Küchenplanung Offene Küche mit Insel und großem Fenster (viel Freiheit)

isabella

Mitglied
Beiträge
14.730
die 3-Block Variante, die KerstinB gerne plant

Vorteil, du hast 4 HS, du hast auf der Wandzeile ausreichend Platz für Geräte.
Deswegen plant Kerstin diese Variante gerne. Die ist einfach gut und effizient. Keine Ecken (tot oder gefüllt), Ablageflächen, Kochfeld an die Wand mit besseren Bedingungen für den Dunstabzug, Hochschränken optisch nicht so dominant, super Spüleninsel… ein Träumchen!
 

Elke21

Mitglied
Beiträge
167
wenn du da schon mehr weißt, weißt du auch schon die nutzbare Innenhöhe der Auszüge?
Die nutzbare Innenhöhe hab ich nicht, könnte ich aber mal ausmessen - wir wollten am Wochenende eh nochmal in die große Ausstellung nach Wildberg gehen.

Ich kann höchstens die folgenden (Außen-)Maße bieten aus unserem Angebot vom Schreiner:

83.2 Korpus:

Raster 1-1-1-3: 12.5 / 12.5 / 12.5 / 44.5
Raster 3-3: 38.1 / 44.5
Raster 1-1-2-2: 12.5 / 12.5 / 25.3 / 31.7
Raster 1-2-3: 12.5 / 25.3 / 44.5

89.6 Korpus:

Raster 1-1-1-3: 12.5 / 12.5 / 12.5 / 50.9
Raster 3-3: 38.1 / 50.9
Raster 1-1-2-2: 12.5 / 12.5 / 25.3 / 38.1
Raster 1-2-3: 12.5 / 25.3 / 50.9

Offenbar werden immer 0.3 zwischen zwei Auszügen / Schubkästen gerechnet.
 

WhiteCastle

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
19
Wohnort
Bei Stuttgart
Ich hatte bez. Arbeitsplatte nachgefragt, weil Ihr mit 83,2 cm Korpus und Arbeitshöhe 90 cm plant. D.h., Sockel +APL insgesamt kriegen 6,8 cm - verschdehschd?

Mißt die Arbeitshöhe, es ist wichtig!
Arbeitshöhe:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen: 104 - 15 = 89
  • Höhe Beckenknochen messen: 100
  • Probeschnippeln: unsere aktuelle Küche hat 90, kleiner sollte es nicht sein. Wir versuchen das Probeschnippeln beim nächsten Kochen mal mit ein paar Zentimeter mehr wie das so ist.
Für die Granit Arbeitsfläche würde ich mal 2cm veranschlagen. Ich habe mir die Kommentare bei der Planung von @Elke21 durchgelesen, unter 8 ists vermutlich nicht mehr ganz so einfach. Mit 90 würde der Sockel wie folgt aussehen:
  • 90 - 83,2 - 2 = 4,8
  • 90 - 76,8 - 2 = 11,2
Bin gespannt auf das Probeschnippeln, ob noch höher sinnvoll ist!
 

WhiteCastle

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
19
Wohnort
Bei Stuttgart
Die nutzbare Innenhöhe hab ich nicht, könnte ich aber mal ausmessen - wir wollten am Wochenende eh nochmal in die große Ausstellung nach Wildberg gehen.

Ich kann höchstens die folgenden (Außen-)Maße bieten aus unserem Angebot vom Schreiner:

83.2 Korpus:

Raster 1-1-1-3: 12.5 / 12.5 / 12.5 / 44.5
Raster 3-3: 38.1 / 44.5
Raster 1-1-2-2: 12.5 / 12.5 / 25.3 / 31.7
Raster 1-2-3: 12.5 / 25.3 / 44.5

89.6 Korpus:

Raster 1-1-1-3: 12.5 / 12.5 / 12.5 / 50.9
Raster 3-3: 38.1 / 50.9
Raster 1-1-2-2: 12.5 / 12.5 / 25.3 / 38.1
Raster 1-2-3: 12.5 / 25.3 / 50.9

Offenbar werden immer 0.3 zwischen zwei Auszügen / Schubkästen gerechnet.
Danke, das hilft uns auch ;-)
 

WhiteCastle

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
19
Wohnort
Bei Stuttgart
es gibt so ein, zwei online Küchenläden, die Nobiliaschränke verkaufen. Wenn du da mal schaust, da ist preislich kein Unterschied, ob ein Auszugsschrank jetzt 60 oder 100cm breit ist. Bei Rempp ist da wahrscheinlich ein kleiner Unterschied. Aber wenn ein 60erUS €1000 kostet, kostet ein 100er US max 10% geschätzt, bin kein KFB.

gut, die Kitchenaid schiebt man nicht so einfach rum, die bräuchte schon einen festeren Platz und da sehe ich immer das Problem, wenn man "nur" mit einer Wandzeile und Insel davor plant, die nicht lang genug ist um Kochfeld und Spüle aufzunehmen. Wohin mit dem Kram auf der AP? Auf der Insel wollte ich die Kitchenaid nicht haben. Ist sie oft in Betrieb oder nur an Weihnachten?

GSP-Spüle-MUPL
Anhang anzeigen 337842
dies ist ein Beispiel von Muckelina's Küche, wo es gut gelöst ist. der erhöht eingebaute GSP ist gegenüber vom MUPL. Beide sind sehr groß, 190+202.
Nieburg - Mattweisse große Küche mit Insel im sanierten Altbau| Küchenplanung einer Küche von Nieburg

Wenn beide Personen so groß sind, ist ein erhöht eingebauter GSP Pflicht finde ich, bei kleineren Personen muss man sich überlegen, was gibt man auf dafür.

Spiel mehrere Varianten durch, Laufwege sind immer wichtig. Am besten ihr beobachtet eure Abläufe in der Küche etwas genauer, macht Notizen, wie oft ihr wohin geht, was ist praktisch, was nicht so.
60 oder 100cm: danke für den Hinweis, einen Preisvergleich zu haben ist super - habe ich gleich gefunden.

KitchenAid: schätzungsweise ist sie mind. 1-2x die Woche im Einsatz (z.B. Brotbacken, Gemüse schneiden, Teig für Pizza, ...)

Danke, die Laufwege werden wir uns bewusster anschauen!
 

WhiteCastle

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
19
Wohnort
Bei Stuttgart

isabella

Mitglied
Beiträge
14.730
Muss es Rempp sein? Es gibt so viele Hersteller in DE und in BW auch welche, die Korpus 78 oder 80 bieten. 2cm ist für Granit ok, habe ich so in meiner Küche, aber je nach Granit wird es nicht immer empfohlen. Habt Ihr die Arbeitshöhe barfuß oder mit dem normalen Hausschuhwerk gemessen? Ich weiß, dass es für Euch vielleicht komisch ist, aber mit diesen Entscheidungen und Konsequenzen müsst Ihr eine Weile leben.
Habt Ihr ein Saugroboter? Oder ein Saugwischgerät? Wie hoch ist der Kopf?
 

WhiteCastle

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
19
Wohnort
Bei Stuttgart
Wir haben lediglich eine Tendenz zu Rempp aufgrund der Erfahrung unserer Freunde die auch alle mit dem gleichen Schreiner gearbeitet haben.

Wir haben die Arbeitshöhe barfuß gemessen, da meine Frau keine Hausschuhe trägt, auch zukünftig wird das mit einer Fußbodenheizung nicht passieren. Ich mach mir bei sowas lieber mehr Gedanken wie zu wenig, daher auch herzlichen Dank für dein Engagement @isabella :-)

Aktuell haben wir keine Roboter Reinigungsgeräte, was nicht heißt dass wir diese auch für die Zukunft ausschließen. Es geht eher in die Richtung, dass wir ein Saugrobotter dann haben wollen.
 

WhiteCastle

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
19
Wohnort
Bei Stuttgart
VERSION Einzeiler

:2daumenhoch:Mega wie viel spaß eine Küchenplanung mit euch machen kann :2daumenhoch:

Hier noch das versprochene Update des Einzeilers bei dem ich hoffentlich alle Hinweise von oben verarbeitet habe.

Auch der Aufteilungsplan hat dank eurer Hilfe einen großen Schritt nach vorne gemacht, auch wenn er bei weitem noch nicht detailiert genug ist (ich habe nun das Thema Raster verstanden :dance:). Aktuell ist dieser nun basierend auf dem 83.2 Korpus - das gilt es noch zu challengen ob das sinnvoll ist.

Die 3-Block Variante werde ich als weitere Alternative auch mal basteln, bin gespannt ob noch weitere Alternativen auf dem Weg zur Traumküche aufkommen.
 

Anhänge

  • 2021_08_17_Einzeiler.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 12
  • 2021_08_17_Einzeiler.POS
    12,1 KB · Aufrufe: 11
  • Bildschirmfoto 2021-08-17 GSP.jpg
    Bildschirmfoto 2021-08-17 GSP.jpg
    39,3 KB · Aufrufe: 91
  • Bildschirmfoto 2021-08-17 um 16.11.00.jpg
    Bildschirmfoto 2021-08-17 um 16.11.00.jpg
    116,3 KB · Aufrufe: 92
  • Bildschirmfoto 2021-08-17 um 16.11.47.jpg
    Bildschirmfoto 2021-08-17 um 16.11.47.jpg
    69,8 KB · Aufrufe: 93

isabella

Mitglied
Beiträge
14.730
83.2 mit Gesamtarbeitshöhe 90 ist nicht sinnvoll. Auch ohne Roboter, miss doch die Höhe der Bodendüse Deines Staubsaugers. 8 cm Sockel wären für mich Minimum, bei 10 bist Du auf der sicheren Seite. Sollte der GSP nicht erhöht eingebaut werden, dann wird die Sockelhöhe noch entscheidender.

Spülenschrank 50 cm warum genau?

Warum ist Glas nicht dort, wo die volle Getränkeflaschen sind?

Warum ist das Zubehör für die Küchenmaschine so weit weg von der Küchenmaschine geplant?

Hast Du Deiner Frau gezeigt, wie praktisch Du die Backbleche verstauen möchtest?

Wo bleibt der Gelbe Sack?

Warum sind die Gläser and so unterschiedlichen Stellen verteilt?

Ist die Höhe 60 beim Backofen für Euch wichtig? Welche großen Sachen backt Ihr?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.568
Wohnort
Perth, Australien
ja, die Inselaufteilung ist etwas seltsam, auch die Stauraumplanung .

unterster Auszug für Pfannen und Töpfe? nein, auch reicht der Platz nicht, es sei denn du willst stapeln.

Ölflaschen, Essig und KAFFEE unterm Kochfeld? nein, auch passen die Flaschen nicht in einen 2er Auszug. Unter dem Kochfeld wird es warm.

50er US für eine Spüle? bei der Küchengröße? da passt keine 50er Spüle rein.

50er US für Teller? das wird knapp, große Teller, kleine Teller, mittlere Teller, Suppenteller ...
ein 50er Auszug ist innen ca 41-42cm breit und ca 47cm tief. Klebe dir das Maß mit Kreppband ab.

wo sind Schälchen, Plastikbehälter?

Und wenn ihr die AP Höhe nicht ändert, sind 83.2er Korpus zu hoch, bzw der Sockel viel zu niedrig. Ganz abgesehen davon, bei der Küchengröße braucht ihr die extra 6.5cm Stauraum nicht wirklich. Angenommen, ihr stellt eine 300 x 120er Insel, habt ihr Stauraum ohne Ende. Bei 90cm AP Höhe, 2cm AP, verbleiben für den Sockel 11cm. So ist es bei mir, das ist ok.

Lege den Stauraum so aus, dass häufig genutze Sachen griffbereit im Arbeitsbereich sind und dass das, was aus dem GSP kommt, auch nicht so weit ist. Reis, Nudeln und sowas habe ich auf der Inselrückseite. Nutella, Brot, Muesli, usw im Arbeitsbereich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.568
Wohnort
Perth, Australien
und noch was, vielleicht habe ich es nicht gelesen, mit welcher Front plant ihr? Im Eingangspost steht GRIFFLOS, was meinst du damit? In deinen Stauraumplänen sehe ich ein 6er Raster. Sollen die Fronten aufgesetzte Griffleisten bekommen oder eingefräste Griffleisten oder tip-on? Greifraufprofil hat kein 6er Raster

welche dieser Küchen soll's denn werden Küchen - Rempp Küchen

ach ja, du schreibst Kaffee, gibt's eine Maschine dazu? die muss auch irgendwo stehen.

hier mal eine 3m Insel von der Spülenseite betrachtet

white53.jpg

white533.jpg

einmal ohne Text, du kannst selbst reinschreiben. Für Ölflaschen brauchst du einen 3er Auszug.

Die vielen 3er Raster müssen nicht sein, du kannst Innenschubladen vorsehen. Aber Vorsicht, manch einer hat schon zu wenige 3er Auszüge gehabt. Also genau testen.

Also auf dieser Seite würde ich die Dinge verstauen, die man zum Arbeiten häufig braucht, andere im Haushalt aber weniger. Bei uns ist zB das Besteck in der Insel, oft muss einer zur Seite treten. Aber solche Dinge kann man immer noch anpassen, wenn die Küche mal steht. Wichtig ist, dass das, was man hat, in der Höhe passt. Gläser und Tassen zB, manche passen in Schubladen, andere nicht.

Beispiel Kochseite
white522.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

WhiteCastle

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
19
Wohnort
Bei Stuttgart
Gesamtarbeitshöhe: dann planen wir mal mit 76,8 weiter, alles andere macht vermutlich keinen Sinnm danke!

Spülenschrank: es wäre echt schön hier im Board irgendwo "Optimalmaße" zu finden... ich habe hier ehrlich gesagt noch nicht so den Durchblick was sinnvoll ist. Aktuell haben wir 40/40, 60 passt auch super bei uns ins Setup!

Getränke = Saft, Trinkwasser kommt bei uns aus dem Wasserhahn. Von der Platzierung ging es mir darum kurze Wege vom GSP zu haben.

Küchenmaschine und Zubehör, du hast schon recht... mein erster Gedanke war, dass das Zubehör nicht so oft gebraucht wird. In der Regel ist das der Knethaken mit einer Schüssel, die direkt in der Spüle danach gereinigt werden, aber wenn das hinkommt mit dem Rest würde ich das umgestalten.

Backbleche: ja hat sie schon gesehen und erstmal nichts dazu gesagt.

Gelber Sack: für mich war der MUPL 2-teilig, vorne Restmüll hinten Gelber Sack.

Gläser: wenn es sinnvoll zu realisieren ist stellen wir alle zusammen, ansonsten kommen Gläser die nicht oft verwendet werden (z.B. Weizenbier, Wein) an eine andere Stelle, das war der Gedanke dabei.

Backofen 60: ich kenne es eigentlich nicht anders, groß sind glaube ich die meisten sachen nicht (Brot, Pulled Pork, Braten, ...)

und noch was, vielleicht habe ich es nicht gelesen, mit welcher Front plant ihr? Im Eingangspost steht GRIFFLOS, was meinst du damit? In deinen Stauraumplänen sehe ich ein 6er Raster. Sollen die Fronten aufgesetzte Griffleisten bekommen oder eingefräste Griffleisten oder tip-on? Greifraufprofil hat kein 6er Raster
Griffleisten: unsere Tendenz ist "AGE 7" oder wie bei der Küche Austin zählt vermutlich beides als eingefräst oder? Hat das Auswirkung auf das Raster/ die Höhe?

Unsere Küche soll nach heutigem Stand matt weiß sein mit einer Stein Arbeitsfläche. Laut den Infos die auf der Homepage zu finden sind geht das in die Richtung Una oder Austin wobei unsere Planung vermutlich mit einigen Modellen realisierbar ist oder nicht?

Kaffee: keine Maschine - Box mit Kaffee und eine Handmühle + Porzelan Filter Aufsatz, das ist relativ klein.

hier mal eine 3m Insel von der Spülenseite betrachtet

Anhang anzeigen 337873

Anhang anzeigen 337872

einmal ohne Text, du kannst selbst reinschreiben. Für Ölflaschen brauchst du einen 3er Auszug.

Die vielen 3er Raster müssen nicht sein, du kannst Innenschubladen vorsehen. Aber Vorsicht, manch einer hat schon zu wenige 3er Auszüge gehabt. Also genau testen.

Also auf dieser Seite würde ich die Dinge verstauen, die man zum Arbeiten häufig braucht, andere im Haushalt aber weniger. Bei uns ist zB das Besteck in der Insel, oft muss einer zur Seite treten. Aber solche Dinge kann man immer noch anpassen, wenn die Küche mal steht. Wichtig ist, dass das, was man hat, in der Höhe passt. Gläser und Tassen zB, manche passen in Schubladen, andere nicht.

Beispiel Kochseite
Anhang anzeigen 337875
DANKE für deine Hilfe, das ist sehr und ist echt wertvoll, da merkt man die Erfahrung :-) Ich bau sehr gerne darauf auf und schau mir das genauer an.
 

WhiteCastle

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
19
Wohnort
Bei Stuttgart
@Evelin mit welcher Alno Planer Version bastelst du das denn? Ich bekomm das so leider mit den Bordmitteln der aktuellen Version nicht hin, oder liegt das an mir? :think: Würde mich natürlich auch sehr über die Dateien deiner Planung freuen wenn du diese teilen magst.
 

Isabel704

Mitglied
Beiträge
301
Wohnort
nördl. Harzvorland
Evelin nutzt die 15er Version :-[ , aber ich hab es ehrlich gesagt auch noch nie so schick hinbekommen wie sie :huch:
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.730
Gesamtarbeitshöhe: dann planen wir mal mit 76,8 weiter, alles andere macht vermutlich keinen Sinnm danke!
Aber warum nicht ein Hersteller anschauen, der Korpus 78 oder 80 mit 6-rasterigen Einteilung im Programm hat? Nichts gegen Remmp, aber es gibt noch so viele andere deutsche Hersteller, die in der Qualität mithalten können und was für Euch passenderer im Programm hätten. Kriegt Ihr einen ganz besonderen Rabatt? Ansonsten: Bauformat , Schüller , Häcker , Schmidt, Beckermann , Alno , Leicht und noch viele mehr… kennst Du das Herstellerranking? Link: Alle Küchenhersteller im Überblick - Hersteller Ranking - Qualitätsmerkmale
Getränke = Saft, Trinkwasser kommt bei uns aus dem Wasserhahn. Von der Platzierung ging es mir darum kurze Wege vom GSP zu haben.
Warum brauchen die Getränke kurze Wege zum GSP?
Küchenmaschine und Zubehör, du hast schon recht... mein erster Gedanke war, dass das Zubehör nicht so oft gebraucht wird. In der Regel ist das der Knethaken mit einer Schüssel, die direkt in der Spüle danach gereinigt werden, aber wenn das hinkommt mit dem Rest würde ich das umgestalten.
Bist Du Dir ganz sicher, dass die Küchenmaschine nur zum Teig kneten verwendet wird?
Backbleche: ja hat sie schon gesehen und erstmal nichts dazu gesagt.
Hat sie das bewußt wahrgenommen und sich vorgestellt, wie toll das ist, Backblechen über Kopf blind ertasten zu müssen?
Gelber Sack: für mich war der MUPL 2-teilig, vorne Restmüll hinten Gelber Sack.
Und der Biomüll? Ihr seid in Stuttgart, oder?
Backofen 60: ich kenne es eigentlich nicht anders, groß sind glaube ich die meisten sachen nicht (Brot, Pulled Pork, Braten, ...)
Dann empfehle ich Euch, bewußt darüber nachzudenken. Übereinander würden sich 2 45er Geräten besser machen, von der Gesamthöhe her gesehen. Oder eine Schublade für die Backbleche würde unterhalb des BO passen. Die 60er Höhe ist zwar gewohnt, aber ich habe sie noch nie benötigt. Mein Mann hatte leider Bedenken, obwohl er den BO nur für eine gelegentliche TK-Notfallpizza nutzt.
Griffleisten: unsere Tendenz ist "AGE 7" oder wie bei der Küche Austin zählt vermutlich beides als eingefräst oder? Hat das Auswirkung auf das Raster/ die Höhe?
Eine grifflose Optik zielt auf eine homogene Linienführung mit wenigen unterbrechungen und Kehlleisten würden nicht so toll aussehen, wenn sie beliebig platziert wären. Damit ist die Aufteilung in Auszügen und Schubladen starr vorgegeben und man muss entweder weniger effizient einräumen oder mit Innenauszügen arbeiten. Man muss es halt selber wissen.
Unsere Küche soll nach heutigem Stand matt weiß sein mit einer Stein Arbeitsfläche. Laut den Infos die auf der Homepage zu finden sind geht das in die Richtung Una oder Austin wobei unsere Planung vermutlich mit einigen Modellen realisierbar ist oder nicht?
Eure Planung ist bisher mit jedem Hersteller zu realisieren. Ich sehe keine Sonderanfertigung. Richtige Gedanken über die vertikale Rastereinteilung haben noch nicht stattgefunden. Weiß können alle in verschiedenen Schattierungen, da zeitlos und immer nachgefragt.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.568
Wohnort
Perth, Australien
diese Austin Front ist mir gleich aufgefallen, sieht sehr schön aus. Wollte ich sie haben? nein, stelle mir die Greiferei nicht so praktisch vor, weil man eigentlich nie so richtig in der Mitte den Auszug öffnet. Für die Rückseite vielleicht. Welche Rasterung das ist, müsstest du mal erfragen. Aber man muss Griffoptionen ausprobieren, möglichst mit vollen Auszügen.

Die Rempp website ist ja sehr spärlich. Wenn man auf die Austin klickt, sieht man ein(1) Bild und die Information darunter Fronten/Griffe) passen aber nicht zu besagtem Model. I ganzen Internet findet man nichts dazu. Heutzutage finde ich es schon eher traurig, wenn eine Firma wenig Interesse für ihren Webauftritt zeigt, wollen sie verkaufen oder nicht?

naja, 76.8cm Korpus ist nur 1,2cm weniger vom 78er Korpus, deswegen würde ich jetzt nicht UNBEDINGT wechseln, wenn mir der Hersteller gefällt bzw ich mit dem Studio zufrieden bin.

Ja, die 15er Version läuft nicht auf allen Geräten, und mit neueren Versionen kann man die Dateien nicht öffnen. Die neueren Versionen sind ok, wenn man nur seine eigene Küche planen möchte. Wenn es die 15er Version nicht mehr geben würde, wäre ich hier raus, denn die neueren sind zu zeitaufwendig, zuviele Spielereien eingebaut usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elke21

Mitglied
Beiträge
167
Wenn man auf die Austin klickt, sieht man ein(1) Bild und die Information darunter Fronten/Griffe) passen aber nicht zu besagtem Model. I ganzen Internet findet man nichts dazu.
Ich verstehe/interpretiere die Modelle bei Rempp eher als Anregung bzw. Vorschläge. Für seine eigene Küche kann mann ja schließlich jede Font mit jedem Griff kombinieren wie man will. Ich meine, dass es da keinerlei Einschränkungen gibt. Für unsere Küche haben wir z.B. Fronten von 2 verschiedenen Modellen kombiniert: Kaschmir gloss (Modell Perth) und Stahl matt (Modell Faro). Und bzgl. Griffen haben wir prinzipiell aufgesetzte Griffleisten, auf der Rückseite der Halbinsel jedoch grifflos.

Die Kombi aus diesen Fronten steht sogar genauso in der großen Rempp Ausstellung in Wildberg:
 

Anhänge

  • IMG_6419.jpeg
    IMG_6419.jpeg
    114 KB · Aufrufe: 53

WhiteCastle

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
19
Wohnort
Bei Stuttgart
Hersteller: das Ranking kennen wir, danke - andere Hersteller kommen in Frage klar (wir bekommen keinen Rabatt). Macht es für den aktuellen Planungsstand einen Unterschied? Ich würde eher mit dem Fokus auf Rempp weiter planen, irgendwo muss man ja anfangen. Und ja die Website ist echt nicht aussagekräftig - meine Interpretation entspricht der von @Elke21 .

Austin Front: bin voll bei dir, waren bisher nur ganz am Anfang in einem kleinen Küchenstudio , werden wohl demnächst mal nach Wildberg fahren müssen, um uns das genauer anzuschauen. Inzwischen ist ja auch - dank euch - so viel passiert. (inkl. Essen im Talblick falls sich wer auskennt :rofl:)

Grifflose Optik: mir persönlich ist der effiziente nutzen wichtiger als das Design (bei meiner Frau andersrum :-[). Ich bin gespannt welche Kompromisse wir für eine grifflose Optik eingehen müssten bei der Effizienz.

Mir ging es um die Gläser zum GSP, daher sind die in der nähe, da ich das effiziente Ausräumen für sinnvoller halte wie das holen von Gläsern.

Küchenmaschine: habe die Aufbewahrung nun auf Basis des Vorschlags von @Evelin angepasst. An dieser Stelle vielleicht grundsätzlich zu unserer Nutzung: wir sind beide versierte Nutzer der gesamten Küche. Ich bin nicht nur am Planen der Küche und nutze sie nachher nicht :-) Aber ja, manche/ einige Dinge sollten noch optimiert werden. Auch die Backbleche sind angepasst auf Basis des Vorschlags.

Biomüll: genaugenommen sind wir zukünftig im LKR BB, d.h. ja Bio-Müll brauchen wir auch - Danke für den Input! ;-) (aktuell wohnen wir in einem anderen LKR)

2x 45er Geräte: schauen wir uns nochmal Live an, erste Recherchen meinerseits sprechen dafür keine 60er Geräte zu nehmen, danke!
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben