Küchenplanung Küchenplanung im Neubau - welche Anordnung?

ursula_hd

Mitglied
Beiträge
2
Küchenplanung im Neubau - welche Anordnung?

Liebe Freunde der durchdachten Küchen,

ich bitte um eure Hilfe. Im letzten Dreivierteljahr habe ich immer wieder mal die Forenbeiträge gelesen, weil wir auf Wohnungssuche waren und Küchen für diverse Wohnungen angedacht haben. Wie immer kommt’s am Ende ganz anders als man eigentlich denkt und wir haben gerade ein Haus gekauft, das sich noch im (deutlich fortgeschrittenen) Bau befindet.

Aus Kosten- und Zeitgründen wird es wahrscheinlich eine Ikea -Küche werden, wir lassen uns aber zumindest auch noch mal bei Schmidt Küchen und bei Segmüller beraten. Die meisten Studios, mit denen ich gesprochen habe, hatten entweder schon gar keine Beratungstermine mehr, sind mit den Montageterminen aktuell schon bei Ende Oktober/Anfang November oder haben bei dem Budget (15.000 €) abgewunken. Das Haus soll Ende September bezugsfertig sein, wenn alles klappt, da würde ich ungern noch 2 Monate oder länger auf die Küche warten. Die aktuelle Überlegung ist, die Möbel inklusive Arbeitsplatte von Ikea zu nehmen, die Elektrogeräte und ggf. die Spüle aber von anderen Herstellern und eher höherpreisiger als Ikea. Das Ganze dann vermutlich von einem Drittunternehmer einbauen lassen.

Alle Anschlüsse sind schon in den Außenmauern, die Trockenbauwände (in der Küche die kurze Wand in der Draufsicht rechts vom Fenster mit dem Kühlschrank) innen fehlen noch. Einen Elektroplan haben wir, warten aber aktuell noch auf Antwort, was an Änderungen noch möglich ist. Am dringendsten wäre die Verlegung des Backofenanschlusses in die Trockenwand – geht aber nur, wenn dort schon ein gesonderter Stromkreis dafür vorgesehen ist, ansonsten muss der Backofen wohl unter den Herd. Der Herd bleibt, wo er vorgesehen ist, Wasseranschluss unterm Fenster kann auch nicht verlegt werden. Das Fenster ist geteilt und lässt sich nur oben öffnen, wodurch man den Wasserhahn gut unterbringen kann. Der Kühlschrank soll ebenfalls an den vorgesehenen Platz (hohes Einbaugerät oder freistehend). An dieser kurzen Wand lässt sich auch nicht wirklich etwas aufhängen, deshalb möchte ich da gerne zwei möglichst hohe Schränke hinstellen. In der Ecke links unterm Fenster ist außerdem noch das Abflussrohr, das ebenfalls nicht verlegt werden kann. Ob man noch eine Kernbohrung für eine Ablufthaube machen kann, ist auch noch nicht klar.

Heizkörper oder Vorsprünge usw. sind keine vorhanden.

Die Küche geht nahtlos in den Essbereich und ins Wohnzimmer über, optisch begrenzt durch Fliesen am Boden, die dann in Parkett übergehen werden. Ich bin mir unschlüssig, was hier besser aussieht:

  • Eine reine U-Form, in die man vom Wohnzimmer aus komplett reinsehen kann (links Unterschränke und Oberschränke, rechts zwei Hochschränke)
  • Eine U-Form, die aber Richtung Wohnzimmer auch noch mal mit einem Element in den Raum reingezogen wird, parallel zum Verlauf der Bodenfliesen
  • Eine U-Form, die aber auch am unteren Ende mit einem Hochschrank abschließt
  • Etwas ganz anderes?
Farbtechnisch wird es entweder weiß oder schwarz mit Holzarbeitsplatte, am liebsten grifflos oder nur mit Griffmulden.

Zur Nutzung: Ich bin die Einzige, die kocht, dafür aber täglich, plus Brot- und Kuchenbacken. Ich tendiere dazu, die Arbeitsfläche vollzustellen, deshalb hätte ich gerne so viel wie möglich davon. Außer den in der Checkliste aufgeführten Sachen kämen noch ein Sprudler und die Basics an Öl/Essig/Salz usw. dazu, außerdem ein Becher mit Kochlöffeln.

Ich brauche Stauraum für viele Vorräte, Töpfe und sonstige Gerätschaften, viel Küchenmaschinenzubehör und nur wenig Geschirr in der Küche, daher möglichst viele Schubladen.

Ich hätte gerne einen Backofen mit Dampffunktion, keinen extra Dampfgarer. Der Mann besteht darauf, seine Mikrowelle mitzunehmen … Beim Kochfeld weiß ich noch nicht, ob das 60 oder 80 sein sollte. Eventuell steht auch ein Kochfeld mit integriertem Abzug zur Debatte, ansonsten lieber einen Einbauabzug im Oberschrank als einen einzelnen Schrägabzug.

Die Spüle sollte wenn möglich eine Abtropffläche haben und nicht zu klein sein.

Außerdem bin ich mir mit der Aufteilung insbesondere unterm Fenster nicht sicher: Der Geschirrspüler muss rechts hin, links davon der Spülschrank. Die Ecken sind beide tot. Der Ikeaplaner lässt mich sowohl Geschirrspüler als auch Spülschrank mit 60 einbauen – funktioniert das überhaupt bzw. lassen sich so alle Türen noch öffnen, ohne Blende? Was, wenn ich doch Griffe einbaue, die brauchen ja auch noch mal Platz? Einen 40-er Spülschrank gibt’s nur mit echt kleinen Spülen.

Ich habe erst mal komplett alle Schränke in 60 geplant (Oberschränke 37 tief) – spricht etwas für andere Größen? Ansonsten würde ich bei 60 bleiben.

Wie weit müssen denn die Schränke grundsätzlich von der Wand weg stehen? Da hab ich irgendwie Unterschiedliches gelesen oder mir gemerkt. Davon hängt wahrscheinlich ab, ob das unterm Fenster so klappt.

Wie würde man denn die Arbeitsplatten am besten stückeln? Eine an der langen Wand bis zur Fensterwand und eine von da bis zur kurzen Wand? Dann wäre u. U. die Spüle noch genau am Stoß, ist das sinnvoll? Alternativ könnte man eine Platte komplett unters Fenster legen, aber hält das bei zwei toten Ecken, Geschirrspüler und Spülschrank?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr zur grundsätzlichen Aufteilung und Form Tipps geben könntet. Die Auswahl der konkreten Geräte folgt dann im zweiten Schritt nach den Beratungen …

Herzlichen Dank von einer aktuell leicht überforderten

Ursula

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 168, 186
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93 (habe ich aktuell und komme gut damit zurecht)

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 110
Fensterhöhe (in cm): 112
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60-80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Eher schnelle Küche und morgens Frühstück, aber auch viel Brot und Kuchen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine, aber gerne auch für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform:
Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Ggf. Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: N. a.
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zu wenig Arbeitsfläche, zu wenig Stauraum, kein Dampfabzug, keine Oberschränke wegen bröseliger Altbauwand
Preisvorstellung (Budget): 15.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Linke Seite.jpg
    Linke Seite.jpg
    29,8 KB · Aufrufe: 71
  • Rechte Seite.jpg
    Rechte Seite.jpg
    38,9 KB · Aufrufe: 58
  • Wasseranschlüsse.jpg
    Wasseranschlüsse.jpg
    153,4 KB · Aufrufe: 79
  • Grundriss EG.jpg
    Grundriss EG.jpg
    45,3 KB · Aufrufe: 81
  • Ikea Küchenplaner.jpg
    Ikea Küchenplaner.jpg
    50,1 KB · Aufrufe: 84
Zuletzt bearbeitet:

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.370
Wohnort
Ruhrgebiet
Bei 242cm Raumbreite ist ein 2 Zeiler die bessere Wahl.
Besonders beim Schweden, wo schon 68x68cm für die Ecklösungen verbraucht werden.
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
753
Wohnort
Oberfranken
Für eine U-Form muss der Raum für Ikea -Standardmaße also mindestens 2,56 m breit sein, wenn du Spüle und GSP so platzieren willst. Falls die Wandwinkel nicht 90° sind, mindestens mit 2,58 m rechnen.
Bei jedem andren Hersteller gibt es diese Einschränkungen nicht, da es dort auch 50er und 45er Spülenschränke gibt. Ansonsten gäbe es ja noch 45er Geschirrpüler.
 

ursula_hd

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2
Vielen Dank für eure Einschätzung, das hatte ich so ähnlich schon erwartet ... mal sehen, ob bei den Beratungsterminen was rauskommt.
Der 45-er GSP wäre meine Notlösung, eigentlich hätte ich schon gerne einen großen. Wobei wir aktuell nur ein Tischgerät haben und das für 2 Personen auch reicht, es läuft halt mindestens einmal am Tag.
Zwei Zeilen war auch meine erste Überlegung, allerdings ist der Wasseranschluss direkt unterm Fenster und lässt sich nicht verlegen. Er kommt auch nicht aus der Wand, sondern das Rohr geht aus dem Boden nach oben, wenn ich's richtig gesehen habe. Das ist also eher keine Option.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.370
Wohnort
Ruhrgebiet
Dann vielleicht ein L mit Spülmaschine rechts neben dem Fenster aussen.
Die beiden Hochschränke ziehst du so weit nach unten,das die Spülmaschine gut aufgeht .
 
Beiträge
1.662
Bibbi, das dürfte nicht gehen Mt den Hochschränken. Da ist ja bei 190cm die Wand zu Ende u d diese schräge fängt an. Ganz ehrlich, sinnvoller planen ließe sich ohne diese schräge Tür mit vergrößerten Diele. Die Wand steht aber wahrscheinlich schon oder?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.370
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich bin vom Ikeaplan ausgegangen.

Dann würde ich ein L mit 2 Hochschränken planunten links planen.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
713
Ich würde hier nicht mit Ikea planen, da es mit dem U sehr eng ist. 50er Spülenschrank geht gut, da gibt es noch brauchbare Spülengrößen. 45er Geschirrspüler würde ich nur nehmen wenn man alleine ist und wenig kocht oder kaum Platz hat.
2 Teiler wäre super, aber wenn Spüle und Geschirrspüler am Fenster gesetzt sind bleiben nicht so viele Möglichkeiten. Ich finde deine Planung gar nicht so schlecht. Lg
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben