Kochfeldgröße bei Induktion egal?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Noob1234, 28. März 2011.

  1. Noob1234

    Noob1234 Mitglied

    Seit:
    11. Nov. 2010
    Beiträge:
    97

    Hallo, ich lese jetzt schon etwas länger mit, bei mir steht nächstes Jahr eine neue Küche an, und stopfe seit geraumer Zeit mein Hirn mit Hintergrundinformationen voll, ich war auch schon in diversen Küchestudios, im letzten Küchenstudio sagte mir der Küchenfachberater das die Kochfeldgröße bei Induktionsherden egal ist solange zwei drittel des Topfbodens abgedeckt sind, verzieht sich auch kein Topfboden, das würde heißen ein 21er Pfannenboden lässt sich auf einem 14er Feld benutzen ohne das er sich in der Mitte hebt. Irgendwie zweifle ich aber an seiner Aussage, kann mir das nicht so richtig vorstellen, in Wikipedia steht auch genau das Gegenteil?


    Bin stark verunsichert, ich will ja nicht das meine schönen geschmiedeten Pfannen kaputt gehn, die sind schließlich wie ein guter Wein, mit der Zeit werden sie immer besser ;-)

    Ich hoffe mal ihr könnt mir ein paar Erfahrungswerte liefern.
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Ich sehe das so wie Du und Wikipedia. Bei Induktionsherden sollte das Feld gleichgross oder etwas grösser als der Boden sein ;-) das funzt am besten und gibt das beste Ergebnis.

    Mag ja sein, dass die Pfannenböden diese grausame Behandlung überleben würden - ich mute es meinen Pfannen jedenfalls nicht zu.
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Das hört sich so an, als wenn da noch ein paar Kochfelder auf Halde liegen, die mind. 2x14er Kochstellen haben ;-)
     
  4. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    *rofl**rofl**rofl**rofl**rofl*
    Genau das war auch mein Gedanke ,Kerstin!
    *rofl**rofl**rofl**rofl**rofl*

    Die aufgedruckten Kreise,die der Größenangabe der Zone entsprechen sind eh schon größer als die darunter liegende Spule.
    Wenn das Kochgeschirr etwas(!!!) größer ist,ist das kein Drama-je nachdem was man macht.Beim Kochen ist es weniger dramatisch als beim Braten.

    Ob und wie der Boden sich dann verzieht hängt einfach vom Material ab.
    Gerade bei Schmiedeeisen sollte die Zone schon genau so groß oder größer sein.

    LG EVA
     
  5. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Interessanter Thread.
    Also ist so ein Kochfeld von Neff hier: Neff - TT 4483 N TwistPad Induktions-Kochfeld T44T83N0 Autarkes Elektro-Kochfeld mit integrierten Kochstellenreglern
    mit den FlexInduktionszonen auch nicht das gelbe vom Ei, weil es ja nur maximal 190/200mm Breite bietet. Mit einem größeren Topf bzw. einer größeren Pfanne steh ich ja dann wieder vor demselben Problem.

    Wobei jetzt wieder die Frage wäre, wie das bei diesem Feld von AEG gelöst ist: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Da steht in den genauen Beschreibungen, dass die 4 Felder jeweils 210mm groß sind. Andererseits wird behauptet, dass sich durch das Maxisense die Kochzone dem Topf anpasst, solane man nur das Kreuz bedeckt. Das verstehe ich dann nicht? Was ist denn nun richtig?
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Keksi: alles Richtig - das AEG passt sich der Grösse des Topfbodens an - solange dieser maximal 21cm gross ist :-) - grössere Pfannen sind wohl nicht vorgesehen ;D

    Topfgrössenerkennung und Topferkennung sind zweierlei: Alle Felder haben Topferkennung - und einige haben auch die Topfgrössenerkennen :cool: aber halt nur bis zu ihrer maximalen Grösse ;-)


    Das NEFF ist Klasse - auf die Flexfelder kannst Du auch nen Bräter stellen oder mehrere kleine Töpfchen ... und Du hast ein Feld bis 28cm.. da musst Du schon suchen, bis Du Pfannen findest, die dafür zu gross sind ;-)
     
  7. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Boah ey, da muss ich glatt noch ein Zweitstudium "Induktionskochfelder und ihre Anpassungsmöglichkeiten" belegen. ;D

    Da muss ich echt mal meine Töpfe und Pfannen ausmessen daheim und schauen, mit welchen Größen ich koche.
    Ich weiß, dass meine Lieblingspfanne relativ groß ist. D.h. wenn ich die her nehme, ist ein großes rundes Feld schon mal bedeckt. Wenn ich dann noch einen großen Suppentopf hab, wird es schon schwierig.

    Aber ein Feld, was sich allen Topfformen und -größen anpasst, ist wahrscheinlich unbezahlbar. :'(
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    ... das ist relativ, Keksi: miss erstmal die Böden Deiner Lieblingskochinstrumente aus und dann suchen wir Dir das passende *top*
     
  9. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Okay, mach ich heute nachmittag mal. Ihr seid so lieb *rose*
     
  10. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Nein,das wird nicht schwierig.Ich hatte doch oben geschrieben dass es auf das Material ankommt.
    Da ich "nur" zwei Flexzonen habe benutze ich darauf auch Kochtöpfe die einen deutlich größeren Bodendurchmesser haben als die 17/18cm breiten Spulen der Flexzone.
    Bei Edelstahlkochgeschirr,egal ob Multiply oder Sandwichboden und Gußeisen ist das kein Problem.

    Bestenfalls geschmiedete Eisenpfannen könnten sich verziehen.Ich habe meine entsorgt deshalb kann ich es nicht testen.

    Aber wer auf Eisenpfannen nicht verzichten will kann auch gestanzte mit einem dickeren Boden nehmen.Da verzieht sich auch nichts.Meine(22er Boden) hatte ich damals beim neuen Feld auch auf der runden 14,5er Zone benutzt wenn Platzmangel war ohne das etwas passierte.

    Also-Keine Panik! ;-)

    LG EVA
     
  11. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Auf eine Kochfläche, auf der man einfach irgendwo beliebig viele Töpfe mit beliebig kleinen/großen Durchmessern und Formen stellen kann, warten wir alle noch.

    Ich habe da neulich hier im Forum mal eine URL zu einem Werbefilm gepostet. Allerdings glaube ich, daß das ein Scherz oder zumindest bestenfalls ein Prototyp war.

    Echtes MaxiSense...

    neko
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2011
  12. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Hallo,

    Es gibt das Gaggenau auf welchem man zumindestens vier Teile frei plazieren kann.
    Hat aber einen LP von 4 K.

    Und eine vollflächige direkte "Beheizung" hat es auch nicht da unter der Keramik viele kleine,runde Spulen sind.Braucht man auch nicht bei gutem Kochgeschirr.

    Das gilt auch für das "Piano" von De Dietrich.Darauf kann man fünf Teile betreiben.
    Preis kenne ich nicht.Dürfte sich aber in ähnlicher Größenordnung bewegen.

    Aber alle diese Felder werden immer irgendwie begrenzt sein,zumindestens was die Leistung und Steuerung angeht.
    Man darf nicht vergessen dass die "beliebig vielen Töpfe die man irgendwo hinstellen kann" auch irgendwie gesteuert werden müssen.

    Das neuere von der BSH in 90er Breite hat eine große 32er Zone und zwei Flexzonen.
    Da kann man schon reichlich unterbringen.Auch wenn man "nur" 5 Temperaturzonen hat.

    Und nicht zuletzt-Immer mehr Leute haben einen DG und/oder DGC, der Kochfelder doch sehr entlastet.

    Ich sehe da also keinen sinnvollen Bedarf in Privathaushalten.

    Allerdings ist schon viel sinnloser Kram auf den Markt gekommen...;-)

    LG EVA
     
  13. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    So, ich hab mal gemessen.
    Meine Lieblingspfanne hat 24,5cm Durchmesser. Der groooße Suppentopf 22,5cm.
    Die anderen Töpfe Pfannen bewegen sich zwischen 13 und 19cm.
    Der Bräter ist 20,5 x 33cm.

    Alles Edelstahl, ob allerdings induktionsgeeignet weiß ich nicht. Müsste ich ausprobieren.
    Ich hab auch zwei Eisenpfannen, die ich allerdings bis jetzt nicht benutze, weil meine Mama meinte, dass die sich verziehen können, wenn die Kochzone zu klein ist. Die eine ist 24cm, die andere müsste so 19cm haben. Da müsste ich dann auf die Kochfeldgröße schauen zwecks verziehen.

    Wahrscheinlich bekomme ich sowieso neue Töpfe zur Küche. Welches Material ist denn da zu empfehlen? Gußeisen? Edelstahl?
    Auch was die Geräuschentwicklung angeht. Da hab ich hier schon mal gelesen, dass einige Töpfe "pfeiffen"?

    Am liebsten wäre mit ein Kochfeld mit einer 28er Zone, einer 24er Zone und zwei 19/21er Zonen, wo ich auch noch irgendwie einen Bräter unterbekomme. Aber das wird wohl schwierig. Wenn man ein großes Feld hat, sind die anderen meist nur 14-21cm.

    @eva.h:
    Vielen Dank für die Erläuterungen. Mit dem von dir angesprochenen 90er Feld (von Neff) liebäugele ich schon länger. Da gefällt mir das Twistpad.
    Das gibt es auch von Siemens oder Bosch.
    Preislich liegt das von Neff bei 1599,00 Euro: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Siemens kostet etwas mehr mit 1689,00 Euro: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Bosch ist etwas preisgleich zu Neff.
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Ich habe mir letzten Sommer Silargan-Töpfe von Silit gekauft. Die "lärmen" auf meinem Feld überhaupt nicht - im Gegensatz zu meiner vorherigen Edelstahl-Töpfen.

    Die Leitfähigkeit der Töpfe ist Klasse - alles wird schön gleichmässig beheizt. Das ist beim Anbraten oder auch um Eintopf, Griesbrei, Risotto etc. ohne anbrennen köcheln zu lassen - IDEAL ;D .. Mein lieber Mann war ja erst der Meinung: "wozu neue Töpfe, macht doch keinen Unterschied" - jetzt erlebt er der Unterschied und ist sehr begeistert *tounge*
     
  15. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Vanessa, die Töpfe sind ja herrlich, besonders die grünen und die gelben machen Lust auf Kochen *kiss* Da weiß ich doch, was mein Mann sich zu seinem 30. Geburtstag dieses Jahr wünschen wird ;D Er hat selber immer keine Ideen und dann such ich einfach was aus *2daumenhoch*

    Der große Bräter hat aber ganz schön ordentliche Maße (36 x 25cm). Meinst du das würde mit dem Neff-Feld und FlexInduktion (38 x 20) klappen?
     
  16. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Klar klappt das.
    Zumal der Boden i.d.R. kleiner ist als das Aussenmaß welches der Hersteller angibt.

    Interessant-Du suchst Dir für den Geburtstag Deines Mannes Töpfe aus.
    Irgendwas muss ich wohl falsch gemacht haben...:rolleyes:;-)

    LG EVA
     
  17. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    *kfb* das passt bestimmt ;D

    ich habe die Minimax und den Bräter in Froschgrün und die anderen Töpfe in Schwarz - die Grünen gibts nicht mit Glasdeckel - ausser die Minimax *kiss*.

    hab' ich schonmal erwähnt, dass ich es bunt liebe *2daumenhoch*
     
  18. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    @eva:
    Standardantwort meines Mannes, wenn er gefragt wird, was er sich wünscht: "Ich weiß nicht."
    Da muss er dann damit rechnen, dass ich was aussuche. Und ihm kommen die neuen Töpfe ja auch zugute ;D
     
  19. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Mein Mann liebt frisch gemahlenen Pfeffer und findet diese Holzmühlen so toll... ein natürlich etwas sinnloses Geschenk, aber so ein halber Meter Angebermühle (achte auf: Mahlwerk, Einstellbarkeit vom Mahlgrad und Befüllbarkeit der Mühle sollte idealer Weise unabhängig von der Mahlgradeinstellung sein) mußte vor einiger Zeit schon mal sein.

    Bei meiner neuen Küche kam von ihm auch nur ein: Höhe der Hängeschränke über der APL? Egal, Hauptsache meine Pfeffermühle passt drunter*rofl*

    neko
    PS: Die Dinger gibt es auch noch in laufendem Meter aber dann werden sie langsam unhandlich.
     
  20. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kochfeldgröße bei Induktion egal?

    Evt. sind die ganz grossen eher gedacht um Einbrecher zu verjagen, falls es mit dem Pfefferspray nicht klappt, kann man das Teil immer noch als Knüppel verwenden *tounge*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Induktion, Hochbackofen, Kochfeldgröße Einbaugeräte 12. Nov. 2014
Muldenlüftung hinter Kochfeld - max. Kochfeldgröße? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 20. Nov. 2015
Kochfeldgröße 60 oder 80 wenn DGC vorhanden Einbaugeräte 10. Sep. 2011
Größe DAH in bezug auf Kochfeldgröße Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 3. Jan. 2010
Induktionskochtöpfe WMF Concento Küchen-Ambiente Heute um 01:33 Uhr
Anschlussplan Bosch-Induktionsfeld PVS845FB1E Elektro 16. Nov. 2016
Arbeitsplattenstärke, Induktionskochfeld und Sockelhöhe Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Okt. 2016
Neues Induktionskochfeld... Einbaugeräte 21. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen