Wasserschaden in meiner neuen Küche

Beiträge
10
Wasserschaden in meiner neuen Küche - 410427 - 9. Dez 2016 - 09:56 Wasserschaden in meiner neuen Küche - 410427 - 9. Dez 2016 - 09:56 Wasserschaden in meiner neuen Küche - 410427 - 9. Dez 2016 - 09:56 Wasserschaden in meiner neuen Küche - 410427 - 9. Dez 2016 - 09:56 Wasserschaden in meiner neuen Küche - 410427 - 9. Dez 2016 - 09:56 Nachdem meine neue Küche keine 4 Wochen steht habe ich vorgestern eine kleine Pfütze vor der Spüle entdeckt....
Nachdem ich den Spülen Auszug rausgenommen habe konnte ich das Problem schon sehen. Der Anschluss tropft.
Ich hab auch gleich den Sockel entfernt und dabei festgestellt das mein Korkparkett schon hochgekommen ist.
Gestern waren die Monteure vom Möbelhaus da, ich bekomme einen neuen Unterschrank ....gar kein Problem....aber was mach ich mit dem Boden? Unter den Korkplatten hab ich einen kleinen Streifen zum Höhenausgleich weil unser Vorbesitzer den Fliesenboden nicht durchgezogen hatte.
Der Vorschlag vom Monteur: das ist wieder trocken, es sieht ja auch keiner....Gutschein vom Möbelhaus.
Wenn ich mich dafür entscheide den Schaden unter der Spüle nicht beheben zu lassen, welche Gutscheinsumme wäre angemessen? Ich muss zugeben dass mir die Vorstellung die Küche wieder demontieren zu lassen nicht gefällt....andererseits möchte ich auch ausschließen dass sich evtl Schimmel bildet.....Ich habe den Sockel auf anraten des Monteurs nicht wieder angebaut damit das ganze noch ein wenig offen bleibt. Ich habe keine Feuchtigkeit mehr unter der Spüle und auch die Wand hat nichts hochgezogen, der Keller liegt genau unter der Küche und auch da sehe ich keine Wasserränder.....
 
Beiträge
775
Ich würde mich nicht auf die rein optische Feststellung, dass es wieder trocken ist verlassen. Ich hatte diesen Herbst einen Leitungswasserschaden im Haus und obwohl die meisten betroffenen Bereiche durch die Trocknungsgeräte innerhalb von 2 Wochen in Ordnung waren, wurde in einem Zimmer an einem Wandbereich noch wochenlang ein zu hoher Feuchtigkeitswert gemessen, aber optisch war absolut nichts zu sehen.
Schimmel kann sich noch immer bilden, bei uns z.B. noch an den unversiegelten Hinterkanten eines Schrankes, der erst optisch nichts zeigte und dann trotz Trocknungsgeräte schimmelte.
 
Beiträge
292
Wohnort
63517 Rodenbach
Es kommt immer auf die bereits ausgetretene Menge Wasser an. Um einen Schaden am Gebäude auszuschließen würde ich die Gebäudeversicherung informieren. Diese Fachleute können entsprechend die Feuchte in der Wand bzw. Fußboden mit ihren Messgeräten feststellen. Sicher ist sicher.

Gruß Helmut
 
Beiträge
10
Danke Helmut, die Restfeuchte zu messen ist eine gute Idee. Ich werde auch die aufgequollenen Korkplatten entfernen um zu sehen wie die OSB Platte aussieht....neu verkleben kann man die eh nicht mehr...
 
Beiträge
2.169
Hi,
Dein Bodenaufbau besteht durchwegs aus hygroskopischen Werkstoffen. Somit dauert es etwas bis Wasser steht und dann auch abläuft. Das würde ich mir vom Fachmann begutachten lassen.
Solche Schäden resultieren meist aus Zeitdruck der Monteure. Leider.
Wasseranschlüsse und Dichtigkeitsprüfung sind mit Zeitpuffer in den Montageablauf einzubinden.
Bedeutet mindestens 5 Becken heisses Wasser bis zum Überlauf und Probelauf des GSP mit Dichtigkeitsprüfung. Wird bei der Abnahme explizit angesprochen und vom Kunden unterschrieben.
 
Beiträge
4.079
Ach Herrje ... und das noch so kurz vor dem Fest.

Wasserquellschäden sind werden meist erst später sichtbar.
Ich denke, daß beim Kork noch was kommen könnte.
 

Uta

Mitglied

Beiträge
183
@shopfitter: bei mir haben die Monteure das bereits vorher auf dem Zettel mit "Ja" angekreuzt gehabt. Da ich die Dichtigkeitsprüfung nicht gesehen hatte, habe ich das Kreuz durchgestrichen und ein Fragezeichen daneben geschrieben.

Wie sich dann später herausstellte, war der Abfluß schon alleine dadurch undicht, daß ja noch kein GSP angeschlossen war und man den GSP-Anschluß einfach offen gelassen hatte. Als ich dann einige Tage später das Wasser aus beiden Becken gleichzeitig ablaufen ließ hörte ich ein merkwürdiges Plätschern und sah die Bescherung. Hätten die das wie von Dir erwähnt geprüft. hätten die das auch merken müssen. Wir haben dann diesen Teil des Abflusses mit Plastiktüten und einem Gummiband dicht gemacht. Das ist übrigens heute noch so, weil die Küche immer noch nicht fertig ist.
Hinzu kam, daß aber der Abfluß auch insgesamt nicht richtig dicht war, also die Verschraubung nicht richtig festgezogen worden war, so daß unbemerkt (ohne Plätschern) wohl einige Zeit lang Wasser in den Unterschrank getropft war, dessen Rückwand sich dann auch schon etwas damit vollgesogen hatte. Einer der Gründe wieso ich die Küche habe neu fliesen lassen und kein Laminat oder Ähnliches verlegt habe.

Ich würde es auch nicht nur aufgrund einer Sichtprüfung belassen. Schimmel ist schnell da und kann richtig gesundheitsschädlich sein. Ich war wegen Schimmel schon mal ein paar Monate krank und niemand fand die Ursache, bis wir den Schimmel entdeckten.

Also haben die Monteure hier nicht richtig gearbeitet? Es ist irgendwie wenig sinnvoll, diese wichtige Prüfung zu vernachlässigen. Ein paar eingesparte Minuten können richtig viel Geld kosten. Wenn man den Schaden beheben läßt, dann kommen da sicherlich ein paar Hundert Euro bei rüber und die Küche muß zudem nochmal abgebaut werden. Da hat dann eindeutig jemand an der falschen Stelle Zeit gespart.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
10.492
Wohnort
Barsinghausen
Nun mal ganz vorsichtig: einen Streifen unter das Korkpakett zu legen statt die Fehlbereiche mit (Fließ-) Spachtel auf zu füllen zeugt nicht von fachgerechter Verlegung.
 

Uta

Mitglied

Beiträge
183
Das sehe ich genauso. War offenbar eine Notlösung. Aber die Reparatur dürfte trotzdem teuer sein, selbst wenn man es wieder so macht wie vorher, denn ohne, daß die Küche raus kommt wird man da wohl nicht viel werden. Da aber ein Wasserschaden in der Küche immer vorkommen kann, sollte man meiner Meinung den Küchenboden immer fliesen, alternativ Terrazzo verlegen, aber das kann ja heute kaum noch einer bezahlen.

Ärgerlich ist aber, wenn der Wasserschaden durch die Monteure verursacht wird, denn das lese ich daraus, daß ja ein neuer Schrank geliefert wird.
Oder was genau meinst Du?
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
10.492
Wohnort
Barsinghausen
Selbst bei größter Sorgfalt der Monteure wird es immer in seltenen Fällen zu Undichtigkeiten kommen. Dafür gibt es vielfältige Gründe, deren Diskussion hier aber müßig ist.

Ich habe immer jedem Kunden gesagt: bitte kontrollieren sie in den ersten Wochen hin und wieder mal, ob der Abfluss wirklich dicht geblieben ist. Wenn nicht, bitte sofort anrufen.

Tja, und 1-2x im Jahr musste ich da halt noch mal hin. Hin und wieder war es auch mal blinder Alarm durch Kondenswasser am Abflussrohr.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner

Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen küchenquelle Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen
Advertisement

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben