1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche für fast fertigen Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von LadySnow, 24. Nov. 2009.

  1. LadySnow

    LadySnow Gast


    Hallo zusammen,
    nachdem Kerstin gesagt hat, ich soll ruhig schon mal einen Beitrag verfassen, mache ich das hiermit. Leider hatte ich noch keine Zeit die Küche in den Alno-Planer zu basteln, da mich unsere 9 Wochen neue Tochter ganz schön auf Trab hält.
    Kurz zu uns, wir sind Anfang 30, seit diesem Jahr verheiratet und ganz frisch Eltern einer süßen Tochter. Das Haus wollten wir eigentlich schon letztes Jahr bauen, aber dann kam die Schwangerschaft dazwischen und wir mussten erstmal neu rechnen, was wir uns so leisten können.
    Nun ist der Bauträger schon fleißig am Bauen und wir müssen uns beeilen, dass wir die Küche festlegen, falls z.B. das Fenster noch verschoben werden muss - wobei wir das nur im Notfall wirklich wollen.
    Ich schreib jetzt hier einfach mal, was ich Kerstin schon geschrieben hatte, nachdem wir am Wochenende in einem Möbelhaus mit großer Küchenabteilung waren und uns erstmals haben "beraten" lassen:

    Jetzt erstmal den Vorschlag von der Tante da am Wochenende im Groben - ich versuche mich zu erinnern, die haben ja nix mitgegeben nach Hause. Hat aber auch nicht wirklich Druck gemacht, dass wir sofort kaufen sollten, das fand ich nett.

    Also neben der Tür fange ich an: So ein Highboard mit dem hochgebauten Backofen und darüber eine Klappe, so dass man da die Mikrowelle rein stellen kann. Über den Schrank noch ein Zierboard, so dass man ein paar Sachen draufstellen kann. Daneben ein 50er Auszugschrank, drüber ein 50er HÄngeschrank. Dann der 90er Schrank mit dem Kochfeld (breites Kochfeld - Induktion, die Geräte sind alle von Neff, da wollte ich nochmal googlen, ob ich die finde - wie gesagt die haben uns nix mitgegeben), darüber dann eine Abzugshaube mit so nem Bogen aus Glas. Dann kommt schon die Ecke, die wir tot gelassen haben, in die Ecke noch einen Aufsatzschrank mit Rolladen - für Toaster und so, das will mein Mann unbedingt... Dann kommt an der Fensterseite nochmal ein ich glaube 80er Auszugschrank, dann der Spülenschrank mit integriertem Müllsystem - so dass man die ganze Tür aufziehen kann und da dann die Behälter sind. Dann kommt der vollintegrierte Geschirrspüler, ein 40er Apothekerschrank und der Kühlschrankschrank ganz in der Ecke. Die Fronten sind Folienbeschichtet. Da hatte ich hier ja schon gelesen, dass das nicht optimal ist und das auch angesprochen. Sie meinte allerdings, dass das heutzutage kein Problem mehr sei und sich nicht ablösen würde. Alternativ hat sie uns Lack gezeigt, was meinem Mann absolut überhaupt nicht gefiel und er nicht will. Die Küche, die wir uns da gestern angeschaut haben, ist von Nobilia in Crema Hochglanz und mit einer Olive Arbeitsplatte. Laut Katalog wären das 13.800 Euro gewesen, mit deren Rabatten etc. 11.600 Euro und nach Rücksprache mit ihrem Chef könnten wir sie für 9.000 Euro bekommen.... naja, haben natürlich nicht gekauft, sondern wollen uns so gut es geht nochmal umschauen in anderen Küchenstudios.

    So viel erstmal dazu, was wir bislang haben. Wir würden uns über Meinungen und Vorschläge freuen, was wir anders und besser machen können. Im Grunde möchte ich einfach eine praktische Küche haben. Eigentlich wollte ich ja immer gerne eine Insel haben, aber dafür ist die Küche wohl zu klein und gerade mit kleinem Kind sollten wir wohl eher darauf Wert legen, dass wir einen vernünftigen Platz zum Früstücken etc. in der Küche haben, wo dann auch das Kind vernünftig mit sitzen kann.

    VIelen Dank schon mal und viele Grüße
    Nicole
     

    Anhänge:

  2. Holzwürmchen

    Holzwürmchen Spezialist

    Seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    201
    Ort:
    in A. bei G. in NRW (OWL)
    AW: Küche für Neubau

    Hallo,
    Folienprobleme gibt es immer noch nicht in optimal.
    Ich empfehle dir die Campo von Nobilia. Schichtstoff Hochglanz.Liegt preislich zwischen Lack und Folie. Mit den Geräten und allem Zip und Zap solltet ihr mit 10.000€ eigentlich hinkommen.
    Ist aber nur geschätzt. Ich habe neulich so eine ähnliche Planung gehabt. Da kam es hin.
    Bei der jetzigen Planung
    Sind alle Geräte "all in"? Dunsthaube Geschirrspüler??Hast du Mehrpreisgriffe??. Ist Spüle und Armatur dabei? Montage??

    Und frag bei nächsten Mal ob du wenigstens ein Bild bekommen kannst. Sonst nimm ein Blatt und Kulli mit und schreib dir die Eckdaten ( Hersteller, Frontname, Preis, etc)einfach mit.;D

    LG Jen
     
  3. LadySnow

    LadySnow Gast

    AW: Küche für Neubau

    Hallöchen nochmal,
    ja jetzt ist es so, dass alle Geräte (auch Spüle, Armaturen etc.) mit im Preis drin sind, auch die Montage etc. Hmmmmmmmmmmmmmm bei den Griffen haben wir uns welche ausgesucht, von denen, die sie uns gezeigt hatte. Da für die Fronten nicht alle Griffe gingen (weil hm wie soll ich das sagen, dass so ne zweiteilige Front ist - Arte hieß die von Nobilia). Ob die nun als Aufpreis waren, weiß ich nicht so genau. Laut der Tante hätten wir die Küche also so komplett inkl. Aufbau, der Vermessung vorher etc. bekommen.
    Achso, ich sollte noch dazu sagen, dass meinem Mann keine Front gefallen hat, die einfach nur Front war. Wie soll ich das sagen, also nicht glatt. Sondern er fand diese Teilung ganz gut... und dass obwohl er vorher gesagt hat, es wird MEINE Küche und er hält sich zurück... Pustekuchen bei einigen Dingen :rolleyes:

    LG
    Nicole
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Küche für Neubau

    Hallo Nicole,
    schön, dass du hergefunden hast ;-).

    Ich hätte da ja noch ein paar Fragen zum Hausgrundriss.

    - gibt es einen Keller? Wg. Getränken usw.
    - der Essbereich ist ja ganz schön weit von der Küche weg ... weiter geht ja auf dem Geschoss schon nicht? Warum kommt der Essbereich nicht "unterhalb" der Wand zur Küche und dort dann vielleicht sogar noch eine Tür zur Küche?

    Die von dir geschilderte Planung des Küchenstudios habe ich mal visualisiert und angehängt.

    Den Jalousienschrank finde ich unpassend, er beschränkt zumindest optisch die Arbeitsfläche. Und besonders, wenn es ein breites Kochfeld ist. Ich hatte das überlesen. Toaster wäre auch wesentlich besser am Essplatz aufgehoben. Eine Kaffeemaschine kann man in der Ecke auch unter einem Hängeschrank stellen.

    Den halbhohen Schrank am Eingang finde ich etwas bedrückend und durch das Halbhohe wird er gern zur Ablagefläche zugemüllt.

    Würde dir denn die Arbeitsfläche reichen? Was ist mit Backen mit Kind(ern)? Kocht ihr eigentlich beide? Wenn ja, wie groß ist denn dein Mann? Und welche Brüstungshöhe habt ihr für das Fenster geplant?
     

    Anhänge:

  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küche für Neubau

    Hallo Nicole,

    Willkommen im Küchenforum! Und liest Dich ruhig mal ein bisschen durch die unterschiedlichen Wo ist den Norden bei eurem Haus? und wieviel steht schon von dem Gemäuer? Wo ist Garten und Terrasse? Irgendwo eine Aussicht?

    Seid ihr zufrieden mit der Planung? Gefällt euch das so? Entspricht es euren Bedürfnissen (Haus und Küche meine ich)?
     
  6. LadySnow

    LadySnow Gast

    AW: Küche für Neubau

    Nabend zusammen,
    Mann und Kind sind schon im Bett, also jetzt noch schnell ein paar Zeilen getipselt. Ich versuch auch zwischendurch immer mal wieder hier bissel zu lesen und mir noch Tips und Ideen zu holen. Ist aber gar nicht sooooooo einfach mit der Kleinen. Das ist wohl der größte Mythos, den es über Babys gibt, dass sie viel schlafen. Unsere irgendwie so gar nicht :rolleyes:
    Also, ja es gibt (natürlich) einen Keller für Getränke, Vorräte, Tiefkühlschrank etc. Das muss ich auch nicht alles unbedingt oben haben, das kenne ich von zu Hause, dass man halt dann in den Keller rennt, um Sachen rauf zu holen. Stört mich nicht weiter.
    Die Terrasse kommt auf dem Grundriß praktisch unten rechts um die Ecke rum, da ist Süden. Norden also analog oben links - ca. rechts vom Haus beginnt hinter unserem Grundstück das Naturschutzgebiet, zur Zeit ist doch ein Feld und dahinter dann ein Wäldchen. Oben fast genau das Gleich, da ist nur noch eine Straße. Die Aussicht hat man also auch aus den Wohnzimmerfenstern.
    Warum das Wohnzimmer da ist und nicht der Essbereich... Wir hatten in einer anderen Planung es genau umgekehrt geplant, nämlich den Essbereich an die Küche angrenzend und dazwischen eine Schiebetür mit Glaseinsatz... Das hat uns aber dann doch nicht gefallen. Eine offene Küche finden wir zwar schön, aber nach reiflicher Überlegung und unserem Lebensstil ist das nicht angebracht - wir sind nämlich beide nicht die ordentlichsten und wenn ich koche sieht es manchmal aus wie auf einem Schlachtfeld :-[:-[ Da möchte ich nicht, dass man die Küche aus dem Essbereich direkt einsehen kann. Deswegen weder eine Glastür noch eine andere Tür. Eine andere Tür hatte ich eh Blödsinn gefunden, die 4 Schritte, die man da durch die Türen macht, das ist schon ok. So wie es jetzt ist, passt die Aufteilung einfach besser und schöner und ich finde jetzt auch nicht, dass der Essbereich sooooo viel weiter weg ist. Wenn man bedenkt, dass man eh durch die Tür vom Flur muss, macht es nicht soooo viel unterschied noch nach "hinten" durchzugehen. Das Haus ist ja nun auch nicht so riesig.
    Suuper lieb von dir Kerstin, dass du dir die Mühe gemacht hast und das geplant hast. So sah es auch bei der Küchentante aus *clap*
    Den Backofenschrank finde ich da eigentlich gar nicht sooooo schlecht. MAn wird nicht direkt von einem hohen Schrank erschlagen und der Backofen ist dicht am Herd, das wäre mir wichtig und ich wollte den Backofen auf jeden Fall hoch haben.
    Der Jalousienschrank *seufzganztief* auch das ist so eine Sache, ich könnte auf ihn verzichten, mein Mann will ihn unbedingt haben. Er hasst es sehr, dass jetzt auf unserer Arbeitsplatte in der Ecke der Toaster, der Wasserkocher und jetzt auch noch der Flaschenwärmer steht. Das nervt ihn und sähe so unordentlich aus seiner Meinung nach (eine Kaffeemaschine haben wir nicht, trinken wir nicht ;-)). Das will er unbedingt mit der Jalousie verdecken oder ich sollte die Geräte in einen Schrank stellen und bei Bedarf raus holen :rolleyes: Wie das gehen soll und welcher Aufwand das ist, brauche ich wohl nicht zu sagen.
    Die Arbeitsfläche finde ich schon ein bisschen wenig, was ich auch schon im Küchenstudio angemerkt habe. Wo die Tante dann mit der logischen Antwort kam; was wollen Sie machen, die Küche ist nunmal nicht größer :-\ Da hat sie ja nun irgendwie recht, wo soll denn noch Arbeitsfläche herkommen? Zum Backen oder so würde man dann wohl den Küchentisch mit benutzen müssen (gerade das BAcken mit Kindern war im übrigen auch mein Argument ;-)). Da mir da auch nicht einfällt, wie man es anders machen könnte, hab ich gedacht, da müsste ich einfach mit leben.

    Ich hoffe, ich konnte erstmal alle Fragen beantworten.
    Danke schon mal an alle!

    LG
    Nicole
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Küche für Neubau

    Hallo Nicole,
    mal eine etwas andere Planung. Der Backofen wäre so zwar ein wenig weiter vom Kochfeld entfernt, aber meiner Meinung nach fügen sich die Hochschränke so am ruhigsten ein. Und, es wird mehr Arbeitsfläche. Bei mir jetzt ohne Aufsatzschrank, aber, wenn man will, kann man jetzt in der Ecke, wo ich auch die Geräte auf der APL habe auch einen 90er Aufsatzschrank stellen. Da kommt man dann auch vom Tisch ganz gut hin.

    Den Tisch habe ich jetzt vor dem einen Terrassentürflügel. Ich denke zum Fensterputzen ist es zumutbar, den mal kurz wegzurücken. Und raus kommt ihr durch den anderen Flügel.

    Zwischen Kochfeld und Spüle ist jetzt großzügig Platz, da dort wirklich nichts stehen muss.

    Ob man noch Hängeschränke neben der DAH macht, ist auch eine Platzfrage .. braucht man ihn?

    Statt Apotheker einen 60er Hochschrank, im unteren Bereich mit Innenauszügen, oben evtl. 1 oder 2 Fachböden. Durch die 60er Breite ergibt sich viel Stauraum, auch Größeres kann eingestellt werden. Hier mal ein Beispiel, allerdings ein 45er oder 50er, aus Jennys Küche:
     

    Anhänge:

  8. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Küche für Neubau

    Backofen dicht am Kochfeld,

    (der Backofen ist immer dicht am Herd, wenn es ein Herd ist und kein Backofen...;D;D)

    hochgebaut und das ganze Element nicht so hoch, alles soweit so gut, aber warum dann noch diese komische Klappe über dem Gerät ???

    Dann doch lieber den Backofen noch 20 cm höher und über dem Backofen auf ca. 110 cm (Barthresenhöhe) mit einer Arbeitsplatte aufhören.... dann wirkt das Ganze noch aufgeräumter, der Backofen ist noch höher und das ganze Element noch niedriger..

    mfg

    Racer
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Küche für Neubau

    Hallo Racer,
    hinter der Klappe soll die Mikrowelle verschwinden ;-)
     
  10. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Küche für Neubau

    Kerstin, der zweite Ansatz gefällt mir persönlich etwas besser.

    Was mich stören würde, sind die Hochschränke, wenn man zur Tür rein kommt...

    es gibt nur eine Seite im Raum, wo eine solche Anzahl von Hochschränken nicht stören würde... und zwar rechts neben der Außentür... (eingebaut in einen Trockenbau)

    der Tisch müßte demnach oben links im Bereich des Fensters platziert werden.... (oder mittig im Raum..)

    nun stelle also mal Alles in Frage und überlege mal ob da was geht...

    und nicht vergessen, auf die Laufwege achten... ;-);-)

    mfg

    Racer
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Küche für Neubau

    Hallo Racer,
    das Problem ist, dass rechts neben den Terrassentür nicht sehr viel Platz ist. Ich habe ja jetzt eine mit dem Tisch etwas zugestellt:

    Grundriss mit beiden Terrassentüren aus Küchenstudio-Planung:
    [​IMG]

    Verstellte zweite Terrassentür aus meiner Planung:
    [​IMG]
     
  12. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Küche für Neubau

    Hallo Kerstin,

    der Backofen sollte doch dicht beim Kochfeld sein, die Mikrowelle kann auch ruhig wo anders hin..

    Backofen dicht am Kochfeld verstehe ich, wenn ich meine Freundin Aufläufe machen sehe... vorkochen und ab in die Röhre...

    aber die Mikrowelle muss da nicht auch noch unbedingt hin...

    meiner Meinung nach gehört sie eh vorne an die Straße...:-X;D

    mfg

    Racer
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Küche für Neubau

    ... in der Küchenstudio-Planung ist da sonst aber gar kein Plätzchen möglich. Denn auf die Arbeitsfläche :-X:-X :p
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Küche für Neubau

    Hallo Nicole,
    ich bin ja auch Fan von Sitzplätzen in Arbeitshöhe. Auch mit Kindern ist das nicht das große Problem. Meist kauft man heute ja eh einen Trip-Trap, der paßt auch an Tischhöhen bis 90 oder 92 cm. Ansonsten braucht man für solche Lösungen leicht erhöhte Stühle. Wie einem das gefällt, kann man sehr einfach bei Ikea ausprobieren. Da sind in der Stuhlabteilung Tische mit verschiedenen Höhen (u. a. 90 cm Küchenarbeitshöhe) aufgestellt und man kann die entsprechend passenden Stühle dort mal vom Sitzverhalten her prüfen. In diesem Fall wären das die 63cm hohen Stühle (Sitzfläche).

    Vorteil wäre eben, dass man diese Tischfläche auch sehr schön als Riesenarbeitsfläche nutzen kann. Bei Feierlichkeiten als schöne Buffet-Anrichtefläche usw.

    Deshalb mal die Variante 2. Der vierte Sitzplatz ist quasi noch in der Kochreihe und kann dort auch als Sitz-Schnippelplatz am Fenster benutzt werden.

    Da ihr ja noch völlig frei in der Planung seid, könnte man auch überlegen, das Kochfeld auf die Wandzeile und das Spülbecken auf die Arbeitsinsel zu nehmen.

    Den tiefenreduzierten Schrank könnte man auch weglassen .. ich habe ihn für den Toaster gedacht ;-) ... oder Wasserkocher, der Weg zum Wasser ist ja soweit nicht.
     

    Anhänge:

  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Küche für Neubau

    ... und dann noch eine Variation von Planung 2, um die Hochschränke von der Eingangswand wegzubekommen.

    Hier ist dann allerdings wieder die 2. Terrassentür blockiert. Käme da evtl. auch ein Fenster in Frage?

    Hier wäre auch ein recht kurzer Weg Kochfeld-Backofen. Allerdings statt einem 60er Vorrats-/Geschirr-/etc-Schrank nur ein 45er.

    Wie steht es eigentlch mit der Heizungsplanung? Alles Fußbodenheizung?
     

    Anhänge:

  16. LadySnow

    LadySnow Gast

    AW: Küche für Neubau

    Moin,
    oh wow, hier hat sich ja was getan. Ich bin fast sprachlos. Besonders weil sich da jetzt noch andere Alternativen auftun, auf die man selber gar nicht kommen würde. Die Küche im Musterhaus z.B. war ähnlich wie die Küche, die die Tante uns da letzten Samstag geplant hatte. Von daher dachte ich eigentlich, dass es fast nur so geht...
    Heizung ist Fußbodenheizung, die muss also nicht berücksichtigt werden.
    Die Variante das Kochfeld in die Mitte zu nehmen und als Tresen da zu sitzen, finde ich ja persönlich sehr reizvoll und hätte es mir eigentlich auch gewünscht. Hm, mir gefällt die vorletzte Variante jetzt ganz gut. Ich habs aber auch jetzt erstmal meinem Mann geschickt, der soll mal schauen, was er meint. Dann kann alles schon wieder ganz anders aussehen....
    Im übrigen benutzten wir die Mikrowelle nicht sehr häufig. Sie stand eigentlich jetzt 2 Jahre ungenutzt auf der ARbeitsfläche rum, weil an dem Ende keine Steckdose war und ich hab sie nicht groß vermisst.... Seitdem Sarah jetzt da ist, haben wir so ein Mikrowellensterilisator und mein Mann hat die Mikrowelle nun angeschlossen und wir benutzen sie regelmäßig. Von daher werden wir sie nicht weglassen können ;-)
     
  17. LadySnow

    LadySnow Gast

    AW: Küche für Neubau

    Achso, was mir noch einfällt was ich fragen wollte. Was spricht gegen einen Apothekerschrank? Ich find die doch immer so schön praktisch....
     
  18. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Küche für Neubau

    Dass es praktisch ist für ein Tütchen Backpulver oder eine Tüte Mehl jedesmal 2 Zentner und mehr raus zu ziehen, halte ich für ein Gerücht. Dass Du gegenüber einem Schrank mit Innenauszügen den Platz eines kompletten mindestens 35cm hohen Schrankfaches verlierst, ist für mich jedoch das stärkste Argument gegen einen Apotheker.
     
  19. LadySnow

    LadySnow Gast

    AW: Küche für Neubau

    Guten Morgen,
    danke nochmal für die Erklärung bezüglich des Apothekerschrankes...
    Ansonsten haben wir jetzt nochmal ne Nacht über die Vorschläge geschlafen, mein Mann hat es sich angeschaut und meine Mama auch, die gestern hier war. Ich glaube, mir ist die Küche doch zu klein für die Insellösung mit dem Herd und dem Tresen. Meinem Mann gefällt es auch nicht so wirklich 100%. Ich werde mir nun nochmal genauer Kerstins 1. Variante - mit dem Tisch vor der Terassentür anschauen und damit dann Samstag wohl nochmal losdüsen und schauen. In der Variante ist ja auch schon gut Arbeitsfläche drin. Mein Mann hat nur Bedenken, dass der Backofen und der Kühlschrank zu weit weg stehen und man immer um den Tisch rum muss. Aber hmmm die Küche ist halt nicht größer :rolleyes:

    LG
    Nicole
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Küche für Neubau

    Hallo Nicole,
    deshalb steht der Kühlschrank in der Variante 1 gleich an erster Stelle in dem Hochschrankblock. ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung (IKEA), Halboffen, Insel, fast final, Fragen... Küchenplanung im Planungs-Board 10. Okt. 2016
Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** Küchenplanung im Planungs-Board 29. Sep. 2016
Next125 Küche. Fast perfekt aber leider nur fast. Küchenmöbel 2. Aug. 2016
Status offen Offene Küche im fast EFH Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 16. Okt. 2015
Status offen Offene Fragen zur fast fertig geplanten Küche Küchenplanung im Planungs-Board 26. Aug. 2015
Fertiggestellte Küche Grifflose Wellmann Küche - fast fertig geplant Küchenplanung im Planungs-Board 13. März 2015
Küchenplanung fast fertig Küchenplanung im Planungs-Board 4. März 2014
Fast Schmorbrand wg. Küchenbauer Mängel und Lösungen 8. Jan. 2014

Diese Seite empfehlen