Optimales Gerät Backofen/Dampfgarer

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
13.087
Wohnort
Barsinghausen
Das wird, glaube ich, erst kritisch, wenn in Polynesien Muttertag ist. Da wird, wie fast überall, sehr viel hoch gepuscht. Wenn ich so nachdenke, was ich in meinem Leben so an Schadstoffen ausgesetzt war, angefangen bei Blei in Wasserrohren, über Aluminium aus Kochgeschirr und Asbeststäuben beim Schneiden mit der Flex (natürlich ohne Staubmaske) und 50 Jahre Rauchen, E 605 auf Salat und Erdbeeren aus dem eigenen Garten sowie nur eingeschränkt gesunder Ernährung, dann müsste ich schon vor vielen Jahren an irgendeinem Krebs gestorben sein. Und ätsch, ich lebe noch, wenn auch mit ein wenig ärtztlich verordnetem "Kunstdünger" für Senioren.
 

Cuisini

Mitglied

Beiträge
210
Ganz so harmlos sehe ich es dann auch wieder nicht. Letztlich bleibt Krebs (natürlich auch weil wir immer älter werden) eine der häufigsten Todesursachen und wenn sich die Auslöser reduzieren lassen, mache ich das gerne - eingeschränkt zumindest. Wein trinke ich zum Beispiel trotzdem
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
3.388
Wohnort
Bamberg
Gerade mal den Wikipedia Artikel überflogen. Anscheinend ist das Thema gar nicht so kritisch, wie man eine Zeitlang dachte, und eine kanzerogene Wirkung unwahrscheinlich?
Nur weil es nicht Krebs erzeugt, liest sich das bei Wiki trotzdem nicht beruhigend. Es ist ungefähr genauso lustig wie Glyphosat und Asbest. Eigentlich ein Segen für die Menschheit und richtig angewendet vollkommen ungefährlich.
 

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
947
Beim Acrylamid weiß man, dass man nichts weiß.

Dem hiesigen, über die Stadtgrenze hinaus bekannten Bäcker, dessen Markenzeichen es ist Brote dunkel auszubacken, ist die Kundschaft bisher nicht weggestorben. ;-)
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben