Unbeendet meine erste Küchenplanung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
52.816
AW: meine erste Küchenplanung

Hochgebaute GSP bedeutet immer noch extra Wangen, d. h. du mußt ca. 65 cm kalkulieren.

Und, du willst dann mit den Hochschränken weiter nach planunten rechts?

Na, ich weiß nicht.
 

Doris77

Gast

Themenersteller:in
Beiträge
38
AW: meine erste Küchenplanung

Hallo Kerstin,

vielen Dank nochmal!!!

Wie man sieht, ich hab die Planung leider noch immer nicht abgeschlossen... Aber da wir in 2 Wochen Ausstattungstermin haben und dann bald Baubeginn ist, kann (darf) es nicht mehr lange dauern. Bin wohl etwas schwierig... Sorry. :-[

Deine neue Variante werde ich auf jeden Fall mal mit meinem Freund durchbesprechen. Gefällt mir auf jeden Fall besser, da der SbS nicht eingebaut ist. ;-)

Ich hätte aber doch noch eine Frage:
Ich wollte ja gerne einen Vorratsschrank mit Innenauszügen. 60 cm war mir zu breit, am liebsten hätt ich 45 cm. Jetzt gibt es bei Schüller aber nur 40 cm oder 50 cm. Was meint ihr? Reicht ein 40er? Oder bekommt man da nichts unter?

Und dann hab ich gesehen, dass bei Schüller anscheinend die Glasfront glänzend in der gleichen PG wie Lack ist. Hat jemand Erfahrungen mit der Glasfront von Schüller? Ist die einer Lackfront vorzuziehen?

LG, Doris
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.566
Wohnort
Schweiz
AW: meine erste Küchenplanung

Reklamationen von Glasfronten schlagen hier und bei Chefkoch.de regelmässig auf. Ob die Schüllerfronten auch zum Verziehen neigen, kann ich Dir aber nicht sagen - es hängt wohl von der Frontkonstruktion ab.
 

Doris77

Gast

Themenersteller:in
Beiträge
38
AW: meine erste Küchenplanung

Hallo,

ja das hab ich bei meiner Internet-Suche auch schon ein paar Mal gelesen. Obwohl Glasfronten ja derzeit ziemlich beliebt sind. Hm.
Naja, dann bleib ich wohl doch bei Lack.
Hab auch gehört, dass DAN die Glasfronten aus dem Sortiment genommen hat. Wobei keine Ahnung, für wie lange. Ev. ja auch ein Qualitätsproblem?

Hat irgendwer noch Erfahrung mit den Vorratsschränken? Welche Größe ist sinnvoll, wenn man keinen 60er nehmen will?

LG, Doris
 

Doris77

Gast

Themenersteller:in
Beiträge
38
AW: meine erste Küchenplanung

Hallo,

so, jetzt hoffentlich bald die letzte Anpassung. :-[
Was haltet ihr davon? Mal abgesehen davon, dass es doch wieder eine U-Form ist. Bitte nicht schimpfen!

Ich habe jetzt auf der rechten Seite einen 50er Vorratsschrank, dann einen 60er Hochschrank für BO und DG und neu einen 60er Hochschrank mit hochgestellten GSP. Dann kommt ein 50er Schubladenelement und ein 60er Spülenschrank. Die Wand wird jetzt stehenbleiben. So sparen wir auch eine Seitenverkleidung.
Ist der Hochschrankblock jetzt zu "wuchtig"? Und ist der Spülenbereich zu klein? Ich bin absolut unsicher, ob ich lieber einen 40er Vorratsschrank nehmen sollte. :-\ Ich hab auch schon alle Möbelhäuser abgeklappert, aber konnte überall nur 60er Vorratsschränke ausgestellt finden.

Und die Mikrowelle ist auch noch so ein Diskussionspunkt. Mein Freund will sie unbedingt eingebaut haben. Sonst könnte ich sie ja so schön ober dem GSP verstecken. :stocksauer:
Soll ich sie also dort in der Ecke lassen oder trotzdem über dem GSP einbauen? BO und DG sollen Miele -Geräte werden (muß ich aus der 6000er Serie neu aussuchen, da die 5000er Geräte nicht mehr lieferbar sind), was mir allerdings die Mikrowelle überhaupt nicht wert ist. Frage: welche Mikrowelle könnte man denn neben Miele positionieren, ohne dass es furchtbar ausschaut? Siemens ?

Vielleicht könntet ihr mir ja Eure Meinung zu den beiden offenen Punkten sagen?! Wäre ganz lieb! Danke schon einmal!!!

LG, Doris
 

Anhänge

  • Ansicht_Plan5_links.jpg
    Ansicht_Plan5_links.jpg
    61,6 KB · Aufrufe: 166
  • Ansicht_Plan5_oben.jpg
    Ansicht_Plan5_oben.jpg
    45,4 KB · Aufrufe: 156
  • Ansicht_Plan5_rechts.jpg
    Ansicht_Plan5_rechts.jpg
    53,6 KB · Aufrufe: 162
  • Grundriss_Plan5.JPG
    Grundriss_Plan5.JPG
    28,9 KB · Aufrufe: 158

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
52.816
AW: meine erste Küchenplanung

Ich finde die Mikrowelle im Hängeschrank neben Glasfronten :-X

Es fehlt die Hochschrankwange neben der GSP zur Zeile hin .. so hast du das blanke GSP-Gehäuse über der APL sichtbar.

Ich finde die Aufteilung für die Arbeitsabläufe hier nicht ganz passend und würde wohl das Kochfeld planrechts setzen und die Spüle ggü. der hochgebauten GSP.

Dann kann man auch Müll unter der APL an sinnvoller Stelle verwirklichen und hat rechts und links der Spüle ausreichend Platz.
 

Doris77

Gast

Themenersteller:in
Beiträge
38
AW: meine erste Küchenplanung

Hallo,

ok, wenn die Mikrowelle dort bleibt, dann daneben keine Glasschränke. *snif* Glasschränke mit beleuchteten Glasböden sind so schön.

Warum ist der Arbeitsablauf nicht ganz passend? Sorry, aber ich hab davon echt nicht soviel Ahnung, weil ich bis jetzt noch nie so eine tolle Küche hatte. Und im Internet liest man immer unterschiedliche Sachen, wo Kochfeld, Spüle, usw. sein sollen.

Aber ist der Platz plan rechts für das Kochfeld nicht noch mehr beengt? Das wird ja ein 80 cm breites.

Ich bin echt schon am verzweifeln. Für mich ist die Optik sehr wichtig, trotzdem will ich aber keine Küche kaufen, die dann arbeitstechnisch unmöglich ist und keine Freude macht. Und schließlich soll die Küche mit Geräten (ohne SbS) und Steinplatte ca. € 21.000,- kosten (das über einen Bekannten, alle anderen Angebote waren noch höher). :w00t: Damit ist das geplante Budget eigentlich eh schon überschritten, und mein Freund ist nicht begeistert... Und wenn ich dann hier immer über Küchenpreise lese, frag ich mich ob das am Unterschied Österreich/Deutschland liegt oder ich was falsch mache.

LG, Doris
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
52.816
AW: meine erste Küchenplanung

Ich habe gerade nochmal nachgesehen .. du kochst hauptsächlich allein, da mag es gerade noch angehen. Leider geht aber so keine sinnvolle Position für Müll unter der APL oder man gibt den breiten Unterschrank unter dem Fenster auf, was ich auch nicht so gut fände.

Grundsätzlich finde ich, dass man rund um die Spüle eigentlich eher mehr Platz braucht, als rund ums Kochfeld. Wobei natürlich die 110 cm für ein 80er Kochfeld auch das Minimum sind.

Als Alleinkoch gefällt mir eigentlich die 2-Zeiler-Aufteilung aus Beitrag 60 immer noch am besten. Das eigentliche Vorbereiten/Kochen in der übertiefen Zeile und planrechts die Gerätschaften.
107963d1364637905-meine-erste-kuechenplanung-kf_doris77_20130330_kb1a_grundriss.jpg

Da hatte ich dir auch Glashängeschränke eingeplant, die meiner Meinung nach da auch gut passen :cool:



Ich würde dir empfehlen, einfach mal geistig ein paar typische Arbeitsabläufe durchzugehen und zu prüfen, ob du das dann als praktisch empfindest.
 

Angelika95

Mitglied

Beiträge
4.173
Wohnort
bei HH
AW: meine erste Küchenplanung

Hallo Doris,
bezüglich der Position der Mikro aus #66... ich finde die nicht nur unschön, sondern auch gefährlich. Mir ist kürzlich die Milch erst übergekocht, als ich die Tasse schon in der Hand hatte, meine Mikro steht fast einen kleinen Tick zu hoch (für meine 168 -X cm), aber ich konnte es gerade noch sehen und habe die Tasse rechtzeitig abstellen können, aber dort wäre sie bei dir noch höher und auch schon etwas ungünstig über der Ecke.

Einbaugeräte verschiedener Hersteller und manchmal sogar nur verschiedener Serien von einem Herstellen sehen gerne :-X aus...
Eine Mikro, die man im Schrank verstecken kann, kostet je nach Hersteller nur 10-25 % ihrer Einbauschwester!!! Und zwar jedes Mal, wenn sie ersetzt werden muss (wir haben jetzt die 3. in 14 Jahren ;-)) und die Geräte können auch nicht mehr oder weniger als ihre Standschwestern.
Alternativ könnte man ja den Backofen mit Mikrowellenfunktion auswählen (weiß jetzt nicht, ob Miele so was hat, aber ich gehe mal fast davon aus, die haben ja alles), sollte ich eine neue Küche brauchen, dann würde ich mir zwei 45-er Geräte holen, DGC und BO+Mikro, allerdings nicht von Miele:cool:

Zweizeiler und Standmikro/Kombi BO-Mikro sparen euch sicher noch mal im 4-stelligen Bereich!!!
 

Doris77

Gast

Themenersteller:in
Beiträge
38
AW: meine erste Küchenplanung

Hallo,

ich hätte eine Frage zu den Oberschränken. Ich hab jetzt Faltklappenschränke eingeplant, die sind 78 cm hoch. KFB meinte, dass ich dafür die Hochschränke höher machen muss (damit sie auf gleicher Höhe abschließen). Somit komme ich auf eine Höhe von ca. 225 cm. Das kommt mir sehr hoch vor?! Was meint ihr? Oder soll ich die Oberschränke einfach höher hängen als die Hochschränke?
Auf der gegenüberliegenden Seite kommen Hochschwenktürschränke, die sind 65 cm hoch. Somit komme ich dort auf eine Höhe von ca. 212 cm. Ist das optisch ein Problem, wenn die linke und die rechte Seite unterschiedlich hoch sind?

Und vorallem: welche Oberschränke sind praktischer? Welche bieten mehr Platz? Haben alle verstellbare Fachböden?

Und kennt jemand die Oberschränke von Schüller , die einen schmalen Glasstreifen in der Front haben? Ich hab sie leider noch nie in natura gesehen. Im Internet sieht es so aus, als ob genau auf Höhe des Glasstreifens ein Fachboden ist. Da würde man dann wohl nicht viel vom "Innenleben" sehen, oder?

LG, Doris
 
Zuletzt bearbeitet:

Cooki

Team
Beiträge
8.941
Wohnort
3....
AW: meine erste Küchenplanung

Die Glashänger mit schmalem Glasband sind aber keine Fneulifter sondern normale Drehtüren... Oder?

Natürlich kriegst Du in 78er mehr rein als in 65er.

Ich würde auf die Optik schauen. Verschiedene Höhen müssen nicht schlecht aussehen und bringen Dynamik.

Hängeschränke 13 cm höher als die Seitenschränke aber eher den Charme der 90er. :cool:
 

Doris77

Gast

Themenersteller:in
Beiträge
38
AW: meine erste Küchenplanung

Hallo Cooki,

hab gerade gesehen, dass ich einen Fehler gemacht habe. Sorry. Auf der einen Seite sind es Hochschwenktürschränke in 65 cm. Deswegen auch die Frage, welche praktischer sind. Und die haben den schmalen Glasstreifen.

Charme der 90er klingt lustig. :-)
Danke, ich kann mir alles einfach so schwer vorstellen...

LG, Doris
 

Doris77

Gast

Themenersteller:in
Beiträge
38
AW: meine erste Küchenplanung

Hallo,

noch eine Frage:
der Raum ist 254 cm hoch, die Decke wird 10 cm abgehängt für einen Flachkanal für Abluft. Wenn die Faltklappenschränke auf 225 cm hängen, hab ich dann ein Problem beim Öffnen? Also ist 225 cm nicht wirklich zu hoch?

Danke!

LG, Doris
 

Doris77

Gast

Themenersteller:in
Beiträge
38
AW: meine erste Küchenplanung

Hallo,

hat denn niemand Tipps zu der Höhe der Küchenschränke und zu den Oberschränken?

Schön langsam nervt die ganze Küchenplanung...
Nächste Woche hab ich den finalen Termin im Küchenstudio (weil im Juni jetzt endlich abgeschlossen werden muß) und ich hab echt keine Ahnung, was ich machen soll.
Die Beleuchtung muß auch noch ausgesucht werden... :'(

LG, Doris
 

Mela

Premium
Beiträge
7.526
AW: meine erste Küchenplanung

Deinen Platzbedarf ergibt eine Stauraumplanung (einfach auf das Wort klicken).

Ich würde die HS in 212 cm und OS mit 65 cm nehmen. Mich stören unterschiedliche Höhen in der Küche.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.999
Wohnort
Lipperland
AW: meine erste Küchenplanung

Ich glaube das Raster ist das Problem.
Fneulift-Oberschränke gibt es in 65 cm Höhe nicht von jedem Hersteller.

Möglich wären da vielleicht nur welche mit Lifttür. Oder halt die normale Drehtür.
Einen Versatz würde ich auch nicht einplanen.

Die Türen der Fneulift- und Lifttür Oberschränke befinden sich im geöffneten Zustand ca. 15 - 18 cm über der Korpuskante. Allerdings gibt es dafür Begrenzer. Damit die Türen nicht ganz so weit nach oben schwenken.
 

Doris77

Gast

Themenersteller:in
Beiträge
38
AW: meine erste Küchenplanung

Der Stauraum ist nicht das Problem.

Mir gefallen die Faltklappenschränke einfach so gut. Aber da es sie nur in 78 cm gibt, wird es echt eng. :( Und auf der anderen Seite nehm ich deswegen "nur" 65er Hochschwenker, weil ich was einsparen muß und sie günstiger sind.
Aber wer kann die denn dann verwenden, wenn es nach oben hin immer so eng wird? Oder sind unsere Räume so niedrig?

Mela, die Hochschränke gibt es in 201 cm und 214 cm, Sockel wird 11 cm. Du meinst die kleineren Hochschränke?

Meint ihr echt, dass es blöd ausschaut, wenn man eine Küchenseite 212 cm hoch hat und die gegenüberliegende Seite 225 cm hoch?

LG, Doris
 

Doris77

Gast

Themenersteller:in
Beiträge
38
AW: meine erste Küchenplanung

Noch eine Frage an die Profis:
Ist es richtig, dass ich eine Spüle, die für den flächenbündigen Einbau auch Unterbau einbauen kann? Wenn es extra Unterbaubecken aus der Serie gibt?
Also konkret geht es um die Eisinger Spüle PUX 110 50.
Lt. :kfb: kann man alle Becken auch Unterbau einbauen.

Danke!
 

Doris77

Gast

Themenersteller:in
Beiträge
38
AW: meine erste Küchenplanung

Guten Morgen!

Für den Fall, dass ich keine Antwort bekomme, weil manch einer denkt "die will sparen und kauft sich eine Eisinger Spüle (dürften ja normalerweise teuer sein)". Ich könnte diese um 400,- inkl. einem kleinen Einhängebecken und einer Abtropfmatte bekommen. Und das ist glaube ich ein ziemlich guter Preis. Aber halt nur wenn ich sie wirlich Unterbau in die Steinplatte einbauen kann. ??

LG, Doris
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben