"Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

@Kerstin: is ja scho Recht... Dann muß die Küche halt ein wenig aus ihrem Loch rausragen.

neko
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

Unsere Möbel:
Esstisch 160x90 plus 4 Stühle plus ein Hochstuhl
Couch 196x100
TV-Regal 149x39x44
2 Schreibtische je 140x80 cm plus Bürostühle (wobei wir hier auf einen redzuieren könnten)
Regale 80x30x106

Die Aufteilung geht sich in 2 unterschiedlichen Varianten wunderbar aus, wenn die Küche nicht weiter als 3,50 m ins Wohnzimmer reinragt. Ich möchte unsere Aufteilungsvorschläge jetzt aber ungern posten, weil das einfach die Sichtweise sehr einschränkt. Ich tut mir schon schwer, weitere Möglichkeiten zu sehen, weil ich auf die ausgedachten so festgefahren bin.

Ich weiß schon, dass somit die Küche eher winzig ist. Aber ich denke und HOFFE, dass man schon was Gemütliches hinzaubern. Meine jetzige Küche ist auch nicht so arg viel größer und ich koche darin wunderbar für meine 4-köpfige Familie. Stauraummäßig kann ich viele Dinge in den Abstellraum auslagern, der immerhin fast 7 m² groß ist.
Ich weiß ja jetzt schon etwas länger, dass ich nicht so viel Platz für die Küche habe und bin dazu übergegangen, gefühlsmäßig das Beste draus zu machen und zu optimieren wo geht anstatt zu jammern. ;-) Das Haus ist ansonst von der Aufteilung perfekt für uns...da werden wir das Küchenproblem auch irgendwie hinbasteln! Und durch eure Vorschläge bin ich schon auf ein paar gute Ideen gekommen!

Liebe Grüße,
Mausal
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

Mausal, wir finden es aber besser, wenn bereits vorhandene Ideen gepostet werden und am besten auch kurz beschrieben wird, was dazu gut gefällt und wo man selber Haken sieht. Sonst beschäftigst du hier in einem gerade sehr stark genutztem Forumsbereich evtl. gleich mehrere Leute, die dann alle auf deine Ideen kommen.

Und, keine Angst, wir lassen uns so schnell nicht in der Kreativität beeinflussen. Wir müssen hier nichts verkaufen oder so ;-) :rose:
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

Alles klar, dann werd ich mal meine Pläne durchforsten! ;-)
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

So, hier die zwei stümperhafte Visualisierungsversuche ;D

Gut gefällt mir in beiden Fällen die Trennung von Computer- und Wohn/Essbereich. Wobei sich der Computerbereich wie gesagt noch ein bisschen verkleinern wird in absehbarer Zeit. Aber eingeplant haben wir es jetzt mal so.
Im Moment präferieren wir Variante 2, weil das Wohnzimmer so einfach offener wirkt und die Kinder mehr Platz zum Spielen haben. TV ist bei uns nicht besonders wichtig, wir schauen nur DVDs und das auch nur abends. Ändert sich vielleicht ein bisschen, wenn die Kinder älter sind (im Moment knapp 3 Jahre und 9 Monate).

Tja ansonsten bin ich im Moment halt noch voll in der Planungsphase und auf nix fixiert außer auf die vorgegebenen Möbel und die fixen Wände...;-)
 

Anhänge

  • variante2.jpg
    variante2.jpg
    34,1 KB · Aufrufe: 148
  • variante1.jpg
    variante1.jpg
    33,7 KB · Aufrufe: 145
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

Die Frage ist ja, was macht ihr an den PCs? Freizeitgestaltung oder Homeoffice?

Die eine Variante versperrt zumindest den Weg zur Terrasse etwas.

Was sind denn die Vorteile der einzelnen Varianten für dich?

EDIT:
hat sich erledigt, du hast den Beitrag ergänzt.
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

PC=Freizeitgestaltung. Vor allem für meinen Mann. Deshalb wollen wir den auch gern im Wohnbereich haben, damit er sich nicht immer in einem eigenen Zimmer abschottet und die Kids nix von ihm haben.

PS: Entschuldige die Ergänzungen, ich habe vorher aus Versehen zu schnell auf antworten geklickt.
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

Da würde ich evtl. eine Trockenbauwand stellen, die den "Büro"-Teil etwas abschottet.

Die Wand hinten dann komplett mit Regalen für Bücher, Technik usw.

Auf der Vorderseite der Trockenbauwand die Fernsehinstallation.

Das Sofa planunten links am Fenster .. auch eine schöne Lesesituation. Offen zum Tisch, der euch ja wohl recht wichtig ist.

In der Mitte des Raumes genug Platz, freier Weg zur Terrasse und bei viel Besuch kann man den Tisch ausziehen und vielleicht noch einen dran stellen.

"Büro"-Platz kann dann auch mal ein Hausaufgabenplatz im Familientrubel sein.

EDIT:
Basis ist meine Küchenplanung 2.
 

Anhänge

  • kf_mausal_20120302_kb_var2b.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 124
  • kf_mausal_20120302_kb_var2b.POS
    14,9 KB · Aufrufe: 159
  • kf_mausal_20120302_kb_var2b_Ansicht1.jpg
    kf_mausal_20120302_kb_var2b_Ansicht1.jpg
    245,4 KB · Aufrufe: 126
  • kf_mausal_20120302_kb_var2b_Ansicht2.jpg
    kf_mausal_20120302_kb_var2b_Ansicht2.jpg
    260,5 KB · Aufrufe: 140
  • kf_mausal_20120302_kb_var2b_Ansicht3.jpg
    kf_mausal_20120302_kb_var2b_Ansicht3.jpg
    244,7 KB · Aufrufe: 123
  • kf_mausal_20120302_kb_var2b_Ansicht4.jpg
    kf_mausal_20120302_kb_var2b_Ansicht4.jpg
    259,1 KB · Aufrufe: 137
  • kf_mausal_20120302_kb_var2b_Ansicht5.jpg
    kf_mausal_20120302_kb_var2b_Ansicht5.jpg
    254,7 KB · Aufrufe: 119
  • kf_mausal_20120302_kb_var2b_Grundriss.jpg
    kf_mausal_20120302_kb_var2b_Grundriss.jpg
    112 KB · Aufrufe: 273
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

und ich hab mal genauer hingeschaut und nachoptimiert.
Küche jetzt 380 cm tief, mit 90-er HalbInsel.
Der 68-er Durchgang sollte niemand erschrecken, bei meiner eigenen Küche ist der
58cm und ich komme mit´m Bierkasten rein.

*winke*
Samy
P.S.: ich habe recht grosse Stühle eingezeichnet

K-Sam-Grundriss.jpg KF-Mausal-V96.jpg
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

Danke, Samy :rose:

Wobei mir heute Nacht noch eingefallen ist, dass man diese Trennwand auch nur so halbhoch gestalten könnte ... ca. 140 cm oder so.
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

stimmt kerstin.
Man kann da Vieles so oder so gestalten.
Mein kleines Zwischenfazit...
Küchenverlängerung funktioniert so man das mag und wollte.
*winke*
Samy
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

Vielen vielen Dank!

Ich finde Kerstins Raumaufteilung auch super! Mein Mann sagt zwar (noch), dass er keine feste Wand möchte...aber man könnte das ja auch mit einem Möbelstück als Raumteiler (z.B. ein Mediencenter) lösen. Das müssten wir schauen. Aber die Idee ist spitze!
Und somit kann man die Küche wunderbar verlängern!
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

Verlängern ist aber relativ.

Hier ist die Küche planunten gut 300 cm:
72961d1330724767-kleines-kuechenproblem-mit-kleiner-kueche-kf_mausal_20120302_kb_var2b_grundriss.jpg


Und viel weiter würde ich da nicht gehen. Für eine Halbinsel oder so reicht das aber nicht, die würde alles wieder recht eng machen. Man möchte ja auch bequem vom Stuhl aufstehen können.

Ja ... vorstellbar als Raumtrenner wäre vieles. Man muss nur an Fernseh/Stromanschlüsse denken.
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

Ja, aber die Anschlüsse können wir uns noch komplett frei aussuchen und irgendeine Herausforderung braucht mein werter Gatte ja auch. ;D

Mir gefällt Kerstins 2. Küchenplanung sehr gut. Nur würde ich die Hochshränke an die Fensterwand stellen, dann das Kochfeld und dann noch Arbeitsfläche - auf der gegenüberliegenden Seite Spüle und Spülmaschine sowie weitere Arbeitsfläche. Hier wäre ich jetzt bei einer Küchenlänge von 310 cm.
 

Anhänge

  • k2.jpg
    k2.jpg
    81,2 KB · Aufrufe: 137
  • k1.jpg
    k1.jpg
    101,9 KB · Aufrufe: 132
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

So wirkt das defintiv offener, deshalb hatte ich in Variante 1 ja die Zeile auch so offen.

Nachteilig finde ich, dass der Kühlschrank quasi in der hintersten Ecke ist. Aus dem bruacht man auch vom Tisch aus mal etwas. Außerdem nicht die Spüle so in die Ecke platzieren. GSP am Rand ist sehr praktisch. Gerade in kleiner Küche kann sie beim Kochen mal offenstehen und man kann gleich alles nicht benötigte verstauen. Und noch wichtiger bei nur 88 cm Zeilenabstand, man kann in eine Richtung ausräumen und muß nicht immer um die Klappe herum, die immerhin so ca. 65 cm in den Raum steht. Auch beim Einräumen, die Kinder bringen das Geschirr vom Tisch, du stehst an Spüle/Müll und hast dann links die GSP und kannst bequem einräumen und nichts versperrt irgendjemandem den Zugang.

Ich hatte den Platz links von der Spüle zur Wand hin dann für Kaffeemaschine etc. gedacht und den breiteren Platz rechts zum Vorbereiten.

Ich bin ja auch 2-Zeilen-nutzer .. Kochfeld und Spüle sollten nicht direkt ggü. liegen, ein kleiner Versatz ist praktisch. Zuviel Versatz wird dann wieder ungemütlicher.

Und, ich bin irgendwie "ich brauche es rechts frei" - Kocher, deshalb wären mir die 30 cm zwischen Hochschrank und Kochfeld zu wenig Platz. Dort rechts habe ich das Geschnippelte/Vorbereitete stehen, den Teller mit den Kochlöffeln usw.

Soll der 30er Unterschrank rechts vom Kochfeld mit Innenauszügen sein?
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

Kühlschrank: Da könnte ich damit leben, dass er in der hintersten Ecke ist, zumal die Küche eh so klein ist, dass das quasi keine Distanzen sind.

Geschirrspüler und Spüle machen in der Anordnung wie du sie geplant hast perfekt Sinn! Leider war das im Nolte -Planer so nicht möglich und mit dem Anlo-Planer bin ich grad erst auf Kennenlernkurs. :-[
Aber wenn dann möcht ich gerne den GSP ganz hinten haben und leicht versetzt darüber die Spüle. Der Platz für die Kaffeemascnhine wäre im Eck dann wirklich sehr praktisch. :top:
Versatz Spüle und Kochfeld hab ich mir notiert.

Mit dem Kochfeld hast du auch absolut recht. Wenn ich so meine Kochgewohnheiten durchleuchte brauche ich rechts auch immer sehr viel Platz. Mein Ziel war es nur, die Dunstabzugshaube ein bisschen mittiger zu bekommen. Aber es stimmt schon, die 30 cm sind verdammt knapp bemessen.
Der 30er Schrank wäre mit Auszügen gedacht, ist mir aber nicht so wichtig.

Also arbeitstechnisch gefällt mir dein Plan von der Einteilung her supergut. Ich habe nur das Gefühl, dass es mit den Hochschränken hinten ein bisschen heller und offener wirkt, weil das Licht dann einfach anders fallen kann.

Lg Mausal
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

Ja, das kann ich verstehen, deshalb hatte ich auch die Variante 1 ;-)

Die Anmerkung wg. dem Kühlschrank habe ich weniger wg. der Distanz gemacht, sondern mehr deswegen ... es wird gekocht und gemacht, Kinder sollen Tisch decken, noch Butter, Getränke etc. dazustellen usw. Wenn der Kühlschrank dann hinten in der Ecke steht, durchqueren sie immer das Arbeitsgebiet des Koches.

Andererseits bieten die Hochschränke auch ein wenig Sichtschutz, wenn mal Chaos ausgebrochen ist beim Kochen (irgendetwas zum Schluß noch a la minute oder so). Die Schnippelseite rechts von der Spüle ist ja dann offener zum Tisch hin.

Eine DAH sollte man nicht unbedingt so zwischen 2 Hängeschränke quetschen. Etwas luftig ist da schön und läßt sich vor allem einfacher putzen. In meiner Planung sind Abstand DAH zu Hochschränken und zu dem einen Hängeschrank identisch. Vielleicht kann man ja auch noch über eine Abluft-DAH nachdenken? Der Weg wäre ja nicht so weit zur Außenwand.

Desweiteren solltest du wg. Arbeits-/Stellfläche durchaus darüber nachdenken, für den 60er Spülenschrank lieber ein großes Becken ohne Abtropfe zu wählen. Als Beispiel nenne ich da immer die Rieberwaterstation cubic 600. Zum Becken gibt es Einhängeschalen, die man zum Abtropfen benutzen kann. Trotzdem ist das Becken dann noch breit genug, weiteres Gemüse oder so abzuspülen oder mal einen Lappen parat zu machen. Wenn man wirklich mal etwas zu spülen hat, kann man auch mal ein Frotteetuch auf die APL über der GSP legen und das Zeug abtropfen lassen. Ohne Abtropfe würde halt über der GSP auf jeden Fall die Kaffeemaschine passen und auch mal etwas, was erst noch verräumt werden soll usw. Oder, wozu nutzt du alles die Spüle, insbesondere die Abtropfe?

Kleine Argumente - Hin- und Hersammlung --> Spülbecken mit oder ohne Abtropfe
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

Bei der Variante 1 bin ich halt unsicher, ob sich das wirklich ausgeht unter dem Fenster. Der Nolte -Planer sagt aus für mich nicht ganz nachvollziehbaren Gründen nein. Das müsste ich noch mit der Architektin klären. Von der Arbeitsfläche ist es bei Variante 1 und 2 ja ziemlich ähnlich...
Versteh mich nicht falsch, gefallen tun mir beide. ;-)

Die Gedankengänge zum Kühlschrank stimmen natürlich. Diesen Aspekt habe ich noch gar nicht beleuchtet. Auch der Chaos-Sichtschutz kann durchaus von Nutzen sein.

Bei der DAH habe ich mit meinem Mann grad nochmal gesprochen und der hat mir auf unserem Plan gezeigt, dass NATÜRLICH Abluft vorgesehen ist. Mein Fehler! Ändert das etwas?

Die Spüle nutze ich hauptsächlich zum Spülen großer Töpfe, zum Waschen von Obst/Gemüse, zum Abspülen von Kleinigkeiten. Im Moment habe ich keine Abtropfe und sie geht mir eigentlich auch nicht ab. Der Vorschlag mit dem großen Becken ohne Abtropfe werde ich in jedem Fall aufnehmen. Muss mich mal umschauen, was da so angeboten wird! Danke dir!
 
AW: "Kleines" Küchenproblem mit kleiner Küche

Das habt ihr ja schon super vorangebracht!

Kerstins Raumaufteilung ist wirklich super! Das 196cm Sofa scheint da auch wirklich noch gut hin zu passen! :2daumenhoch:

Ich würde aus optischen Gründen die hohen Schränke auch ans Fenster stellen (nebenbei: warum sind die Fenster so weit oben eingeplant? Ich finde, das wirkt ein bißchen ungemütlich.). Diese zwei Schritte mehr vom Esstisch aus... Wenn es ums Tischdecken geht: der Koch holt alles Nötige aus dem KS und stellt es vorne hin, der Tischdecker bringt es rüber. Solange die Teller und das Besteck gut erreichbar sind, kann man sich da arrangieren.
30cm rechts neben dem Kochfeld: der Mensch ist ein Gewohnheitstier. So wie bei Abtropfe rechts oder links, kann man sich auch ans Abstellen und Nehmen der Zutaten von links gewöhnen (ich spreche aus Erfahrung ;-)). Rechts eignen sich die 30cm wunderbar für ein Topfgitter, auf das schnell heiße Töpfe und Pfannen gestellt werden können und nicht weiter stören.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben