1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Smurfin, 25. März 2014.

  1. Smurfin

    Smurfin Mitglied

    Seit:
    25. März 2014
    Beiträge:
    2

    Hallo zusammen,

    wir werden demnächst in ein Haus (Baujahr 92) ziehen, das in dem "damaligen rustikalen" Stil aber dennoch sehr schön gebaut ist.

    Vom Flur geht man gerade durch das Esszimmer (mit Kachelofen, der von der Küche aus befeuert wird) direkt in die Küche. Die Küche ist eine Schreinerküche aus dem Baujahr des Hauses. Damals sicher sehr teuer und toll, sogar mit Leisten mit Spots zwischen den Oberschränken; heute zweifelhaft. Fenster, Türen & Decke sind in Holz gehalten; am Boden rote diagonal verlegte Fliesen.

    Nun wollen wir einerseits den Charme der bestehenden Küche erhalten; andererseits natürlich die Küche auf den neuesten Stand bringen. Wir überlegen, wie sich dies am besten umsetzen lässt. Wir waren bereits zur Beratung im Küchenfachmarkt, aber so ganz bin ich noch nicht glücklich.

    Mit was ich definitiv nicht leben kann an der bestehenden Küche: Es gibt keine Auszüge. Und an Nachrüstauszügen wird uns stören, dass man erst die Tür öffnen und dann nochmal den Auszug bedienen muss.

    Unsere Vorstellungen:
    - Kochfeld (entweder Ceran oder Induktion) kommt ins Eck unter den bestehenden Abluftdunstabzug (den wir überholen lassen)
    - Backofen am liebesten auf Arbeitshöhe
    - Spülmaschine links neben Spüle, die wieder an derselben Stelle angeordnet wird.
    - Gerne rustikale Elemente belassen und mit neuen schlichten, modernen kombinieren

    Derzeitige Planung im Küchenfachmarkt (leider hab ich kein Bild bekommen)
    - Hochschrank (mit Backofen auf Arbeitshöhe) und Unterschränke werden ersetzt durch neue mit schlichten weissen (oder Magnolie) Fronten
    - Arbeitsplatte entweder in Steindekor (Travertin Black) oder passendem Massivholz
    - Arbeitsplatte wird entweder auf Höhe Unterkante Fensterbrett oder bündig mit Fensterbrett gesetzt. Derzeitige Höhe der Arbeitsplatte beträgt nur 86cm
    - Das Holzboard über den Oberschränken bleibt. Und bleibt auch über dem Hochschrank, der dann mit einer Blende bündig gemacht wird. Offene Regale oben sowie die 2 Oberschränke bleiben bestehen.
    - Fließen entfernen wir und stückeln entsprechenden Fantasieputz an
    - Als Küchenrückwand evtl. halbhohes (30-35cm) Glas mit weisser Rückseite; am Kochfeld bis zum Dunstabzug hoch (ca. 92 cm hoch)

    Offene Fragen (ich zermarter mir seit Tagen den Kopf...):

    - Kann das gut aussehen? Wird das gut aussehen? Oder muss das zwangsläufig zusammengestückelt aussehen?
    - Fällt jemand noch eine gute Idee ein, wie man das ganze umsetzen kann?
    - Im Zweifel würden wir auch die komplette Küche neu machen, haben aber Angst, dass der Charme verloren geht und z.B. ein schlichte moderne Küche mit Dunstabzug sowie Holzdecke nicht zusammenpasst
    - Türgriffe: es sieht bestimmt doof aus, wenn man bei den neuen und neuen Fronten verschiedene Türgriffe hat?


    So, ich hoffe ich hab das ganze einigermaßen verständlich erklärt; eine richtige Planungdatei habe ich nicht; da ich noch kein Programm gefunden hat, das gut mit dem Dunstabzugeck umgehen kann und die bestehenden Elemente simulieren kann (über Tipps freue ich mich hierzu natürlich auch...)

    Viele liebe Grüße,
    Smurfin

    Thema: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu? - 284728 -  von Smurfin - Küche linke Seite.jpg Thema: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu? - 284728 -  von Smurfin - Küche rechte Seite.jpg Thema: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu? - 284728 -  von Smurfin - Eingang Küche.jpg Thema: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu? - 284728 -  von Smurfin - Grundriss Küche.jpg


    Checkliste zur Küchenplanung von Smurfin

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,67m & 1,87m
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 90
    Fensterhöhe (in cm) : n/a
    Raumhöhe in cm: : 238
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 75 cm Breite
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Backofen etc. hochgebaut? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Backofen
    Küchenstil? : Landhaus
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : n/a
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : n/a
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : ca 90 (unter Fensterbrett)
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Wasserkocher, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsmenüs & für Gäste
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Meist allein oder zu zweit.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Keine Auszüge in Unterschränken; neu
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : derzeit Nolte, aber wir sind offen.
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : n/a, sollen hochwertige Geräte mit gutem Prei/Leistungsverhältnis sein
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     
  2. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Wilkommen!

    die bestehende yküche erinnert mich sofort an. Küche unserer Moderatorin KerstinB hier - Deine übernommen sieht ja aus wie aus Fichtenholz wie ihre. Ihre ist allerdings v Schüler u hat bestimmt genug Auszüge. Was ich hier empfehlen möchte ist, Kerstin nach Modelnamen ihrer Schüler Küche zu Fragen u von derselben. Kollektion Elemente zu nehmen, wie Du sie brauchst u der bestehenden Küche ergänzen, wo nötig Teile austauschen usw, dass Du Auszüge rein bekommst. So würde ich es machen, Galssauschnitten die Hölzer gut zusammenpassen. Dann spart man dabei auch etwas indem nicht alle neu gemacht werden muss, zumals Dir auch ein Teil der bestehenden. Küche doch auch gefällt.

    Wirklich sehr schöne Küche - voll Holz, rustikal, auch unser Stil. Schade, eben nicht so praktisch gemacht wg fehlenden Auszüge, hochgebauten Geräte usw. Aber mit viel Potential. Die bestehende, nettgemachte DAH Enkofferung würde ich auch möglichst versuchen zu behalten. So etwas bekommt man heutzutage auch nicht so billig gemacht.

    Viel Erfolg mit der Altbausanierung!
    H-C

    PS die Planerinnen fragen hier bestimmt noch nach dem Gesamtgrundriss des Geschosses.
     
  3. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Hallo Smurfin, herzlich Willkommen hier im Küchenforum! :welcome:

    Als Landhausfan finde ich solche Küchen einfach nur schön. *kiss* Meine neue Küche hat ähnliche Fronten. Auch ich hatte überlegt, die neue Küche zu erhalten, sie meinen Bedürfnissen anzupassen und in den neuen Küchenraum einzubauen. Letztendlich habe ich mich aber dagegen entschieden. Die neue Küche ist jetzt mein Hauswirtschaftsraum.

    Wie du schon geschrieben hast, dich würde es stören, immer erst eine Tür zu öffnen um dann die Auszüge zu bedienen. Die Küche besteht aber nur aus Türfronten, von den Schubladen einmal abzusehen... Übrig bleibt dann einzig der Kühlschrankhochschrank.

    Aus diesem Grund würde ich doch zu einer neuen Küche tendieren. Um den Charm des Raumes zu erhalten, würde ich wieder eine Landhausküche planen. Magnolie würde ich zu der Holzdecke sehr passend finden.
    Vielleicht kannst du die vorhandenen Schränke auch in einem HWR oder Abstellraum weiterverwenden. Stauraum hat man ja eigentlich nie genug.

    Ich würde den Raum gerne im Alnoplaner anlegen. Habe damit auch schon begonnen. Kannst du bitte den DAH-Kamin ein bisschen bemaßen.

    Nachtrag: Ist der Raum wirklich nur 238cm hoch? Er wirkt auf den Fotos irgendwie höher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2014
  4. Smurfin

    Smurfin Mitglied

    Seit:
    25. März 2014
    Beiträge:
    2
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Hallo :-)

    ui das geht ja fix hier. Erstmal danke für den netten Empfang hier :-)

    Da ich leider noch keinen Grundriss bekommen habe, habe ich eben erstmal das ganze Erdgeschoss anhand meiner Messungen in ein Programm eingegeben, damit ihr mal einen Gesamtüberblick habt. Der "Mauerkasten" im Esszimmer ist der Kachelofen; der im Wohnzimmer der Kamin.

    Thema: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu? - 284747 -  von Smurfin - Grundriss.JPG

    Die Holzdecke ist nicht ganz auf einer Höhe, da wechseln breitere und schmalere Bretter ab. Die schmaleren Bretter gehen etwas tiefer. Und an dieser "tiefsten" Stelle ist die Küche tatsächlich nur 2,38m hoch. Der Hochschrank hat eine Höhe von 2,32. Dazwischen ist noch das Board. Und somit sind wir dann auch schon an der Decke angelangt.

    Bemaßung DAH:

    - In der Höhe beginnt die DAH bei 92cm. Der Balken (um die DAH herum) hat eine Breite von 10cm. Die DAH inkl. Balken beginnt dann bei 82cm.

    - linker Balken, der auf Arbeitsplatte endet: hat einen Abstand von 2,55m von der linken Wand. Der Balken selbst hat eine Breite und Tiefe von 10cm

    - rechter Balken: beginnt 39cm von dem Eck im Dunstabzug, ist auch 10cm breit&tief und hat einen Abstand von 9cm zum Fenster

    Bin froh nun ein paar neue Ideen und Anregungen und Hilfe bei der Planung zu bekommen. Selber steckt man ja oft in seinem Gedankenkarussell fest. Ja, es ist eigentlich wirklich schade um die neue Küche; aber sie ist leider nicht mehr zeitgemäß (meine Mutter hatte eine 7 Jahre ältere, diese hatte allerdings Auszüge... da hätte sich das Problem nicht gestellt ;-))

    Der Kühlschrankhochschrank hat auch keine Auszüge... Aber da wäre es bei einem einzelnen Schrank nicht so schlimm gewesen.

    Meine Idee die Oberschränke, die oberen offenen Regale und die zwei Holzboards mit den Spots zu erhalten ist keine so gute Idee vermutlich...

    viele liebe Grüße aus dem Planungsdschungel,
    Smurfin
     
  5. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Sitzt der DAH-Kamin 92cm über der Arbeitsfläche, bzw. 82cm wenn man bis zum Balken misst? Ich steht grad etwas auf dem Schlauch... :cool:

    Nachtrag: Die Länge der DAH-BAlken hast du nicht?
     
  6. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Ich habe hier eine ganz neue Idee für Dich.
    Guck mal Bilder im Beitrag 25 v Herda in diesem Thread genauer an.

    https://www.kuechen-forum.de/forum/...r-ordnungsfanatiker-und-aufraeumfreaks-2.html

    Ich habe schon genug solche Schrankeinsätze gesehen u die sind auch praktisch. Du musst die nur in Deinen Drehtürenschränken einbauen u dann kannst Du die ganze bestehende Küche so behalten, ohne die Front gar zu modernisieren od zu ersetzen. Es gibt such solche Elemente, die bei Öffnung d Drehtüren mit ausgezogen werden u gelangst gleich die Sachen. Also, bei so etwas brauche ich auch nicht unbedingt Auszügen. Ich persönlich finde solche Lösungen hinter den Drehtüren praktisch f solche Fälle wie Landhausküchen, bei denen mehr Fronten m Drehtüren ohne Griffenwald v lauten Auszügen od gar solche Küche modernes Stils, wo die Front ganz glatt wie durchgehende Wand ohne Einteilung in Auszügen aussehen sollen, praktisch.

    Dann kannst Du das Budget besser in super neue Elektrogeräten wie Miele DGC usw investieren. Nach Quelle zur Beschaffung solcher Elemente kannst Du nette Monteure hier fragen, ob man sie v Hettich usw bekommen kann. Und dann die entweder selbst einbauen, wenn Du es kannst od Schreiner am Ort damit beauftragen f. Paar Stunden.
    Davor machst Du ganz gut Stauraumplanung, um die richtigen Elemente einzukaufen. Und hier helfen Dir auch Planerinnen, sinnvolle Stauraumplanung hinzubekommen.

    Ich finde es wirklich schade, die schöne, noch gut brauchbaren Echtholzfronten aufzugeben. Man bekommt heutzutage Dolch hochwertige Echtholzfronten nicht einfach mal so... Und wie gesagt, solche Systeme f Schrankeinsätze hinter Drehtüren finde ich auch praktisch, auch wenn die Mechanik gewissen Stauraum verbraucht. Aber was soll's - f die schöne Front u Deine Küche ist groß genug.

    VG, H-C
     
  7. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Ist das eine echte Wand, bei der Dunstabzughaube? Das sieht mir fast so aus, als ob da wegen dem Herd und der Dunstabzughaube eine Vorwand gebaut wurde und der Raum eigentlich rechteckig ist?
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Von den Raummassen her wäre eine Insel (z.B. reine Arbeitsinsel an der Wand Planunten angedockt) oder auch eine Spüleninsel (dann Planoben angedockt) leicht zu realisieren. Ueber einer Arbeitsinsel könnte ein schöner Rost mit Küchenzubehör hängen - richtig schön Landhausig.

    Ich würde die Küche komplett erneuern. Mit der bestehenden wird es ein riesen Kompromiss - sowohl optisch als auch funktional.
     
  9. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Hier mal der Leergrundriss mit DAH-Kamin. Auch wenn ich ihn unheimlich schön finde, ich würde ihn wohl doch killen... Er verhindert leider eine schöne Planung, denn auch ich würde hier mit Insel planen wollen. Diese Ecklösung ist dabei leider im Weg... :'(
     

    Anhänge:

  10. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Ich hab mal eine Planug mit Eckkamin und Arbeitsinsel gemacht...
    Du hast in der Checkliste einen Standalone Kühlschrank angegeben, optisch passt der überhaupt nicht in meine Planung, darum habe ich wieder einen vollintegrierten verwendet.

    Das Gesimsbrett würde ich farblich den Fronten anpassen. Bei manchen Küchenherstellern kann man entsprechende Farbe mitbestellen.

    Die Insel könnte man mit den neuen U-Schränken gestalten. In die vorderen Inselschränke würde ich Frontauszüge mit Innenschubladen einbauen. Die rückseitigen müssten dann mindertief werden. Da diese Schränke nicht vorhanden sind, müsstest du die Korpen dann von einem Schreiner anfertigen lassen.

    Ins Eck habe ich einen übertiefen Unterschrank gestellt. Überteife U-Schränke sind wahre Stauraumwunder...*kiss* Hier mal ein Vergelich von normaltief zu übertief aus meiner Küche...
    [​IMG]

    [​IMG]


    Verplant habe ich...

    - Blende
    - Wange
    - Hochschrank für Kühlschrank
    - Wange
    - GSP
    - Spülenschrank
    - 60er Unterschrank im Raster 1-1-2-2
    - 60er Unterschrank übertief
    - 80er Unterschrank im Raster 1-1-2-2
    - 45er Unterschrank im Raster 1-1-2-2
    - Wange
    - BO-Hochschrank
    - Wange

    Insel

    - Wange - 60 - 60 - 45? - Wange - 60 mindertief - 60 Regal mindertief - 45? mindertief
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Juli 2014
  11. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Ach so, vergessen... Nolte hat kein 6er Raster.

    Was es heißt 6rastig zu werden...
    Bild in Originalgröße sehen - 596x466px.
    [​IMG]
    Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
    Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
    In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
    Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
    - 78 cm Korpushöhe
    - 4 cm APL-Höhe
    - 14 cm Sockelhöhe
    -----------------
    = 96 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
    Typische Hersteller wären Schüller, Häcker, Ballerina, Bauformat, Beckermann, Brion, Leicht, Alno usw.
    In diesem Zusammenhang empfehlen wir dann gerne, die Rasterung 1-1-2-2 zu verwenden, denn auch in Schubladen bringt man sehr viel unter, z. B. ein komplettes Kaffeegeschirr ;-).
    3-rasterige Auszüge braucht man in aller Regel nur für wenige Sachen
    --> 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?
    Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
    Gerbera mit ganz vielen übertiefen Auszügen
    Stauraumnutzung von doppelkeks und die Küche dazu
    Küche von Moiree
    Küche von KerstinB und nach dem Umzug
    Küche von Jelena
    Küche von Ulla
    Nekos Küche
    Darlas Küche
    Magnolias Küche
    Vanessas Küche
    Hemerocallis Küche
    Littlequeenies Küche
    Angelikas Küche
    Küche von atmos
    Küche von biggimaus
    Küche von Bodybiene
    Küche von Missjenny
    Küche von träumerle
    Muckelinas Küche
     
  12. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.625
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Es ist ja alles Geschmacksache,aber ich würde es anders angehen:

    1.Alles komplett raus und eine vernünftige Neuplanung.

    2.Vorhandene Küche pimpen (als Zwischenlösung bis neu geplant wird)

    Hängeschränke und Überbauten weg(evtl lässt sich aus den Hängeschränken ein
    Sideboard bauen)

    Innenauszüge hinter Fronten
    Freistehende Arbeitsinsel in Edelstahl oder neutralem Farbton,evtl mit Rigips verkleiden.Die kann man ja dann in idealer Arbeitshöhe planen.

    Auf keinen Fall würde ich die Überbauten für eine Neuplanung verwenden.

    LG Bibbi
     
  13. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Stimme da Bibbi zu. Würde ebenfalls eine neue Küche planen. Mir würde u.a. die doch klobig wirkende Kochecke stören. Den Raum an sich finde ich schön und kann durchaus den Charme behalten.
    Hier meine ich, könnte eine moderne Küche durchaus mit dem rustikal gehaltenen Raum harmonieren.
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Wenn man den etwas landhausigen Touch eigentlich gerne mag und beibehalten möchte, würde ich die DAH-Lösung auch lassen. Wir empfehlen ja auch sonst gerne Lüfterbausteine oder Decken-DAHs in Umbauten einzusetzen. Was dort zu prüfen ist, ist der Durchmesser des Abluftloches nach außen. Der sollte idealerweise 15 cm haben, damit dort eben eine moderne DAH eingesetzt werden kann.

    Was auch immer teuer wird bei Neuanschaffungen sind Kranzlösungen etc. Daher würde ich hier die Hängeschränke mit dem Kranz behalten. An der Fensterseite muß dass Gesimsboard etwas bearbeitet werden, und die Griffposition vom Hängeschrank ist nicht ideal.

    Ansonsten würde ich in einer schönen Kontrastfarbe .. da fände ich auch dunkle Töne passend, moderne Fronten dazuwählen. Denn auch Unterschränke mit Rahmenfronten sind neu nicht günstig, insbesondere, da wir ja auch keine Folien empfehlen können und daher eigentlich nur lackierte Fronten in Frage kommen.

    Wie Conny auch, habe ich aus dem Bestand, allerdings mit dem wohl nur ca. 100 cm breitem Türenunterschrank von der Fensterseite, die Insel gestellt. Von der Rückseite würde ich sehen, dass man da Kiefernbretter installieren kann und seitliche Verkleidung ebenfalls mit Kiefer.

    Entgegen sonstiger Gewohnheiten auch den Sockel rundum in Kiefer.

    Hochschränke jetzt mal nach planunten, damit man vor den Fenstern jeweils schöne Arbeitsflächen erhält. Die planobere Fensterzeile ca. 7 bis 8 cm von der Wand weg, damit Wasser evtl. rübergelegt werden kann.

    An der Fensterfront dann auch ein 45er MUPL ;-)
     

    Anhänge:

  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Irgendwie sieht die Wand links vom Fenster breiter als 92 cm aus:
    [​IMG]

    Stimmen die Maße der planoberen Wand?
     
  16. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.625
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Wie gesagt ,alles Geschmacksache.Ich würde trotzdem Hängeschränke und Überbauten
    entfernen.Die Holzdecke und Fenster bringen genug Leben in die Gestaltung.
    Die rustikale Dunstesse wirkt auch besser ,wenn sie alleine hängt.

    Letztendlich auch eine Frage des Budgets.In eine über 20 Jahre alte Küche sollte man nur begrenzt investieren,die wird ja eher nicht wertvoller.

    Wichtig für die Kalkulation ist auch der höhere Montageaufwand bei solch einem
    Umbau,da alles erst abgebaut werden muss und viele handwerkliche Änderungen
    erforderlich sind.Wenn man das nicht in Eigenleistung erbringen kann,kommen da
    schnell 1500-2000.- mehr Lohnkosten zusammen ,als bei einer kompletten Neuplanung.

    LG Bibbi
     
  17. Herda

    Herda Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2014
    Beiträge:
    418
    Ort:
    bei HB
    hallo smurfin, gibt es schon neue ideen, lösungen, raumverwirklichungen? *kiss*
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Bestehende Küche modernisieren? Oder ganz neu?

    Ja, leider mal wieder wirklich schade. Einige Vorschläge und NULL Reaktion :-\
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Küchenneuplanung für bestehenden Küchenraum in 70er Jahre Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Okt. 2016
Warten Umzug der bestehenden Küche Küchenplanung im Planungs-Board 16. Juni 2016
Küchenkauf im bestehenden Haus - viele Fenster und Türen Küchenplanung im Planungs-Board 13. Apr. 2016
Warten Aufrüstung und Umgestaltung der bestehenden Küche Küchenplanung im Planungs-Board 15. März 2016
Unbeendet Küchenumbau - Zwei Küchenzeilen statt bestehender U-Form Küchenplanung im Planungs-Board 8. Nov. 2015
U-Küche in bestehendes Haus Küchenplanung im Planungs-Board 15. Sep. 2015
Warten Eckküche (Nobilia) durch Erweiterung bestehender Küche Küchenplanung im Planungs-Board 20. Juli 2015
Eckküche (Nobilia) durch Erweiterung bestehender Küche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juli 2015

Diese Seite empfehlen