Fertig mit Bildern Finetuning Küche, insbes. Tisch-Einbindung, die zweite

Oliv3r

Mitglied
Beiträge
29
(Auf Evelyn's Rat hin nochmal nun mit ausgefüllter Checkliste - der andere Thread kann gern gelöscht werden!)

Hallo zusammen,

wir sind gerade in der Planung einer neuen Küche und sind was die Aufteilung angeht eigentlich schon davon überzeugt, alles so zu lassen, wie es jetzt ist. Unten zwei Fotos auf denen man sieht wie es aktuell mit der ca. 30 Jahre alten Einbauküche aussieht. Aufteilung ist eigentlich prima, man bekommt ne Menge untergebracht. Ich habe ein paar Detailfragen (hoffe das ist das richtige Forum dafür?)

Angedachte Küche: Alno Pearl in Magnolia mit Zwetschge Arbeitsplatte.
Budget etwa 7.500 Eur.
Aufgrund eines Wasserschadens bekommen wir von der Gebäudeversicherung umsonst den Raum renoviert (sprich Glattputz).

Nun zu den Fragen:
-Ist es sinnvoll, die recht betagten, aber noch OK aussehenden Wandfliesen auf der rechten Seite drinzulassen oder sollten die bei der Gelegenheit entfernt werden? Wie kriege ich die Fugen sauber? Die sehen nämlich nicht mehr gut aus..

-Die Lösung mit dem festen Tisch. Führt eigentlich mangels PLatz kein Weg dran vorbei. Wir haben (je nach Breite der Arbeitsplatte auf der linken Seite) etwa 1,65 bis 2m PLatz bis zur Balkonwand. daher eigent sich ein "loser" Tisch leider nicht.
--->Erstmal von der Anbringung her, ist das so noch zeitgemäß? Also daß der Tisch einfach so an den Schrank drangebappt ist? Hat einer von Euch eine optisch schöne Idee?
--->Und dann von der Farbgebung. Wenn wir den Tisch in Farbe der Arbeitsplatte nehmen (Zwetschge), in der auch die Schrankrahmen sein sollen, sieht das dann noch gut aus? Oder sollte man evtl. die Schränke lnks in Zwetschge machen und Arbeitsplatte/Tisch dann weiß? Also "farbinvers" zur rechten Seite?

Vielen Dank für ein paar Gedanken von Euch dazu!
Olvier

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 und 182
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 85
Fensterhöhe (in cm): 260
Raumhöhe in cm: 290
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Arbeitsplatte in Tischhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 70x140 (aktuell Teil der Einbauküche, siehe Fotos)
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Zum Essen und Trinken! :-) etwa 1x pro Tag
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: aktuell 96cm -> ist OK
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Küchenmaschine, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc., Bügelbrett, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Von - Bis!
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine, zu zweit, für Gäste.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Das etwas in die Jahre gekommene Aussehen (KÜche haben wir beim Kauf mit übernommen), teilweise reparaturbedürftige Ausstattung
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Preisrhmen: bis 7.500 Eur (nicht 10K wie unten gezwungenermaßen angegeben)
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget):
bis 10.000,-

Hier die Fotos:

 
Zuletzt bearbeitet:

Snow

Spezialist
Beiträge
3.637
Wohnort
78655 Dunningen
Hallo Olvier,
Willkommen auch von mir hier im Forum und schöne Festtage. Der Anregung von Evelin bist du ja schon nachgekommen. Leider fehlt hier noch ein gut leserlicher, exakt bemaßter Grundriss, der alle notwendige Informationen enthält. (Fensterbreite, Türmaße, Maße der Heizung und wie weit in den Raum stehend....)

Was den Fliesenspiegel betrifft, würde ich diesen im Rahmen der Sanierung entfernen und ggf. überlegen, inwieweit auch die Elektrik erneuert/erweitert werden soll. Ihr könnt dann überlegen, ob neuere größere Fliesen (Vorteil wären weniger Fugen) angebracht werden sollen, oder ob ihr eine Nischenrückwand möchtet.

Zum Tisch in der Küche wäre die Frage zu beantworten, ob dieser nur ausschlieslich von 2 Personen genutzt werden soll, oder aber auch mehrere Personen genutz wird.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
jetzt fehlen die Bilder und derGrundriss noch.

wirklich?

Die Fensterbank steht wie weit in den Raum?

Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
wie weit steht das Teil von der Wand in den Raum?

Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 70x200 (aktuell Teil der Einbauküche, siehe Fotos)
wirklich? im Bild ist er nur ca 150cm lang, der Raum ist 298cm breit und dann einen 200cm langen Tisch?
 

Oliv3r

Mitglied
Beiträge
29
Hallo zusammen, Danke für Eure RÜckfragen!

Und für die Info zum Fliesenspiegel. Ist natürlich ne Budgetfrage.. investier ich mehr in die Küche an sich und lebe mit dem alten Fliesenspiegel..

Ich habe das mit dem Tisch korrigiert (ist 140x70).
Dazu Fotos eingefügt (hat beim ersten Mal nicht geklappt)
Am Tisch sitzen zwischen 1 und 4 Leute.
Ja das Fenster/die Balkontür ist 2,60 hoch!
Der Heizkörper ist unter dem Fensterbrett. Also braucht man den nicht weiter zu beachten!

LG
Oliver
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
es fehlen immer nich die Angaben zu den Wasseranschlüssen, da selbige nur hinter einem Spülen US sein können. Beispiel in eurer Küche ist der GSP zwischen Spüle und Kochfeld. Davon raten wir gewöhnlich ab, weil die geöffnete GSP Tür dnn im Weg ist. Das heisst der GSP ist besser am Ende einer Zeile positioniert.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
wenn die BRH 85 ist das Fenster nicht 260 sondern nur 175cm hoch.

EDIT wieviel Platz ist jetzt zwischen Tisch und der Wand planoben? Ich frage, weil du keine Angaben zu dem Fensterbrett machst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oliv3r

Mitglied
Beiträge
29
Hallo zusammen,

der Wasseranschluß ist oben verzeichnet (unter der Spüle).
Das Fenster ist in der Tat nur 175 hoch (die Balkontür ist 2,60, unter dem Fenster ist bis 85cm das Fensterbrett).

Das Fensterbrett ragt 15cm in den Raum rein , zwischen dem Tisch und dem Fensterbrett ist 75cm Platz. Zwischen dem Tisch und der Wand also 90cm.

LG
Oliver
 

Oliv3r

Mitglied
Beiträge
29
Hallo zusammen,
wir haben jetzt mal versucht darzustellen was sich wo in der geplanten Küche befinden soll (idR deckungsgleich mit dem aktuellen Status) und welche Schranktypen wo hin sollen. Vielleicht ist das hilfreich um die Aufteilung zu prüfen bzw zu optimieren! Hoffe das ist nicht zu kryptisch..
 

Anhänge

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
wo soll der Milchgasschrank hin? über den KS?

Leider hast du immer noch keine genaue Wasserposition ermittelt und so kann ich nur raten, ob meine, ergonomisch bessere Planung, passt.

Auch erscheint mir die AP Höhe für die kürzere Person etwas hoch. Ich bin 163cm gross, meine AP ist 91cm hoch. Ich trage keine Schuhe daheim.

ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in
Optimale Arbeitshöhen beschrieben.




 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
In meiner Planung ist der GSP hiner der Balkontür (nur möglich, wenn sich die Wasseranschlüsse nicht dahinter befinden und laut deinem Bild denke ich dass das passt). Wenn der GSP am Ende einer Zeile steht, kann man ihn auch mal offen lassen, ohne dass er in den Laufwegen stört.

Rechts der Spüle habe ich einen MUPL vorgesehen.
Finetuning Küche, insbes. Tisch-Einbindung, die zweite - 361770 - 27. Dez 2015 - 01:20
Das ist ein 40er Auszugsschrank mit 2 hohen Auszügen. Im oberen Auszug stellt man die Müllbehälter für Bio und Restmüll. Der Vorteil ist, dass man sich wegen dem Müll nicht mehr bücken braucht, man schneidet darüber und dann nur noch wisch und weg. In den Auszug passen zum Beispiel Eimer von Ninka.
Finetuning Küche, insbes. Tisch-Einbindung, die zweite - 361770 - 27. Dez 2015 - 01:20

In den unteren Auszug passen hohe Flaschen.

In deiner Planung fehlen breite US. Breite US 80/90/100 lassen sich besser nutzen als schmale US. Hier mal Beispiele aus meiner Küche mit 100er US. Inzwischen sind alle Auszügen voller. In einen 100er Auszug, 2er Raster, passen locker 16-18 Töpfe, wenn man stapelt.

Finetuning Küche, insbes. Tisch-Einbindung, die zweite - 361770 - 27. Dez 2015 - 01:20 Finetuning Küche, insbes. Tisch-Einbindung, die zweite - 361770 - 27. Dez 2015 - 01:20

Gewöhnlich raten wir von Oberschränken mit Glasseinsatz, auch Milchglas, ab. Man sieht alles durch und gewöhlich stehen dahinter keine Teile, die man unbedingt zeigen möchte. In deinem Bild sieht man das recht gut. Unten steht einiges auf der AP, darüber sieht man Tassen. Das macht eine Küche eher unruhig als schöner.

Auf der Spülenseite sind OS und US nicht in einer Linie. Das muss nicht sein, Zu dem ist deine Küche nicht gross genug, um Symetrie zu bewundern. Am Ende werden dir nur die praktischen und unpraktischen Aspekte deiner Küche auf Dauer im Gedächtnis bleiben.

Und zu deiner Farbgestaltung. Den Tisch würde ich in AP Material nehmen und alle anderen Spielereien mit farblich abgesetzen Rahmen sein lassen. Denn diese dunkleren Rahmen lassen die Küche kleiner wirken. Und wie willst die Rahmung links neben dem HS bewerkstelligen? du brauchst eine Blende von ca 12.5 und wo soll die farblich abgesetzte Wange hin?

Akzente würde ich dann mit der Nischenrückwand setzten.

Finetuning Küche, insbes. Tisch-Einbindung, die zweite - 361770 - 27. Dez 2015 - 01:20 Finetuning Küche, insbes. Tisch-Einbindung, die zweite - 361770 - 27. Dez 2015 - 01:20 Finetuning Küche, insbes. Tisch-Einbindung, die zweite - 361770 - 27. Dez 2015 - 01:20
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Oliv3r

Mitglied
Beiträge
29
Hallo Evelin,
wow vielen Dank für die Mühe und die vielen Tips! Haben uns heute eingehend damit beschäftigt.

Das mit dem Müll direkt unter der AP ist eine super Sache! Das werden wir auf jeden Fall so umsetzen. Ich denke zB Reiniger, Plastiktüten, Mülltüten usw passen da gut drunter. Milchglas lassen wir auch bleiben, stimmt natürlich daß nicht jede halb aufgegessene Cornflakespackung in eine Vitrine gehört. Auch werden wir das mit den breiteren Schubladen/Auszügen umsetzen.

Zwei Dinge sehe ich allerdings anders:
1 - Den GSP direkt vor die Balkontüre zu stellen, so daß nur eins von beiden offen sein kann, paßt für uns nicht so gut. Wir haben oft beide Türen gleichzeitig offen.
2 - Den Backofen hätte ich auch gern hoch, aber gern in unmittelbarer und gleichzeitiger Nähe zum Kühlschrank, zum Kochfeld und zur Arbeitsplatte. Das ist praktisch für unsere Art zu kochen (beinhaltet Wechsel von Ofen zu Herd). Eine Idee war, den Kühlschrank zu entfernen und an dessen Stelle den Backofen hochzubauen, aber dann kommt man sich mit der Tür zum Wohnbereich in die Quere, auch nicht schön. Ich wette, ich habe nach einem Monat schon 10mal die Küchentür gegen die Ofentür geschlagen! Die ergonomischste Möglichkeit aus unserer Sicht ist daher, den Ofen unter dem Kochfeld zu lassen.

Ich bin vor dem Hintergrund jetzt bei untenstehender Planung der einen Seite - was meinst Du? Gut oder nicht? (Da ich keinen Windows-Rechner besitze kann ich den Alno Planer leider selbst nicht nutzen, allenfalls die Datei an Küchenstudios senden zwecks Preiseinholung).

Frage zur anderen Seite: Nicht ganz klar ist mir wie Du das mit dem Tisch meinst. Den Tisch in AP-Material nehmen" meinst Du damit den Tisch im selben Dekor? Oder in weiß aus dem selben Material? Und den Tisch fix an Wand und Schrank anbauen wie gehabt?

LG und nochmals Danke für Deine Hilfe!
Oliver
 

Anhänge

Oliv3r

Mitglied
Beiträge
29
Über dem Kühlschrank ist noch eine "Abkofferung ". Wird diese entfernt??
Die Abkofferung war schon bei Einzug mit drin (wie auch der Rest der Küche), könnte man definitiv entfernen! Ich würde da nur nix an Möbeln drüberbauen um flexibel zu bleiben was die Kühlschrankhöhe angeht. Irgendwann ersetzen wir den sicher auch, und dann nicht gegen einen kleineren...
 

Oliv3r

Mitglied
Beiträge
29
Ach und Evelin eine Frage noch, ich sehe Du hast in Deinen beiden Extrabreit Unterschränken jeweils zwei Schubladen - nehme an eine davon ist für Besteck und eine für sonstiges Kochwerkzeug. Aber was bewahrst Du in den anderen beiden Schubladen auf? Frage deshalb weil Deine Küche sehr gut strukturiert aussieht, ich aber beim besten Willen nicht drauf komme was man mit sovielen Schubladen anfängt.. LG Oliver
 

Oliv3r

Mitglied
Beiträge
29
.. blätter mal durch mein Album .. dann siehst Du was man mit sovielen Schubladen anfängt....
Hi! Im einzigen mir zugänglichen Album (das aus Deiner Signatur) befindet sich genau eine offene Schublade, und darin befinden sich die von mir vermuteten Kochwerkzeuge.. wie gesagt zwei Schubis leuchten mir ein, aber was tut man in Nummer Drei und Vier?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
zB -->Stauraum Schubladen am Beispiel von 590 cm Schubladen bei KerstinB ;-)

Aus 2 Gründen wollte ich den BO auf keinem Fall unter dem Kochfeld. Einmal blasen die Dinger heute viel heisse Luft raus und, was wichtiger ist, sind die Geräte heutzutage für einen erhöhten Einbau konzipiert. Sprich, die digitale Ableserei und Einstellen ist schwieriger unter dem Kochfeld.

Ausserdem würde es mich sehr stören, dass ich mich bücken muss, um zu sehen, ob der Kuchen zusammengefallen ist oder eine stark dunkelbtaune Frabe angenommen hat. Auch der Türgriff ist gewöhnlich nicht zierlich. Wenn ich was raus oder reingeben muss, muss ich mich bücken. In meinen Augen spricht nichts, aber auch gar nichts für einen Einbau unterhalb des Kochfelds.

Um den Rücken zu schonen sind in einer ergonomischen Küche Müll, GSP und BO erhöht eingebaut.

Den Anbautisch aus AP Material (mit Beinen) und gleichem Farbton mitbestellen.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Den Backofen hätte ich auch gern hoch, aber gern in unmittelbarer und gleichzeitiger Nähe zum Kühlschrank, zum Kochfeld und zur Arbeitsplatte. Das ist praktisch für unsere Art zu kochen (beinhaltet Wechsel von Ofen zu Herd). Die ergonomischste Möglichkeit aus unserer Sicht ist daher, den Ofen unter dem Kochfeld zu lassen.
wie oben geschrieben, ist das alles andere als ergonomisch. Ausserdem ist eure Küche nicht so gross, dass ihr von der rechten zur linken Seite mehrere Meter laufen müsst.

Für mich wäre auch ein KS hinter der Küchentür ein no-go. Da käme bei mir der Putzschrank hin. Auf der einen Seite stört dich der GSP hinter der Balkontür, die sicherlich nicht so oft aufsteht wie die Küchentür, beim KS nimmst du diese Unbequemlichkeit in Kauf. Aus optischen Gründen ist der KS aber sicherlich an der richtigen Stelle.

Die offene GSP Tür mitten im Raum ist unpraktisch, die Spüle ist jedes Mal blockiert.

Wieviele Schubladen du am Ende brauchst, musst du selbst entscheiden. Dazu ist eine Stauraumplanung zu empfehlen. In Schubladen passen Folien, Geschirrhandtücher, kleine Brettchen, Waage, Medikamente, ich habe die Eier auch drin.

Wisst ihr schon welche Geräte in die engere Auswahl kommen? wnn ja, verlinke sie, der in oder andere im Forum hat vielleicht in der Richtung Erfahrungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Bei mir sind in Schubladen:
Gewürze, Tee, Backzutaten, Folien, Tüten, Handtücher, Putzlappen, Kochbesteck, Essbesteck, Geschirr, Tassen, Backformen, Backgeschirr, Tupper, Vorratsbehälter, Küchenhelfer, Zauberstab, Rührgerät etc....
 

Oliv3r

Mitglied
Beiträge
29
Hallo Evelin,

so wir sind dank Deiner Hinweise wieder ein gutes Stück weitergekommen. Der Backofen kommt hoch auf die andere Seite. Angehängt der aktuelle Planungsstand. Nicht komplett Deinem Vorschlag folgend aber einiges ist drin.

Wir waren mit dem "alten" Planungsstand auch in ein paar Läden und haben recht heterogene Preise genannt bekommen (alle Preise incl. recht teurer, aber leistungsschwacher und feature-armer BSH Geräte im "Wert" von 1700 bis 2000 Eur).

-Schaffrath (Nobilia ): 4900 Eur incl Tisch
-Marquardt (Nobilia): 8500 Eur ohne Tisch aber mit Glastüren, Halogenspots
-Küchen Aktuell (Alno): 7800 Eur ohne Tisch aber mit Milchglastüren, schwenkbare Leuchtstoffröhren
-Möbel Höffner: "Alno kostet mindestens 2000 Eur pro Laufmeter" (wir haben min. 5), "Nobilia ist mindestens genauso gut, lassen sich nur den Namen nicht mitbezahlen"

Marquardt ist uns definitiv zu teuer. Eventuell kaufen wir bei Küchen Aktuell wenn wir den Preis noch ein Stück runterbekommen (wir sparen uns ja das Glas zB). Allerdings wurde uns dort gesagt daß Fremd-Elektrogeräte nicht eingebaut werden dürften, aus Gewährleistungsgründen. Die nicht recherchierbaren Geräte vom Küchenstudio möchte ich aber eigentlich nicht haben, die suche ich mir lieber selbst im Netz aus. Das könnte eventuell noch ein KO Kriterium werden.

Liege ich mit folgender Schätzung wohl richtig?

-Für die reinen Möbel incl Auf/Abbau/kleinere Elektroarbeiten rechne ich nach Verhandeln mit 5500
-Für vernünftige Elektrogeräte der Mittelklasse ohne Kühlschrank, mit Pyrolyseofen, Induktion und leisem GSP rechne ich, sofern ich sie nicht bei einem Küchenstudio kaufen muß sondern im Web, mit weiteren 1.500, zum Beispiel:

300 Eur AEG Kochfeld mit Induktion
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
500 Eur AEG Ofen mit Pyrolyse
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
500 Eur Bosch GSP mit 42db:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
200 EUR Bosch DAH
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

-Fliesenspiegel erneuern auf ca 10 Quadratmetern -> 1000 Eur incl Material

Insgesamt also bei 8000 Eur. Etwas mehr als gehofft, wegen des Fliesenspiegels..


LG
Oliver
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben