Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von webds, 11. Juni 2012.

  1. webds

    webds Mitglied

    Seit:
    14. Jan. 2012
    Beiträge:
    80

    Hallo Zusammen,

    ich plane gerade die Elektrogeräte zu meiner Küche. Sämtliche Küchenplaner, die ich bislang an der Hand hatte haben mir zu einem Dampfgarer geraten. Vor Kurzem habe ich dann mit einer Bekannten gesprochen und die meinte, bevor ich mir einen Dampfgarer hole, soll ich besser in einen Thermomix investieren, der können nämlich noch mehr, wie nur dampfgaren.

    Kontraargument meines Küchenplaners. In den Thermomix passt nicht genug rein, als das man ihn zum dampfgaren sinnvoll verwenden könnte – also zumindest nicht um ganze Mahlzeiten womöglich noch für mehr als 2 Personen darin zuzubereiten...

    Alternative dazu wäre jetzt noch ein Kombibackofen, der auch dampfgaren kann (wenn es mal mehr zu garen gibt ;-)) und ein Thermomix.

    Leider kenne ich Keinen, der einen Dampfgarer besitzt und ich selbst hatte bislang auch weder mit einem Dampfgarer noch mit einem Thermomix zu tun, geschweige denn habe ich damit gekocht. Soll ja aber alles der(!) Hit sein und hat man‘s mal, macht man Alles damit und nichts mehr Ohne ;-).

    Daher meine Frage, wie seht Ihr das Dampfgarer ja oder nein? Lieber einen Thermomix und keinen Dampfgarer. Dann mit Kombibackofen oder Ohne? Oder nichts von Alledem und einfach nur einen Backofen und ein Kochfeld?

    Ich weiß es gibt für alles Vorführungen, aber aktuell weiß ich wirklich nicht, wo ich noch weitere Termine unterbringen soll und mein Küchenplaner will die Sache zu einem Abschluss bringen… wg. dieser Terminschwierigkeiten würde ich das Thema Thermomix oder Dampfgarer auch gerne ganz verschieben, aber insbesondere wenn die Empfehlungen in Richtung Kombibackofen gehen muss ich das ja jetzt schon berücksichtigen…

    Ich hoffe durch eure unabhängigen Meinungen ergibt sich für mich ein etwas klareres Bild…
    Vielen Dank im Voraus !!

    Schöne Grüße
    webds

     
  2. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Also, ich plane für meine neue Küche:
    • Dampfbackgarer (DGC) = Backofen + Dampfgarer Funktionen in einem Gerät u. man kann mit u. ohne Dampf benutzen, 0-100% Dampf, kannst Du einstellen.
    • Keinen 60 cm Backofen, weil schon DGC
    • Standmikrowelle f. meinen Mann u. schnelles Auftauen - eine kleine kostet nicht die Welt
    • Slow Cooker, kostet ca. 50 EUR bei amazon.de - man kann Zutaten rein tun u. das Haus 8+ Stunden ruhig verlassen, kommt nach Hause u. gleich essen.
    • Kochfeld, klar.

    Thermomix: das 1000 EUR Teil überzeugt mich noch nicht, weil ganz ohne Arbeit hat man mit dem Teil auch nicht bei dem Preis. Da ist mir 50 EUR Slow Cooker viel günstiger u. etwas Schnibbel vorher ist für mich noch OK. Die Thermomix Fans sagen es bestimmt anders aber einen ganzen Kopf Broccoli rein tun ganz ohne vorher etwas damit zu machen geht es bei 1000 EUR auch wieder nicht, glaube ich.

    Mehr dazu später. Habe auch Termin jetzt.
    VG,
    H-C
     
  3. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Wenn ich eine neue Küche planen würde, dann wäre für mich der Backofen und der DGC in Kombination die erste Wahl.
    Liegt aber am Kochverhalten eines jeden Einzelnen. Wenn ich bereit bin auch die Fähigkeiten, eines solchen Gerätes zu erlernen und dann auch zu nutzen, werde ich mit Sicherheit auch sehr gute Ergebnisse erzielen können.
    Das Gerät alleine bringt einem nicht das Kochen bei.
     
  4. webds

    webds Mitglied

    Seit:
    14. Jan. 2012
    Beiträge:
    80
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Hallo,

    vielen Dank euch Beiden schon einmal für eure Meinungen. Das ist sehr hilfreich für mich! Hobby-Chef an Dich hätte ich noch eine Rückfrage. Warum keinen 60cm Backofen mehr ? Ist der Kombibackofen kleiner oder sollte kleiner sein oder wie ist das gemeint ?

    Danke schonmal !

    LG,
    webds
     
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Hallo,

    in dem Thermomix-Teil sehe ich persönlich auch keinen Vorteil.
    Einen Topf schmeiße ich in den GSP, den Thermomix muss ich besser mit Hand spülen.
    Außerdem würde er mir optisch auf der APL nicht gefallen. Ich glaube, das würde mich am meisten stören.
    1000,-- Euro finde ich übrigens total überzogen.

    Ich sehe keinerlei Vorteile, habe aber auch keinen. Es gibt ja auch Leute die hin und weg von dem Teil sind. (OK, müssen sie auch sein, wenn sie 1000,-- Euro hingeblättert haben)
     
  6. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Magnolia, es gibt eine absolute Fangemeinde, die absolut auf den Thermomix schwören....leg dich nicht mit denen an....;-)

    Ich war letzt auf einer Thermomix Veranstneuung....was soll ich sagen, der Thermomix hat sicher seine Berechtigung in Familien wo es schnell gehen soll, wo nicht so sehr wert auf aufwendigeres Kochen gelegt wird.
    Wem es z.b egal ist, dass der Salat gehäckselt aus dem Mixer kommt.
    Das Eis was es zum Nachtisch gab, wird auf Messen inzwischen von jeder Küchenmaschine vorgeführt.
    Teige ja die kann sie, auch wenn ich nen Mixer bevorzuge.
    Bei Sahne und Eischnee greifen selbst die eingefleischten Thermomixer zum neuen Mixer
    Mir hat sie einfach zu wenig Funktionen, wo ich doch wieder andere Geräte benutzen muss.
    Die eingebaute Waage hat allerdings was!
    Und schlecht Aussehen tut er auch nicht.
    Und der Eierliklör aus dem Thermomix mmmmhhh...

    Dampfgaren kannst du mit dem Aufsatz im Thermomix, aber die Füllmenge ist nicht so groß...
    das hat auch was von Pseudo Dampfgaren über den Kochtopf

    hier kann ich mich irren, aber ich glaube es dampfte ganz gut dabei oben raus...

    okay....magnolia hab mich auch grad zum Abschuss freigegeben....:rolleyes:
     
  7. webds

    webds Mitglied

    Seit:
    14. Jan. 2012
    Beiträge:
    80
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Das mit der Fangemeinde kann ich nur bestätigen. Sämtlich Thermomixbesitzer, die ich persönlich kenne sind total begeistert und meinen dieses Wunderteil wäre den stattlichen Preis den es kostet auf jeden Fall wert. Ich selbst bin aber auch skeptisch ... zumal ich generell bislang kein Freund von großen Küchenmaschinen war... aber was das Thema Reinigung angeht soll das Teil total pflegeleicht sein. Man sagte mir n bissl Spüli rein und den Rest macht das Teil allein....

    @Tara: Also habe ich das richtig verstanden und Du bist trotz Vorführung nicht überzeugt von dem guten Stück und würdest daher eher abraten ?

    LG
    webds
     
  8. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.039
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Da bin ich absolut bei Dir ! Auch meine erste Wahl.

    Heute wieder Werkessen( Kartoffeln mit Spargel u. Schollenfilet )aus dem DGC ! MMHHH Leckaaa !!

    Und zwar |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  9. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Wenn du mal einen wirklich guten Steamer suchst:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Oder mit einem vollwertigen Backofen einschl Dampfgarer mit 60 cm Höhe:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Wir kochen mit beiden Geräten.
     
  10. webds

    webds Mitglied

    Seit:
    14. Jan. 2012
    Beiträge:
    80
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Ah das Miele Teil macht eine super Eindruck. Aber das ist doch jetzt ein Kombigerät ?? Den Satz ' dann wäre für mich der Backofen und(!) der DGC die erste Wahl' hatte ich so verstanden, dass mit DGC ein separater normaler Dampfgarer gemeint ist. Lag ich da falsch ? XL bedeutet das es hat reguläre Backofengröße ? Und wie sieht es denn bei einem Kombigerät mit der Reinigung aus. Ist das problematisch ? Hat da jemand Erfahrungen ?

    LG,
    webds
     
  11. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Also DGC heißt übersetzt Dampfgarer-Combi, also Dampfgarer und Backofen in einem. XL heißt soviel, das er so breit ist wie ein normaler Backofen. Die Höhe ist aber mit 45cm geringer, als die von einem Backofen. ;-) Ich hab den Miele XL auch, mit Festwasseranschluss. ;D Pyrolyse hat er leider nicht, das heißt, wenn du z.B. Fleisch darin brätst, wird er schon mal eingesaut. Du kannst ihn dann mit Dampf einweichen, das Gröbste geht dann relativ leich sauber zu wischen, aber ich will auch nicht verschweigen das noch genug Sprenkel zurückbleiben, die etwas hartneckiger sind. Denen bin ich auch schon mit Scheuermilch und Schwamm zuleibe gerückt. Nach dem Dampfgaren läuft ein Spülprogramm ab, danach bleibt, auch mit Festwasseranschluss, eine Pfütze im Gerät zurück, die man herauswischen muss. Aber im Großen und Ganzen ist es kein Drama! ;-) Man sollte nur darauf achten, das er in einer optimalen Höhe eingebaut wird!

    Ich benutze meinen DGC XL fast täglich! Backe Brot und Kuchen, gare Gemüse, brate Fleisch, grille Hähnchen usw. Das Ergebniss ist super! Zur Konfirmation meines Sohnes habe ich sogar 3 Damhirschkeulen darin gebraten! :cool: Während ich das Fleisch aufgeschnitten habe, darin das Gemüse gegart. Unsere Gäste haben alles
    verputzt! *2daumenhoch* Meinen Backofen brauche ich eigentlich nur für große Vögel, zum Warmhalten und wenn der DGC besetzt ist.

    ...ich geb meinen DGC nicht mehr her! *kiss* ...und könnte fast noch einen zweiten
    gebrauchen! :-[ ;D
     
  12. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Das ist das Manko bei dem Miele DGC mit seiner geribbelten Garraumoberfläche. Sie ist nicht leicht zu reinigen. Hier trumpft aber der VZUG Combairsteam S auf. Emalierter Garraum mit allen Backofenfunktionen und sogar 60 cm Bauhöhe. Hier geht auch die Gans rein.
     
  13. Stefan31470

    Stefan31470 Mitglied

    Seit:
    14. Aug. 2011
    Beiträge:
    33
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Ideal ist sicherlich eine Kombination aus Kombidampfgarer, Backofen und 29 cm Wärmeschublade (n). Bei der Anschaffung eines Dampfgareres muss man allerdings bereit sein, lieb gewordene Gewohnheiten zu überdenken und insbesondere seine Kochgewohnheiten an das Gerät anzupassen. Denn kaum ein Gericht wird mehr wie gewohnt zubereitet. Wegen des hervorragenden Resultates ist uns diese Umstellung allerdings sehr leicht gefallen. Wer kochen will wie immer kann den Kauf eines DGC leicht bereuen.

    Wegen der Möglichkeit, Dampf mit praktisch allen Methoden eines modernen Backofens zu kombinieren, kommt es allerdings in der Tat leicht vor, dass der klassische Backofen nur noch ein Schattendasein führt. Das führt zu der häufigen Empfehlung, zusätzlich zum Kombigarer einen ganz einfachen Backofen hinzuzukaufen. So hat man immer noch einen Backofen, wenn der Kombidampfgarer einmal durch reines Dämpfen belegt ist. Das kommt häufiger vor, als man es sich vorstellt.

    Da der Dampfgarer im Kombibetrieb bei „schmutzenden" Zubereitungsarten allerdings deutlich schwerer zu reinigen ist, haben wir keinen einfachen Backofen hinzugekauft, sondern das optisch passende Modell mit Pyrolyse und abklappbarem Grill. Wir versuchen, den Backofen immer dann ganz bewusst zu nutzen, wenn zusätzliches Dämpfen nichts oder nur wenig zum Gelingen beiträgt.
    Die meisten Geräte werden als Kompaktgeräte mit 45 cm Bauhöhe angeboten, 60 cm Geräte (Kombidampfgarer) gibt es nicht sehr viele. Wir hielten ein Kompaktgerät plus 29 cm Wärmeschublade (siehe nächster Absatz) für sinnvoller als ein 60 cm Gerät mit 14 cm Schublade. Wirklich gefehlt hat uns bei zwei Kompaktgeräten noch überhaupt nichts.

    Wärmeschubladen bringen eine Menge, wenn sie gleichzeitig uneingeschränkt als Speisenwärmer taugen (das ist m.E. der Fall bei Siemens und Miele, da diese Wärmeschubladen – bei Miele Geschirr- und Speisenwärmer genannt – mit Umluft betrieben werden). Dann kann man sie auch für die verschiedenen Speisenzubereitungen bis hin zum NT Garen nutzen, denn sie halten die Temperaturen normalerweise sehr exakt (was auch den ordentlichen Preis erklärt). Von kaltem Geschirr will man sehr bald nicht mehr essen. Wir haben gleich zwei 29er Schubladen verbaut und nutzen diese nach einer kurzen Eingewöhnungszeit wie selbstverständlich, gerne auch für größere Gesellschaften. Eine Schublade würde eventuell auch reichen, da spielt auch die Optik mit eine Rolle. 14 cm Wärmeschubladen halte ich allerdings für wenig sinnvoll, da diese Höhe längst nicht zur Verfügung steht und deshalb nie genug Geschirr (um beim einfachsten Beispiel zu bleiben) erwärmt werden kann. Die in der Werbung angegebenen Geschirrmengen erreicht man nur durch exakt durchdachtes Vorgehen ohne Abweichung. Aber erstens wird man regelmäßig besseres zu tun haben als sich einen „Stauplan" auszudenken und zweitens sieht man sich vor der Notwendigkeit, anderes als die „Testgedecke" zu erwärmen. Ich empfehle da also 29 cm, 2 x 29 cm oder gar nichts.

    Nach längerem Grübeln sind wir trotz des erheblichen Preises wegen der Ausstattungsmerkmale bei Miele gelandet. Man muss sich eben klar werden, was man will / braucht. Denn nach dem Kauf dieser Geräte werden für viele neue Geräte für Jahre nicht mehr zu Diskussion stehen, so dass man eine falsche Entscheidung lange bereuen kann.

    Thermomix ? Würde ich in diesem Zusammenhang nicht ernstlich diskutieren wollen.

    Beste Grüße
    Stefan
    Thema: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen - 199879 -  von Stefan31470 - Kueche 105.jpg
     
  14. webds

    webds Mitglied

    Seit:
    14. Jan. 2012
    Beiträge:
    80
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    An Alle !! Vielen Dank für die rege Anteilnahme ! Das ist wirklich spitze hier und hilft mir sehr :-)
    An Stefan. Vielen Dank insbesonder auch für deine detaillierten Ausführungen. Optisch sind deine Geräte in Kombination mit dem Rest der Küche ja der Hammer! und wenn Du auch im Bezug auf die Funktionen zufrieden bist hast Du ja alles richtig gemacht. Davon bin ich ja leider noch weit entfernt...

    Was ich zum Beispiel immer noch nicht ganz verstehe (da steh ich aber vielleicht auch sehr auf dem Schlauch): Warum ein Kombigerät und einen Backofen? Ich mein schon klar, wenn ich dampfe kann ich nicht gleichzeitig backen, was man mitunter aber will und braucht, aber warum dann nicht einfach nur normalen Dampfgarer und einen Backofen?

    Was sehe ich da nicht oder falsch?

    LG,
    webds
     
  15. Stefan31470

    Stefan31470 Mitglied

    Seit:
    14. Aug. 2011
    Beiträge:
    33
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    In der Tat benutzt man gerne die Backofenfunktion mit Dampf im DGC. In diesen Fällen und wenn es nicht mehrere Gänge werden (wir leben in Frankreich, da sind drei Gänge eherüblich), braucht man natürlich den Backofen nicht. Wenn aber der Combigarer mit reiner Dampffunktion belegt ist und man dennoch Bedarf nach einer Backröhre hat, braucht man den reinen Backofen (evt. mit Klimagaren). Und wie gesagt: Zu reinigen ist der Backofen auch deutlich leichter. Ich kann nur sagen: Wenn man beide Kompaktgeräte hat, werden die auch sehr häufig gleichzeitig verwendet. Es leidet eher das große Kochfeld von Neff (und sogar der Keramikgrill im Garten !!!) unter Unterbeschäftigung.

    Diese Tendenz im Nutzungsverhalten scheint sich so schnell auch nicht auch nicht ändern zu wollen. Vor allem ich bin eigentlich auf Fleisch fixiert. Seit ich Gemüse und Fisch aus dem DGC erhalte, nehme ich freiwillig (!) von dem exzessiven Fleischverbrauch Abstand. Und glaube mir, das will etwas heißen. :-)

    Gruß
    Stefan
     
  16. webds

    webds Mitglied

    Seit:
    14. Jan. 2012
    Beiträge:
    80
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Gut, also vom Thermomix habt Ihr mich erfolgreich abgebracht! Die Kombination von Stefan mit allen seinen guten Argumenten und dieser Wahnsinnsoptik *2daumenhoch* hat es mir schon sehr angetan, wobei ich auch die Geräte zu Denen Tim rät sehr interessant finde. Jetzt bin ich halt am Grübeln, ob 2 Kompaktgeräte, wie Stefan mit dem Vorteil der Pyrolyse oder doch nur ein Kombigerät in 60er Höhe, wie der VZUG Combairsteam S. Gibt es zu dem VZUG Combairsteam S noch andere Meinungen evtl. Gegenstimmen ?

    Eine Sache die mich generell noch im Bezug auf Dampfgarer oder DGC interessiert. Ich habe gelesen es gibt sie mit und ohne Wasseranschluss. Was gibt es dazu zu sagen? Muss ein Wasseranschluss her?

    Schöne Grüße
    webds
     
  17. Stefan31470

    Stefan31470 Mitglied

    Seit:
    14. Aug. 2011
    Beiträge:
    33
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Wenn es realisierbar gewesen wäre, hätten wir mit Sicherheit noch die paar Euro mehr für den 5085 XL mit Wasser- und Abwasseranschluss reingehängt. Die Distanzen waren für eine vernünftige Installation aber einfach zu lang.

    Dennoch, trotz Frischwasseranschluss verfügt der 5085 XL wohl noch über einen Frischwassertank, der abgetrocknet werden muss wie der Abwassertank. Beide Gefäße sind viel zu zerklüftet, als dass das ein Vergnügen wäre. Beim 5085 XL spart man nur die Hälfte dieses lästigen Aufwandes.

    Ausserdem geraten immer größere Mengen Wasser auf den Boden, wenn man den Frischwassertank herauszieht. Doppelt lästig, offenbar eine Fehlkonstruktion, da sich Wasser unter dem Frischwassertank sammelt, das mit "herausgezogen" wird. Nach einiger Zeit gewöhnt man sich daran, ein Tuch vor und unter den Behälter zu halten. Dieses (Miß-)Vergnügen hat man beom 5085 XL auch.

    Dennoch, wie gesagt, ich hätte mich für den 5085 XL entschieden, weil das Befüllen des Frischwassertanks und das Entleeren des Abwassertanks entfällt.

    Gruß
    Stefan
     
  18. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Hallo Jemo,

    mich interessiert es auch der Vergleich zwischen VZug Combair Steam S vs Miele DGC 5085XL.
    • Qualitativ, welche ist besser - ausser, dass VZug S grösseren Garraum hat als Miele?
    • Hat der VZug auch einen Festwasseranschluss oder arbeitet er mit Wassertank, der manuell befüllt werden muss?
    • Welche max. Temperatur kann der VZug erreichen?

    Vielen Dank u. VG,
    H-C
     
  19. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Ich habe das Mielegerät mit Festwasseranschluss. Wenn ich den Frischwassertank herausnehme kleckert kein Wasser auf den Boden, lediglich im Tankfach kleckern ein, zwei Tröpfchen in das Fach. Wie Stefan schon bemerkte, auch hier muss 1 Tank ausgeleert und abgetrocknet werden, aber eben nur ein Tank, das Ein- und Nachfüllen von Wasser entfällt. Ob das jetzt so eine Arbeitserleichterung ist, das es den Mehrpreis Wert ist, muss jeder selber entscheiden, mir war es das. ;D Da wir hier alle Leitungen neu verlegt haben, bot es sich auch an. ;-)
     
  20. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.039
    AW: Dampfgarer, Thermomix oder Kombibackofen

    Wir haben jetzt den 3. Tag von den gleichen bereits zubereiten Kartoffeln gegessen.
    Kurz vor Ende des Menügarens einfach die bereits gegarten, kalten Kartoffeln zum Gericht in den DGC 5085 XL zugegeben und mit "aufgewärmt" im Dampf.
    Einfach wie frisch zubereitet.

    Ich bin ganz bei Stefan. Also hier im Geschäft gibts jetzt mindestens 1 x die Woche Fisch !
    Und bei mir als "Fleischpflanze" will das was heißen.

    Habe soeben nochmal nachgeschaut. Im Tank befindet sich gerade lediglich ein Teelöffel voll Restkondensat. Ansonsten ist das Gerät innen fast trocken (1 x Küchenkrepp reichte). Das Restwasser wird gut über den Festwasseranschluß abgeführt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wieviel Gemüse oder Kartoffeln in Dampfgarer? Einbaugeräte Dienstag um 17:07 Uhr
Bosch Dampfgarer, Niedrigtemperatur trotz interner Dampferzeuger Einbaugeräte 19. Nov. 2016
Einbaugerät Mikrowelle + Dampfgarer mit seitlicher Türe Einbaugeräte 12. Nov. 2016
Dampfgarer mit Mikrowelle Einbaugeräte 12. Nov. 2016
Backofen + Dampfgarer Einbaugeräte 5. Nov. 2016
Backofen,Dampfgarer oder Fullsteam Einbaugeräte 28. Sep. 2016
Problem mit Miele Combidampfgarer DGC 6600 Einbaugeräte 12. Sep. 2016
Welchen Dampfgarer zu Siemens iQ700 HM678G4S1 Elektro 10. Juli 2016

Diese Seite empfehlen