1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertiggestellte Küche Ergonomische Küche - Planung so okay?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von tanda, 9. Apr. 2014.

  1. tanda

    tanda Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2013
    Beiträge:
    150
    Ort:
    bei Darmstadt

    Hallo,

    nachdem ich nun schon seit einem Jahr hier mitlese und unsere neue Küche ersetzt werden soll, habe ich versucht, eine Planung zu erstellen, die unsere Bedürfnisse möglichst gut erfüllt.

    Da ich nicht alle Elemente mit dem Alnoplaner konstruieren konnte, erkläre ich hier, wie die Planung gedacht ist. Die Hängeschränke planlinks und planrechts (65 cm hoch) fehlen in meiner Alnoplanung noch.

    Elemente planlinks:
    1. Tisch und zwei Stühle
    2. GSP hochgebaut, darunter ein 3-rastriger Auszug, links und rechts davon je eine 2,5 cm breite Wange, oben: Platz für Mikrowelle (Standgerät)
    3. Unterschrank 40 cm 1-1-1-3, übertief (70 cm)
    4. Unterschrank 80 cm 1-2-3, übertief (70 cm)
    5. Blende 5 cm

    Unter dem Fenster ist eine 13 cm tiefe Heizkörpernische, innerhalb derer ein neuer Heizkörper positioniert werden kann. Der neue HK ist 80 cm breit.

    Elemente planoben bis planrechts:
    6. AP-Überstand 5 cm seitlich zur Fleischwolf-Befestigung
    7. Unterschrank 60 cm 2-2-2, übertief (70 cm)
    8. Blende 5-10 cm, tote Ecke
    9. Blende 10 cm
    10. Kochfeld, Unterschrank 60 cm für Backofen, darunter Schublade; darüber Wand-DAH 60 cm
    11. Unterschrank 60 cm 1-3-2 für Allesschneider, MUPL und andere Dinge
    12. Spülenschrank 60 cm mit sichtbarer Frontblende
    13. Unterschrank 30 cm mit Schublade, darunter Tür und ausziehbare Handtuchhalter
    14. Hochschrank mit zwei Nischen: KS 102 cm, GFR 88 cm
    15. Blende 10 cm

    Kochfeld und Spüle sollen flächenbündig eingebaut werden. Die APL wird daher aus Mineralwerkstoff oder Quarzstein sein.

    Da sich unter der Küche ein Kellerraum befindet, kann für die GSP ein extra Wasser- und Abwasseranschluss gelegt werden. Der vorhandene Wasseranschluss ist auf der planrechten Seite (112-138 cm von planunten).

    Die vorhandene Abluftöffnung ist zu klein und sitzt zu tief. Sie muss an der Außenwand (planoben) neu gebohrt werden. Dort soll auch ein elektrisch gesteuerter Zuluft-Mauerkasten hin.

    Die Decke soll neu gemacht werden (abgehängte Decke aus weißen Paneelen mit LED-Einbau-Spots). Auch die Fußbodenfliesen sollen ausgetauscht werden.
    Thema: Ergonomische Küche - Planung so okay? - 286080 -  von tanda - Grundriss_Planung_tanda_1.jpg Thema: Ergonomische Küche - Planung so okay? - 286080 -  von tanda - 3D-Ansicht_Planung_tanda_1_planrechts.JPG Thema: Ergonomische Küche - Planung so okay? - 286080 -  von tanda - 3D-Ansicht_Planung_tanda_1_planlinks.jpg Thema: Ergonomische Küche - Planung so okay? - 286080 -  von tanda - 3D-Ansicht_Planung_tanda_1_ganzer_Raum.JPG


    Checkliste zur Küchenplanung von tanda

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 170, 160
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 94
    Fensterhöhe (in cm) : 114
    Raumhöhe in cm: : 257
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 102 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Eigenständiges Gerät bis 88 cm Höhe
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Backofen etc. hochgebaut? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : ja
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : max. 120 x 80 cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück und Zeitung lesen (1 Person)
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Getränkekisten
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : schnelle Alltagsküche, oft Fertiggerichte mit der Mikrowelle
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : fast immer alleine, selten zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : • Schlechte Beleuchtungssituation: nur eine Deckenleuchte und dadurch Schattenwurf
    • Wenn man den Tisch decken will, stört man denjenigen, der gerade kocht oder Kartoffelsalat zubereitet. --> Die Bereiche Zubereiten/Kochgeschirr und Essgeschirr sollten voneinander getrennt werden.
    • Dunstabzugshaube wird kaum benutzt, weil sie zu laut ist
    • Edelstahl-Spüle --> hoher Pflegeaufwand, zum Händewaschen ungeeignet
    • Kühlschrank ist etwas zu klein (Nischenhöhe: 88 cm)
    • Einige Küchengeräte und Schüsseln sind in einem Hochschrank mit Fachböden untergebracht und daher nur schwer zugänglich.
    • Schüsseln in den Hängeschränken sind gestapelt und die dazugehörigen Deckel fallen oft heraus.
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Ballerina oder Schüller
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : verschiedene
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. tanda

    tanda Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2013
    Beiträge:
    150
    Ort:
    bei Darmstadt
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    Hallo,

    seht ihr den Grundriss und die drei Bilder der Alno-Planung? Ich hoffe, ich habe sie richtig eingefügt.
     
  3. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    Hi Tanda, herzlich willkommen hier im Küchenforum,

    es ist alles in Ordnung, nur ist hier viel los. Gestern gab es, glaub ich 6 oder 8 Neuplanungen innerhalb einer halben Stunde. Da kann es schon vorkommen, dass es mal ein wenig dauert.*rose*
     
  4. tanda

    tanda Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2013
    Beiträge:
    150
    Ort:
    bei Darmstadt
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    Hallo Tara,

    danke für die Info. Ich habe gesehen, dass hier viel los ist. Aber ich bin beruhigt, dass man die Bilder meiner Planung sehen kann.
     
  5. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    Was mich irritiert, ist deine Aussage zum Sitzplatz.
    Du hast ausgefüllt, dass nur 1 Sitzplatz benötigt wird, aber du hast einen großen Tisch in die kleine Küche eingeplant?
    Würde nicht eventuell eine überstehende Arbeitsplatte mit einer Sitzgelegenheit ausreichen?
     
  6. tanda

    tanda Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2013
    Beiträge:
    150
    Ort:
    bei Darmstadt
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    @Tara: Wegen dem Sitzplatz: Regulär sitzt dort nur eine Person. An den Tisch sollen aber zwei Stühle passen. Außerdem wird an dem Tisch Zeitung gelesen und wahrscheinlich auch mal etwas abgelegt (z. B. Prospekte). Daher reicht eine überstehende AP nicht aus. Der Tisch soll höchstens 120 x 80 cm groß sein.
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    Da fehlt die hochgestellte GSP in der Ansicht ;-)

    Hmm .. mir gefällt die Planung leider gar nicht. Wenn man sich noch die hochgebaute GSP mit dem Klappfach obendrüber vorstellt, dann sieht das recht zerhackt aus *kiss* Und man sitzt dann quasi in der Strafecke.

    Zur Heizung:
    Die ist quasi unter der linken Fensterhälfte und dort in einer Nische, so dass sie nicht in den Raum steht?

    Spüle/Kochfeld sind sehr nah beeinander.

    Wo soll denn die Abluft aus dem Haus? An der planrechten Wand? Ein Gesamtgrundriss wäre hilfreich ;-) ... Ups, jetzt lese ich es gerade nochmal. Also Abluft planoben .. rechts vom Fenster? Das sieht aber nicht so aus, als wenn da noch 15 cm Lochdurchmesser passen. Wäre es denkbar, die Tür als im Flur laufende Schiebetür auszuführen?
     
  8. tanda

    tanda Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2013
    Beiträge:
    150
    Ort:
    bei Darmstadt
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    @KerstinB: Ja, der Alnoplaner ist noch nicht mein Freund. :-[ Irgendwie habe ich die hochgestellte GSP nicht konstruieren können.

    Über der GSP soll kein Klappenfach sein. Die Mikrowelle soll einfach so obendrauf stehen. Sie wird täglich benutzt und wir wollen keine zwei Handgriffe machen.

    Der Sitzplatz soll so sein, dass man Richtung Fenster schaut. Als Strafecke würde ich das nicht sehen. Wirklich lange sitzt dort keiner (nur zum Frühstück und zum Zeitung lesen danach). Es ist eher eine Arbeitsküche und der Sitzplatz nur ein "Ausweich-Sitzplatz".

    Ja, der neue Heizkörper würde gemäß meiner Planung links unterm Fenster in der Nische angebracht werden und nicht in den Raum stehen.

    Die Abtropffläche der Spüle kann man auch als Arbeitsfläche zum Vorbereiten verwenden. Es wird ja eine flächenbündige Spüle sein.

    Die Wand planoben ist die Außenwand. Aus welchem Grund sollen rechts überm Fenster keine 15 cm Lochdurchmesser mehr hinpassen? Die neue Kernbohrung müsste doch direkt unter die Decke, oder?

    Die Küchentür soll unverändert bleiben. Für eine Schiebetür ist an der Flurwand kein Platz. Außerdem soll die Küchentür auch einhändig geöffnet werden können, wenn man gerade ein Tablett oder etwas anderes trägt.
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    Na ja, der äußere Rand der Spülenabtropffläche wird flächenbündig sein, aber die Abtropfe wird ja nicht eben mit der APL sein. Und du hast da eh nur den 60er Schrank zwischen Spüle und Kochfeld.

    Warum ich es als Strafecke empfinde ... weil man quasi hinter dem höheren Schrank sitzt. ;-)

    Zur Abluft .. lt. Alnodatei sind rechts vom Fenster 24 cm .. ich weiß nicht, ob es so gut ist, dort ein knapp 16 cm großes Loch zu bohren.

    Ist die Küchentür eine Glastür oder hat sie einen Glasausschnitt? Nicht, dass es dauernd Kollisionen mit der Kühlschranktür oder was auch immer da mal stehen wird, gibt.

    Mikrowelle auf eine erhöhte GSP lose draufstellen finde ich leider auch nicht so gelungen. Dann eher eine Einbaumikrowelle.

    Zum Sitzplatz .. .du schreibst 1 Person. Wird die Person neben dem Kochenden den Sitzplatz nutzen oder ist das eher entweder es wird gekocht oder man sitzt?

    Ich grübel mal, was noch werden könnte.
     
  10. tanda

    tanda Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2013
    Beiträge:
    150
    Ort:
    bei Darmstadt
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    @KerstinB: Die Spüle soll eine |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| werden. Ganz eben wird die Abtropffläche nicht sein. Aber zum Abstellen von Salatschüsseln oder ähnlichen Dingen kann man sie doch benutzen. Es gibt auch ein passendes Holzbrett für die Abtropffläche zu kaufen.

    Der Stuhl an der Wand (hinter der GSP) wird zu 99% des Jahres nicht benutzt. Und vom rechten Stuhl aus kann man zum Fenster rausschauen. Der Sitzplatz wird während des Kochens fast nie genutzt - nur zum Frühstücken und Zeitung lesen. Er spielt also eine Nebenrolle in der Küche, muss aber vorhanden sein.

    Das Abluftloch wäre ja deutlich oberhalb des oberen Fensterrahmens. Und ich habe gelesen, dass eine Kernbohrung die Statik eines Hauses nicht beeinträchtigt. Der aktuelle Abluftkanal ist wohl beim Bau des Hauses innerhalb der Küchenwand nach außen geführt worden.

    Die Küchentür ist keine Glastür. Bisher steht dort schon der Kühlschrank. Wenn wir ihn öffnen, ist meistens auch die Küchentür offen, weil man die Dinge dann zum Essplatz trägt. Daher gibt es keine Kollisionen. Aufgrund der Türsituation und der geringen Küchengröße wird man immer eine Kröte schlucken müssen aber mit dem Kühlschrank an dieser Stelle hat es in den letzten Jahrzehnten ganz gut geklappt.

    Eine Einbaumikrowelle wollen wir nicht. Das ist zu teuer und man muss immer einen Handwerker mit dem Einbau beauftragen, wenn das Teil mal kaputt ist. Außerdem habe ich spezielle Wünsche an eine Mikrowelle, die mir mein schon vorhandenes Standgerät bestens erfüllt. Die Pizzafunktion ist total praktisch - damit braucht die Tiefkühlpizza höchstens 5 Minuten. :cool:
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    Ich habe mal umgeplant wie ich es für praktischer halten würde.

    Planlinks jetzt Wasser, Kochen und damit auch die Abluft. Im Einzelnen:

    - Hochschrank, unten Vorratsstauraum, oben 102er Kühlschrank. Wäre darunter noch ein 88er TK-Fach würde der Kühlschrank 2 Raster höher sitzen und damit für deine Größe mehr als schlecht bedienbar sein.

    - 100er übertiefer Auszugsunterschrank, Kochfeld hier mittig
    - 50er MUPL übertief
    - 60er Spülenschrank ... da würde ich eher eine Spüle wie die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| wählen, was dann richtig flächenbündig ist und auch eine APL-Stärke von weniger als 40 mm erlaubt. Zum Abtropfen kann man sich eine Abtropfschale einhängen. Ich habe in meinem Zeta 40 (also schmaler) eine von Ikea, die Boholmen:
    [​IMG]
    -15er für Handtücher
    - hochgebaute GSP, dadrüber offenes Fach für deine Standmikrowelle und noch ein weiteres Fach.

    Die ganze Zeile über den Hochschränken mit Trockenbau abgekoffert. Hier kann dann die Abluft nach planoben geführt werden. Unterhalb einen Umbau aus Korpus- oder Frontmaterial zur Aufnahme einer Decken-DAH wie der Novy Pureline und zur Aufnahme von APL-Beleuchtung über der Spüle.


    Planrechts dann vorne am Eingang einen Hochschrank, unten 88er TK-Fach, obendrüber Backofen. Das sollte gerade noch passen mit deiner Größe. Hier dann vielleicht einen Backofen mit Slide & Hide von Neff, damit die Backofentür verschwindet, wenn der Backofen geöffnet ist.

    Dann 2x80er im Raster 1-1-2-2, einer davon hauptsächlich für Geschirr. Damit ist dies gut im Zugriff ohne den Kochenden zu stören.

    Dann angesetzte APL als Tischlösung bzw. auch erweiterte APL, die gut von der Spüle zu erreichen ist.

    Am Fenster dann eine Schreinerlösung, z. B. eine Sitztruhe. Und, wenn doch mal ein zweite Person sitzen möchte, einen zusätzlichen Hocker.

    Wenn Bedarf ist, kann man hier rechts auf der Seite noch Hängeschränke setzen. Ich habe bespielhaft mal 2x80er in nur 39 cm Höhe gesetzt.

    Evtl. läßt sich das neue Abluftloch für die Zuluft verwenden.
     

    Anhänge:

  12. tanda

    tanda Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2013
    Beiträge:
    150
    Ort:
    bei Darmstadt
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    @KerstinB: Leider halte ich deine Planung überhaupt nicht für praktischer.

    Der Backofen soll nicht hochgebaut werden (hatte ich im Formular auch so angegeben), da wir einen BO mit Backwagen möchten. Zum Plätzchenbacken ist ein Backwagen praktischer als Auszüge.

    Die Mikrowelle hat einen Linksanschlag. Somit entnimmt man den Inhalt nach rechts. Eine Mikrowellen-Position ganz rechts in der Küche ist daher eher ungeschickt.

    Unter dem aktuellen Kühlschrank ist bereits ein Gefrierschrank in 88er Höhe. Das einzige was höher werden würde, wäre die oberste Ablagefläche des neuen Kühlschranks.

    Für Geschirr wie Gläser, Tassen und Teller haben wir die Hängeschränke vorgesehen.

    Auf eine Abtropfffäche möchten wir nicht verzichten. Die Sinus 87F hat oben Noppen für das Schneidebrett, die vermutlich auch meine leere Sport-Trinkflasche an ihrem Platz halten können. Der zusätzliche Ausguss ist sicher auch praktisch.

    Sitztruhe und Hocker gehen gar nicht. Wir wollen zwei gepolsterte Stühle in der Küche haben, die man im Bedarfsfall auch mal als Leiter-Ersatz verwenden kann. Harte Holzbänke sind ein absolutes No-go. Dass wir einen extra Tisch haben wollen, hatte ich im Formular auch angegeben.

    Irgendwo muss an der Wand auch noch Platz für unsere Pinnwände sein. Am besten links hinter der Tür, da die Pinnwände etwas chaotisch aussehen. :-[ Daher können nicht alle Wände mit Möbeln zugebaut werden.
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    Sorry ... aber, Truhen und Hocker oder Stühle kann man auch polstern ;-). Der Alnoplaner ist hauptsächlich für das Prinzip da. Eine in APL-Höhe angesetzte Arbeitsfläche könnte man auch in Tischhöhe ansetzen .. multifunktionaler ist man aber mit dem Ansetzen in APL-Höhe.

    Pinwände etc. .. ok. Ist ja Platz genug, z. B. immer noch an der Wand planunten.

    Backwagen in der Ecke wie in deiner Planung ist aber auch sehr unpraktisch, da die Ellbogenfreiheit fehlt.

    Backwagen halte ich generell für unergonomisch, weil du an das unterste Blech nur rankommst, wenn du die oberen Bleche entnommen hast. Bei einem Backofen mit Teleskopauszügen kommst du an jedes Blech einzeln heran.

    Ich wiederhole einfach nochmal .. mit deiner Spüle hast du ca. 30 bis 35 cm zwischen Spüle und Kochfeld ... du hast nach einer ergonomischen Küche gefragt.

    Gerade Flaschen, bei mir ist es der Thermokaffeebecher, kann man in der von mir gezeigten Abtropfschale wundervoll abtropfen lassen. Der zusätzliche Abguß ganz hinten soll genau für was gut sein?

    Wenn du einen 88er TK, also für 88er Nische haben willst, einen typischen 6er Raster-Hersteller und Arbeitshöhe 92 cm, dann beginnt der Kühlschrank bei ca. 103 cm und endet bei frühestens 205 cm. Das ist für eine 160 cm große Person SEHR hoch. Und, wenn es eh getrennte Geräte sein sollen, dann kann man die ja auch getrennt unterbringen und den Kühlschrank dafür in optimaler Höhe. Evtl. sogar dann einen 122er Kühlschrank wählen.

    Teller etc. bringt man viel bequemer in Auszügen unter. Tassen und Gläser haben Platz auf der planrechten Seite in den Hängeschränken. Hängeschränke sind in deiner Planung weder erwähnt noch im Alnoplaner ersichtlich ;-). Wo sollen die denn hin?

    Mikrowelle .. Linksanschlag ist nicht optimal über der GSP, aber, dadurch, dass daneben die Fensterlaibung ist, sollte das auch kein Superproblem werden.
     
  14. tanda

    tanda Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2013
    Beiträge:
    150
    Ort:
    bei Darmstadt
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    @KerstinB:

    Stühle kann man aber auch mal - wenn mal mehr Besuch da ist - ins Esszimmer dazu stellen. Mit einer Bank kann man das nicht. Zusätzlich ist die Schreinerlösung sicher recht teuer.

    An der Wand planunten ist bei deiner Planung nicht mehr genug Platz für die Pinnwände, da die Wand planlinks komplett zugebaut ist.

    Wieviel Ellenbogenfreiheit braucht man beim Backofen denn? Ich habe ja extra eine 10 cm breite Blende eingebaut. In unserem BO wird immer nur mit einem Blech gebacken. Wenn man die Tür öffnet, fährt es automatisch heraus. Das ist gut zum Entnehmen der Plätzchen. Ansonsten benutzen wir den BO alle paar Wochen mal für Backofen-Pommes.

    Aktuell beginnt der Kühlschrank auch bei ca. 103 cm und die kleine Person hat kein Problem damit. Man muss ja auch die dicke Dämmung nach oben berücksichtigen.

    Die Mikrowellen-Position ist absolut nicht ergonomisch und da sie bei uns täglich benutzt wird, sollte rechts davon eine Abstellfläche sein - und nicht erst links davon zwischen Spüle und Kochfeld.

    Die Hängeschränke hatte ich nur im Text erwähnt. Sie sollen planlinks (nicht über der Mikrowelle) und planrechts (komplette Seite bis fast zum Fenster) sein.
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    Es wird deine Küche ;-) und du wolltest Vorschläge ;-).

    Du scheinst halt schon recht festgefahren zu sein. Sei es mit Spüle, sei es mit Backofen. Warum bei dem ein Backwagen, der nur mit einer Ebene genutzt wird, praktischer ist, als ein erhöhter Backofen mit Teleskopauszügen, erschließt sich mir nicht.

    Was mir jetzt noch aufgefallen ist .. auch der Abstand Spüle/Müll auf der einen Seite und GSP auf der anderen Seite finde ich durch den großen Zeilenabstand sehr unpraktisch. Flüssigkeitsreste entleeren, Müllreste usw. und dann auf die andere Seite.
    [​IMG]

    Auf jeden Fall bringt dein spannungsgeladener Ton schon in der ersten Antwort auf einen anderen Vorschlag keinen Spaß. Wenn du nur die Bestätigung für deine Planung haben möchtest .. tja dann solltest du dir das mal vom nächsten Küchenstudio anbieten lassen. Und vielleicht auch mal die Planung komplett im Alnoplaner darstellen.
    --------------------------------
    Ansonsten hier Variante 2 ... die Mikrowelle kann jetzt nach rechts entladen werden. Es ist ein normaler Tisch mit 2 Stühlen integriert und eine riesige Pinnwand.

    Die Hochschrankaufteilung an sich habe ich nicht geändert. Denn, ich denke, wenn dir dein älterer 88er integrierter Kühlschrank zu klein ist, solltest du eher auf einen 122er umsteigen. Dann hast du wirklich eindeutig mehr Kühlplatz. Noch habe ich es allerdings als 102er Kühlschrank gelassen.
     

    Anhänge:

  16. Hesefrau

    Hesefrau Mitglied

    Seit:
    5. Dez. 2013
    Beiträge:
    61
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    Kerstin, ich bewundere deine Geduld!!!
     
  17. tanda

    tanda Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2013
    Beiträge:
    150
    Ort:
    bei Darmstadt
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    @KerstinB: Ich weiß nicht, warum du meinen Ton spannungsgeladen findest. Soll ich begeistert sein, wenn meine Vorgaben aus dem sorgfältig ausgefüllten Formular bei der Alternativplanung nicht beachtet werden?

    Bei einem Backwagen muss man nicht das Blech anfassen, wenn man den Bräunegrad der Plätzchen kontrollieren will, weil der Backwagen mit dem Blech beim Öffnen mit herausfährt.

    Ein Sitzplatz, der nicht oft und nur von einer Person genutzt wird, in der Mitte der Küche anzuordnen, finde ich nicht sehr praktisch.

    Der neue Kühlschrank ist nicht viel zu klein, eher manchmal etwas zu klein. Daher müsste eine zusätzliche Ebene reichen (von 88 auf 102 cm).
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    Du hast eine ganz schöne Anspruchshaltung. Stellst uns einerseits Bilder vor, die nicht alles enthalten und möchtest dann, dass wir jedes Wort deines langen Textes sofort im Kopf haben und auch noch richtig interpretieren.

    Viel Spaß weiterhin mit der Küchenplanung ... ich bin raus.. Frage aus Überschrift beantworte ich mit NEIN. ;-)
     
  19. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    Ergonomie ist evtl auch eine individuell empfundene Sache. Manche finden es so bequemer, manche andere finden andere Formen bequemer.

    Backgeräte kontrolliere ich meist mit BO Licht (schalte ich einfach per Knopfdruck),weil ich ungern Backofen vor Beendigung des Vorgangs öffnen möchte, um Temp drin gleichmäßig zuhalten. Beim Rausholen v Gargut dienen mir auch Teleskopschiene gut, ohne den ganzen Backwagen rauszufahren., auch weil ich gern hochgebaute BO beibehalten möchte. Beim BO am Boden müsste ich entweder knien od zum Gargut bücken, ist mir also nicht so ergonomisch wie BO auf richtiger Stehhöhe zum. Bedienen.

    Vll besuchst Du mal verschiednenStudios mit verschiedenen Ausstellungsküchen u probiere alles mal aus, was Dir ergonomisch ist, um Ideen zu bekommen.

    Viel Erfolg bei der Küchensuche!
    H-C
     
  20. Küchenmaus68

    Küchenmaus68 Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2014
    Beiträge:
    135
    AW: Ergonomische Küche - Planung so okay?

    Als ich meinen jetzigen BO kaufte, wollte ich auch erst einen Backwagen. Allerdings hat mir die Verkäuferin damals absolut davon abgeraten, mit den gleichen Begründungen wie Kerstin. Ich habe dann einen mit Teleskopauszügen verwendet und bin sehr zufrieden damit. Mein neuer BO wird wieder Teleskopauszüge haben - diesmal mit Vollauszügen. Wenn sich die Backwägen (heißt das so?) bewährt hätten, hätten heute alle BO diese und nicht die Teleskopauszüge.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ergonomische und trotzdem schicke Küche gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Okt. 2016
Ergonomische Anordnung von Spüle & Kochfeld auf APL Spülen und Zubehör 31. Juli 2015
Ergonomisches Spülen - die Höhe der Spüle Spülen und Zubehör 15. Feb. 2013
Offene Reihenhausküche Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 13:30 Uhr
Küche um 3000 EUR - Angebot eingeholt, plötzlich Zusatzkosten für Material! Tipps und Tricks Gestern um 11:05 Uhr
Landhausküche in Fachwerkhaus Küchenplanung im Planungs-Board Freitag um 17:47 Uhr
Wasserdruck plötzlich niedrig in der Küche Sanitär Freitag um 15:29 Uhr
Wasserschaden in meiner neuen Küche Mängel und Lösungen Freitag um 09:56 Uhr

Diese Seite empfehlen