Küchenplanung Kleine Küche mit ausgelagertem BO und KS sinnvoll?

Souli

Mitglied

Beiträge
24
Kleine Küche mit ausgelagertem BO und KS sinnvoll?

Hallo, liebes Forum, ich heiße Michael und wir, meine Frau und ich, ziehen ende Sommer diesen Jahres in unser RMH. Ich habe mir schon einges angelesen und würde mich freuen, wenn ihr euren Senf dazugeben könntet, da ich euren Einsatz und euer Knowhow nach lesen des Forums toll finde. Der aktuelle Grundriss ist unter "erdge" zu sehen. Wir hätten gerne aber eine offene Küche und würden diesen gerne ändern, dabei ist es auch noch möglich die Anschlüsse zu versetzen. Wir kochen gerne beide zusammen, sind im Moment noch zu zweit, es ist aber irgendwann in Zukunft Zuwachs geplant. Wichtig für uns ist viel Arbeitsfläche. Anbei habe ich ein kurze Alno Planung angehängt, die nur verdeutlichen soll, wie wir uns das mit der Insel in etwa vorstellen würden. dabei ist im zweiten Grundriss zu sehen, dass Backofen und Kühlschrank ins "Esszimmer" verlagert wurden (macht das Sinn?) Ich weiß, dass es mit der Halbinsel eigentlich schwierig bei der Größe ist, ich hab jedoch trotzdem versucht diese irgendwie einzubauen. Bezüglich der Aufteilung der Schränke müssten wir uns noch Gedanken machen. Bitte steinigt mich nicht, es sind nur so erste Überlegungen oder würde eine Variante wie im Grundriss vorgesehen L-Form mit Nische für BO und KS mehr Sinn machen? Danke

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 114
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Frenchdoor (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 200
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Reiskocher, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gemeinsam

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 10000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.057
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

Die Maße im Etagenplan sind nicht ausreichend. Wir brauchen zumindest die Innenlänge das Hauses dito die Raumlänge bis zur Treppenmauer.

Unter der Treppe gibt es Stauraum oder die Treppe ist offen?

was meinst du mit grifflos? stelle ein beispielsbild ein.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.057
Wohnort
Perth, Australien
danke für den neuen Plan, das hilft weiter.

Ich will dir ja nicht die Vorfreude auf das neue Heim und Küche nehmen. Aber, 9.50m ist nun mal nicht großzügig. Du mußt kreativ sein, und, in Hinblick auf Zuwachs die Räumlichkeiten einrichten.

Ihr braucht
  • Stauraum und AP ohne Ende
  • Garderobe für euch und Kleinkind (Kinderwagen wo?)
  • feste Spielecke für's Kind
Einen KS und BO irgendwo in die Etage stellen ist ein no-go. Für einen KS braucht ihr Abstellfläche in der Nähe, das heiße Backblech will auch niemand durch die Etage tragen.

Eine Mini-Insel ist nicht sinnvoll bei diesen Räumlichkeiten. Auch ihr werdet nicht viel Zeit am Kochfeld verbringen.

SBS gehört in die Kategorie "nice to have". Die Dinger brauchen Platz, bei euch wäre die Tiefe des Gerätes das Problem.

ABER, es gibt eine Möglichkeit, wenn ihr bereit seid, etwas "out of the box" zu planen.

Ich gehe davon aus, ihr habt keinen Keller und keine Garage.

Im HAR ist die Technik UND WAMA?
 

Souli

Mitglied

Beiträge
24
Das mit den Räumlichkeiten siehst du richtig, es ist Kreativität gefragt. Wama ist im har. Garage werden wir haben. Definitiv verbringen wir viel Zeit hinter dem Herd und werden es auch weiterhin tun,deswegen wäre es schön dabei in den Raum zu schauen. Wir sind aber offen und wollen das optimale rausholen. Eine Möglichkeit wäre auch so wie unten zu sehen. Garderobe ist rechts neben dem Eingang, Kinderwagen, dann wahrscheinlich unter der Treppe. Das hat zwar noch Zeit, muss aber schon geplant werden, da hast du recht. Bei der Insel wäre halt Stauraum von beiden Seiten. Danke soweit. Viel AP brauchen wir, da wir auch maultaschen machen z. B. Und viel beim kochen vorbereiten und schnibbeln, auch gerne zu zweit. Möglich wäre auch der Vorschlag unten mit AP in überbreite.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.057
Wohnort
Perth, Australien
soul31.PNG

die rote Linie am rechten Rand zeigt, wie lang das Haus innen wirklich ist. Der planer kann nur 9m darstellen.

Es ist Platz für 1m Garderobe.

Neben dem French Door steht der HS mit BO.

Der Eingang in die küche ist 95cm breit. Die Küche ist insgesamt 455cm lang. Die 2 x 100er Halbinsel US sind 70cm tief.

Vor dem Fenster sind es 2 x 60er US, nach dem toten Eck

60er GSP
60er US mit Spüle
15er US für Ölflaschen
90er US
90er US mit Kochfeld
Blende
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
18.880
Wohnort
Schweiz
Löst euch mal komplett von euren Vorstellungen und dann machen wir das Beste draus :-)

Grifflos ist besonders teuer und zur Strafe bietet es auch noch weniger Stauraum - so wie ein Cabrio - und so richtig praktisch ist es auch nicht! Wie wäre es mit aufgesetzten Griffleisten? Auch etwas teurer als normal aber ebenfalls cleane optik und voller Stauraum.

Je nachdem wie ihr lebt, würde ich die Küche nach Planoben links verlegen, als Wandzeile mit vorgelagerter Insel. Planrechts oben dann der Esstisch vor dem Ausgang zum Garten.

Wohnzimmer in der Raummitte und die ehem. Küchennische kann man wahlweise als Spielecke / Arbeitsplatz / für ein Klavier oder als ruhige Leseecke nutzten.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.234
Und hier eine dritte Variante zum Überlegen:
Generell wenn ihr so gerne kocht und euch eine Insel wünscht, weil meist auch zusammen, würde ich darüber nachdenken, die Küche in den Mittelteil zu verlegen. In die geplante Küche dann die Essecke als U-Eckbank (kann man modern umsetzen).
 

Souli

Mitglied

Beiträge
24
Wir haben zu danken. Der Vorschlag gefällt uns sehr, wobei wir tatsächlich gerade auch über die Vorschläge von Vanessa und Anke nachdenken. Habt ihr da vielleicht Beispielbilder oder sowas?
 
Zuletzt bearbeitet:

Souli

Mitglied

Beiträge
24
Ich habe ein bisschen rumprobiert. An sich gefällt uns die Idee sehr gut, falls wir es irgendwie sinnvoll schaffen das Wohnzimmer unterzubringen. Ich denke so in etwa hat es Vanessa gemeint. An der dritten Variante mit der Küche in der Mitte versuche ich mich gleich mal. Am liebsten hätten wir Küche und Wohnzimmer zum Garten hin.
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.057
Wohnort
Perth, Australien
Die Küche da oben hinzustellen, ist einfach. Der sbs passt nicht mehr hin.

Nur wie willst du das wozi lösen?
Du hättest das mit darstellen sollen
 

Souli

Mitglied

Beiträge
24
Fürs Wohnzimmer hab ich noch keine vernünftige Lösung. Das war nur ein Versuch es für mich zu visualisieren, ob es dort hinten mit der Küche passen würde, bzw. wie das aussieht.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
18.880
Wohnort
Schweiz
Genau - so habe ich das gedacht :-) dadurch werden Küche & Essen zum Lebenszentrum - das man auch zum Spielen, Hausaufgaben machen etc. nutzen kann.
 

Souli

Mitglied

Beiträge
24
Ansich ne super idee, wir haben nur die Befürchtung, dass das Wohnzimmer dann sehr unruhig und ungemütlich wirkt, durch den ständigen Blick auf die Treppe. Man kann halt nicht alles haben.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
18.880
Wohnort
Schweiz
Es kommt darauf an wie ihr leben wollt und wo eure Prioritäten liegen; in der Realität spielt sich das Leben im Haus meistens rund um Küche & Esstisch und im Sommer draussen statt... .
 

Souli

Mitglied

Beiträge
24
So, ich hab einiges rumprobiert. eine vernünftige Möglichkeit mit der Küche in der Mitte ist mir nicht eingefallen. Die Variante mit der Küche hinten links gefällt uns, wir kommen aber mit dem Wohnzimmer in der Mitte nicht zurecht. So haben wir uns für die Möglichkeit mit der Küche vorne und mit Halbinsel von Evelin entschieden (mit leichten Änderungen , für die ich euch nochmal brauche, da ihr einfach mehr Erfahrung habt und wisst was Sinn macht und was nicht.
Zuerst habe ich die Wand weggelassen, die den Kühlschrank verdeckt hat, damit spart man etwa 15cm ein, klingt erstmal nicht viel, läppert sich aber bei den kleinen Raumverhältnissen. Dann habe ich den Kühlschrank mit dem Backofen getauscht und wir würden uns für einen French door Kühlschrank entscheiden mit 70cm Breite. Dadurch entspannt sich der Eingang zur Küche und man hat etwas mehr Raum beim betreten. Man könnte die Küche auch betreten, wenn der KS geöffnet ist.
- Gibt es hier Argumente für eine Einbaulösung?
Den Frenchdoor finden wir praktisch für größere Sachen. Als nächstes habe ich unter dem Fenster einen 90er und einen 30er Schrank gestellt, da ich denke, dass 90cm praktischer als 60cm sind und wir den Schrank mit 30cm für Vorräte gebrauchen würden. Dann habe ich Spüle mit Kochfeld getauscht, da man öfter an die Spüle muss, als ans Kochfeld und man den MUPL , welcher jetzt noch nicht eingeplant ist, irgendwo zwischen Kochfeld und Spüle unterbringen Könnte. Am Liebsten in der Halbinsel, als einzigen Schrank zur Küche hin (die restlichen Schubladen der Halbinsel würden zum Esszimmer zeigen. Auch wäre die Spüle dann am Hauptarbeitsplatz (Halbinsel) dran. Meine Frau hätte ausserdem lieber sowas als Spüle
ANDANO 500/180-U
Daher die 90cm Spüle beim Alno Planer.
- Backofen Hochschrank , oben Platz für Mikrowelle 60cm
- Kühlschrank Frenchdoor 70cm
unten am Fenster:
- 30er Unterschrank für Vorräte
- 90er Unterschrank
dann tote Ecke
- Geschirrspüler
- 90er Unterschrank mit 80cm Induktion und Berbel Umlufthaube 90cm drüber
- 30er Unterschrank für Flaschen und Gewürze
- 90er Unterschrank mit 80cm Spüle
in der Ecke dann
- 60er Unterschrank zum Esszimmer hin, in Überbreite 70cm
- 40er Mupl zur Küche hin (evtl. auch nur 30er ?), in Überbreite 70cm
- 60er Unterschrank zum Esszimmer hin, in Überbreite 70cm

Zwei letzte Fragen noch:
- Was ist als Durchgang zwischen Kühlschrank und Halbinsel noch sinnvoll und wann wirds zu eng (bei dieser Planung etwa 80cm)
- Wie lang sollte die Halbinsel sein? 10cm kürzer würden auch hier die Lage am Eingang entspannen.
Danke
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.057
Wohnort
Perth, Australien
wenn du dir den Planer vom Forum, die V15b Version runterladest, kannst du meine Datei öffnen. Kann aber sein, dass die Version bei dir nicht läuft.

Du hast in deinem Plan die Treppe nicht an die richtige Stelle gestellt, sie gehört 295cm vom oberen Rand deiner Planung (der Planer stellt nur 9m dar).

Beschreibe uns, wie bei deiner Planung in #16 das tägliche Leben in der Küche vonstatten gehen soll.

Ihr habt doch jetzt auch eine Küche, stell doch davon mal eine Bild ein (muss nicht aufgeräumt sein, man sollte aber sehen können, wo Spüle/GSP/Kochfeld und KS sind). Und erzähle uns, was dir daran gefällt und was nicht.

Ein 70er KS ist kein Frenchdoor, es ist ein breiter KS, die Tür ragt 70cm in den Raum. Ich hab so was.
 

Souli

Mitglied

Beiträge
24
Es gibt von z. B. Haier Frenchdoor Kühlschränke in 70cm breite. Z. B dieser hier:
French Door HB16FMAAA | Kombinationen - Haier
V15b hatte ich schon probiert, die läuft aber leider nicht.
Die jetzige Küche,... Da passt garnichts.
Der Küchenalltag sieht so aus, dass wir viel vorbereiten und kleinschneiden, dass nimmt die meiste Zeit in Anspruch, das Zubereiten selbst geht meistens schnell. Wir schnibbeln zusammen, mal fängt einer schon an etwas zuzubereiten. Wir machen öfters Sachen, bei denen Teig ausgerollt werden muss. Gekocht wird eigentlich jeden Tag.
Im Moment nervt mich, dass ich nach dem spülen, die Sachen erst durch die Küche zum Arbeitsplatz tragen muss. Mit ca 60cm Arbeitsfläche haben wir viel zu wenig Platz. Ist der gsp offen, kommt man nicht an ihm vorbei und steckt in der vorderen Hälfte der Küche fest. Auf der Kücheplatte haben wir im Moment eine kleine Kaffeemaschine, einen Reiskocher, der fast täglich benutzt wird und einen Messerblock. Die Spüle mit Abtropfbecken würden wir z. B. Zum auftauen, Becher ausgießen benutzen usw. Der BO wird im Moment garnicht benutzt da kaputt, aber wir vermissen ihn nicht besonders, haben ihn auch früher nicht oft in Betrieb gehabt. Ab und zu ist er jedoch in Gebrauch gewesen. 1-2 mal in 2 Wochen vielleicht. Achso, erwähnenswert wäre vielleicht noch, dass auch eine kleine outdoor Küche geplant ist, die im Sommer benutzt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.057
Wohnort
Perth, Australien
also einen KS mit 2 Minitüren wäre nicht mein Traum. Du wirst wahrscheinlich immer beide öffnen müssen.

so, jetzt weiß ich die Geschichte vom IST-Zustand, jetzt musst du mir schreiben, wie es in deiner letzten Planung sein soll.

WIe groß soll die Spüle werden? verlinke mal ein Model

soulansicht2.PNG soulansicht1.PNG
wenn ich mit der V19 planen müßte, wäre ich schon längst nicht mehr im Forum. Hat ne Weile gedauert, bis ich die Ansicht hingekriegt habe, nicht perfekt aber man sieht was.

Wie willst du hier sinnvoll arbeiten? Beschreibe den Ablauf.

Zur Info, die nutzbare Innenbreite von Auszügen ist 8-9cm weniger als die Front.
 

Souli

Mitglied

Beiträge
24
Die Einkäufe können vom Einkaufen kommend auf der Halbinsel abgestellt werden. Von da aus werden sie in den Kühlschrank eingeräumt. Von dem Frenchdoor erhoffe ich mir ein bisschen mehr Platz, wenn der Kühlschrank geöffnet ist, da die Türen weniger in den Raum ragen. Innen kann man einfacher große Sachen abstellen, als z. B. In einem Einbaukühlschrank mit 60cm. Die Sachen werden aus dem Kühlschrank geholt, gewaschen und dann auf der Halbinsel geschnitten. Sie kommen in kleine Schüsseln und dann zum Herd. Den Müll könnte man von der Halbinsel in den darunter liegenden mupl wischen. Neben dem Herd ist Platz für die Schüsseln. Beim arbeiten an der Halbinsel und am Herd, kann man den 30er US mit den Flaschen und Gewürzen erreichen,der sich dazwischen befindet. Der GSP ist im geöffneten Zustand nicht im Weg und das Geschirr kann in den OS geräumt werden oder man kann es auf der APL am Fenster abstellen. Kocht man zu zweit kann man zusammen an der Halbinsel arbeiten. Hier kann man auch Teig ausrollen. Die Spüle ist direkt daneben, was praktisch für benötigtes Wasser ist und fürs Händewaschen zwischendurch. Es ist möglich, dass einer am Fenster arbeitet und einer an der Halbinsel. Kocht man mit Freunden können zusätzlich einer oder zwei an der Halbinsel vom Essbereich aus mitmachen. Dafür ist es notwendig, dass der Tisch einen gewissen Abstand zur Halbinsel hat. Hat man Gäste, kann man eine Art Buffet auf der Halbinsel anrichten. Kocht man zu zweit, kann einer am Herd stehen und einer an der Halbinsel. Vom Hauptarbeitsplatz hat man einen Blick auf den Tisch, ins Wohnzimmer und durch die Terrassentür in den Garten. So kann man besser mit Besuchern Kontakt halten und z. B. später dem Kind bei den Hausaufgaben zusehen. Am Tisch muß für mindestens 8 Personen Platz sein. Dauerhaft müssen 6 Personen Platz finden. Daher ab 200cm Länge oder vielleicht ausziehbar. Bei der Berbelhaube erhoffen wir uns eine relativ leise Haube, die das Fett gut abfängt und eine für Umlufthauben relativ gute Geruchsneutralisierung hat. Wichtiger ist jedoch eher der Fettabscheidungsgrad. Aufgrund von KfW55 ist keine Ablufthaube möglich. Was wäre ein realistisches Budget? Reichen da 10000 oder sollte man mehr einplanen? Die Geräte sollten guter Standard sein. Als Spüle würde z. B. Folgende in Frage kommen. Es wäre schön zumindest die Spüle flächenbündig oder unterhalb einzubauen. Bei der APL sind wir noch unsicher und wissen nicht, was wir da nehmen sollen. Das Kochfeld wäre flächenbündig natürlich auch schön, aber da bin ich mir wegen der heißen Töpfe nicht sicher,die evtl. auf die Platte rutschen könnten. Da wäre etwas hitzebeständiges nötig. Granit wäre bis etwa 200-300 Grad hitzebeständig, habe ich gerade gelesen?

ANDANO 500/180-U

Vielleicht auch ein Doppelbecken, wichtig ist, es müssen auch große Schüsseln, Töpfe oder ein Backblech reinpassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben