1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von teufeld, 19. Okt. 2009.

  1. teufeld

    teufeld Mitglied

    Seit:
    11. Okt. 2009
    Beiträge:
    7

    Hallo zusammen,

    meine Freundin und ich werden demnächst in eine neue Mietwohnung umziehen. Die Wohnung hat keine Küche, also steht eine Anschaffung an.
    Der angehängte Plan ist frei aus dem Gedächtnis ungefähr das, was bei einem ersten Besuch im Küchenstudio als mögliche Anordnung herauskam. Ich habe (noch) nicht besonders auf Farben / Schrankarten geachtet, wäre da aber sehr dankbar für Tipps.

    Küchenraum:
    Es handelt sich um eine offene Küche, die sich in der hinteren rechten Ecke an das Wohn-/Esszimmer anschließt. Im angehängten Plan ist das Wohnzimmer nur angedeutet. Es ist tatsächlich ca. 4x7m groß.
    Die Küche ist in Richtung der langen Küchenzeile 3,39m, die Seitenwand links davon 2,23m, die rechts 1,40m. Die Wand hinter der kurzen Zeile ist 1,30m und besitzt ein Fenster das bündig mit der Wand abschließt. Im Alnoplan habe ich das so halbwegs mit Stellwänden hingebastelt (von Oberkante Fenster bis Decke sind eigentlich noch ca. 15cm Wand). Die Küchennische ist bis zur Diagonale an der Öffnung zum Wohnraum gefließt (ca. teracotta-farbene Fliesen), der Wohnraum hat Parkett.
    Kein Fliesenspiegel an der Wand.

    Anschlüsse:
    Wasser: genau in der Ecke, wo im Plan die Eckspüle angebracht ist. Laut Berater die einzig vernünftige Lösung in diesem Fall.
    Herd: 55cm von der linken Wand entfernt
    Abluft: linke Wand ganz hinten, runde Öffnung ca. 15cm


    Das Problem aus unserer Sicht ist nun, dass in diesen Küchenraum Spülmaschine (würden wir aus der neuen Wohnung mitbringen), Herd und Kühlschrank integriert werden müssen. Das Ganze nach Möglichkeit halbwegs ergonomisch...

    Der eine Vorschlag des Beraters hierzu ist der angehängte, der andere ein U mit der langen Küchenzeile als "Bogen" und einen frei stehenden Kühlschrank im Esszimmerbereich. Diese Lösung finden wir jedoch nicht besonders praktisch.

    Habt ihr Tipps, wie ein solcher Raum am besten eingerichtet werden kann? Das Ganze sollte sich im eher niedrigen (aber qualitativ ordentlichen) Preissegment abspielen, ich weiß allerdings nicht, mit welchem Preis man so rechnen muss.

    Vielen Dank!

    Gruß,
    Dirk

    Edit: Fotos von der Küchenecke + Grundriss der Wohnung (leider ohne Maße, müsste ich noch zeichnen)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. Okt. 2009
  2. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Hallo Dirk,

    willkommen im Forum !

    Hast Du mal einen Grundriss der Wohnung ( Küche ) oder kannst ein, zwei Bilder einstellen?( Digicam )

    So gefällt mir das nicht, die Planung natürlich !!

    Zum Budget: Für 6.000,--€ kriegt man schon eine schöne Küche.:-)
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    ;-) bei "anspruchsvolleren" Grundrissen lohnt es sich, wenn wir wissen, was für Kochtypen ihr seid.

    Allein / zu Zweit? Kocht ihr richtig? Auch für Gäste, oder eher schnelle Küche, hauptsächlich aufgewärmt? Was muss alles untergebracht werden auf der AP (Toaster, Kaffemasch. Küchenmasch. Brotkasten, Wasserkocher....???)

    und ein Grundriss von der ganzen Whg würde fürs Verständnis der Situation schon noch helfen *2daumenhoch*
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Okt. 2009
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Hallo Dirk,
    sehr schönes Eröffnungspost ;-). Leider ist das Fenster da noch in der Ecke ... da wollte ich mal schnell die Hochschränke hinstellen ;D;D ... ich habe in die Alnodateien jetzt mal das Fenster gebastelt. Damit man so etwas "mitten" im Alnoraum machen kann, muss man im Planer unten links immer den Wandfang abschalten.

    Den Eckschrank fürs Wasser halte ich nun aber für denkbar ungünstig, insbesondere, wenn gleich die Spüma daneben steht. Dann kommt man bei geöffneter Spüma nicht an Wasser oder Müll ran.

    Deshalb mal eine andere Art Spüleneckschrank.

    Die erste Variante ... Kühlschrank nach vorne geholt, ist dann aus Wohnzimmersicht gleich ein bisschen Sichtschutz. Bis zur Ecke noch ein kleines offenes Element für das Aufhängen der Handtücher, dann stören die optisch nicht.

    Auf der Fensterseite würde ich überlegen, evtl. einen 120er Unterschrank zu nehmen.
     

    Anhänge:

  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    ... und dann noch eine zweite Variante mit hochgebautem Backofen und Möglichkeit eine Mikrowelle oben drüber zu stellen. Eckspülenschrank diesmal andersrum, auch hier wieder ein 15er Element für das Verstecken der Handtücher.

    Kochfeld vorm Fenster unter Verzicht auf die DAH :-\:rolleyes: ... eigentlich total blöd. Aber, evtl. eine Möglichkeit, wenn Kochen bei euch eher klein geschrieben wird.
     

    Anhänge:

  6. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Kerstin, ich glaube aus dem Raum kann man mehr rausholen !!! *rose*

    Aber ohne Grundriss wird das schwierig.

    Dirk, wo kommt dann der Tisch hin?
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    .. das war ja auch quick and dirty ;-) ... wobei ich denke, dass sich die Küche schon auf die Ecke beschränken soll. Aber, das wird uns das Teufelchen >:( ;-);-) schon mitteilen.
     
  8. teufeld

    teufeld Mitglied

    Seit:
    11. Okt. 2009
    Beiträge:
    7
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Hallo,

    schonmal vielen Dank für die Tipps! Ich habe mal an meinen Ausgangspost einen Wohnungsgrundriss und einige Schnappschüsse angefügt zum besseren Verständnis.

    Zum Kochverhalten: Meist gemeinsam, es wird eher selten nur etwas aufgewärmt. Gekocht wird allerdings hauptsächlich am Wochenende (+ ab und zu unter der Woche), aber dann mit Liebe. Der Kantine sei dank ;-)

    Der Esstisch wird wohl ungefähr da hin kommen, wo er auch im Grundriss skizziert ist; etwas anderes fiel uns bei der Besichtigung nicht ein. Der Tisch ist 160x90cm.

    Grundsätzlich muss sich die Küche nicht auf die Nische beschränken. Allerdings ist ja am Übergang zum Wohnzimmer diagonal von Ecke zu Ecke gefließt (sieht man auf einem der Fotos). Im Prinzip könnten wir uns aber auch eine Theke oder so etwas vorstellen. Auf dem Grundriss ist ja so etwas in der Art vorgeschlagen.

    Gruß,
    Dirk
     
  9. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Hallo Dirk,

    Danke für die Bilder. Das ist das Schöne daran, man sieht auch gleich den Fliesenverlauf.

    Ein verlängern der Küche würde ich deshalb verwerfen und die Küche sollte sich auf den gefliesten Raum beschränken.

    Nun wird Kerstins Dirty-Lösung doch schon wesentlich interessanter. ;D
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Hallo Dirk,
    ihr verkleinert den Raum ja auch noch. Da sollten wir uns wirklich auf den Fliesenbereich beschränken.

    Wenn man gerne auch zu zweit arbeitet und ca. 20 cm Größenunterschied hat, dann müßte man auch evtl. mal über 2 Arbeitshöhen nachdenken. Habt ihr mal für euch 2 die jeweils wirklich angenehme Arbeitshöhe ermittelt?

    Habt ihr bereits einen Esstisch, und wenn ja, wie groß ist er? Wieviele Stühle stehen standardmäßig drumherum? Gibt es oft Gäste?
     
  11. teufeld

    teufeld Mitglied

    Seit:
    11. Okt. 2009
    Beiträge:
    7
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Hallo,

    ja, die Sache mit dem schrägen Fliesenverlauf hat uns auch von der ursprünglichen Idee weggebracht, die Küche etwas in den Raum hineinragen zu lassen.
    Den Raum selbst haben wir nicht verkleinert, es ist vielmehr so, dass es in dem Haus 3- und 4-Zimmerwohnungen gibt, ich aber nur einen "Universalgrundriss" habe; deshalb die Sache mit der gestrichelten Wand.

    Wie ich bereits geschrieben habe: Wir haben einen ausziehbaren Esstisch 160x90cm, der mit 4 Stühlen (2 je Längsseite) aufgestellt werden soll.

    So betrachtet, gefällt mir der erste Quick&Dirty-Ansatz gar nicht schlecht. Ein Problem könnte dabei der Lichtschalter sein, der dann genau hinter dem Hochschrank mit dem Kühlschrank wäre. Aber vielleicht ließe sich da ja eine Lösung finden.

    Meine liebe Not hatte ich im ersten Entwurf des Küchenstudios mit der Eckspüle. Auf mich wirkt die irgendwie eher so Landhaus-mäßig, und das soll es ja nun nicht sein. Was denkt ihr?

    Gruß,
    Dirk
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Hallo Dirk,
    und vor allem ist sie unpraktisch in der Konstellation .. siehe weiter oben die Bemerkung zur Benutzung von Spüma/Spüle.

    Lichtschalter verlegen sollte möglich sein. Es gibt mittlerweile auch die Möglichkeit des Funklichtschalters. Dann wird am bestehenden Schalter irgendwie das Innenleben geändert und man macht einen anderen Lichtschalter an frei wählbarer Stelle und muss keine Kabel verlegen.
     
  13. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    ich bin jetzt mal gespannt über welche Ecke der erste eine (Halb)Insel versucht rauszuziehen....

    Ich perönlich kann mich gerade nicht entscheiden. Und eine Garantie ist das eh für garnix, aber vielleicht möchte man es ja zumindest gesehen haben? Diagonal oder halbrund im 45°-Winkel zur Gegenüber ligenden Ecke der Küchenecke?

    Letzteres wäre dann wohl eher eine Samy-Spezialität.

    neko
     
  14. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    *grins* @ Neko

    Klar ginge das, und ich würde... wenn überhaupt, die Fliesenlinie
    zumindest mit dem Aussenteil der Halbinsel überschreiten, evtl sogar die Innenlinie auf die Bodenbelagstrennung stellen.
    Aber ohne den ganzen Raum zu kennen, denk ich da mal nicht weiter.
    *winke*
    Samy
    P.S.:
    ich befürchte auch heftige Kollisionen mit dem Budget
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Okt. 2009
  15. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Habe ich schon mal erwähnt, dass Budgets eine ausgesprochen lästige Angelegenheit sind?

    Aber wieso soll es anderen besser gehen als mir?

    neko, ich darf das ausnahmsweise.
     
  16. teufeld

    teufeld Mitglied

    Seit:
    11. Okt. 2009
    Beiträge:
    7
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Guten Abend,

    im ersten Post hatte ich ja mal grob skizziert, welcher Entwurf nach einem allerersten Küchenstudiobesuch herauskam. Heute haben wir diesen nun konkretisiert. Was herausgekommen ist, seht ihr im Anhang. Der Entwurf bezieht sich auf eine Impuls-Küche. Hat jemand Erfahrung mit der Qualität dieser Küchen?

    Im Vordergrund stand die Wiederverwendbarkeit der Schränke bei einem Umzug. Unter anderem deshalb ist die Eckspüle verschwunden.
    Der Kühlschrank blieb erstmal hinten links. Da die Öffnung für den Abzug genau oberhalb des Kühlschranks zur Seite raus geht, müsste irgendwie ein Rohr von der Haube nach dort gezogen werden. Das damit verbundene "Brett" auf Höhe der Oberschrankkante finden wir allerdings etwas seltsam, so dass die Frage ist, ob nicht vielleicht ein eingebauter Abzug besser wäre? Dafür dann vielleicht oberhalb des Spülbeckens keine Wandschränke mehr? Oder doch so eine Nischenlösung mit Kühlschrank vorne, wie von Kerstin vorgeschlagen?

    Gruß,
    Dirk
     

    Anhänge:

  17. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    München
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Namd,

    bei diesem Entwurf kannst du nicht gleichzeitig Spüma und Müll unter der Spüle offen haben, was arbeitstechnisch seeeehr oft nötig ist.
    Da waren Kerstins Entwürfe geschickter angeordnet.

    LG, Menorca
     
  18. teufeld

    teufeld Mitglied

    Seit:
    11. Okt. 2009
    Beiträge:
    7
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Guter Punkt, danke! Ich frag mich halt, ob es bei Kerstins Variante 1 nicht etwas zu düster wird in der kleinen Nische hinter dem Kühlschrank... Und dann würde es kaum anders gehen *crazy*

    -dirk
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Hallo Dirk,
    die eigentliche Nische direkt hinter dem Kühlschrank wird sicherlich etwas dunkler ... aber dazu gibt es Lampen. Und, diese Nische hat eben noch den Vorteil, sie kann Kaffeemaschine/Wasserkocher und ähnliches aufnehmen, was man dann nicht vom Wohnzimmer immer offen rumstehen sieht.

    Den Gedanken zu Brett und DAH habe ich nicht verstanden bzw. kann nicht nachvollziehen, was das Küchenstudio da geplant haben soll.
     
  20. teufeld

    teufeld Mitglied

    Seit:
    11. Okt. 2009
    Beiträge:
    7
    AW: Offene Küche mit problematischer Lage der Anschlüsse

    Hallo,

    Mir fällt der Fachbegriff dazu nicht mehr ein - "Gesimsboden"? Es geht halt darum, dass auf den Oberschränken ja das Abluftrohr verlegt werden muss. Vom Kühlschrank kommend wäre dann aber zwischen Oberschrank und Esse eine "Lücke". Und um die zu überbrücken, müsse eben der ganze Zwischenraum über dem Herd auf Oberkante Oberschrank mit so einem "Gesimsboden" (?) abgedeckt werden, damit das Rohr nicht frei im Raum hängt.

    Gruß,
    Dirk
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Status offen Offene Küche in Neubau DHH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen