1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Breezys Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Breezy, 18. Jan. 2016.

  1. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    367

    Hallo, wir planen (endlich) eine neue Küche; aus Budgetgründen haben wir uns für Ikea entschieden.
    Da unsere Küche nur zwischen 2,21m und 2,24m hoch ist, mein Mann und ich ziemlich groß sind, wir eine Insel mit Kochzone wollen und überdies die Küche eine abgehangene Stroh-Lehm-Decke hat, möchten wir eine Downdrafthaube verbauen (z.B. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| oder |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| . Bisher ist eine Umlufthaube angedacht, ggf. ist es aber auch möglich, die Abluft in den darunterliegenden Keller abzuleiten.
    Ich habe, da der Ikeaplaner keine entsprechende Option bietet, einen Handtuchhalter als Platzhalter für die Haube genommen, also bitte nicht wundern, warum die auf der Insel plaziert ist :cool:.
    Die Wasseranschlüsse planoben links für Geschirrspüler und Spüle sind relativ fix und sollen nicht großartig geändert werden.
    Wir haben einen freistehenden Sidebyside-Kühlschrank, der auch weiterhin verwendet werden soll.
    Der Fußboden wird erneuert, voraussichtlich nehmen wir Steinboden. Diverse Steckdosen müssen gesetzt werden, die Beleuchtung muss überdacht werden.
    Ich habe mit dem Ikea-Küchenplaner eine Variante von ca. 4500 Euro für die Möbel ohne Geräte ausgerechnet, Bilder siehe unten. Ich gehe davon aus, dass für eventuelle Feinheiten noch einmal ca. 1000 - 1500 Euro dazukommen, die ich in meiner Planung nicht berücksichtigen konnte (überbreite Arbeitsplatte z.B.). Der Rest des Budgets würde dann für die Geräte bereitstehen.
    Wir planen bisher mit Ringhult-Fronten und der weißen Arbeitsplatte mit Alukante, auf deren Name ich gerade nicht komme.
    Ich hoffe, dass ich jetzt nichts vergessen habe.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 182/ 185
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90
    Fensterhöhe (in cm): 115
    Raumhöhe in cm: 221 - 224
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: ca. 70 - 80cm
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Einbaukaffeeautomat, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    >92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche + Menüs
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Hauptsächlich koche ich alleine, manchmal gemeinsam mit/für Gäste(n)
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Ist: Wurde von Vormieter übernommen und liegt sozusagen in den letzten Zügen...Eckschrank mit LeMans-Auszug, zu wenig Stauraum, "zusammengewürfelt", zu wenige Schubladen, Mikrowelle und Kaffeeautomat nicht integriert, Backofen in Unterschränke verbaut, Geschirrspüler so alt wie die Menschheit;
    Soll: wir benötigen in der neuen Küche Auszüge + Schubladen, Backofen soll in Hochschrank verbaut werden. Außerdem wünschen wir uns eine Downdrafthaube und eine versenkbare Steckdosenleiste auf der Insel.

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Ikea
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Da sind wir komplett flexibel
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 18. Jan. 2016
  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    Hallöle, und erst ein Mal ganz herzlich :welcome: hier.
    Schöne Threaderöffnung, allerdings benötigen wir einen vermaßten Grundriss
    mit ALLEN Maßen wie Türenposition, Wasserposition, Fenster incl. Brüstungshöhe
    usw...
    Bis dahin viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
    Samy
     
  3. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    367
    Danke für die Info,

    ich habe den Grundriss überarbeitet und mich auf den Küchenteil beschränkt. Den Esszimmerteil habe ich aussen vor gelassen, weil er nicht relevant ist.

    Hier noch die Schränke, die wir ausgewählt haben (alle Metod)
    Küchenzeile:
    Hochschrank mit Einzelauszügen, 60x60x200
    s.o. , mit Fach für Kaffeevollautomat/Mikrowelle
    Unterschrank für Geschirrspüler 60cm
    Unterschrank 80x60x80
    Unterschrank mit Schubladen 60x60x80
    Hochschrank 60x60x200 mit Fächern für Backofen und Mikrowelle
    Hochschrank 60x60x200 mit Auszügen
    Wandschrank 60x37x60
    Wandschrank 80x37x60
    Wandschrank 60x37x60

    Insel:
    Unterschrank 60x60x80
    Unterschrank 80x60x80 für Induktionskochfeld
    Unterschrank 60x60x80
    Unterschrank 60x37x80
    Unterschrank 80x37x80
    Unterschrank 60x37x80

    Arbeitsplatte: Hällestad, auf der Insel in Überbreite.

