1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Meine Küchenplanung - Systema Trend

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von UweW, 25. Feb. 2009.

  1. UweW

    UweW Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hoyerswerda

    Hallo,

    ich habe mir im Küchenstudio für meine neue Küche eine Planung erstellen lassen.
    Jetzt schlage ich und meine Frau uns mit dem Vorschlag rum und sollen Verbesserungen bzw. Änderungen einbringen.
    Jetzt stehen wir auf dem Schlauch, und hier brauchen wir Eure Hilfe.
    Leider gibt das Studio (verständlich) keine Datein heraus, aber ich habe den Grundriss und die Ansichten als Bilddatei (jpg). Des weiteren habe ich noch mal 2 Bilder von der jetzigen Küche beigelegt.
    Der in der neuen Ansicht vorhandene Stand- Geschirrspüler ist erst 1 Jahr neu und deshalb wollen wir den erst mal reinstellen und dann wenn er nicht mehr geht, gegen einen Intregrierbaren austauschen.
    Unter dem Backofen befindet sich der Kühlschrank, ohne Gefrierteil. Der Gefrierschrank steht im Keller.
    Rechts neben dem Fenster befindet sich eine Tür in eine Abstellkammer.
    Gegenüber der Küche, an der Wand, soll dann eine kleiner Sitzplatz für 3 Personen entstehen, aus einer Arbeitsplatte herausgearbeitet.
    Meine Preisvorstellung bezieht sich auf die Küche mit Einbau, ohne Elektro Geräte, aber mit Spüle und Wasserhahn.
    Ausgesucht haben wir uns eine Küche des Hersteller "Systema Trend 2009" Programm "Primo". Die Arbeitshöhe beträgt 86 cm wegen Anschluss Arbeitsplatte-Fenster. Farbe der Küche Bordeaux Hohglanz mit Arbeitsplatte Farbe Karbon Metallic. Die Spüle ist eine Granitspüle steingrau.
    Wir liegen jetzt bei einem Preis 5800,00 € für Küche (ohne Elektro) + Einbau.

    Hier meine Bilder:
    1. Grundriss
    2. + 3. Ansichten der vorhandenen Küche
    4. hier soll mal die neue Sitzmöglichkeit hin
    5. Deckenansicht (soll bleiben)
    5. Perspektive neu
    6. Fensterseite
    7. gegenüber Fensterseite

    Wir würden uns über Eure Hilfestellung sehr freuen.

    Gruß UweW
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Aug. 2011
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Meine Küchenplanung

    Hallo Uwe,
    dickes Lob ... super Zusammenstellung von Infos *2daumenhoch**2daumenhoch*

    Als erstes fällt mir auf ... 176 cm groß und wg. Brüstungshöhe Fenster nur eine Arbeitshöhe von 86 cm? Wie hoch ist denn der Abstand Boden zu Unterkante Fensterflügel? Ach halt, ich sehe auf dem Foto, dass das Fenster im unteren Bereich eine Festverglasung hat. Da könnte man die Arbeitsfläche doch auch höher machen und in die Fensterlaibung reinführen. Maximale Höhe dann Beginn des Glaseinsatzes vom unteren Fensterteil. Wie hoch liegt das denn?

    Ungünstig ist die Position Spüma. Wenn diese geöffnet ist, dann kommt man nicht mehr an Spüle/Müll heran. Spüma würde ich also neben die Spüle stellen. Und nicht vergessen, gleich eine Front für eine vollintegrierte Spüma mitbestellen.

    Ungünstig finde ich auch die tiefe Position des Kühlschrankes. Da sollte man das Eckkarussel einsparen und den Kühlschrank ebenfalls hochsetzen. Dafür Apotheker und Regal weg. Der Stauraum des Eckkarrussels wird locker durch Auszüge unter Backofen und Kühlschrank wettgemacht. Und das mit dem Apotheker ... da fällt einem auch noch etwas ein.

    Warum soll der Herd unbedingt vorgezogen sein? Ich empfinde das als Soll-Stoßstelle für blaue Flecken ;-)

    EDIT: Gerade sehe ich noch die Mikrowelle in der Ecke beim Fenster ... soll die auch wieder untergebracht werden? Vorstellbar, eine Einbaumikrowelle zu nehmen?

    VG
    Kerstin
     
  3. UweW

    UweW Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hoyerswerda
    AW: Meine Küchenplanung

    Hallo Kerstin,

    erst mal ein Danke für Deine schnelle Anteilnahme an meiner Küchenplanung.
    Wenn ich bis zum Glasansatz des Fensters rechne, ab Fußbodenhöhe würden noch 5cm dazu bekommen in der Höhe, also wären es 91 cm. Ich habe allerdings die Größe von 1,76 cm auf mich bezogen, da ich auch manchmal koche (meine nicht innerlich). Meine Frau die aber am meisten in der Küche werkelt ist nur 1,67 cm groß.
    Dein Einwand mit der Spüma ist gerechtfertigt, denn im Moment ist es ja auch so und ich könnte jedesmal aufschreien, wenn ich den Geschirrspüler einräume (kommt aber selten vor) und dann komme ich nicht ohne weiteres an den Müll ran.
    Das Problem mit dem tiefen Kühlschrank gefällt meiner GöGa und mir auch nicht, aber wie anders? Du schreibst Apothekerschrank, Regal und Eckkurussel weg, aber ich wollte die Ecke eben optimal ausnutzen. Kannst Du mir das mal deutlich erklären wie Du das machen würdest, vieleicht mit einer Skizze oder so.
    Das Regal wollte ich unbedingt, da, wenn ich zur Tür reinkkomme, nicht unbedingt auf eine Schrankseitenwand blicken muss und mit Blumen und ein bischen Hinstellschei... alles ein bischen entschärfen.
    Den Herd vorgezogen wollte meine Frau, das hat Sie irgendwo gesehen und hat es toll gefunden. Sie findet das damit das das Bild einer Küchenzeile ein bischen aufgelockert wird. Eben nicht eine gerade Linie von A nach B.
    Mit der Mikrowelle hast Du natürlich recht, wir nutzen Sie ziemlich oft, aber wo soll ich die noch unterbringen? Da ich als Backofen einen Kombination von Backofen und Dampfgarer einsetzen will und der eine Funktion "Erwärmen" besitzt, habe ich gedacht, ich kann dann auf die Mikrowelle verzichten. Wo könnte ich denn noch die Einbaumikrowelle unterbringen?

    Ich muss gestehen, ich bin voll auf Euch angewiesen, da ich von der Materie null Ahnung habe. Wass mir der Küchenplaner alles plant, sieht für mich rosarot aus!
    Meine Ideen beziehen sich auf Küchenstudios und Kataloge, denn wenn ich mal andere Küchen sehe, sehen Sie so aus wie im Anhang, denn ich bin von Beruf Feuerwehrmann.

    Danke für Deine (Eure) Hilfestellungen!

    Gruß UweW
     

    Anhänge:

  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Meine Küchenplanung

    Hallo Uwe,
    hier mal meine Umstellung der Möbel. Es gibt jetzt 2 Hochschränke, einen für Backofen und Mikrowelle. Das kann alternativ auch ein Einbaugerät werden, dann kommt halt keine Klappe davor. Daneben dann der hochgestellte Kühlschrank (122er) mit Auszug unten drunter.

    An der langen Zeile 2 mal 90er und 1mal 80er Auszugsunterschrank. Den 80er in der Mitte habe ich jetzt mal betont, allerdings nicht vorgezogen.

    Ich würde versuchen eine Arbeitshöhe von ca. 91 cm zu realisieren. Das müßte auch deiner Frau gut passen.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Meine Küchenplanung

    Hallo Uwe,

    bei einem Feuerwehrmann würde ich nicht mal ROT kritisieren !! :-)

    Aber mal ganz ehrlich, Eure Küchenplanung wirkt mir ein bischen unzeitgemäß.

    Probier doch mal statt des Abschlussregals, seitlich Steckborde anzubringen, das wirkt schon viel moderner. Und Kochstelle vorgezogen macht man auch nicht mehr. Kontraste im Nischenbereich schaffen Abhilfe.

    Überleg Dir gut, ob du deinen Standgeschirrspüler mit reinstellen willst, da dieser die komplette schöne, neue Optik zerreisst. Da guckt man immer hin. Ich würde den Alten verkaufen und in einen Neuen investieren.

    Ansonsten hat Kerstin das schon sehr schön hingekriegt, wirkt viel moderner. *top*
     
  6. UweW

    UweW Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hoyerswerda
    AW: Meine Küchenplanung

    Das geht ja bei Euch ruck zuck.

    Kerstin das mit den beiden Hochschränken gefällt uns sehr gut und werden das in die Planung einfließen lassen.
    Das mit der vorgezogenen Kochfläche, ist meiner Frau glaube ich nicht auszureden. Da bleibt mir nur gute Miene zu machen oder keine Küche kaufen. (Ja, wenn sich Frauen mal was in den Kopf gesetzt haben.)
    Du hast ja die ganze obere Front geändert, ist das so gewollt? Wirkt in dem Bereich unsere Planung nicht meht zeigemäß oder ist sie zu überladen?
    Hallo Cooki, was zum Teufel sind Steckborde?
    Da meine Front in Ausführung "Folie" ist und ich hier im Forum gelesen habe, das man Folie besser nicht nehmen soll, werde ich auf Lack umschwenken. Seht Ihr auch so, oder?

    Allgemein mal eine Frage zur Qualität. Die Küche ist von der Firma "Systhema" (ehemals Nobilia, lt. meinem Küchencenter), da ich mir unter der Firma nichts vorstellen kann, interessiert mich mal die Qualität im allgemeinen. Zum 2. ist das Kostenangebot im Rahmen(ich rede hier nicht über 300,00 € mehr oder weniger) oder überzogen. (Küche ohne Elektro aber mit Spüle + Wasserhahn + Sochelleiste, Front wie angegeben aber noch in Folie, 2 besteckeinsätze + Beleuchtung der beiden Glasschränke (Mattglas) = 5300,00 €, Montage + Lieferung = 450,00 €.

    Gruß UweW
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Meine Küchenplanung

    Hallo Uwe,
    zu Preisen etc. kann ich nicht viel sagen. Aber, ich würde auch Lack statt Folie empfehlen.

    Aber für deine Frau hätte ich noch eine Überlegung ... sie steht an der Spüle und will schnell mal zum Backofen, dreht sich um, macht 2 Schritte und zack bleibt sie mit der Hüfte an der vorstehenden Kochfläche hängen ...

    Was verspricht sie sich denn von dem Vorziehen? Die optische Auflockerung (die ich noch nicht mal für notwendig erachte) erhält man doch auch mit den eingestreuten Wangen.

    VG
    Kerstin
     
  8. UweW

    UweW Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hoyerswerda
    AW: Meine Küchenplanung

    So Kerstin,

    gleich heute mittag mit Deinen Ratschlägen, ab zu meinem Küchenplaner.
    Vornweg ich konnte vieles verwirklichen an den Tipps, nur das vorgezogene Kochfeld kann ich meiner GöGa nicht ausreden. Ich habe aber jetzt die 90° Variante (wegen dem entstehenden Hüftschaden) rausgeschmissen und bin den Kompromiss mit einer 45° Variante (2 x Apothekerschränke) eingegangen.
    Die Arbeitshöhe haben wir auf 91 cm geändert, ebenso den Geschirrspüler (jetzt rechts neben der Spüle) als vollintregrierbares Gerät.
    Gegenüber befindet sich jetzt vorn ein angefertigter (in der Tiefe) schräger Schrank, dami ich wenn ich zur Tür reinkomme nicht gleich vom Anblick erschlagen werde oder auch anrenne. Dann kommt der Kühlschrank, entweder in der Bauhöhe 122 cm bzw. in Verbindung mit einer Einbaukaffeemachine (z.B. Miele) (muss ich mich erst einmal über Sinn oder Unsinn schlau darüber machen) dann nur in 88 cm Größe.
    Daneben befindet sich dann der Kombi-Backofen und darüber eine Einbau-Mikrowelle.

    Ich habe die aktuellen Bilder wieder angehängt und es wäre nett wenn Du wieder darüber schaust und natürlich Deine Erfahrungen wieder einfließen lassen würdest.

    Anlage Fotos:
    Bild 1 = Grundriss
    Bild 2 Ansicht Fenster
    Bild 3 = Ansicht ohne Einbaukaffeemaschine
    Bild 4 = Ansicht mit Einbaukaffeemaschine
    Bild 5 = Perspektive

    Gruß UweW
     

    Anhänge:

  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Meine Küchenplanung

    Hallo Uwe,
    was soll ich sagen :-\:-\ ... ich bin mal ehrlich.

    Die Abschrägungen sind leider in meinen Augen Verschlimmbesserungen ;-) :rolleyes::-\ ... sowohl im Zeilenbereich als auch bei den Hochschränken. Warum bei den Hochschränken nicht offener Regalbereich wie am Abschluß des anderen Zeilenendes.

    Und die 30er schrägen Schränke ... Stauraumverlust ... dafür nur noch die beiden 60er Unterschränke und stoßen kann man sich da genauso ;-).

    Hochschränke:
    Ich würde unbedingt die beiden Fächer über den Geräten gleich hoch machen. Dann lieber irgendwo noch eine Blende dazwischen. Auch die Auszüge unten sollten irgendwo eine Linie bilden. In den 2 Hochschrank-Varianten sind doch unterschiedlich hohe Kühlschränke ... oder? Der abgeschrägte Schrank sollte die optischen Trennlinien von oberem Schrankfach und unterem Auszug der breiten Schränke übernehmen.

    Die Hängeschränke mit der Erhöhung in der Mitte ... Geschmackssache. Mir gefällt es grundsätzlich nicht, wenn Hängeschränke eine größere Höhenlinie als Hochschränke haben.

    Bei einer Arbeitshöhe von 91 cm, wie hoch ist da der Sockel und wie hoch der Korpus? Es scheint ein 5rasteriges System zu sein.

    Kochfeld, warum ist da keine Schublade unten drunter?

    An die Profis: Das Kochfeld ist vorgezogen, klappt das dann so mit der DAH?

    War jetzt leider bestimmt nicht in deinem Sinn. Habt ihr denn schon einen neuen Preis? Auch für Lack?

    VG
    Kerstin
     
  10. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Meine Küchenplanung

    Hallo Uwe,

    das sind Steckborde:

    Gibt es meisst in 2,5 oder 5 cm Stärke.

    Kochfeld und Haube funktioniert nur, wenn das Kochfeld zurückgesetzt montiert wird, oder die Haube hinterfüttert wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Sep. 2010
  11. UweW

    UweW Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hoyerswerda
    AW: Meine Küchenplanung

    Hallo Kerstin,

    das kostet Nerven und Überzeugungsarbeit!
    Wenn ich Dich richtig verstehe, würdest Du den abgeschrägten Hochschrank wieder rausschmeißen und wie am Anfang ein Regal hinstellen (etwa so wie im Bild).
    Bei einer Arbeitshöhe von 91 cm, beträgt die Sockelhöe 15 cm, der Korpus ist 72 cm + 4 cm Arbeitsplatte.
    Die Schublade unter dem Kochfeld ist auch schon drin.
    Die DAH werde ich ein Stück vorziehen, wegen dem Kochfeld.
    Die unteren unterschiedlichen Höhen unten beim Herd und Kühlschrank können, lt Küchenplaner, nicht geändert werden.?

    Den Preis nach den Änderungen habe ich noch nicht, aber ein Wehrmutstropfen ist, es gibt in dem Farbton keine Lackvariante. Werde ich eben bei der vorhandenen Beschichtung bleiben müssen.

    Die Schranktüren haben ein Zusatzteil aus Plaste, lt. Auskunft Küchenstudio, das für die Dämpfung verantwortlich sein soll. Ist das i.O. oder Murks?

    Gruß UweW
     

    Anhänge:

  12. UweW

    UweW Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hoyerswerda
    AW: Meine Küchenplanung

    So,
    jetzt hat mich meine bessere Hälfte doch noch für eine Einbaukaffeemaschine überzeugt. Ich schwanke jetzt zwischen einer Küppersbusch EKV 6600 (mit Mahlwerk + richtigen Bohnen) oder einer Miele CVA 3660 (mit Kapseln). Hat hier schon jemand Erfahrungen? Also im Küchenstudio haben Sie das Mieleteil und ich muss eingestehen ein super KaffeegeschmacK, aber die Kosten der Kapseln schrecken eigentlich ab. Dafür ist aber die Auswahl größer!
    Schwer, schwer zu entscheiden.

    Ich habe noch mal ein Bild der Front rangehangen.

    Ich bin für alle Eure Verbesserungsvorschläge noch offen, außer bei der vorgezogenen Kochfläche, hier lässt meine Frau keine Luft ran. Das schlimme ist noch, das der Küchenplaner, auch noch darauf steht und meine Frau bestärkt.
    Da habe ich keine Chance.

    Gruß UweW
     

    Anhänge:

  13. maurice

    maurice Mitglied

    Seit:
    4. Okt. 2008
    Beiträge:
    87
    AW: Meine Küchenplanung

    Hallo Uwe,
    auch wenn ich jetzt Haue :knuppel: von den Profis hier bekomme:
    in der jetzigen Küche haben wir das Kochfeld auch so vorgezogen und ich persönlich finde es klasse. Die Haube ist auch hinten angebracht, das war allerdings nie ein Problem, denn diese ist leistungsstark.
    Wenn ich bei meiner neuen Küche jetzt keine Kochinsel machen würde, hätte ich das wahrscheinlich wieder so gemacht. Es lockert eine lange Zeile ganz schön auf.
    Also schönen Gruß an deine Frau, ich finde das gut ;-)
    Das Einzige, was mir bei deiner Planung nicht ganz so gut gefällt, sind die abgerundeten Regale. Aber auch das ist Geschmackssache.
    Maurice
     
  14. maurice

    maurice Mitglied

    Seit:
    4. Okt. 2008
    Beiträge:
    87
    AW: Meine Küchenplanung

    habe noch etwas vergessen:
    statt dem Eckregal würde ich persönlich lieber einen Rolladenschrank nehmen *top*
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Meine Küchenplanung

    Maurice,
    du meinst die Regale in der Ecke? Da ja da nach 60 cm schon der vorgezogene Kochplatz kommt, ist der Effekt eines Jalousienschranks nicht so tolle ... finde ich ;-) Das ist überhaupt mein größter Kritikpunkt an den zwei 30er Elementen zum Vorziehen. Rechts und links bleiben jetzt je 60 cm gerade Stehfläche ... :'( ... zur Verdeutlichung noch mal der Küchengrundriss:
    [​IMG]

    Es ist ja nicht so, dass zwischen rechts und links die Wahnsinnslängen wären. Es sind 260 cm mit dem Kochfeld in der Mitte.

    Zu den Hochschränken:
    Besteht denn keine Möglichkeit, z. B. zwischen Backofen und Mikrowelle eine Blende zu montieren, damit die Mikrowelle auf der Linie der Kaffeemaschine endet? Wie hoch ist überhaupt die Kaffeemaschine?

    VG
    Kerstin
     
  16. maurice

    maurice Mitglied

    Seit:
    4. Okt. 2008
    Beiträge:
    87
    AW: Meine Küchenplanung

    @kerstin:
    die 30-er seitlich würde ich persönlich weglassen und das Kochfeld einfach gerade rauskommen lassen. Die 30-er Schränke sind nur teuer und bringen nicht viel. Dann hätte Uwe zusätzlich einen Gewinn von 60 cm und der Rolladenschrank käme zur Geltung.
    Die anderen Oberschränke um die DAH würde ich auch nicht so hoch machen, ich fände es flacher schicker.
    Maurice
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Meine Küchenplanung

    *top* ... deshalb schrieb ich ja weiter oben nach Vorstellung des neuen Entwurfes auch von Verschlimmbesserung. Rechts und links hätten dann 90er Auszugsunterschränke Platz. Und die Hängeschränke .. Ja ;-)

    VG
    Kerstin
     
  18. UweW

    UweW Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hoyerswerda
    AW: Meine Küchenplanung

    Also dann aufs neue,

    Montag geht es wieder ins Küchenstudio zum ändern. Da muss ich übers Wochenende natürlich meine Hausaufgaben machen.
    Also gehen wir es an!

    Ich werde die Kochinsel wieder auf die eckige Variante ändern (Danke Maurice, jetzt stehe ich mit der vorgezogenen Kochfläche nicht alleine da), und rechts und links wieder die 90er Auszugschränke reinstellen. Es gibt angeblich kein anderes Regal bei der Firma, aber ich finde das abgeschrägte eigentlich in Ordnung.
    Maurice Du meinst, wenn ich eine leistungsstarke DAH nehme brauchte ich sie vieleicht gar nicht vorzuziehen? (Welche Leistung wäre da i.O.?)

    Kerstin, auch Dir erst mal ein großes Dankeschön für Deine Geduld und Mühe mit mir!
    Die untere Küchenzeile ist dann erst einmal abgehakt, oder?

    Könnt Ihr mir mal einen Vorschlag (Bild) machen wie die obere Reihe nach Eurer Vorstellung aussehen könnte, also alles eine Höhe und der Rolladenschrank in der Ecke. Denn einen Rolladenschrank kann ich mir in der Ecke nicht richtig vorstellen.

    Die Kaffeemachine hat eine Höhe von 349 mm (außen 372 mm) und die Mikrowelle eine Höhe von 370 mm (außen 388 mm).
    Das mit der Blende zwischen Herd und Mikrowelle muss ich erst mal mit dem Planer klären ob das bei der Firma machbar ist. Würde dann natürlich ein gleichmäßigeres Bild ergeben, da hast Du recht!

    Gruß Uwe
     
  19. UweW

    UweW Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hoyerswerda
    AW: Meine Küchenplanung

    Na was ist, es sind den Profis doch nicht etwa die Ideen oder gar die Lust vergangen :-), mir auf dem steinigen Weg zu meiner Traumküche noch ein paar Tips zu geben.

    Gruß Uwe
     
  20. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Meine Küchenplanung

    Hallo Uwe,

    eigentlich wollte ich mit Rücksicht auf deine Beziehung zu der Küche nichts schreiben, da ja Kerstin bereits auf alle Mankos hingewiesen hat.
    Wenn du aber schon dazu aufforderst... ;D

    Das Vorziehen einer Kochstelle hat nur dann Berechtigung, wenn eine extrem lange und langweilige Küchenzeile aufgelockert werden soll. Bei 260cm benötigt man keine Auflockerung. Das wirkt fipselig und ist ergonomisch ziemlich sinnfrei.
    Da du das offensichtlich weisst, liegt es jetzt an dir, deiner Frau das auszureden.
    Wenn das überstanden ist, gibt es sicher noch einige einzubringende Aspekte, die mit dieser Lösung nicht möglich sind bzw. alles noch verschlimmern.

    Falls das nicht möglich sein sollte, solltet ihr es bei der Planung belassen. Mehr kann man nicht mehr rausholen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
meine Küchenplanung - bitte um Feedback Küchenplanung im Planungs-Board 12. Feb. 2014
Meine Küchenplanung für unseren Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 27. Jan. 2014
meine erste Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Jan. 2014
Meine Küchenplanung - Meinungen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 7. Okt. 2013
Meine Küchenplanung, bitte um Hilfe! Küchenplanung im Planungs-Board 21. Feb. 2013
Unbeendet meine erste Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 15. Sep. 2012
Klein aber fein... Küchenplanung meiner Schwester Küchenplanung im Planungs-Board 14. Juli 2012
Küchenplanung für meine Freundin Küchenplanung im Planungs-Board 25. Juni 2012

Diese Seite empfehlen