• Spendenaufruf

    Hier gibt es weitere Infos

    (bei Desinteresse können Sie diesen Hinweis einfach wegklicken und er wird nicht mehr erscheinen)

erste Küchenplanung für Neubau

Schorlinho

Mitglied

Beiträge
8
Hallo zusammen,

nachdem ich mich sehr eingängig in diesem tollen Forum eingelesen habe und auch einige wertvolle Dinge erfahren habe (MUPL , tote Ecken etc.) habe ich mich einmal an die erste Küchenplanung gemacht.

Wir ziehen 2018 in einen Neubau.
Das Haus (DHH) wird erst noch gebaut, Fertigstellung geplant in Mitte 2018.
Bauantrag liegt beim Bauamt, somit sind nur noch sehr eingeschränkt Änderungen im Grundriss möglich, v.a. was Platzierung der Fenster angeht. Innen könnten theoretisch noch Wände verändert werden.
Platzierung der Anschlüsse variabel.
An der Außenwandseite (planlinks) ist die Länge der Küche theoretisch variabel, ich habe hier mal mit 350cm geplant

Meine Überlegungen bei der Planung:

- Kühl-Gefrier-Kombi ist vorhanden und wird mitgenommen, ansonsten werden die Geräte neu angeschafft
- Backofen soll erhöht eingebaut werden, für die Spülmaschine habe ich keine vernünftige Lösung gefunden für eine erhöhte Position, finde ich aber auch nicht so wichtig
- der generellen Nachteile der G-Form bin ich mir bewusst (3 Ecken), finde es aber zum einen optisch schön (eine Art Raumteiler) und zum anderen gibt es ja einen Gewinn an Arbeitsplatte und Stauraum
- in unserer aktuellen Küche befinden sich Spülmaschine, Spüle, Herd in dieser Reihenfolge nebeneinander, gegenüber der Kühlschrank --> würden wir gerne so beibehalten, auch wenn es in der vorliegenden Planung natürlich "über Eck" geht
- Eckspüle finde ich von der Optik her schön (aber ist sie auch praktisch??)
- MUPL befindet sich zwischen Eckspüle und Kochfeld
- GSP befindet sich links neben der Spüle
- geplant ist eine Holzarbeitsplatte
- wir liebäugeln mit einem integrierten Kochfeldabzug (z.B. BORA). Im Plan muss dann vermutlich unter dem Kochfeld die oberste Schublade wegfallen

Zwei Sachen sind mit dem ALNO-Planer nicht gelungen:

1. Eckspüle: Warum ist die Spüle erhöht?? Ich habe viel herumprobiert, habe es aber leider nicht geschafft, die in der gleichen Höhe hinzukriegen
2. die tote Ecke beim "G" ist ja an der Rückseite (zum Wohnbereich hin) offen. Wie bekomme ich zu? Hier ist mir allerdings auch die Idee gekommen, das offen zu lassen und Regalböden reinzumachen, vielleicht für eine Minibar

Ich freue mich auf euer Feedback!

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 177 und 165
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): nicht genau bekannt
Fensterhöhe (in cm): nicht genau bekannt
Raumhöhe in cm: nicht genau bekannt
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: Eckspüle
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91 (so haben wir es in der bisherigen Küche - wir kommen damit sehr gut zurecht)
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: i.d.R. kocht EINE Person. Gerne auch für Gäste aber nicht mit ihnen zusammen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: in der aktuellen Küche ist zu wenig Stauraum. Mülleimer nicht integriert (--> MUPL)
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: offen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: offen
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Schorlinho

Mitglied

Beiträge
8
ich sehe gerade, dass ich ich meiner Skizze einen Fehler drin habe:
Das Eckfenster ist planlinks 90cm lang, nicht 180cm.
Ich ändere das morgen in der Skizze
 

Mela

Premium
Beiträge
7.854
:welcome:

im Küchen-Forum!

Leider sind die Zahlen des Grundrisses sehr schlecht zu lesen. Könntest du bitte den Grundriss als pdf. einstellen.

Warum mächtest du eine Eckspüle? Wenn du daran arbeitet, blockierst du die anschließenden Schränke rechts und links. Außerdem finde ich, dass sie zu einem modernen Haus nicht passt.

Du hast bereits eine Alno-Planung erstellt, leider mit dem Alno 17b, den mein Computer und ich nicht mögen, denn ich kann damit nicht planen, da einiges für mich nicht möglich ist. Trotzdem solltest du die Planungsdateien KPL und POS hochladen.
 

Schorlinho

Mitglied

Beiträge
8
Danke Dir, Mela für dein Feedback!

Du hast recht, ich habe die Version 17b des ALNO-Planers verwendet. Leider ist das die einzige Version, die sich bei mir installieren lässt. Ich probiere das später mal auf einem anderen PC.

Die .kpl und .pos-Dateien kann ich nicht öffnen. Ich hänge sie trotzdem mal dran. Was kann man aus diesen Dateien herauslesen?

Grundriss als PDF habe ich leider nicht. Welche Maße brauchst du noch? Dann kann ich dir die nochmal vergrößert darstellen.

Bzgl. Eckspüle: Daran hänge ich jetzt auch nicht. Die Spüle kann man sicherlich auch in der Mitte der planoberen Seite platzieren.
 

Anhänge

Mela

Premium
Beiträge
7.854
Ich habe dich nicht vergessen, allerdings komme ich frühesten morgen dazu deine Küche neu anzulegen und zu planen.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.854
Nun zu deiner Planung.
Der StandAlone so losgelöst von der Küche gefällt mir nicht, zumal er ein realtiv lautes Laufgeräusch hat und die Rückseite nicht schön anzusehen ist. Ist seitlich sichtbar. die Eckspüle habe ich auch gekillt,
da ich es schade finde, wenn bei der tollen Fensterlösung ein Spüle ist und nicht im Licht gearbeitet werden kann.

Beginnend planrechts unten:
Wange
60er Vorrat im Innenschubladen
StandAlone - mit Oberschrank
BO mit Klappfach für Mikrowelle - bitte bedenke, dass du vielleicht einmal einen Dampfgaerkombi möchtest. Deswegen legen eine zusätzliche Steckdose und wähle das Fach für die Mikrowelle 45 cm hoch
tote Ecke - darüber Oberschrank mit 60 cm Tiefe, kann aber auch geringer sein
hier Stellplatz ür Kaffeevollautomat

planunten ab toter Ecke:
GSM
60er Spüle - ohne Abtropfe mit großen Becken - bitte bei der Anbringung der Armatur darauf achten, dass das Fenster zum Großteil zu öffnen ist
30er MUPL
tote Ecke

planlinks, ab toter Ecke:
80er Auszug
90er Auszug mit 80er Kochfeld mittig - wegen der Dunstabzugshaube habe ich den 90er US gewählt
40er Auszug
tote Ecke

planoben:
in die tote Ecke einen übertiefen 60er Schrank eingeschoben von dem Essbereich bedienbar
2 Drehtürenschränke mit 39 cm gegengestellt
 

Anhänge

Breezy

Mitglied

Beiträge
743
Der Durchgang ist so zu schmal, fürchte ich (ca. 72cm, wenn ich richtig gerechnet habe).
 

Schorlinho

Mitglied

Beiträge
8
danke Dir, Mela, für dein ausführliches Feedback und deinen Planungsvorschlag.

Da sind einige Dinge Dinge dabei, dir mir sehr gut gefallen haben, insbesondere die Möglichkeit aufgrund des übertiefen Schranks auch vom Essbereich aus einen Stauraum zu haben.

Bzgl. der Spüle hast du recht, die muss nicht zwingend in die Ecke und ist sicher besser aufgehoben, wo du sie platziert hast.
Aber warum ohne Abtropffläche? Hälst du die für unnötig? es kommt zwar nicht so häufig vor, aber ab und zu wird schon etwas von Hand gespült. Könnte man die Abtropffläche nicht über dem GSP platzieren?

Bin noch unschlüssig, was ich von der Idee halte, den StandAlone-Kühlschrank nicht ganz vorne hinzustellen. Würde das bedeuten, dass man die Küche quasi um das Gerät "herumbaut" (links, rechts und oben)?
Das mit der Rückseite, die man natürlich sieht habe ich tatsächlich nicht bedacht...
Ggf. wäre es eine Möglichkeit hier noch eine Wand (Länge = Tiefe der APL) hochzuziehen im 90° Winkel zur bestehenden Wand. Dann wäre der Kühlschrank hinter der Wand "versteckt"...

30er MUPL ist ausreichend?
 

Schorlinho

Mitglied

Beiträge
8
ich fürchte übrigens auch, dass der Durchgang zu schmal ist. Auch wenn man die Diagonale rechnet, komme ich nur auf knapp unter 80 cm. Das ist doch sehr eng, oder?
 

Anett

Mitglied

Beiträge
234
Bei uns ist der Kücheneingang, sogar mit Tür, in gleicher Konstellation und auch nur 80 cm breit. Und wir haben es noch nie als eng empfunden. In der Regel bleibt man ja auch da nicht stehen.
Wenn der Kühlschrank so wie von Mela vorgeschlagen eingebaut wird, steht man beim Entnehmen dann auch nicht im Eingang. Bei mir im Album siehst du neben dem Kücheneingang auch den umrahmten Kühlschrank. Ich finde das optisch auch schöner als so losgelöst am Anfang.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.854
Bei meiner Plamimg habe ich mich an deinen Wünschen orientiert. Warum willst du Schenkel zum Essbereich? Der Zugang zumdetailsrüchenbereich ist mit einem U wesentlich einfacher.
Das ich dir ein Spülbecken ohne Abtropfe geplant habe, hängt u.a. damit zusammen, dass ich 40 Jahre meines Lebens eine Spüle mit Abtropffläche hatte und seit über 3 Jahren keine, die ich nicht vermisse. Ich habe in meiner 60er Spüle eine Abtropofschale, die vollkommen ausreicht. Sollte einmal ganz viel Geschirr bzw. Gläser anfallen, so legen wir ein Handtuch auf die Arbeitsfläche.
Ich habe dir einmal die Planung angepasst.
Den StandAlone an den planrechten unteren Bereich gesetzt.
Den Spülenschrank auf 50 cm reduziert, dabei denke ich z.B. an folgende Spüle.

Optisch würde ich die Oberschränke mit der Fensteroberkante enden lassen.
 

Anhänge

Schorlinho

Mitglied

Beiträge
8
Bei meiner Plamimg habe ich mich an deinen Wünschen orientiert. Warum willst du Schenkel zum Essbereich? Der Zugang zumdetailsrüchenbereich ist mit einem U wesentlich einfacher.
Weil der Platz für die Küche ja recht beschränkt ist. Durch den Schenkel zum Essbereich bekommt man zum einen zusätzliche Arbeitsfläche und zum anderen zusätzlichen Stauraum.
Du würdest ihn weglassen, Mela?

Es ist nun noch ein Aspekt hinzugekommen - und zwar wird es planlinks einen Versorgungsschacht geben müssen, ca. 3,50m (ganz genau kann ich das erst sagen nach einem Gespräch mit der Sanitärfirma) von der planunteren Seite. Der Schacht soll wohl ca. 25 cm hineinragen. ich würde die Küche dann auch gerne mit diesem Versorgungsschacht abschließen lassen.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.854
Ich finde, dass du relativ viel Küche hast.
Neben der Hochschrank für Vorräte hast du den MUPL , einen 80er und zwei 90er Auszugsschränke. Ohne die Oberschränke.
Waren wir aber für weitere Planungen den Versorgungsschacht ab.
 

Unsere Partner

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben