Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Fireball, 1. Sep. 2011.

  1. Fireball

    Fireball Mitglied

    Seit:
    1. Sep. 2011
    Beiträge:
    36

    Hallo Zusammen,

    ich bin neu hier und habe wie auch andere paar Fragen zu den Geräten. Bin gerade dabei mir eine neue Küche zu kaufen und würde gerne eure Meinung zu folgenden Geräten wissen. Diese wurden mir mit der Küche zusammen empfohlen.

    Siemens:
    - Kochfeld: EH845EB15
    - Backofen: HB63AB520
    - Kühlschrank: KI34SA50
    - Geschirrspüler: SX65M031EU
    - Wandesse: LC954BA10
    Gesamtpreis: 3200,- €

    AEG:
    - Kochfeld: HK854400
    - Backofen: BE 3003001 M
    - Kühlschrank: Santo CS 71800F0
    - Geschirrspüler: F 45020 VIOP
    - Wandesse: DK3190-M
    Gesamtpreis: 3500,- €

    Welches ist das bessere Packet?? Noch kurz zur Info, die Küche hat 10 qm, reichen die Abzüge von der Leistung her?

    Danke
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Es wäre hilfreich, wenn du die Geräte zu den Herstellerseiten verlinkst. Dann kann man sie sich mal ansehen.
     
  3. Fireball

    Fireball Mitglied

    Seit:
    1. Sep. 2011
    Beiträge:
    36
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Ok dann mit Links:

    Siemens:
    - Kochfeld: EH845EB15 -> kein Link gefunden
    - Backofen: HB63AB520
    - Kühlschrank: KI34SA50
    - Geschirrspüler: SX65M031EU
    - Wandesse: LC954BA10
    Gesamtpreis: 3200,- €

    AEG:
    - Kochfeld: HK854400 X-B
    - Backofen: BE 3003001 M
    - Kühlschrank: Santo CS 71800F0
    - Geschirrspüler: F 45020 VIOP
    - Wandesse: DK3190-M
    Gesamtpreis: 3500,- €
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Mai 2014
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Backofen ... der Siemens hat Pyrolyse. Würde ich auf jeden fall bevorzugen.

    Kochfelder, der AEG-Link führt ins Nichts. Der Link muss lauten HK854400. Siemens EH845EB15 finde ich ungünstig in der Aufteilung. 2 kleine 14er Kochstellen (wird so häufig in kleinen Töpfen gekocht?) und dann noch das Warmhaltefeld in der Mitte.
    Die AEG-Aufteilung gefällt mir hier besser.

    Kühlschrank, da muss dir die Inneneinteilung gefallen. Verbrauchswerte etc. sind ja recht ähnlich.

    GSP, die Siemens ist eine XXL-GSP, hat also 5 cm mehr Innenhöhe.

    Ich würde da wohl eher mixen, bzw. beim Kochfeld evtl. eher eines mit Flexinduktion von Siemens wählen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Mai 2014
  5. Fireball

    Fireball Mitglied

    Seit:
    1. Sep. 2011
    Beiträge:
    36
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Sind die Flexinduktion nicht deutlich teuerer? bzw. kann ich auf das Flex-feld ein Topf jeder Größe stellen und er wird richtig erkannt???

    was ist den von dem Kochfeld zu halten?

    ET801SC11

    Ist der Siemens GSP nicht etwas zu laut??
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Mai 2014
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Lauter sollte die GSP nicht sein ;-)

    Das zuletzt verlinkte Kochfeld ist aber kein Induktionskochfeld.

    Schön von der Aufteilung finde ich ja das EH875SN11E, da ist auch eine richtig große Kochstelle dabei.

    Zu Flexzonen etc. finde ich die folgenden Diskussionen recht aufschlußreich:
    --> Kochfeldgröße bei Induktion egal?
    --> AEG maxi sense oder Neff Flexinduction????
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. März 2015
  7. Fireball

    Fireball Mitglied

    Seit:
    1. Sep. 2011
    Beiträge:
    36
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Was ist den von dem Kochfeld zu h neuen?
    [h=2]|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|[/h]Was ich immer noch nicht ganz verstehe, wird bei den Flexzonen alles geheizt oder nur die Fläche auf der wirklich der Topf steht?
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Das Feld hat auch eine schöne Einteilung.

    Das ist ja der Vorteil von Induktion , es wird nur da Hitze erzeugt, wo der Topf tatsächlich auf der Kochstelle steht.

    Dies geht nicht endlos, also ein 13er Topfdurchmesser wird für ein 28er Feld zu klein sein. Aber ein 13er Topfdurchmesser läßt sich bei Induktion auf einem 18er Feld problemlos nutzen. D. h. bei einem Induktionskochfeld muss man für die jeweiligen Kochstellen eigentlich noch wissen (Herstellerinformation), wie die Mindesttopfgröße sein muss. Pauschal kann man wohl sagen, 3 bis 5 cm weniger Durchmesser sollten in aller Regel gehen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Mai 2014
  9. Jule

    Jule Mitglied

    Seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    491
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Ich hatte bei meiner Küche auch Juno (Juno gehört zu AEG) und Siemens zur Auswahl.

    Ich habe mich zB für ein 90er Feld von Juno entschieden: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|. Es hat ein 28er Feld, dazu 4 21-er Felder, wenn du einen länglichen Topf über 2 Felder stellst schaltet sich das 2. Kochfeld dazu.
    Wenn ich nur ein 80er Kochfeld genommen hätte, dann wäre es das von Kerstin verlinkte |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| geworden. Preislich lagen diese beiden (also 80 cm Siemens und 90er Juno) ähnlich. Siemens war da ca. 50€ teurer.

    Was den GSP angeht: Der Siemens ist 1 db leiser als der von AEG. Den, den ich mir ausgesucht habe, hat 42 db (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|). Habt ihr eine offene Küche? Wir haben darauf geachtet, dass der GSP leise ist, da es bei uns keine Tür von Küche zu Wohn-/Essbereich gibt. Außerdem wollte ich bei mir (da ich eine 6-Raster-Küche habe) den XXL-GSP.

    Backofen würde ich in jedem Fall auch einen mit Pyrolyse nehmen. Der AEG hat aber gegenüber dem von Siemens ein paar Vorteile: Mehr Heizarten (ob du die brauchst musst du wissen), einen Maxi-Garraum (74 Liter). Beim Siemens steht nichts dabei zur Garraumgröße. Bei dem Siemens Ofen, den ich mir ausgesucht habe steht dabei "extragroßer Garraum (65l)" . Wenn das hier nicht dabei steht, wird es wohl ein noch kleinerer sein.
    Wie wäre es zB mit dem hier von Juno: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|? Der dürfte den von dir verlinkten von AEG preislich nicht viel übersteigen, wäre aber wohl günstiger als den AEG mit Pyrolyse auszustatten?

    Zur Haube:
    Mir kommen 400 m³ als Abluftleistung sehr wenig vor. Bei der von AEG steht garnichts dabei. Wir haben aber die Erfahrung gemacht, dass Abzugshauben zB von Oranier günstiger sind und teils aber schon mehr Leistung haben.

    Prinzipiell müsstest du mal aufstellen was die einzelnen Geräte können müssen und dann die im Preis-Leistungsverhältnis günstigsten anbieten lassen.

    Backofen: Pyrolyse ja/nein, welche Heizarten, großer Garraum, Teleskopauszüge...
    GSP: XXL-GSP ja/nein, Lautstärke, abklappbare Sprieße, welche Programme
    Kochfeld: Induktion ja/nein, welche Kochfeldgröße insgesamt, welche Einzelflächen
    Dunstabzug: Optik und Abluftleistung
     
  10. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.072
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Bei uns hier ist der Kundendienst von Oranier äußerst mies.
    Die Reparatur eines defekten Induktionskochfeldes (Garantiefall - Elektronik defekt) hat 10 Wochen !!!! gedauert.
    *foehn*
    Wenn ich dem Kunden nicht eine mobiles Leihgerät kostenlos zur Verfügung gestellt hätte, dann wäre der heute schon verhungert. !
    Das muß ich nicht haben, auch wenn die Preise günstig sind, das Preis-Leistungs- verhältnis stimmt da nicht.Optik ist eben nicht alles.

    Zu Juno kann ich (bisher) nur Gutes berichten solide Qualiät, fünktionierender Kundendienst. Ich persönlich ziehe die Kochfelder von Juno denen der BSH vor.(ist aber Ansichtssache) Meistens mixen meine Kunden, denn nicht jeder Hersteller kann alles gleich gut.
     
  11. Fireball

    Fireball Mitglied

    Seit:
    1. Sep. 2011
    Beiträge:
    36
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Wenn Juno zu AEG gehört, sollten doch keine großen Unterschiede existieren?!?

    @Jule
    Ein 90ger Feld wäre für mich auch in Ordnung, was ich aber auf keinen Fall haben will ist ein 60ger.
    Abgesehen von dem größen Unterschied, welches Denk ihr ist der bessere Allrounder?
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| oder |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Die Küche ist separat bei uns und auch eine Türe dazwischen, aber mir selber wäre ein möglichst leises Gerät am liebsten. Das stört einfach viel weniger.
    Im moment ist die Küchen noch im 5fer Raster, wobei die Höhe recht hoch ist bei 93 oder 94 cm. Wir überlegen gerade auf einer 6er Raster zu planen.

    Beim AEG Ofen weis ich leider nicht mehr aus dem Gedächtnis wieviel teuerer er mit Pyrolyse war. Glaub aber 100-150 € mehr?!?

    Die Haube finde ich auch etwas unterdimensioniert. Und wie du schon sagtest, bei der anderen steht nicht dabei.. Werde das Thema nochmal ansprechen.

    Das sagt sich so leicht, was sie können müssen. Im mom arbeite ich noch mit sehr neuen Geräten, allerdings sind sie AEG und funktionieren. Ich brauch halt ne neue Küche für ne neue Wohnung. Im mom weis ich nicht genau was ich alles gebrauchen könnte, weil es einfach viel zu viele neue Sachen sind.

    Backofen: Pyrolyse = ja,Unter- Oderhitze, Grillstue, Heißluft, großer Garraum = ja, Teleskopauszüge = einer ja.
    GSP: XXL-GSP = nicht unbedingt aber fände ich praktisch, Lautstärke = sollte leise sein, abklappbare Sprieße = nicht unbedingt, welche Programme = keine Ahnung was wichtig wäre spüle immer mit hand bis jetzt

    Kochfeld: Induktion = ja, welche Kochfeldgröße = 80 - 90, welche Einzelflächen = ein kleineres und lieber dann 3 größere bisl ein "mehrstufiges" großes (so wie beim siemens mit der Flex). Allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich die Flex wirklich brauche, hier und da bestimmt praktisch.
    Wofür benützt man hauptsächlich die Flex-stelle??
    Dunstabzug: Optik = ist mir egal, kann einfach eckig sein. Abluftleistung dachte ich über 500 - 600 nach.

    @ kuechentante

    In wie weit lassen sich Unterschiede zwischen Juno und AEG vestellen bzw. dann zu Siemens??

    @ all

    Welchen von den beiden wäre den besser?

    AEG HK 854400X-B oder Siemens |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Bei Induktion muss man nicht in "Kochfeldringen" denken. Denn die Kochstelle wird immer soviel Fläche erwärmen wie vom Topf bedeckt und wie innerhalb der Kochstelle an sich liegt.

    Flex-Feld ... auch mal 3 kleine Töpfe bequem stellen. Oder einen großen Bräter.

    GSP .. umklappbare Spieße etc. sind praktisch. Größere Schüssel oder Töpfe usw.

    Pyrolyse und Teleskopauszug .. der Auszug muss in aller Regel ausgebaut werden bevor die Pyrolyse laufen kann, da die Auszugsteile die Pyrolyse nicht vertragen und dann muss man die manuell reinigen. Ich habe keine Teleskopauszüge und vermisse sie auch nicht wirklich. Mein Backblech kann ich auch knapp bis zur Hälfte rausziehen und das reicht mir.
     
  13. Fireball

    Fireball Mitglied

    Seit:
    1. Sep. 2011
    Beiträge:
    36
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Ich frag mich halt für mich ob ich ein Flex-Feld brauche, weis eben nicht genau wie oft ich das benützen würde..

    OK das mit dem GSP und Spieße macht sind :-)

    Zur not lassen sich ja die Teleskopstangen ja noch nachbestellen.

    Aber wie sieht es den jetzt mit dem Kochfeld aus, bzw. Kühlschrank.

    Welchen Kochfeld ist den das "bessere" AEG oder Siemens.

    Bzw. sollte man den Aufpreis für eine A++ Kühlschrank investieren oder reicht auch ein A+?
     
  14. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Hallo Fireball,

    ergänzend möchte ich noch dazusagen auf was ich bei der Geräteauswahl geachtet habe:

    DAH: zu den obigen Punkten (wie Lautstärke etc.) kam für mich unbedingst die "Reinigungsfreundlichkeit" dazu. Schaue Dir die DAH auch mal von unten an. Nirgends schwirrt soviel Fett rum wie hier.

    Kochfeld: Das Siemens hat den Facettenrahmen. Uns war ein umlaufender Rahmen in Edelstahl wichtig, da mein 2. Vorname "Schussel" ist und ich Bedenken habe, dass (wenn die Kanten offen liegen) doch hier eine Ecke an/abgeschlagen werden könnte. Ich sehe hier jedenfalls ein erhöhtes Risiko für diese Ecken.

    Ich habe mich quasi für dein Siemens entschieden (allerdings eben mit umlaufenden Rahmen und von NEFF, weil mir das Twist-Pad sympathischer ist) Mein KFB hätte mir aber gerne ein AEG-Feld verkauft, da er sehr zufrieden mit den Kochfeldern ist.

    GSP: Dass diese Teile im umklappbar sind, halte ich ebenfals für sehr wichtig.
    Ich habe mit Absicht keinen Wassersparer bestellt (10 Liter) sind heute normal.
    Bei 6,5 Liter, gehen Dir vielleicht irgendwann dir Rohre zu.
    Und wenn Du Handspülen und GSP bei dem täglichen Wasserverbrauch vergleichst, sparst Du tatsächlich Wasser m.M. nach. (2 - 3 x Becken voll machen ist doch schon ganz viel Wasser weg.

    Außerdem hatte ein User hier mal einen GSP, da war dann die Front vorne nicht durchgehend, sondern unten (also ca. 15 cm über dem Sockel) einen Schlitz/Linie. (Ich glaube das war, weil der GSP zu klein war? oder so) Ich habe jedenfalls immer nachgefragt, dass ich wirklich eine "glatte" Front hier habe. Vielleicht finde ich nachher noch das Bild und kann es verlinken.

    Hier z.B. (war zwar nicht was ich suchte, aber selbe Problem) in Beitrag Nr. 14
    https://www.kuechen-forum.de/forum/...lende-vollintegrierbarer-geschirrspueler.html

    @ Kerstin: weißt Du welchen Thread ich meine? GSP war unten eingebaut, schicke Küche, glaube 2-Zeiler mit Terassentür. Ich glaube war damals ein größerer Umbau von dem User.

    OT: Wie hast Du ohne GSP die ganze Zeit überlebt? Es ist so toll, wenn man das dreckige Geschirr gleich in den GSP räumen kann und die Küche relativ schnell wieder ordentlich aussieht.

    KS: Den Mehrverbrauch kannst Du Dir ja schnell selbst ausrechen und dann rechnen wie lange es braucht, bis sich deine Investion ausgezahlt hat. (Preiserhöhungen Energie einkalkulieren) außerdem muss man den Umweltgedanken auch mit einfließen lassen.

    BO: Auf diese Teleskopstangen würde ich absichtlich verzichten. Eben weil man sie nicht braucht und weil es mir zu blöde wäre sie auszubauen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Sep. 2011
  15. Fireball

    Fireball Mitglied

    Seit:
    1. Sep. 2011
    Beiträge:
    36
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    DAH:

    Ich habe jetzt die Silverline Slim Deluxe
    genauer gestern angschaut, diese gefällt mir von der Form und hat auch
    mehr Power als die bisher angeboteten vom KFB. Da ich groß bin
    hat man mir auch nahegelegt vielleicht eine "schräge" zu kaufen und eben
    die Kopffreiheit zu gewährleisten. Wie sind eure Erfahrung
    damit? Hat vielleicht jemand die Silverline Slim Deluxe?

    Kochfeld:
    Ich bin ein eher vorsichtiger Mensch aber das mit dem Fcettenrahmen und anstoßen hab ich schon öfter gehört. Werde es mir mal überlegen müssen. Ich
    denke mal das es dann dieses Kochfeld von Neff war: Neff - TT 4483 N TwistPad Induktions-Kochfeld Autarkes Elektro-Kochfeld mit integrierten Kochstellenreglern
    Wie zufrieden bist du damit? Ich hab bis jetzt halt weder mit Slidern noch
    mit Twist gearbeitet, kann es nicht abschätzen was für mich besser
    wäre.

    GSP:
    Ok dann eine bei denen die Spieße umklappbar sind. Wenn ich mir mal die Tests so
    anschauen hab ich gesehen das die Siemens GSP eingentlich ganz gut
    abschneiden.

    Ich suche eine vollintegrierbare, mit viel Platz, bis 45 DB laute.. welche Siemens würdet ihr mir empfehlen??

    Doch das ging bis jetzt ganz gut auch ohne

    Bei vielen Leuten war es halt arbeit, für mich alleine war
    schnell alles sauber :-)

    Kühlschrank:
    Bei den beiden Kühlschränken gibt es ja noch andere Unterschiede, Softeinzug,
    Beleuchtung. Preislich liegen sie 300-400 € auseinander, das ist schon
    ne Menge Geld. Leider kann ich noch nicht ganz den Strom rechnen da ich
    noch nicht weis zu welchem Anbieter ich gehe
    :-)

    BO:
    Stimmt brauchen tut man sie nicht wirklich, zur not eben Nachkaufen.
     
  16. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Hallo Fireball,

    das von dir verlinkte Feld von Neff ist es nicht, das hat einen Designerrahmen, da ist das Glasfeld einfach auf einen Edelstahlrahmen gesetzt und somit ergibt sich m.M. nach das selbe Problem.

    Habe nun dieses bestellt:Neff - TI 8383 N FlexInduction GK-IndukSchalter Autarkes Elektro-Kochfeld mit integrierten Kochstellenreglern


    Ich habe das Kochfeld noch nicht, Einbau der Küche erst in zwei Wochen. Vom Handling her empfand ich das Twist-Pad als einfacher (für mich jedenfalls) Ist für mich auch Neuland.
     
  17. Fireball

    Fireball Mitglied

    Seit:
    1. Sep. 2011
    Beiträge:
    36
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    @Magnolia

    Ja stimmt du hast recht :-) danke für die Info.

    Welche von den 2 GSP würdet ihr mir empfehlen??

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| oder |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    schwanke gerade zwischen diesen beiden.

    Die 55 brauch laut Angabe weniger Wasser, aber wir das Geschirr genauso sauber?? Die 54 ist dafür noch nen Tick leiser.
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Ich denke in diesem Fall die leisere. Wasserverbrauch bis 10 l finde ich vollkommen in Ordnung. In Deutschland wird prinzipiell eh zu sehr am Wasser gespart, was dazuführt, dass einige Wasserwerke bereits ihre Leitungen extra durchspülen müssen, damit keine Hartstoffe liegen bleiben.
     
  19. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Hallo Fireball,

    außerdem: rechne mal aus, wieviel Liter Mehrverbrauch das im Jahr sind.
    Wenn die GSP täglich läuft und du 4 Liter pro Tag also mehr verbrauchst, so sind das
    365 Tage x 4 Liter = 1460 Liter

    1000 Liter kosten incl. Abwasser bei uns ca. 7,10 (Wasser + Abwasser) bei uns

    Du würdest also nur ca. 10,-- Euro pro Jahr Wasserkosten sparen. Also eigentlich NIX.
    Dafür hast Du das Risiko, dass durch dieses ewige Wassersparen Deine Leitungen Probleme kriegen. Das wird dann richtig teuer und evtl. ist der GSP mit 6,5 Liter Verbrauch etwas teurer.
     
  20. Fireball

    Fireball Mitglied

    Seit:
    1. Sep. 2011
    Beiträge:
    36
    AW: Bitte Geräte bewerten Siemens vs. AEG

    Vielen Dank für die Hilfe, leuchtet mir ein. Ok dann hab ich jetzt auch eine GSP :-)
    Probleme mit der Leitung will ich auf keinen Fall haben.

    thx
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Bitte um Meinungen/Alternativen für meine Geräteauswahl Einbaugeräte 3. Sep. 2016
Geräteliste mit Bitte um Feedback Einbaugeräte 18. Juli 2016
Einbaugeräteliste zur Beurteilung und bitte um Tipps Einbaugeräte 10. Nov. 2015
Bitte um Meinung zu den Geräten Einbaugeräte 8. Aug. 2015
Bitte um Meinung zur Elektrogeräteauswahl Einbaugeräte 4. Mai 2015
Ratlos - bitte Hilfe bei (Neff-)Heißgeräten Einbaugeräte 8. März 2015
Bitte um Kommentare: Elektrogeräte Auswahl Einbaugeräte 17. Feb. 2015
Bitte um Geräteberatung Einbaugeräte 21. Okt. 2014

Diese Seite empfehlen