    Der Kühlschrank steht planrechts "unten"/rechts neben dem Fenster.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Jan. 2016
  4. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Hallo Breezy, die von dir verlinkten Dunstabzüge funktionieren eigentlich nur bei Panorama-Kochfeldern. Ist euch das bewusst bzw. gewünscht?
     
  5. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.174
    Und die verlinkten Downdraft-Abzüge passen nicht in die 80er Ikea-Schränke, sonst müssen größeren Bereich der Seitenwände rausschnitten werden, da wäre ich bezüglich Stabilität mir nicht mehr sicher. Vielleicht würde Bora von den Einbaumaßen besser passen?
     
  6. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Hier wurde in meinen Augen auch zu sehr auf Symmetrie geachtet. Und das leider zu Lasten von Ergonomie. Nirgendwo gibt es eine große Arbeitsfläche, die Heißgeräte sind nicht ideal platziert und es gibt recht viele hohe Auszüge.

    Und ich vermisse den GSP, wo ist der?
     
  7. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    367
    Hallo, der Geschirrspüler versteckt sich im Unterschrank der Küchenzeile links.

    Wie könnte man die Bauteile denn besser plazieren?
     
  8. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Der Schrank mit den 4 Schubladenfronten?

    Baut ihr selber auf? Wenn ja wie handwerklich begabt seid ihr?
     
  9. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.197
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    @Nilsblau bringt hier einen wichtigen Punkt: wenn ihr den Aufbau bezahlen müsst, bekommt ihr von einem richtigen Küchenhersteller fürs gleiche Geld etwas besseres.

    Und insbesondere Downdraft-Anlagen sollten von Fachleuchten richtig montiert werden...
     
  10. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    367
    Wir haben einen Verwandten, der Schreiner ist und die Küche für uns bauen wird.
     
  11. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    367
    Welcher Haubentyp bzw. welches Induktionsfeld würde sich denn Eurer Meinung nach besser bzw. überhaupt in der jetzigen Planung eignen?

    Auf eine "normale" Inselhaube müssen wir aus den genannten Gründen definitiv verzichten, die Insel soll aber zum Kochen genutzt werden.

    Unsere jetzige Küche ist ähnlich angeordnet, das Ceranfeld befindet sich aber mittig in der Küchenzeile, was mir nicht gefällt.

    Wir hatten die Insel auch schon um 90° gedreht aufgestellt, aber das fand ich äußerst unpraktisch, weil der Weg vom Geschirrspüler zu den Schränken zu weit war in meinem Arbeitsablauf, da gefällt mir die jetzige Variante schon besser. Wie lassen sich die Schränke besser anordnen?

    Vielen Dank für Eure Unterstützung!
     
  12. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.174
    An eurer Stelle würde ich die Planung erst mal auf 0 setzen und unterschiedliche mögliche Varianten durchspielen. Es gibt hier auch genug Ikea-Küchen als Beispiele. Auch hochgebauter GS würde bei euch vom Platz her gehen, es gab erst kürzlich einen Tread mit hochgebauten GS bei Ikea-Küche. Sah ganz toll aus.
    Hier war das: Neue Küche in 70er Jahre Bungalow

    Hier gibt's genug Profis die Lösungen ausdenken, auf die man selbst erst mal gar nicht drauf kommt oder den Gedanken erst mal zulassen muss, da man sich unbewusst auf seinen Entwurf schon festlegt. Einfach offen sein und etwas Zeit lassen. Man gibt viel Geld aus, da kann schon etwas Zeit dafür investieren.

    Dazu müssen aber auch Grundriss und genaue Maße, Fenster etc. vorhanden sein. Wenn ihr so 20-30 Treads gelesen habt, versteht ihr auch warum ;-)
     
  13. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    367
    Einen Grundriss hatte ich ja eingestellt, die Fenstergröße und Brüstungshöhe steht weiter oben ;-) .

    Wir haben schon diverse Ideen durchgespielt, aber L- und U-Küchen gefallen meinem Mann nicht und eine T-Lösung ist mir zu unpraktisch. Da aber der SBS auf alle Fälle erhalten bleiben soll und wir die Wasseranschlüsse gerne so beibehalten möchten, kommt nicht mehr viel in Frage. Die "Flugzeugträger"-Lösung hatten wir mehr oder weniger 3 Jahre lang und hat sich als unpraktisch erwiesen.
     
  14. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Wäre es eine Option, die Insel seitlich anzudocken und zur Halbinsel zu machen?

    Muss sagen, der Kühlschrank an der jetzigen Position ist Murks, zu eng, zu weit im Wohnbereich, unschöne Seitenansicht, Geräusche ...

    Sind andere Geräte schon vorhanden oder werden Backofen, GSP, Kaffeeautomat u. Mikrowelle neu angeschafft?
     
  15. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    367
    Die anderen Geräte müssen alle neu angeschafft werden :-) .

    Ja, perfekt ist die Postition von SBS nicht - aber "eingebaut" zwischen den Schränken gefällt er uns nicht. Wenn das "Andocken" so funktioniert, dass ich noch meine Fenster problemlos putzen kann, hätte ich kein Problem damit - allerdings ist die Brüstungshöhe/ Fensterbank mit 90cm ja recht niedrig und wir möchten die Arbeitshöhe eher bei 95cm oder höher haben.
     
  16. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    367
    Das ist der Ist-Zustand unserer Küche. Planlinks oben steht der Geschirrspüler, ein 60er Spülenschrank, ein 50er Schrank, der nicht mehr genutzt kann. Es schließen sich der Backofen/Ceranfeld, umrahmt von zwei Weinregalen an, danach folgt ein 60er Auszugsschrank und der LeMans-Eckschrank. Darauf folgt ein 60er Unterschrank. Rechts vom Fenster steht der Side-by-Side.
    Es gibt zwei kleine Wandschranke mit ca. 40cm Hohe und drei Regalbretter.

    Die Insel besteht aus 3 Faktum Unterschränken á 60cm und 2 Expedit-Regalen á 80cm.

    Der Vorbesitzer hat die Arbeitsplatte mit Laminat belegt...ohne Worte, denn an eine Versiegelung hat er nicht gedacht *stocksauer*. Wie die "Platte" nach 8 Jahren Benutzung durch ihn und uns aussieht, könnt Ihr Euch vielleicht vorstellen.

    Wir hatten die Insel auch schon um 90° gedreht und an die Balken geschoben, quasi als Flugzeugträger. Das hat sich aber für uns (besonders mich) als nicht sehr praktikabel erwiesen.

    Ich weiss, dass ich schon eine ganze Menge an möglichen Aufbauarten ausgeschlossen habe - aber vielleicht hat trotzdem noch jemand DIE ultimative Idee für uns?
     

    Anhänge:

  17. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    367
    Wir haben uns gestern nochmals intensiv unterhalten, wie wir die Küchenumgestaltung vornehmen. Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir das Kochfeld nun auf die Zeile verschieben und statt dessen Spüle und Geschirrspüler auf die Insel packen. So 100%ig bin ich davon noch nicht überzeugt, aber vielleicht habt Ihr überzeugende Ideen? Es scheint tatsächlich günstiger, die Wasseranschlüsse zu verlegen :-\ .
     
  18. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.444
    Ort:
    Perth, Australien
    könntet ihr eventuell einen Deckenlüfter nehmen? Ansonsten glaube ist passt das Bora System in 80er US.
     
  19. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    367
    Der Deckenlüfter würde wahrscheinlich nicht funktionieren. Einmal haben wir ja die niedrige Raumhöhe und dann ist noch das Problem, dass wir ihn gewichtstechnisch wahrscheinlich nicht integriert bekommen. Gestern wurde mir von KerstinB einer empfohlen, der zwar von den Abmessungen passen würde, aber alleine 37kg Gewicht mit sich bringt. Mein Mann scheut sich auch, die abgehängte Decke zu öffnen (Gipskarton auf Stroh-Lehm-Decke), um dann evtl. festzustellen, dass das Ganze nicht funktioniert. Außerdem liegt er wohl preislich ausserhalb unserer Möglichkeiten.
    Wir haben ja für Küche + Elektrogeräte ein Budget von maximal 10000,- Euro.
     
  20. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.444
    Ort:
    Perth, Australien
    ja das verstehe ich mit der angehängten Decke, wie bei uns in Australien, deshalb werden DAH's zu 95% an der Wand befestigt.

    Hm, da bleibt nicht viel
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Heute um 19:50 Uhr
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 15:19 Uhr
Küche im alten Bauernhaus Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:07 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 22:36 Uhr
Empfehlung Küchenarmatur Vorfenstermontage Spülen und Zubehör Sonntag um 16:51 Uhr
Meterküche - kann man lfd. Meter reduzieren? Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios Samstag um 23:12 Uhr
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board Samstag um 02:32 Uhr

Diese Seite empfehlen