowellenfunktion und rechts ein Dampfgarer eingebaut werden. In einer 50er Schublade im Thekenbereich soll außerdem eine klappbare Brotschneidemaschine untergebracht werden.

Ein sehr wichtiges Kochgerät ist für meine Frau der Thermomix, der permanent, genauso wie der Toaster und der Kaffe-Vollautomat, auf der Arbeitsplatte Platz finden muss.

In der ehemaligen Küche wird eine Trockenbauwand eingezogen, dadurch entsteht eine kleine Speisekammer und ein Garderobenbereich (in Verlängerung neben dem Kühlschrank). Hier wissen wir noch nicht ob wir mit Küchenmöbeln (z.B. Hochschränke für Jacken, Regenschirme o.ä.), einer Sitzbank in Küchendesign oder mit anderen Möbeln z.B. von Ikea arbeiten wollen.

So, ich hoffe ich konnte einen kleinen Einblick in unsere Vorplanungen geben. Jetzt hänge ich noch ALNO-Planer-Dateien und ein paar Schnappschüsse aus meiner Sketchup-Raumplanung an und bin gespannt, was Ihr mir für tolle neue Ideen oder Meinungen zukommen lasst. :-)

Viele Grüße,
Brufi

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 5
Davon Kinder?: 3
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 170 und 178cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 120 cm
Fensterhöhe (in cm): 120 cm
Raumhöhe in cm: ca. 250 cm links, ca. 360 cm rechts
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 140 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80 cm
Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 220 cm x 100 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Kommunikation mit dem, der in der Küche steht, Zeitung lesen, am Laptop sitzen, ne Tasse Kaffee trinken...
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Wasserkocher, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, kindgerecht, fast nie Mehrgängemenüs,
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Oft alleine, selten zu zweit, kaum für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Design, Platz, Unterschränke anstatt Auszüge
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Ballerina
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Bosch / Siemens
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
--------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
vermaßter Gesamtgrundriss:

grundriss2-jpg.188509
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.504
Herzlich :welcome: im Küchenforum, sehr schöne Threaderöffnung, mit fast allem, was man so braucht :girlblum: Könntest Du bitte noch einen vermaßten Grundriss und einen Alno-Grundriss als Screenshot nachliefern? Es macht das ganze etwas einfacher.

Persönlich finde ich die Planung schon ziemlich gut und würde nur zwei Punkte "kritisch" erwähnen:
  1. Die Schränke für die Öfen so als halbhohe Schränke sehen etwas verloren aus und laden dazu ein, Sachen darauf abzustellen, was nicht sooo toll aussieht und
  2. wenn Ihr die Sitzplätze an der Halbinsel auf Arbeitshöhe macht (keine Theke) habt Ihr eine größere ebene Fläche, auf der von drei Seiten gearbeitet werden kann (z.B. zum Teig Ausrollen oder Weihnachtsplätzchen Backen), einen schönen, vom Wohnzimmer aus erreichbaren Platz für einen Buffet und die Sitzplätze sind auch noch bequemer. ;-)
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Bruffi,

ja, ohne vermassten Küchengrundriss und ein Bild des EGs geht es nicht. Denn im ALNO Plan verrutscht sehr schnell mal was und man kann dann nirgends nachschauen.

Ich vermute mal, dass euer Standalone nach rechts öffnet. Dann ist sein platz etwas ungünstig.
 

brufi

Mitglied
Beiträge
14
Hallo und vielen Dank für Eure Antworten! Stimmt, die Grundrisse habe ich vergessen, reiche ich aber hiermit nach. Die Ansicht im Hausgrundriss ist um 180 Grad gedreht, die Küche befindet sich hier links unten. ;D

Gruß,
Brufi
 

Anhänge

Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
es fehlen die Rauminnenmaße. könntest du die noch ergänzen, wenn jemand mal schnell draufschaut, brauch man nicht erst zu rechnen und im Text gehen sie verloren.

Denn die 2 Eckfenster sind deshalb auch zu breit im ALNO dargestellt.

was bedeuten die Räumlichkeiten zwischen Hauseingang und Küche?

Icch sehe gerade, dass die rechten Wände alle nicht vermasst sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Julika

Julika

Mitglied
Beiträge
454
Wohnort
Bayern
Evelin:
Brufi hat oben geschrieben:

"In der ehemaligen Küche wird eine Trockenbauwand eingezogen, dadurch entsteht eine kleine Speisekammer und ein Garderobenbereich (in Verlängerung neben dem Kühlschrank). Hier wissen wir noch nicht ob wir mit Küchenmöbeln (z.B. Hochschränke für Jacken, Regenschirme o.ä.), einer Sitzbank in Küchendesign oder mit anderen Möbeln z.B. von Ikea arbeiten wollen."
 

brufi

Mitglied
Beiträge
14
Also, ich habe mir noch einmal die Pläne vorgenommen und versucht, die fehlenden Maße nachzutragen.
@ Evelin: Warum sind auf dem Alnoplan die Fenster zu breit dargestellt? Das Südfenster (oben) ist 180 cm breit, das Westfenster (rechts) ist 120 cm breit. Sollte so eigentlich stimmen…

Danke und Gruß,
Brufi
 

Anhänge

Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
weil du die Fenster so eingezeichnet hast, wie sie in real sind. Aber in deinem Alnoplan ist die Aussenwand nicht dargestellt. Du müssest das entsprechend ändern.

Als Raumbreite hast du 305cm minus 157cm bleiben noch 148cm im ALNO.

Richte deinen ALNO Plan auch gemáß dem Hausgrundriss aus.

Danke für die Maße.
 
Zuletzt bearbeitet:
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
zu deinem Plan.

Der Kühlschrank ist weit weg vom Wohn- und Essbereich, man muss durch die ganze Küche für einen Joghurt oder jemand braucht noch einen Schluck Wein.

Der Kühlschrank ist nur 140cm hoch?

Der ganze Raum ist ja doch lang, über 10m und dafür ist eigentlich der Wag bis zur Spüle und GSP schon weit. Ich denke, eine Lösung, mit den Hauptaktivitäten etwas mehr mittig wäre vielleicht sinnvoll, aber ich habe noch keine zündende Idee.
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.674
Ich scheitere an den Maßen (Grundriss2.jpg) der Fenster planlinks:
Angegeben ist:
1.76
0,51
BRH 2.885

Leider kann ich die Zahl 0,51 nicht zuordnen.
 

brufi

Mitglied
Beiträge
14
Ah Mela, Danke für den Hinweis! Bei diesem Fenster handelt es sich um ein Oberlicht mit der Brüstungshöhe von 2,88 m und der Gesamthöhe des Fensters von 51 cm. Das Fenster ist 1,76 m breit. Dieses Fenster sollte für die Planung der Küche nur eine untergeordnete Rolle spielen. Der Dunstabzug wird seinen Ausgang unterhalb haben.

Gruß,
Brufi
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Die einzige attraktive Variante, die mir einfällt, wären die Seitenschränke an der Kopfzeile und dann ein Flugzeugträger von m in der Raummitte.
Aufteilung ca:

Seitenschränke mit Gerätegarage:
- Blende, hochgebauter GSP, Kühli, 100cm Gerätegarage, hochgebauter BO, Blende
oder
Blende, Kühli, Gerätegarage auf 120cm darunter: hochgebauter GSP, hochgebauter BO; Vorratsschrank, Blende

Der Flugzeugträger wäre ca 100-110cm tief die Aufteilung etwa
50-60cm U-Schrank, 60-80cm Spüle, 80-100cm U-Schrank, 80-100cm Kochstelle, 40-100cm U-Schrank.

An der Rückseite tiefenreduzierte U-Schränke mit Türen für selten benötigtes, Backartikel, 2. Geschirr, Deko etc.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
grundsätzlich scheint mir die alte Hausseite, also planrechts der neuen Küche unausgegohren, da stimmt was nicht.

Der Durchgang an der Treppe ist zu schmal.

Ich habe mal ein Beispiel mit Flugzeugträger gebastelt. Es fehlen noch Blenden und andere Feinheiten.

Planunten am Fenster ein 2. Becken für die Kaffee- und Thermomixstation.

Die Insel ist 4m lang.

Doppelhaushälfte mit Küche im neuen Anbau - mit Bitte um Kritik - 341478 - 26. Jun 2015 - 14:36

Doppelhaushälfte mit Küche im neuen Anbau - mit Bitte um Kritik - 341478 - 26. Jun 2015 - 14:36 Doppelhaushälfte mit Küche im neuen Anbau - mit Bitte um Kritik - 341478 - 26. Jun 2015 - 14:36
 

Anhänge

Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Sehr schön, Evelin. Bei meiner Variante wäre der Flugzeugträger um 180° gedreht und Planunten an der Stirnwand dann die Seitenschränke ;-) - das Fenster wäre dann allerdings kein Eckfenster mehr - kein Wunder festehst Du nicht was ichmeine ... *gg*
 

brufi

Mitglied
Beiträge
14
Vielen Dank Vanessa und Evelin für Eure Vorschläge, daran hätten wir jetzt noch überhaupt nicht gedacht. Warum würdet Ihr denn einen Flugzeugträger favorisieren? So wie Evelin das gebaut hat denke ich, ist es recht ungeschickt, vom Herd an den Backofen zu gelangen da man erst komplett um den Küchenblock herumlaufen muss. Würde man das Kochfeld auf die andere Seite bauen wären die Wege nicht so weit.

Was meiner Frau bei der Flugzeugträgerlösung nicht so gefällt ist, dass dann Esstisch und Küchenzeile in einer Flucht wären, quasi wie ein Flugzeugträger-Verband :-)

Da der Raum lang und schmal ist bleiben wohl nicht so viele Möglichkeiten hier etwas "spektakuläres" zu realisieren…

Gruß,
Brufi
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Herd an den Backofen? was macht ihr Gemeinsames mit den Geräten?

Wo ist eigentlich die Terrassentür?

bei deiner Planung in #7 ist der Abstand von Insel zu HS zu gering, ich schätze 60cm. Mir erscheint eben die Spüle/GSM/Kühli zu weit weg vom Esstisch und Wohnraum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Der Raum ist von den Massen her so, dass sich eigendlich nur ein Flugzeugträger eine funktional gute Küche mit richtig viel Stauraum ergiebt. Ja der Flugzeugträger betont die Länge, ja der Tisch in der gleichen Flucht betont die Länge noch viel Mehr! und JA warum versuchen die Raumform krampfhaft zu verbergen, wenn man es durch Betonung spektakulär aussehen lassen kann? Der Raum wird auch mit der krüppeligen G-Küche schmal wirken - dann doch lieber 'richtig'


Mein Credo lautet: mit dem Raum arbeiten, statt dagegen ;-)
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
noch eine Frage zu den Fenstern. Warum habt ihr keine Dachfenster eingeplant? Küchen mit Dachfenstern, kenne das von UK, sehen einfach spektakulär aus.
 

Mitglieder online

  • palermo1
  • mozart
  • Larnak
  • Captain Obvious
  • TomiTom
  • elnino
  • Razcal
  • h.wai@gmx.de
  • moebelprofis
  • Magnolia
  • Puro
  • ebay_junky
  • minimax
  • Breezy
  • bibi80
  • Käthe
  • capso99

Neff Spezial

Blum Zonenplaner