selbstklebendes, sehr biegsames Furnier - Quickwood von Rustima

mozart

Spezialist
Beiträge
2.448
Wohnort
Wiesbaden
Hallo,
ich habe gerade den Fall, daß ein bereits eingebautes und wegen 2er Keramik-Unterbaubecken nicht mehr risikofrei und mit vertretbarem Aufwand ausbaubares Greifraumprofil nachträglich in Eiche und nicht in weiß ausgeführt sein soll. Nach etwas Recherche fand ich ein selbstklebendes Furnier als Flächen-und Kantenmaterial, mit dem eine nachträgliche Beschichtung des Profils möglich ist. Es ist ein L-Profil (das übliche Schüco-Profil) mit etwa 8mm Radius zwischen den Schenkeln, vorne mit einem Radius von ca. 1,5mm (!) endend. Das Furnier läßt sich einwandfrei anbringen, auch um die vordere Ausrundung und klebt wie Hölle. Dabei soll die Endfestigkeit erst nach mehreren Tagen erreicht sein. Es gibt div. Holzarten, lackiert oder roh, als Kantenstreifen bis 5Meter Länge und als Flächenmaterial. Klar, eine richtige Kaurit-Verpressung ersetzt das nicht, aber das Produkt könnte in besonderen Fällen hilfreich sein, wenn ansonsten nur mit großem Aufwand noch was veränderbar ist. Reparaturen könnten ebenfalls ineressant sein.
Der link:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Grüße,
Jens
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: selbstklebendes, sehr biegsames Furnier - Quickwood von Rustima

Hey, prima! Danke Jens.
Heißt das, so ein Heimwerkerle wie ich könnte damit ggf. auch eine Platte incl Kanten furnieren ohne Presse? Ich denke da z.B. mal an ein Bettgestell aus Multiplex oder ein kleines Sideboard usw...
Hast Du Einblick in die Preise in diesem Shop? Was müsste man denn so ungefähr für ein 88cm breites Blatt in sagen wir mal Teak hinlegen?
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.448
Wohnort
Wiesbaden
AW: selbstklebendes, sehr biegsames Furnier - Quickwood von Rustima

Hi,
ich habe jetzt nur den Preis für das Kantenmaterial. Das waren 55€ für 5x0,2m, also 1m².
Wenn Du was furnieren willst, dann mach doch lieber die Kanten selbst (Furnierstreifen, Leisten, Schraubzwingen und Leim), füg das Furnier für die Fläche selbst (Oberfräse, gerades Brett, klares Packband zum Fügen) und bring das dann zum Schreiner. Der rollt es mit Leim ab, macht die Presse zu, Presse auf, und Du kannst nach 10min mit dem Teil nach Hause fahren. Das dürfte kaum teurer sein, als dieses Spezialfurnier, aber im Ergebnis besser.
Grüße,
Jens
 
Beiträge
7.455
Wohnort
Schorndorf
AW: selbstklebendes, sehr biegsames Furnier - Quickwood von Rustima

sehe ich wie Jens Tantchen.
Furnier selbst schneiden geht auch mit einem Halter für Rasierklingen
und einer geraden Leiste.
Mche ich heute noch gelegentlich so, wenn ich ein schönes Furnierbild haben will und
stark gemustertes Holz habe (Riopalisander bspw.)
Ansonsten... ein Schreiner macht Dir deine Kleinteile auch komplett, die Welt kann das nicht kosten.
*winke*
Samy
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: selbstklebendes, sehr biegsames Furnier - Quickwood von Rustima

Ok, danke. Dann wird es langsam Zeit, dass ich mich hier mal nach einem Schreiner umsehe... ;-)
Für meine Küchenkorpus-Kanten hab ich ja bisher immer den Echtholzumleimer in Birke zum Aufbügeln benutzt. Funzt auch sehr gut. Und Bündigfräser sind schon ein Segen im Vergleich zu dem Geschnitze, was ich ohne das Teil hatte ;D
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben