Bitte um Kaufberatung E-geräte

Dine

Mitglied

Beiträge
85
Hallo zusammen,

nachdem ich bei der Küchenplanung bereits ganz tolle Unterstützung hier im Forum bekommen habe und auch ein schönes Studio gefunden habe, bitte ich noch um etwas Hilfe bei der Auswahl der E-Geräte. Die attraktivste Variante sieht momentan nämlich so aus, dass ich beim Studio die Holzteile und alles Services (inkl. Einbau der Geräte) bestelle, die Geräte aber selbst besorge.

Link zur Küchenplanung im Forum

Wenn ich am Budget nichts ändere (ggf. muss ich das tun, wenn auch mit etwas Bauchschmerzen), dann bleiben mir je nach ausgewählten Holzteilen:

- 4.100€ (Pino , Melamin)
- 2.300€ (Ballerina , Melamin) oder
- 1.900€ (Ballerina, Resopal).

Ggf. ergibt sich noch die Möglichkeit, über ein Bosch-Outlet in der Nähe das ein oder andere Schnäppchen zu schießen. Das kann ich frühstens in der kommenden Woche, ggf. auch erst in der Woche darauf in Angriff nehmen. Ich habe mich aber auch schon einmal an einer Liste versucht (bzw. zwei), was in Frage kommen könnte.

Die Dunstabzugshaube ist dabei ein Platzhalter. Aktuell sieht es eher nach einer Schräghaube aus, was aber kostenneutral zu machen sein sollte.

Unsicher bin ich beim Geschirrspüler und der Kühl-/Gefrierkombi. Dunstabzugshaube ist soweit klar, Backofen und Kochfeld sollten zumindest kein großes Problem sein.

Alle Preise sind Internetpreise inkl. Versand, jeweils von unterschiedlichen Shops. Preise sind exkl. Umluft-Kit für Dunstabzugshaube und Siphon etc.


Wunschliste
Kochfeld: Link 313,72€
Backofen: Link 485,48€
Dunstabzugshaube: Link 460,00€
Kühl-/Gefrierkombi: Link 622,00€ ?
Geschirrspüler: Link 548,00€ ???
Mischbatterie: Link 139,80€
Spülbecken: Link 196,90€ Becken zu klein? Fragranit? BLANCO?

Summe: 2.765,90€



Sparliste
Kochfeld: Link 223,15€
Backofen: Link 302,00€
Dunstabzugshaube: Link 460,00€
Kühl-/Gefrierkombi: Link 437,95€ ?
Geschirrspüler: Link 448,00€ ???
Mischbatterie: Link 139,80€
Spülbecken: Link 196,90€ Becken zu klein? Fragranit? BLANCO?

Summe: 2.207,80€



Bei dem Bosch Induktionsfeld und dem Spar-Kühlgerät von Bosch handelt es sich scheinbar um ältere Modelle, die aber über den Versandhandel noch zu bekommen sind, oder?


Beste Grüße und vielen Dank

Dine
 
Zuletzt bearbeitet:

Dine

Mitglied

Beiträge
85
Ich denke auch. Streube mich zwar etwas gegen AEG, aber für das Kochfeld würde es wohl gehen. Das Bosch-Induktionsfeld mit Anwahl der Platte geht auch, aber es sind wiederum 100€ mehr.

Hm also ich hätte natürlich gerne Pyrolyse oder EasyClean etc., aber das ist direkt ein Mehrpreis. Der Neff ist wirklich eine Budget-Variante, der kann im Prinzip an und aus. Den AEG finde ich ab etwa 430€ inkl. Versand. Für den Preis bzw. unwesentlich mehr ist dann auch Siemens/Bosch drin. Für die 480€ des hier verlinkten Siemens sind auch Modelle mit Pyrolyse drin, klar. Der hier sah halt schöner aus. :rofl:
 

CarryFlag

Mitglied

Beiträge
485
Wir haben seit ziemlich genau 3 Jahren unsere Küche und alle Geräte (ausser Kühlschrank) von AEG. Sind sehr zufrieden damit. Auch die Bedienung vom Kochfeld ist mit einzelnen Slidern wie in dem von dir verlinkten. Das ist super praktisch. Erst wenn ich in anderen Küchen mit KochfeldBedienteilen, wo jedes Feld erst ausgewählt und dann geschalten werden kann, merke ich den Unterschied. Wollte es nicht mehr anders.
 

Dine

Mitglied

Beiträge
85
Die Bedienung der AEG-Kochfelder klingt auf jeden Fall attraktiver für mich. Insbesondere dieses Touch-System bei den BSH -Einstiegsmodellen, also erst die Kochstelle auswählen und dann mit +/- regulieren, finde ich sehr umständlich.

Bei den anderen Geräten habe ich jetzt allerdings keinen großen Vorteil gesehen, auf AEG umzusteigen. Die Geräte sind zumindest nicht günstiger.
 

Wiedi2

Mitglied

Beiträge
58
Wir haben momentan dieses AEG Kochfeld. Sind eigentlich zufrieden damit. Aber...
Die Slider pro Zone sind Vor- und Nachteil gleichzeitig. Sehr gut zu bedienen, aber wenn man alle 4 Zonen gleichzeitig nutzt, steht oft was auf den Slidern... Da ist das 60er Feld fast zu klein.
Auch die seitlichen Facetten sind nicht optimal. Mal kurz nicht aufgepasst beim Abstellen von irgendwas nebendran und es fehlt ein Stückchen. Ist uns leider passiert.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
10.979
Wohnort
Barsinghausen
Völlig richtig. Ein Monoslider braucht nun mal deutlich weniger Platz auf dem Kochfeld. Das war für uns ein wesentliches Kriterium beim Kauf. Wir haben unser 60er Teka-Kochfeld mit Monoslider nun rund 7 Jahre und die Bedienung hat sich bewährt.
 

Dine

Mitglied

Beiträge
85
Interessante Tipps, vielen Dank!

Ein paar Nachteile werde ich wohl in Kauf nehmen müssen, das Budget ist ja nicht riesig groß. Ggf. habe ich bei diesem Outlet ja Glück, mal schauen. Vor nächster Woche werde ich es aber kaum schaffen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.654
Wohnort
Perth, Australien
kauf niemals diese + - Steuerung mit einem Kochfeld. Das sind wirklich Einsteigermodelle, du bist nur am Tippen. Schlimmer noch, wenn du mit fettigen/feuchten Fingern tippst, passiert nichts. Meine beiden ersten Indufelder (Miele) waren + - und haben nur auf trockene Finger reagiert.
 

Dine

Mitglied

Beiträge
85
Keine +/- Steuerung kaufen, ok, verstanden.

Was ist aber mit Einzelansteuerung gemeint? Vier Slider oder ein Slider mit Auswahl der Kochstelle? Bei vier Slidern bleibt eigentlich nur AEG, bei einem Slider mit Auswahl kann man eigentlich breit streuen, glaube ich.
 

cliffideo

Mitglied

Beiträge
121
Es gibt ja auch noch die Mitteldinger in der Bedienung, in der man das Kochfeld anwählt und dann direkt auf die Zahl zwischen 0 und 9 tippt.
Wären dann drei Fingertipps: Einschalten / Kochfeld wählen / Stärke antippen.

Finde ich definierter als einen slider hin- und herzuschieben
 

Tux

Mitglied

Beiträge
465
Ich habe ein Feld mit vier Slidern. Ein Monoslider, bei dem ich jedes Mal erst das Kochfeld anwählen muss, wollte ich nicht haben. Die vier Slider brauchen zwar etwas Platz, aber wenn, dann reicht mir auf den großen Kochstelle der Platz nicht. Über den Slidern ist eine kleine Kochstelle für kleine Töpfe. Ich müsste immer mit vier großen Töpfen kochen, wenn der Platz durch die Slider nicht reichen sollte.
Allerdings ist Induktion meine Priorität.
 

Dine

Mitglied

Beiträge
85
Die Qual der Wahl, ich merke es schon. Ok, es wird aber kein +/-, wenn es irgendwie anders geht. Bzgl. Monoslider vs. Skala (cliddideo) vs. vier Slider wird es wohl darauf ankommen, was ich Preisgünstiges entdecke. Das von mir verlinkte Bosch-Induktionsfeld hätte ja genau diese Skala.

Gerne möchte ich noch bzgl. Dunstabzugshaube und Backofen nachfragen. Ich habe nämlich ggf. die Möglichkeit, einige Geräte zum Einkaufspreis zu bekommen. Bei BSH und AEG schlägt das trotzdem nicht den Internetpreis, bei Miele ist es aber interessant - und irgendwie muss man die Budgetsprengung ja rechtfertigen können. ;-)


Dunstabzugshaube
Hier ist der Trend zur Schräghaube da, Breite noch nicht festgelegt. Vermutlich 80cm oder 90cm. Was haltet ihr denn mit Blick auf Preis (da das Budget ja schon wackelt) und Leistung von...

...Miele: Link

...Franke: Link

...oder ggf. sogar Berbel: Link zu Amazon
Hier muss ich leider zu Amazon verlinken, da es sich um das Modell Ergoline 1 handelt (und daher wohl so viel günstiger ist) und Berbel auf der eigenen Homepage nur noch die Ergoline 2 zeigt.


Ist es bei einer geplanten Kochfeldbreite von 60cm eigentlich egal, ob die Haube 80cm oder 90cm hat? Ich frage deshalb, weil bei einer größeren Haube natürlich die beiden Oberschränke zu den Seiten kleiner ausfallen müssten.


Backofen
Da sich ja auch hier ggf. die Chance bzgl. Einkaufspreis ergibt...wir steht ihr denn zu diesem Modell:

...Miele: Link

gegenüber dem Wunschmodell, also dem oberen Ende

...Siemens: Link

und der Budget-Variante

...Neff: Link

?
 

russini

Premium
Beiträge
3.716
Beim Backofen hängt es von deiner Benutung an, bäckst du viel und oft im Backofen dann etwas mehr Ausstattung, für meine Verhältnisse reicht Pizzastufe, Umluft und Ober-/Unterhitze.

In der Küche der Nichte haben wir Siemens BO mit Pyrolyse als Auslaufgerät bei Möbelplus unter 500 Euro bekommen. Sie backt sehr viel ist bisher sehr zufrieden, gleichmäßige Ergebnisse. Hat glaube nur 3d Heißluft. Iq 500 Serie glaub.
 

Floküche

Mitglied

Beiträge
64
Nur dass man mal drüber nachgedacht hat: u.U. kannst Du mit einem Einbauherd etwas Geld sparen, also einem Gerät, das Backofen und Kochfeld vereint.
Das ginge natürlich nicht mit hochgebautem BO.
Da hast du dann auch keine Bedienprobleme mehr, weil bei diesen Geräten im Normalfall für jede Platte ein Regler vorhanden ist.
Ich habe das so und bin da sehr zufrieden mit.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.370
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich würde unabhängig von der Steuerung Kochfelder meiden, die vorne auf der vollen Breite 8-10cm Platz verschenken.
Bei diesen haben die Kochzonen so wenig Tiefe, daß man bei jedem mittelgroßen Topf oder Pfanne die vordere und hintere Zonen zusammenschalten muß. Gerade bei 60er-Feldern ist das besonders wichtig.
Erstaunlich-gerade einfachere Modell mit zentraler Steuerung vorne mittig erfüllen das zumeist.
Beim Backofen würde ich mal den einfachsten Miele H2266-1B ansehen. Die Beheizungsarten sind die gleichen, wie bei allen einigermaßen ordentlichen Geräten. Innenraum und vor allem die Bleche sind aber anders, deutlich pflegeleichter beschichtet. Diese perfect clean-Beschichtung -technisch eine Art Verglasung- hält ewig, viele Kunden kaufen allein deshalb einen Miele.
Ausstattung ist hier halt immer mau-fürs gleiche Geld gibt es bei bsh Pyrolyse und 3fach-Teleskop und irgendwas, was blinkt...
Die verlinkte Miele-Haube ist grundsolide, aber keine Schönheit. Miele kann keine schönen Hauben...
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben